Panasonic: "Smartphone für Zuhause" mit Android

Der japanische Elektronikkonzern Panasonic hat sein erstes "Smartphone für Zuhause" vorgestellt. Unter der Bezeichnung Panasonic KX-PRX120 bringt man ein DECT-Telefon für den Heimgebrauch auf den Markt, auf dem Android als Betriebssystem im Einsatz ist. mehr... Panasonic, KX-PRX120, Panasonic KX-PRX120 Bildquelle: Panasonic Panasonic, KX-PRX120, Panasonic KX-PRX120 Panasonic, KX-PRX120, Panasonic KX-PRX120 Panasonic

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn das Telefon jetzt anstatt einer speziellen Ladeschale einen Micro-USB-Anschluss hätte, dann will ich es haben.
 
@steffen2: Und was würde dir das bringen ?

Hast du schon gelesen, dass es ein Heim Telefon ist ?

Also wirst du es ja wohl nicht beim Nachbarn oder auf Reisen laden oder ?
 
@andi1983: nein, das nicht. Aber ich kaufe keine Geräte mehr ohne diesen Lade-Anschluß. Egal ob Handy, MP3-Player oder Fotoapparat.
 
@steffen2: dito ;D

allerdigns stell ich mir das umständlich vor ein heim telefon so zu laden da der micro usb anschluss ja nicht sehr leichgänig ist ..

ganz davon abgesehn ist das doch nichts neues android auf nem home telefon ... gibt doch schon zahlreiche davon und sind alle gleich sinnlos und schlecht
das hier wird wohl neuer sein neues android usw aber wird doch auch nicht mehr unterstützt das kennt man doch schon von so nieschen produkten mit android
 
@steffen2: Ja aber das sind alles Geräte die man auch mitnimmt.

Ein Dect Telefon hat aber nur eine Reichweite von bis zu 300m.

Und daher stellt man es auch gewöhnlich in die Basisstation, die ja sowieso mit Strom und dem Telefonnetz verbunden ist.
 
Wenn da Panasonic ein nettes Android entwickelt hätte, das auch DECT kann, dann fände ich die Nachricht wirklich interessant ... so ... ist das im Grunde nur ein Festnetztelefon. Welches OS da auch immer drauf sein sollte ...
 
@JoePhi: Stimme dir 100% zu. Vor allem sieht das ding nicht einmal besonders gut aus. Ist einfach nur ein dicker Klopps auf dem man jetzt n bisschen daddeln und surfen kann, wenn man auf der Couch sitzt und Laptop, Tablet und Smartphone nicht verfügbar sind.
 
Es hätte ja zumindest mal Jelly Bean drauf sein können.
 
wofür braucht man bei einem Haustelefon GPS? Damit man ins Bett findet wenn man sich in seiner Villa verlaufen hat!?!?
 
@DasRenTier: Ja! besonders weil GPS ja so toll zu hause funktioniert... bitte beachten sie die Straßenverkehrsordnung... in 5m links abbiegen... :P
 
@DasRenTier: weil sonst kein Zugang zum Google Play Markt :D
 
Gute Idee, schlechte Umsetzung. GPS nutzlos, 0,3 Megapixelkamera eignet sich nicht wirklich zum Skypen (Videotelefonie). Vielleicht klappts beim nächsten mal.

Aber die Idee ein Haustelefon das meine Fernbedienung ersetzt, kleine Spiele laufen, meine Mails checkt und mich benachrichtig, ist wirklich cool. Aber eigentlich würde ein "Handy Dect Adapter" reichen, wo ich mich nur mit dem Handy "andocke" wenn ich daheim bin.
 
@battleck: fritz app phone
 
@azmandius2000: Genau, funktioniert super!
 
@overload125: Nein, genauer genommen denkt man nur, sie funktioniere super. Fragt mal euren Gesprächsteilnehmer nach eurer Gesprächsqualität. Sie ist einfach unfassbar schlecht, schlimmer als ein Überseetelefonat vor 20 Jahren. (getestet mit Motorola Defy+, Sony Xperia tipo, Nexus 4 und Nexus 7 in verschiedenen Haushalten)
 
@M!REINHARD: Nicht grundsätzlich. Ich habe mich von China aus über das China Unicom Netz und meinem Nexus 4 über VPN auf die Fritz.Box! verbunden und einige Gespräche nach Deutschland geführt, meine jeweiligen Gegenüber dachten ich stehe im Nachbarraum so deutlich waren die Gespräche. Wenn ich hier zu Hause bin hat sich auch noch nie jemand über die Qualität beschwert.
 
@azmandius2000: braucht man halt auch ne FritzBox zu.
 
@battleck:
Bei meinen Samsung Note funktioniert das ohne App oder zusätzliches Gerät, Voraussetzung IP-Anschluss.
 
hm, ich hab auf meinem smartphone die fritz app für zuhause, welche mich dann über wlan an die festnetznummer anschliesst. somit kann ich dann auf festnetztelefonate über mein handy führen. was brauch ich dann nochmal ein DECT telefon? das handy liegt eh ständig in reichweite.
 
@azmandius2000: Die App hab ich auch, das Wlan muss aber ständig aktiv sein damit da anrufe ankommen können, das zieht enorm die akku leer. Ein Androidtelefon mit integriertem DECT wäre da schon klasse. Es kann ja witerhin Wlan aktivieren wenn es mit externem strom über die station versorgt wird.
Und wenn so eine Umsetung wie andere DECT Telefone auch unter 100e kostet, ist das ne echte alternative um mehrere davon in der wohnung zu verteilen. VOn seinem 500€ smartphone kauft man sich sicherlich nicht mehrere damit man eine gute raumverteilung hat ;)
 
@megamacy: Soll £169 ($259) kosten, also knapp 200€
 
Vieleicht ne gute Alternative zum Speedphone 700 und 701. Das 700er war ja ein Flop, das 701 soll ja schon recht gut sein.
 
Wer eine Fritz.Box! hat kann jedes Smartphone als "HeimSmartphone" verwenden. http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=201404
 
Genial! Ich liebe diese Firma.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!