Apple will Entwickler der Kinect 3D-Sensoren kaufen

Der US-Computerkonzern Apple verhandelt offenbar mit dem israelischen Unternehmen PrimeSense um eine Übernahme des Unternehmens. PrimeSense ist der Lieferant der auch bei Microsofts Xbox-Bewegungssteuerung Kinect genutzten Sensortechnologie. mehr... Bewegungssteuerung, Tiefensensor, PrimeSense, 3D-Sensor Bildquelle: PrimeSense Bewegungssteuerung, Tiefensensor, PrimeSense, 3D-Sensor Bewegungssteuerung, Tiefensensor, PrimeSense, 3D-Sensor PrimeSense

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm .... Verdacht liegt uaf Smart-TV mit Gestensteuerung.
 
@iPeople: Sowas wie es Samsung seit 2012 im Angebot hat meinst du?
 
@Edelasos: Sowas in der Art, nur anders eben.
 
@iPeople: Also eben so wie MS bei der Xbox One mit seinen Multimediasteuerung.
 
@Knarzi81: Möglich. ich tippe aber auf einen Apple-Fernseher, wo das integriert ist, wahrscheinlich mit iOS und der kleinen Streamingkiste Apple-TV drin.
 
@iPeople: Schon klar. Der erste Spiegelartikel zur XOne sagte ja auch nicht ohne Grund, dass man genau die Funktionalität die die XOne bietet seit Jahren von Apple und seinem Fernseher erwartet wurde. Allerdings kann ich meinen Arsch jetzt schon drauf verwetten, dass bei einer gleichen integrierten Einheit die Entrüstung um ein vielfaches geringer bis nicht vorhanden sein wird. Da wird man gleiches wieder feiern bis der Arzt kommt.
 
@Knarzi81: Wird sich zeigen. Zumindest Leute, die bereits einen Mac, ein Apple-TV und einen Fernseher besitzen, wird es freuen. Alles 3 zusammen arbeitet nämlich hervorragend zusammen. Wenn ein Apple-Smart-TV dann noch per Jailbreak ein XBMC verpasst bekommen könnte, wäre das wirklich einen kleinen Jubel wert ;)
 
@iPeople: nicht eher: "Das selbe einfach nur als Innovation und etwas vollkommen neues Verkauft"? :P
 
@Edelasos: Das Selbe wohl kaum. Ich weiß , worauf Du schon wieder hinaus willst. Kannst Dir die Provokation sparen, ich springe nicht drauf an.
 
@iPeople: Ich will nicht provozieren. Aber wenn dann könnten Sie es nur verbessern wobei man zuerst schauen muss, wie gut Kinect 2 ist. Viel neues kann man ja nicht mehr machen ausser eben Verbessern.
 
@Edelasos: Eben, verbessern. Wenn ich die Smart-TV von Samsung sehe bzw deren Bedienung per Cam, sehe ich deutliches Verbesserungspotential. Siehe re:5.
 
@iPeople: Gut bei den Samsung TVs ist das Definitiv so. Da ist die Steuerung noch ungenauer als bei Kinect 1. Wie genau Kinect 2. sein wird, werden wir wohl in 4-5 Monaten wissen.
 
@Edelasos: Nicht nur die Steuerung. Die verfügbaren Apps sind lächerlich, das System läuft träge, Updates gibt es praktisch kaum. Wenn Apple es schafft, ein TV auf dem Markt zu bringen, der sich quasi wie ein iPad bedienen lässt, nur ohne Touch, sondern mit Wischgesten, dazu das Angebot an Apps (z.B. Spiele), mit iOS einem System, was fortlaufend Updates erfährt, könnte ich mir einen Erfolg durchaus vorstellen. Und wenn Google auf den zug aufspringt, und ähnliches mit Android macht (Android-Sticks, die man an HDMI anschließt und einen TV zum Smart-TV macht, gibts ja schon), dürfte das den Smart-TV-Markt ziemlich aufrollen.
 
@Edelasos: http://www.chip.de/bildergalerie/Alle-neuen-Samsung-Handys-fuer-2007-Galerie_24204252.html
Und jetzt vergleichen wir mal mit dem Iphone... Soll ich dir erklären was Apple besser macht, was Samsung jetzt hat? ALLES
 
@iPeople: Ich finde Gestensteuerung am Fernseher affig. Vielleicht bin ich auch schon zu alt, aber ich möchte auf das Zappen mit meiner guten alten Harmony Remote nicht verzichten.
 
@heidenf: ich finds auch affig, genau wie Sprachsteuerung. Alles Spielerei.
 
@iPeople: ich wusste gar nicht, dass Apple überhaupt Fernseher verkauft... dachte die 27" und 30" Apple Cinema-Modelle wären Monitore für ihre Rechner o-o. Und die Gestensteuerung muss schon richtig ordentlich sein, damit Menschen diese tatsächlich nutzen. Ich kann mir vorstellen, dass bei Samsung und den heutigen Kinect-Modellen die Reaktionszeit auf Gesten nicht besonders ist und dass diese auch nicht besonders gut erkannt werden. Wenn Apple das auszumerzen schafft, könnten sie wirklich von einer "Neuerfindung" der Gestensteuerung sprechen. Schaffen sie es aber nicht, laufen sie Gefahr wieder mal etwas abgekupfert zu haben.
 
@divStar: Hat keiner behauptet, dass Apple Fernseher im Programm hat. Aber das Gerücht, es sei in Planung hält sich hartnäckig. Sollte es wirklich einen Smart-TV von Apple geben, mit Gestensteuerung, wird sowieso wieder gesagt "Gabs schon, Apple hat abgekupfert".
 
@iPeople: was ja zumindest indirekt auch stimmt und auf vieles zutrifft, was Apple bisher gemacht hat. Allerdings wussten sie es beim iPhone und iPad besser in Szene zu setzen als andere. PDAs und sogar "Smartphones" mit z.B. Windows Mobile oder Palm-OS/Psion gab es sicherlich auch früher. Mir war gar nicht bewusst, dass der Apple-Fernseher nur ein Gerücht ist.. dann würde ich nicht verstehen warum es so ne Apple-TV-Box? gibt (oder irre ich mich da). Man könnte bestimt die Gestensteuerung auch in diese Box einbauen oder so.
 
@divStar: Naja, wenn es in Apple-TV-Box eingabut würde, müsste die Box einen festen Platz sichtbar haben. Im Moment kann man das kleine Ding einfach hinter den Fernseher schmeißen. Würde schon Sinn machen, einen Fernseher bzw einen Smart.TV damit auszustatten. das Ding steht immer so, dass es eine quasioptische Sicht zum Nutzer gibt. Bei Palm kenne ich mich nicht aus, aber Windows Mobile war von der Bedienung her eine Katastrophe.
 
Und ich dachte, Apple würde alles selbst entwickeln? Und war Kinect nicht sowieso uninteressant? *fg*
 
@HeadCrash: Wenn Apple das Unternehmen übernimmt, entwickeln sie es auch selbst. :-)
Edit: Das war Sarkasmus.
 
@King Prasch: Okay, in gewisser Weise schon :) Gut, dass Kinect 2.0 wohl nicht mehr auf PrimeSense basiert. Sonst sehe ich schon irgendwelche merkwürdigen Patentverfahren, bei denen Apple das Recht an den nachträglich gekauften Patenten geltend machen will.
 
@HeadCrash: Merkwürdige Patentverfahren gäbe es nur, wenn Kinect auf dieser technik basiert und MS keine Lizenzgebühren entrichtet.
 
@iPeople: Ich hab leider keine Ahnung, was MS da wirklich wie verwendet. Ich hab nur letztens irgendwo gelesen, dass MS für Kinect 2.0 wohl keine Lizenzgebühren mehr zahlt, weil es nicht mehr auf PrimeSense-Technologie basiert und dass die Firma diese fehlenden Lizenzzahlungen wohl deutlich spürt.
 
@HeadCrash: apple und microsoft haben nebenbei auch ein patentabkommen, daher gäbe es zwischen beiden parteien eh keine patentverfahren.
 
@Darkstar85: Nicht? Gab es die nicht schon wg. Touch-Gesten und solchem Kram?
 
@HeadCrash: nein
 
@HeadCrash: Nur gegen Android, bzw. dessen Verwerter. MS und Apple können gegenseitig nutzen was sie wollen, nur beim Design müssen sich die Produkte und UIs unterscheiden.
 
@HeadCrash: Nein, nicht bei Microsoft. Microsoft und Apple haben schon seit vielen Jahren "keine Probleme" mehr mit Patenten. A darf die Patente von B benutzen und B die Patente von A.
 
@all: Danke an alle, das wusste ich tatsächlich noch nicht :-D
 
@hhgs: wow o_o ... das ist net verkehrt - warum können andere Firmen nicht so schlau sein und sich diese Millionen an Gerichtskosten sparen und einfach zahlen... vor allem gäbe es dann weniger triviale und somit eher uninteressante "Patentverletzungsnews", die eigentlich eh kaum einen interessieren (wobei ich mich da immer einklicke, um zu kommentieren, wie bescheuert der Streit doch ist).
 
@hhgs: "Microsoft und Apple [...] A darf die Patente von B benutzen und B die Patente von A." --- Die entsprechende Vereinbarung betrifft - soweit überhaupt bekannt - hauptsächlich Design-Patente und unterliegt zudem gewissen Einschränkungen. Der genaue Deal zwischen beiden Parteien ist aber letztendlich nicht veröffentlicht worden.
 
boa, blos nicht. nicht der apfel... bitte
 
@-=[J]=-: Wieso?
 
@levellord: 1. weil ich es denen nicht gönne und 2. weil ich der Meinung bin das so eine Technologie unabhängig bleiben sollte um weiterhin gute Entwicklungen zu ermöglichen.
 
Mich würde es erstaunen, wenn Microsoft das zulassen würde?! Das Unternehmen ist für Kinect doch extrem wichtig?!
 
@Edelasos: Du meinst, es könnte ne Bieterschlacht geben?
 
@iPeople: Jap auf das könnte es hinauslaufen. Die Firma ist für MS meiner Meinung nach sehr wichtig. Und ich könnte mir gut vorstellen, das jede andere Firma wie Acer, Samsung usw. die Firma lieber in den Händen von MS sieht als in denen von Apple.
 
@Edelasos: Aber MS braucht seit Kinect 2.0 diese Firma nicht mehr. Oder habe ich da was falsch verstanden?
 
@hhgs: Wieso benötigen Sie die Firma nicht mehr? Es wird doch immer noch von der Firma entwickelt?!
 
@Edelasos: nur kinect 1 nicht das neue 2
 
@fraaay: Von wem ist den die Technologie von Kinect 2?
 
@Edelasos: Quelle?
 
@Edelasos: Microsoft intern.
 
@PranKe01: Habe ich keine, es wurde nur nicht gesagt, das es von Microsoft selbst entwickelt wurde. Zumindest ist mir nichts dergleichen bekannt.
 
@hhgs: Quelle?
 
@hhgs: Die Sensorik (sowie eigentlich die gesamte Hardware) wurde und wird weiterhin von externen Drittfirmen geliefert. Die Tiefensensorkamera kommt weiterhin von dieser israelischen Firma. Was du hier meinst (oder verwechselst) ist die wohl eher die zu Kinect-zugehörige Software.
 
@Edelasos: Aha. Das heißt nur weil sie es nicht explizit gesagt haben, muss es wohl so sein, dass sie es selbst alles entwickelt haben? Wie wäre es damit das zu schreiben, dass du es nur glaubst?! Denn bei der Kinect hat den Sensor in erster Linie PrimeSense entwickelt. Und bei der Kinect 2 werden die garantiert nicht das gesamte Verfahren geändert haben ;)
 
@brukernavn: Nein, das ist nicht korrekt. Kinect 2.0 wurde vollständig von MS neu entwickelt und nutzt eine vollkommen andere Technologie als Kinect 1.0. Es wird nichts mehr von PrimeSense eingesetzt. Das wurde mehrfach in Pressekonferenzen gesagt und nach etwas Suchen hab ich auch eine Quelle im Netz gefunden: http://www.gameinformer.com/b/news/archive/2013/05/21/microsoft-going-all-in-with-kinect.aspx
 
@Edelasos: Wie sollte Microsoft das unterbinden? Auf welcher rechtlichen Grundlage? MS kann hier gar nichts unternehmen, ausser selbst mitbieten - da aber Apple eine um den Faktor x höhere Bargeldreserve hat, kann MS hier - rein vom Geld her - nur verlieren. MS kann nur als Sieger hervorgehen wenn sich die Israelis bewusst für sie entscheiden - da MS aber zuvor eigentlich schon nur die Notlösung war, hm... ich denke in Redmond dürften zur Zeit wieder der eine oder andere Stuhl umher fliegen ^^
 
@brukernavn: Naja - das kommt auch darauf an, was Microsoft für Verträge mit PrimeSense hat. Ggf könnte das den Verkauf verhindern, oder MS könnte ggf dadurch den preis in die Höhe treiben...
 
@PranKe01: vom "Preis in die Höhe treiben" hätte MS selber aber herzlich wenig, nur den Besitzern von PrimeSense (ist in privaten Händen, nicht an der Börse) dürfte sowas Freudentränen produziern lassen. ;) - obwohl sowas extrem unwahrscheinlich ist (der einzige der da vermutlich mitreden darf, ist der israelische Staat). PrimeSense entwickelt und produziert übrigens Sensorsysteme für unterschiedlichste Anwendungsbereiche, vom Couchpotato-system (aka Kinekt, aber auch andere), über healthcare und Robotik und anderen Industrie-anwendungen decken die so ziemlich alle Bereiche ab. Dort dürften wohl so ziemlich jeden Tag mehrere Übernahmeangebote eindrudeln. Microsoft hat da gar nichts mitzureden (die könnten allerhöchstens ausverhandelt haben, das bei einer möglichen Übernahme weiterhin geliefert werden muß, zumindest für die nächste Zeit).
 
Na toll, das heißt wenn Apple die Kauft haben nur noch Apple-Kunden was von den Technologien. Ich würde es begrüßen wenn der Laden weiterhin unabhängig und selbstständig bleiben würde.
 
@JSM: Du weißt, was Lizenzen sind?
 
@iPeople: Selbstverständlich weiß ich das, willst du mich ärgern? :) Die muss man aber nicht unbedingt erteilen und die können sehr teuer sein. Ich denke für die Allgemeinheit wäre es auf jeden Fall besser wenn der Laden unabhängig bleibt.
 
@JSM: Andererseits könnte eine Übernahme der Firma durch einen "Großen" auch die Entwicklung voran treiben, weil mehr Kapital zur Verfügung steht. Eigentlich ist es völlig wurscht, wer diese Bude übernimmt. Im Endeffekt wollen sie ihre Produkte doch verkaufen. Das einzige was passieren könnte ist, dass die Preise ein wenig steigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles