Moskau: Polizei sammelt Handy-Daten in der U-Bahn

Die Moskauer U-Bahn wird von der Polizei in Kürze mit zahlreichen Sensoren ausgerüstet, die in der Lage sind, Informationen über die Mobiltelefone der Passagiere zu sammeln. Offiziell heißt es, dass man damit gegen die häufigen Diebstähle der Geräte ... mehr... Metro, U-Bahn, Moskau Metro Bildquelle: Moscow Metro Metro, U-Bahn, Moskau Metro Metro, U-Bahn, Moskau Metro Moscow Metro

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und denen geht es wirklich um Handydiebstahl? Würde ich n Handy klauen wäre die Simkarte doch das erste was ich wegwerfen würde? O.o
 
@Awake: War das ne rhetorische Frage? Ich meine es geht hier im die lupenreine Demokratie Russland.
 
@JoePhi: Ja natürlich war das eine rhetorische Frage, die News ist ab dem Punkt "Offiziell heißt es, dass man damit gegen die häufigen Diebstähle der Geräte vorgehen will." eigentl. schon zu Ende. ;)
 
@Awake: Ich glaube der Aussage sogar :) Der Kreml würde das auch inoffiziell und im geheimen machen ohne irgendwelche Probleme zu bekommen.
 
@JoePhi: Ja, in dieser lupenreinen Demokratie wird aber nichts verheimlicht wie in unseren "wirklich absolut reinen" Demokratien hier im Westen. Wenn die im Kremel meinten, sie müssten eine übertriebene VDS fahren, dann würden die das auch genau so sagen und nicht wie unsere Politiker hier nach ihrend welchen fadenscheinigen Ausreden dafür suchen.
 
@doubledown: Stimmt. Wenn die im Kreml eine demokratische Wahl durchführen, dann ist die auch total demokratisch. Weil - wenn die manipulieren wollten, dann würden die das auch sagen, oder?
 
@JoePhi: Hehe, ja, das ist die einzige Ausnahme :) - Der Schein, dass das Wahlsystem funktioniert, muss natürlich gewahrt bleiben.
 
@JoePhi: Betonung liegt auf "total" wie "totalitär"!
 
@JoePhi: "Weil - wenn die manipulieren wollten, dann würden die das auch sagen, oder?" - Die gleiche Frage könnte ich dir stellen. Würden das unsere Politiker tun?
 
@Ryou-sama: Vielleicht. Aber der große Unterschied bei uns ist, dass die Judikative von der Exekutive und Legislative getrennt ist. Im Zweifelsfall kommt das raus und wird dann entsprechend behandelt. Wie man an vielen Beispielen sehen kann ist in Russland die Judikative und Legislative nur ein Werkzeug der Exekutive. Allein schon deshalb wirken die GER <-> Russland Vergleiche recht ... hm ... albern.
 
@Awake: Das ist ein krasses Problem in Russland. http://www.youtube.com/watch?v=f-nUxexMejg
 
Wie soll das denn bitte funktionieren?
 
Tipp an die Moskauer Handydiebe: geklaute Handys einfach in einer mit Alufolie beklebten Tasche aufbewahren... Es ist wie immer: die, die damit "offiziell" verfolgt werden sollen sind die ersten die wissen wie man das umgeht.
 
Ich weiß nicht so langsam wird man ein wenig abgestumpft was empörung gegenüber massiver Verletzung von Persönlichkeitsrechten angeht. Gehts euch da genau so wie mir?
Offenbar gehört es zu guten Ton in den letzten Jahren immer dreister als Staat bzw. Land usw. vorzugehen und vom Bürger zu erwarten er wäöre mit dem Klammersack gepudert.
 
@D0N: Solange es den Großteil der Bevölkerung nicht interessiert oder dieser keine Reaktion zeigt, und Sicherheit als das Supergrundrecht akzeptiert wird ... wieso nicht? Und das mit den bösen Russen ist ja lächerlich, die Amis können das von ihrem Büro raus und das auch mit mehr als 5 Meter Radius ;)
 
Und angenommen, mein Handy wird geklaut, reicht es dann, meine Handy-Nummer bei der Polizei anzugeben? Wenn ja, dann ist mit dem System jeder Benutzer eindeutig identifizierbar und verfolgbar!
 
@Alomo: Nur eingeschränkt. Ein Vertrag ist halbwegs auf eine Person bezogen. Ausgenommen Firmenverträge. PrePaid ist weitgehend anonym.
 
@Schrimpes: prepaid muss man doch auch registrieren und wenn man da nicht gerade irgendwelche fakedaten angibt, dann sollte das ganze doch auch auf eine person gebunden sein (teilweise wird auch der ausweis verlangt)? edit: so ist es zumindest hier in deutschland.
 
@Mezo: Also es gab schon so manch PrePaid-Aktion von Vodafon und o2, da wurden die verschenkt. Meinen Namen musste ich da nicht angeben. EDIT: Ich korrigiere mich. Bei Aktivierung muss man seine Daten angeben.
 
@Schrimpes: Oder man kauft es vom Typen auf der Straße. Die melden das alles auf ihre eigenen Namen an und laufen durch die Cafes, wo sie dann die Karten verkaufen für nen Fünfer.
 
Ginge es um Diebstahl, würde man die Provider zwingen, dass gestohlen gemeldete SIMs/IMEIs nicht mehr benutzt werden können. Vermutlich wird das in Russland aber genauso wenig gemacht wie in den meisten anderen Ländern?!
 
In Ostdeutschland haben die es vor paar Jahren auch ilegal gemacht und was gab es ausser einer Aufregung? NIX! Aber: Russland, pfui, böse, Deutschland: dem Himmel gleich! (ich spreche NUR von dem illegalem Abhören von Handys!)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.