Ballmer: Windows verkauft sich nicht gut genug

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat gestern anlässlich einer Veranstaltung auf dem Campus des Softwarekonzerns offenbar erklärt, dass er mit den Verkaufszahlen von Windows aktuell noch nicht zufrieden ist. Außerdem stellte er eine Neuauflage der ... mehr... Steve Ballmer, Microsoft Build, build 2013 Bildquelle: Microsoft BUILD 2013 (Roland) Steve Ballmer, Microsoft Build, build 2013 Steve Ballmer, Microsoft Build, build 2013 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob sich Ballmer schon mal Gedanken gemacht hat ob da was am Windows 8 nicht richtig ist, anstatt das Manko bei den Apps zu suchen? Nachtrag: Und es ist ganz sicher nicht nur der fehlende Startbutton der hier etliche Leute vom Kauf zurück hält!
 
@The Grinch: Anderswo habe ich vor kurzem gelesen das man davon ausgeht das Windows 9 wieder ein reines Desktop OS werden könnte, da man Smartphone und Tablet vereinen möchte. Damit würde es ein mobiles System für alle Geräte und ein Desktop System geben.
 
@kkp2321: Selbst das angeblich für die Finger optimierte Windows 8 krankt gewaltig an genau dieser UI, und viele Parameter, die eingestellt werden können/müssen erschliessen sich erst nach dem man stundenlang Suchmaschinen durchforstet. Es stehen aber auch durchaus Gutes auf der Habenseite, nur eben nicht konsequent Fertig entwickelt.
 
@The Grinch: "Selbst das angeblich für die Finger optimierte Windows 8 krankt gewaltig" .. das wort optimierte trifft es sehr gut. windows 8 ist nicht für fingerbedingung entwickelt sondern auf fingerbedienung optimiert. ich habe seit montag nun ein surface rt da man imho bei dem aktuellen preis nichts falsch machen kann . viele dinge kann man erst über den desktop modus ändern (z.b. vpn einstellungen, im ie 11 für metro kann man z.b. werbung nur blocken in dem man den ie 11 im desktop modus startet ich denke das noch das ein oder andere hinzukommt). das os ist nicht schlecht und mit 8.1 sind einige verbesserungen, insbesondere für touch. ob das dem kunden letzendlich langt wage ich zu bezweifeln. genauso finde ich die these touch, touch touch die steve ballmer letztens ausgegben hat totaler quatsch. ich habe mir die type cover tastatur dazugekauft und bei der nutzung ist es so entweder nutze ich das surface als tablet oder als ultrobook nur mit tastatur. eine kombination mit einem touch screen und normaler tastatur ist nicht intuitiv. windows 8 ist nicht so schlecht wie sein ruf, aber doch nicht der erhoffte sprung nach vorn.
 
@The Grinch: das ist mit Windows 8.1 behoben ...;O)
 
@kkp2321: Es würde ja schon reichen wenn man Metro und den normalen Desktop on/off vernünftig schalten könnte so das man es sich aussuchen kann.
 
@kkp2321: Das Gerücht wurde umgehend von Microsoft dementiert!
 
@kkp2321:

Wäre, wie ich finde, die beste Lösung.
Ich bin MS-Fan seit Win95, aber Win8 für den Desktop ist für mich eine Fehlentwicklung.
 
@Bluescreen of Death: Fan bin ich gar nicht. Microsoft Windows ist nun mal derartig etabliert, das sich auf dem Desktop Markt keine Zweite Macht derartig etablieren wird. Windows Mangels Alternative.
 
@kkp2321: Linux ist, wie ich finde schon eine sehr gute Alternative. Vorallem im Privaten bereich.

Mein zweites System ist Linux Mint, und das läuft genauso gut wie Win7. Und Treibermäßig (Thinkpad T61) sogar besser als Win 8 :)
 
@Bluescreen of Death: Linux ist gar keine Alternative, wenn man sich mit bereits vertrauter Software weiter beschäftigen möchte.
 
@kkp2321: Klar, das ist dann ein KO-Kriterium. Vor allem im Business.
 
@The Grinch: so ist es. Ich kenne keine Firma, die es auch nur in Erwägung zieht Windows 8 einzuführen. Ich nutze es nicht, könnte es mir am Arbeitsplatz aber auch nicht vorstellen und komme immer wieder in Form vom Windows Server 2012 in Kontakt. Wieviele Klicks da alleine schon zum simplen Neustart benötigt werden, dazu muss man mit dem Mauszeiger von einem Ende zum anderen des Bildschirms - seeeehr innovativ. Bin gespannt was als nächstes kommt, Windows 8.1 wird es nicht retten fürchte ich.
 
@KRambo: Wie meinst du das mit dem ziehen? Aus meiner sicht klickt man in die rechte unter Eckke wählt im Einstellungsmenü ein/aus und das wars. Euichtlich wie bisher nur dass man bisher in die linke unter Ecke musste.
 
@RATTENBAER: naja man muss ja erstmal vom Desktop in die Kachelansicht, also entweder Windows-Taste oder ganz nach links unten. Dann ganz nach rechts auf die Leiste - da drauf drücken, dann kommen die Neustart-Optionen. Oder hab ich da was übersehen?
 
@KRambo: ja hast du. Die Leiste funktioniert auch auf dem Desktop. Du musst dafür nich extra in die Startansicht. Ansonsten klappt auch das gute alte Alt+F4.

Ab Windows 8.1 geht aus auch per Rechtsklick auf das Startsymbol.
 
@KRambo: Nö. Das geht auch direkt vom Desktop aus. Außer bei der Server-Version ist es anders. Kann ich mir aber nicht vorstellen.
Edit: Der Leipziger war schneller! :-p
 
@KRambo: Ja. Ich glaube schon. Du kannst auch vom Desktop direkt in die Einstellungen und dann abschalten. Probiers mal aus.
 
@The Grinch: was die meisten vom kauf abhält ist ihre konservative einstellung, wenn es um etwas neues geht. ich habe win8 ausprobiert und war von anfang an begeistert. nicht das alles perfekt wäre, aber den will ich sehen der ein von anfang an perfektes system irgendwo hinstellt. aber die bedienung und die aufmachung und natürlich die geschwindigkeit und stabilität haben mich von anfang an überzeugt. es mag sein das der eine oder andere OSX oder linux oder sonstige OS besser findet, aber wer windows nutzen will sollte zu win8 greifen. nur der alberne startmenüknopf, den ich nie genutzt habe, das menü hat mich im gegenteil schon immer genervt weil es viel zu umständlich zu bedienen war, kann ja wohl kein grund sein. vielleicht ist es eine geschmacksfrage, aber ich denke persönlich eher das es mit "bäh, man hat mir mein gewohntes spielzeug weggenommen" zu tun hat. ;)
 
@ITkrates: Ich bin auch seit dem ersten tag bei Windows 8 dabei. Mir gefällts bis heute noch nicht. Ich sehe Potential in der Geschwindigkeit, aber warum ist es denn so schnell? Es wurden Features entfernt, Funktionen kastriert. Da ist es keine Kunst das es schneller läuft.
 
@The Grinch: Windows 8 verkauft sich nicht weil es mit der unnützigen Doppel-GUI total scheisse ist??? DANN MÜSSEN WIR EINFACH MEHR WERBUNG MACHEN !!
 
Dritter Absatz schon das erste Problem: Der Appstore interessiert mich als Desktopuser gar nicht. Microsoft sollte ganz schnell den Wunschgedanken ablegen das Tablets eine so große Nummer sind. Ein temporär polarisierender Trend. Richtig arbeiten tun die Leute aufm PC/Notebook.
 
@kkp2321: Also ich muss sagen, auf meinem Mac benutze ich den dort enthaltenen Appstore immer erst bevor ich im Netz nach Programmen suche. Der Einfache Grundgedanke... Dort findet man funktionierende und virenfreie Programme. So schlecht finde ich den Appstore garnicht. Gleiches gilt für die Paketverwaltung unter Linux (was ja auch nix anderes is).
 
@hempelchen: In dem Mac OS X App Store findet man auch nur Desktop Programme, was so auch sein sollte. Bei dem von Windows sind ausschliesslich Fullscreen Tablet Apps drin, darum ist der Windows App Store unnütz auf einem Desktop.

Wie schon mehrmals gesagt wurde, die Vereinigung von Tablet und Desktop ist Microsoft nicht ganz gelungen. Auf dem Tablet stören die Desktop Programme und auf dem Desktop stören die Tablet Apps.
 
@Xtracter: Okay. Dann ist das wohl nen Manko. Aber nen Appstore für PCs finde ich als Idee ne gute Sache. Nur einer Person meine Kontodaten zu geben, als irgendwelchen unbekannten Software-Herstellern usw. Eine Anlaufstelle zur Suche und ne (hoffentlich) Prüfung auf Viren. Das alles ist wenn es gut umgesetzt ist, ne durchaus tolle Sache.
 
@hempelchen: Ja da kann ich dir zustimmen. Ich habe es wirklich versucht mit Windows 8. Hatte es nun ca. 2 Monate drauf und muss einfach sagen, dass ich alles andere als glücklich war. Bin nun auf Xubuntu umgestiegen und soweit zufrieden. Bleibe nun bei Linux, bis MS sich wieder etwas besseres einfallen lässt.
 
@Xtracter: Ich denke mal, dass man an die Sache etwas offener heran gehen muss. Nicht alles direkt verteufeln. Und bei einer so extremen umstrukturierung, wie der von Win8 ist es immer klar, dass nachjustiert werden muss. Ich denke damit hat MS ja auch schon angefangen. Kommt Zeit, kommt Rat. Ist ja bei MS immer so... Einmal jubeln, dann schreien, dann wieder jubeln ;) Warten wir Windows 9 ab :D
 
@Xtracter: Glückwunsch zu xubuntu... und Ubuntu-Software-Center...
 
@hempelchen: Windows ist aber eben nicht Mac. Und das ist auch gut so. Das soll kein Affront sein, aber Windows ist gut, wie es das bis einschließlich Windows 7 war.
 
@kkp2321: "Windows ist aber eben nicht Mac." --- Trotzdem hinterlässt es immer wieder den Eindruck, als wollte es genau das sein. :)
 
@KoA: Kann ich auch umgekehrt behaupten. Die Dockleiste in Mac ist Apples Antwort auf Microsofts Taskleiste gewesen. Auch kontextmenüs waren in Windows erstmals zu sehen.
 
@kkp2321: Wobei man hier ein Paradebeispiel hat. Apple bringt die "Back to the Mac" Version raus mit Fullscreen Apps, Appstore (oder war der schon vorher da?), Launchpad usw und wird dafür gefeiert. MS machts ähnlich (aber doch anders) und wird dafür ausgebuht. ;)
 
@hempelchen: Woran man deutlich erkennt: Die Mentalität ist eine ganz andere. Als Windows Nutzer bin ich dem Unternehmen hinter dem System nicht so verbunden. Microsoft soll seinen Job tun und mich in Ruhe lassen. Ein Appstore aber macht mich von Microsoft abhängig. Man fordert mich auf einen Account zu registrieren, ich habe keine Ahnung was mit der Software im Hintergrund passiert, ich kann sie nicht beeinflussen, portable Anwendungen sind auch nicht möglich. Für mich als Windowsnutzer: Müll.
 
@kkp2321: Na, wer zwingt dich denn dazu nen Appstore zu verwenden? Das ist ne weitere Möglichkeit aber doch noch lange kein Zwang. oO
 
@hempelchen: Für die Metroanwendungen MUSST du den Appstore benutzen.
 
@kkp2321: Habe ich noch nie getestet. Kann dazu also nichts sagen. So wie ich es in MS Entwickler Foren mitbekommen habe, werden da aber auch Metro Programme so verteilt zum testen. oO Nu bin ich doch etwas verwirrt. Klar, dass man an Apps aus dem Store nur kommt, wenn man dort angemeldet ist. Aber dass man Metro Apps nur aus dem Store installieren kann, war mir nun gänzlich neu.
 
@kkp2321: Das kontextmenü ist älter als Windows - sogar älter als Microsoft...
 
@pete2112: Und dennoch war es in Windows vorher als in Mac, nur darum gings hier.
 
@kkp2321: Apples Dock stammt von NeXTSTEP (dem Quasi-Vorgänger von OSX) ab. Das Kontexmenü stammt aus den 1970ern (bei Xerox) erstmalig im großen Stil wurde es ebenfalls bei NeXTSTEP verwendet. Die "Taskbar" wurde parallel bei mehreren Unternehmen in den 1980ern entwickelt, unter unterschiedlichen Bezeichnungen - Taskbar ist das "Redmondsche", Iconbar hieß es bei RISC OS, Dock bei NeXTSTEP, später Mac OS x.x ... Die obere "Taskleiste" (oder wie die auch immer heißt) bei Mac OS gibts seit Version 1.0 -- und wer weiß was es früher bei uns unbekannten Window Manager und/oder Desktop Enviroments schon so alles gab was erst Jahre später in die bekannteren "Machwerke" einfloss...
 
@brukernavn: Es ging hier nur um einen Mac-Windows Vergleich. Und da ist der Fakt einfach dieser: Eine saubere Möglichkeit Tasks zu minimieren und wieder aufzurufen sowie das Kontextmenü waren in Windows zu erst da. Um das und nichts andere geht es hier,
 
@hempelchen: Ja den hab ich auch aber gibt es im Windows Store auch so große Programme wie z.B. Aperture oder ähnliches oder sind das wirklich nur so Mini Apps alla Bild.de, Wetter schlag mich tot und was weiß ich?
 
@hempelchen: Ich kann nur für mich sprechen. Der Grundgedanke ist in Ordnung. Allerdings nervt es mich wenn ich zwischen Desktop und Metro wechseln muss. Die beiden Systeme vertragen sich meiner Meinung nach nicht gut genug um nahtlos zusammen zu funktionieren. Meine Meinung.
 
@hempelchen: Mit Verlaub, dabei handelt es sich auch zwei komplett verschiedene Welten und Ansätze. Apple hat es hinbekommen, eine zentrale Anlaufstelle zu schaffen, die eine gewisse Beliebtheit erreicht hat. Das liegt aber auch daran, dass für OSX Programme nicht so vielfältig und massig vorhanden sind wie für Windows. Der App-Store unter Windows 8 krankt meiner Meinung nach an mehreren Stellen: Zum einen deckt er nur Metro-Apps ab und möchte gerne einen lukrativen, finanziell einträglichen App-Store von Apple kopieren. Und zum anderen sind es einfach die Apps selbst, zu viel Trash, zu viele Duplikate, nur Metro-Gedöhns. Der Rest der Welt sucht sich seine Dektop-Programme nach wie vor im Internet selbst zusammen bzw. kennt die großen Portale, wo die wichtigsten Dinge gebündelt gelistet sind. Und da MS wohl nie alle Windows-Programme im App-Store zur Verfügung wird stellen können, wird der Metro-Market wohl auch immer eine gewisse Unvollständigkeit aufweisen und eine eher weniger erfolgreiche Geschichte werden.
 
@kkp2321: Kann dir nur zustimmen. :)
 
Ein Button, der die IT-Welt verändern will/soll/kann. Schon seeehr interessant :)
 
Ich halte von einem Appstore für Desktopanwendungen nicht viel. Die meisten "Apps" sind ja gerade so nützlich, weil man sie unterwegs nutzt (Smartphone, Tablet). Desktopanwendungen installiert man eher selten. Der Normalnutzer nutzt doch am Desktopcomputer fast nur den Browser.
 
@coolbobby: Um mich selber aus einem anderen Post zu zitieren: Also ich muss sagen, auf meinem Mac benutze ich den dort enthaltenen Appstore immer erst bevor ich im Netz nach Programmen suche. Der Einfache Grundgedanke... Dort findet man funktionierende und virenfreie Programme. So schlecht finde ich den Appstore garnicht. Gleiches gilt für die Paketverwaltung unter Linux (was ja auch nix anderes is). ;)
 
@hempelchen: hast du mal in den windows appstore geschaut. den kannst du nicht mit dem softwarecenter von ubuntu vergleichen. das wäre eine beleidigung.
 
@Mezo: Der Windows-App-Store ist ja auch noch recht frisch. Ich denke wenn man ihm Zeit gibt, kann sich das durchaus entwickeln. Und auch kleinere Fehler (wie die anscheinend bisher nur vorhandenen Metro-Apps) werden vielleicht bald behoben. Aber deshalb direkt etwas komplett zu verteufeln wäre schade. Seit dem Appstore aufm iPhone hab ich mir sowas immer für Windows erhofft.
 
@hempelchen: der hintergedanke von win 8 war doch mobil und desktop zu verbinden, was ja scheinbar nicht so klappt. also ist das ganze konzept gescheitert?
 
@Mezo: Das weiß ich noch garnicht. Ich finde auch dass das alles andere als rund ist, aber die Idee dahinter ist schon nicht verkehrt. Nur an der Umsetzung scheitert es. Wobei der große Apfel ja auch einen auf "Back to the Mac" macht und Fullscreen Apps !!!! vom Handy auf den Mac gebracht hat (hat ja auch bisl was von Metro, wa :D) und da haben alle gejubelt. Da hat sich MS (wie immer) gedacht... "Das finden die Leute also gut... Bauen wir nach" und da floppt es :P Ich finde das ist immer ne interessante Sache so aus der Ferne zu beobachten und drüber nachzusinnen
 
die apps machen halt keinen sinn aufm desktop pc. wann rafft das ms endlich? wie kann man nur so blind sein. hier zeigt ms einfach, wie stur sie sind und nicht auf die community hören. früher oder später wird es aber auch ms merken.
 
@Mezo: Ich denke es wird erst besser wenn Mister B. weg ist.
 
@Mezo: Apps können auch auf dem Desktop durchaus sinnvoll sein, aber MS hat natürlich verloren, wenn die User nicht bereit sind zu lernen oder sich von "Experten", die nicht bereit sind zu lernen, abhalten lassen.
 
@rallef: ich will keine touch fullscreen apps auf dem desktop. da gibt es nichts zu lernen. einfach nur den sinn verfehlt. ich bin ms auch nichts schuldig und schon gar nicht muss ich alles danken annehmen, was sie so mit windows 8 verbrochen haben. der kunde is hier könig und nicht ms.
 
@Mezo: Du brauchst garnichts anzunehmen. Es gibt Alternativen. Und auch wenn der Kunde König ist dreht sich die Welt nicht um einzelne Kunden. Es gibt eine Menge User, die mit dem neuen Konzept nicht nur gut zurechtkommen, sondern es auch begrüßen. Desweiteren halte ich es für wenig vorausschauend, zu denken am Desktop wird bis in alle Ewigkeit mit Maus und Tastatur gearbeitet. Schon heute greifen sehr viele User in der Grafik-Branche lieber auf die Wacom-Bildschirm-Tabletts zurück. Mit denen lässt sich deutlich intuitiver arbeiten. Auch in klassischen Office-Arbeitsbläufen kann Touch die Bedienbarkeit verbessern.
 
@RATTENBAER: Touch ist und bleibt auf Desktop-Rechnern Schwachsinn hoch 93. Du arbeitest immer mit einer echten Tastatur und Maus schneller, präziser und intuitiver, als mit Touch. Das Konzept Touch auf Desktop-Rechner begrüßt eine extrem Minderheit, dazu gehörst du scheinbar ... Und deinen letzten Satz "Auch in klassischen Office-Arbeitsbläufen kann Touch die Bedienbarkeit verbessern." glaubst du doch nicht selber ?!?
 
@Mezo: wer zwingt dich, windows 8 apps zu nutzen? Mal so nebenbei, sind die apps mit 8.1 nicht mehr nur im Vollbild nutzbar
 
@rallef: Ja, natürlich können Apps auch auf dem Desktop sinnvoll sein, aber dann bitte optimiert auf Maus- und Tastaturbedienung! Was soll ich mit Touch-Apps auf einem Desktop oder auch einem Notebook?
 
Windows 8 ist halt nicht gut genug das es sich groß verkauft - so einfach ist das.
 
@Doso: der sprung ist nicht groß genug von windows 7 zu windows 8 .. insbesondere für desktop user
 
@Balu2004: Ein Sprung in die .... Ein Schritt zurück...
 
@pete2112: aus meiner sicht ist das problem das der sprung für desktop user nicht gross genug ist oder zumindest nicht bei diesen ankommt. desktop user bzw notebook user nutzen das system überwiegend mit maus und tastatur .. diese gruppen sind allerdings die, die am meisten kaufen "würden .. jetzt mal das thema marktsättigzung/verschiebung zu tablets außen vor.
 
@Balu2004: Die Desktopnutzer wollen keinen Schritt weg von Windows 7 - besonders nicht so weit wie bei Windows 8 (eher ein Fehltritt ;)). Ob das Rechtsklickmenü des Windowsbutton bei Windows 8.1 den Anwender versöhnt ist abzuwarten - allein ob diesen es findet - genauso die die Desktopeinstellungen im Taskmenü.
 
bleibt zu hoffen das sich ms auf die stärken zurück besinnt und das weiter ausarbeitet mit dem sie gross geworden sind. nach anfänglicher begeisterung find ich win8 einfach nur noch anstrengend und unhandlich.
 
@merovinger: unter Ballmer wird das mit Sicherheit nichts mehr... Leider.
 
Ganz klar, die Benutzer sind Schuld! Wer die Kacheln nicht liebt, ist doof! An Windows kann es nicht liegen! /ironie PS: Der beknackte Start-Button ohne großartige Funktion bei 8.1 ist echt ein schlechter Scherz. Aber das kapieren die Herren bei MS ja scheinbar nicht.
 
Hier der wahre Grund warum Windows 8 sich nicht gut verkauft: https://www.youtube.com/watch?v=7xoKWutRNmc
 
@Sapo: Endlich mal ne Frau die ein BS reviewt. Heiss!
 
@lutschboy: Bei wieviel Minuten kommt denn die Frau ins Bild? ;)
 
@Sapo: hahaha ne Transe...
 
microsoft hats ja auch nicht geschafft zu vermitteln, was windows 7 so viel schlechter als windows 8 machen soll. oder anders gesagt, windows 8 legt aufgrund der oberflächenverschmelung verschiedener devices einen fokus für desktop user, die daran einfach nicht interessiert sind. folge: windows 8 brauch keiner...
 
@Rikibu: eben. Windows 7 ist gut und wird es auch bis 2020 noch sein.
 
@zivilist: Ich würde sogar soweit gehen und behaupten Win 7 ist wesentlich besser als Win 8 bzw. ist ein Rückschritt gegenüber Win 7 auf Desktopsystemen.
 
@Ariat: So siehts aus. Aber scheinbar sieht Ballmer vor lauter Kacheln die Realität nicht mehr ...
 
@karacho: zum glück sind keinerlei andere meinungen erlaubt
 
Windows verkauft sich nicht gut genug, aber auch nicht extrem schlecht; Mac OS X immer besser und Linux geht auch immer besser weg! Tablets (tendentiell nicht Windows!) gehen dafür richtig gut weg.
 
@zivilist: Solang es reicht einen Konzern damit zu finanzieren, kann es sich so schlecht ja nicht verkaufen. Nur gerade den Schnellschuß mit Windows 8 hätte man sich sparen können. Man hätte wohl gleich Windows 8.1 oder noch besser 8.2 als 8.0 herausbringen sollen. Auch wenn ich von Windows 8, so wie es ist, massiv enttäuscht bin, ist Microsoft und Canonical die einzigen beiden Firmen, die mobile Systeme mit starken Fokus auf Arbeiten und Enterprise richten. Etwas was ich bei Android vermisse, auch wenn es dort natürlich auch geht, merkt man aber schon das Google da momentan kein so großen Fokus legt.
 
"Künftig setzt Microsoft laut Ballmer unter anderem auf Windows 8.1 als Erfolgsmotor, dessen wieder eingeführter Start-Button angeblich vor allem auf diverse Rückmeldungen von Anwendern zurückgeht." ... So hört MS auf die Kunden. Wir wollten einen Start-Button, wir haben einen bekommen. Zwar hat dieser eine komplett andere Funktionalität, aber Hauptsache ist es gibt wieder den Start-Button.
 
@Lofi007: Echt lächerlich.... Windows 8.1 ändert GAR nichts an dem Grotten Kachel Konzept für meinen Desktop PC!!
 
Wir Testen grad W8 deswegen kommt auch MS öfers vorbei und der letzte ist fast durchgedreht bei meinem Kollegen mit W8 und einer Tastatur ohne Windows Taste XD
 
@Geartwo: Hahahahaha, kann ich mir bildhaft vorstellen :-D
 
@Geartwo: MS kommt vorbei? Ist wohl eine größere Firma?! Ja Windows Taste ist schon ab und an praktisch ;)
 
@zivilist: Es gibt bei MS und anderen Firmen leute die nur für uns zuständig sind bzw. sogar bei uns im Haus arbeiten mehr darf ich wegen verschwiegenheitspflicht nicht sagen
 
@Geartwo: doch sag mal. Und dann ab nach Moskau aufm Flughafen wohnen ;)
 
@zivilist: Geartwo arbeitet für die NSA :P
 
@Geartwo: Hehehe... das wäre mal ne geile Sabotage-Aktion. Bei MS einbrechen und bei allen Tastaturen die Windows-Taste klauen ;D
 
@Geartwo: naja auch ohne win 8 ist windows ohne windowstaste arg eingeschränkt, viele shortcuts gehen einfach nicht, schnelles programmstarten/suchen ist ohne mausschubserei nicht möglich (auch bei win 7) usw usf.. N Rechner mit nem modernen Windows und Tastatur ist n klarer einkaufsfehler.
 
@0711: Kein einkaufsfehler der Kolege hat sich beabsichtigt eine alte Servertastatur genommen gerade weil er keine Windows Taste wollte und er ist damit glücklich.
 
@Geartwo: dann sollte es für den entsprechenden kollegen ja unter win 8 auch kein Problem sein...
 
Würd' mich totlachen (und gleichzeitig bei MS nicht wundern). wenn die Telemetrie nur Klicks beinhaltet und einfach mal alle Aufrufe des Startmenüs über die Windows-taste "übersehen" hat ;D
 
Ich nutze Windows 8 jetzt seitdem es auf dem Markt ist in der Arbeit und davor auch schon zu Testzwecken.
Nach etwas Eingewöhnung bin ich auch recht gut damit klargekommen.
Aber mal ehrlich, man startet es... und meidet so gut es geht diesen Kachelblödsinn und wenn ich mal aus versehen eine aufmache ärgere ich mich jedesmal wieder.
Windows 8 macht vieles richtig aber es gibt auch einfach viele Dinge die einfach nur nerven wenn man immer wieder gezwungen wird auf den Kachelblödsinn zuzugreifen. In 8.1 wird da einiges ausgebessert und da freue ich mich auch schon drauf. Dennoch finde ich diese Kacheln einfach nur umsonst, kein Mensch braucht die zum Arbeiten und auch privat zuhause brauche ich sie nicht. Man könnte für Desktop User das ganze viel schöner lösen und zwar ohne Kacheln bzw sollte man ihn zumindest selbst entscheiden lassen bei der Installation oder in irgendwelchen Optionen.
Unsere Kunden sind alle der selben Meinung, Windows 8 funktioniert gut, man kann sich nach etwas umgewöhnen damit einleben aber die Kacheln sind völlig unnütz genauso wie solche Kleinigkeiten wie ich will ins VPN verbinden... doppelklicke die verbindung am Desktop zb. dann kommt diese Sidebar reingeschneit und ich kann die VPN nochmal anklicken um mich endlich einzuwählen.
Ich hoffe immer noch das Kacheln/Touchoberflächen Gedöns mit der nächsten großen Windows Version für Desktops verschwinden.
 
@Blue_Eyes: meine Rede, warum nicht das Ubuntu-Konzept kopieren. Was sich dort einer großen Beliebtheit erfreut, wäre bestimmt auch für die Windowswelt eine brauchbare Lösung. Mit so einem Tablet geht man von zuhause los, kann unterwegs etwas surfen oder ne Präsentation durchgehen oder bearbeiten, im Büro,Uni, ect. dockt man es an einem Monitor hat einen ganz normalen Desktop und auf dem Rückweg wird es wieder zum Tablet.
 
@Blue_Eyes: genau aber darin liegt die Arroganz von MS, die dem Desktop User die Kacheln aufzwingen will, obwohl sie da niemand möchte.. Und genau darum werde ich mir kein Windows 8 holen, wie so viele andere auch.. Wir lassen einfach die Verkaufszahlen für dich sprechen und dann merkt MS schon, das man mit so einer Haltung keine neuen Kunden gewinnt, sonder eher welche verliert.
 
@Blue_Eyes: ich muss sagen dass ich dem nicht ausm weg gehe...auf dem notebook mit entsprechendem touchpad (nicht display) das die gesten von oben, links, rechts, zoomen und scrollen (mit 2 fingern) kennt ist es sogar regelrecht genial....aber auch auf dem desktop ohne entsprehcendes touchpad habe ich keine schmerzen mit dem "metro kram"
 
MS hat den Knall nicht gehört oder wie soll ich das mit dem Startbutton verstehen? Die Benutzer wollen nicht nur den Button zurück sondern auch dessen Funktionalität! Auf den Punkt gebracht, der PC-Nutzer will seinen Desktop zurück (so wie er immer funktionierte) und alle anderen wollen halt Kacheln auf ihren Tabletts haben! Und wenn man mal bedenkt wieviel Win8 Lizenzen mit Fertigsystemen verkauft werden, die auch mit in die Statistik fliessen und die trotzdem gleich vom PC oder Laptop fliegen und Win7 installiert wird dann korrigieren sich die Zahlen für den verkauf des Win8 noch mehr nach unten! Aber bloß keine Fehler zugeben lieber alles schönreden!
 
@bigprice: Ich stimme Dir zu, was die Verbreitung von Windows 8 angeht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele Leute gibt, die sich Windows 8 kaufen und installieren. Wenn ich bei Win 8 einen richtigen Desktop und ein richtiges Startmenü hätte, würde ich zumindest über eine Testinstallation nachdenken.
 
Also irgendein Praktikant hat auf irgendeiner Microsoft Veranstaltung etwas aufgeschnappt, was er dann aus dem Gedächtnis an die Presse liefert, aber dummerweise den Zusammenhang auch nicht mehr weiß. Soso. So macht man wohl heute Nachrichten.
 
Microsoft sollte auf die Mehrheit der Kunden hören - und nicht auf die paar laut schreienden Fanboys in irgendwelchen Foren oder Blogs.
 
@LastFrontier: so sehe ich da auch . was ich kaufen soll muss mir gefallen . was mir nicht zusagt kauf ich nicht . warum auch ? win7 ist perfekt . reicht für alles was desktop angeht . also warum umsteigen ?
 
Zum Pech mit Windows 8 kommt auch noch das Unglück mit Windows Phone dazu. Ballmer lenkt Microsoft in den Abgrund.
 
Man müsste Ballmer zwingen, die Kommentare zu dieser News zu lesen. Da steht alles drin, was man über die Nachteile von Windows 8 wissen muss. Hat MS kein QM-System? Da ist Kundenorientierung an erster Stelle, nicht, wie Ballmer vermuten lässt, an letzter Stelle.
 
@Skidrow: "von Windows erhobenen Telemetrie-Daten".. Manchmal kommt es mir so vor als ob sie sich nur Ihre dämlichen Telemetrie-Daten ansehen. Aber den Nutzern dabei zuzusehen wie sie mit einem nicht gut durchdachten System zurechtkommen bringt irgendwie noch keine Verbesserung.
 
ich frage mich immer wieder warum so hoch bazahlte leute einfach nicht in der lage sind zu sehen was ein gutes Produkt und was ein scheiß Produkt ist
 
Schön dass wohl an der hässliche Oberfläche liegt? Vielleicht kapiert es Microsoft auch mal. Wir sind mit den Vorgängern zufrieden. Nie hat sich jemand über die Oberfläche beschwert. Nie!
 
@Axel10: Genau so wie dieses Klinik-Weiß-Grau von Office 2013. Kannst du ebenso in die Tonne treten.
 
Wenn man konsequent die Kundenwünsche ignoriert und nur seine eigenen Vorstellungen durchdrücken möchte, muss man eben auch mit den Folgen leben.
 
@sholder81: Richtig. Schön das Windows 8 von den Kunden nicht angenommen wird. Mit Glück kapiert es Microsoft auch, und wir bekommen ein normales Windows 9
 
@Axel10: "normal"? Mit Win9 kommt dann vielleicht ein Win7.1 und MS hat 5 Jahre verpennt.... bis dahin ist Android auch auf PC verfügbar.. hoffentlcih ^^
 
startbutton ohne startmenü = fail! win8 war müll und win8.1 wird es nicht besser machen. die verkaufszahlen werden erst dann wieder normal werden, wenn ms es kapiert hat, dass pc, tablet und smartphone nicht unter eine haube gepresst werden können. apple hat es kapiert und hat seinen lion und co für die pc und ios für die mobilgeräte. warum macht ms kein win9 und win9mobil? win9 hat eine aktualisierte aero-oberfläche und win9mobile hat eine aktualisierte metro-oberfläche. dann wären alle zufrieden. von mir aus kann man bei win9 ja ähnlich wie bei linux den benutzer fragen, was er haben will - aero oder metro. vielleicht wäre es sogar möglich zwischen beiden zu wechseln, wie es mit gnome und kde möglich ist.
 
Wenn man eben so stur ist, und nicht auf die Kundenwünsche eingeht.
Denn muss man eben hart leiden.
Außerdem hätte ich diesen Mann, nach so einer Bemerkung sowieso an die Luft gesetzt.
Das ist ja schließlich seine Schult.
Aber trotzdem jammert er rum.
 
@Tim2000: Guck dir Ballmer mal ann.... der unseriöseste Chef des Planeten... kein Wunder dass es mit MS heftig bergab geht
 
Grundsätzlich sehe ich bei meinen Kunden, dass sie mit dem vorhandenen Windows (XP bis W7) zufrieden sind. Ich weiss nun nicht, welche überzogenen Vorstellungen der Herr Ballmer hat. Aber die Mehrheit benutzt den Computer für bestimmte Sachen, und man will nicht alle Jahre neue Programme und Betriebssysteme kaufen oder lernen. Sie wollen nicht zu einem Microsoft-Konto genötigt werden, nur um den Rechner wie bisher für Minesweeper, Internet und E-Mail zu benutzen.

Insofern ist diese Geeks-Diskussion um die Fliesen mehr als flüssig. Die ganzen ADHS-Geschädigten müssen halt immer was Neues zum Spielen haben, und Unternehmen leben von Verkäufen. Aber denkt mal nach: Wer von uns bestellt in einem Restaurant immer das unbekannte Essen? Die allermeisten greifen zu einem der gewohnten und bekannten Gerichte.
 
Das scheint für Ballmer Neuland. Der arme weiß noch immer nicht, warum W8 kaum einer haben will. Dabei hätte er die Geschichte anhand von WP doch voraussehen können. W8.1 wird bestimmt der Formel 1 Motor.
 
So richtig gut am Kunden vorbei, mein Gott... 8.1 war jetzt die Chance alles richitg zu machen und was wird gemacht, ein Startknopf den keiner braucht. Viel mehr am Kunden vorbei kann man kaum handeln. Auch wenn einige damit gut klar kommen, so wäre es für die Leute die damit nicht klarkommen doch ein Gutes gewesen, den Startknopf MIT Menü als Alternative zu aktivieren. Viele kommen nicht mal mit Windows klar und da ist der Umstieg von XP, Vista, 7 auf Windows 8 doch recht hart. Geht mal nicht vom Freak aus sondern vom normalen Anwender, der grade mal eben mit den Grundfunktionen von Windows klar kommt, für den ist Windows 8 absolut nichts, bzw. ein sehr große Umgewöhnung.
 
@Navajo: so wie in der Vergangenheit das klassische Startmenü? Irgendwann findet halt eine Entwicklung statt und es passt immer vielen leuten nicht weil es etwas neues ist (und nur deswegen). Ja bei neuen Systemen muss man sich u.U. umgewöhnen
 
@0711: ja aber warum? Es bringt keinen Mehrwert dies zu tun und es kostet unnötig Zeit. Das andere System ist bewährt und so ziemlich alle kennen nur das System, ist ja als wenn man plötzlich hier auch Linksverkehr einführt. Warum nicht Alternativ, dann kann es sich jeder aussuchen, es wäre so einfach...
 
@Navajo: also auf Notebooks ohne Touchscreen aber entsprechendem touchpad bringt es einen Mehrwert meiner Meinung nach, auf tablets ebenso. Auch das klassische Startmenü gegen "xp Startmenü" oder auch Vista/7 Startmenü war jeweils Mehrwert. Ich sehe auch nichts wirklich negatives beim "Fullscreen" Startmenü "modern ui" auf dem Desktop. Warum nicht zig alternativen und varianten, man will ein einheitliches userinterface über viele Plattformen haben was z.B. aus unternehmenssicht sehr viel sinn macht und den privatanwender nicht stören muss - am ende sehen bei 99% der Anwender die Anpassungen eh so aus "desktophintergrund". Ja es gibt schwächen bei w8 wie dass z.B. Metro Anwendungen auf dem Desktop standardanwendungen für manche dinge sind usw aber das sind eigentlich keine schwächen der grundsätzlichen Konzeption, wer alles selbst bestimmen will kann sich ja mit lfs auseinandersetzen.
 
Es geht doch wohl um normale PC`s mit Maus, auf einem Toucpad ist es sicherlich ein vorteil...
 
@Navajo: Notebooks sind halt sehr weit verbreitet...denkbar wäre als Eingabegerät auch auf dem Desktop ein touchpad (oder touchmaus, ist ja nicht so dass der Desktop sich bei der eingabevariante nicht auch weiterentwickeln darf) aber in summe ist es halt so dass ich keine ernsthaften Nachteile durch die Konzeption auf dem Desktop mit maus+tastatur sehe und auch selbst keine habe, die größte Kritik daran ist ja "ist anders"...genau so wie es beim xp Startmenü war
 
@0711: also auf meinem notebook wo ich kunden meist designs zeige, werde ich nicht mit den Fingern rum schmieren, also uninteressant...
 
@Navajo: Du benutzt an deinem Notebook kein Touchpad wenn du mal unterwegs bist? Ich rede nicht von auf dem Display rumeiern...
 
@0711: ich benutze Maus und Tastatur, i hate the touchpad
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles