C wie Zukunft: Neue Hinweise auf ein Billig-iPhone

Ein neues Foto aus China hat den Spekulationen um die zukünftige Entwicklung von Apples iPhones neue Nahrung gegeben. Denn dieses weicht vom bisherigen Namens-Schema ab. mehr... Apple iPhone, Billig-iPhone, Budget-iPhone Bildquelle: Techdy Apple iPhone, Billig-iPhone, Budget-iPhone Apple iPhone, Billig-iPhone, Budget-iPhone Techdy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht C = China
 
@bumabuma: oder C = for Clowns
 
@bumabuma: oder C = cheap
 
@Frequency: C = Color.
 
@bumabuma: C = Crap
 
@207mob: C = my by Child
 
@bumabuma: C steht für ¢ wie das S für $ steht. ;)
 
@bumabuma: C = Can forget.
oder C = Crack (zerberechen und wegschmeissen)
 
@bumabuma: C is for Cookie, ganz klare Sache http://youtu.be/Ye8mB6VsUHw
 
C steht für "Copy"
 
@frust-bithuner: Und wieso ? Oder nur, weil es in China produziert wird ? Ja, China kopiert gerne. Aber auch Japan hat in den 70ern und 80ern gerne kopiert und auch Deutschland, um ihre Sachen im damaligen Weltreich Großbritannien zu verkaufen (Herkunft Made in Germany mal googlen). Das ist nur eine kurze Phase bis dann eigene Entwicklungen produziert werden. Schau nur was Japan für Innovationen herausgebracht hat.
 
@ephemunch: Wenn schon googlen dann richtig. Der Begriff "Made in Germany" wurde von den Briten geprägt, um auf die minderwertige deutsche Ware hizuweisen und hat sich zum Gegenteil entwickelt. http://de.wikipedia.org/wiki/Made_in_Germany
 
@HaPe2013: Du hast zwar recht was die Marke betrifft, aber die Industrialisierung ging von England aus, so dass die einen entsprechenden Vorsprung hatten; das Agrarland Deutschland, welches sich versuchte zu industrialisieren, hat massiv Industriespionage betrieben und zunächst tatsächlich "billige Kopien" hergestellt. Erst im Lauf des 19. Jahrhunderts wurde die Qualität so gut, dass "Made in Germany" zu einem Qualitätssiegel wurde.
 
@frust-bithuner: 19. Jhd? Du vergleichst Industriespionage aus dem 19Jhd mit dem Extremkopieren von China des 21. Jhd? Ernsthaft?
 
C wie Zukunft war doch eine CDU Kampagne.
 
C für "Cheap"
 
C für Cheap (billig)
 
C für Carlo
 
Noch billiger?
 
Celeron CPU, am billigsten^^
 
Oder einfach nur "iPhone China".
 
Ein günstigeres iPhone kann ich mir ja sehr gut vorstellen... Aber doch nicht NOCH kleiner!?
 
@Joebot: Wie kommst du auf kleiner?
 
@Rodriguez: "darauf hinauslaufen, dass Apple ein zweites, kleineres iPhone anbieten will"
 
@Joebot: Ok, dämlicher Text im Artikel. Kleiner im Sinne von abgespeckt, nicht von der Displaygröße. Ein neues Modell statt dem Abverkauf des 4s macht ja gerade nur dann Sinn wenn es einen 4" ubd einen Lightning Anschluss hat. Sonst bräuchte man ja kein neues.
 
@Joebot: was heißt noch kleiner? Soll Apple erst warten bis ihr iphone ein 5 zoll Display hat und dann ein iphone mini rausbringen? Die sogenannten mini von Samsung oder htc erfreuen sich durchaus großer Beliebtheit.
 
@Joebot: Ich mag kleine Handys. finde nden 4Zoll, 5Zoll-Wahn eh schon verrückt für ein Handy. Wenn ihr so große Displays wollt, steckt euch ein Tablet in die Hosentasche. ^^
 
C für "Carbon monoxide" = Schön aus was für ökologischen Stoffen die Verpackung hergestellt ist. Sehr Umweltfreundlich.
 
@Stoik: bin wohl der einzige dem das auch als erstes aufgefallen ist
 
@Tea-Shirt: Ja man merkt wie umweltbewusst einige WF User sind durch das Minus Geklicke. tzzz
 
@Stoik: Nachhilfe: "C" = "Carbon" = Kohlenstoff (Feststoff); "CO" = "Carbon monoxide" = Kohlenmonoxyd (Gas, giftig); "CO2" = "Carbon dioxide" = Kohlendioxyd (Gas, relativ harmlos);
 
@rallef: Jap schon klar, bei der Kunststoffherstellung werden wohl keine dieser Stoffe freigesetzt?
 
Vielleicht steht das C auch für "Crap"...wer weiß das schon ^^
 
C wie C-Netz...falls sich daran ueberhaupt hier noch jemand erinnert :-)
 
@Bogy: Mensch, der war ja witzig!
 
C wie Crap ^^ Galaxy S4 ist besteee
 
@kemalXxX: S wie Shit?
 
C wie sinnloses Gerücht
 
C für cable das erste stationäre iPhone für die kommode xD
 
C wie Cook. Immerhin gab es schon ein S wie Steve. Und ein G wie God.
 
Billig I-Phone, da träumen einige in die völlig falsche Richtung. Ich hör schon das Gejammer bei 450 Euro für 8GB Speicher
 
Apple muss zumindest in den Mittelklasse Markt einsteigen um Investoren zu beruhigen. das Iphone ist das einzige Gerät was derzeit stabil läuft, das Ipad ist rückläufig wir fast alle anderen Produkte von Apple auch. Der privilegierte Status der betuchten zieht nicht mehr und mit wirklichen Produktneuheiten hat es langsam auch ein Ende. Smartphones, Tablets... Wir können alles noch größer und schmaler machen, die Produkte bleiben letztendlich was sie sind. Nun heißt es gewinnen durch überzeugen und nicht mehr gewinnen durch Prestige.
 
@kkp2321:
Und bei welchen Hersteller sieht das anders aus?
 
@Nania: Bei allen.
 
@kkp2321:

Aha welcher hersteller kann den zur zeit mit innovativen geräten auftrumpfen? Welcher Hersteller hat eine Strategie die auch in 2-3 jahren noch Fuß fasst?
 
@Nania: Definiere innovativ, Apple ist derzeit nicht mehr oder weniger innovativ wie jeder andere hersteller auch.
 
@kkp2321:
ich beziehe mich jetzt nicht auf Apple.
Klar mus Apple umdenken.
Aber bei den Massen Android Schwemme sticht doch auch nichts besonderes mehr raus. 99% der Android Kopierer machen nur was gerade "verkaufsfähig ist" Was ich sagen will. Die produzieren die Geräte, klatschen Android drauf. Und fertig. Obs oder wie es läuft interessiert die Hersteller nicht.
 
@Nania: Der Billigmarkt floriert halt. Man darf auch nicht die Schwellen- und dritte Welt Länder vergessen, welche immer moderner werden und sich kein iphone, Galady und Lumia leisten können. Android ist frei und ungebunden und damit das vorteilhafteste für jeden Hersteller und die welche sein wollen.
 
@kkp2321:
ja das verstehe ich natürlich.
Aber irgendwo wirds für "teure" Iphones sicher immer einen Nerd Markt geben. So wie es für teure handtaschen und handgefertiget Schuhe auch einen Markt gibt. Will ja nicht jeder in Plastik Latschen rum rennen.
 
@Nania: Sagt ja auch niemand das Apple den teuren Markt aufgeben soll. Aber diese Monokultur funktioniert einfach nicht mehr. Dafür ist der Markt und die Auswahl sowie die Preisspanne zu groß um das sich Apple nur auf teure high-end Geräte beschränken kann.
 
@kkp2321:
Bis jetzt sind sie damit aber gut gefahren. Was den Reingewinn betrifft. Sicher Android holt auf. Kein Wunder wenns sich 100 Hersteller um die Vermarktung jener Androiden bemühen.
Aber wie gesagt. Ich sehe Apple da jetzt nicht in Bedrängnis.
Die Frage ist doch: Müssen sich überhaupt im Billig Sektor mitmischen? Die werden das schon abwägen, wie und wieviel da in Dritt Ländern mit günstigeren IOS Geräten noch aus dem Markt zu quetschen geht.
 
@Nania: Bis jetzt? Der Kurs geht seit Monaten bergab.
 
@kkp2321:
berg ab ist gut
Du meinst doch nicht etwa die gehypte virtuellen 500$ Dollar Marke.
War doch abzushen das man sich dort kaum lange halten kann.
Aber die anderen Hersteller haben auch ordentlich zu knabbern.
Die Märkte sind halt satt. Chancen haben hier und da noch hersteller für 100$ Android Smartphones. Solche geräte werden gerne in der dritten Welt genommen. Kein Markt für Apple...
 
@Nania:

re news: Die Namensgebung 5C hat sich wohl als halbwegs haltbar erwiesen. Die abgebildeten Ladeschalen sind allerdings Fakes. C wie Color.
 
@kkp2321: 1) Das iPad ist NICHT rückläufig. Der Vergleich mit dem Vorjahresquartal hinkt einfach nur. Denn das war das Startquartal des iPad 3, diesmal ist es das dritte(!) Quartal eines neuen iPads. Das Gegenteil ist also der Fall_____ 2) Die Aktie ist NICHT beunruhigend. Zwar sinkt die Aktie seit einiger Zeit, allerdings wieder auf Normalniveau. Ungewöhnlich war der vorherige unnormale Anstieg innerhalb kurzer Zeit. Als Anhaltspunkt: Kurz vor Jobs Tod lag sie bei 280 Punkten, jetzt bei 340. Wenn Apple unter Jobs also erfolgreich gefahren ist, fahren sie jetzt 1,22 mal so gut._____ 3) Apple muss NICHT in den Mittelklasse Markt einsteigen, da sie bereits dort sind. Sie verkaufen jetzt schon ein Gerät in dem Segment. Das iPhone 4. Da beim näcshten Generationswechsel das 4s an diese Stelle tretten würde, braucht man aber ein abgeändertes 4s um den Lightning Port und die 4"er Auflösung zu pushen. Das iPhone 5c. ____ 4) Es ist NICHT entscheidend die Absatszahlen zu erhöhen. Für Unternehmen und Aktionäre sind die Gewinne entscheidend. Lieber 1 Mio Geräte mit 100 Dollar Marge verkaufen, als 10 Mio mit 9 Dollar Marge. Bei Samsung sieht man ja neuerdings, wie man sein eigenes Gewinngeschäft mit Billig-Verkäufen verschlechtert. ___ Netscheidend sind nicht neue Märkte oder neue Geräte. Entscheidend ist das bestmögliche Angebot. Wenn man ein gutes hat und dieses weiter verbessert, hat man ein besseres als vorher. Dann braucht man die beiden Notausgänge nicht.
 
@Rodriguez: schön zusammengefasst.
 
@kkp2321: Das iPad ist nur "Rückläufig" wenn man 2 aus iPad-Sicht überhaupt nicht wirklich verglichbare Quartale miteinander vergleicht: Q3/2012: iPad 3 mit Retina Screen gerade eben erst erschienen mit Q3/2013: das letzte neue iPad über 6 Monaten erschienen.
 
C steht für CHANGE, also Veränderung.
 
Steve Jobs würde sich im Grabe rumdrehen wenn er das wüsste. Verwässerung der HighEnd-Marke Apple.
 
@mike1212: Auch unter Jobs wurde schon der Vor-vorgänger weiter verkauft. Diese Rolle nimmt jetzt das besagte "5c" ein, da man diesmal für einen schnellen Wechsel auf den Lightning Port und die 4" Auflösung eben nicht das 4s weiter verkaufen kann. Preislich wird sich also im Vergleich zur Jobs Zeit nicht wirklich was ändern.
 
C wie Chameleon, schließlich steckt in iOS 7 viel Android, Windows Phone und iOS6 drin.
 
@hhgs:
Wo hast du das aufgeschnappt ?
 
Ich glaube das ist die richtige Entscheidung. Natürlich könnte Apple mit wenigen Produkten überzeugen. Schließlich schlagen sich die 4-5 Mac Modelle auch sehr gut gegen Windows. Aber die Aktionäre werden da nicht locker lassen. Es fehlt ein Steve Jobs, der den Aktionären mal den Mittelfinger zeigt. Da bleibt Apple nichts anderes übrig. So lange sie in den nächsten Produkten etwas größere Software/Hardware Verbesserungen zeigen, wird es weiterhin super laufen.
 
@algo: Ich glaube auch Jobs wäre hier an seine Grenze gestoßen. Sein extrem konservatives, nahezu extremistischen Denken hätte hier vll. einen "Untergang" noch beflügelt. Apple muss sich neu aufstellen, wenn sie nicht im Erdboden versinken wollen.
 
@kkp2321:

Also jeden Monat neue Bilig Plastik Iphones und Tablets auf den Markt schmeißen wie Samsung und Konsorten?
 
@Nania: Im gleichen Zyklus wie bisher auch.
 
@kkp2321:
Das steht aber nicht im Einklang mit Apples Philosophie.

Und arm werden die trotz allem nicht, auch wenn die nur ein schmales Portfolio haben. Klasse statt Masse.
 
@Nania: Die jetzige Philosophie steht nicht mehr im Einklang mit den Investoren. Sie müssen sich verändern, vll. sogar neu erfinden.
 
@kkp2321:
erfinden ist gut! Telefone/Smartphone wurden ja schon erfunden. Dieser Markt ist platt. Da gibts nichts mehr zu verdienen. FullHD QuadCore usw. Nur wen interessiert das alles? Der Smartphone-Markt steckt in der Innovations-Krise. Und ich sehe zur zeit keinen einzigen Vorreiter. Nur Massenhersteller ohne jegliche idee hinter ihren Produkten. Tja was könnte Apple bloß Saloon fähig machen?
 
@Nania: das war auf sie selbst und nicht auf deren produkte bezogen. ihre Philosophie müssen sie halt ändern.
 
@kkp2321: Genial. Sie haben die erfolgreichste Stategie von ALLEN, sind weiter weg vom "Erdboden" als ALLE anderen, haben mehrere erfolgreiche Standbeine, und du forderst das sie sich ändern :D
 
C=chain=Kette/Fessel.... also alles wie gehabt.
 
Als ob *irgendwer* *irgendein* Produkt mit "C wie cheap" bewerben würde. *kopfschüttel* Was kommt als nächstes, "iPhone 7A" - für Arme? Oder doch "Advanced"?
 
@RalphS: Es soll ja auch ne Firma geben, die angebissenes Obst als Logo hat ;)
 
@OttONormalUser: Es soll ja auch Firmen geben, die ihre Erfahrungen in der Produktion von Gummistiefeln erfolglos in die Smartphone-Produktion gesteckt haben.
 
C = Chica: Das iPhone für Frauen; Könnte sich aber auch um eine Outdoor Variante handeln, das iPhone 5 "Chuck Norris"
 
Das Teil wird das 4S zum Preispunkt von 399 ersetzen - ganz simpel. Da das 4S noch einen 3,5" Screen hat und den alten Connector ist es einfach nicht sinnvoll hiervon noch bis Ende 2014 Neugeräte zu verkaufen. Damit sorgt man dafür, dass alle Geräte ab Ende 2013 wieder einheitlicher sind und den Anlass nimmt man um mit den Farben und dem Plastikgehäuse etwas "frischeres" zu bieten was auch sehr gut zu iOS 7 passt. P.S.: Geile Überschrift!
 
@Givarus: dann seh ich aber schwarz für Windows Phone ...
 
@Givarus:
Klingt plausibel.
 
@Givarus: Das 4S kostet allerdings UVP 579€, im freien Handel um die 480€. Das 4 ohne S, ja, das kostet 399€. ;) Hab aber heute gelesen, es bekommt wohl die Innereien vom 5er, von daher erwarte ich eher 449€ - 499€. Das 4S könnten sie ja trotzdem noch verkaufen, zumal auch iOS 7 nach wie vor für iPhone 4 und 4S erscheint.
 
@rainmein: Nach der bisherigen Vorgehensweise von Apple wäre der Preis des iPhone 4S nach der Vorstellung des neuen iPhones wohl auf 399 Euro gesenkt worden. Es macht aber keinen Sinn das 4S weiterhin anzubieten und zwar genau aus den Gründen die Givarus genannt hat.
 
@Chris81: Ahja, richtig, Denkfehler. ;) Sollte es aber wie gesagt die iPhone 5 Innereien bekommen, werden sie den Preis von 399€ imo nicht erreichen können (und brauchen deshalb das 4S am untersten Spektrum). Plastik macht die Produktion zwar sicher billiger und einfacher, aber Apple will genauso auch große Margen.
 
Ich kann ja wirklich nicht verstehen, dass man jetzt schon wieder ein Telefon baut, das mich als Nutzer gar nicht sonderlich im Auge hat.
Sicher, Hardware ist wichtig und die sollte man auch immer auf den neuesten Stand halten. Doch frage ich mich schon auch, warum man mal nicht versucht, etwas mehr Innovation und neue Ideen umzusetzen. Ich werde jetzt mal ein wenig Fiktion betreiben:

Man hat doch so viele gute Entwickler in den App-Stores - das nicht nur bei Apple. Warum versucht man nicht, sie für, ich nenne es mal Social-OS, zu gewinnen. In den 80er-Jahren hatte man, auf Grund von sehr geringer Kapazität, wunder schöne, zweckgebundene Kleinstgeräte. (Pocket Spiele) Heute hat man doch dieses Kapazitätsproblem nicht mehr. Also könnte man doch mit Entwicklern, die sich spezialisiert haben, angepasste Betriebssysteme entwickeln, die auf den Kunden und nicht auf den Hersteller angepasst sind. So könnte man beispielsweise auf Basis von IOS oder Android, ein komplett, für den Officebereich, den spielebereich und vielleicht auch noch für alle anderen Bereiche, OS-Versionen erstellen, an denen die App-Entwickler beteiligt wären und sich die Hardware anpasst. Denn für die genannten Bereiche werden doch auch teils andere Bedienungsmodelle benötigt. Auch könnte man mit diesem Modelle den Gewinn auf beiden Seiten maximieren und für den Kunden trotzdem Subventionieren. Ich wäre nämlich durchaus bereit, ein für's arbeiten benötigtes Gerät zu kaufen und eines für den privaten Gebrauch. Ein weiterer Vorteil wäre, dass man eben auch viel mehr Funktionalität Systemübergreifend zur Verfügung stellen könnte. So könnte ich mir vorstellen, das es Möglich wäre, Verschiedene Office-Anwendungen so zu verzahnen, das man im Textverarbeitungsbereich direkt Daten an sein E-Mail-Programm senden könnte ohne die Textverarbeitung verlassen zu müssen. Bei Spielen die Möglichkeit hat direkt aus dem Spiel an Facebook zu posten, ohne das Spiel stoppen zu müssen. Auch böte dieses OS die Möglichkeit es wesentlich besser für Dritt-Hardware zu integrieren. So könnte ich mir Vorstellen, das z. B. Sky, ihren Kunden statt einer Fernbedienung ein voll funktionsfähiges, für ihr Angebot angepasstes Telefon anbietet.
Auch für die Premiumgeräte böte dies doch einen Mehrgewinn. Diese sind so Leistungsfähig, dass man auch dort davon profitieren könnte. Denn diese, für kleingeräte, vorgegebenen Systeme, könnten ja auch in den Stores als Kostenlose oder Premiumversionen verfügbar gemacht werden.
Klar, man kann zwar heute 1.000.000 Apps installieren, und das sollte man auch weiterhin können, doch den Verkauf der einzelnen Geräte fördert diese Taktik letztlich nur noch für einige Jahre. Und danach?

Ich weis also nicht, ob ich bereit bin, mir ein 2. Gerät zu kaufen, welches aus Plastik ist und schön bunt und weniger kann als das große.
 
denk mal nich das das ne verpackung ist und glaube auch nicht das apple ein billiges iphone raus bringt ... das wäre ja nicht mehr "premium" allerdings hätten sie dann ganz 4 geräte im smarten bereich das wäre ja eine sensation ....

abgesehn davon was soll da abgespeckt werden

display ? sicher nicht
also cpu und der andere kram den das iphone ja angeblich eh nicht braucht weils so ressourcen sprend arbeitet

nja -.-

mal abwarten
 
@Tea-Shirt: Also dass ein neues Plastik-iPhone in Entwicklung ist, wurde schon von dritten bestätigt. http://tinyurl.com/jwgo6u9 # Und es gibt auch schon einige übereinstimmende Fotos davon. http://tinyurl.com/qf49z44 http://tinyurl.com/kq2aneh
 
lol, 'C wie Zukunft' kannte ich bisher nur von dieser Reportage über Crystal Meth.
 
Ich finde es seltsam, dass die Verpackung aus Plastik sein soll, so glänzt es einen zumindest an. Sonst legt man grossen Wert auf die Umweltfreundlichkeit und Recycling und versucht möglichst viel der Verpackung aus Pappe zu machen. Denke nicht, dass die Bilder echt sind.
 
@Riddick86: Also meine iPods kamen bisher immer in einer Plastikverpackung daher. z.B. http://tinyurl.com/lolh2jw
 
@Runaway-Fan: Danke für die Info. Kenne nur Macbook, iMac, Mac mini, iPhone und iPad Verpackung. Da ist nach Möglichkeit alles aus Karton
 
Beim IPhone sehe ich die Gefahr, dass mittlerweile mit der einstigen "exklusiven" Marke das gleiche passiert wie mit der Bekleidungsmarke Ed Hardy: Jeder trägt sie, besonders die Unterschicht, dort gilt sie als Statussymbol.
 
@Qwarzo: Selbst die größten Schwachmaten laufen doch mittlerweile mit einem aktuellen iPhone herum. Sehr zum Ärger der eingefleischten, echten Apple-Fans, die bisher immer dachten, sie hätten was einmaliges edles und exklusives für die Oberschicht der "Besseren" - in Zukunft stehen nicht mehr nur wie bisher die tausenden von kreativen Individualisten wie Lemminge in der Schlange vor dem Apple-Store, sondern auch "Assis" und "Geringe", die Wert und Exklusivität eines iPhone gar nicht zu würdigen wissen.
 
Vielleicht ja auch nur ausgemustere Teile weil der Druck falsch ist.
Es könnte auch mit Photoshop selber erstellt worden sein...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum