Nokia Lumia 1020: Erste frei aufgenommene Fotos

Ein Mitarbeiter des US-Mobilfunkanbieters AT&T hat die ersten ohne Kontrolle von Nokia mit der 41-Megapixel-Kamera des Nokia Lumia 1020 aufgenommenen Fotos veröffentlicht. Er hat diese über das Community-Portal Reddit zur Verfügung gestellt. mehr... Nokia, Nokia Lumia 1020, Lumia 1020, Lumia EOS Bildquelle: Nokia Nokia, Nokia Lumia 1020, Lumia 1020, Lumia EOS Nokia, Nokia Lumia 1020, Lumia 1020, Lumia EOS Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also wenn das unbearbeitete Bilder sind, ist das wirklich ziemlich gut.
 
@Wuusah: Genau, mal schauen wie die ersten Testberichte rauskommen.
 
@Wuusah: Jap, wenn ich da so an die Apple Foto Werbung denke muss ich da laut lachen.
 
@Wuusah: Nur das mit dem Fokussieren scheint der Nutzer nicht hinzubekommen ^^
 
Da braucht man nun wirklich keine Digicam mehr!
 
@hhgs: Wenn meine Digicam bei ISO 100 so rauschen würde, würde ich das Teil umgehend zurückgeben.
 
@karacho: Scheint so, als könnte jemand Rauschen von Kompression nicht unterscheiden...
 
@karacho: Sehe ich genauso. Und was nutzt mir die beste Kompression, wenn so ein Rauschen erzeugt wird? Für eine Handycam sind das sicher keine schlechten Aufnahmen, aber eben auch nichts überragendes.
 
@karacho: Hier mal ein Videovergleich mit einer EOS 60D http://bit.ly/1dGuL0X Zumindest was die Schärfe angeht, scheint das Lumia die EOS zu schlagen.
 
@Edelasos: Dir ist aber schon bewusst, das dieser vergleich nichts taugt ? Eigentlich steht das auch ganz groß und deutlich darunter !!!! Du kannst etwas engl. ? That's misleading. This video is only comparing the displays resolution.
D60's LCD has 230k pixels while Lumia's is 1280x768 = 983k
Compare it on the same display, side by side............. Falls du noch mehr solcher nichtssagenden Tests suchst, ich kann dir versichern, das man mit einem Nokia 1020 besser telefonieren kann als mit einer EOS 60D .. Auch in der Disziplin SMS und MP3 abspielen schreiben wird das Nokia die Eos einfach in den schatten stellen. Unglaublich..
 
@Horstnotfound: Gute Arbeit Horst, Video Kommentare angeschaut, statt im Video aufzupassen. Er geht doch selbst auf die Problematik ein und verweist auf seinen Link zu den Testaufnahmen. http://wp.me/p1gHxJ-dAR . Unglaublich.. *hust*
 
@Edelasos: hier ein Bild aus einer eos 550 das ich gemacht habe http://imageshack.us/a/img6/6176/img6481n.jpg ... Aber für immer mit dabei sicher brauchbar, aber wenn man plant Bilder zu machen taugt es sicher nichts auch finde ich die Bilder nun nicht viel besser als die aus meinem S3
 
@hhgs: Mal ganz davon ab, ob Sinn, oder Unsinn. Schön und gut, wenn eine Handy Kamera gute Bilder macht. Bin da aber mal ehrlich: Mit meinem Handy mache ich wirklich nur Spontan Fotos. Wenn es dann in den Urlaub geht, nehme ich jedoch lieber meine Kamera mit, weil ich damit einfach noch immer die Stabileren, und eben auch besseren Fotos hin bekomme. Aber, jedem das seine.
 
Ich empfinde das rauschen für ISO-100 schon ziemlich extrem... ich bettel nochmal um RAW unterstützung :)
 
@rony-x2: mein gedanke... die bilder sind, was kontrast etc sind natürlich schon sau gut, aber das rauschen ist schon nicht zu vernachlässigen... wobei da teilweise auch JPEG Fragmente zu sehen sind, aber das könnte vllt an ner nachträglichen Speicherung liegen
 
@Slurp: jow... ich denke auch, dass die bilder schon wieder "tot komprimiert" werden. Ich habe eine 24MP Kamera, und wenn ich dort mit der geringen JPEG Kompression speichere, dann nehmen die im schnitt 21MB ein. Da dieser Sensor noch viel höher auflöst, finde ich 13MB schon relativ klein. DNG (von mir aus 20MB) wäre aber perfekt, denn dann könnte jeder der ein bissel was davon versteht, selber komprimieren, entrauschen und weißableichen :)
 
Die Schärfe bei Vollauflösung ist wirklich besser als ich gedacht hätte. Bei Bild 5 sieht man sie sehr gut. Ich würde wirklich gerne mal mit rumspielen. Da würde meine DSLR bei irgendwelchen Grillabendenden doch des Öfteren auch mal zuhause bleiben.
 
@Knarzi81: Naja...so gut sind die Bilder nu auch wieder nicht.
 
@Knarzi81: Ich weiß nicht. Die Bilder rauschen selbst bei ISO 100 und Tageslicht ohne Ende. Auch die runter gerechneten 5 MP-Fotos. Nun weiß ich auch, warum es keine " frei aufgenommene Fotos" bisher von dem Nokia-Phone gab ...
 
@karacho: wo siehst du bei den Bildern 1-6 denn Rauschen ohne Ende?
 
@hezekiah: Zoom doch einfach mal in das Bild. So etwas fürchterliches kenne ich noch von meiner ersten 5mp Digitalkamera aus dem Jahre 2005. Die Bilder waren damals zwar nicht so hoch aufgelöst, aber hatten den selben Pixelmatsch. Wer diese Bilder als gut ansieht, hat noch nie ein wirklich gutes Foto mit ISO 100 von einer Spiegelreflex gesehen. Selbst Komprimierung erklärt dieses starke Rauschen nicht. Ich kenne kaum eine Handykamera, die wirklich verwertbare Bilder produziert, außer für heruntergerechnete Schnappschüsse in 500x 300 für Facebook. Für mehr meiner Meinung nach nicht zu gebrauchen.
 
@John2k: Was genau ist für dich Rauschen? Ich dachte das wären Verfälschungen in Helligkeit oder Farbe bezüglich des eigentlichen Motives z.B. ein Schattenbereich in dem die Graustufen nicht ganz korrekt sind oder ein Farbverlauf in dem sich unkorrekte Farbpixel tummeln. Solche Effekte sehe ich auf den Bildern nicht wirklich, auch nicht mit Ran-Zoomen. Das eine Handy Kamera eine gute DSLR nicht ersetzt sollte klar sein. Vielleicht ist der Gamma-Wert bei deinem Monitor ja zu hoch eingestellt. Sehe da kein ungewöhnlich hohes Rauschen aber wenn du mir eventuell einen speziellen Bereich auf einem der Bilder zeigst wo es dir besonders aufgefallen ist kann ich ja gerne nochmal gucken.
 
Toll wie ihr es schafft auf Minus zu klicken aber keine konkreten Beispiele zu liefern oder mir mal zu verklickern was ihr unter Rauschen versteht. Das wertet eure Diskussionsbeiträge richtig auf.
 
@hezekiah: Nein, Rauschen ist etwas anderes. Rauschen kann viele Ursachen haben. Sensorerwärmung, Lichtstreuung, zu kleine Sensoren und andere technische Effekte können die Ursache sein. Das Rauschen ist eigentlich nicht zu übersehen. Es ist überall und damit meine ich jede Fläche, die nicht sauber und detailliert abgebildet ist. Wie gesagt, für Schnappschüsse ist es ganz gut, aber Urlaubsbilder würde ich damit nicht machen wollen. Hier kann man es ganz gut sehen(Das Iso 6400er ist von der Qualität her identisch mit einer Tagaufnahme diese Kamere im Nokia): http://www.fotolism.us/2009/10/bildpraesentation/canon-eos-7d-testreihe-mit-verschiedenen-iso-werte-100-6400/
 
@John2k: ich hab die "Definition" zumindest auch so an vielen Stellen im Internet gefunden (z.B. Wikipedia oder http://www.digicam-beratung.de/bildrauschen.htm). Und die 6400er Aufnahme ist nicht so gut wie die Tagesaufnahmen der 1020. Wenn du das für identisch hälst zweifel ich irgendwie ein wenig an der Qualität deiner Aussagen. Urlaubsbilder will damit vermutlich auch keiner hier machen - es geht eher um die Momente wo man keine DSLR dabei hat. Bei der 6400er Aufnahme sieht man schön die Farbpixel wo keine sein sollten und die farblichen Unschärfen im Lichtübergang. Genau das fehlt aber meiner Meinung nach bei den Tageslichtaufnahmen der 1020. Das die Low-Light Aufnahmen voll sind von solchen Effekten ist ja nun nicht weiter verwunderlich.
 
@hezekiah: Mach mal die Augen auf.
 
Megapixel ohne Ende aber das Bildrauschen bekommen die einfach nicht in den Griff.
 
@Eistee: Du sollst ja am Ende nicht die verrauschten Bilder der Vollauflösung nehmen, sondern die daraus errechneten 5MP-Bilder.
 
@Knarzi81: Und die gewinnen durch das Rauschen an Qualität?
 
@Eistee: Die Gewinnen durch das zusammenfassen von Pixeln und die Möglichkeit das Rauchen dabei durch Algorithmen herauszurechnen an Qualität.
 
@Knarzi81: Öhm....trotzdem sind vorallem die dunkelen Bilder sehr am Rauschen. Auch bei den hellen Bildern ist ein Rauschen zu erkennen....
 
@Knarzi81: Ich sag ja nich das die Cam schlecht ist. Für die Größe des Chip is das ganz erstaunlich gut. Aber ohne Bildrauschen währen die Bilder trozdem schärfer.
 
@Eistee: Ich sage ja auch nicht, dass sie kein Rauschen haben. Aber die Vollauflösung soll eben wie gesagt nicht der Hauptverwendung dienen, sondern als Quelle für errechnete Hochwertige 5 MP-Bilder. Bei den Tageslichtaufnahmen, welche in "normalen" ISO-Bereichen aufgenommen wurden, sieht man eigentlich sehr gut, dass das herausrechnen recht brauchbar funtkioniert.
 
@Eistee: Vergleich zum Beispiel mal das erste Low-Light in 5 und Full-MP. Das Bild ist Wohlgemerkt mit ISO 4000 aufgenommen.
 
Sensationell. Digicams können da einpacken.
 
@Haebu: Die Modelle bis 200EUR ja aber alles darüber eher nicht.
 
@Eistee: Wenn es um die Schärfe geht sieht es aber wie es scheint eher anders aus: Hier mal ein Videovergleich mit einer EOS 60D http://bit.ly/1dGuL0X Zumindest was die Schärfe angeht, scheint das Lumia die EOS zu schlagen. Klar zählen die Bilder Schlussendlich auf dem Bildschirm des PCs, aber es gibt zumindest einen "kleinen Einblick"
 
@Haebu: Geh mal zum Augenarzt, die Fotos rauschen ohne Ende :)
 
Bin vom Rauschen auch etwas enttäuscht. Außerdem liegt der Fokus bei allen Bildern eher im Vordergrund, hätte ja gerne mal weiter hinten reingezoomt.
So gut wie die Bilder aus New York ists dann doch nicht, allerdings, wer weiß, wie der Typ die Bilder gemacht hat. Ich warte auf meine eigenen Tests :)
 
@Kuli: Guck dir das Androiden Bild an, dann weißt du, dass der Typ einfach nicht fokussieren kann ;)
 
Genau wie ichs letzten geschrieben hab und hier angepflaumt wurde dass ich Downsampling nicht verstehen würde. Die Bilder sind verrauscht. Da hilft einfach nichts. Da kann ich selbst ein verrauschtes 1 GP Bild nehmen und es auf 5 MP runterrechnen, es bleibt trotzdem verrauscht. Man muss zwar schon sagen dass die Bilder für ein Handy echt gut sind aber jede Mittelklasse Digicam macht viel viel bessere Bilder.
 
@starchildx: So sieht's aus. Nicht ohne Grund kosten Megapixelmonster (Spezialanfertigungen) ein halbes Vermögen. Aber das raffen hier einige nicht (oder wollen es nicht raffen). Das was Nokia macht ist jedenfalls nur plumpe Effekthascherei.
 
Thats it? Das Rauschen ist heftig und wirkt auch stärker als bei gängigen top Smartphones. Schärfeverläufe sind auch komisch und die Farben wirken, zumindest bei den violetten Blumen unnatürlich. Da kriegen selbst kleine Digicams schönere Bilder hin. Für Schnappschüsse reicht jedes Standardsmartphone locker aus. Ich versteh den Hype um Kamerasmartphones vielleicht auch einfach nicht.
 
Nicht schlecht für ein Handy/ Smartphone. Kommt trotzdem nicht an eine Mittelklasse Digicam wie z.B. Panasonic Lumix DMC-TZ22EG-K heran.
 
Hier gibt's nen Vergleich von einer Spiegelreflex gegen das 1020:
https://www.youtube.com/watch?v=1wt3e_yeDMg
Das Handy gewinnt. :-D
 
@Qwarzo: Jaja, sehr realistischer Vergleich auf zwei völlig verschiedenen Displays. Der Vergleich am PC zählt am Ende. Aber selbst auf dem Handydisplay kann man, wenn der Typ ranzoomt, den Pixelmatsch erkennen. Falls das nicht ironisch gemeint war.
 
@John2k: Das Spiegelreflexfoto hat er in seinem Blog gepostet. Selbst auf dem Original sind die Linien nicht feiner als auf dem Display. Das Lumia gewinnt in Sachen Schärfe trotz Darstellung auf dem Display. Ein anderes Kriterium ist natürlich das Rauschen, was hier aber nicht getestet wurde.
 
@Kuli: Dafür ist das Foto scharf und detailliert. Auf das Nokia Vergleichsfoto komme ich leider nicht mehr, da der Link nicht klappt. Es wird aber genauso detaillos sein, wie die, die ich bisher sah.
 
@Kuli: Das Foto auf dem Blog ist aber auch manipuliert zumindest ist es nicht in voller Auflösung und vermutlich auch nicht in voller Qualität aufgenommen! Das angebliche FullRes Bild was dort verlinkt wird hat nämlich nur 3.110×2.073pixel die 60D nimmt aber in voller Qualität Bilder in 5184x3456pixel auf. Also reduzierte Auflösung und vermutlich auch bei der JPG Qualität auf low oder Mittel gestellt und schon sieht das DSLR Bild schlechter aus als das des Lumia. Ein Objektiver Test ist das einfach nicht. Hier mal zu einem objektiven Test der 60D http://www.dpreview.com/reviews/canoneos60D/12 da sieht das dann schon ein bissel anders aus. Man darf auch nicht vergessen das kein einziges Smartphone - weder Apple, Nokia, Samsung etc. wirkliche Rohbilder liefern sondern diese schon vor anzeige kräftig "aufhübschen" indem die Schärfe, Farben und Kontrast etc. per Software verändert werden.
 
@Qwarzo: Allerdings ein total unsinniger Vergleich! Ohne gemachte Beispielfotos, die man sich selber ansehen kann, ist das nichts wert! Die Displays sind unterschiedlich und haben auch komplett unterschiedliche Pixeldichten. Wir wissen nicht, wie er die Aufnahmen gemacht hat, und welche Einstellungen und Kompression er eingestellt hat. Noch dazu kommt, dass beide Kameras unterschiedlich viel Megapixel haben was das Bild deutlich feiner unterteilbar macht aber insgesamt auf die Sensorfläche gemessen zu schlechteren Ergebnissen führt. Wenn man sich dann noch die weiteren Videos des Users anschaut, wird klar: Der macht ausschließlich Videos zu Nokia Lumia Handys und hat einen Nokia Blog, ist also ein Nokia Fan, was wiederum an seiner Glaubwürdigkeit kratzt einen objektiven Test zu machen.
 
man kann zwar details im hintergrund gut erkennen, aber wenn man ranzoomt wird es unscharf. bin von den bildern nicht beeindruckt...
 
@sersay: Das ist bei jeder Fotografie so, selbst beim menschlichen Augen. Je näher man an etwas herangeht, desto unschärfer wird es. Dafür kann Nokia nichts. ;-)
 
ok, auch als nokia fan und besitzer eines lumia 920 (welches angeblich auch ne suuuuper tolle cam hat, ich dachte immer "ok vielleicht brauch ich n stativ, sind halt etwas verwackelt" aber anscheinend bin ich ja nicht der einzige der keine schönen bilder hinbekommt) muss ich echt sagen: die bilder sind echt sau schlecht... jetzt wirklich... schaut euch doch mal bild 2 (sowohl standard, als auch hires) an http://i.imgur.com/7HfKJee.jpg in voller, normaler grösse und schaut euch den ausschnitt der lampen über den autos an. artefakte ohne ende. das ist nur ein beispiel. das sieht man in jedem bild.
 
@achtfenster: Du weißt schon, dass das Artefakte von JPEG sind?! Ich würde erstmal Direktvergleiche mit anderen Smartphones und Kameras abwarten, bevor ich hier voreilig Schlüsse ziehe ;) P.S. Mein Lumia macht gute Fotos.
 
Was soll ich davon jetzt halten. Die Bilder bei Tageslicht sehen gut aus, wie auch bei vielen anderen Smartphones mit weniger Pixel. Umgekehrt sehen die Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen nicht unbedingt toll aus, genau wie...naja, ihr wisst schon.
 
@kubatsch007: Die Bilder in schlechter Beleuchtung hat er auch mit ISO 4000 gemacht und da fängt es bei jedem Sensor, egal ob Handy oder sonst was derbe an zu rauschen.
 
@Knarzi81: So so, schon mal mit besseren Canon oder Nikon Spiegelreflexkameras fotografiert? Scheinbar nicht ... du weißt das die Größe eines Sensors das Rauschverhalten beeinflusst und bei einer Smartphone-Krücke kannst du den Sensor mit der Lupe suchen = derbes Rauschen. Da hilft auch der beste programmierte Entrauschungsfilter nicht mehr, wie man deutlich an den rauschenden Nokia-Fotos sieht... Eine simple Faustregel: Je mehr Pixel, umso größer sollte der Bildsensor sein und um so teurer wird auch die Cam.
 
@karacho: Natürlich beeinflusst die Größe das Rauschverhalten, aber ab 4000 kommt es bei jedem Sensor zu mehr oder minder starkem Rauschen. Das fängt messbar teils auch bei DSLRs schon bei ISO 400 an. Gibt genug Messwebseiten, wo das Rauschverhalten der einzelnen Kameras verglichen wird. Hier ein Messdiagramm der Pentax GR mit APS-C-Sensor. Darauf sieht man wunderbar, dass bei ISO 4000 das Rauschen stark wird, wenn auch vielleicht nicht so stark wie bei dem 1020-Sensor. Interessant wird aber, wie stark sich der Rauschabstand durch das runterrechnen verbessern lässt, aber das wird man eben erst mit offiziellen Messungen sagen können. Alles andere ist aktuell nur im Dunkeln tappen. Meine D90 macht bei ISO 3200 und Dämmerlicht jedenfalls auch nicht mehr wirklich brauchbare Bilder, diese liegen dann auch auf dem Niveau des oben aufrufbaren 5MP-LowLight-Bild ohne Blitz. http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/bild-910136-518672.html
 
@kubatsch007: Die Bilder sehen echt toll aus, das muss man lassen.
Wenn ich bei mir aus dem fernster schaue, und dann mit den "Natur" aufnahmen vergleiche, empfinde ich die Farben von der aufmahne viel zu grell.
 
Ich finde irgendetwas stimmt bei diesen Bildern nicht. Ich finde die Farben sehr natürlich und die Details sind in dem Bildausschnitt der im Fokus liegt großartig. Aber im Hintergrund wirken die Objekte dann doch recht unscharf. Ich habe das gerade mit Bildern von der 5MP Kamera meines Ascend W1 verglichen. Da wirken die Objekte im Hintergrund schärfer. Der Fokus scheint nicht so begrenzt zu sein. Allerdings haben meine Bilder bei 5MP mindestens die doppelte Größe von den hier präsentierten Lumia Bildern die sogar 5,3MP haben. Auf der anderen Seite habe ich die Bilder mit 16MP Aufnahmen einer Sony STL-A57 verglichen die ordentlich gemacht wurden. Da kommt das Lumia schon recht nah dran, die Frage ist was kann man rausholen wenn man sich richtig Mühe gibt. Die Fotos sehen für mich mehr nach mal drauf Drücken und schauen was passiert aus. Bis jetzt steht mein Kaufrating bei AA+ :-)
 
@Kindliche Kaiserin: Schärfentiefe und Blende liegen in direktem Zusammenhang. Bei großer Blende geht die Schärfentiefe flöten. http://kwerfeldein.de/2008/07/14/die-blende-verstehen-teil-2-schaerfentiefe/
 
@Knarzi81: Danke hab ich verstanden. Jetzt ist nur die Frage ob man einen Einfluss auf die Blende beim Lumia 1020 hat?
 
@Kindliche Kaiserin: Nein, das Ding hat leider wie alle Smartphones eine feste Blende, in diesem Fall f2.2.
 
@Knarzi81: Vielen Dank für die Info. Muss gestehen das meine Begeisterung für das Lumia 1020 gerade einen herben Dämpfer bekommen hat. Vieleicht sollte ich mir lieber doch eine echte Kamera leisten. Die Bilder sind schon toll treffen aber trotzdem nicht meinen Geschmack.
 
@Kindliche Kaiserin: Mal abwarten, bis wirklich vernünftige Tests rauskommen. Vielleicht hat er die auch alle nur husch husch gemacht.
 
@Kindliche Kaiserin: Mit der schäbigen Plaste-Linse aus dem Kaugummiautomaten kann auch ein 41 Megapixel Chip keine guten Bilder machen.
 
Ich bleib dabei, schöne Bilder aber die Qualität wird den Hype nicht gerecht!
 
Dann nehme ich doch lieber nen ordentlichen Fotoapparat :) Für Bilder zwischendurch reicht auch jedes andere Handy.
 
@jdoe2k5: Genau so sehe ich das auch... Die Bilder sind irgendwie matschig an den Konturen... Ich kann es nicht wirklich beschreiben aber man sieht einfach, dass es dann doch kein keine vernünftige Cam war mit dem das Bild gemacht wurde...
 
@Magguz: Ja es ist auch ein Smartphone. Das muss man schon beachten! Und für ein Smartphone sind die Bilder sehr gut, wenn man Vergleiche mit anderen Smartphone-Kamera macht...
 
@martl92: o16 wäre meine Antwort ^^
 
@martl92: Ich finde die Bilder eines N8 wesentlich besser. Sie sind ebenfalls leich vermatscht, aber besser als das hier. Zum Vergleich: http://www.areamobile.de/specials/16665-nokia-n8-kameratest-so-gut-ist-die-12-megapixel-kamera-wirklich
 
@John2k: Wenn man diese 2 vergleicht finde ich das vom Lumia besser:
http://farm4.staticflickr.com/3798/9309080244_87546a5146_o.jpg
http://www.areamobile.de/bilder/77545-original-originalaufnahme-nokia-n8-foto-areamobile
 
@martl92: Nööö gleiches Level ungefähr!
 
10 MB pro Bild, man wirbt mit der Kamera, verbaut aber keinen SD-Slot. Hilarious! Auf solchen Käse kommt sonst nur der Händler für angebissenes Obst.
 
@TiKu: ach ja .. deine apple liebe.. korrekt nokia hat kein sd karten slot im 920/925/1025. htc hat keinen sd karten slot im one, butterfly. ob letztendlich 32gb auslangen ist jedem selbst überlassen.. solltest du nur bilder machen so kannst hast du dann pro GB ca 100 Bilder, wenn du dann 20GB für Bilder vorsiehst (sofern du nicht filmst) dann passen 2000 Bilder drauf.. das langt nicht???
 
@Balu2004: Für eine Kamera würde das langen. Ein Smartphone hat aber noch viele andere Einsatzzwecke. Ein Offline-Navi frisst einige GB, Musik frisst schnell einige GB, Apps können durchaus einiges fressen, Videos fressen verdammt viel. Sorry, aber die 32 GB sind schneller voll als dir lieb ist. Und komm mir jetzt nicht mit der Cloud. Mach mal Urlaub in einer Gegend, in der es allenfalls EDGE gibt. Dann merkst du wie toll deine Cloud ist. Vor allem wenn du als Tourist dann erstmal eine SIM-Karte mit ordentlich Datenvolumen organisieren musst.
 
@TiKu: ich denke jeder hat ein anderes profil wie er sein handy nutzt. offline navi von nokia braucht auch keine mehrere gb weil man gezielt die karten für die länder runterladen kann die man benötigt. wenn 15Gb vom platz für bilder einplant bekommt man in der hohen auflösung 1500 bilder drauf .. sollte eigentlich langen. wobei die hohe megapixel auch nicht gedacht ist damit alle bilder in dieser auflösung gespeichert werden sondern es wird wohl eher bei den meisten so sein das man die in 5 megapixel speichert und man nur die grossen bilder zum zooomen usw nimmt. davon abgesehen sollte man bei einem smartphone mit bildern genauso wie mit einer kamera die bilder von zeit zu zeit überspielen auf einen rechner.
 
@TiKu: externe platte mitnehmen die wlan bietet, und die bilder rüberschieben. so solltest du niemals in platznot im urlaub kommen ;)
 
@lazsniper2: Ja, ist viel einfacher als einen SD-Slot zu verbauen. *baum*
 
@TiKu: sd slot verbauen liegt nunmal am hersteller selbst - der eine mags, der andere nicht. wie sollen die denn die großen 64 gb geräte verkaufen, wenn man einfach ein günstiges 32gb oder 16gb gerät nimmt, und eine ramsch-sd karte einbaut? da verdient doch keiner was.
 
@lazsniper2: Du findest es also gut, dass für 16 oder 32 GB mehr Speicher oft mal eben 100 EUR Aufpreis fällig werden? Da muss man noch nichtmal eine Billig-SD nehmen, um deutlich günstiger zu kommen - das schafft man selbst mit HighPerformance-Karten.
Sorry, aber ich bin Verbraucher und kein Hersteller. Deshalb kaufe ich nicht aus Mitleid ein 64GB-Gerät ohne Slot statt eines 16er oder 32er mit Slot.
 
@TiKu: ich betrachte nunmal beide seiten, da ich konsument und händler bin ;)
 
Die bilder sind nicht schlecht für ein Handy. Teilweise sehen die etwas verschwommen aus. Was man aber trotzdem noch stark sieht ist das Bildrauschen..
 
Man sollte ein Smartphone niemals mit einer Digitalkamera vergleichen. den die Technik ist wegen dem größeren Platz in einer Digicam immer besser als in so einem Smartphone. Aber trotzdem muß ich sagen auch wenn die gemachten Bilder noch einige Dinge zum kritisieren übrig lassen sind sie doch verdammt gut geworden. Für ein Smartphone mit dem man eigendlich nur gelegendlich Bilder macht sind die sau gut im vergleich zu dem was es bis jetzt gibt. Weil wenn ich wirklich gute Bilder haben will benutze ich meine Proficam und kein Smartphone. Aber mal so für zwischendurch mal ein schnelles Bild ist die Quali Top.
 
@SimbaBay: Ich weiß zwar nicht, warum du Minus kriegst, aber genau so sehe ich das auch. Für eine Handycam eigentlich Top-Bilder. Dem Hype werden sie aber nicht gerecht, da hätte ich jetzt wirklich noch mehr erwartet. Wobei viele Fragmente, die auf den Bildern zu sehen sind, wohl der JPG-Komprimierung zu verdanken sind. Wäre daher mal schön, unkomprimierte bzw. nur wenig stark komprimierte Bilder zu sehen. Aber nichtsdestotrotz: Für ne Handy-Cam schon recht beeindruckend im Vergleich zur Konkurrenz.
 
@SimbaBay: Für ein Handy, sehen die Bilder echt top aus. Dafür ist das Handy eben aber etwas größer und schwerer.. Mir Persönlich reicht die Qualität der jetzigen Handy´s völlig aus, ich würde mir viel lieber wünschen das sich etwas bei der Akkulaufzeit tut...
Wie du aber schon schreibst, wenn ich ordentliche Bilder machen will, sollte man immer noch eine Proficam benutzen.. Wobei : Die beste Kamera ist immer die, die man gerade auch dabei hat ;-) ....warum du ein minus bekommen hast, kann ich auch nicht verstehen, anscheinend ärgert sich ein Windows fanboy gerade wieder über seine Produkte und musste einfach mal den Frust ablassen, ist ja auch verständlich bei dem schrott.
 
@Horstnotfound: hm. Ein Windows-Fanboy wäre ja unlogisch - ist ja auch MS ;)
 
@hezekiah: er hat geschrieben, das eine Proficam bessere Bilder macht als das Nokia, und das scheint einem Fanboy nicht zu passen.. Darum hatte er ein Minus bekommen. Und wenn ich dann hier höre, das jemand eine 60D mit einem Nokia vergleicht und dann stolz schreibt, aber das Nokia macht die besseren Bilder.. Dann fällt mir gleich wieder der Spruch ein Lieber Gott, schmeiß Hirn oder Steine,egal, Hauptsache du triffst.
 
@Horstnotfound: Ich würde eher sagen das Minus kommt von doubledown oder karacho die hier alles negativ bewerten was auch nur ein Quentchen positives zu der Kamera enthält und er hat gesagt 'sie wären trotzdem verdammt gut geworden'.
 
Besser mal auf die Fachpresse wie z.B. Engadget oder Anandtech abwarten, denke deren Tests dürften um einiges besser sein als die eines Mitarbeiters von AT&T..
 
Oha, das sind mal grottige Bilder. Totales Rauschen und dann noch so ein übersättigtes Grün.
 
interessant allemal .. ich bin mal auf mehr testbilder gespannt denn auch bei einer spiegelreflexkamera nutzt es nichts wenn derjenige der fotografiert keine ahnung hat. andersrum ist es auch so das leute mit richtig ahnung erstaunliches aus normalen kameras und smartphone rausholen. ich denke bei smartphone kameras dürfte die nokia 1020 dann schon vorn liegen.. im vergleich zu reinen kameras wird der abstand zu günstigeren modellen schon enger. ich für meinen teil werde mir eine 1020 kaufen die dann aber bis nächstes jahr halten muss :)
 
Sehr gespannt bin ich auf einen Vergleich mit dem Galaxy S4 Zoom. Ich trau mich wetten, dass das 1020 mit seinen Bildern besser abschneidet.
 
Was mir aufgefallen ist, dass bei ziemlich allen Fotos vom Lumia 1020 eine Unschärfe am Bildrand entsteht...das beobachte ich bei meinem 920 ebenfalls. Ist das technisch bedingt oder auf die Software zurückzuführen?
 
@slic0r: Die Mitte ist meist der schärfste Bereich und zum Rand hin nimmt die Schärfe dann ab. Wie stark dieser Abfall ist, ist natürlich eines der Qualitätskriterien für Objektive. Es gibt Objektive wo dieser Effekt vollständig rauskorrigiert werden konnte und Objektive wo dieser Effekt eben sehr massiv ist. Manchmal ists egal, z.B. bei Objektiven für Portraitfotographie wo eher der zentrale Bereich wichtig ist, manchmal ist es sehr störend z.B. bei Architektur-Aufnahmen mit einem WeitwinkelObjektiven bzw. generell allen Aufnahmen wo auf dem ganzen Bild wichtige Details vorhanden sind.
 
@slic0r: Das ist eine Verzerrung, die durch das Objektiv entsteht. Bei besseren Objektiven wird diese hinreichend stark korrigiert (zumeist optisch). Dass das hier derartig auffällig nicht gelungen ist, empfinde ich als sehr enttäuschend. Die Verzerrungen sind völlig aus dem Rahmen und definitiv nicht akzeptabel.
 
für ein telefon (!) sind die bilder sehr gut. eine digitalkamera ersetzen kann aber auch das neue lumia noch lange nicht.

für schnappschüsse unterwegs oder im urlaub wenn man keinen ballast mitnehmen möchte, ist das 1020 sicherlich sehr gut.
 
@lazsniper2: sehe ich auch so... aber es gibt leider noch genug unwissende menschen die denken das MP ein gutes Bild ausmachen. Selbst für eine Vollformat SRL wären 41MP grenzwertig...aber sowas an auf 1mm² zu setzen...
So geht das nicht bergauf...
 
@Walkerrp: über vollformat geht eben garnichts. wer einmal ne eos 7 in der hand hatte, oder ne 6 oder 5 ... der nimmt nix anderes mehr . aber hier geht der portabilitäsfaktor den bach runter ;) ich meine nur aus prinzip und in bezug auf bildqualität im verhältnis zu megapixel. kein mensch braucht mp - nur wenn man das bild vergrößern will ... mit qualität hat das nix am hut, nur mit bildgröße ;)
 
Vielleicht hat der Ersteller diese Bilder einfach kein gutes Händchen für gute Fotos. Wenn man von Fotografie keine Ahnung hat, nicht fokussieren kann usw., bekommt man doch auch mit einer Spiegelreflex nicht zwingend gute Bilder, oder?
 
@Qwarzo: nein. wenn einer keine ahnung hat, schauen bilder aus einer 3000 euro + spiegelreflex sogar nocht schlechter aus, als aus einer 300 euro kompaktkamera. die einem alles abnimmt , stichwort "intelligente automatik".
 
AN DIE "RAUSCHER"!: Bleibt doch bitte mal auf dem Teppich. Das ist ein Telefon, um himmels willen! Vergleiche mit Kameras wie der EOS 60D sind doch einfach nur albern. Natürlich ersetzt ein Telefon keine DSLR. Das behauptet auch niemand. Diese kindische Zankerei hier ist genau so unsinnig wie die über MP3 und "Lossless". Und auch nicht jeder stellt die gleichen Ansprüche, weder bei Musik noch bei Fotografie!? Hier steht aber zweifellos fest: Für ein Telefon(!) ist die Quallität der Bilder beeindruckend und auch ein ganz schöner Schritt nach vorn! Und nur darum gehts hier doch wirklich!?
 
WAHNSINN!!! werd meine canon märk III jetzt verkaufen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles