Behörde warnt: Phishing statt Steuerrückzahlung

Eine aktuelle Welle von Phishing-Mails zielt auf Internet-Nutzer ab, die auf die Rückzahlung von Steuern warten. Das teilte das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) mit. mehr... Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Bildquelle: betacontinua / Flickr Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke betacontinua / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist schon traurig, dass so eine Warnung überhaupt ausgesprochen werden muss. Ich meine, hallo? Die wollen die PIN haben! Da sollten eigentlich schon bei jedem die Alarmglocken klingeln.
 
@Wuusah: Stimmt natürlich schon, aber gerade ältere Menschen wissen es leider nicht.

Schlimmer finde ich es, dass diese Masche sehr lukrativ ist und man anscheinend nie dabei erwischt wird. Das Geld muss ja von irgendeinem oder mehreren Menschen abgehoben werden. Es sollte doch möglich sein, dass die Polizei in demjenigen Land sofort aktiv wird.

Wenn die NSA schon überwacht, dann soll sie gefälligst solche Verbrecher verhaften lassen.
 
@ichbinderchefhier: das hat nichts mit dem Alter zu tun, gibt ja auch genug junge Menschen die ohne nachzudenken dort ihre Daten eingeben würden
 
@Wuusah: Du wirst auch gewarnt mit: Rauchen gefährdet deine Gesundheit. Besser warnen, als nichts machen.
 
@Wuusah: Welche PIN? Von einer PIN ist da nicht die Rede. Würde bei einer Kreditkarte auch nur bedingt Sinn machen danach zu fragen. Die Rede ist von der Prüfnummer, und die MUSS man bei vielen Zahlungen zusammen mit der Kartennummer angeben. Ist idR 3-stellig und im Klartext auf der Kartenrückseite lesbar.
 
Solchem Gesindel gehört ordentlich der Popo aufgerissen, schon traurig. Andererseits: jeden Morgen steht ein Dummer auf, der auf die Masche der Betrüger hereinfällt. Alles in allem ist das ein sehr lohnender Wirtschaftszweig.
 
Loool, Steuerrückzahlung, und dann schon im Juli ... da fällt doch keiner drauf rein. Das würde ja effizient arbeitende Ämter, die ihre eigenen Gesetze verstehen voraussetzen. Da haben die guten Phisher aber wenig Ahnung von unseren Landen...
 
@Der Typ ohne Ahnung: Mein Steuerbescheid mit Rückzahlung kam letzte Woche. Wichtig ist aber: Das Finanzamt sollte eigentlich keine E-Mails senden. Meines jedenfalls hat mal ne E-Mail wegen ne Datenänderung vor ein paar Wochen bekommen und dann kam keine Antwort E-Mail. Per Telefonanruf erfuhr ich dann die noch benötigten Anweisungen und den Hinweis, dass E-Mails zwar gelesen aber per Dienstanweisung nicht beantwortet werden. Deshalb: Solche Mails getrost in den Müll. Und sollte es wichtig erscheinen und passen: Anrufen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen