Datenschützer Weichert fordert Asyl für Snowden

In die Diskussion um den Umgang mit dem Whistleblower Edward Snowden hat sich nun auch der Landesdatenschützer Schleswig-Holsteins, Thilo Weichert, eingeschaltet. Dieser fordert politisches Asyl in Deutschland. mehr... Datenschutzbeauftragter, Dr. Thilo Weichert, Datenschutz Facebook Bildquelle: Axel Nickolaus Datenschutzbeauftragter, Dr. Thilo Weichert, Datenschutz Facebook Datenschutzbeauftragter, Dr. Thilo Weichert, Datenschutz Facebook Axel Nickolaus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn die Amerikaner sagen "spring" dann fragt unsere Bundesregierung doch nur "wie hoch?". Das Rückgrat haben unsere Politiker schließlich am Eingang des Bundestages abgegeben :-P
 
@andreas2k: Hatten die je eins?
 
@BadMax: Ich denke schon sonst hätten sie nix zum abgeben wenn sie in den Bundestag wollen. Was ein Abgeordneter definitiv nie besessen hat ist ein Gewissen ;-)
 
@andreas2k: Deutschland könnte Snowden gar nicht Asyl geben, weil Deutschland sich schon nach dem Krieg vertraglich verpflichtet hat Leute an die USA auszuliefern falls die USA das verlangt. Genau genommen darf die NSA hier alles und Deutschland hat nichts zu melden:
http://www.sueddeutsche.de/politik/1.1717216 -> Ich würde Deinen ersten Satz anders formulieren: Wenn die Amerikaner sagen "Bück Dich" dann fragt die Bundesregierung doch nur "wie tief?"...
 
@andreas2k: nicht zu vergessen, dass das internet für unsere politiker NEULAND ist!
 
Selbst wenn man Snowden Asyl gewähren würde, wäre es eine sehr schlechte Idee darauf zurück zu greifen. Die USA haben hier ja Narren freiheit und können tun und machen was sie wollen. Und wenn Snowden hier wäre würden sie ihn einfach entführen. Und die Regierung würde zuschauen und nichts dagegen machen da sie Ihren Kopf bis zum Hals im Arsch der Amerikaner stecken haben und Angst haben müssten das die Amis den Schliesmuskel zu drücken würden.
 
"Ein Aufenthalt von Snowden in Deutschland könnte laut dem Datenschutzbeauftragten außerdem dazu genutzt werden, weitere Aufklärung zu erhalten und Vorkehrungen zu treffen, künftig Datenschutzverstöße wirksamer zu vermeiden" Und genau deshalb werden die es nie machen. Wenn die Usa sagt nö, dann kriechen alle untern Tisch.
 
@Jack21: Das ist rein Physikalisch nicht möglich! Wer schon in einem Arsch Steckt kann nicht auch noch unter den Tisch kriechen. ^^
 
@BadMax: Stimmt, hatte ich nicht bedacht^^
 
@Jack21: Dass der nicht aufgenommen wird ist mir klar! Der Bund steckt da selber viel zu sehr drin. Was meint ihr, was lostritt, wenn wir scheinheilig Snowden aufnehmen und dann rauskommt, was wir alles mach(t)en. Ich würde auch den Kopf schütteln, würde man ihm Asyl gewähren; aber nur in Richtung Regierung. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, weshalb es in Russland klappen könnte. Da geht man das ganz anders an, Putin "darf" sich öffentlich ganz anders darstellen. Er verliert kein Wort zum Vergleich mit Russland. Die Methoden des Nachrichtendienstes sind da ein offenes Geheimnis! Schade finde ich besonders die Tatsache, dass Snowden vorgeworfen wird, mutwillig in pseudodemokratischen Ländern Asyl zu suchen. Ich halte keinen für so blöd, dass ich das jetzt erkläre. :P So, genug aufgeregt für heute. :)
 
die leute sind ganze zeit am fordern... sollen lieber was tun.
 
@vide: was sollen sie denn tun, deiner meinung nach?
 
@krusty: ne neue partei gründen, auf die straße gehen etc. nur fordern ohne taten bringt nix.
 
Snowden sollte sich hüten in die Vereinigte Vasallenstaaten von Amerika einzureisen, sobald dieser nur den Boden von diesen Vasallenstaaten berührt, ist es nur eine Frage Zeit bis dieser in der Ami Todeszelle landet.
 
Snowden don´t !!!
 
Bloß nicht. Der Arme Mann wäre 2 Tage hier und dann in US Gefangenschaft.
 
@hans2007: Jo, das ist das Problem bei totalitären Regimen. Ich möchte ja nicht wissen, wie die jetzt jede Mitarbeiterin und jede Putzfrau bei der NSA bespitzeln. Also für mich sind die USA ein einziger Haufen von Angsthäsinnen. Jedes Jahr kommen dort mehr Menschen durch herunterfallende Fernseher als durch Terrorismus ums Leben. Für mich ist das ein Fall von Schizophrenie und Selbstüberschätzung. Solche Regime gehen früher oder später immer zu Grunde. Zeigt doch die Geschichte. Irgendwann wird jeder jeden dort belauschen. Freies Leben ist dort nicht mehr möglich.
 
@ijones: Recht hast du!!!
 
Man muss sich für seine sogenannten "Volksverträter" wirklich in Grund und Boden schämen. Das gilt sowohl für die Amerikaner als auch für uns Deutsche. Zu Zeiten der Gründerväter wären stattdessen die Unterstützer eines solchen Patriot Acts als Feinde von Freiheit und Staat bezeichnet worden. Das ist schon irgendwie ironisch.
 
Weichert for Bundespräsident, der jetzige scheint mir nach seiner Aussage zu Snowden ein Beführworter des Überwachungsstaates zu sein, oder auch nur ein schleimender Arschkriecher.
 
@Janino: (+) Das war echt eine Enttäuschung von Gauck, der sich immerhin Bürgerrechtler und Pastor nennt und sich mit den Stasi-Unterlagen beschäftigte. Vom ihm hätte ich mir am ehesten erwartet, dass er sich für ein Asylangebot in Deutschland stark macht.
 
Ich finde die ganze Sache bzgl. Überwachung auch nicht unbedingt in ordnung/gut umgesetzt. Allerdings muss man sich der Tatsache stellen, dass dadurch auch viele kriminelle und ganze Kinderpornografische netzwerke beseitigt wurden. Hmmm... Ein schmaler grad zwischen "überwachungsstaat" und hilfreichem Werkzeug. Was snowden angeht... Auch schwierig. Zum einen deckt der mann so manch "verborgenes" Geheimnis auf... Zum anderen - rein rechtlich gesehen - ein staatsverräter. Er hat sich nunmal dazu entschlossen auszuplaudern... Aber asyl geben wird ihm deshalb auch keiner der westlich orientierten Länder.
 
@schropp: Man muss sich aber schon fragen, ob man die Freiheit aufgeben und in einem Präventivstaat leben will, nur damit man (vermeintlich) etwas mehr Sicherheit hat. Und wo sind eigentlich die Beweise, dass dadurch wirklich terroristische Aktivitäten vereitelt werden konnten? Klar, die NSA und auch Obama reden davon, um PRISM zu rechtfertigen, aber dchwarz auf weiß wurde nichts vorgelegt. Stattdessen sah man einen Anschlag in Boston, der offensichtlich nicht verhindert werden konnte! Ganz ehrlich, diejenigen, die wirklich Anschläge planen, wissen sich zu schützen und sind nicht so blöd ihre Kommunikation unverschlüsselt der NSA auf dem Silbertablett zu servieren!
 
Ein Datenschutzbeauftragter fordert ... die haben doch in der Regierung ungefähr den Stellenwert zwischen einer Putzfrau und einem Praktikanten innerhalb einer Firma.
 
ja wasn wenn jemand scheiße baut innem land ist doch nur logisch das er ausgeliefert wird .... WAS er da aufgedeckt hat, hat doch wohl nichts damit zu tun das er es nicht durfte und sicher zur verschwiegen heit vepflichtet war.

ich sag nur die frau die beim fotos entwickeln nackte kinder gesehn hat... klar hat sie den kerl angezeigt aber gefeuert wirste trotzdem

und ist auch richtig so
 
@Tea-Shirt: Spät geworden, nicht?
 
Hi für andere habe sie Asyl aus kriegsgebiet und flüchtige aus erdeben aber Asyl für Snowden haben sie nicht cu
 
für mich ist das ein großer unterschied ob jemand wegen verrat und haftbefehl gesucht wird oder ob er politisch verfolgt wird!
 
@snoopi: Verrat für ein System ist Aufklärung für die Menschheit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!