Neuer Terabit-Strecken-Rekord in Glasfasern erreicht

Der Telekommunikations-Ausrüster Alcatel-Lucent hat nach eigenen Angaben einen neuen Rekord bei der Datenübertragung in Glasfasern aufgestellt und ist dabei weit in den Terabit-Bereich vorgestoßen. mehr... Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und für Endkunden wird alles absichtlich langsam und teuer gehalten -.-
 
@duro: irgendjemand muss doch auch die spielchen an der börse finanzieren...
 
Das anklicken einer Webseite würde schon bei unseren zuständen in Deutschland zur Drosselung fuhren xD ( sorry vor OT )
 
@.:alpha:.: Schon, wenn man die Seite langsamer aufbauen lässt verbraucht man auch weniger Traffic.
 
@Smoke-2-Joints: Weniger Traffic in der gleichen Zeit - insgesamt allerdings den gleichen logischerweise!
 
@Christian Kahle: Zitat Letzter Absatz: "In den Bandbreiten-Bereich, den die Alcatel-Lucent-Ingenieure nun erreichten, kam man hingegen nur mit Leitungen von wenigen Kilometern"? Irgendwie verstehe ich die Aussage nicht, bei einer Länge von 7200 KM (zweiter Absatz), dürften die meisten Ozeane zwischen den Kontinenten überbrückbar sein, Zitat: "was die entsprechenden Technologien für den Einsatz zur Überbrückung der Ozeane zwischen den Kontinenten noch nicht einsetzbar machte."
 
@Kribs: Andere kamen bisher nur auf diese Bandbreiten bei kürzeren Kabeln. Nun ist es aber Alcatel gelungen, das auch bei längeren Kabeln zu schaffen.
 
@pcfan: Danke! Ok müsste also sinngemäß formuliert etwa heißen: Während in den letzten Jahren, andere Forscher / Entwickler im Einstelligen Terabit Bereich, über wenige Kilometer Erfolge feierten, reichten diese Technologien nicht zu Durchquerung der Ozeane. Wohingegen die Alcatel-Lucent-Ingenieure.....
 
@Kribs: der letzte absatz hat auch mich verwirrt
 
@Kribs: So wie er da steht ist er gramatikalisch schon korrekt und ergibt einwandfrei Sinn.
Es ist aber eine Art von Sprache, die man eher selten liest, und irgendwie seltsam aufgebaut. Daher ist es recht schwer zu verstehen...
 
glasfaser? das ist doch das, was wir hier in deutschland nicht haben.
 
@Mezo: oh, doch! Wir haben sogar eines vor dem Haus, seit 2 Monaten und dank der Sanierung der Gebäude hier sogar schon CAT7-Leitungen und Netzwerkdosen in den Wohnungen - aber dank Behördenantragsbewilligungswahn bzgl. der Baugenehmigung des Verteilers usw. dauert es noch mehrere Monate (mindestens) bis wir hier was davon haben.
 
7200 km! ja schön und gut aber das passiert ja jetzt schon bei dem Atlantikkabel bspw. wie machen die das dann eigentlich jetzt? Also sprich die Verstärkung der Signale zwischendurch, denn Strom gibt es ja im Meer nicht. jemand ne Ahnung?
 
@legalxpuser: Ich glaub, wenn die von 7200km sprechen, meinen die ohne Verstärkung ;) Sonst kann man j auch 72 100km Abschnitte mit Repeatern zwischen drinn nehmen. Und anscheinend wird die Technologie ja noch nicht produktiv eingesetzt, sonst wäre die Nachricht hier irgendwie überflüssig..
 
@NikiLaus2005: ja aber wie Repeater mitten im Atlantik? Wo bekommen die ihren Strom her? Über Batterien? aber ok das wäre wohl ziemlich aufwendig...
 
@legalxpuser: Ich weiß es zwar nicht sicher, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Glasfaserkabel auch einige Adern aus KUpfer hat, durch die man Strom schicken kann für die Verstärker.
Hier gibt es generell einige Infos zu Transatlantikkabeln:
http://www.webtrainer.ch/web/uploads/media/Transatlantiklink.pdf
 
@pcfan: So, hier hab ich das passende gefunden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Repeater

Da steht, dass über den Kupfermantel des Kabels Strom übertragen wird für die Repeater, die ca. alle 50 km in ein Glasfaserkabel eingebaut sind.
Es gibt mit Sicherheit kein Glasfaserkabel mit 7000 km länge ohne Repeater, das ist physikalisch nicht möglich - Glas ist weniger durchsichtig als man denkt. normales Fensterglas ist schon nach wenigem Metern nicht mehr klar. Glasfaserkabel sind reiner, aber trotzdem nie so gut, dass da nicht was verloren geht.
 
was bringt ein Terabit-Strecken-Rekord wenn ich hier mit DSL 3000 runrenne und nur mal ganz nebenbei habe mit BF 3 gekauft und das spiel habe ich fast 4 tage runtergeladen über origin da bekomme ich das kotzen aber hauptsache man macht einen Terabit-Strecken-Rekord YES
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen