NSU: Breite Handydaten-Abfrage bringt kein Ergebnis

Die Auswertung von mehreren Millionen Mobilfunk-Datensätzen hat keine Hinweise auf weitere Helfer der Neonazi-Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) erbracht. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ist aber auch genau das was ich anzweifle an "solchen" methoden... die sog. "terroristen" die unsere geliebten "überwachungsorganisationen" erwischen wollen, wissen genau wie man verschlüsselt, wie man "abhörsicher" ist und wie man mit daten umgeht (die nutzen noch USB-Sticks und DVDs)... aber es werden alle überwacht -> mein fazit, nahezu nur unschuldige werden überwacht! ... ich weiß sicherlich gibt es immer dumme, und würde nicht so viel überwacht werden, wären auch die terroristen unvorsichtiger... aber warum schreibt man dann so: "über einen bestimmten Zeitraum gespeichert" handelt aber anders?
NACHTRAG: oke (999 Jahre ist ein bestimmter zeitraum)
 
@baeri: Du triffst den Nagel auf den Kopf. Analog dazu habe ich gestern ein schönes Video gefunden, was die Problematik recht gut versinnbildlicht. http://youtu.be/iHlzsURb0WI
 
@funny1988: sau gut das video! danke!!!
 
@baeri: Gern. Ich finde der Autor verdeutlicht die Problematik sehr gut und das auf eine Weise, die jeder versteht. Sind die knapp 11 Minuten auf alle Fälle wert.
 
@funny1988:
Danke für den LINK!
 
CDU abwählen, SPD ein Arschtritt geben!!! LINKE oder DIE PIRATEN sind die einzige alternative. koalition linke+piraten!!!

aber das naive deutsche volk wird von den medien verarscht. mimimi linke sind böse mimimi sie bringen die ddr zurück mimimi. usa+europa sind schlimmer als die ddr!!!!
 
@microsoft_fanboi: Ne, Alternative für Deutschland (AfD) ist die Alternative. Die Linken waren doch in Berlin an der Regierung und haben ihre Unfähigkeit mehr als einmal bewiesen.
 
@Qwarzo: http://popcornparteien.org/2013/06/18/100-tage-afd-ein-insiderbericht/
 
@microsoft_fanboi: Bevor alle wieder meinen "Ihre" Partei anpreisen zu müssen sollten wir nochmal festhalten: Die großen (CXU+SPD) sind (schon lange) unwählbar und alles andere ist eine bessere Alternative! Wählt nicht die großen! So, das musste einfach nochmal klar gestellt werden.
 
@microsoft_fanboi: Na ja, sie haben in der Täterä nur deshalb nicht so intensiv überwacht, weil ihnen vor über 24 Jahren (!) schlicht die technischen Mittel gefehlt haben; in der Auswirkung für den einzelnen Bürger *waren* die erheblich schlimmer, und deshalb *sind* sie ja letztendlich untergegangen. Das würde ich jetzt nicht verharmlosen - und erst recht nicht als Modell für uns nehmen wollen.
 
@microsoft_fanboi: Geht aber an der Realität vorbei wenn man die letzten blanken Zahlen der Wahlen und Umfragen betrachtet. Welche Alternative also dann?
 
@microsoft_fanboi: Mimimi Nazies überall, Meinungsverbot unter Rot, was genau ist daran besser oder eine Anternative?!? Es ist der gleiche Inhalt mit einer anderen Farbe! Automome und linke Chaoten sind in vielerlei Hinsicht den Terroristen sehr nahe, also scheinbar ein Grund deine Handygespräche abzuhören und zu speicher, so finde ich jedenfalls, was außer zwielichtige Gespräche solltest du schon fürchten, der getroffene Hund bellt, das beste natürlich zum Schluß: "schlimmer als die ddr" aber dann hier für eine Partei die genau das zurück möchte den "Wählern" anbieten.....
 
Frage: wie lange dürfen solche Daten gespeichert werden? Die erste Tat war am 09.09.2000 in Nürnberg, also vor fast 13 Jahren.
 
@Kribs: Wie lange diese gespeichert werden dürfen und wie lange diese tatsächlich gespeichert werden, sind zweipaar Schuhe.
 
@Kribs: hier kommen wir meinermeinung nach sogar in die nächste problematik! selbst wenn eine "offizielle" löschung" angefordert und durchgeführt wurde, gibt es immernoch backups und bandsicherungen <- die definitiv nicht inkrementell gelöscht werden! d.h. zumindest für das 21. Jahrhundert gilt -> einmal abgespeichert immer verfügbar!
 
@Kribs: Genau DIESES habe ich mich eben auch gefragt. Dachte es ist wie bei den IP Daten die für 6 Monate, pi mal Daumen, gespeichert wurden. Jetzt kommt aber auch noch die Funkmast Anmeldungen dazu. Also nicht nur, wen ich angerufen habe, sondern von wo und wo ich mich aufhielt ohne überhaupt telefoniert zu haben.
 
@DerTürke: "Die Geister, die ich rief", würde ich mal sagen. Aus der Nummer kommt die Menschheit nicht mehr raus, da möchte ich drauf wetten.
 
@DON666: Mit glück durch nen großen Sonnensturm...
 
@lutschboy: Das könnte hinhauen! ^^
 
Frage : ist das eine Rasterfahndung? Wenn ja hat das BVerfG (Bundesverfassungsgericht) dies in der Form 2006 verboten!
(http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20060404_1bvr051802.html)
(http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg06-040.html)
 
@Kribs: In dem Urteil steht leider Folgendes: "Eine präventive polizeiliche Rasterfahndung der in § 31 PolG NW 1990 geregelten Art ist mit dem Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung (Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG) NUR VEREINBAR, wenn eine konkrete Gefahr für hochrangige Rechtsgüter wie den Bestand oder die Sicherheit des Bundes oder eines Landes oder für Leib, Leben oder Freiheit einer Person gegeben ist." Also nach diesem Urteil leider ! nicht verboten.
 
@Kiebitz: OK die Definition von "Gefahr", ist ein Bürokratisches Monster, das je nach Sichtweise in jede Richtung verschoben werden kann. Wie im Obigen Artikel ausgeführt, wurden Helfer / Unterstützer gesucht. Also Menschen die nicht aktiv an Taten beteiligt waren! Solche Menschen stellen aber keine unmittelbare Bedrohung.- / Gefährdungslage dar, Höchsten eine Mittelbare, also keine konkrete Gefahr für hochrangige Rechtsgüter.
 
@Kribs: Ich wollte das Urteil nicht verteidigen und nicht befürworten. Ich wollte nur die Lücke darin aufzeigen.
 
Mittlerweile ist es nicht mehr Neu das die Polizei so etwas macht. Im falle einer Straftat wird einfach geschaut wer war mit dem Handy in der Nähe. In manchen fällen achten Straftäter darauf keine Spuren zu hinterlassen. Hier sicherlich auch....
 
@Eagles: Du tust so als hätte jeder Bulle eine direkte Verbindung auf seinen PC...also so einfach ist es zum Glück noch nicht. Wir sollten lieber bei den Fakten bleiben als uns mit unnötig übertriebenen Argumenten und Vorstellungen angreifbar zu machen. Horrormärchen helfen auch nicht.
 
Sagen wir mal so.
Wenn tatsächlich ein sogenannter Terrorist heutzutage noch so dämlich ist sich mit einem Handy, womöglich noch seinen eigenen in die Nähe eines Tatorts zu begeben, den müssen echt die Schweine beißen.
Mit diesen Methoden kann man doch nur noch kriminelle erwischen, die grade aus der Nervenheilanstalt kommen.
Jeder auch nur halbwegs geistig Zurechnungsfähige muss doch wissen, daß immer Handschuhe zu tragen sind, am besten eine Kappe oder Hut, nicht rauchen oder spucken um DNA Spuren zu vermeiden und Handy zu Hause lassen. Sollte eins notwendig sein, ist ein geklautes oder ein prepayed zu nutzen.
Sicherheitshalber sind nach begangener Tat alle Textilien die getragen wurden vollständig zu vernichten um mögliche Spuren vom Tatort zu beseitigen.
Und das ist nur das mindeste was man zu beachten hat.
Wenn ich immer " Überwachung" höre, könnte ich kotzen.
Wenn das was bringen würde, würden auf unseren Straßen nicht so viele albanische Drogenhändler, rumänische Zuhälter, oder sonstige Gauner rumtreiben, die schon längst 10 Jahre Arbeitslager verdient hätten.
 
"Die Auswertung von mehreren Millionen Mobilfunk-Datensätzen"... das muß man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen! Mit Verhältnismäßigkeit hat das nichts mehr zu tun. Eher mit Maßlosigkeit. Da werden wegen 3 Leuten die Grundrechte von zigtausenden Bürgern verletzt! Wie lange sollen wir uns das denn noch bieten lassen? Grad im Zusammenhang mit dem NSU-Prozeß wurde doch inzwischen mehr als deutlich, daß die Ermittlungsbehörden gleich mehrfach versagt haben. Da wurde Mist mit bzw von V-Leuten gebaut, da wurden offensichtliche Zusammenhänge ignoriert, da wurden vor dem Prozeß gleich kistenweise wichtige Akten geschreddert und so weiter und so fort! Das wollen die jetzt wieder ausbügeln, indem sie noch mehr Scheiße bauen? In was für einer Welt leben wir eigentlich?!? Es ist dummerweise auch egal wen wir wählen, Macht korrumpiert! Immer! FU Legislative, FU Judikative und FU Executive...
 
Es ist zu spät, die Überwachung zu stoppen. Der technische Fortschritt geht schnell voran, genau wie dieser von kranken Narzissten geprägte Turbo-Kapitalismus. Die Geheimdienste versuchen in diesem Spiel mit zu halten, genau so wie andere "Institutionen" (wenn man das noch so nennen kann).
 
Was denkt ihr euch nur dabei NSU so in den Dreck zu ziehen? Es ist einfach eine Schande. Ich kenne z. Bsp. 2 Fälle in denen ein NSU einfach aus Unwissenheit zusammengekloppt wurden. Und dabei fühlen sich solche Individuen auch noch Wohl dabei, ohne an die Folgen zu denken. Schonmal daran gedacht daß die Bezeichnung "NSU" absolut Sinn- und Bedeutungsfrei sind? Es handelt sich nämlich bei einem "NSU" nicht um ein Mitglied einer terroristischen Gemeinschaft, sondern ist ganz einfach ein Automobilhersteller. Wer von euch z. Bsp. einen Audi fährt, solte in gewisser Weise vorsichtig sein. Auch er gehört zur Gruppe der "NSU"! ""Der, z. Bsp., NSU Ro 80 war eine Limousine der gehobenen Klasse der NSU Motorenwerke AG (ab 1969: Audi NSU Auto Union AG), die von Sommer 1967 bis Mitte 1977 hergestellt wurde"". Hier könnt ihr es nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/NSU_Ro_80#Literatur
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte