US-Behörden wollen an SSL-Schlüssel herankommen

Die Nutzung von SSL-verschlüsselten Verbindungen bietet keine Gewähr, dass die übertragenen Inhalte nicht doch vom US-Geheimdienst NSA oder anderen Behörden problemlos mitgelesen werden - denn diese versuchen, an die Schlüssel zu kommen. mehr... Datenschutz, Cd, schloss Bildquelle: Flickr Verschlüsselung, Ssl, Key Verschlüsselung, Ssl, Key Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam aber sicher werde ich wütend. Ich bin dafür, die USA komplett vom Netz ab zu trennen. Ich brauche keinerlei von deren Services, von Apple bis Yahoo - es gibt für alles eine Europäische Alternative.
 
@duro: Und Google?
 
@happy_dogshit: Was soll mit Google sein?
 
@starship: Naja duro schrieb "es gibt für alles eine Europäische Alternative". Aber ich kenne keine europäische suchmaschine.
 
@happy_dogshit: http://suche.t-online.de/index.php um nur EIN Beispiel zu nennen.
 
@starship: ... was auch nur eine benutzerdefinierte Google-Suche ist... :D
 
@starship: "Websuche bereitgestellt von Google"
 
@starship: "Websuche bereitgestellt von Google"
 
@wertzuiop123: Ihr Spielverderber, ich dachte es merkt vielleicht keiner :-p
 
@happy_dogshit: http://meta.rrzn.uni-hannover.de
 
@duro: Hier steht auch "gefunden von yahoo" z.B. also beziehen diese auch Ergebnisse von anderen oder?
 
@wertzuiop123: Kannst doch unten auswählen, wo sie suchen sollen. Das ist nur eine Metasuche, die die Anfragen an andere Anbieter weitergibt.
 
@dodnet: Das hat dann nicht wirklich etwas mit einer "europäischen Suchmaschine" zu tun?
 
@wertzuiop123: Doch, sie sucht bei yahoo.DE und google.DE ;D
 
@dodnet: So kann mans auch sehen :D
 
@happy_dogshit:

"http://de.wikipedia.org/wiki/Quaero"

Der Schröder hats begonnen und dann kam die Merkel und man hat sich wieder schön zurück gezogen. Hauptsache mal wieder für nichts Geld verbrannt.
 
@wertzuiop123:
Ließ dich mal ein was eine Metasuchmschine ist, dann braucht dir auch keiner zu antworten :-)
 
@happy_dogshit: aus geographischer Sicht könnte Yandex die "Europäische" Suchmaschine darstellen.
 
@happy_dogshit: Wie wäre es damit: https://www.ixquick.com/deu/protect-privacy.html !? Anonymes Suchen!
 
@Kiebitz: Sehr "witzig" finde ich mal wieder, dass sich nahezu alle über die USA-Schnüffelmethoden aufregen aber fleißig und teiweise absolut unbedarft "US"-Dienste nutzen: Google, Apple, Facebook usw. usw.!
 
@happy_dogshit: Da bleibt wohl nur die p2p-Suche YaCy übrig... Qualitativ wird die wohl aber nicht an die etablierten Suchmaschinen heran kommen. Ausprobiert habe ich sie aber noch nicht. EDIT: Alternativ, wenn man die USA doch noch nicht vom Netz abkoppeln will, kann man auch www.startpage.com benutzen. Die nutzen zwar auch Google, anonymisieren aber die Suchanfragen.
 
@doubledown:
Als Nachtrag:
"https://www.ixquick.com/deu/protect-privacy.html"
 
@happy_dogshit: A-Z, A-Y, Apple-Yahoo....na, klickt es jetzt bei dir? Google kann sich jeder dazu denken, genauso wie die anderen Firmen im Alphabet ;)
 
@duro: irgendwie finde ich diese idee gar nicht mal so schlecht.
 
@Mezo: jo die schnüffelei der USA hat auch seine Vorteile... die wichtigsten persönlichen Daten liegen bei denen auf dem Server... beim HDD-Crash also einfach um Zusendung einer Kopie bitten.
 
@duro: Eins muss man China lassen. Die haben wirklich für jeden Amerikanischen Dienst eine Hauseigene Alternative. In Europa gibt es leider zu wenig Konkurrenzprodukte. Und die wenigen Alternativen werden auch kaum beworben. Das muss sich ändern. Europa muss konkurrenzfähiger werden! Wir dürfen nicht so abhängig von den USA sein!
 
@Sapo: LOL das Zitat: "Das Internet ist für uns alle Neuland" xD
 
@duro: fireball.de ist ne gute Suchmaschiene
 
@Cooker: Der Datenschutz ist aber nicht so toll. http://www.fireball.de/DatenschutzNeu.asp
 
@duro: DNS nutzt du aber?
 
@duro:

Na, wer glaubt diesen Unternehmen denn überhaupt noch? Es wird doch nur noch in einer Tour gelogen!
 
@duro: Die USA ist das Netz!
 
wozu noch SSL, wenn die Firmen sie rausgeben wuerden? Das ist ja wie mit Tuerschloessern, wozu sowas haben, die Polizei muss ja im Notfall reinkomen, also gleich die Tuer auflassen. SSL hat schon seinen Grund ;)
 
@StefanB20: SSL ist eh broken bei Design. Ist aber das gleiche wie mit der Demokratie: eigentlich totaler Mist, aber man verwendet es aus Mangel besserer Alternativen trotzdem
 
@zwutz: ja klar. Aber immer noch besser als gar keine verschluesselung.
 
@StefanB20: Damit sich die Leute halt sicher fühlen. Darauf beruht doch das gesamte Konzept der staatlichen Überwachung - den Leuten den Abbau von Grundrechten für ein diffuses Gefühl von mehr Sicherheit, die aber real garnicht gewährleistet wird, zu verkaufen.
 
@lutschboy: schön formuliert +1
 
@StefanB20: ich denke es macht schon einen Unterschied ob ohne SSL alle Zwischenknoten, über die deine Bankdaten laufen, den Inhalt sehen können, oder nur der Empfänger und die NSA. Aber trotzdem - SSL basiert auf Vertrauen und das ist nicht nur im Internet ein Problem, für das es keine allgemeine Lösung gibt.
 
@sibbl: Nur das die USA sowieso Abkommen mit EUROPA hat wonach aller Banktransaktionen aufgeschlüsselt übermittelt werden. Eigentlich müssten wir diesen Idioten nur mal ordentlich zu tun geben, in dem wir alle Überweisungen im Privatbereich an Familie, Freunde, Bekannte scherzhafter Weise im Verwendungszweck mit zb. "40 KG C4 - 02/2014 NewYork oder Operation PayBack PRISM oder oder oder versenden, so das bei denen sämtliche Alarmglocken im Sekundentakt...
 
@djatcan: stimmt. Das Problem an der Aktion, es muessten mind 90% der Leute mitmachen, sonst ist es witzlos (leider) :/
 
@StefanB20: Eben. Wenn du das als einzelner machst, schicken die kurz ne Predator oder Reaper bei deiner Hütte vorbei, und dann hat sich's mit lustigen Verwendungszwecken... ^^
 
Ich will jetzt endlich völlig bloßgestellt, entschlüsselt und bis auf die Knochen durchleuchtet werden. Herbei, ihr Ritter der Schlapphüte! Wie wäre es damit, auf alles und jeden Scheiß genau zu antworten, alles offen zu legen und mit nichts hinterm Berg zu halten. Würde das nicht ihre Kapazitäten sprengen? Oder bin ich da zu naiv. Ähm, ich glaube Heidi Klum macht das auch schon...
 
@DioGenes: dumm. ausversehen auf minus gekommen.. wollte dir plus geben. :) naja, zieh dich dann mal aus! :D Wir wollen ALLES von dir wissen!
 
@StefanB20: Biste dir sicher? Ich bin der in der Tonne... Schon vergessen?
 
Mir brennt diese Frage schon lange auf dem Gewissen, deshalb muss ich sie jetzt einfach mal hier stellen: WAS WILL DER GEHEIMDIENST MIT ALL DEN DATEN? Wollen die ALLE Bürger der Welt durchleuchten? Wenn ja - wofür? Wenn sich herausstellt, dass viele unter uns ein paar Kavaliersdelikte verbrochen haben - was haben die vor? 30% der Weltbevölkerung einsperren? Alle abknallen? Wieviel Personal braucht man bitte, um diese Massen an Daten zu verwalten? Hat das Geheimdienstpersonal eine reine Weste? Wie denken die Mitarbeiter darüber? Wer genehmigt das alles und mit welchem Grund? Kann diese Person nachts schlafen? Wohin soll das führen - zu einer besseren Welt? Handelt es sich hier um stille Helden, die unsere Zukunft sichern? Oder sind es egoistische Verbrecher auf höchsten Rängen? Was soll das alles? ICH VERSTEH ES NICHT!
 
@Joebot: Die Antwort findet sich in diesem Videoclip: http://www.youtube.com/watch?v=DZxHRTTvmiM
 
@Joebot: Wissen und Daten bedeuten Macht..
 
@Horstnotfound: Mich würde das schon interessieren, was Joebot aufgezählt hat. Wobei es hier Unterschiede gibt zwischen Wissen, Daten und Informationen. Denn Informationen allein bedeuten nicht direkt, dass du Wissen hast. Diese Informationen müssen auch erstmal verarbeitet werden und von den entsprechenden Personen interpretiert und gedeutet werden, wobei jeder seine eigene Interpretation daraus schlussfolgert. Zudem müssen auch zunächst die relevanten Informationen von den irrelevanten gefiltert werden, auch nachdem potentielle relevante Informationen gedeutet wurden. Erst dann können die beteiligten Personen aus diesen Informationen ein Wissen entwickeln, geschweige dann davon, dass es sich hier um eine sehr breite Masse an Informationen handelt, um sich all diese zu einem Wissen ein zu prägen.
Das aber Wissen gleich Macht ist, stimmt so nicht. Denn um wirklich Macht zu erlangen, brauch man in unserem System auch die verfügbaren Ressourcen. Demnach kann man sich gut vorstellen, dass die Wirtschaft durch einen direkten Einfluss mittels diesen Wissens zu seinem Gunsten manipuliert werden könnte. Das Wissen wäre also nicht gleich die Macht, sondern dient eher als Mittel für diesen Zweck. ------------------------------------------------------- Daher finde ich die Fragen von Joebot sehr interessant.... Mich würde es doch schon sehr interessieren, welchem Zweck und Sinn sich diesen Informationen einer Organisation beugt. Auch wenn ich hier bereits behaupte, dass diese Informationen durch aus für die wirtschaftliche Manipulation geeignet sind, bleibt es immer noch eine Behauptung meiner seits...
 
@Horstnotfound: Nichts wissen macht auch nix!
 
Also ist SSL mittelfristig nix mehr wert. Es ist ja nur eine Frage der Zeit bis die Daten dann irgendwo außerhalb der Behörden auftauchen. Und wer das bezweifelt der tut mir leid.
 
@JSM: das schlimmste ist, dass es bei den Behörden auftaucht. Also ist es bereits jetzt nix wert.
 
Bald sind wir im Jahr "1984"
 
@TalebAn76-GER-: Bald ?
 
@TalebAn76-GER-: ich sehe absolut keinen zusammenhang zu diesem Buch. Hat es tatsächlich mal einer gelesen? Oo
 
@kkp2321: nö aber die verfilmung gesehen. Ich sehe schon diverse Paralelen zu eben diesen jenen welchen. Die totale Überwachung ist doch quasi (wenn überhaupt) nurnoch einen Katzensprung weit entfernt.
 
@kkp2321: Ich glaube viele haben eher den Film geguckt. Aber ist doch erstaunlich, dass du keinen Zusammenhang siehst. Soweit ich mich erinnere gab es im Film einen ständigen Krieg, um die jeweilige Bevölkerung andauernd in Angst zu versetzen und Überwachung so rechtfertigen zu können. Wer das hinterfragt wird ein Verbrecher + wird verfolgt. Interessant ist auch die heutige Reaktion der meisten Mitmenschen, wenn man das System kritisiert. ''Hast du Drogen genommen ?'' ''Was bist du denn für ein Verschwörungstheoretiker ?'' ''Geh lieber zum Arzt'' Auch im Film musste der Hauptcharakter öffentlich mit der Masse schwimmen, um nicht aufzufallen (Stichwort: Gehirnwäsche/ Propaganda) Du siehst also keinen Zusammenhang ? Was mir noch eingefallen ist. Im Film gab es das Thema merkwürdige Substanzen in Nahrungsmitteln und Kosmetikprodukten noch nicht. In mehreren Ländern die Fluoridzugabe in das Trinkwasser. Parabene und Aluminium in Kosmetik. Guck dir mal nur die arte-Doku ''Die Akte Alu'' an. Glaubst du solche Substanzen haben keinen Einfluss auf die Entwicklung eines Menschen - wenn man sie regelmäßig einnimmt (freie Entwicklung er Persönlichkeit) ? Ach, Aspartam auch gutes Beispiel oder Bisphenol-A. Dieses ganze Zeugs ist beinah überall. Stoffe wie Bisphenol-A, die hormonähnlich sind und dem weiblichen Hormon Östrogen ähneln. Es ist erwiesen, dass es die Entwicklung eines Menschen beeinflusst. Über Aspartam gibt es auch eine arte-Doku mit solchen Vorwürfen.
 
@ephemunch @EmilSinclair: Ich sehe den Zusammenhang nicht, weil wir in einer solchen Welt nicht leben. Die Bisphenol-A Doku habe ich, vorgestern glaube ich, sogar gesehen. Aber wem wollen wir uns was vormachen? Wir wollen alles, wir wollen es billig, wir wollen es Bio... Was wir nicht alles wollen oder? Wir wollen auch das neuste Smartphone, die neusten Prozessoren. Wir beschweren uns über die Überwachungstechnik dir wir uns selber ins Haus holen. Wir haben uns von dem Abhängig gemacht, was uns heute zur Verfügung steht. Das hat uns niemand aufgezwungen. Wieviele Telefonnummern kennst du noch auswendig? Schlägst du sie in deiner Zettelwirtschaft nach oder doch eher in deinem Smartphone, fein säuberlich synchronisiert mit enem Service um ja keine Infos zu verlieren. Es war immer so und wird immer so bleiben: Der Staat zieht mit. Die Überwachung selbst, haben wir selbst zu verschulden, weil wir ja in Hülle und Fülle unsere Infos preis geben. Trotz die das AGBs sogar vorsehen das diese Daten weitergegeben und verwertet werden - Die Leute synchen fleißig weiter.
 
@kkp2321: Zu bewußter Beeinflussung durch Chemie kann ich mich nicht äußern, weil ich darüber nichts weiß. Und ich gebe Dir vollkommen recht, dass wir uns selber abhängig gemacht haben und sorglos sind. Allerdings ist das eben noch perfider als Überwachungsmaßnahmen die offensichtlich aufgezwungen werden. Warum lässt sich bei einem Handy die GPS-Ortung nicht mehr unterdrücken? Warum will man uns eCall in Neuwagen aufzwingen? Warum will man alles in die Cloud auslagern? Man bekommt uns da, wo wir am anfälligsten sind, bei unserer Bequemlichkeit... Es ist ein schleichender Prozess, wir finanzieren ihn auch noch... Mit dem "Kampf gegen den Terror" was immer das auch sein soll, hat das nichts zu tun! Selbst der zerzauselste Taliban in der hintersten Höhle von ToraBora hat inzwischen Zweifel daran, ob man sich per Skype oder googlemail bzgl. Attentaten verabreden sollte. Auch gibt es vermutlich zukünftig keine nenneswerten Umsatzsteigerungen mehr beim Online-Düngemittelhandel... Auch wenn uns der Sinn oder der Zweck nicht klar sein sollte, muss man sich eins doch offen vor Augen führen: Was wäre passiert, wenn die Nazis diese Möglichkeiten gehabt hätten? Die "Endlösung der Judenfrage" wäre eine etwas umfassendere Abfrage gewesen! Wir wissen nicht wer uns in Zukunft regiert! Ich habe Kinder, ich will diese Welt für meine Kinder nicht!
 
@EmilSinclair: Bei welchem Handy kann man da snicht unterdrücken? Es vll. Werktags angeschaltet, aber stets abschaltbar. Da ich in Sachen Autos nicht auf dem Neusten bin, weiß ich geade nicht was eCall ist (sorry :S). Clous Bringt Vorteile, die man sich bewusst sein muss: Auf seine Daten von überall bequem zugreifen. Ich weiß nicht wie alt du bist, möchte dir auch nicht zu nahe treten... Dennoch. Wohin sich die Welt entwickeln, kann man schon seit einer langen zeit beobachten. Gerade wenn man dem buch 1984 soviel Glauben im Bezug auf die Realität schenkt, denke ich, hättest du deine Entscheidung im Bezug auf Kinder auch zu einer anderen zeit gründlich überdenken können. Ich finde es aber albern von einer barbarischen Zukunft zu reden, weil ein Paar Geheimdienste neugierig sind, was ja nun mal auch ihre Natur ist.
 
@kkp2321: Handys mit GPS-Empfänger sind angeblich auch ausgeschaltet ortbar, da der GPS-Empfänger in regelmäßigen Abständen die Position funkt. Voraussetzung ist, dass die Batterie im Handy ist. Die ist allerdings kaum noch zu entfernen. eCall: http://de.wikipedia.org/wiki/ECall Ich sehe nicht per se schwarz, allerdings kann auch die wohlwollendste und aus den besten Absichten durchgeführte Überwachung missbraucht werden, heute, morgen, in 5 oder 50 Jahren...
 
@EmilSinclair: "angeblich". Das ist immer eine tolle Position eine solche Diskussion zu führen... Könnte, müsste, würde, sollte. ich weiß aus eigener Erfahrung das Deutsche Polizeibehörden keine gesetzliche Grundlage haben eine Handyortung durchzuführen. Selbst wenn, können sie eine Ortung nur wage durchführen. Sprich, an welchem Mast du gerade angemeldet bist. In einer Großstadt wo mehrere 10.000 an einem Mast angemeldet sind, nahezu nutzlos. Selbst wenn ein deatktivierter GPS Empfänger das tun würde, was ich nicht glaube, wären die Abstände für eine Verfolgung zu kurz. Ich sehe in eCall nun beim besten Willen nichts dramatisches.
 
@kkp2321: Ja! Und ich sehe sehr wohl deutliche Parallelen! Zum Beispiel den immerwährenden Kriegs- und Ausnahmezustand, mit dem die Überwachung gerechtfertigt wird (heute nebulös "war on terror"). Die Totalüberwachung, die "Geschichtsklitterung" durch Medienkonzentration... Die Problematik besteht darin, dass wir aktuell von den Möglichkeiten faziniert sind und den Hintergrund und den Zweck nicht verstehen... Das kann sich aber sehr schnell ändern und dann ist es zu spät!
 
Der Bann scheint gebrochen zu sein. Jetzt gibts wohl keine Zurückhaltung mehr. Jetzt fordern sie offen das, was sie vorher noch im Geheimen versuchen mussten.
 
Die Weltgemeinschaft sollte sich zusammenschließen und harte Sanktionen gegen die USA durchsetzen. Genau so wie es die USA bei für sie unliebsamen Nationen auch machen.
 
@ephemunch: jupp... finde auch interessant wie die USA mittlerweile Putin nicht mehr unterstützen gegen sein Volk... das ist bestimmt nur zufall....
 
Seltsam. Das ist doch eine der Grundfesten von Zertifikaten - an welchen SSL ja hängt ---- daß man dort wen designieren kann, der mitlesen können soll. Gehe nicht davon aus, daß das denen bei den Geheimdiensten erst JETZT einfällt - Zertifikate gibts ja doch schon etwas länger. Die Frage scheint eher zu sein, ob die nun mitlesen DÜRFEN (also offiziell) oder eben nicht.
 
@RalphS: seit wann interessiert es eine Behörde, was sie dürfen?
 
meine frau fragte mich gerade wieviel kurz vor monatsende noch auf dem konto ist , konnte ich ihr nicht sagen , hatte gerade die nummer von der nsa verlegt !!! lol
 
@mobilkom: Deutsche Behörden verschaffen sich auch ohne Erlaubnis der Kontobesitzer Einblicke auf Konten.
 
Der NSA Direktor Keith Alexander steht jetzt bei mir auf der Liste, DER LISTE!!!
 
Ich kann nicht glauben das ich mal USA-Fan war, ein paar mal in den Urlaub hingeflogen bin. Was seit Jahren abgeht ist einfach nur noch Wahnsinn. Ich bin zu einem vollständigen USA-Hater geworden. Die drehen völlig am Rad...das traurigste ist das sie selbst für den ganzen Terrorismus verantwortlich sind. Irgendwann wird sich rausstellen das es gar keine Terroristen gab, das es die Amis selbst waren die den Terror erfunden haben um die ganze Welt zu unterjochen... wo ist "V" wenn man ihn braucht?
 
dass der geheimdienst spionage betreibt ist ein hohn, sagt der einäugige unter den blinden...
 
Es hilft nur konsequentes Vermeiden von "US"-Diensten wie Google, Facebook, Apple, Yahoo und Co.! Über und mit diesen Firmen muß Druck auf die US-Regierung, US-Wirtschaft, US Behörden massiv ausgeübt werden. Ansonsten kann man zum Thema "US-Behörden wollen an SSL-Schlüssel herankommen" auch nur noch schreiben: USA sind kein Rechtsstaat mehr, keine Demokratie, kein freiheitlicher Staat mehr, es grenzt ganz langsam an Terror, Unterdrückung, Zerschlagung der Menschenrechte. In der "Achse des Bösen" sind die USA mittlerweile der Spitzenreiter. Wir brauchen gar keine Terroristen mehr bzw. die Terroristen haben ihr Ziel erreicht: Die Zerschlagung von Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und nicht irgendwelche Verbrecher sondern führend die USA sind ihre Helfershelfer!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles