VLC-Player für iPhones und iPads ist zurück

Mehr als zwei Jahre nach dem vorläufigen Aus für den VLC-Player unter iOS ist die Software nun zurück. Ab heute steht die App wieder im AppStore für iPones und iPads zum Download bereit. mehr... Iphone, Video, Vlc Bildquelle: VideoLAN Iphone, Video, Vlc Iphone, Video, Vlc VideoLAN

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt's leider noch nicht im deutschen store....
Edit: einfach die appstore suche auf dem iOS Gerät verwenden und direkt über die Suchergebnisse installieren, dann geht's auch mit dem deutschen store :)
 
@zoeck: ich kriegs nicht hin
 
@JasonLA: wenn du mir schon n Minus gibts, dann sag mir wies geht
 
@zoeck: von mir (+) hat funktioniert: VLC for iOS sofort gefunden.
 
Im deutschen Store leider noch nicht....
 
@JymPanse: wie [o1] schreibt: direkt auf dem iOS-Gerät suchen - bei mir hat es funktioniert.
 
Klasse, freut mich - obwohl ich kein Apple Gerät mehr besitze. Auf meinem alten 3GS hatte ich die damalige Version von dem VLC noch installiert. Einfach super, man konnte dort sogar Videos aufs Handy kopieren und von da abspielen, echt gut gemacht!
 
Schöne Sache für die User der entsprechenden Geräte. Aber wirklich verstehen muss man als Normalsterblicher dieses ganze alberne Lizenzgeraffel nicht, oder?
 
@DON666: Da Apple die ganzen Player sowieso schon ein Dorn im Auge sind, werden sie versuchen möglichst viel zu unterbinden, damit der Kunde auch weiterhin brav seine Filme im iTunesstore kauft und nicht bösartigerweise von anderen Quellen bezieht... :)
 
@F4N4: Der Player wurde damals nicht von Apple aus dem Store gekickt sondern von den Entwicklern rausgenommen. Eben weil die Lizenbestimmungen nicht mit denen des App-Stores in Einklang zu bringen waren.
 
@F4N4: Das ist schon klar. Ich meinte aber noch nicht mal speziell Apple in diesem Falle, sondern ganz allgemein. Was da nun der Unterschied zwischen irgendwelcher GNU- oder Sonstwas-Lizenz sein soll, wird sich zumindest mir NIEMALS erschließen. Ich gestehe aber auch, dass ich diese Thematik so sterbenslangweilig und knochentrocken wie - sagen wir mal - Buchhaltung finde, das hält mich von einer tiefergehenden Beschäftigung mit der Materie 100%ig sicher ab ^^
 
@DON666: Alles was man als Softwareentwickler an Lizenzen kennen muss ist die Beerware-Lizenz. Prost! </ironie?>
 
@Kevni: Ja, die sagt mir selbst als Nicht-Entwickler was! ^^ (Wofür hab ich da oben schon wieder Minusse kassiert? Mag mich mal wieder jemand nicht? Egal.)
 
@DON666: Ist doch nur reine Schickane von Nokia.
 
@M4dr1cks:
Das Problem kommt in dem Fall nicht von Apple sondern die Klage eines Nokia Mannes, dass die alte VLC Version im App STore die GNU Public License verletzt hätte: http://www.tuaw.com/2011/01/08/vlc-app-removed-from-app-store/
 
@GlennTemp: Ok, habs abgeändert, aber siehe re:4
 
@M4dr1cks:
lol, ok :D
 
freut mich
 
Mich interessiert mehr, ob der VLC für WindowsRT bald mal fertig ist :/
 
Bin jetzt aber schon etwas enttäuscht, mein iPad 3 ist wohl unter VLC zu schwach, ein FullHD-Video (mkv, H264) abzuspielen, bekomme sogar einen Hinweis... wieso klappt's beim Apple-eigenen Format problemlos? Schade... schien ein guter Player.
 
@Islander: Ist ein guter Player. 1 GHz und 1 Gig Ram sind nunmal für Mkv und H264 viel zu wenig. Hatte früher mit meinem alten Rechner Dualcore mit 2 GHz bei FullHD auch Probleme. Da hat es geruckelt. 720p liefen aber einwandfrei. Also was erwartest du denn von deinem iPad3? Meinst du vielleicht, weil ein angebissener Apfel auf der Rückseite drauf ist, dass dein iP3 Wunder vollbringen kann?
 
@M4dr1cks: Du vergleichs Birnen mit Äpfel... Worum kan ndas iPad dann Videos im Apple-Container (verwendet auch h264) abspielen? Eventuell wegen der DD oder DTS Tonspur?
 
@JasonLA: Evtl. vielleicht, weil im Apple-Container kein echtes FullHD verwendet wird, man Augenwischerei betreibt? Auch auf Sky kannst du angeblich Filme in FullHD schauen.....
 
@M4dr1cks: auch private Sender senden in fullHD... kommt halt auch auf die Bitrate an.
 
@JasonLA: ...kommt halt auf die Bitrate an. - Und merkst du was?
 
@M4dr1cks: Anscheinend hast du absolut 0 ahnung von Videos und Codecs. Du kannst deine Videos auch selbst encodieren, und Auflösung/Bitrate bestimmen. MKVs laufen auf Mobilgeräten nur schlecht, weil es dafür keine Hardwarebeschleunigung gibt.
Und mp4 oder mkvs sind nur einfache container. Der Videostream kann bei beiden H.264 sein. Du kannst auch eine mkv mit h.264 codec in eine mp4 wandeln. Das dauert nur wenige sekunden, ohne dass das Video neu codiert werden müsste. Folglich einer der vielen beweise, dass da nicht abgeändert oder verschlechtert wird.
 
@Laggy: Und wo liegt jetzt genau die Schuld von VLC?
 
@Laggy: Du bekleckerst dich aber auch nicht mit Ruhm: MKV kannst du nur "in wenigen Sekunden" in einen MPEG4 Container packen, wenn die MKV-Inhalte auch dem MPEG4-Standard entsprechen (z. B. H.263/H.264 und AAC). Da MKV aber viel umfassender als MPEG4 ist (einer der Vorteile eben), geht das nicht generell - schon alleine eine AC3-Tonspur ist nicht im MPEG4 Standard vorgesehen...
 
@ZappoB: Habe doch geschrieben, dess es H.264 sein muss. Und ne Tonspur umzuwandeln geht eingentlich sehr sehr schnell. OK, lass es ein paar Minuten für nen Film sein, meist ist sowieso die HDD viel zu langsam dafür. @M4dr1cks Die schuld liegt eben nicht am VLC, sondern an den Geräten. Die CPUs sind zu schwach, um das ganze in Software zu decodieren. Deshalb braucht man diese Codecs in Hardware "gegossen" = Hardwarebeschleunigung. Und die Geräte haben meist nur einen oder ein paar wenige Codecs, die sie auf diesen Weg decodieren können. Sprich, passt das Format nicht, läuft es eben langsam.
 
@M4dr1cks: ein iPad3 hat normalerweise kein Problem Full-HD Inhalte wiederzugeben. Das Problem liegt hier eher am Umgang des iOS-VLC-Player mit dem mkv-Format/Container.
 
Schön das der VLC wieder zurück ist. Mein Apple Gerätefuhrpark wird sich freuen.
 
Ist das ein reiner Netzwerkplayer oder kann er auch lokale Dateien vom iGerät abspielen? Er zeigt mir jedenfalls nur eine leere Medienbibliothek an, obwohl ich einiges an Musikvideos auf dem Iphone habe. Müssen die Videos noch einmal für den VLC übertragen werden?
 
2 Jahre ist das schon wieder her? o.O
 
Der meines Wissens einzige Fall, wo Software "zu frei" war, um frei vertrieben zu werden. Da sieht man, dass eine "zu" freie Lizenz auf problematisch sein kann. Ich hoffe, die Erfahrung/der neue Code kann auch in die Desktop-Version gebracht werden, dann wäre wenigstens noch etwas sinnvolles am kompletten neu schreiben der App .....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.