Fußball-Fans sollen jetzt schnelles Netz bekommen

Die Deutsche Telekom will in der nächsten Zeit Fußball-Stadien der Bundesligisten mit WLAN-Netzen ausstatten. Fußballfans sollen so im Stadion mit ihren Smartphones bald besser online gehen können. mehr... Fußball, Fans, Stadion, Leverkusen Bildquelle: funky1opti (CC BY 2.0) Fußball, Fans, Stadion, Leverkusen Fußball, Fans, Stadion, Leverkusen funky1opti (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Brot und Spiele für das unhörige Volk...
 
@Slurp: Mich würde mal ne Vergleichsrechnung interessieren ob Opium oder Fußball fürs Volk billiger wäre^^
 
wann sie wohl die Löwen wieder einführen?
 
den service wird eh keiner nutzen weil die telekom wieder unverschämte preise raus holt.
 
@Odi waN: nja, das wird doch vermutlich über die telekom hotspot flat laufen.. also so langsam lohnt sich die dann wenigstens, bisher warens ja meistens die züge oder vereinzelte punkte, wo es die gab. was ich mich nur frage.. wenn jetzt plötzlich tausende auf das wlan zugreifen..geht das dann nicht auch in die knie wie die gprs/umts zellen?
 
@He4db4nger: ich denke nicht das die es mit der hotspot flat machen weil das ja auch nicht telekom kunden nutzen sollen. mit dem wlan funktioniert ohne probleme, sind halt keine normalen ap wie man sie im laden kaufen kann.
 
@He4db4nger: Wenn man es richtig macht nicht. In keinem Stadion dürfte eine ähnliche Belastung entstehen, wie auf dem Chaos Communication Congress oder einem Piraten-Parteitag. Auf der anderen Seite hat man es natürlich hier auch mit der Telekom zu tun...man wird sehen ;)
 
@ckahle: nja, wenn 60.000-80.000 menschen versammelt sind, kann man davon ausgehen, dass ca. 30.000 smartphones versammelt sind, wovon vll. 20.000 ständig bei Facebook posten müssen oder parallel den ticker auf kicker.de lesen xD alles schon gesehen^^ allerdings merkt man da deutlich, dass die "richtigen" direkt kunden bevorzugt werden.. mit congstar kommste da nur noch mit glück durch^^
@odi wan: abwarten.. 1. isses ne aktion der telekom und 2. juckt das in den zügen oder so auch niemand, weil da isses auch nur für telekom kunden.
 
@He4db4nger: Passt ja. In der BayArena sollen "im ersten Schritt" 20.000 Besucher gleichzeitig auf das Netz zurückgreifen können.
 
@kesan: Ist doch gut. Ist ja fast das gesamte Station.
 
@He4db4nger: mit meinem iPhone 4 in düsseldorf hatte ich immer probleme an den spieltagen. seit dem ich das aktuelle HTC One habe, war ich nicht mehr im stadion, sommerpause. mal gucken ob es heute abend läuft
 
@razied: Hat doch mit dem Handy nichts zu tun. Entscheidend ist das Netz (T-Mobile, Vodafone, O2, Eplus) und die Technologie (GPRS, EDGE, UMTS, LTE). Du könntest aber tatsächlich Empfang haben, denn das ONE hat ja im Gegensatz zum iPhone 4 LTE (erst ab iPhone 5).
 
@Rodriguez: mir geht es jetzt erstmal ums WiFi. alle android um mich herum konnten sich mit dem WiFi im stadion verbinden, das iPhone5 auch, nur mein altes 4er nicht :-/
 
@razied: Was für ein Wifi? Presse?
 
Ich seh´s kommen, in ein paar Jahren geh ich ins Stadion und plötzlich "rennen" alle Spieler nur noch in Zeitlupe. Grund wird dann sein, dass anders Videoaufnahmen nicht möglich sein werden, wenn die W-Lan-Technik von der Drosselkom kommt...
 
Erlebe ich jedes Jahr bei Rock am Ring aufs neue - Whatsapp Anmeldung ein Glücksspiel, Nachrichten kommen dann nen halben Tag später an..... Telefonieren und sonstige Dienste fast auch nicht möglich. Unverständlich wieso solche Ballungsräume wie Stadien, Rennstrecken etc. nicht ausreichend ausgebaut sind. Ist ja nicht so das nur an einigen Tagen im Jahr dort etwas stattfindet.
 
@Raiden-2: Handynetz fest auf edge stellen und tadaaaa ... es läuft ;)
 
@Raiden-2: Ich ziehe meinen Hut vor Leuten die es überhaupt schaffen, ein Telefon unbeschadet durch ein Festival zu bringen... ;-)
 
@Raiden-2: Ich hab nicht mal mehr ein Handy und frage mich wer bei Rock am Ring nichts besseres zu tun hat.
 
@Paradise: man nehme ein 3110 und hat null Probs. Das überlebt jedes Rock am Ring :)
 
Auf Schalke nutze ich schon seit Jahren den Telekom-Hotspot. Kann das ganze nur befürworten - das normale Netz ist bei jedem Spiel gefühlt an der Auslastungsgrenze.
 
Sorry aber im Stadion habe ich Bock auf Fußball, nicht auf Internet.
 
toll, dann können sich hooligans besser absprechen und organisierter randalieren
 
@karottensalat: als ob die sich über smartphones absprechen du Szene Insider :D
 
@He4db4nger: Genau als ob Hooligans in der Lage wären ein Smartphone zu bedienen
 
@karottensalat: Hooligans nehmen gar kein Smartphone mit ins Stadion, weil der Aufenthalt des Smartphones eh kontrolliert wird. Hooligans sind old school, auch was Kommunikation angeht. Ultras sind da wohl eher die Smartphone Nutzer.
 
Bis zun Anpfiff, in der Halbzeitpause und nach Abpfiff, ok. Dazwischen sollte der HotSpot aus sein. Nicht dass das schon-immer-Fan-seit-der-WM2006-Klatschpappen-Event-Partypublikum seinen Einsatz zum Auspfeifend er Spieler verpasst weil es gerade auf Facebook ein Foto von sich und der Fankurve der führenden Manschaft postet.
 
@Rodriguez: haha :D das is echt schrecklich.. was man da teilweise sieht.. da posten leute ernsthaft bei fb oder twitter "ich sitz jetzt auf meinem platz, tolles wetter" oder posten n Foto davon.. manche haben echt einen komischen drang^^
 
@Rodriguez: Bedenke vor allem die Streitereien wenn man beim Jubeltaumel das Smartphone dem Sitznachbarn aus der Hand haut weil er gerade noch das Rezept für Nürnberger Bratwürste raussuchen musste ;-)
 
@hezekiah: Da muss die DFL halt in ihr nächstes Sicherheitspapier ein Jubelverbot unterbringen.
 
Für diesen Blödsinn hat man Geld, aber für einen gescheiten Netzausbau NICHT! Wird Zeit das unsere Regierung den Netzausbau zu einem "SuperGrundRecht" macht, aber das ist ja alles #Neuland. Brot und Spiele ist wichtiger.
 
@The Grinch: Wenn die Regierung den Netzausbau verpflichtend gestaltet dann muss sie aber auch selbst bezahlen. Da würde die Telekom auch "Danke!" sagen.
 
@hezekiah: Ach, Du meist so Schizoid wie beim Ausbau des Stromnetzes? Da wollen die Netzbetreiber ja auch die Hand aufhalten für eine Dienstleistung die wir schon mit unseren Grundgebühren bezahlt haben.
 
@The Grinch: Du zahlst deine Grundgebühr aber nicht dem Netzbetreiber sondern dem Stromerzeuger (auch wenn die Netzbetreiber mehr oder weniger aus den Stromerzeugern entstanden sind aber jetzt als "eigenständige" Unternehmen existieren). Wie teilst du also auf wer wo wieviel ausbauen muss? Der Telekom gehört ja immerhin 99% des Netzes also sagen sie einfach das die aktuellen Netze mehr als ausreichen und schieben damit dem Staat den schwarzen Peter zu. Wenn der Staat mehr "erzwingen" will dann müssen sie sich auch beteiligen ist dann da der Telekom-Standpunkt.
 
Handys aus der Kurve, damit die Kurve lebt!
 
@Dan1eL: ich glaub hier geht's eher darum, dass der familienblock und die Schnittchen-Etage auf fb/twitter und whatsapp zugreifen kann^^
 
@Dan1eL: Erstmal Pyrotechnik raus aus dem Stadion. Danach könnt ihr euch um Handys oder was euch sonst noch so stört kümmern.
 
@monte: Sonst stört mich eigentlich nichts. Wäre zwar schön wenn Fußball nicht zum Event gemacht wird aber das ist wohl leider unumgänglich.
Pyrotechnik ist doch schön, wenn es vernünftig eingesetzt wird aber davon scheinst du ja nicht so die Ahnung zu haben
 
Sehr seltsam, bei meinem Verein wird absolut alles geblockt und Pünktlich zum Anpfiff bricht sogar die Mobiledatenverbindung zusammen.
Eben genau darum weil man ja sonst Livebilder online stellen könnte was den Rechteinhabern aller Sky etc. ja mal überhaupt nicht passen würde.
 
@tobi14: und wie machen das die pressefotografen? die sind ja nunmal drauf angewiesen, möglichst schnell ihr Foto upzuloaden?
 
@He4db4nger: Mit einem separaten Pressenetz? Die Pressetribünen sind oft mit einem Internetanschluss versehen. Ein entsprechendes Netz am Feld wird es vermutlich auch geben.
 
@floerido:
Und noch vermutlicher gibts dann auch in den extra Abgeschotteten Pressekabinen bzw. Logen auch noch den guten alten Netzwerkport per Kabel
 
@tobi14: das interessiert die am spielfeldrand aber nicht, die mit ihren umts karten da sitzen..grad gestern wieder gesehen in Frankfurt..
 
@tobi14: Da sind die Rechteinhaber ja total von der Qualität ihrer Produktion überzeugt, wenn sie so große Angst davor haben dass ihnen Handyaufnahmen Zuschauer abjuxen könnten.
 
...und dann gibbet schön werbung per pushnachrichten übers wlan verteilt...."sie mögen fußball? dann gefällt ihnen sicher das neueste buch über fliegenfischen...."
 
Ich weis jetzt nicht ob ihr das schon alle mitbekommen habt, aber schaut euch im Zusammnhang Telekom und WLAN, auch mal http://www.telekom.de/wlan-to-go an.
 
Genau , die DSL Leitungen drosseln damit 700.000 Zuschauer am Wochenende in Fußballstadien ohne das Spiel Live zu Sehen eine schnellere Verbindung haben.

Macht schon Sinn^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles