Google testet Werbung im Gmail-Posteingang

Der Internetkonzern Google hat begonnen, Werbebotschaften in den Postfächern der Nutzer seines Webmailers Gmail zu platzieren. Die Werbung tauchte jüngst bei einigen Gmail-Usern auf, allerdings nur in einem speziellen Bereich des Posteingangs. mehr... Gmail, Google Mail, Gmail Tabs Bildquelle: Google Google Werbung, Gmail Werbung, Google Mail Werbung Google Werbung, Gmail Werbung, Google Mail Werbung Antonio Gulli / Twitter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@nodq: ich dachte mir... Sehr gut, weiter so :D (da war ironie!!! mich kotzt die werbung an)... naja, durch youtube und facebook, zahlen Werbeunternehmen immer weniger für Werbung, daraus folgt bei selben einnahmen müssen immer mehr Werbungen geschaltet werden! Ich hoffe ja das es zukünftig immer mehr dienste geben wird, bei denen ich (durch z.B. ne kleine Zahlung) die Werbung abschalten kann! -> ja ich verstehe, das dass unternehmen -> auch google <- geld verdienen muss/will! noch ne nachricht an WinFuture: eurer Seite kann ich nur nutzen, weil ich einen guten Adblocker habe! d.h. von mir bekommt ihr nix und andere sind (vermutlich deswegen) angepisst, da mehr werbung kaum noch geht! -> warum macht ihr nicht ne unterstützungsplattform und jeder der spendet darf die werbefreie seite nutzen!? <- das wäre zu einfach!?
 
@JesusFreak: ich fände die Werbung hier gar nicht so schlimm, wenn sie nicht so penetrant ist.
Teilweise muss man die Seiten neu laden, weil die Full-View-Overlays einfach nicht verschwinden oder einfach kein Schließen-Button zu finden ist. Selbst die Google Ads finde ich alles andre als Gut in die Seite integriert. Sieht aus wie die Demo-Ansicht von Google Ads, ohne Custom Templates.
 
@JesusFreak: Das kuriose an der Sache ist doch eigentlich, das trotz eben der geringeren Einnahmen durch Werbung, Google weiter Gewinne und Umsätze steigert. Die Meldung kam doch auch erst vor ein paar Tagen IIRC.
 
@JesusFreak: Nimm doch Google Apps für 4 $ im Monat. Denke nicht, dass dort Werbung erscheinen wird.
 
@JesusFreak: Ich habe meinen Adblocker auf Wf deaktiviert und lebe noch.
 
@M4dr1cks: warum hast du dann überhaupt einen adblocker? WF ist für mich die haupttestseite falls ich bei jemanden nen adblocker installieren :D ... aber ich gratuliere dir und bin dafür das Winfuture dich dafür besonders belohnt! -> nicht mal für geld würde ich mir die werbung antun! -> im gegenteil, ich wäre bereit geld zu zahlen den schrott nicht sehen zu müssen!
 
@JesusFreak: Achso du willst hier nur rumtrollen - alles klar =)
 
@M4dr1cks: wenn du es so willst, ja ich trolle gegen Werbung... wobei -> konstruktive Kritik würde ich nie als trollen sehen! -> trollen wäre, Winfuture mir egal wenn ihr pleite geht! aber ich hab gesagt ich bin nicht bereit Werbung zu sehen, aber ich bin bereit für die Informationen auf einer "seriösen" Seite mit "persönlichen" enkundenmeinungen (was für mich nun mal WF ist) zu zahlen!
 
@JesusFreak: http://winfuture.de/impressum.html Da ist doch der Spenden Knopf eingebaut. Der Chef macht Dir den Account dafür sicher werbefrei. :)
 
@Urne: spende bezahlt! ich verlass mich drauf!
hab ne email an den paypal empfänger geschickt! -> extrem gut... postfach voll :D :D
 
@JesusFreak: Schick mir ne Mail, wenn sich da nichts tut. Ich versuch dann an mesios zu rütteln. :D
 
nutzt ihr keinen adblocker?
Ich hatte noch fast nie Werbung in gmail und die neuen Werbeanzeigen können bestimmt auch leicht ausgefiltert werden.
 
dachte ich mir auch,oh gott.
das ist ne news wert?
 
@Yps: Ich fand die News interessant. Bin Nicht-GMail-Nutzer und hätte das nicht gewusst. Da ich aber in der IT arbeite ist jede Info interessant und teilweise auch wichtig, um bescheid zu wissen, BEVOR ein Kunde anruft oder in der Tür steht, mich zu diesem Thema etwas fragt und ich nur sagen kann: "Öh...noch nie was von gehört. Keine Ahnung".
 
Das wird ja immer schlimmer, erst kleine Anzeigen, jetzt bekommt man schon Werbe-Emails. Wenn sich DAS durchsetzen sollte, verabschiede ich mich endgültig von Gmail.
Wäre ja nicht so als gäbe es keine Alternativen (z.B. Outlook.com)...
 
@Cris06: Nur das es dort genauso Werbung gibt + teilweise sogar in von dir geschriebenen Mails Werbung gibt. Das ist auch nicht wirklich besser...
 
@Dude-01: so ein Unsinn, dort gibt es keine Werbung in von dir geschriebenen mails...die einzige Werbung dort ist am rechten rand wobei die doch recht dezent ist (kein Flash o.ä.).
 
@0711: Ja klar solange sie von Microsoft angezeigt wird, hast du selber nichts dagegen? Es ist ja schlimmer wenn sie immer angezeigt wird (so wie jetzt auf beiden seiten) als wenn sie in einen Ordner verschwindet.
 
@larioteo: Hab ich irgendwas gegen die bisherige Werbung bei googlemail gesagt? Hab ich überhaupt die Werbung bei Outlook.com, gmail oder im allgemeinen bewertet? Ich glaube nicht. Aber um mal meinen Standpunkt zur Werbung mitzuteilen, ich habe gegen Werbung in einem angemessenen rahmen (immerhin sind die Dienste kostenlos) nichts... Werbung im Mailtext (was meines wissens weder der eine genannte noch andere Dienst hat), zwischen den mails o.ä. finde ich aber übertrieben und fehl am platz (auch weil sie eben zwischen gewollter Werbung landet)...naja Google wird damit auch elegant die Werbeblocker umgehen können aber dass sich unternehmen hiergegen "wehren" ist klar, da sind die Nutzer selbst schuld die überall Werbung versuchen auszublenden. Ist halt so ähnlich wie intellitxt...auch eine Werbung die ich unpassend finde.
 
@Dude-01: Sorry, aber bei Outlook.com gibt es keine Werbe-Mails von Microsoft. Das sind nur selbst Abonierte Newsletter.
 
@Cris06:
Also ich weiß nicht, wann ich die Web-Oberfläche von den genannten Diensten das letzte Mal gesehen habe. Manchmal kommt es mir vor, als ob ich der einzige Nutzer von Thunderbird und Konsorten bin. Die 1-2X im Jahr, an denen ich unterwegs an meine Emails muss, ist es mir doch wurscht wie die Oberfläche verunstaltet wird.
 
Endlich wieder Viagra Mails, mir fehlt schon richtig was...
 
Zum Glück nutze ich Outlook.com :) Hoffentlich kommt dort nicht auch so ein Mist rein...
 
@PranKe01: Leider schon, Microsoft hat dies angekündigt. http://bit.ly/140u0RH Für 19€ pro Jahr kannst du die Werbung jedoch ausschalten. Ob die Werbung auch deaktiviert ist wenn du Skydrive "Pro" nutzt, weis ich jedoch nicht
 
@Edelasos: Das ist aber ein Banner auf der rechten Seite, keine Werbemails. Das ist ein Himmelweiter Unterschied!
 
@hhgs: Schlussendlich ist es aber auch WERBUNG, nur in einer anderen Form.
 
@Edelasos: Das ist ja doof. Ich hasse Werbung - vor allem in Apps.
 
@Edelasos: Kann man auch durch einen kleinen Download von ABP kostenlos ausblenden. (Waehrend ich andererseits davon ausgehe, dass ABP keine Spam-Mail aus dem Google Posteingang loeschen wird.)
 
@PranKe01: Bei Microsoft kommt es mit Windows 8.1 sogar ins OS.
 
@Jean-Paul Satre: Werbung im OS, so was poehses - da hat Microsoft wieder von Ubuntu abgekupfert (Stichwort: Amazon-Werbung).
 
Werbung everywhere...
 
Werbebotschaften also. Sagt man heute nicht mehr Spam-Mails?
 
@Michael41a: Ich dachte daß sowas Verbraucherinformationen heißt. ;)
 
@Michael41a: "Google erklärte in einer Stellungnahme gegenüber VentureBeat, dass nun nicht mehr dauerhaft Werbung an der Spitze des Posteingangs eingeblendet wird, sondern stattdessen eben die Google-eigene Werbung in dem entsprechenden Ordner erscheint." Naja sie ist nicht mehr dauerhaft auf der Seite zu sehen (was bis jetzt ja der Fall ist/war) sondern verschiebt sich von selbst in den "Spam Ordner" :D Vielleicht besser für den User? kA.Nutze den neuen Posteingang noch nicht. Weiß nicht wie sinnvoll das für Google ist. Aus dem Display Netzwerk bekam man immer recht viele Klicks von Gmail (Wenn man selbst Werbung schaltet).
 
Das schöne ist, dass man den neuen Posteingang nicht nutzen muss beziehungsweise den "Promotion" Tab einfach schließen kann und man damit keine Werbung kommt. Für mich bietet der neue Posteingang aber sowieso noch keinen Mehrwert, da bisher keinerlei Anpassungen für eigene Tabs möglich sind. :/
 
@Dude-01: Wie kann ich das bei Android deaktivieren? Einfach auf "Alle Mails" in den Einstellungen springen? Ich finde es furchtbar, da ich momentan keinerlei Email Benachrichtugnen mehr bekomme !
 
Damit hätte sich Gmail bei mir erledigt.
 
@hhgs: Wieso? Weil ein kostenloser Dienst sich versucht zu refinanzieren? Seit es kostenlose E-Mail-Dienste gibt waren diese mit Werbung finanziert - anders geht es nicht. Also bitte erst einmal den Kopf anmachen. Ein Dienst ist nur solang werbungsfrei, bis es sich auf dem Markt etablieren konnte.
 
@Fallen][Angel: Google macht schon genug Geld mit meinen Mails. Abgesehen davon gibt es Werbung und Werbung. Werbung als Banner oder ähnliches ist okay, aber Werbung als Mails im Posteingang ist für mich ein Todesstoß. Wenn das für dich okay ist, dann ist das ja schön, aber mein Posteingang soll bitte nur Mails enthalten und keine Werbung.
 
@hhgs: Wo ist denn das Problem mit diesen Werbemails? Die werden doch in einem separaten Tab angezeigt. Das heißt, online stören sie dich nicht, auf dem (Android-)Handy stören sie auch nicht, wenn du den GMail Client verwendest, da hier auch die Tabs entsprechend angezeigt werden. Wie es sich mit IMAP Verhält kann ich spontan nicht sagen. Aber wenn du die Mails z.B. mit Thunderbird abrufst und kein separater Ordner für die Tabs erstellt wird, greift dann der Thunderbird Spam-Filter. Also ich kann echt nicht nachvollziehen, wo jetzt für dich das Problem liegt.
 
@hhgs: Begründung?
 
Find ich akzeptabel. Ich zahle kein Geld dafür, habe einen stabilen, schnellen und zuverlässigen E-Mail-Dienst und kenne Spam seitdem gar nicht mehr. Ob nun hier oder dort Werbung, mir persönlich egal. Ich werde nie draufklicken aber verstehe auch, dass Google sich finanzieren muss. Von daher sollen sie machen - solang es nicht die typischen penetranten Formate werden
 
@Fallen][Angel: Finde ich auch. Werbung ist ja eigentlich keine schlechte Sache. Man wird auf Produkte aufmerksam gemacht, die man sonst vielleicht übersehen hätte (selbst die Anzeige der eigenen Webseite bei der Google-Suche ist mehr oder weniger Werbung). Das Problem war und ist, wie man uns die Werbung vermittelt. Und da ist es wirklich kein Wunder, wenn man heute vor Werbung zurückschreckt.
 
bei mir ist die Werbung gerade mal 1balken breit.. also nicht sooo stoerend. ^^ bzw faellt sie mir kaum auf.
 
Müsste das dann nicht im Spam-Ordner landen? :D
 
@matterno: Gmail hat mittlerweile schon vordefinierte Ordner mit automatischer Erkennung (Allgemein, Werbung, Social Network etc.). Die Werbe-Emails werden schon direkt im Werbung-Ordner abgelegt, nur von dort löschen musst sie selber ;)
 
@Cris06: Jetzt kommt hier wieder einer an und erklärt mir Kram, den ich gar nicht hören will. Gratuliere zum Schlau-Schnacken.
 
@matterno: (-) Er hat doch genau darauf geantwortet in welchem Ordner die Werbemails landen.
 
Wirklich begeistert bin ich davon jetzt nicht, jedoch von nix kommt nix. Solange die Werbung nicht ausartet wie bei web.de oder gmx.
 
Ich nutze seit 2005 googlemail, damals noch mit Einladungen und habe seit 8 Jahren, incl. der Willkommens-Email, von Google 4 eMails bekommen. Ich habe seit ein paar Jahren auch ein Spam-eMail Konto bei yahoo, da bekomme ich im Monat mehr spam von yahoo als von google in 8 Jahren. Die neue Ordnerstruktur sieht mal gar nicht schlecht aus, aber ich nutze Thunderbird, da bringt mir das ganze auch nichts.
 
@Rhanon: Die "Info"-Mails kann man bei Yahoo abstellen.
 
@hhgs: Hab jetzt 5 Minuten nach der Funktion gesucht und habe sie dann gefunden. Hatte die "Info"-Mails bereits deaktiviert. Am 7. Juli kam trotzdem eine Mail von yahoo in der für "YAHOO! on the road" geworben wurde...
 
@Rhanon: Hmm das ist komisch, bei mir kommt da glücklicherweise nichts mehr. Aber die Funktion (wie fast alle) ist wirklich recht gut versteckt! ;-)
 
Na ist doch super... auf der einen Seite werden Spammails rausgefiltert, auf der anderen Seite direkt von Google in den Mails platziert.
 
@dodnet: Allerdings werden sie im Promotions-Ordner platziert, wenn man den nicht beachtet wofür es eigentlich auch keinen Grund gibt hat man überhaupt keine Werbung mehr in Gmail. Im Endeffekt ist die Neuerung also eine Verbesserung für den Nutzer :-)
 
Das Internet besteht nur noch aus Werbung.
 
Erinnert mich an GMX.
 
Tschüß GMail :) Zitat aus Wiki: "Seit der Reform des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) im Juli 2004 gibt es mit § 7 Abs. 2 Nr. 3 und Abs. 3 UWG erstmals gesetzliche Regelungen zur Werbung per E-Mail. Entsprechend der bisherigen Rechtsprechung sieht § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG unter anderem die Verwendung elektronischer Post für Werbungszwecke ohne Einverständnis des Adressaten als wettbewerbswidrig an." Zitatende. Bedeutet nach meinem Verständnis, daß Google (und andere) sich strafbar machen würde, wenn die mir jetzt einfach Werbung zustellen um die ich nicht ausdrücklich gebeten habe. Dazu müsste ich glatt mal unseren Anwalt befragen. Bei den ganzen miesen kleinen Ratten, die aus dem Ausland Spam versenden, ist eine Unterlassungsverfügung natürlich nur schwer durchzusetzen, sobald aber ein größeres Unternehmen dahinter steht, könnte das anders aussehen.
 
Wer Gmail nutzt, ist auch selbst Schuld! Allein wegen den Namen Gmail, würde ich die Finger weg lassen. outlook.com hört sich da seriöser an. :)
 
@Saif: Weil?
 
@Saif: So ein Schmarrn.
 
@Saif: Ja, und Outlook.com ist auch viel praktischer, denn wenn bei MS mal wieder ein Server abraucht können die direkt von der NSA das Backup einspielen! http://www.welt.de/politik/ausland/article117971277/Microsoft-soll-Zugriff-auf-Outlook-ermoeglicht-haben.html
 
@kemalXxX: Dumm nur, dass die NSA auch vollen Zugriff auf die GMail Accounts und anderen Google Dienste haben. Google will es halt selbst nicht zugeben.
 
Weiß gar nicht, warum sich plötzlich so viele aufregen. Online werden diese Mails in einem separaten Tab angezeigt. Das heißt, da bekomme ich sie schon mal nicht zu sehen. Das gleiche passiert auf dem (Android-)Handy. Hier zeigt die GMail-App ebenfalls die Tabs an (bzw. man kann die Tabs auswählen). Und mit einem externen Clienten sehe ich auch keinen Unterschied. Selbst wenn via IMAP keine separaten Ordner angelegt werden (kann das aktuell gerade nicht nachprüfen) würde bei Thunderbird beispielsweise sowieso der eigene Spam-Filter greifen. Und ansonsten legt man sich eine entsprechende Regel an. Also keine Ahnung, wo genau da jetzt das Problem liegt. Im Gegenzug erhalte ich für diese Mails dann einen kostenlosen, stabilen und schnellen E-Mail-Service mit exzellentem Spamfilter.
 
The Gmail Man !
 
Ich bin eigentlich immer sehr von Google überzeugt gewesen da sie oft einiges besser machen als die Konkurrenz und gute arbeit leisten. Leider hat Google sich in letzter Zeit einige Schnitzer geleistet. Ich würde fast sagen: Zum Glück, denn so prüft man eventuell Alternativen (siehe Google Reader)
 
Ich verstehe wirklich nicht, wie das hier so viele verteidigen können!
 
@hhgs: Naja, die meisten sehen ein, dass eine Firma irgendwie für die Kosten aufkommen muss. Möglichkeit 1: Bezahldienst, Möglichkeit 2: Werbung, Möglichkeit 3: Weiterverkaufen von Nutzerdaten. Such dir was was aus. Mir persönlich ist Möglichkeit 1 am liebsten, gefolgt von 2.
 
@Big_Berny: Die Provider schöpfen aber schon ständig ALLE drei Möglichkeiten aus, und zwar gleichzeitig.
 
@Zeus35: Meinst du Google? Also beim Gratis-Angebot hast du Werbung. Wenn du einen kostenpflichtigen Google Apps Account (für 4 Euro pro Monat oder 40 im Jahr) registrierst, kannst du die Werbung entfernen. Klingt fair, oder nicht? Weiterverkaufen tut Google eh nicht, da sie Nutzerinformationen selbst brauchen.
 
Kommt die Werbung auch, wenn man seine Mails mit Outlook oder dem iPhone vom Server holt?
 
@Memfis: Glaube nicht, das ist ja keine richtige Mail. Ich hatte vorhin auch sowas drin, kann man einfach mit X wegklicken.
 
http://www.youtube.com/watch?v=hj7c0J_V1L8 fällt mir dazu ein. aber wenn es sich um tatsächliche emails handelt die im posteingang landen könnte eine unterlassungsklage gegen google schon helfen, unerwünschte emails sind verboten, als geschäftsanbahnung kann man es personalisiert im kleinen rahmen betreiben, aber vermutlich bekommen da die verbraucher recht zugesprochen, zumindest in europa kann geprüft werden ob google sich da nicht vielleicht sogar strafbar macht.
 
Deswegen nutze ich weder die GMail-Android-App, noch logge ich mich bei GMail selber ein. Um die Emails zu checken sollte man immer ein Prog wie Thunderbird o. ä. nutzen. Und die Spamfilter der Provider lassen sich ebenfalls hervorragend auf die Werbemails der eigenen Provider anwenden.
 
das problem ist, dass es sich hierbei um keine mail handelt, sondern um einen link, der wie eine mail aussieht. deshalb ist es auch keine unerwünschte post :( witzig dabei ist aber, dass google gegen seine eigenen adsense richtlinien verstößt, welche besagen, dass werbung als solche erkennbar sein muss... das ist hier nicht der fall - das ist eine irreführung des kunden. und deshalb ist dieser dienst für mich einfach nicht tragbar.
ein eigener exchange-server kostet im jahr 25€ - 25gb postfach, exchange protokoll und keine werbung.
 
Nervte mich von Anfang an die Werbung in GMail. Ich nutze die deswegen gar nicht und Google wird mir durch so was immer unsympathischer. Bin aber trotzdem Androidfan.
 
hmmm solang die nicht als mail ankommt wie bei gmx ist mir das egal ob da son balken ist ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles