WhatsApp: Preis für iPhone & Android jetzt gleich

Die Entwickler der beliebten Instant-Messaging-Lösung WhatsApp haben bekanntgegeben, dass man die Nutzer der iPhone-Version künftig ebenfalls jährlich zur Kasse bitten will. Wer allerdings bisher schon einmal bezahlt hat, kann WhatsApp auf dem ... mehr... Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Bildquelle: Whatsapp.com Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Whatsapp.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
korretur: 2.11.1
 
@kkp2321: also bei mir steht 2.10.1 (iphone-version)
 
@MarcelP: Bei mir, in Android ist es 2.11.1
 
@kkp2321: ah ok warscheinlich beides richtig :)
 
@kkp2321: Also Whatsapp 2Date sagt mir im Playstore ist die 2.10.768 und auf dem Server ist die 2.11.1.
 
Wenn man die Nummer bei einem iPhone aktiviert hatte und diese nun auf einem Android-Gerät nutzt hat man dort auch lebenslangen Service.
Edit: Das ganze ist also Account(Nummer) gebunden
 
@Dan1eL: Hängt mit deiner "Rufnummer" Zusammen.
 
@onlineoffline: Siehe re:7. :-)
 
@Dan1eL: Auf Android Geräten kostet es bisher noch nichts. Man kann allerdings freiwillig bezahlen oder alternativ auf später Bezahlen klicken.
 
@Eistee: falsch. es kostet was. wenn man nicht bezahlt, kamen keine neuen nachrichten mehr durch. habs selber probiert.
 
@Nomex: bei mir funktioniert es seit knapp 3 jahren
 
@Eistee: Man bekommt von Whatsapp vor dem Ablaufen manchmal weitere kostenlose Wochen bzw. Monate. Das klappte bei mir 2 1/2 Jahre und dann auf einmal stand da "jetzt bezahlen oder schließen".
Das Programm ließ sich somit garnicht mehr weiter starten.
Da bist du einer von wenigen, die es noch kostenlos nutzen können.
Irgendwann wirst du auch bezahlen müssen.
 
@Nomex: Also ich nutze es auch schon fast 3 Jahre ohne zu bezahlen. Nach dem Ablauf kann man es ein paar Tage nicht nutzen dann geht es wieder, selbst wenn. Es gibt genug kostenlose alternativen.
 
@EvilMoe: Jo, aber WhatsApp ist nun mal das Massen-Messenger-Programm das fast ausschließlich jeder Smartphonebesitzer nutzt und somit eine Alternative ziemlich sinnlos wäre, weil dann alle seine Kontakte auch auf diese Alternative umsteigen müssten.
 
@EvilMoe: ihr klemmt bei 0,99cent pro Jahr? eure smartphones habt's auch geschenkt bekommen, richtig?
 
@Greengoose: Es geht nicht um die 99cent, sondern dass es auch umsonst geht.
 
@s3bastian: Wenn ich per WA nicht mehr erreichbar sein sollte, weil es abgelaufen ist, glaubst du das juckt mich? Wenn es wichtig wäre würde ich mich nicht auf WA verlassen.
 
@Dan1eL: In der neuen Version gibt es die Möglichkeit, die Rufnummer zu ändern. Es ist also nicht an die Nummer gebunden. :-)
 
0,89 Euro für 12 Monate ist mehr als fair.
 
@duro: 89 Cent für 12 Monate ist lachhaft aber es gibt theoretiker die halten 89 Cent für teuer, wobei *eine* sms im gesamten mehr kostet und die 89 Cent sehr schnell erreicht sind :) wenn man dann mehrere schreibt, finde ich es sehr günstig gehalten,,,
 
@duro: ICQ ist umsonst. Man kann genauso Nachrichten Schreiben, sich gegenseitig Fotos schicken, aber keiner benutzt es.
 
@M4dr1cks: Ja weil man meist zuerst die Handynummer austauscht oder eh geschickt bekommt und kaum einer noch zusätzlich seine ICQ-Nummer weiter geben will für ne schnelle Nachricht...
 
@Qnkel: Ja, leider. Schon blöd. Dabei muss ich bei Wa ja auch beim ersten Anschreiben vom anderen Chatteilnehmer zugelassen werden. Ist dann auch nichts anderes als adden in ICQ oder Skype. Fakt ist, dass aufgrund der weiten Verbreitung von Wa, man selbst nicht mehr drum rum kommt. Mich ärgert es, dass die von Wa meinen Account von der gültigkeit von lebenslang auf jähliche Zahlung geändert haben.
 
wie lange wird wohl diese lebenslange gratisnutzung sein ;) die bringen beinahe mit jedem update eine neue geschäftspolitik auf den markt
 
@AR22: Dafür ist das Ding auch absolut Werbefrei.
 
@AR22: lebenslang ^^ sonst würde es wahrscheinlich mit Rausschmiss aus dem Store enden.
 
@AR22: Und wenn sie es ändern auch egal, ich bin gerne bereit 89cent zu zahlen oder von mir aus auch mehr. 10€/Jahr, immernoch günstiger als jede SMS Flat.
 
@picasso22: Ich frag mich, wieso nicht dasselbe Ding mal programmiert wird mit offenem Protokoll. Whatsapp ist hat eine absolute Monopolstellung. Im Grunde doch nicht so schwer nen Messenger zu programmieren sollte man meinen. Aber bitte mit offenem Protokoll, so dass auch andere neue Clients aufgesetzt werden können....
 
@bowflow: glaub mir es ist nicht so einfach einen mobilen Messenger zu programmieren, vor allem wenn du xmpp verwenden willst so wie whatsapp es macht...
 
@Ludacris: Ich bin kein Programmierer, aber ich bin mir sicher, dass das keine so große Aufgabe ist wie ein Openoffice, ein Linux, ein Gimp etc., dabei haben diese Programme einen viel kleineneren Nutzerkreis. Das ist auch gar nicht zynisch gemeint oder so, ich frag mich einfach wirklich, warum da bisher noch keine wirkliche Alternative gekommen ist......Die Interessegemeinschaft jedenfalls ist groß genug.
 
@bowflow: Naja schaun wir uns den markt mal an. Es gibt a) SMS und MMS (in manchen Ländern sind die auch bezahlbar ;) )dann gibt es WhatsApp, Skype, Viber, Hike, Kik Messenger, also der Markt ist theoretisch übersättigt mit Mobilen Messengern wie WhatsApp.

Wenn wir sagen dass wir im ersten Jahr vielleicht 10000 User haben ist immer noch das Problem: Wie bekommt man die Entwicklungskosten und Serverkosten wieder rein? Das Risiko mit so einem Projekt Verluste einzufahren ist sehr hoch und dementsprechend müsste sich da wohl ein Hobbyprogrammierer dransetzen der das ganze aus Spaß macht und keinen finanziellen Verlust hätte wenn das Projekt nicht ankommen sollte, doch dieser hat vermutlich weder nicht die zeitlichen Ressourcen und das Know-How um so eine App zu entwickeln (vor allem weil sie um Erfolg zu haben zumindest auf iOS Android und Windows Phone gleichzeitig starten sollte) Wenn du willst können wir da gern noch weiterdiskutieren, aber dann bitte nicht in den Kommentaren.
 
@Ludacris: Kik, Hike, Skype , Viber, Whatsapp sind soweit ich weiß alles proprietäre Protokolle, ich könnte mich also nie mit einem anderen Client als Whatsapp in Whatsapp einklinken z.B. nicht mit Viber in Whatsapp. Es siegt dann nicht der beste Client und auch nicht das beste Protokoll, sondern einfach nur der am meisten Verbreitete und das ist der "early-bird" (whatsapp). Um das überhaupt zu durchbrechen, muss erstmal ein offenes Protokoll her, was dann auch verschiedene Clients nutzen können. Problematisch ist nur die Serverfrage, diese müssen vor allem günstig sein, also wenig Trafficlast haben (P2P möglich?)...
Tja klar warum sollte ein Hobbyprogrammierer das machen... aber das fragt man sich oft woanders auch wo#s gemacht wird. Mindestens durch Werbung könnte man aber auch hier geld verdienen. Oder aber über die Serverstruktur. Jeder Nutzer (egal mit welchem Client) bekommt ne ID, nach einem Jahr sind gebühren fällig. Der Client ist dann egal. Also sooo groß sind die Probleme da glaub ich nicht, damit Geld zu verdienen. Die Clients könnten dann z.B. verschlüsseln, denn nur die ID ist für den Server wichtig.....
 
@bowflow: Skype kann ich auch mit anderen Messengern nutzen, unter Windows Phone z.B. mit dem IM+ Messenger.
 
Da hab ich lieber ein wenig Werbung in Trillian, Skype, ICQ und Co, und dafür einen Desktop-Client.
 
@sibbl: Dann erzähl und mal, wie du mit Trillian aufs Whatsapp Netzwerk zugreifst.. Da simmer alle schwer jespannt
 
@Slurp: du erwähnst gleich den nächsten Punkt, weshalb ich Whatsapp nicht fördern will. Gibt so schöne viele offene Protokolle/Schnittstellen und Whatsapp lebt immer noch im letzten Jahrzehnt, obwohl ja XMPP drunter liegt.
 
@sibbl: Ich hätte gerne noch einen zusätzlichen WhatsApp Desktop-Client oder via WebInterface oder so :)
 
@kazesama: Ist in arbeit bei WhatsApp. ;)
 
@Stoik: Wann haben sie das gesagt? Mein letzter Stand war: Wird niemals für etwas anderes als Telefone kommen. Nicht mal für Pads.... Es läuft ja im Emulator auf dem PC, aber das ist schon sehr gefrickelt :)
 
@sibbl: Wenn Du an viele offene Protokolle/Schnittstellen denkst, dann meinst Du wohl nicht dein Beispiel mit Skype, oder? ;) Whatsapp ist ein verbessertes SMS System (jedenfalls nutze ich das so). Und das ich meine SMS nicht auf Handy, Pad und auch Desktop empfangen kann, dass ist für mich kein Grund zum ärgern. (aber klar: fein wäre es ;))
 
@sibbl: ist es nicht gedacht dafür, leute unterwegs zu ereichen ? ja es wäre schön, aber ich möchte nicht wissen wie oft ich aufs phone schauen muss, wenn die leute zuhause am pc es benutzen könnten, und alle paar secunden irgendeinen müll schreiben aus langeweile.
 
@sibbl: Sagt ja niemand das Skype und Co. schlecht sind, nur ist Whatsapp eben besser. Und wozu brauch man bei einem Mobilen Messenger/SMS ersatz bitte eine Desktopversion? Die Nachrichten sollen ja aufs Handy.
 
@picasso22: weil es einfach sinnvoller ist einen Messenger für alles zu haben. Was spricht dagegen einen Desktop Whatsapp Messenger zu haben der sich transparent unter gleicher Rufnummer einloggt und parallel dazu alles ausgibt, was ich auf dem Smartphone versende und empfange... Denn ganz ehrlich, ich persönlich gehöre primär zur PC Fraktion, und spätestens wenn ich zuhause bin und mehr als eine Bildschirmseite über Whatsapp gesendet/empfangen habe, verspüre ich eine nicht grade kleine Lust auf einer vollwertigen Tastatur weiterzuschreiben, denn was soll ich sagen? Warte... meld dich mal auf ICQ an, ich hab grade keine Lust mehr auf Whatsapp weiterzuschreiben? Innerhalb eines Gesprächs die Kommunikationsmöglichkeit zu wechseln ist nicht wirklich ideal.
 
@Frankenheimer: Sinnvoller? Naja für dich vielleicht. Whatsapp ist eine SMS Alternative, SMS shreibe ich nicht am PC. Aber natürlich wer Stundenlang Unterhaltungen über Whatsapp führt für den ist die PC Tastatur wohl das beste. Gibt übrigens auch heute genug alternativen die das können, nutz sie halt, zwingt doch keiner jemanden dazu whatsapp zu nutzen.
 
@picasso22: Würde ich mir aber auch extrem wünschen. Warum soll ich wenn ich am PC sitze und meinen Freund am Handy erreichen will das ganze übers Handy erledigen. Wenns eine PC App quasi als Zusatz zur Mobile App geben würde, könnte jeder bequem mit der Tastatur tippen.
 
@mike4001: nichts einfacher als das: nimm VIBER statt What´s App und gut ist. (zudem bekommst Du da (derzeit) auch noch Gratisanrufe dazu)
 
WP Nutzer bekommen übrigens immernoch automatisch nen Lifetime Abo (was auch nach Wechsel auf Android noch gültig ist *freu*) ;)
 
@Slurp: ich glaube das zählt auch nur für die neu angemeldeten. Bei Android habe ich auch noch die alten Preise drin.
 
@Slurp: Nope. Hab grad vor ein paar Tagen nen neuen Account unter WP8 angelegt. 1. Jahr umsonst, dann 99ct p.a. (Was ich btw völligst undramatisch finde)
 
@kleister: so steht es zumindest da. Ich hatte bis Nov 2012 Android und anschließend WP. Im Februar wurde das Konto erneut kostenfrei um ein Jahr verlängert. Kann schon sein, dass das weiterhin der Fall ist. Vor dem kürzlichen Update war es vielleicht auch nur ein Trost für die schlechte App ;)
 
@sibbl: Bis vor kurzem wurde die Laufzeit auf Android tatsächlich gratis verlängert, mittlerweile aber nichtmehr. Geniesse also dein Gratis Jahr ;D
 
@Slurp: Nein, stimmt nicht, ich habe mir vor ein paar Tagen Whatsapp installiert und der Account gilt nur ein Jahr.
 
Ich nutz Viber...ist viel schicker, genauso einfach! Ob es sicherer ist kann ich nicht beurteilen, aber von den Funktionen ist es 1000x besser. Vorallem gibts bei Viber auch nen Desktopclient! :-)
 
@BuzzT.Ion: Bringt nur nichts wenns niemand anders nutzt.
 
@kkp2321: Darum macht er doch hier Werbung
 
@kkp2321: Lustig, in meinem Freundeskreis nutzen 3x WA, der Rest hat Viber installiert und nutzt es auch! :-)
@movieking, im Gegensatz zu WA sind bei Viber bis jetzt ALLE Nachrichten angekommen, ohne Verzügerung. Die App selber ist noch nie abgestürzt und flüssig laufen tut sie auf meinem Nexus 4 auch! Kurzum, ich kann mich nicht beklagen! :-)
@JSM, ich mach hier keine Werbung sondern ich sagte lediglich welche Alternative ich nutze! :-)
 
@BuzzT.Ion: Ich habe 51 Kontakt im Adressbuch von denen, bis auf wenige Ausnamen, alle Whatapp und nichts anderes benutzen. Die wenigen Ausnahmen benutzen gar nichts.
 
@kkp2321: Ich hab nichtmal 51 Kontakte in meinem 1. Adressbuch. Da hab ich nur Leute drin, mit denen ich regelmäßig Kontakt habe. Dies beschränkt sich auf ca. 20 Leute. Und von diesen 20 haben alle 20 Viber. :-) So verschieden sind halt die Freundeskreise! :-)
In meinem andren Adressbuch, wo unwichtige Leute oder Arbeit usw. drin steckt, die haben keine Chance und werden komplett ausgegrenzt! :-)
 
@BuzzT.Ion: Pfff. Viber nutze ich auch. Aber bezüglich Stabilität und Geschwindigkeit ist Whatsapp denen zumindest auf Android noch Jahre voraus. Das einzig gute an Viber sind die Anrufe. Bin dabei von Viber weg auf Line...scheint mir da das bessere System zu sein.
 
Es gibt bessere Alternativen, die auch noch schicker sind und nichts kosten, wie z.B. LINE ^^ Diese App kann man auch auf dem PC nutzen, wenn man möchte.
 
@Stressmaker: nutzt nur niemand, sprich egal wie sehr du es bei anderen anpreist, werden die es nicht nutzen. Habe schon oftmals meinen Freunden anders vorgeschlagen. Wollte auch niemand nutzen, da es nicht verbreitet ist. Somit fällt es für die meisten als Alternative weg. Und warum sollte man nichts dafür zahlen. Die Server müssen auch finanziert werden. Werbung will ich keine in den Programmen sehen. Programmierer müssen unterhalten werden.
Ob line und so wirklich besser sind, sei dahingestellt. Das müsse man selbst entscheiden.
Ich finde es auf jeden fall voll okay, dass man für whatsapp zahlt. Ich würde auch 5 Euro im Jahr zahlen
 
@Stressmaker: Die beste Alternative ist XMPP in offener Umsetzung aber das nutzen auch nur Leute die zumindest etwas nerdig sind oder wenns durch den eigenen Arbeitgeber als unternehmensweiter Messenger kommt. Um Whatsapp kommt man also nur schwierig rum wenn man das Ziel hat möglichst viele Leute per Messenger erreichen zu können.
 
Ich hab bei Android aber auch noch nie dafür zahlen müssen. Hab erst letzten März eine Whatsapp Meldung bekommen, dass mein kostenloses Abo wiederum für 1 Jahr verlängert wurde .. (wobei ich mit den 99 cent/ Jahr absolut keine Probleme hätte)
 
Ich gebe für so einen Dienst wie WhatsApp kein Geld aus. Hab es mal getestet und ist ganz nett, bietet aber keinen Mehrwert. Wieso soll ich für was bezahlen was mir mein Smartphone von Haus aus mitliefert und ich kostenlos und Plattform unabhängig nutzen kann. Ich schreibe nur noch Mails oder nehme Facebook.
 
@Keule87: Also sind dir wohl die paar Cent zuviel?! Rein rechnerisch gibst du für deine beiden Dienste mehr aus, als du für WhatsApp ausgeben würdest. Denn du zahlst ja die Bandbreite. Facebook-Seite öffnen, Bilder laden, etc kostet viel mehr Bandbreite als WhatsApp zu öffnen.
 
@DPX: Nein es geht mir nicht um die paar Cent... Es geht mir ums Prinzip, das jeder auf einen Zug aufspringt und vor Blindheit nicht sieht wohin dieser fährt. Aber wie gesagt mir bringt dieser Messenger keinen Mehrwert. Ich denke mal die Bandbreite wird sich bei einer normalen Text Mail in grenzen halten, klar der FB Messenger benötigt etwas mehr aber auch nicht mehr wie WhatsApp.
 
Für das Speichern in der Coud hat sicher die NSA ein paar Entwickler bereitgestellt :-)
 
@cathal: kannst ja kontalk oder andere alternativen nutzen.
 
@cathal: Kannst ja mal bomb, Terror, attack usw. eingeben und uns dann berichten wie lange es gedauert hat bis sie zu Besuch kamen.
 
Die N9 "Version" kostet nichts^^
 
...und jetzt bitte noch verschlüsselte Ende-zu-Ende Kommunikation (am besten mit optional manuell eingespieltem PGP-Key) einbauen und einen Desktop-Client anbieten der parallel zum Telefon online sein kann.

Dann zahle ich auch gerne das doppelte oder dreifache im Jahr.
 
@Duglum: Wahnsinn, für diesen Entwicklungsaufwand und das Betreiben der server würdest du bis zu 3 euro im Jahr bezahlen? Der Hammer...
 
@ger_brian: Welche Server? Genau die gleichen die sie jetzt auch schon betreiben, da braucht es keine zusätzlichen. Den Entwicklungsaufwand halte ich für sehr überschaubar, denn Whatsapp nutzt Jabber als Protokoll und es gibt mehr oder weniger fertige Libraries. Das hat ein fähiger Programmierer mit Zugriff auf deren Server- und Client-Sourcecode rudimentär funktionierend vermutlich in unter einer Woche zusammengebastelt. Und es wäre ja nicht nur ich der zahlt sondern Millionen von Usern. :)
 
@Duglum: Verschlüsselte Ende zu Ende Kommunikation wird es bei Whatsapp nicht geben. Die wollen deine Daten doch auswerten und die Ergebnisse an Firmen verkaufen.
 
Was mich als Windows Phone Nutzer wirklich maßlos stört (vor allem auch hier auf WinFuture) ist dass bei allen News zu Apps & Co. nie Windows Phone sondern immer nur Android und iOS erwähnt wird. Es gibt auch eine (wenn auch bisher nicht wirklich gute) WhatsApp App, die ebenfalls dem gleichen Preismodell folgt. Wenn bei solchen News auch das Wort "Windows Phone" stehen würde, würden sicherlich viele beim nächsten Handy Kauf auch mal dieses OS in Betracht ziehen. Denn App-Mangel ist im Gegensatz zu dem was alle immer schreiben schon lange kein Problem mehr. Es gibt alles was wichtig ist (entweder offiziell oder 3rd Party)
 
@DarthMengon: also die aktuelle Version läuft auf meinem Lumia 920 wunderbar. Spielchen wie Hintergrund ändern benötige ich nicht.
 
@DarthMengon & fazeless: Ja, die aktuelle Version von WhatsApp bietet nun endlich (fast) alles was die iPhone bzw. Android Version kann. Ausnahme ist das versenden von Videos welche auf dem Telefon gespeichert sind, aber da habe ich gehört liegt das Problem nicht bei WA sondern an Microsoft, welche diese Funktion stand Heute wohl nicht für Windows Phone vorgesehen haben.
 
lol he he, hab es einmal aufm gejailbreakten iPhone mit der gecrackten App unter meiner Nummer registriert! Läuft! Lebenslang steht jedenfalls immer noch bei mir da...
 
@legalxpuser: boah wie cool
 
@legalxpuser: jetzt sagste uns noch wie du heisst und wo du wohnst und apple schickt dann mal freunde vorbei :) um dir die sache mit Jailbreaks nochmal zu erklärem :D
 
@awwp1987: ja wie gesagt es ging, hab lebenslang, ärgere damit immer bekannte. War ja auch nur durch Zufall, sollte n iPhone jailbreaken und hab Whatsapp drauf getestet, mit meiner Nummer^^ der rest is Geschichte.
 
egal wie gut die alternativen sind man nutzt doch eh das was die freunde und bekannten haben. whats app hat sich durchgesetzt. ist doch das gleiche wie mit facebook...
 
@Matico: Und weil du auch von der Brücke springen würdest, passt du dich deinen freunden an.
 
@EvilMoe: was für ein bekloppter vergleich. du als outlaw installierst dir den deiner meinung nach besten messenger und unterhälst dich mit dir selbst?
 
@Matico: Wer sagt das ich mich unterhalten will? Wenn ich was will rufe ich an, schicke ne SMS, oder ne mail.
 
@EvilMoe: ja stimmt, ne sms ist wirklich ne schlaue alternative.
 
@Matico: Genau so sinvoll wie Whatsapp, das es jeder hat und bei viele Tarifen umsonnt ist.
 
Es gibt mittlerweile so viele Messenger... An sich reicht ja Facebook, da das eigentlich jeder hat und dieselbe Funktionalität wie Whatsapp bietet. Hab Whatsapp heute mal geladen, weil's umsonst ist. Aber wirklich nutzen werde ich es vorerst nicht, da mein Messenger Facebook ist.
 
@Duff-Man: schon bist du irgendwann mal vergisst wer auf deiner telefonliste im speicher haust da du ja tag täglich reinschaust und einspeicherst....
zu dem wenns neue leute sind die du nicht auf FB hast, ja dann geht sowas schon mal unter... bei WA siehste diese nummern *direkt* mit den leuten verknüpft... und selbst wenn du vergessen soltest wer in deinem speicher hausiert, WA zeigt dir wer es ist sofern er WA nutzt
 
Mit der neuen Version von WhatsApp für iPhone führt man unter anderem die Möglichkeit zur Sicherung des Nachrichtenverlaufs in der Apple iCloud ein. Die Entwicklung dieses Features habe sechs Monate gedauert, weil man sicherstellen wollte, dass das ganze so einfach und benutzerfreundlich unter PRISM abrufbar ist. Nach einer Neuinstallation kann die Chat-History nun problemlos aus der iCloud abgerufen werden, wenn man sie zuvor einmal gesichert hat.

Als weitere Verbesserung hat WhatsApp neue Schnittstellen für die PRISM Entwickler integriert, so dass sich nun die Anwendungen von Drittanbieter leichter mit der iPhone-Version des Messengers verbinden und seine Funktionen besser überwachen lassen können.
 
Gut, dass ich nen alten exploit benutzt hab(vor 2 Jahren ca), wo man wenn man Nr gewechselt hat es automatisch aktiviert wurde :D
Habs jetzt auf Android (dank iOS) lebenslänglich
 
"Für Bestandsnutzer ändert sich jedoch nichts - sie können WhatsApp für iPhone ihr Leben lang gratis weiter nutzen, wenn sie bereits ein Mal 0,99 Euro bezahlt haben. "

solang bis sie eine neue nummer haben kommt wohl eher hin ^^
 
so teuer ist das nicht, aber die gelichberechtigung ist nciht wirklich da bei [url=http://www.quick-sms.de/wp-content/uploads/2012/10/wpid-578342_web_R_K_B_by_Gerd-Altmann_pixelio.de_-300x212.jpg] whats-app [/url] ich mein die könnten dann auch zu kasse gebeten werden, weil einmalig bezahlte 89 cent oder wie viel auch immer ist was anderes, als jährlich dannnochmal zu bezahlen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles