Microsoft will an Surface RT trotz Flop festhalten

Mehrere Microsoft-Manager haben deutlich gemacht, dass man trotz der bisher enttäuschenden Nachfrage für das Surface RT an dem Produkt festhalten will. Im Zuge der Bekanntgabe seiner jüngsten Geschäftszahlen hatte der Softwarekonzern eine ... mehr... Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Surface Pro, Microsoft Surface Pro Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht alles was man Anfängt ist auch sofort erfolgreich. Davon kann jedes Unternehmen ein Lied singen. Android 3 auf Tablets war genauso ein Flopp, ChromeOS ist ein noch viel größerer Flopp, die erste Xbox war auch eigentlich ein Flopp, heißt aber eben nicht, dass dies so bleiben muss. Da muss man dranbleiben und weiter investieren.
 
@Knarzi81: software mit hardware zu vergleichen, ist schon gewagt. während ich an software unzulänglichkeiten durch updates arbeiten kann, muss ich bei hardware zwanghaft eine 2. , 3. 4. generation rausbringen um die defizite auszugleichen. klar ist das defizit eher auf softwareseite zu finden, dass aber microsoft nicht umdenken will - und somit nicht im sinne ihrer angepeilten kundschaft denken will - ist doch der grund, warums floppt. microsoft sagt den kunden (mal wieder) was sie gefälligst zu wollen haben - nur der angepeilte kunde sagt sich, behalt dein scheiß. ich find was besseres fürs geld
 
@Rikibu: Die erste Xbox war Software? Es geht um das generelle und nicht ob Soft- oder Hardware. Die meisten Kunden sagen hier nicht behalt deinen scheiß, die meisten Kunden sagen, ich weiß überhaupt nicht was es ist, was es kann, wo die Vorteile liegen und greifen dann zum etablierten. Und Android-3-Tablets sind Hardware, aber auch da griffen die Leute zum schon bekannten iPad. Lediglich ChromeOS war ein Softwarebeispiel.
 
@Knarzi81: als würde das dann weniger Microsofts Fehler sein? microsoft selbst ist derzeit absolut nicht in der Lage ihre Vision hinter gewissen Produkten zu vermitteln. ob das jetzt surface ist, windows 8, xbox one... die wirken marketingtechnisch und von den Aussagen der viel zu vielen Microsoftschen Plappermäuler einfach unorganisiert, unkoordiniert.. wie ne 1 Mannfirma wo einer alles machen muss... aber eben nicht alles kompetenztechnisch kann. auch in den windows 8 zirkus hat sich microsoft selber reingeritten. warum greifen die leute zum ipad? vielleicht weils da viel mehr apps gibt als beim windows 8 tabletmarkt? könnte doch durchaus ein indikator dafür sein.
 
@Rikibu: Die XOne wurde schon zerrissen bevor man überhaupt auch nur ein Wort darüber verloren hatte. Da hieß es nur Onlinezwang hier und da. Warum und weshalb und ob dieser Vorteile bringt hat doch von vorne bis hinten keinen Interessiert. Da könnten sie noch so viel sagen, die Leute haben sich darauf eingeschossen. Gleiches von Anfang an bei W8 und den Kacheln. Da wird auch nur dieser eine Punkt bis zum geht nicht mehr beschossen ohne Interesse an einer Diskussion über Vorteile zu führen. Es will keiner irgendetwas über Vorteile hören, auch wenn sie noch so toll sind.
 
@Knarzi81: das hat microsoft doch selber verkackt, ein klares kommuniziertes konzept gab es doch nicht. da hat nur jeder larry von microsoft irgendwas in nem nebensatz gesagt... das gesamtkonzept musste man sich doch selber zusammenreimen, weshalb ich ja auch microsofts bröckchen zurückruder, ausweich verbalstrategie so kritisiere... kundenbindung geht anders
 
@Knarzi81: "Es will keiner irgendetwas über Vorteile hören, auch wenn sie noch so toll sind". Da bin ich aber mal gespannt, von Dir die ach so tollen Vorteile von Metro auf einem Desktoprechner zu erfahren...
Und was die Xone betrifft, ohne den (berechtigten) Aufschrei gäbe es noch immer den Onlinezwang der NSA-Spionagebox.
 
@Bengurion: wenn man nicht zu den unzähligen eweig gestrigen und "ich habe angst vor neuem" leuten gehört, dann bietet win8 unzählige vorteile gegenüber den vorgängern. für alle die sich nicht umgewöhnen wollen ist das natürlich nicht ersichtlich. aber die werden eines tages auch nicht mehr gefragt, wenn die touchbedienung aller computerartigen geräte zum standard geworden ist. ich verstehe immer die leute nicht, gerade in deutschland. hier geht in sachen IT sowieso schon nicht viel und dann hätte man einmal die chance eine neue oberfläche zu nutzen und vergibt sie gnadenlos. jede softwarebude könnte sich mit touch-optimierten programmen hervortun und würde das geschäft ihres lebens machen. aber statt dessen wird nur gemeckert. wenn die ingeneure der eisenbahn damals auch nur auf das gemecker gehört hätten würden wir heute noch durch pferdekot in den städten waten.
 
@Rikibu: Man könnte die Anzahl der Apps im Store durchaus als Vergleichskriterium nehmen. Allerding würde ich es nicht als einziges Kriterium nehmen und nur unter der Bedingung, dass man die einzelnen Stores im gleichen Zeitraum nach ihrer Entstehung vergleicht. Macht ja keinen Sinn, einen Store, der nichtmal ein Jahr alt ist, mit einem 5 Jahre alten zu vergleichen. Dürfte klar sein, wo es mehr Apps gibt... Besser man nimmt das Wachstum im Store als Indikator für steigendes Interesse. Und da schneidet der Windows Appstore nicht schlecht ab, verglichen mit der Konkurenz im ersten Jahr der Einführung. Die 100.00 Apps wurden deutlich schneller erreicht, als bei Android und iOS, auch wenn man auch die Qualität der Apps noch bedenken muss.
 
@ITkrates: Meine Fresse. Wenn ich immer diese Floskel höre: "Die ewig gestrigen". Jetzt mal Butter bei die Fische. Welche Vorteile hat Windows 8 für Firmen? Was geht schneller, was geht komfortabler? Warum lohnt sich die Investition von 100 EUR (Preis nur von mir geschätzt, hab nicht nachgeguckt) pro Rechner? Macht man mit einer Umstellung auf Windows 8 mehr Umsatz, oder sind es einfach nur Kosten, die die Arbeitnehmer dann vielleicht am Ende des Jahres beim Weihnachtsgeld abgezogen bekommen, weil der Wahnsinn ja irgendwie finanziert werden musste? Welche Kosten entstehen für Extra-Schulungen, die beim Einsatz einer älteren Windows-Version ausgeblieben wären? Ich kann die Liste noch stundenlang fortsetzen und Du wirst mir nicht einen einzigen Vorteil nennen können, der wirtschaftlich fundiert wäre. Also hör einfach dieses Geschwafel in Floskeln auf. Schlimm! Und bei 8.1 ändert sich an den Tatsachen auch nichts. Und ich geh jede Wette mit Dir ein, dass ich unter Windows 7 genauso schnell bin, wie Du mit Windows 8, wo Du Dich ja schon so daran gewöhnt hast. Ich muss mich durch die neue Bedienung erstmal durchwurschteln. Hab ich weder Zeit noch Lust zu, denn im Endeffekt mach ich mit Windows 8 nicht anderes und bin auch nicht schneller an den Infos die ich brauche, als mit Windows 7. Punkt! Verteidige die Strategie von Microsoft ruhig weiter. Für mich ist der der größte Blödsinn, denn Microsoft fabrizieren konnte - zumindest als Desktop-OS gesehen.
 
@egal8888: ich sage doch nicht das sich das jetzt und aktuell für jede firma lohnt. allerdings gibt es durchaus firmen die auch mit dem heute schon verfügbaren softwareangebot besser fahren würden. und wenn die anbieter professioneller software, statt nur zu meckern, einfach mal touch optimierte versionen ihrer programme veröffentlichen würden, dann wären die möglichkeiten noch viel größer. alleine die systemstabilität und die besseren möglichkeiten der administration bringen vorteile. und für die bereiche, die nur mit office und email arbeiten hat win8 den vorteil, dass viele eingaben über touch deutlich effizienter sind als über andere eingabegeräte. zumindest wenn man mal die sehr erfahrenen und technikaffinen nutzer raus lässt.
für private nutzer ergeben sich noch mehr vorteile. die unter anderem mit der verwaltung der software über den market store zusammenhängen. keine umständliche installation mehr, einfach anklicken und fertig. deinstalliert wird es auch vollständig, ohne zusatzprogramme oder kenntnisse der registrierungseinträge. somit läuft das system langfristig stabiler. mittelfristig muss nur noch der desktop verschwinden (für normale nutzer, nicht für entwickler oder leute die mehr zugriff auf das system brauchen).
und ohne dich enttäuschen zu wollen. schon bald sprechen wir uns wieder, wenn auch apple entsprechende touch geräte unterstützt. Google macht das mit android ja schon.
 
@egal8888: Wir haben hier eine kleine Testgruppe laufen, die Win8 am Desktop, am Tablet und WP8 am Smartphone nutzen. Funktioniert noch nicht so, dass man es flächendeckend ausrollen kann (WP fehlen noch einiges an Sicherheitsfunktionen, es macht erst dann wirklich Sinn, wenn ein Tablet am Dock den Rechner wirklich ersetzen kann, etc.). Wir sehen keine Produktivitätsverluste am Desktop, sondern eher nach kurzer Zeit ein gutes Gesamtverständnis für die drei Systeme in Kombination. Der Desktop ist nämlich nicht schwieriger zu bedienen, als früher, sondern nur anders. Gerade Firmen werden in einigen Jahren von diesem System sehr profitieren.
 
@ITkrates: Ja nee, is klar. Office und Email lässt sich besser über Touch bedienen. Sicher. Na dann kauf ich besser für jeden unserer Kollegen hier mal schnell ein paar Touchscreens, auf denen sie dann viel schneller ein paar Texte und Auswertungen reinzittern können. Und es ist auch viel ergonischer, weil man ja dann nicht mehr die Handballen auf den Tisch auflegen muss. Hoffentlich passt Microsoft dann auch noch Navision auf Touch an. Es ist egal, wie Du das drehst. Die Arbeit wird mit Windows 8 weder ergonischer, noch wird sie schneller und effizienter. Wenn Microsoft aber par tout nicht von der Schiene weg will, dann sollte sie gefälligst eine Professional-Version rausbringen, die den gewohnten Desktop zur Verfügung stellt. Wer privat mit Touch rumspielen will kann das ja gerne tun. Und das Windows 8 stabiler als 7 läuft, ist auch gelogen. Mehr als annähernd 100% Uptime auf ein Jahr gesehen, die es momentan unter Windows 7 sind, kann Windows 8 nicht bieten.
 
@Bengurion: Ach, es ist so mühsam, wenn man Begriffe erklären muss, von denen die Leute nichtmal Ahnung haben was sie bedeuten... Metro => Designsprache. Klar und einfach gehalten, sowohl von der Bedienung als auch von der Optik. Da "Vorteile" aufzuzählen ist ein bissl schwer, da Metro alles sein kann, auch Webseiten können Metro sein. Wenn Du meinst das neue Startmenü, dann kann ich Dir ehrlichgesagt einige Vorteile gegenüber dem alten nennen: Es ist wesentlich "konfigurierbarer", also, ich muss mich nicht durch Verzeichnisstrukturen hanteln, sondern ich hab genau die Programme die ich brauch genau wie ich will sortiert. Ich sehe auch ohne das Programm offen zu haben die aktuellen Infos, ich brauch das Mailprogramm nicht offen haben um zu sehen wieviele Mails ich bekommen habe, etc. etc.
 
@egal8888: Sehe es genauso. Bin neuen Sachen eigentlich immer Aufgeschlossen...aber Win8...selbst nach intensiver Einlernphase sehe ich da 0 Vorteile was die Produktivität angeht. Das Gegenteil ist der Fall.
 
@trixn86: warum soll ich die appstores im gleichen zeitraum ihrer entstehung vergleichen? macht doch keinen sinn, oder sind derzeit nur die apps im apple app store erhältlich, die auf windows phone marketplace erhältlich sind? ist nun mal so dass es ein defizit auf wp seite gibt... daran gibs nix schönzureden.
 
@ITkrates: ich mag neues wenn es gut ist. Aber win8 ist einfach ein großer haufen sch***** und das ist meine Meinung für meinen PC
 
@Knarzi81: chrome OS ist Verkaufsschlager Platz 1 bei amazon laptops
 
Das Surface RT ist ein klasse Tablet und ich würde es immer wieder einem iPad oder Android-Tablet vorziehen, da es genauso hochwertig ist, aber dank Windows 8 RT sich perfekt bei mir einfügt (Windows 8, Windows Phone, Xbox, Skydrive, Office 365, .NET, etc.). Das Problem ist einfach, dass es sauviele Idioten und unfähige Redakteure / Medien gibt, die permanent darauf rumreiten, dass dort keine X86-Anwendungen laufen. Wenn dieser Schwachsinn endlich aufhört, oder man fairerweise auf Android-Tablets und iPads ebenfalls rumreitet, dass dort keine Desktop-Anwendungen laufen, dann sieht es auch wieder besser für das Surface Tablet aus.
 
@sushilange2: Das sind aber auch die, die sich im gleichen Atemzug darüber echauffieren, dass ein normales Office auf dem Tablet unnütz wäre, aber dann nach normalen x86-Software schreien. Ne, so viel dazu...
 
@sushilange2: Liegt teilweiße auch an diesen tollen Fachmärkten! Wenn man da nach nem Windows Phone oder einem Windows Tablet fragt, dann sagen sie gleich die sind nicht gut! Nehmen sie eins mit Android....
 
@sushilange2: und genau selbige Argumentation nehmen die jenigen her, die sich im apple kosmos aufhalten. weil sich ein ipad eben auch nahtlos in den mac mini, imac,iphone,ipod kosmos einfügt. nur beim mischen der universen wirds halt schwierig, oder kann ich mein iphone mit dem surface rt syncen? aber das is nich mal das thema. apple produkte haben für viele (für mich nicht) auch noch eine gewisse coolness, weshalb die natürlich auch mehr zuspruch haben. diesen prestige liefert windows 8 und das restliche microsoft universum nicht, auch wenn microsoft derzeit alles dafür tut um so zu tun als wär microsoft ware elitäre und prestigeträchtige ware...
 
@Rikibu: Natürlich ist das Argument der Kompatibilität benutzerspezifisch. Das ist ja auch nicht als Hauptargument gemeint. Das Surface bzw. RT hat schließlich genauso seine Daseinsberechtigung wie Android und iOS. Die Leute sind halt nur so dumm und beschweren sich, dass ein RT-Tablet keine Desktop-Anwendungen ausführen kann und ignorieren dabei, dass es ja Windows-8-Tablets gibt. RT konkurriert mit iOS und Android und Windows-8-Tablets sind konkurrenzlos. Sollen sich die Leute also einfach ein Win8-Tablet kaufen. Das mit der "Coolness" ist dann aber auch wieder persönliche Meinung. Ich finde nämlich Windows Phone, die Kacheln, die Metro-UI, die Lumia-Modelle, etc. sehr cool, modern und individuell. Den Hype um Apple-Produkte habe ich nie verstanden, obwohl ich selbst ein iPad2 besitze. Ich hab auch eher das Gefühl, dass der Zenit längst erreicht ist und Apple gar nicht mehr so "cool" ist. Momentan empfinde ich es sogar - wirklich objektiv betrachtet! - so, dass Lumias und Windows Phone "cool" ist und man sich mit den bunten Smartphones von der Masse abhebt und ständig darauf angesprochen wird, was man da für ein cooles Smartphone hat. Das iPad ist ein sehr edles Tablet. Das Surface steht dem aber in nichts nach :-)
 
@sushilange2: "Ich finde nämlich Windows Phone, die Kacheln, die Metro-UI, die Lumia-Modelle, etc. sehr cool, modern und individuell." Sehe ich genau so - mein Lumia ist einfach nur de rhammer! Trotz alle dem sehe ich bis heute keinen Sinn in Tablets... habe ja selbst eins aber das liegt schon seit über nem Jahr in der Ecke und wird nicht benutzt! Einfach nur ein Spielzeug an dem mir die Lust vergangen ist....
 
@sushilange2: Sehe ich ganz genauso!!! Ich hab auch ein RT. Hatte vorher ein iPad2 und ein Android Tablet. War mit beiden zwar zufrieden aber nie wirklich Glücklich. Mit dem RT bin ich es! Ich arbeite viel im Büro und da ist ein echtes Office Gold wert. Gerade wenn man noch unterwegs ist oder von zuhause arbeiten will. Darüber hinaus gibt es für das RT alle Apps, die ich benötige. Man darf auch nicht vergessen, dass man bei einem iPad nicht mal eben ein USB Gerät anschließen kann. Bei Android auch nur bei den wenigsten Geräten. Beim Surface RT ist das kein Problem! Für mich hat sich der Kauf mehr als nur gelohnt. Würde es jedem empfehlen.
 
@KingofMarl: einen weiteren rießen Vorteil sehe ich darin, das ich mehrere Apps nebeneinander anzeigen lassen kann.
Die rumswitcherei bei android /iOS ist da ziemlich umständlich ;)
 
@KingofMarl: Ja, die Treiber-Unterstützung (USB, Netzwerkdrucker, etc.) ist auch ein großes Argument! Ebenso der leichte Zugriff aufs Dateisystem, USB-Sticks, Netzwerklaufwerke, etc. Das hatte mich z.B. beim iPad tierisch genervt, dass ich nicht einfach auf Dateien zugreifen kann und damit machen kann, was ich will.
 
@sushilange2: genau .. immer ist die presse schuld .. bei vista war es die presse, bei windows 8 bisher die presse , bei windows 8 rt die presse die bemängeln das kein x86 apps laufen.. ms könnte es sich einfacher machen und einfach windows 8 ==> nur für desktop , windows tablet 8 ==> nur für tablets, windows phone ==> nur für phone .. so hätte man alleine an der bezeichnung einen unterschied... nun kommt das aber: da ms seinen kunden ein tablet als "vollwertigen" rechner verkaufen möchte UND x86 programme auf dem tablet laufen sollen passt das ja so nicht mehr .. so könnte man z.b. windows tablet 8 und windows tablet 8 x86 als namen verwenden .. so hätte man zumindest eine klarere trennung .. für mich ist nicht immer die presse schuld sondern ms trägt selbst seinen senf zu der verwirrung bei
 
@Balu2004: Natürlich hat die Presse mit die größte Schuld, da der DAU sich darauf verlässt, dass ihm alles von der Presse erklärt und beworben wird! Klar, ist der Name nicht ideal. Aber ob da nun x86 oder RT steht. Mit beidem kann NIEMAND der großen Masse etwas anfangen! So oder so wäre es schwierig. Also liegt es einfach an den Medien, der Werbung, Microsoft und den Fachverkäufern dem Kunden genau den Unterschied zu erklären. Nur weil das eine RT heißt, ist das nicht der Grund, weshalb es schlecht läuft. Das Problem ist, dass es immer und immer wieder überall schlecht geredet wird, was überhaupt nicht seine Berechtigung hat. Sowas setzt sich dann in den Köpfen fest. Die meisten kaufen nämlich nur aufgrund von Empfehlungen. Wenn jemand sagt "das Surface ist blöd", so wird es nicht gekauft. Es sind ja nicht alle so informiert wie wir, die sich tagtäglich damit auseinander setzen. Bei Vista war es doch genauso. Ich habe Vista vom ersten Tag bis zum Erscheinen von Win7 genutzt. Auf allen Arte von PCs, Laptops, im Bekanntenkreis, etc. es gab nie Probleme. Aber die Diskussion gab es schon oft genug, dass Vista unfairerweise schlecht geredet wurde.
 
@sushilange2: die presse ist nicht schuld für die unfähigkeit von ms in der namensgestaltung hinsichtlich windows / window tablet usw. eine klarere kennzeichnung im namen was es ist, würde zu weniger verwirrung führen. microsoft macht sich dadurch das leben selbst schwer... vom konzept windows 8 / x86 auf dem tablet reden wir nun mal nicht denn da hat jeder seine meinung.. ich bin nach wie vor der meinung das es sinnvoller gewesen wäre windows phone auf tablet zu portieren .. du bist vermutlich anderer meinung :) .. auf deine frage an dodnet: die leute erwarten eben nicht das desktop anwendungen auf windows mobile/windows phone laufen weil das im namen klar gekennzeichnet ist wofür das os gedacht ist.
 
@Balu2004: Der Name allein ändert doch aber nichts am Problem. Das Problem ist doch nicht der Name, denn das wäre ja nur ein Anfangsproblem in den ersten Sekunden, bis man sich mit dem Produkt auseinander setzt. Das Problem ist, dass nahezu überall im Internet folgendes steht: "Das Surface RT Tablet ist ein tolles und hochwertiges Tablet, aber leider laufen dort keine bisherigen Windows-Anwendungen". Und das ist dumm, denn die laufen eben auf Windows-8-Tablets. Der Leser, der nun nicht viel Ahnung hat, versteht das nicht und lässt die Finger davon. Ihm wird nicht klar gemacht, dass dies kein wirklicher Kontra-Punkt ist und dass es völlig irrelevant ist, dass dort keine X86-Anwendungen laufen. Der Name "Surface RT" ist in der Tat nicht ideal, aber die Medien, Trolle, etc. verwirren die unerfahrenen Käufer um ein Vielfaches mehr. Ich find das alles irgendwie total dämlich. Man beschwert sich darüber, dass bei einem Produkt etwas fehlt, was gar nicht vorgesehen ist, weil es dafür eine andere Produktlinie gibt und empfiehlt dann ein Konkurrenzprodukt, bei dem das aber auch nicht möglich ist, denn auf einem iPad oder Android-Tablet laufen auch keine x86-Windows-Anwendungen und auch keine Mac-OS oder Linux-Anwendungen (mit grafischer Oberfläche). Also wieso ist das Surface RT dann schlecht? Wieso kann ein potentieller Android-Tablet oder iPad-Käufer nicht ein Surface RT kaufen? Welche Nachteile hat er? Keine! In den Medien wird aber das fehlen der Desktop-Anwendungen als Nachteil genannt. Ich sehe sogar eher Vorteile, weil die meisten sowieso Windows verwenden und das Surface RT besser mit den restlichen Komponenten harmoniert als ein Android-Tablet oder iPad. Wer nur Apple-Produkte hat, kauft sich eh ein iPad und für den ist das Surface, egal wie es heißt und was es kann, in der Regel sowieso uninteressant.
 
@sushilange2: ich will jedenfalls Office-Desktop nicht auf einem iPad haben. Es ist schlicht zu klein für sowas. Viel größer ist das Surface ja auch nicht.
 
@sushilange2: selbstverständlich ist der name mit ein problem und das marketing von ms. sie haben es schichtweg versaut das korrekt klar zu machen. schau mal auf die seite von ms .. da steht lediglich "Surface RT ist für die Ausführung von Apps aus dem Windows Store konzipiert. " .. da steht nichts davon das surface keine x86 dekstop softwae ausführen kann.. ich bleib dabei ms ist selbt schuld an der misere die sie haben mit windows rt. die presse hat im übrigen schon öfters moniert das dies nicht so klar ersichtlich ist wenn ich mich recht entsinne.. schau dir mal die seite von windows rt an: http://windows.microsoft.com/de-de/windows/rt da ist genau das gleiche .. es wird nur geworben was es kann und nirgendwo ist klar ersichtlich was nicht geht. .. ich habe nun doch noch ne info gefunden .. bei der gegenüberstellung der beiden versionen: http://www.microsoft.com/surface/de-de/which-surface-is-right-for-you .. finde das nicht glücklich gewählt.
 
@Balu2004: Es macht ja auch Sinn ein x86 Tablet als vollwertigen Rechner zu verkaufen. Wenn es mal sinnvolle Docks mit Tastatur und Monitor gibt und die Geräte mehr Leistung haben, als jetzt (die eben nur abgerufen werden kann, wenn das Teil im Dock steckt), gibt es keinen Grunde mehr für einen 'normalen' Rechner. Man hätte den Unterschied in der Namensgebung nur viel klarer machen müssen. á la Windows 8 Computer or Tablet, Windows Phone 8 und Mini Win8 Tablet. Na ja ... sagen wir: Mitschuld von Microsoft. Aber der Kunde selbst wurde mit Bullshit-Info aus der PResse so überschüttet, dass es kein Wunder ist. Dennoch muss ich sagen: Im Vergleich ist Win rt durchaus sinnvoller, als der iPAD und Android - von der Menge der apps mal abgesehen.
 
@JoePhi: ob es sinn macht sei dahingestellt .. ist jedem überlassen es als vollwertigen rechner anzusehen, für mich ist ein tablet kein vollwertiger rechenr aber sei es drum :) korrekt: eine richtige namensgebung hätte viele irritationen verhindert. wo würdest du eher erwarten das deine desktop software läuft auf einem windows 8 bzw. windows rt oder anders benannt einem windows tablet 8, windows tablet 8 x86? .. so könnte microsoft in der werbung und auf ihrer homepage ganz einfach eine gegenübersellung machen bzw. hervorheben das desktop software auf windows tablet x86 läuft.
 
@Balu2004: na ja. Ein Tablet, das im Dock mit Monitor, Maus und Tastatur so performt, wie mein Laptop im Dock wäre meiner Meinung nach absolut ein vollwertiger Rechner. Wird noch ein bissi dauern, aber damit können wir rechnen. Ich denke übrigens, dass das RT deutlich anders heissen muss, als das x86. Rechne immer mit der Dummheit des durchschnittlichen Konsumenten oder ... Medienclowns ;)
 
@JoePhi: richtig .. windows rt müsste anders heissen oder windows 8 für surface pro.
 
@sushilange2: "Das Problem ist einfach, dass es sauviele Idioten und unfähige Redakteure / Medien gibt" - NEIN, Das Problem ist einfach, das Microsoft das Ding unter dem Namen Windows verkauft, das was da drauf ist, aber nicht kompatibel mit Windows auf dem Desktop ist. DAS ist das Problem. Wenn Google sein ChromeOS unter AndroidRT verkaufen würde, aber keine Android-App drauf läuft, wäre das Geschrei genauso groß.
 
@dodnet: Also erwarten die Leute auch, dass die Desktop-Anwendungen bei Windows Mobile und Windows Phone laufen? Komischerweise nicht. Der Masse ist es total egal! Die Masse nutzt ein paar Apps und surft. Wenn sie mit iPad zufrieden wären, wären sie es genauso mit RT! Windows ist nun einmal der Familienname und auch völlig passend. Wie hätte man es aber sonst nennen sollen? Windows Tablet? Und wenn es auf einem All-In-One-PC läuft? Also Windows Touch? Aber was ist dann mit Windows 8? Läuft ja auch mit Touch... wie unterscheidet man das dann? Mach mal einen Namensvorschlag.
 
@sushilange2: geh mal von einem Laien aus: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows Phone, Windows Mobile, Windows RT. Welche von denen werden denn kompatibel sein? Ich denke bei Windows Phone/Mobile sieht man es ein, RT ist (wie XP) vollkommen nichtsaussagend und passt einfach in die Desktop-Schiene.
 
@sushilange2: Nein, das Problem liegt einfach daran das MS versucht den Kunden RT als Windows zu verkaufen obwohl es überhaupt keins ist. Die hätten von Anfang an diese Mogeldesktop komplett weglassen sollen, und Office für RT auch. Wenn das Tablet als Konkurenz zu IOS und Android aufgebaut werden soll, warum wirbt man dann mit den Officevorzügen? Weder Fisch noch Fleisch. Problem Nr 2 ist das es sogut wie kaum Apps gibt, was alleine schon das Genick von RT bricht. Sag mir mal einen anständigen Videoplayer das alle Formate incl. xvid, mkv etc. abspielen kann, kostenlos ist und vernünftig von der Bedienung ist oder am besten zeig mir mal einen Alternativbrowser zu dem krüppeligen IE auf RT. Achja, gibts nicht..stimmt ja! Bei Android hab ich die Wahl ohne Ende, wenn mir die GUI nicht passt installiere ich einen anderen, oder zu wenig Funktionen beim Browser, ja dann nehm ich halt Dolphin. Genau über diese Punkte definiert sich ein erfolgreiches mobiles OS und nicht darüber ob ein Hersteller uns weissmachen will wie toll das ach so tolle Flophardware-Software mit Office. Kein normaler Mensch der Inhalte aus dem Netz konsumieren will kommt auf die Idee Office auf ein RT-Tablet zu nutzen. Die ganze Marketingabteilung wusste von Anfang an nicht, als was man in der Öffentlichkeit das RT-Tablet vermarkten soll. Die sollen sich lieber ein paar anständige Leute in die PR-Abteilung holen das wäre was wirklich sinnvolles..
 
@joe2077: Ich emfinde es nicht so, dass MS versucht dem Kunden mit dem RT ein Windows Tablet zu verkaufen.. Wenn jemand ein Tablet haben möchte, mit dem er arbeiten kann (Office), dann reicht ihm auch das Tablet. Ich habe ein RT bestellt und würd mir auch kein Pro kaufen, weil es zu dick und zu schwer für ein Tab ist und zudem der Preis zu hoch ist. Wenn ich Win8 haben möchte, dann kauf ich mir ein Netbook oder ein Ultrabook, wenn ichs denn unbedingt mobil brauche. Android ist mir zu überladen und ein iPad ist zwar sehr leicht zu handeln aber es hat immens viele Einschränlungen. Ich versteh diese ganze Meckerei nicht. MS bietet 2 Produktlinien an. Wenn es nur das Pro gäbe würden die Verkaufszahlen nicht so rosig aussehen, da es halt einfach schwer ist auf einem 10" Tablet ein vollständiges Win8 zu bedienen. IE emfpinde ich auch nicht als Kritikpunkt, klar er hat manche Macken, aber aufm Tablet reicht das doch. Wenns jemand professioneller nutzen möchte, greift zum Pro.
 
@joe2077: Wenn du den Desktop auf dem RT so doof findest und dann klick doch nicht auf den Desktop-Button und die Sache ist gegessen. Wie kann man denn einem Produkt negativ ankreiden, dass es Funktionen hat, die man nicht nutzen möchte, wenn es doch gar keinen Einfluss auch die restlichen Funktionalitäten hat, die dem eines iPads ziemlich genau entsprechen. Und ich finde nicht, dass Microsoft an irgendeiner Stelle falsche Versprechungen gemacht hat, was die installierbare Software betrifft.
 
@sushilange2: LoL guck mal die lagerzahlen vom surface an das ding ist ein Milliarden Flop! Wovon redest du da??
 
Ich mag Surface, aber die Preise sind unverschämt. Die neue Preisgestaltung vom RT sieht da schon viel besser aus. Die Surface Geräte sind produktive Tablets und nicht nur Content-Verbauch-Zombies. Allerdings bieten sie trotzdem nicht die Produktivität und Workflow eines Ultrabooks. Daher finde ich: Runter mit dem Preis (ist beim RT ja jetzt geschehen) und dann wird's schon klappen. Ein Surface ist in meinen Augen eine gute Ergänzung für unterwegs, wenn`s mobiler sein soll als mit einem Ultrabook, aber kein wirklicher Ersatz.Ein Manko ist aber der sehr kleine Speicher.
 
@Krucki: vergiss den SD-Slot nicht. Die 64 GB-Karte in meinem Surface reicht für die gesamte Musik- und Fotosammlung locker aus.
 
@WCFields: Habe jetzt erst gesehen, dass das RT auch ein Slot hat.
 
@Krucki: gehört daten am tablet verarbeiten um daraus texte, tabellen usw. zu machen nicht auch contentverbrauchzombietum? ist doch zweierlei maß was du hier ansetzt.
 
@Rikibu: Ich bezog mich damit auf Filme schauen, Apps nutzen, surfen. Darauf also, was man mit jedem Tablet gut bewältigt bekommt.
 
Sie sollten versuchen mit dem Preis zu punkten, egal was Acer davon hält. Anders sehe ich keine Chance für das Surface, das Image ist einfach zu schlecht (die Kachelgegner haben ganze Arbeit geleistet). Aber Microsoft wird wie immer einen langen Atem haben, vielleicht wird es ja noch was. Vielleicht einfach RT streichen und wirklich nur Windows 8.1 anbieten (und auf ARM verzichten, falls Intel es endlich hin bekommt)
 
@hhgs: "die Kachelgegner haben ganze Arbeit geleistet" .. befinden wir uns im krieg???
 
@Balu2004: Oft kommt es mir so vor :D
 
@Balu2004: Wenn man die Begründungen teilweise liest, dann denkt man durchaus, dass man sich in einem Kampf gegen unbegründete Vorurteile, Verstockheit und mangelnder Anpassungsfähigkeit befindet.
 
@JoePhi: stimmt .. viele testen leider nicht selbt oder wenn nur ein paar minuten im mediamarkt. ich habe windows 8 ebenfalls getestet und für mich es es so das in beiden welten kompromisse gemacht werden .. auf dem desktop wird man zu metro gezwungen und auf dem tablet sind manche einstellungen nur über die systemsteuerung (was mit windows 8.1 aber teilweise verbessert wurde).
 
@Balu2004: ich denke vieles wird mit 8.1 bzgl. der Einstellungen besser. Im Grunde geht MS mit der Optionalität einfach noch nicht weit genau. Es ist ja nichts dagegen zu sagen, dass sie Metro aus Konsistenzgründen auch als Startmenü unter dem Desktop beibehalten wollen. Ich fände ein 'Mini-Metro', das sich unter Desktop einfach nur ins Bild blendet (schaut ähnlich aus, transportiert Information aber eher mehr mit Text, als mit 'Bildern') als Option für das komplette Metro durchaus passend. Mal schauen ob und wann das kommt. Damit sollten ja dann eigentlich so gut wie alle UI--Kritiker zufrieden sein.
 
@Balu2004: Windows 8 auf PC ist die seucheeee
 
Taugt nicht einmal als Frisbee.
 
Würde das beim Zune und Kin nicht zuvor auch gesagt?
 
@wingrill4: richtig und eben deren Weg wird auch das Surface RT nehmen.
 
@wingrill4: Sie gehen halt konsequent auch diesen Holzweg wieder bis zum Ende ;)
 
@wingrill4: Der Zune ist doch ein massiver Erfolg... irgendwo... irgendwann ;D
 
@wingrill4: Nein, beim Kin wurde es nie gesagt. Und beim Zune ja, aber da hat MS eben erkannt, dass der Markt für reine MP3-Player eigentlich schon durch Apple gefüllt und letztlich auch wieder auf dem absteigenden Ast war. Heute ist es ja eher normal, mit dem Handy Musik zu hören, als mit einem reinen Musikgerät. Die Zunes waren gut, aber selbst wenn es sie noch geben würde, würde ich nicht mehr auf die Idee kommen, mir einen zu kaufen, ebenso wenig wie ich noch einen iPod kaufen würde, da diese Geräteklasse eigentlich mittlerweile ersetzt ist. Also zumindest in meinen Augen.
 
@HeadCrash: kein und zune war ein mega Flop genau wie das surface auch wenn MS das nicht zugibt das sieht doch jeder doofe !
 
Hoffentlich wächst bei MS bis Win 9 zumindest die Erkenntnis, daß man Metro & Co auch per Option abstellen können sollte. Mehr verlange ich für den PC nicht. Metro bzw Modern UI (würg) für Tablets finde ich hingegen okay.
 
@Cornelis: die hoffnung habe ich nicht... ich habe zumindest die hoffnung das microsoft sich ihr konzept für tablets überdenkt (wie es vor ein paar tagen in einer news hier spekuliert wurde)
 
Achtung, Kapitän Ballmer, da vorne ist ein riesen Eisberg!! --- alles klar, alle Maschinen auf Vollgas und Kurs beibehalten!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles