Ex-Windows-Chef darf nicht zu Apple oder Google

Microsoft hat sich bekanntermaßen bereits vor einiger Zeit von Steven Sinofsky getrennt, der als Chef der Windows-Sparte die treibende Kraft hinter dem Wechsel auf die neue Oberfläche des Betriebssystems war. Jetzt wurde bekannt, dass sich die ... mehr... Windows 8, Steven Sinofsky, Sinofsky Bildquelle: Microsoft Windows 8, Steven Sinofsky, Sinofsky Windows 8, Steven Sinofsky, Sinofsky Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine ganz normale Vertragsklausel.
 
@Tomarr: So was steht auch in meinem Arbeitsvertrag. Ich habe 1 Jahr Konkurrenzverbot bei jeglichen Firmen in der selben Branche. Wobei...Das mit dem "Lästern" steht nicht drin. ;) ^^
 
@Tomarr: Die in D z.B. nicht zulässig wäre, da sie einem Berufsverbot gleich käme und damit sittenwidrig ist.
 
@LastFrontier: Auch in meinem Vertrag steht das ich nicht zur Konkurenz gehen darf. Und das ist durchaus zulässig. Solange es auf Zeit ist.
 
@Tomarr: siehe [re:4] Jean-Paul Satre
 
@LastFrontier: Sie müssen dich nur finanziell entschädigen, dann ist es rechtlich einwandfrei.
 
@Jean-Paul Satre: Genauso schaut es aus.
 
@Jean-Paul Satre: Wenn die Konkurrenz einen wirklich will, kümmert die sich um die rechtlichen Dinge, die durch die Anstellung entstehen.
 
@LastFrontier: Das ist auch in Deutschland zulässig. Es darf aber nur einen kurzen Zeitraum umfassen, z.B. 6 Monate. Eine finanzielle Entschädigung ist nicht notwendig.
 
@Nunk-Junge: Es ist nur dann zulässig wenn dir für diese Zeit (maximal 24 Monate) eine Karenzentschädigung geleistet wird; mindestens 50% der letzten Bezüge. Das vereinbarte Beschäftigungsverbot entfällt ersatzlos, wenn der Arbeitnehmer fristlos kündigt. Hier hat ein Arbeitgeber aber Schadenerstazansprüche. Kündigt ein Arbeitnehmer jedoch Fristgerecht, so ist die Beschäftigungsklausel unerheblich, da nicht rechtmässig. Also: Nach Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist darf man seinem Arbeitgeber grundsätzlich Konkurrenz machen, also auch zum direkten Mitbewerber wechseln.
 
besser wenn er nicht zu google geht, nach dem verbrechen an windows ^^
 
@Mezo: Er war aber auch für Windows 7 verantwortlich? Welches Verbrechen also?
 
@departure: Er meint MetroUI, und da hat er Recht.
 
@doubledown: über das funktionale lässt sich streiten und da gehen die meinungen auch weit auseinander,... das designtechnische muss ich allerdings sagen hat eingeschlagen,... komischerweise ist kurze zeit später der google playstore mit ähnliches design gekommen, auch apple macht n neues design in flacher (sicher nicht abgekupfert, aber inspiriert) und auch ich bin von der einfachheit begeistert... über das funktionale sag ich nix!
 
@Mezo: Na hoffentlich, nicht das Google auf einmal konkurrenzlos gute Produkte anbieten kann^^
 
@bLu3t0oth: kann doch ms auch nicht, außer bei ihrem monopol windows.
 
@Mezo: mmhh.. der musste jetzt wohl sein :D
 
@bLu3t0oth: jap ;)
 
@bLu3t0oth: Haha du hast das Ironie Schild vergessen ^^^
 
@Mezo: Google.de mit Modern-UI *fröstel*
 
@Memfis: "Google.de mit Modern-UI *fröstel*" Das wäre doch mal was^^ endlich ein anständiges Design bei den Google Produkten, IOS 7 macht es ja auch vor;)
 
Tja, was ist von dem Mann zu halten? Wer würde ihn wollen? Einerseits hat er Microsoft das hocherfolgreiche Windows 7 beschert, danach andererseits aber auch Windows 8/Metro/ModernUI. Ich verstehe jetzt bloß nicht, warum er nicht zu EMC gehen dürfte. EMC ist doch ein Storage-Laden. Da hat Microsoft selbst doch gar nichts im Angebot (O.K., den Windows-Storage-Server, aber das ist bloß eine Software, EMC ist in erster Linie aber ein Hardwarehersteller).
 
@departure: Sowohl Apple als auch Google würden den Herrn mit offenen Händen und Millionen empfangen. Schon allein wegen seiner Erfahrung in dem Business.
 
@Edelasos: weswegen wurde er noch mal bei ms gegangen?
 
@Mezo: Lies den Artikel?! ;) Das bedeutet aber nicht, das er schlecht ist bzw. das dies Google oder Apple Interessiert.
 
@Edelasos: Verstehe, das kann natürlich sein. Aber deswegen gleich Minus? Ich hatte doch nichts behauptet, sondern eine Frage gestellt!
 
@departure: Das Minus war nicht von mir :)
 
@Edelasos: O.K., passt.
 
@departure: ich denke mal bei Windows 8 hat man ihm sehr viele vorgaben gemacht, so das er keine Chance hatte etwas ordentliches zu entwickeln.. Unter einer Führung von Baller wird so etwas auch nicht wirklich möglich sein. Ballmer ekelt alle guten Mitarbeiter die ih widersprechen konsequent aus der Firme, zurück bleibt nur der Rest der nur ja sagt. Und das Ergebnis sieht man ja, bei WP, Win8 und dem Surface.. Flop, Flop und noch ein Flop..
 
@Horstnotfound: Hhmmm, ich meine, mal gelesen zu haben, daß der Mix aus Metro und dem herkömml. Desktop schon seine Idee war.
 
@departure: Julie Larson-Green war auch maßgeblich an dem Mist beteiligt.
 
@departure: hätte man dem Kunden von Anfang an die Wahl gelassen, ob man auf dem normalen Desktop oder mit der Modern UI startet, hätte sich bestimmt niemand so sehr darüber beschwert. Die Modern UI mag nicht schlecht sein, nur wenn man mit dem Holzhammer versucht, das sie jeder benutzen muss, dann kann das nichts werden. Ich denke Steven Sinofsky hatte da auch so viel Weitsicht das zu erkennen.. Nur eben Onkel Ballmer wird das anders gesehen haben..
 
Winfuture ist verdammt spät dran, dazu gab es schon News, die genau das vermeldet haben:
http://winfuture.de/news,76808.html
 
Mal neben seinen Leistungen: Er ist mir immer noch am sympathischsten von der ganzen MS-Gruppe, die man so kennengelernt hat. Ganz oben in der Rangliste der ....brocken stehen Ballmer und gleich dahinter Gates.
 
@wingrill4: "Stattdessen soll Sinofskys Führungsstil, ganz im Gegensatz zu seinem ruhigen Auftreten in der Öffentlichkeit, verhindert haben, dass er eine noch höhere Rolle im Unternehmen einnimmt. Lange Zeit wurde er als Nachfolger von CEO Steve Ballmer gehandelt, soll sich dabei aber selbst im Weg gestanden haben, da Sinofsky vor allem als aggressiv beschrieben wird." Sowas ist dir sympathisch? http://winfuture.de/news,72982.html Was ist denn dein Problem mit den anderen beiden?
 
@Knerd: Sein Problem ist, daß es um Microsoft geht. Das solltest du aber inzwischen wissen, daß er zur MS-Bash-Troll Fraktion gehört. Alles was schlecht für MS ist, findet er dufte. Kannst ja mal ein paar seiner restlichen Beiträge aus dieser Woche lesen. Das er hier schon in der 3. Inkarnation dabei ist, sagt doch alles.(wingrill4)
Daß diese Leute nichts anderes zu tun haben wundert mich allerdings.
 
@wolftarkin: Ich weiß, ich mag es nur Trolle zu trollen :D
 
@wolftarkin: Mach dir keinen Kopf um mich, komme sehr gut klar, auch was meine Meinungen zu bestimmten Themen angeht. Musst dich ja nicht selbst auf den Schlips getreten fühlen.
 
@Knerd: was heißt aggressiv? Gibt's Beweise dafür, dass er andere geschlagen oä hat? Nicht alles, was in den Medien steht, muss man glauben, schon gar nicht hier.
 
@wingrill4: Du hast meine andere Frage nicht beantwortet ;) Natürlich muss nicht alles stimmen, aber eine Quelle ist eine Quelle ;)
 
@Knerd: Zu Gates: das hat computergeschichtliche Gründe. Zu Ballmer: das hat einfach menschliche Gründe.
 
Ganz ehrlich, wenn ich Apple oder Google wäre würde ich den Typen eh NIEMALS einstellen! Der ist für den ganzen KachelMist am Desktop verantwortlich!! Kein Wunder dass MS den Typen rausfgeschmissen hat.... und jetzt muss MS die Folgen von diesem Win8 Metro GAU ausbaden....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte