Oculus Rift könnte einmal als Gratis-Version kommen

Das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift ist noch nicht regulär erhältlich, die Entwickler spielen aber bereits jetzt mit dem Gedanken, die VR-Brille irgendwann einmal kostenlos anbieten zu können - zumindest wenn man ein passendes Geschäftsmodell ... mehr... Gaming, Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR Bildquelle: Oculus VR Virtual Reality, Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR Virtual Reality, Cyberbrille, Oculus Rift, Oculus VR Oculus VR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Niemals wird irgendjemand irgendwas verschenken. Wer daran glaubt, lebt komplett realitätsfremd. Der Preis wird irgendwann bei 199$, sprich 199€ stagnieren und das wars.
 
@Everlite: Sie reden auch nicht von verschenken sondern von einem Weg der quer finanzierung
 
@-adrian-: dennoch hat everlite vermutlich recht. kennst du hardware die umsonst ist? @Datalohr: es wäre wie ein kostenloser fernseher weil man davon ausgeht, dass du werbung guckst :)
 
@Matico: Fast jedes Handy/Smartphone ist umsonst... wenn man dafür nen Vertrag abschließt. Ich schätze sowas schwebt denen vor. Könnt's dann zb in Verbindung mit nem Jahresvertrag bei Diensten wie OnLive oder XboX Live oder so geben. Und noch ein Beispiel: Router/Modems. Kriegt man auch bei jedem Provider für Lau oder billiger wenn man nen Vertrag abschließt.
 
@lutschboy: kein handy / smartphone ist umsonst da du den vertrag ohne subventioniertes handy immer günstiger kriegst. du kannst dir genau ausrechen was dich der vertrag und was dich das handy kostet. ein subventioniertes handy ist nicht umsonst, es ist kreditiert. du zahlst es monatlich ab. so wie du denkst so denken anscheinend viele, deswegen haben die leute alle 3 handyverträge, verkaufen die dinger dann bei ebay und denken noch sie haben geld verdient :D
 
@Matico: ja ich kenne Hardware die es umsonst gibts. und zwar Blutzuckermessgeräte. die werden umsonst unterm Volk verteilt und kräftig mit den Chips verdient. von daher ist die Idee gar nicht soweit hergeholt. (beweis: http://www.docmorris.de/flash/blutzuckermessung/?from=0W200&ref=490829&affmt=1&affmn=100 )
 
@-adrian-: sowas in der Richtung... wie ein Handy... kostet 1€... aber du hast nen Vertrag über 2 Jahre bei dem du... Ich persönlich finde die Idee nicht schlecht... auch Handys und anfangs Smartphones waren da richtig Günstig... leider rechnen heute zu wenig Leute... mittlerweile zahlen viele 50-90€ im Monat nur weil Sie dafür ein iPhone oder ein Galaxy SXI bekommen haben,... hoffen wir das die Entwicklung da anfängt (wo es mit den Handys angefangen hat), aber nicht da aufhört!
 
@JesusFreak: Eigentlich sinds nur 10€ pro Monat - die 50 - 90 € Verträge bekommste auch ohne Smartphone! Ich hab für mein Lumia 920 gerade mal 99 € gezahlt + Vertrag (Internet, SMS, Mobilfunk, 120 Freimuten) 25 € + 10€ Handysubventionierung = 35 € im Monat... also verstehe das Problem nicht! Arbeitskollege hat sich das Lumia neu gekauft für 650 € und zahlt auch 25 € für seinen Tarif im Monat... glaube ich bin günstiger auf 2 Jahre Vertragslaufzeit
 
@SimpleAndEasy: ich hab das lumia 820 für 70€ + 18 Monate 12 € alles flat (5gb (lte fähig)+multisim...) -> klar ist das über einen rahmenvertrag, aber wieso sollte Person a soviel zahlen und Person b mehr? Weil Person b sich mit den preisen zufrieden gibt!
 
@Everlite: so wie kostenloses fernsehen durch werbung finanziert oder kostenloses musik streaming mit werbung oder kostenlose videoportale mit werbung...
 
@Everlite: Ist doch nicht anders bei Druckern - da ist die Hardware spottbillig, weil mit den Tinten/Tonern das Geld verdient wird.
 
@dodnet: Bei Druckern, bekommst du was materielles auf die Hand. Klar sind die Toner und Tintenpreise mehr als viel zu hoch. Das ist aber auch ein Äpfel-Birnen Vergleich meiner Meinung nach.
 
Das ist doch mal ein guter Gedanke ! So verbreitet man ein neues Produkt natürlich erstklassig. Ich frage mich nur noch, welches Geschäftsmodell da zum Tragen kommt, das eine kostenlose Abgabe UND Umsatz und Gewinn ermöglichen. Vielleicht wird alle fünf Minuten Werbung in der Brille eingeblendet. Das wäre denkbar, wenn auch nicht sonderlich cool. Oder aber man kann die sich im "Halo"-Design, mit Coca Cola-Farben oder im WoW-Look besorgen. Die jeweiligen Firmen würden dann die Brille quasi als "Werbefläche" nutzen und ihre Gelder an die Oculus Rift Macher zahlen.
 
Also ich zahle lieber ein mal einen realen und fairen Preis und das Ding gehört mir, statt ständig das Gefühl zu haben mit irgendwelchen Abo-Modellen abgezockt zu werden! Vor allen Dingen müssen sie das Gerät dann mit DRM vernageln, damit keiner an denen vorbei Geld damit verdient.
 
Ich warte erstmal ab, was sie sich da so vorstellen wie sie das querfinanzieren wollen. Vielleicht haben sie ja da tatsächlich interessante Ideen die nichts mit Abos oder Werbung zu tun haben. Ansonsten würde ich auch lieber einen angemessenen Preis dafür zahlen.
 
Genau, verschenken und dann alle 15 Minuten 5 Minuten Werbung anzeigen, die nicht unterbrochen werden kann. Das wird der Renner ;D
 
@dodnet: Vielleicht wird es eine "privat"-Edition für 99,-€ geben? Oder eine "Gold-DeLuxe"-Version in Verbindung mit einem Monatsabo zu einem (überteuerten) MMO?
 
ich denke auch immer wieder drüber nach, mir das Ding einfach mal zu bestellen. Selbst wenn es nicht so toll ist, bekommt man es ohne Verlust wieder los..
 
@newmatrixman: Hab ich auch schon überlegt. Gibt's eigentlich verfügbare Software dafür? Ich war immer der Annahme, dass die Spiele-Entwickler zwar ihre Software damit zeigen, dass aber die Software nicht zugänglich wäre.
 
@Lofi007: naja, ich glaube Team Fortress 2 kann man bekommen. Da gibts es keys in der Bucht. Sicher gibt es auch noch anderes. Aber da wohl eher Demo-like.
 
@Lofi007: eve vr demo
 
"Je niedriger der Preispunkt, desto größer ist das Publikum." <= Das stimmt nicht. Je besser das Produkt, desto größer ist das Publikum. Man betrachte zum Vergleich mal 3D. Das ist mittlerweile so gut wie in jedem neuen TV integriert und trotzdem interessiert's nur eine Minorität.
 
Gedanke ist nicht schlecht.... aber es wird wohl immer auch eine besser Version geben: "Was? Diese Auflösung XYZ krücke?! Ne, lieber ne richtige für XYZ-Euro". Siehe Handys. Bing ja dort auch im niedrigen Segment quasi kostenlose.
 
Google verschenkt quasi Android und wurde damit Marktführer. Also dumm ist diese Idee nicht.
 
"Je niedriger der Preispunkt, desto größer ist das Publikum."

NEEEEIN wirklich... das was ich schon seit jahren zB über den kingle sage wäre er billiger würden ihn mehr kaufen und amazon würde noch mehr bücher absetzen .... -.-'
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check