Android 4.3: App-Berechtigungen genau steuerbar

Die neueste Ausgabe von Googles mobilem Betriebssystem Android enthält ein bisher unbekanntes Feature, das dem Nutzer die Möglichkeit gibt, die einzelnen Berechtigungen verschiedener Apps im Detail festzulegen. Noch ist die Funktion namens "App Ops" aber nicht ... mehr... Android 4.3, App-Berechtigungen, App Ops Bildquelle: Android Police Android 4.3, App-Berechtigungen, App Ops Android 4.3, App-Berechtigungen, App Ops Android Police

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es toll, dass die Berechtigungen ab Android 4.3 genauer festgelegt werden können.
Da ich jetzt schon eine Firewall einsetze, werden die Programme in Zukunft bestimmt dagegensteuern und mit Fehlermeldungen oder Dienstverweigerung reagieren, wenn sie die gewünschten Daten nicht erhalten!

Derzeit ist es schon so, dass Programme mit oder ohne Fehlermeldung abbrechen, wenn man ihnen per Firewall die Internet-Verbindung kappt. Ob die neuen Berechtigungsfunktionen auch den gewünschten Mehrwert bringen, wird sich zeigen!
 
@masterjp: Da "klauen" die doch tatsächlich Sachen aus cyanogenmods ;) Bei einigen Roms ist das nämlich schon möglich. Freut mich das es nun überall kommt! Dann lassen sich auch wieder APPS nutzen die man nicht nutzt weil diese zu viele Rechte möchten!
 
@EvilMoe:
CM hats selbst "geklaut" und zwar ganz offiziell von ParanoidAndroid!
 
@EvilMoe: Das ist praktisch bei allen Roms möglich. Nennt sich xprivacy.
 
@masterjp: Dafür gibts bei CM den Private Mode (heißt glaub ich so...). Die Idee ist recht simpel, man entzieht der App die Rechte nicht, sondern gaukelt ihr falsche bzw. keine Daten vor. Für die App schaut alles normal aus, aber deine Daten sind weiterhin safe.
 
@Puncher4444: Und die habens von Apple geklaut und die habens von Protect my Privacy geklaut ;)
 
@masterjp: Das passsiert teilweise jetzt schon, z.B. wenn ich bei CM-ROM einer App ein recht entziehe (z.B. persönliche Daten auslesen).
 
@masterjp: Ich freu mich schon auf die ganzen DAUs, die einen dann fragen, warum ihre App nicht mehr funktioniert.
 
@masterjp: Vielleicht erledigen sich dann aber solche Drecksapps auch von selber.
 
Die mit Abstand beste Nachricht des Tages. Nun kann man das endlich auch ohne Root und Extra Software steuern. Daumen hoch für Google :) Ich hoffe mal dass Motorola möglichst bald das Update für mein Razr I rausbringt.
 
Hat Huawei bereits bei 4.2.2 als eigenständiges Systemfeature mit drin - worüber ich sehr froh bin
 
SELinux rockt! Das einzige System mit dem man sowas sowohl mobil als auch auf dem Desktop machen kann. Da können sich Microsoft und Apple noch einiges abschauen!
 
@kkk!: in den aktuellen Nightlys von CM10.1 ist ja auch schon SELinux drinne. demnächst kommt bestimmt die Portierung auf Android 4.3 für CM10.x
 
@frust-bithuner: SElinux in den aktuellen CM 10.1 Nightlies protokolliert aber erstmal nur, es sperrt aktuell noch nix. Die CM Jungs wollen erstmal Erfahrungen damit sammeln...
 
@Puncher4444: Doch man kann den Zugriff auf persönliche Daten sperren; unter Sicherheit - Datenschutz (dazu zählen Kalender- und Kontaktdaten z.B.). Dann wird anstatt diesen Daten eine leere Datenbank übergeben. Falls er das unter "sperren" meint.
 
@wertzuiop123: Dabei handelt es sich aber nicht direkt um SElinux, sondern um eine Datenschutzimplementierung bei CM. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe!
 
@Puncher4444: Ok Danke
 
@kkk!: Vielleicht kann mich jemand aufklären, falls ich das Thema falsch verstanden habe (ich möchte garantiert nicht trollen) - aber sowohl unter iOS (http://goo.gl/Wa0Nq2), als auch Mac OS X (http://goo.gl/m34TQx) kann ich doch genau einstellen, welche App auf meine Kontakte, Ortungsdienste, Facebook-Daten oder was sonst so anfällt zugreifen kann!?
 
@remark: SELinux ist schon noch mal ein anderes Kaliber.
 
@kkk!: Na wenn ich mir das nicht schon gedacht hätte, _dass_ es ein anderes Kaliber ist, hätte ich ja nicht nachgefragt. Aber ich kann leider keine allgemeinverständlichen Informationen dazu finden, was das Wörtchen "sowas" (dass SELinux "sowas" wie Android bereits hat) aus deinem ersten Beitrag unter anderem einschließt.
 
@kkk!: SELinux wird maßgeblich von der NSA mitentwickelt... mehr brauch ich wohl dazu nicht zu sagen...
 
"Die Lösung hierfür wären Hinweise, die durch die jeweilige App angezeigt werden" -> Bloß nicht! Die App sollte idealerweise gar nicht wissen, dass sie keinen Zugriff auf die Funktionen hat. Sonst kommen die Entwickler sicher bald auf die Idee, die App-Berechtigungen zu erzwingen, oder ansonsten den Dienst zu verweigern bzw. nervige Meldungen anzuzeigen...
 
@borbor: Muss aber sein. Kostenlose Apps finanzieren sich über die Werbung. Wenn ich der App den Netzzugriff entziehe habe ich die Funktionalität "geklaut".
 
@Draco2007: Muss nicht sein. Kostenlos = Freeware. Kostenlos mit Werbung verseucht = Malware. Kein Mensch installiert Malware auf seinen PC, aber nun auf Smartphone soll das plötzlich anders sein? Ich denke nicht.
 
@karacho: Im Installer gibt es oft Werbung. Und wie sollen sich die Apps denn sonst finanzieren? Der größte Unterschied zwischen PC und SP ist, aufm PC gibt es jede Menge Möglichkeiten Anwendungen für Lau hochzuladen, Github, Codeplex, Codeproject und SourceForge um nur 4 zu nennen, bei Smartphones wäre mir diese Möglichkeit neu.
 
Das ist wirklich eine gute Nachricht! Warum ein Tetris Ortung braucht? ;-)
 
@hhgs: Wenn das Tetris werbefinanziert ist, kann es für die Finanzierung der Software durch Werbeeinnahmen erträglicher sein, wenn man lokalisierte Werbung anbieten kann. Beispielsweise Werbung in der Landessprache oder expliziter Werbung für ein Imbiss in der direkten Nachbarschaft des Nutzers.
 
Da Google sich und seinen "Dienstleistern" nicht selbst komplett die Einnahmen durch ihre Schüffelprogramme verwehren wird bezweife ich jetzt schon das es an den vollen Funtionsumfang eines PDroid2 bzw. OpenPdroid herankommen wird. Google wird nie eine Option anbieten die Zufallsfakedaten senden wird und sich so selbst ihre Datenbanken versauen :-)
Bin auch der Meinung wenn die Funktion wie sie jetzt eingeführt wird und Aktiviert wird so manche App dann einfach komplett den Start verweigern wird, daher nutzlos erst mal.
Mir wärs lieber wenn weiter die Daten von den Volltrotteln der Facebook Generation heimlich gezogen werden und ich mich weiter Still und heimlich durch gepatchde Frameworkaufsetze o.Ä. Schützen kann ohne dabei die geringsten Einbußen bei einer App zu haben.
Die Werbeblocker hat Google ja auch schon aus dem Playstore verbannt um sich nicht selbst ans Bein zu pissen. Wird hier nicht anders sein, voller Schutz gibts dann nur wieder über Umwege durch div. Boards und Foren.
 
@tobi14: Zum Glück gibt's ja noch die direkte Installation der Werbeblocker über "Unbekannte Quelle" oder andere App-Stores.
 
@karacho: Namen bitte ;D
 
@DRMfan^^: FDroid, oder die apk ziehen.. gidf :)
 
Wann bauen die Hirsel eine vollwertige Backupfunktion ein?
 
@mulatte: Warum bekommt er Minus? Er hat Recht. Ohne Root kannst Du bei Android kein vollwertiges backup machen. Und das ist Jahre nach der Einführung dieses BS schon traurig.
 
@iPeople: Was ist mit ADB Backup...dat sollte vollwertig sein.
 
@fieserfisch: der geht wie ?
 
@iPeople: mit der android SDK.
 
@Stoik: Wie?
 
@iPeople: adb backup –all –f c:\backup.ab oder .. adb backup –all -apk -shared –f c:\backup.ab .. alternativ gibts auch programm namens holo backup was das gleiche macht nur eben nicht über console.
 
@Stoik: Werden da ROM + Apps + Alle einstellungen gesichert?
 
@iPeople: Jap, bzw. kann auch nur Apps samt Daten speichern oder nur bestimmte Apps.
 
@Stoik: Probier ich mal aus, danke. Ist zwar etwas umständlich, aber was solls.
 
@iPeople: Jap das stimmt, aber dafür ist ja Android in mancher Hinsicht bekannt. 4.3 über USB Kabel als Update aufs N4 zu jagen war auch etwas mit Aufwand verbunden. :) Werde mir bei gelegenheit Holo Backup anschauen bin erst die Tage drüber gestolpert.
 
@Stoik: Ich nehm normalerweise Nandroid, aber ich brauchte ne Lösung für nen Kumpel, der nicht rooten will.
 
@iPeople: Aso, hatte ich auf meinen alten Phone mit Nandroid, auf rooten habe ich auch keine Lust mehr bzw. beim N4 nicht wirklich nötig.
 
@Stoik: Ich musste rooten, da das bei O2 gekaufte HTC Sensation zwar SIMLOCK-Frei war, aber partout nicht mit der Vodafonekarte ins Internet wollte, trotz Wipen und alles manuell einstellen, keine Chance.
 
@iPeople: In der Hinsicht auch angebracht, bei meinem alten Phone war auch nur Root drauf wegen paar Apps die ich runterschmeißen wollte.
 
@Stoik: Inzwischen bin ich auch vom untouched ROM weg und hab ein geiles gefunden, super Optik, läuft ganz flüssig, gute Akkuleistung.
 
@iPeople: Welches den? Meines wird Stock Android bleiben. Nur Nova Launcher hab ich dazu geladen. Was 4.3 angeht da hat sich auf alle fälle gut was unter der Haube getan und Akku verbrauch ist auch besser geworden.
 
Eine Frage: bin ich der einzige der Probleme unter Android 4.3 auf dem Nexus 4 hat? Apps wie zum Beispiel spotify crashen, andere starten erst gar nicht und wieder andere haben Performanceprobleme...außerdem habe ich seit dem Update manchmal gar kein Empfang mehr.
 
@FuzzyLogic: Deswegen warte ich da immer erst eine Weile. ;-)
 
Cool, serienmäßiges OpenPDroid sozusagen ;D

Schade, dass es 4.3 für mein Gerät nicht geben wird. Ich hoffe ja noch auf CM Android 5 ;D
 
Es läuft auf CM

https://twitter.com/xplodwild/status...884352/photo/1

Muss aber trotzdem noch viel gemacht werden laut Xplodwild.
 
denke wenn es ofiziell von google in android eingebaut wird werden die meisten app entwickler sich schon dran halten und dir nicht den dienst schließen sofern du zB deine daten nicht senden willst.

allerdings wird das sicher dazu beitragen das nicht mehr so viele crap apps auf den markt geschmissen werden die nur aufs daten sammeln aus sind wäre doch ne feine sache =)
 
Was genau kann dann App Ops was bisherige Apps die alle Berechtigungen einstellen nicht konnten? o.O ich sehe gerade daran nichts neues. Immerhin lege ich seit Gingerbread für alle meine Apps alle berechtigungen fest.. Und wenn man bei App Ops auch ne extra App braucht ist das doch nichts anderes.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles