Google Glass ließ sich per QR-Code komplett kapern

Googles Datenbrille konnte bisher gehackt werden, wenn man ihren Nutzer lediglich dazu brachte, einen bestimmten QR-Code anzusehen. Inzwischen hat der Suchmaschinenkonzern ein Update veröffentlicht. mehr... Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Bildquelle: Google Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ui jetzt wird schon über Bugs in Geräten berichtet die weder fertig, geschweige den aufm Markt sind. Ich hab da schon eine Idee für die nächste News: in Windows 8.1 gibt es Probleme mit der Metro-Version des IE10...
Ansonsten ist die gleiche Problematik der QR-Codes doch schon aktuell bei Smartphones gegeben und über die wurde auch schon zahlreich (keine Ahnung ob auch bei Winfuture) berichtet. Was dagegen Hilft? Je nach Anwender ein einfacher Dialog: "wollen sie den folgenden Link xxx wirklich öffnen?" oder eine komplette Deaktivierung der Funktionalität, weil der Anwender einfach alles mit ja bestätigt.
 
@terminated: IE11, nicht 10 :)
 
@terminated: Schaue dir doch mal die ganzen Techblogs an. Um als erster ein Hands-On liefern zu können nimmt man gerne Vorserienversionen an. Trotzdem wird über Softwarehackler, in dieser Beta-Phase gemeckert und das Produkt abgewertet.
 
Ich kauf mir die Brille lieber nicht. Wenn QR codes an möpsen und poschis plaziert werden bin ich ein leichtes Opfer für cyberkriminalität =)
 
@DasRenTier: Hattest vorher immerhin noch eine schöne Sicht auf die Dinge des Lebens. :)
 
@DasRenTier: #aufschrei ;)
 
Ach ja, mal wieder das ach so "ausgereifte", "gesandboxte" und völlig "unknackbare" Android mal wieder. Es wird höchste Zeit, dass Google endlich mit so Spielereien wie Brillen aufhört und an Gehirnimplantaten arbeitet. Wenn man die kaperte, könnte man der Welt einen großen Gefallen tun und all die Glassholes, wie die Lemminge, die sie sind, über eine Klippe schicken.
 
@AhnungslosER: Na ein Glück ist Windows Phone, iOS oder welches hochsicherheits OS du benutzt bis in jede Zeile perfekt und bereits in der Entwicklung (und da befindet sich Google Glass aktuell und somit auch Android was an die neuen Funktionalitäten angepasst werden muss) gegen sämtliche Angriffsmöglichkeiten getestet und abgesichert.
 
@terminated: Natürlich ist Google Glass noch nicht serienreif. Aber Android, auf dem Glass basiert, ist lange genug am Markt, dass die Sicherheitslücken geschlossen sein müssten, wenn überhaupt die Möglichkeit bestünde, Android JEMALS zu einem sicheren System zu machen. Oder willst du ernsthaft behaupten, der Code, der eingefügt wurde, um Informationen im Brillendisplay anzuzeigen oder damit das Ding "OK Glass" versteht, reißt ernsthaft solche Sicherheitslücken wie die beschriebene?! Das klingt eher nach einer massivem Sicherheitslücke in Android selbst und nicht dem Zusatzcode für Glass.
 
@AhnungslosER: Ich wüsste von keinem Android-Telefon, das permanent Video aufnimmt und die Bilder nach QR-Codes scannt, um dann sofort ohne Rückfrage auf beinhaltete Information hin zu agieren. Klingt also doch eher nach einem Google Glass - Feature (incl. Bug), findest Du nicht?
 
@FenFire: Das ist letzten Endes absolute Haarspalterei! Kaperversuche hat es auch gegen Smartphones schon gegeben (völlig egal, ob per SMS oder QR-Code oder was auch immer). Also müsste Google mittlerweile, wenn es ihnen ernsthaft ernst wäre mit dem Versuch Android sicher zu machen, Sperren in Android eingebaut haben, die eine solche Komplettübernahme verhindern, egal woher der Angriff (SMS, E-Mail, QR-Code,etc.) kommt.
 
Das Konzept ist ja jetzt auch nicht völlig neu. Es gab ja auch schon früher vergleichbare Angriffe auf diverse Systeme. Das lustigste waren wohl SQL injections über Verkehrsüberwachungskameras. ;)
 
nja logisch hat das noch macken das ding is ja noch nich ma aufm markt da is es nur gut wenn solche fehler gefunden werden =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!