NSA baut ein neues Abhörzentrum in Deutschland

Der US-Geheimdienst National Security Agency (NSA), der im Mittelpunkt der aktuellen Berichte über weltweite Überwachungsprogramme steht, wird ein neues Abhörzentrum in Deutschland errichten. mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Nutzerdaten, Nsa, Prism Nutzerdaten, Nsa, Prism The Guardian

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es geht also langsam los. Kackendreist bauen die Amis eine Spitzelbutze vor unserer Nase wo sie dann in Zusammenarbeit mit unserer korrupten Regierung "unsere Rechte" mit Füssen treten. Hat die DDR auch so angefangen?
 
@marex76: Sorry aber die Stasi war gegen solche Aktionen ein Haufen von blutigen Amateuren. P.s. Dreist kommt weiter und das wissen auch die Amis.
 
@marex76: Nein. In der DDR wurden wir noch von unseren eigenen Leuten bespitzelt. Heute ist Outsourcing state of the art. :(
 
@marex76: Sie baun das ding auf Amerikanischem Boden, dass das Gebiet allerdings in Deutschland liegt ist bitter ;)
 
@marex76: @vor unserer Nase -- richtich keine 5 kilometer von mir entfernt :-( das war mal ein ami flughafen, und unter dem sind noch massig bunker, was da wohl drinn ist ;-)
 
@marex76: google mal nach "facebook user nsa" ;) ...das haben wir alles schon
 
@merovinger: Und das muss wohl auch nur ein Spaß-Post gewesen sein. Müssten mal alle an mehreren Tagen machen so Spaßposts. Da dreht der Ami durch.
 
@marex76: Naja was heißt "es geht also langsam los"... Los ging es mit "Echelon". Prism wird die quasi nahtlose Fortsetzung dessen sein, seit es "geschlossen" wurde.
 
@Not-Aus: Vielleicht sollte das NSA jetzt das beste aus der Situation machen und jedem User kostenlos 50 GB Online-Speicher zur Verfügung stellen. Dem ganzen könnten sie dann einen unverfänglichen Namen geben, z. B. "SpyCloud" oder "SpyDrive". Das würde bestimmt für mehr Akzeptanz in der Bevölkerung sorgen. Das hätte auch noch eine Vorteil: Ich bräuchte nicht mehr soviele Daten hochladen, denn die meisten dürften ja schon da sein.
 
@marex76: Spitzel, Geheimdienste gab es schon immer. Seit es Menschen auf dieser Welt gibt, wird ausgeforscht, was der andere wohl macht. Das ist nichts, was gerade erst im kommen ist und mal ganz ehrlich, gewusst hat das wirklich jeder... Das da jetzt so ein Wirbel drum gemacht wird kann ich nicht verstehen. Man braucht doch nicht viel Fantasie um sich aus zu malen, was man mit der heutigen Elektronik anfangen kann und was möglich ist, wird auch gemacht. Und das ist auch gut so...und wer das hinterfragt, hat das System irgendwie nicht verstanden. Ich möchte nicht auf der Verliererseite des Katze und Mausspiels stehen...
 
@honkyponk: Es ist schon komisch dass es Leute gibt, die nichts dabei finden, wenn Sie bespitzelt werden.
Solche Leute sind nicht naiv oder sorglos, sondern selbst gefährlich, denn sie ziehen mit Ihrer Ignoranz auch andere mit in die falsche Richtung.
Laß doch anderen die Freiheit der Selbstbestimmung über Ihre (eigenen) Daten, und prostituiere Dich mit Deinen Daten alleine.
 
@honkyponk: "... was man mit der heutigen Elektronik anfangen kann und was möglich ist, wird auch gemacht. Und das ist auch gut so..." Okay, dann sag mir mal wo wir uns treffen. Ich kann aus einem Transistorradio einen Elektroschocker basteln, den halt ich dir dann mal an die Nudel... Das ist möglich, also ist das auch gut so. Aber das darfst du nicht hinterfragen, denn du hast das System ja schon irgendwie verstanden. Mal sehn, wieviel Volt es braucht, dich auf die Gewinnerseite katapultieren ;)
 
@honkyponk: Du:"...Spitzel, Geheimdienste gab es schon immer. Seit es Menschen auf dieser Welt gibt, wird ausgeforscht, was der andere wohl macht..." Das ist wohl TEILWEISE richtig. Aber früher waren fast nur bis hauptsächlich Ziel der Spionage Regierungen, Militär und mit Einschränkung auch noch der Bereich Wirtschaft. Nun und allerspätestens seit PRSIM und NSA ist deutlich ersichtlich dass nahezu jeder normale "unschuldige und unverdächtige" Mensch ganz bewußt Ziel solcher Schnüffelei ist. Und der Begriff "Schnüffelei" ist eigentlich eine Untertreibung für das was da stattfindet. Jeder , aber auch wirklich jeder Bürger muß bis in den privatesten Bereich damit rechnen dass er ausgeforscht und bespitzelt wird. Das dient der Schaffung von Unsicherheit und Mißtrauen und unterläuft Freiheit, Menschenrecht und Demokratie. DAS lieber honkyponk ist der Unterschied zu früher. Und dass solche Methoden besonders liebend gern von Staatsformen angewendet werden die eben nicht gerade besonders "menschenfreundlich" sind wissen wir Deutschen doch auch aus unserer eigenen Vergangenheit (NAZI-Terrror, DDR usw.)!
 
Wow, da haben unsere Politiker ja ganze Arbeit geleistet. "wir klopfen uns auf die Schulter"..." wow haben wir die Amerikaner zurechtgewiesen"... Sicherlich, die Pläne liegen wohl schon etwas längerer in der Schublade, aber es macht doch nur eins deutlich. Hier in Deutschland hat keiner die Eier in der Hose sowas zu unterbinden solange nicht geklärt wird, was in diesem Bau tatsächlich passiert.
 
@Frankenheimer: Pläne? Also für mich sieht der Bau fast fertiggestellt aus. Naja und unsere führenden Politikerinnen haben sicherlich nicht die Eierstöcke um was dagegen zu unternehmen!
 
Davon weiß aber Mutti nichts.
 
@lippiman: Ist ja auch Neuland auf dem sie da bauen.
 
@lippiman: dazu fällt mir eine wunderbare Karikatur von der Satirezeitung Titanic ein:http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/Merkel-konfrontiert-Obama_01.jpg
 
@lippiman: Angela Merkel wurde gestern 59. Sie möchte sich diesbezüglich allerdings nicht festlegen. Und hat davon ohnehin erst aus der Zeitung erfahren.
 
Es ist einfach unglaublich dass ein ausländischer Geheimdienst bei uns im Inland Abhörzentralen bauen darf und das wird auch noch genehmigt.. Vermutlich hören die Amis uns dann direkt von Dland aus ab.. und unsere Regierung erlaubt das auch noch einfach so.. Wenn Deutschland in den USA eine eigene Abhörzerntrale bauen würde, würden die Amis uns den Vogel zeigen.. Aber was kann man auch von einer Bundesregierung erwarten, die den Kanzlerjet in den USA mit Abhörtechnik ausrüsten lässt, vermutlich spendieren die Amerikaner noch ein paar extra Wanzen, damit sie ja jedes Gespräch unserer Regierung belauschen können.. Mich regt es sowieso auf, dass die Europäer alle Daten seien es die Flug oder Bankdaten von millionen Europäern einfach so mit den Amis teilen.. Aber die Amerikaner im Gegenzug garnix rausrücken und unsere Regierungen finden das auch noch gut.. Eigentlich braucht man sich garnicht wundern dass die Amis uns aushorchen wenn wir es ihnen schon so einfach machen oder die Daten sogar freiwillig rausrücken..
 
@stargate2k: dass fast alle Deutschen sowie der Rest der Welt Produkte/Dienste von Microsoft, Google, Facebook usw. nutzt reicht eben nicht. Die einzige Möglichkeit sich dagegen zu wehren ist, diese Dienste nicht zu nutzen oder jedes Byte dass man versendet zu verschlüsseln.
 
@stargate2k: welches inland? der stützpunkt ist amerikanischer boden ;)
 
@hellboy666: na man..und ich dachte beim Entdecken der News, beim Lesen rein der Überschrift noch, ob evt. Uns-Friedrich seine Doppelgarage zur Verfügung gestellt hat ? So als nette Geste an seine amerikanischen Geschäftspartner .. *fg Da bleibt dann ja wohl nur, die Amis das benötigte Baumaterial komplett einfliegen und hinkarren zu lassen, einfach indem keine deutsche Firma den Bauauftrag annimmt. Jaaa...ich weiß..nur ne Illusion.. *fg
 
@hellboy666: Doch wird die Infrastruktur in und von Deutschland genutzt
 
Wann wird endlich den Leuten D erzählt, was hinter vorgehaltener Hand eh bereits die meisten wissen: D ist immernoch kein souveräner Staat. Solange das so ist, werden die einstigen Siegermächte hier schalten und walten können.
 
@iPeople: Ich denk auch die ganze Zeit.. die Naivität und die Lügen der Politiker.. bestimmt gibt es irgendwo ein Papier das sagt: Wenn sich deutsche Politiker je gegen die USA stellen oder gegen das was sie tun, hat die USA das recht unser Land atomzubomben... . Also dass nach dem Krieg das die geheime Bedingung war für Deutschland weiterzuexistieren. Anders kann ich mir das alles langsam echt nicht mehr erklären. Aber ich weiß ja dass du gern mal auch auf so Ideen kommst darum trau ich mich das jetz mal zu äußern xD
 
@lutschboy: Ganz Recht. Genau in die Richtung denke ich auch.
 
@lutschboy: Tja, nur was können wir dazu in Deutschland geboren zu sein, die uns in der Freiheit, Souveränität und Glaubhaftigkeit von Staatsverträgen kastriert? Wenn schon unsere Verfassung und das Grundgesetzt gegen das Völkergemeinschaftsrecht verstößt, weil die nicht aus dem Volk kommt, sondern uns auf diktiert wurde. Habe ich Zweifel, dass wir juristisch überhaupt Recht aussprechen dürfen und erst recht verurteilen dürfen?! Aus dieser Tatsache, resultiert die Frage, darf das Verfassungsgericht überhaupt Recht sprechen oder geschweige denn Verurteilen?
 
An alle, die meinen daß Deutschland das verhindern könnte: Das Ding wird auf einem Militärstützpunkt der US-Streitkräfte gebaut, also rechtlich in den USA gemäß NATO-Truppenstatut. Das ist exterritoriales Gebiet, wie ne Botschaft. Ich heiße das alles nicht gut, aber man sollte auch mal sehen, ob "Mutti" überhaupt was machen kann und darf.
 
@McStarfighter: und du meinst die Amis würden sowas auf ihrem Gebiet erlauben ? und außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass man auf einem Militärstützpunkt in einem anderen Land einfach alles bauen kann was man will, ohne das entsprechende Land um erlaubnis zu fragen.
 
@stargate2k:
Und in anderen Ländern dürfte man erst gar nicht Militäranlagen in diesem Ausmaß bauen ;-)
leider sind wir ja aber auch heute noch immer Besatzungszone, da müssen die "Siegermächte" noch nicht mal groß um Erlaubnis fragen.
Wenn ich sehe welche gigantischen "Zivil"-Ghetos der Amerikaner es hier bei mir in nächster Umgebung gibt
und das das Lumpenpack auch noch ihre eigene Polizei am Wochenende durch die Städte und Dörfer scheucht die Rambo spielen oh wei oh wei. Das können die sich auch nur hier in Deutschland erlauben.
 
Und theoretisch auch in Japan, weil die Japaner, wie wir Deutschen auch im Waffenstillstand stehen und keinen Friedensvertrag haben. Wahrscheinlich, um die die gegenwärtigen besetzten Landesbereiche nicht zu verlieren. Durch ein Friedensvertrag werden auch die Grenzen festgelegt. Und es ist doch praktisch, wenn die vielen Kriege durch Amerika, Länder wie Deutschland und Japan finanzieren aus dem Pott "Wiedergutmachung"
Na toll!!! Bin ich froh ein Deutscher zu sein :-)
 
@stargate2k: Nein, aber wir haben halt verloren und das ist seit 60 Jahren das Argument für alles für die nächsten 300 Jahre..... GEwöhn dich dran. Auf der anderen Seite: Die USA garantieren seit 60 Jahren für unsere Sicherheit, auf deren Kosten. Das mag ein wenig hohl klingen, aber wenn man sich selber aus allen Differenzen in der Weltpolitik heraushält, wie es D immer macht, dann darf man sich auch nicht wundern. Wenn wir ernstgenommen werden wollen, müssen wir auch mehr machen und nicht bei allem und jeden die USA oder andere um Unterstützung bitten, was wir tun, weil wirs uns selbst nicht leisten können und wollen.
 
@LivingLegend: Da hat mal jemand jenseits der Polemik etwas weiter gedacht. Danke.
 
@LivingLegend: Wo garantieren die denn für unsere Sicherheit? Die nehmen das doch nur als Vorwand um ihre militärische Präsens hier in Europa zu erweitern. Wenn ich dieses Argument höre von wegen "das ist alles nur für unsere Sicherheit" kann ich nur lachen. Das ist nur ein weiterer Schritt für noch mehr Überwachung und noch mehr Kontrolle. Ich dachte wir leben in einem freien und demokratischen Land? Pustekuchen!
 
@McStarfighter: Botschaften sind nicht exterritorial, verbreite bitte nicht so ein Unwissen.
 
@mlodin84: Im rechtlichen Sinne mag das richtig sein, aber im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Sonderrechte von Botschaften und ihrem diplomatischen Personal immer noch also Exterritorialität bezeichnet.
 
@McStarfighter: Eben, und das gibt es auch schon seit einiger Zeit auf "deutschem Boden". Offiziell von der EU 2001 bestätigt, aber wohl schon einige Zeit länger. Bad Aibling (Bayern) und Darmstadt , Stichwort Echelon.
 
@McStarfighter: Normal sollte es darüber Verträge geben und die kann man kündigen oder ändern oder auch einfach brechen. Botschaftsgelände sind doch keine Naturgesetze.
 
@McStarfighter: Mutti und Deutschland können da wohl was machen, wir treten einfach aus der Nato und dann können die Amis abziehen, das wär endlich mal ein handeln und nicht diese A...Kriecherei der jetzigen und vorherigen Regierungen und statt Milliarden in andere Länder geben, eine eigene Infrastruktur in D zu fördern, wo die Daten im Inland bleiben. Doch dazu ist doch die jetzige Regierung und zukünftige nicht fähig.
 
@gplayeranti: Na klar, wir treten "einfach" mal aus der Nato aus. Sonst hast du keine Probleme, du weltfremdes Kindchen? Was hätte Deutschland davon? Rein gar nichts, außer weltpolitischer Isolation. Kein Mensch der bei Verstand ist würde das fordern.
 
was regt ihr euch über sowas auf. mir wäre viel wichtiger das das gewisse ost west gefälle weg wäre. solange ist es mir echt vollkommen egal was da im "westen" gebaut werden soll, eventuell.
 
@snoopi: mein gott, dann wander doch halt noch weiter in den osten!...
 
@snoopi: Du hast die letzten 20 Jahre wohl verschlafen. Es hat sich viel getan. Vergleich mal Duisburg mit Dresden. Oder allgemeiner Saarland mit Sachsen. Es gibt Gefälle, aber die sind nicht mehr unbedingt zwischen West und Ost.
 
Deutsches Kanzleramt hat festgestellt das, das Abhören in einem U-Boot Menschenrechtswiedrig ist. Deswegen wurde natürlich mit Sofortiger wirkung damit begonnen ein Angenehmes Arbeitumfeld geschädigten Abhörer zu bauen. Das land Spendiert ausserdem 1.000 ergonomische Stühle und angeme Kopfhörer um die Arbeiter nicht weiter zu belasten.
 
Die suchen neue Wege, um Geld für die Reichen zu generieren, Kriege sind momentan ausgeschlossen (die "Feinde" haben fast alle Atomwaffen, könnte für die USA diesmal gefährlicher werden als so verarmte Lände wie Irak oder Afghanistan).

Dass Deutschland so etwas zulässt, da verliert man echt den Stolz auf deutschen Boden und von solchen Affen regiert zu werden. Was kommt als Nächstes? Vielleicht sollte Deutschland einige Bundesländer an die USA verkaufen.
 
@ichbinderchefhier: Ne - am besten gleich komplett zum 51. Staat erklären. Mein erster Gang wäre dann ins nächste Waffengeschäft. Friedrich hat ja gesagt, dass wir uns selbst schützen sollen. Kann er haben.
 
@LastFrontier: Wenn du schon mit dem Zählen der US-Bundesstaaten anfängst, dann aber auch richtig. Wenn schon, denn schon hätten die Engländer das Vorrecht auf die 51! ^^
 
@DON666: Das richtige zählen hat nichts mit Vorrecht zu tun, sondern mit dem Zeitpunkt des Eintritts. Der letzte (50ste) ist Hawaii im Jahre 1959. Der 49. Staat z.B. ist Alaska. In Alaska werden die restlichen USA als "the lower 48" bezeichnet (die unteren 48), da Canada noch dazwischen liegt. Der erste Bundesstaat nach den 13 Gründerkolonien ist Vermont und somit der 14. Bundesstaat.
 
@LastFrontier: Das weiß ich doch alles... Wollte nur sagen, dass die 51 (im theoretischen Fall) eben von den Briten belegt würde, da die schließlich den noch größeren Bückling vor den USA machen.
 
@DON666: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst ;-))
 
@LastFrontier: Wohl wahr... ^^
 
@DON666: Ich glaub jeder Bundesstaat der USA genießt mehr Autonomie als mittlerweile GB ...
 
"Die Bundesregierung hatte kürzlich erklärt, sie habe von den Plänen keine Kenntnis" Ja ne, wie von allen nicht. Mein Gott, wie kann man so permanent das Volk belügen wenn man auch noch wieder gewählt werden will. Und wenn sie von allen keine Ahnung haben dann gehören sie erst recht nicht in die Politik. Bald muss man in den USA noch anfragen wenn man sich im Schrebergarten einen Brunnen baut, ob man das darf, da ja die Deutschen Behörden eh von nichts wissen
 
@Jack21:
Das ganze stinkt einfach nach einem massiven Betrug. Wenn so viele Daten durch das Netzwerk in die USA gejagt werden, muss das auffallen. Wenn sogar der Provider merkt, dass man "zu viel" Datenmengen verbraucht hat, kriegt man ja auch mal nen Anruf...
 
Meine Unterhose ist meist dunkel, falls es die NSA interessiert ;-) Und wenn ich mal morgens in der Bahn sitze und scheinbar böse gucke, heißt das nicht, dass ich einen Anschlag plane, sondern weil ich müde bin. ^^ Und tut mir leid, dass in meinem Profil häufig das Wort NSA auftaucht, zu jedem Mist könnte ich NSA schreiben...

Schade, dass die SPD nicht so sozial ist, wie sie vorgibt.
 
lol wtf.... warum gibt es keine Demonstrationen, warum macht keiner was?... ich verstehs nich mal wieder typisch deutsch!
 
@legalxpuser:

Deiner Meinung.
Das gleiche mit dem GEZ mist.
Lassen sich auch alle gefallen und keiner macht was.
Zum kotzen das ganze.
Und es wird noch schlimmer werden.
 
@legalxpuser & Morpheus85: Ich bin ja mal gespannt, was ihr beide für tolle Aktionen plant. wird bestimmt voll der Burner.

Ich bin ja einer der redet immer nur und macht aber selber nix. Es sollte mehr so Leute wie euch geben, die auch Initiative zeigen und sich nicht nur aufregen. Damenhoch. Meine Unterstützung habt ihr.
 
@xenophon: also eine Aktion wäre echt n gezielter Angriff auf die Seiten der NSA oder sogar auf Seiten der US-Regierung. Klingt krass und wohl auch illegal, jedoch kommt man ja sonst nicht gegen die an, und ne andere Sprache als Angriff verstehen sie nun mal leider nicht (911). Außerdem kommt es ja von allen, und alle können sie nich verknacken.
 
Wie kann man so was nur in seinem eigenen Land zulassen. Hat man der ganzen politischen Landschaft ins Hirn.... Keine Ahnung wie man sich so versklaven lassen kann. Unfassbar.
 
@Krucki: Hirn? Wo hast du in der politischen Landschaft Hirn entdeckt?
 
@jigsaw: Der Krucki ist der Heinz Sielmann in der Politlandschaft und findet dann noch Hirn bei dieser Spezies.
Aber leider ist diese Gattung anscheinend Ausgestorben und er hat nur noch ein verirrtes Exemplar gesehen.

Einfach mal nicht so ernst nehmen den Kommentar ;)
 
@Holotier: Ja ich konnte das Exemplar nur ganz kurz erhaschen, bevor es in einem Erdloch verschwand...vielleicht existieren irgendwo noch mehr davon :D
 
Die DDR als sowjetischer Vasallenstaat ist Geschichte. Die BRD als us-amerikanischer Vasallenstaat feiert hingegen fröhliche Urstände. Aber was will man von einem Land erwarten, das bis heute nur über eine Pseudo-Verfassung verfügt, über die das Volk bei der Einführung noch nicht einmal abstimmen durfte (etwas, das selbst die Iraker durften^^)
 
Das wird immer Krasser. Habe ich aber schon vor Wochen geschrieben und wiederhole es gerne noch mal: Die dicken Hunde kommen erst noch. Und immer noch diese drei-Affen-Politik der Verantwortlichen: nix hören, nix sagen, nix sehen. Es reicht allmählich.
 
@LastFrontier: Hm, abwarten. Der Snowden ist mitlerweile so weichgekocht, wer würde mitlerweile alles tun um wieder einfach nach hause zu gehen. Ich kanns sogar nachvollziehen. Ob der noch die großen Sachen aus seinen verschlüsselten Dingen rausholt, wage ich erstmal zu bezweifeln.
 
@LivingLegend: Das bezweifle ich auch. Man denke nur an Assange. Nach seiner Flucht hat er noch große Töne gespuckt, von wegen, jetzt geht es den Großbanken der USA an den Kragen. Übrig blieb nichts als heiße Luft. Snowden muss man allerdings zugute halten, dass er kein Selbstdarsteller wie Assange ist, der sich ständig vor die Kameras drängt.
 
@LivingLegend: Vielleicht muss er da auch nichts mehr machen. Langsam aber sicher kommt das Ding ja wohl von alleine ins rollen.
 
@LastFrontier: nunja, da am Zaun (der so stabil ist, das er ne ganze Nashornherde aufhalten könnte) in Wiesbaden hängen schließlich entsprechende Schilder. Betreten Verboten, millitärischer Sicherheitsbereich, Von der Schusswaffe wird Gebrauch gemacht. Filmen und Fotografieren verboten. Habe ich mit eigenen Augen gesehen. Gilt dann scheints auch für Politiker, stehen bleiben und sich informieren nicht erwünscht, dokumentieren schon gleich garnicht geduldet.. Ich müsste zugegeben nochmal hinfahren, um mit letzter Sicherheit das hier behaupten zu können: Ein ähnliches Gelände des BNDs gibts eher geringfügig weit davon entfernt.
 
Ja sagt mal gehts noch? Wieso geben wir Ihnen nicht gleich freiwillig all unser Wirtschaftswissen und unsere persönlichen Daten.... da ist man einfach nur sprachlos!
 
124 Millionen Euro ?! Da hat Mutti glänzende Augen bekommen. Der Bau wird ja wohl von deutschen Firmen bewältigt, oder? Das kommt gut im Wahlkampf.
 
@MetaTron: "Die US-Armee lässt den Neubau in Wiesbaden nur von US-Baufirmen errichten, wie aus einem Dokument der US-Regierung hervorgeht, das Spiegel Online vorliegt." Quelle Golem.de und Spiegel.de Würde mich nicht wundern, wenn wir den Bau auch noch finanzieren, bzw. in irgendeiner Form subventionieren. Die Leute müssen doch echt alle auf Crack sein. Bei solch einer Dreistigkeit hat man doch glatt Lust, selbst zum Terroristen zu werden. Da soll sich noch einer wundern, wieso der Antiamerikanismus stätig zunimmt.
 
@funny1988: Womöglich würde da ein (erfolgreich) an sämtliche Baustoffhändler der Region herantreten und sie zum Verkaufs / Lieferstopp an diese US Firmen auffordern ein deutlicheres Zeichen setzen ? ;-)
 
@DerTigga: Ich glaube das ist den Ammis egal. Die karren wenn es sein muss noch die letzte Fliese selber an. Da kennen die sicher nichts. Vielleicht könnte man der NSA ja Wanzen in fertigen Gebäudekomponenten unterjubeln. Das wäre mal was :D
 
@funny1988: Och was ne ordentliche Scheinfirma ist ..die kriegt auch hier bei uns den nötigen Baustoff eingekauft möchte ich mal behaupten. Womöglich wurden auch genau deswegen US-Firmen verpflichtet, damit, da die ja dann auf amerikanischem Hoheitsgebiet arbeiten, im schlimmsten Fall die US Rechtsprechung (bis hin zur Todesstrafe ?) anwendbar ist bzw. bleibt ? Davon abgesehen kann man, glaube ich jedenfalls, blanco annehmen, das die öfters mal danach schauen / suchen und auch ziemlich gut darin sind, "Verwanzungen" zu finden und zu beseitigen :-) Was man selber macht, kennt man schließlich *fg
 
achsoo, jetzt versteh ich das erst! Der Friedrich ist nur in die USA geflogen, um nachzufragen ob das mit dem Abhörzentrum schon noch was wird.
Echt jetzt...... Wenn ich diesen Trottel im Fehrnsehen seh, muss ich immer wegschalten
 
So hart es auch klingt. Ich hoffe wirklich jemand sprengt das in die Luft, dann sind die Beziehungen gestört, USA wird wütend, dann sehen sogar mal die lahmen Politiker ein mit wem sie es zutun haben und hoffentlich passiert dann mal was, wenn nicht von uns dann von den USA.
 
+++Neuer Überwachungsskandal: Deutsche Ärzte sollen millionenfach Bürger abgehört haben+++
 
Das ist ja ein starkes Stück... Die Deutsche Regierung stellt sich dann als Saubermann da, weil sie nicht direkt die Deutschen bespitzelt aber bedankt sich hintenrum schonmal bei der USA... Die Regierung kommt mir immer mehr wie ein haufen Inkompetenter Vollpfosten vor, die haben von nichts ne Ahnung und davon ziemlich viel...
 
Ganz schön abgebrüht, in der aktuellen Situation um den Abhörskandal, einfach kackendreist weitere Abhörzentren zu errichten. Jetzt hält man es wohl schon nichtmal mehr für nötig Gras über die Sache wachsen zu lassen, bevor man sein verfassungsfeindliches Treiben fortsetzt.
 
Klasse, schon fast vor meiner Haustüre.
 
Ja und dann stellen sich die Damen und Herren, die sich Volksvertreter nennen hin und lügen uns dreist ins Gesicht, dass sie wieder von nichts wissen.

Wahrscheinlich zahlen wir noch kräftig mit und es fließen noch Steuergelder ein.
 
Deutschland ist/sind wie diese netten Thai-Muttis die ihre Kinder an Pedo-Urlauber prostituieren/verhökern. Jeder darf mal ran, solange die Kohle stimmt. Das klingt im ersten Moment so hart und Unfaire ggü. den Opfern. Aber doch erkennt man gewisse parallelen...
 
@sLiveX: das klingt nicht hart, das klingt realistisch !
 
in welcher welt leben wir eigentlich ? erstmal lästern gegen usa und prism .. dann ? neues nsa zentrum IN d ? das sollte man eigentlich in bürgerinitiative niederreissen !
 
kann man doch gleich neben dem Stuttgart 21 bauen,...
 
Langsam glaube ich, unsere Politiker gleich welcher Coleur haben überhaupt kein Selbsbewusstsein mehr, so sehr praktizieren sie den Kotau vor den Amerikanern. Wäre ROT-GRÜN dran, würde man keinen Unterschied merken. Sie lassen es auch noch zu, dass die NSA sich zum Ausspionieren in unser Wohnzimmer setzt und finden das auch noch hilfreich! (der Oberhansl Friedrich begrüßt ja all das ...)

Ich wähle im Herbst bestimmt keine der so genannten etablierten Parteien - ich wähle die AfD. Noch verrückter als die derzeitig Amtierenden könne die auch nicht sein.
 
Nun, zu den z. Zeit ilegalen Abhörastationen komt ohh Wunder jetzt eine lizensierte Station die auch Offziell erwähnt werden darf. Bisher waren ca. 5 Abhörzentren der USA ind Deutschland inoffiziell tätig. Und nun sinse ausm Schneider mit der offiziellen Anlage. Fehlt nur noch das Deitschland den Bau mit Fördergeldern finaziert!
 
Und den nächsten vermeintlichen Kinderschänder lassen wir auf eine Grundschule los?
 
What the fuck, oder?
 
Wieder einmal hat Deutschland siegessicher einen recall bei "NWO sucht die Dümmsten Politiker des Planeten" erhalten.
 
V - for vendetta
 
Tja, hätten wir den letzten Krieg nicht Verloren hätten die Amis keine Geheime Auflagen machen können. Nu sind die drinn und bleinen es auch und machen halt auch weiter weil "Unsere" Regierung nix zu melden hat.
 
Tja, damit ist für mich bestätigt, dass immer nur "Scheinargumente"; geschaffen werden, um Geheimdiensttätigkeiten immer mehr juristisch auszubauen. Die Beweispflicht ist, wenn überhaupt auf sehr dünnem Eis. Wann hört es auf, Dinge zu initiieren, die Menschen dazu veranlassen sollen, aus Angst eine solche schweinerei zu akzeptieren. Das alles im Namen des Deckmantels "Terrorbekämpfung". Hinzu kommt das wahre Gesicht der US-Regierung im Umgang mit Deutschland, nun spionieren die in der Tätigkeit einem im "eigenen" Land gleich Vorort aus ohne die "Politiker" in Deutschland zu informieren. Tolles deutsche Gesetz (Datenschutz). So verhalten sich also "Freunde", ich sehe keine Freunde, sondern eine US-Siegermacht. Letztlich müssen wir ohnehin alles akzeptieren, solange wir keinen Friedensvertrag haben und somit nie die Souveränität auf politische Ebene erlangen.
 
Tja?! Was soll man da noch schreiben. Nun holen wir uns kriminelles Verhalten, Unfreiheit, Überwachungswahn, usw. selbst ins eigene Land ganz offiziell und rechtlich akzeptiert. Und das auch noch durch einen (US-) Dienst der von keiner deutschen Stelle kontrolliert / beaufsichtigt wird und werden kann. Da fehlen einem ja fast schon die Worte. Und man sieht doch mal wieder, wie wehrlos eigentlich der normale Bürger gegen Machenschaften, die sich gegen ihn selbst richten, ist! Und wehrt er sich, ist er eben Terrorist und dank NSA (Wiesbaden) noch "besser" zu ermitteln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles