Snowden kann wohl Moskauer Flughafen verlassen

Der Whistleblower Edward Snowden kann offenbar nach wochenlangem Aufenthalt den Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo verlassen und auf russisches Staatsgebiet einreisen. mehr... Nsa, Edward Snowden, Prism, Whistleblower Bildquelle: Reuters Nsa, Edward Snowden, Prism, Whistleblower Nsa, Edward Snowden, Prism, Whistleblower Reuters

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur mal kurz dabei erwähnt, dass US-Aussenminister Kerry wohl ein paar nette Drohungen gegen die Staaten abgelassen hat, die Snowden Asyl gewähren wollen.
 
@Slurp: Sowas nennt sich glaub ich Imagepflege...
 
@Slurp: Habe anstatt "Drohungen" erst "Dronen" geselen ;-)
 
@Slurp: Wird Russland zum Glück weniger kümmern als kleine Staaten ;)
 
@Slurp: jap würde ich auch sagen, einfach Imagepflege als Weltpolizei! Machen tun sie es nicht wirklich. hoffe ich zumindest....
 
Dem Autor ist ein kleiner Fehler unterlaufen "Whsitleblower ", nur als Hinweis :)
 
@REtender: Für solche Dinge gibt es einen "Hinweis einsenden" Button.
 
@Sapo: Oh, dass wusste ich bisher nicht danke!
 
@REtender: Ich frage mich ja, was gegen das Wort Informant spricht...
 
@MrChaos: Vermutlich, weil offenbar auch vieles gegen Büro (Office) oder Besprechung (Meeting) spricht. Manche Dinge verstehe ich auch nicht wirklich...
 
Na endlich kann sich unser Held frei innerhalb der lupenreinen Demokratie bewegen.
 
@iPeople: Auf jeden Fall Demokratischer wie die USA und Deutschland. Ich an seiner Stelle wäre niemals nach Deutschland gekommen. Ich hoffe dass es alles Gute für ihn ausgeht. Er hat sehr viel Mut bewiesen alles offenzulegen, und das hat nichts mit Spionage zutun.
 
@Jack21: Das da keiner drüber nachdenkt, das Deutschland ihm vll. sogar einen Gefallen getan hat ihn nicht nach Deutschland zu hohlen, da wir ein Auslieferungsabkommen mit den USA haben? Das zwischen den Zeilen lesen scheinen viele nicht mehr zu können.
 
@kkp2321: Ich kann mir nicht vorstellen, dass Asyl gewähren und danach an das betreffende Land ausliefern dem Völkerrecht entspricht...
 
@dodnet: Genau so wenig wie man sich vorstellen kann, einen Strafverfolgten eines befreundeten Staates zu schützen.
 
@kkp2321: Ich hätte von Deutschland niemals Asyl beantragt an seiner Stelle. Schon allein deshalb weil DE der Wasserträger der USA ist. Und mal ehrlich, es hat doch nichts mit gefallen zutun wenn man jemad den USA bis zum Hals in den A**** kriecht.
 
@Jack21: Der Wasserträger der USA sind UK oder Schweden. Wir Deutschen sind bei weitem nicht so Dicke mit den USA wie gesagt wird. Das ist nur Geschwätz. Sicher, wir sind Wirtschaftlich am wichtigsten für die USA... wir sind das Reichste und das am meist bevölkertste Land in Europa, das macht uns Attraktiv. Politisch sind wir aber bei weitem nicht so nahe mit den USA.
 
@kkp2321: "Wir Deutschen" Das sollte man so nicht sagen, denn ich bin davon überzeugt das die überzahl der Bevölkerung hier in Deutschland nicht damit Einverstanden ist. Besser gewählt wäre die Deutschen Politiker.
 
@iPeople: Jedenfalls freier als in nem Folterknast der USA
 
@lutschboy: Ähm, ja logisch, oder? Hätte er den KGB beklaut (oder wie heißt der heute?) wäre er in den USA freier als im sibirischem Folterknast.
 
@iPeople: Glaub bei den Russen wär er eher im Arbeitslager. Aber was willst du? Er wird nunmal von der USA gejagt und ist somit in Russland richtig. Insofern versteh ich nicht worauf du mit deinem Kommentar oben hinaus willst, wenn du selbst jetzt schreibst, dass es logisch ist, dass er in Russland ist.
 
Da hat die Presse ja wieder Stoff für reißerisches Material. Ich bin schon gespannt was als nächstes kommt :)
 
@kkp2321: Als nächstes kommt erstmal die Verfilmung. Hat sich da eigentlich schon jemand die Rechte gesichert? Ansonsten bin ich mal kurz weg :P
 
@Schrimpes: wohin willste denn ? *g Zur Bank, deinen Kontostand prüfen bzw. den max machbaren Kreditrahmen besprechen, ob das reicht sowas zu finanzieren, oder zuerst nach Russland um sich mit Snowdens Anwalt zu Gesprächen zu treffen ? *g Evt. machste aber auch schonmal Platz in deiner Wohnung, für den Fall das Putin den Antrag auf einmal widerruft, da Snowden seiner Meinung nach wieder angefangen hat, die arme USA zu äähh..wie nannte er das...schädigen.. ? *fg
 
@DerTigga: Mann muss aber zugestehen, dass das Thema ein gefundenes Fressen für die Filmindustrie ist. Einziger Nachteil -> Da die ganze Geschichte recht gut publiziert wurde, kann Hollywood nicht mehr ganz so viel "erfinden" ;) Zudem habe ich mich nochmal schlau gemacht, die Filmrechte wurden anscheinend schon vergeben. Immerhin kann man die auch weiterverkaufen, daher mein Gedanke weiter oben ;)
 
@Schrimpes: Das das verfilmenswert ist, steht auch außer Frage, da stimme ich dir absolut zu ;-)
 
Wetten man wird von snowden erstmal nix mehr hören nachdem er den Flughafen einmal verlassen hat? ;)
 
@sLiveX: Gehe ich auch von aus. Assange' große Nummer ist bis heute auch nicht freigegeben worden.
 
@sLiveX: Ist auch so. Danach wirds wieder uninteressant :)
 
Ob die Amis jetzt wohl russische Mafia Killer anheuern?
 
@esbinich: Outsourcing? Glaube ich nicht ;)
 
Hmm ich würde sagen, vom Regen in die Traufe....
 
"Snowden darf Moskauer Airport doch nicht verlassen - Snowdens Anwalt dementierte Berichte, wonach der Whistleblower bereits neue Dokumente erhalten hat."
 
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1416110/USSpionageskandal?_vl_backlink=/home/index.do
 
Mich nervt der Typ einfach nur noch. Der ist doch nur ein Sommerlochfüller. Und dann auch immer noch dieser lächerliche Anglizismus vor seinem Namen ("Whistleblower").
 
@Qwarzo: Das ist für Dich ein Sommerloch? Wann wird es denn interessant? Wenn Godzilla Tokio zertrampelt oder musst Du 10 Facebook-Freunde verlieren? Selig sind die geistig... ach lassen wir das.
 
@Qwarzo: Was soll der Beitrag ? Zwingt dich jemand dazu, einen doppelklick auf diese News zu machen ? Zwingt dich jemand die News hier zu lesen und mit deinen bisher sicherlich gesammelten Infos über ihn abzugleichen ? Wenn du doch so genau weißt, das du auf das Wort Snowden oder ähnliches allergisch reagierst, dann lass es doch? Was gegen oder für Snowden zu haben, ist eine Sache. Wider diesem Wissen zu handeln, eine schon am Titel erkennbar nur ihn betreffende News dennoch zu öffnen UND gesteigert dazu sogar etwas meckerndes dazu zu schreiben, was ganz anderes.
 
Toll.. gebt Verrätern doch nen freipass... nix dagegen dass er es offen gemacht hat, hat schon seine Ordnung so etwas zu wissen, nur hat er mitgemacht und will jetzt seine Weste reinwaschen....[ironie] klar er wusste nicht was er tat.. bleibt trotzdem ein Verräter...
 
@M. Rhein: die Deutschen, die ins Ausland gingen und über Konzentrationslager, deren Vorhandensein, deren Zielsetzung, deren "Befüllungsmethoden" und deren genaue Lage berichteten, die versuchten etwas dagegen und für die betroffenen Menschen zu tun, das waren dann sicher auch alles Verräter näh ? man man man...
 
@M. Rhein: Genau so sehe ich es auch!
 
Ist Euch überhaupt klar, was ein "bis vor paar Wochen NIEMAND wie Snowden" einrichten kann ?
Es ist doch jedem halbwegs intelligenten Menschen doch klar dass es spioniert, abgehört, ect. wird, und das nicht nur von den "großen Mächten"... Jedes pups Staat hat einen eigenen Geheimdienst.
Tut doch nicht so als ob es was neues wäre. Der kleine pisser hat seinen Arbeitsgeber beklaut und versteckt sich jetzt in Russland.
Denkt mal ein wenig nach bevor ihr ihn als Helden feiert.
 
@Riess: geht nicht, denn so massiv verquer wie du, kann ich da garnicht drüber nachdenken. Hab solche Denkstrukturen einfach nicht im Hirn angelegt...sorry
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte