Nokia nutzt Windows statt Android wegen Samsung

Nokia-Chef Stephen Elop hat in einem Interview deutlich gemacht, warum er und sein Unternehmen sich für Windows Phone und nicht für Android entschieden, als es darum ging, ein Betriebssystem für Nokias Smartphones zu wählen. ... mehr... Nokia, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Bildquelle: Nokia Nokia, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Nokia, Stephen Elop, Elop, Nokia CEO Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin kein Analyst oder Spezialist auf dem Gebiet. Aber ich behaupte Nokia würde Samsung wegpusten würden sie ein anständiges Android Smartphone auf den Markt schmeissen. Meine Meinung. Edit: Da scheinen wohl einige MS Fans beunruhigt zu sein ;)
 
@hundefutter: Naja - wegpusten sicherlich nicht. Dafür hat Samsung einfach zu viele Ressourcen. Aber wie man sehen kann, steckt Nokia auch sehr viel Arbeit in WP, was darauf schließen lässt, dass sie bei Android auch einige nette Features bieten könnten.
 
@hundefutter: Wegpusten nicht, aber Nokia würde mit Leichtigkeit firmen wie Sony überholen und wäre immerhin ein ernstzunehmender Samsung-Konkurrent mit vielen Patenten, wertiger Verarbeitung und eigenständigem Design.
 
@hundefutter: Also Nokia würde Samsung nicht vom Markt fegen, das ist klar, aber viele Leute warten auf ein Smartphone mit toller Haptik, Kamera und vernünftiger Support (nicht wie HTC). Denke das Nokia sehr viele Geräte mit Android verkaufen könnte, denn genau diese Marktanteil / Verkäufe fehlen denen aktuell im Bilanz bzw. Quartalsergebnis.
 
@joe2077: ich bin mir ziemlich sicher dass es total egal ist welches betriebssystem sich auf einem telefon befindet bei 80% der Smartphone kunden
 
@hundefutter: "Ich bin kein Analyst oder Spezialist auf dem Gebiet. Aber ich behaupte [...]"

Wozu dann überhaupt irgendwas behaupten? ;-)
 
@greminenz: Weil ich zu dem Thema eine Meinung habe? ;)
 
@hundefutter: Meinungen sind überbewertet :-D
 
@hundefutter: Nur weil man deine Meinung nicht teilt, muss man noch lange nicht "beunruhigt" sein. Und an alle Android-Fanboys, die ihr euch für Smartphone-Experten haltet: Nokia (in seiner gegenwärtigen Lage) mit Samsung zu vergleichen und dann zu behaupten, sie kónnten einfach mal ebenso den gleichen Erfolg haben wie Samsung, ist mindestens mal "Äpfel mit Birnen vergleichen". Im Gegegensatz zu Samsung, das so ziemlich alles herstellt, was einen Schaltkreis hat (von Computerchips selber, zu Kühlschränken über Fernsehern und Telefone bis hin zu (Kampf-)Robotern (und wir reden nicht von den niedlichen "Robo Rumble"-Dingern, sondern von Technik zur Grenzbewachung) ist Nokia, auch wenn es mal Smartphone-Marktführer gewesen sein mag, heute ein mehr oder weniger "Ein-Produkt"/"Eine-Produktkategorie"-Unternehmen. Damit passt eher der Vergleich mit HTC, dass in seiner Android-Ära zunehmend abstinkt. Also gibt es überhaupt gar keine Garantie dafür, dass Nokia mit Android-Geräten Samsung "wegpusten" könnte. Auch HTC war mal eine große Nummer im Telefon-Markt und jetzt rutschen sie immer weiter ab. Samsung konnte und könnte aufgrund seiner vertikalen und horizontalen Integration sein Smartphone-Geschäft als Hobby betreiben, wenn es nicht liefe. Nokia ist hingegen wie HTC auf die Einnahmen aus dem Telefon-Geschäft angewiesen (auch wenn sie zweifellos innovativer sind als HTC).
 
Aus meiner Sicht die richtige Entscheidung!
Finde die neuen Lumia Smartphones super. Weiter so :-)
 
@martl92: Denke auch, dass es die richtige entscheidung war... Bei Android wären sie einer von vielen, wenn man aber an WP denkt denk man fast automatisch an lumia... Manchmal ist es eben besser ein großes Stück von einem kleinen Kuchen abzubekommen, als ein kleines Stück von einem großen Kuchen...
 
@Lonnerd: aber nicht wenn das kleine Stück von dem grossen Kuchen grösser ist als der gesamte kleine Kuchen
 
@chrisrohde: Ist mir egal, hauptsache leckerer kuchen. Wenn der nicht schmeckt ist eh egal wie groß.
 
@chrisrohde: Es geht ja nicht nur um die reine Kuchengröße (= anzahl abgesetzer Geräte) sondern eben auch, den Namen den sie sich mit den Lumias gemacht haben... wie gesagt dadurch das es nur recht wenige (ordentliche) WP-Telefone gibt hat sich da Nokia einen guten Namen gemacht soweit, das man bei WP schon fast automatisch an Lumia denkt. Vieleicht hätten sie in der gesammten Menge mehr Android-Geräte abgesetzt, aber ich bin sicher, das sie niemals so eine Bedeutung unter den Androiden eingenommen hätten, wie sie das jetzt unter WP tun...
 
@martl92: Richtige Entscheidung? Kann man doch gar nicht wissen solang die kein Smartphone in der gleichen Optik mit Android raus gebracht haben? Vielleicht ein Lumia 1020 (optisch identisch) mit Android würde mit Sicherheit mehr Käufer finden... Und wenn Nokia dann noch einen vernünftigen Support hinbekommen würde, wäre es da nicht die wirtschaftlich richtigere Entscheidung?
 
@Magguz: Eure Kuchendiskussion treibt meinen Blutzucker in die Höhe ^^
 
@Tomato_DeluXe: Wieso ich? :D Ich hab nicht einen Kuchen in den Mund genommen! Also das Wort Kuchen... Leckeren Kuchen... :D
 
@Magguz: Nokia ist viel zu langsam um bei dem Hardwarewettrüsten von Samsung, HTC etc. mitmachen zu können. Nokia hat es Anfang 2012 noch nicht hinbekommen ein Dualcore Smartphone zu entwickeln weshalb der Support seitens WP7.5 gestrichen wurde. War bei Nokia schon immer so. Niemand würde 2013 ein Dualcore Android für 600€ kaufen. Da passt WP und Nokia mit festen und langen Hardwarespecs gut zusammen.
 
@Magguz: Wie man an allen Androidherstellern sieht, scheint der Support der Software sehr hohe Resourcen zu fressen, sonst würden sie ihn nicht immer wieder trotz Versprechen einstellen und das allesamt. Somit bezweifle ich, dass Android wirtschaftlich besser wäre.
 
@Knarzi81: Naja weil die alle ihr "eigenes" Android machen wollen... Würde Nokia die gleiche Art fahren wie auf WP und zwar mit exklusiven Apps punkten und die Updates Google überlassen, würde das schon ganz gut klappen, denke ich!
 
@Magguz: Google übernimmt lediglich für die Nexusgebrandeten den Updatesupport, da sie ja die Treiber für die Hardwareplattform mitpflegen müssen. Mit vernünftig abstrahierten Treiberschnittstellen hat es ja auch Android nicht so, aber das kommt eben durch die Linuxerbschaft. Aber ich bezweifle, dass dies ein immenser Erfolg wäre, denn optisch sieht ein Vanilla-Androidstartscreen nach nichts aus. Absolut lieblos.
 
@Knarzi81: Joa Standard-Android ist wirklich nicht so hübsch, aber ein Vanilla in Schwarz geht schon... Da könnte man WP noch mehr Lieblosigkeit vorwerfen auch wenn es gewollt ist ;)
 
@Magguz: Hören wir lieber auf, bevor wir uns wieder in die Haare bekommen. :)
 
@Knarzi81: Das war aber definitiv nicht meine Absicht... Aber okay, wenn du nicht mit mir reden willst ;)
 
@Magguz: Mit dir zu reden ist doch der Traum meiner schlaflosen Nächte. ;)
 
@Knarzi81: Siehste, geht doch :D
 
@Magguz: Warum sollte sich ein Gerät mit Android und ansonsten identisch besser verkaufen? Weil der Großteil der User keinen Wert auf sein OS legt und "Android" ihnen etwas sagt? "Android?! Hab ich schon mal gehört, muss gut sein."
 
@Zwerchnase: Weil die meisten Android schon kennen und es dafür ihre bekannten Apps gibt... Sie müssen sich nicht an ein neues OS gewöhnen...
 
@Magguz: "Kann man doch gar nicht wissen solang die kein Smartphone in der gleichen Optik mit Android raus gebracht haben?" -> Ja stimmt! Aber man stelle sich vor sie hätten ein gleiches Smartphone (nennen wir es mal einfach N9) mit einem No-Name-Betriebssystem (Harmattan) ganz ohne Werbung (im Gegensatz zur MarketingKampagne für WP) ohne App-Portfolio und ohne Zukunft herausgebracht (mit dem deutlichen Hinweis von Elop, dass es keine Zukunft hat), und selbst dieses Gerät verkauft sich besser als die WP-Version (Lumia 800)? Das sollte Rückschlüsse geben wie gut sich erst ein beliebte OS wie Android verkaufen würde...
 
@Hundefutter:

Das mag sein, aber ich würde mir schon alleine deswegen kein Nokia mehr kaufen, da Nokia damals fett Subventionen kassiert hatten und sich dann aus Deutschland weg gemacht haben.... - Aber das ist nur meine Meinung :)
 
@fire201: .... *gähn*
 
@fire201: Tja, das ist bei jedem Unternehmen so. Sie sind hier überhaupt erst hin gekommen, weil sie eben diese Subventionen erhalten haben. Als aber alles Geld nun "aufgebraucht" war und keine neuen Subventionen in Aussicht gestellt wurden, sind sie aus genau den gleichen Gründen weiter gezogen, aus denen sie erst her gekommen sind... Subventionen.. an einem anderen Ort. Ich verstehe den Aufschrei ehrlich gesagt nicht. Andere Hersteller sind doch nicht anders.
 
@hempelchen: Wenn ich sowas lese ... Unrecht mit Unrecht gutheißen. "Das machen ja alle so ..." Blah eh. Und genau wegen so einer Gleichgültigkeit dürfenn also alle Unternehmen diese dreckige Masche abziehen , oder wie?!?
 
@karacho: So ein totaler Unsinn. Was hat das bitte mit ner "dreckigen Masche" zutun? Ich glaube du lebst noch bisl in deiner eigenen Welt und hast mit Wirtschaft nicht viel am Hut.
Denk mal etwas weiter. Du arbeitest doch auch nicht weiter, wenn du ne Ecke weiter mehr für deine Arbeit kriegst. Das ist was ganz normales und nichts verwerfliches.
Ich sehe hier den Fehler bei den Politikern, die weitere Subventionen nicht ermöglichten.
Wir sollten lieber dankbar sein, dass sie überhaupt her gekommen sind, Steuern in unserem Land gezahlt, Menschen Arbeit gegeben und Jugendlichen eine gute Ausbildung ermöglicht haben.
Das tun unter Garantie, die Unternehmen, von denen Du jetzt ein Handy in der Hosentasche hast, nicht.

Und nu? Nokia ist soooo böse...

Aber leider weiß ich auch, das eine gescheite Diskussion mit Leuten wie dir nicht möglich ist.
Engstirnigkeit und Mitläufertum sind leider zu weit verbreitet und zu einfach, um über den Tellerrand hinaus zu schauen.
 
@hempelchen: Dann lebst du wahrscheinlich hinter dem Mond. Welche Steuern zahlen denn diese Unternehmen? Die "tollen" Firmen, wie bspw. Amazon oder Starbucks machen hier in Europa dicke Gewinne, zahlen aber nur 3,50 Euro an Steuern. Wo ich dir Recht gebe, die Politik müßte schleunigst handeln und das (Steuerbetrug, Subventionsabzocke) unterbinden. Aber dann gib es da ja noch die hübsche Lobby-Arbeit dieser Unternehmen die ohne Ende die korrupten Politiker bestechen, damit sich ja nichts ändert ...
 
@karacho: Du redest hier von Nokia und beschwerst dich über die... Und dann wenn du merkst... oh SHIT!!! die haben ja Steuern gezahlt und nicht zu wenig, kommen auf einmal andere Unternehmen aus der Tasche, welche Steuern sparen.

Auch das wiederum ist nichts verwerfliches. Ich mache ja auch jedes Jahr meine Steuererklärung. Und auch da liegt wieder der Fehler bei der Politik.
Wobei hier Nokia nicht zu den Steuertricksern zählt.

Was wird wohl mit einem CEO/Firmenleiter passieren, der nicht spart, wenn er es könnte? Richtig, er wird abgesägt. Und wenn ich mein Geld in ein Unternehmen pumpe (als Aktionär) wäre ich auch sauer, wenn ich mit dem Geld weniger einnehme als bei ner Spareinlage... Und das nur, weil der Unternehmensleiter nicht ordentlich wirtschaftet.
 
@karacho: So lange das Gesetz es zulässt!?
 
@fire201: Dann Kauf weiter deine Apple, Samsung, Sony Made in Germany Produkte und sei ruhig....
 
@Edelasos: Er hat ja recht. Nokia ist seit der Subvention-Sch.. auch für mich gestorben. Dann haben sie wirklich gar nichts aus Bochum gelernt und in Rumänien den selben Mist nochmals abgezogen und bekommen nun berechtigterweise die Quittung für das miese Verhalten. Der Verbraucher ist spätestens seit Schlecker gegen so einen Dreck sensibilisiert und ändert, siehe Amazon oder nun Praktiker, ganz schnell sein Kaufverhalten.
 
@karacho: Von wem hast du denn jetzt ein Gerät? Du weißt, dass Nokia immer noch weit über 1000 Mitarbeiter in Deutschland hat? Du weißt auch, dass diese ganzen Praktiken das alte und nicht das aktuelle Management verbockt hat?
 
@Knarzi81: Wow, wie toll. Nokia hatte mal einige tausend Mitarbeiter in Deutschland. Ja bis sie das rentable !!! Werk in Bochum geschlossen haben und aus lauter Profitgier nach Rumänien weitergezogen sind. So ein dreckiges Heuschreckenverhalten findest du also gut? Ich jedenfalls nicht und komm mir jetzt nicht mit der bescheuerten Begründung, das machen alle so.
 
@karacho: Es waren 2000 in Bochum. Und ja, es war rentabel. Zu einer Zeit, als Nokia zum letzten europäischen Handyhersteller aufstieg und alle nach China wanderten. Noch mal, es geht mir eben nicht darum, dass es alle machen, aber wenn dann erwarte ich, dass man die Chuzpe hat auch die anderen Subventionspreller wie Samsung und Motorola so zu behandeln, bzw. so zu brandmarken wie du es tust. Und wenn du mal die Steuern zusammenrechnen würdest, die Nokia mit allen Standorten in Deutschland gelassen hat, würdest du auf eine Summe kommen die weit über den Subventionen lag. Rechne doch mal auf, was in 20 Jahren Bochum so angefallen ist.
 
@Knarzi81: Allein Nokia/Siemens also nun Nokia, hat aktuell über 5550 Mitarbeiter.
 
@Knarzi81: Na, davon haben die 2.000 Ex-Bochum-Mitarbeiter sicherlich ganz viel von ... und nein ich bin keiner davon und ich kenne auch keinen, trotzdem stinkt mir das gewaltig da es überflüssig war. Nokia hat zu dem Zeitpunkt dicke Gewinne erwirtschaftet und hat den Hals nicht voll genug bekommen. Rendite zu niedrig in Bochum, schnell dicht machen, da geht mehr, also flott weiterziehen. Ab nach Rumänien...
 
@karacho: Wenn ein Unternehmen anders handelt, ist es auf gut oder lang nicht mehr Wettbewerbsfähig... Und dann sieht es mit den übrigen Stellen auch nicht besser aus.
Nokia kommt nicht aus Deutschland und ist nach hier gekommen, weil sie da etwas von haben. Die sind doch kein gemeinnütziger Verein. Und sie sind weiter gezogen, als sie eine Chance gesehen haben und haben wo anders Arbeitsplätze geschaffen.
 
@karacho: Zum ersten noch mal für dich: Diese Entscheidungen wurden vom alten Management getätigt. Warum sollte ich das nun dem neuen Management anlasten und tausende von weiteren Arbeitsplätzen gefährten? Wie Edelasos schrieb, alleine 5500 bei NSN, 800 in Berlin für die Navidienste, und noch ne Menge mehr. Zweitens will ich immer noch wissen, ob du Motorola und Samsung das selbe auch noch in gleichem Maße vorhältst, da sie das Gleiche getan haben?
 
@Knarzi81: Hast Du Informationen darüber, dass Motorola und Samsung es ebenso gemacht haben wie ****, dieses Unternehmen, das noch nicht einmal den Schneid hatte, seine Mitarbeiter von der bevorstehenden Werksschließung zu informieren, sondern es zugelassen hat, dass die Mitarbeiter dies aus der Presse erfahren mussten?
 
@Bengurion: Ach, für dich ist also ein Unternehmen eine Person, so mit eigenem Willen und so? Nokia hat das also alles gemacht? In meiner Welt machen das immer noch Manager und diese Manager führen dieses Unternehmen nicht mehr.
 
@Knarzi81: jaha! Der Herr Nokia wars... Der Pöse! ;)
 
@Bengurion: Um re5 zu zitieren: "@fire201: Ich hoffe, du kaufst auch kein Motorola und kein Samsung. Beide haben Subventionen kassiert und kurz danach die Bude dicht gemacht: Motorola: http://www.trend.infopartisan.net/trd1007/t131007.html Samsung: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/berliner-samsung-werk-vor-dem-aus/644038.html Das Samsungwerk wurde noch mit Subventionen modernisiert um es direkt danach dicht zu machen." Wo liegt denn bitte der Unterschied darin ob die Mitarbeiter es denn aus der Presse oder vom Unternehmen erfahren haben? Da ALLE Mitarbeiter eine Kündigung erhalten haben müssen, ist dieses Argument schon ein wenig schwach.
 
@Magguz: Morgen wird er gehängt. Gleich neben Sadam. :)
 
@karacho: Wenn dir ein Job angeboten wird in dem du, sagen wir, 20% mehr verdienst, würdest du ablehnen?
 
@Knarzi81: ich wüsste nicht, dass die jetzigen Manager von ***** sich für das Vorgehen in Bochum öffentlich entschuldigt bzw. davon distanziert hätten. Somit bleibt mein Vorwurf bestehen und begründet meine Entscheidung, kein Produkt von ***** zu nutzen, geschweige denn zu kaufen.
 
@Knerd: Naja Privatperson ungleich Konzern... So leicht darfst du dir es nicht machen... Klar müssen Firmen Gewinnorientiert arbeiten, sollten aber nie vergessen welche soziale Aufgabe sie haben!
 
@Knerd: Es ist ein schwaches Argument, wenn ich von einem europäischen Unternehmen mehr erwarte als von anderen? Es ist ein schwaches Argument, wenn es sich auf die Informationspolitik eines Unternehmens bezieht, dessen Mitarbeiter eben für dieses Unternehmen hochprofitabel gearbeitet haben? Aber was soll ich mich aufregen...sinnlos...ich benutze und kaufe keine Produkte dieses Unternehmens.
 
@Magguz: Sehe ich nicht so. In meinen Augen haben Firmen ein einziges Ziel, Gewinn und dass ist auch ok so. Meine Ansicht.
 
@Knerd: Naja da bist leider nicht der einzige ;)
 
@Bengurion: Wieso müssen europäische Firmen besser sein als welche aus den USA, Afrika, Asien oder Australien/Ozeanien? Wenn ich wo anders mehr Gewinn erwirtschaften kann ziehe ich um, logische Sache.
 
@Magguz: Wobei, es gibt doch Ausnahmen, Unternehmen die tatsächlich im sozialen Bereich tätig sind. Wie Krankenhäuser, Ärzte etc. Aber Technikfirmen sehe ich nicht in dieser Verantwortung.
 
@Knerd: Du meinst die Krankenhäuser die ihre Ärzte in 48Std Schichten arbeiten lassen? Oder Altenheime die einen Pfleger für 20 Bedürftige einteilen? Naja jeder sieht das anders, aber ich finde das gerade der "soziale" Bereich der unmenschlichste ist. Ich finde halt, das ein Großkonzern die Aufgabe hat, soviele Jobs aufrecht zu erhalten wie es nur geht... Wer kauft denn die 500€ Smartphones von Nokia? Rumänien oder eher DACH? Wenn man nur drückt und drückt knallts halt irgendwann!
 
@Magguz: Das die Umstände im sozialen Bereich das letzte sind, muss man nicht reden.
 
@Magguz: "Wer kauft denn die 500€ Smartphones von Nokia?" Das ist der Punkt aber den werden die ganzen Shareholder-Value-Fetischisten nie verstehen!
 
@karacho: Aber dann Firmen wie Apple unterstützen? Ach komm schon bitte....lächerlich echt. Schlussendlich ist der KUNDE/KONSUMENT WIE DU daran schuld, weil die "Geiz ist Geil" Mentalität lebt und lieber MADE IN CHINA KAUFT weil es BILLIGER ist. So ist es und nicht anders. Subventionen erhalten und sie in Form von Löhnen wieder in Umlauf gebracht so läuft das. Wirklich "verloren" hat Deutschland das Geld nicht.
 
@fire201: Ich hoffe, du kaufst auch kein Motorola und kein Samsung. Beide haben Subventionen kassiert und kurz danach die Bude dicht gemacht: Motorola: http://www.trend.infopartisan.net/trd1007/t131007.html Samsung: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/berliner-samsung-werk-vor-dem-aus/644038.html Das Samsungwerk wurde noch mit Subventionen modernisiert um es direkt danach dicht zu machen.
 
@Knarzi81 und @Knerd: Ich kann in dem von Euch benanten Samsung Artikel nichts über Suventionen finden. Samsung hat nach dem von Euch benannten Artikel das Werk geschlossen, weil es keine Nachfrage nach Fernsehbildröhren mehr gab. Es dürfte doch wohl unbestritten sein, dass die Nachfrage nach Fernsehbildröhren zu dieser Zeit tatsächlich radikal nach unten ging. Wenn man in einem solchen Werk nicht etwas anderes produzieren kann, bleibt doch nur die Schließung.
 
@zqu: http://de.wikipedia.org/wiki/Berlin-Obersch%C3%B6neweide Zitat: "Der südkoreanische Industriegigant Samsung betrieb in Oberschöneweide bis Ende 2005 einen Produktionsstandort für Röhrenfernseher und Mobilfunkgeräte. Er gab den Standort trotz des Erhaltes von Subventionsmitteln in Millionenhöhe seitens des Landes Berlin aufgrund von Absatzproblemen und Unwirtschaftlichkeit auf." Ja, es wurden dort noch Röhren hergestellt, dass diese keine mehr brauchen würde war abzusehen. Dennoch hat man Subventionen kassiert, das Werk modernisiert und danach dicht gemacht.
 
Schade, die Nokia-Hardware war lange Zeit sehr gut. Aber ohne brauchbares Betriebssystem sind sie einfach uninteressant geworden.
 
@TiKu: Schon mal länger als nur 5Min mit WP8 auseinander gesetzt? Nein? Okay. An den mangelden Apps kanns inzwischen ja kaum mehr liegen, ich vermisse nichts. Seit dem jüngsten WhatsApp Update hat man auch keine Probleme mehr.
 
@SpiDe1500: Kannst du Videos aus dem System per Whatsapp schicken :P ... Naja - also im Grund sind alle Ansaetze von WP schon echt gut. Leider mangelt es an allen enden an perfektion - das dauert halt ein wenig. Zb integration von skype - messaging hub funktion. kontakteinstellungen, Business solutions wie VPN
 
@-adrian-: Du kannst das Video bei Skydrive hochladen und dort via Link in WhatsApp teilen. Sicher nicht optimal, aber auch nicht wahnsinnig umständlich.
 
@mcbain: lol - "nicht wahnsinnig umstaendlich"
 
@SpiDe1500: Dann deckt deren Store halt dein Nutzungsverhalten. Mir fehlen da einfach noch zu viele Apps, um es als möglichen Ersatz in Erwägung zu ziehen.
 
@Mr.2double3: bringe doch mal konkrete Beispiele einer iOS/Android App die dir auf WP fehlt. @-adrian- selbstverständlich kann man Videos schicken :)
 
@hezekiah: Jein. Man kann nur Videos schicken, die man vorher in der App aufnimmt. Dies ist eine OS Limitierung für die nur Windows / MS etwas kann, aber nicht WhatsApp. Wird mit GDR3 behoben.
 
@Mr.2double3: Beispiele, bitte!
 
@SpiDe1500/hezekiah:
Eine gute App für den Öffentlichen Nahverkehr (WP8?).
Ich bin Watchever abonnent (WP8-), Schaue dann und wann mal nen UFC.tv event via Android oder iOS(WP8-). Mein Onkel verwaltet seine Lottoscheine über eine App(iOS), seiner Frau konnte er für ihr WP nichts vergleichbares auftreiben. Wie gesagt kommt aufs Nutzungsverhalten an.
 
@Mr.2double3: Hab' hier die offizelle WP8 VBN - App (Fahrplaner) drauf, die absolut Top für den Nahverkehr ist. Ist halt für Niedersachsen... anderer Nahverkehr interessiert mich nicht. Ja, hängt immer davon ab. Aber generell wirds echt besser...!
 
@SpiDe1500: Ach und ich werde ignoriert! Naja da merkt man es einfach immer wieder... Erstmal den "du hast dich noch nie mit beschäftigt" Hammer auspacken und dann wenn jemand mitreden kann aber nicht auf WP abfeiert drückt man lieber aufs Minus und ignoriert ihn...
 
@Magguz: Ich benutze halt den IE 10 und synche damit die Bookmarks - was automatisch über die LIVE ID funktioniert.
Wenn man ein WP8 und Windows 8 benutzt sollte man eig. auf SykDrive anstatt auf Dropbox setzen - da viel tiefer im System integriert (allein Office '13). Und ja, was soll ich sagen. Deine Argumente stimmen sicherlich auch - muss jeder für sich sehen ob die Apps einem reichen oder nicht.
 
@SpiDe1500: Da wären wir wieder beim Problem... Probier mal Keepass (bzw das WP Pendant) und lege auf Skydrive deine Keydatei ab... Das funktioniert nämlich nicht... Vor allem nicht, wenn man auf die gleiche Datei mit dem PC drauf zugreift!
 
@SpiDe1500: Und was nutzt du für eine Lottoapp? Ich hab keine gefunden im Store... Ach du nutzt gar keine? Hmm also ein bisschen irrelevant was du meinst was alle brauchen oder? Achso ja und wie synce ich meine Bookmarks vom Heimrechner auf dem WP? Oder einen Adblocker? Ich hätte auch gerne original Apps von Dropbox und Keepass...
 
@Magguz: Also das stimmt nicht ganz. Lottoapp gibt es! Bookmarks Sync Programme gibt es auch (Chrome, usw.). Orginal App für Dropbox gibt es nicht, wobei es genug Apps gibt, die alle Funktionen bieten für Dropbox!
 
@martl92: Eine richtige Lottoapp meine ich! Die meinen Lottoschein vergleicht und mir sagt, ob und wie viel ich gewonnen habe... Da gibt es nur eine App und die funktioniert eher schlecht bis gar nicht... Chrome-Bookmarks? Du meinst Chrync, welches man im Store nicht findet und man extra über die Store-Seite anstoßen muss nur um dann festzustellen, dass es nicht funktioniert? Es soll wohl eine Beta geben die man aber nicht bekommt... Was Dropbox uns Co angeht... Gibst du auch gerne deine Bankdaten irgend einer Firma (oder noch besser einer Privatperson) in die Hand von der du noch nie was gehört hast und du nicht kontrollieren kannst wo die Einloggdaten sonst noch hingesendet werden? Also ich verzichte lieber darauf!
 
@SpiDe1500: Mein Lieblingsargument... Wer Software xyz nicht mag, hat sie einfach noch nie ausprobiert. Dass man sie ausprobiert hat und trotzdem nicht mag, kann einfach nicht sein.
 
@SpiDe1500: Ja habe ich. Habe selber ein WP8 Phone und ich würde es nie wieder kaufen. Ich hoffe das mit dem GDR3 einige grobe Schnitzer ausgeglichen werden. Ich möchte nur mal zwei aufzählen. Ich kann nichtmal die Lautstärke vom Klingelton und Nachrichtenton getrennt einstellen. Ich kann ja nicht mal den Nachrichtenton selbst ändern. (Nur die die bereits installiert sind). Und sowas ist schon sehr traurig von seitens MS. Ok die Syncronisation von W8 und WP8 Kontakten geht auch nicht so ohne Internetkonto bei MS.... :(
 
@TiKu: Und was genau ist am OS unbrauchbar?
 
@martl92: Ich finde die Benutzerführung nicht sonderlich toll und unintuitiv. Und auch das Design mit den Kacheln und den riesigen Überschriften sagt mir nicht zu.
 
@martl92: Windows phone ist ein nieschen-OS mit wenige % Marktanteil und deshalb gibt es viele gute Apps nur für IOS und Android. Außerdem sind vielelLeute von den Kacheln abgeschreckt die sie schon am PC nicht mögen.
 
@kemalXxX: Auf dem PC finde ich die Kacheln auch überflüssig bzw. erschlägt einen etwas. Auf Tablets oder Smartphones lässt wirkt diese viel besser.
 
@TiKu: Ich würde mir zwar keins kaufen, aber ich finde Windows-Phones stellen eine Alternative dar. iOS und Android sind sich doch zu gleich. WP ist da mal was anderes. Bei iOS oder Android ist es wohl eher ne Glaubensfrage XD
 
@TiKu: Bin zwar selbst Android User aber muss sagen wenn du ein iPhone, Android und Nokia an die Wand schmeißt wird das Lumia weniger schaden davon tragen. Hardware und OS sind auch nicht von schlechten Eltern.
 
@Stoik: Ja, Nokia kenne ich auch als unkaputtbar. Aber was hat das mit dem Betriebssystem zu tun?
 
@TiKu: Weil es einfach was völlig neues ist von der UI her. In einigen Dingen haste Sachen schneller aufgerufen als bei Android oder iOS. Bin sogar der Meinung das WP und Android bald im die ersten zwei Plätze kämpfen werden und iOS schaut auf den dritten Platz mit zu.
 
@TiKu: Bei iOS6 und Android 4.x sehe ich zumindest immer die Herkunft vom Computer. Menüstruktur, Bedienung, das wirkt alles noch wie Linux mit einem auf touch optimierten GUI. WP8 ist für mich bedeutend klarer strukturiert, weniger verschachtelt und wirkt eher wie eine Oberfläche zur Nutzung eines Touchdevices als eine touch-GUI zur Nutzung von Linux. Vergleiche mal den Einstellungsdialog von WP8 und Android. Gerade wer nicht so den Draht zu klassischen Computern hat wie z.B. jemand der älteren Generation tut sich meines erachtens mit WP8 leichter. Und dass die GUIs mittlerweile alten Prinzipien folgen hat zumindest Apple erkannt, deswegen die Runderneuerung. Ich erwarte mit Android 5.x ähnliches. WP8 und Blackberry 10 sind in der Nutzerführung einfach deutlich moderner wohingegen sich Apple und Google zuletzt eher auf features/die Technik konzentriert haben.
 
@TiKu: Wer definiert bitte "brauchbares Betriebssystem"? Du? Nach meiner Definition würde zu einem brauchbaren Betriebssystem noch was gehören, was dein brauchbares System nicht bietet: einen gesicherten Updatepfad.
 
@Knarzi81: Du meinst den gesicherten Updatepfad, der bei WP auch recht schnell Neukauf bedeutet? Bei Android gibt es immerhin Custom ROMs, d.h. wenn der Hersteller keine Updates mehr liefert, kann man bei Bedarf meist dennoch upgraden. Im übrigen hätte Nokia in Sachen Updates ja ein Positivbeispiel sein können. ;-)
 
Es gibt sogar aussagen, das Nokia das erste mal an die 10 Mio. Windows Phone Geräte abgesetzt hat. (WPC) Zugpferd könnte u-a das 520/620 sein. Bin gespannt aber Nokia macht es sich selbst nicht einfach.
 
Die Entscheidung war schon richtig, auch wenn ich WP nicht mag, aber gegen Samsung kommt keiner mehr an HTC sollte sich zb Ubuntu suchen und damit mehr machen. Schon krass wie so ein Gigant jetzt als eine kleine Firma in dem Bereich angesehen wird. Nokia hat immer noch sehr viele Handys in den TOP 10 der meistverkauften Handys überhaupt, sogar auch den ersten Platz.
 
@shriker: Jop, aber mit den "Verkaufspreisen" der normalen Handys kann Nokia nicht überlegen, viel zu tief sind die Margen...leider
 
@Edelasos: Jetzt ist die Gewinnmarge höher, als der Preis der alten Handys. Finde ich schade wie Samsung Android so langsam kaputt macht.
 
@shriker: Das macht Google aber auch mit, weil sie Nexus-Telefone und Tablets zum Einkaufspreis verramschen. Wie oft hört man, Nexusgeräte sind so toll und günstig, kaufe nie wieder wo anders für mehr Geld. Dabei wird aber eben vergessen, dass Google die Dinger eben subventioniert und damit alle anderen mit unter Druck setzt.
 
@Knarzi81: das hört man aber fast nur von interessierten Käufern, der Rest weiß nicht mal, das es diese Handys gibt. Wie oft habe ich es, das jmd mein Nexus sieht und überhaupt nicht einordnen kann.
 
@shriker: Ja, aber die Leute die sich mit solchen Dingen auskennen, sind auch die die nach einer Empfehlung gefragt werden.
 
@Knarzi81: Google verramscht da gar nix! Der Preis ist einfach Folge einer Mischkalkulation die darauf beruht, dass Google im Gegensatz zu HTC, Samsung usw. auch an der Benutzung der verkauften Geräte (Werbung, PlayStore, kostenpflichtige Dienste usw.) verdient. Früher haben das die Netzbetreiber gemacht und man nannte es Subventionierung, obwohl es eigentlich eine Ratenzahlung war... Und Spielkonsolen müssten eigentlich am Anfang auch viel mehr kosten ;) Aber dennoch sind die Verkaufszahlen der Nexusgeräte mit Ausnahme des Nexus 7 im Vergleich mit dem Gesamtmarkt relativ unbedeutend, von unter Druck setzen kann wohl keine Rede sein
 
@nicknicknick: Zieh dich nicht an dem Wort verramscht hoch. Tatsache ist, dass dieses quersubventionieren eben problematisch für alle ist, die sich nicht auf Nebeneinnahmen verlassen können. Beispielsweise kann ein reiner Softwarehersteller nicht mithalten, wenn Google beginnt Software zu verschenken, weil sie das Geld über Werbung reinbekommen. Gleiches gilt eben auch für Hardware. Oder wie weit soll der Werbemarkt noch aufgepumpt werden, um alles nur noch quersubventionieren zu können? Und bei der Software setzen sie inzwischen genug unter Druck und das hat auch mal so leise und schleichend begonnen wie mit der Hardware.
 
@Knarzi81: Eine Runde Mitleid für den "reinen Softwarehersteller" aka MS ;). So funktioniert das System eben, die Finanzierung über Werbung und bezahlte Dienste (letzteres wird zunehmend wichtiger für Google) halte ich auch nicht für verwerflicher als die Konkurrenz mit Dreck zu beschmeißen und mit miesen Tricks zu behindern wie es andere Unternehmen in der Branche schon seit Jahrzehnten machen. Allzu problematisch ist es offensichtlich auch nicht wie die Marktanteile verschiedener Android-Hersteller klar zeigen. Und schließlich hat ja auch MS vor ein paar Tagen angekündigt wie sie auf die sich verändernden Bedingungen reagieren wollen.
 
@nicknicknick: Aktuell hat Google eine EU-Untersuchung wegen seinen Lizenzbedingungen und die Bindung seiner Dienste an Android am Hals, und dies sicher nicht, weil Google die Wohlfahrt ist. Somit solltest du mit deiner Aussage bezüglich miesen Tricks noch mal überdenken. Google versucht aktuell mit genau den gleichen Tricks und eben dem fadenscheinigen Argument "ist alles kostenlos" zu binden und zu festigen, sie machen es vielleicht nur etwas subtiler. Ändert nichts an der Tatsache, dass sie beispielsweise durch die Bindung von G+ an seine Suche, Facebook mit den gleichen Mitteln wie MS es damals bei Netscape mit dem IE machte, ins aus zu befördern, damit man den lukrativen Werbe- und Datenmarkt nicht teilen zu müssen. Wer dies nicht sieht und bei Google ans Gute glaubt, ist doch ein wenig naiv.
 
@Knarzi81: Eine Untersuchung mit offenem Ausgang ist aber schon was anderes als ein bzw. zwei abgeschlossene Verfahren wegen Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung und unzählige andere Verfehlungen. Kein Unternehmen ist aus altruistischen Motiven aktiv, allerdings bin ich persönlich mehr als froh, dass es MS eben nicht gelungen ist auch noch das Internet und den Smartphone-Markt zu dominieren und das ist zu einem gewissen Teil Google zu verdanken. Aber das nur nebenbei, das Thema war ja eigentlich ob es bisher eine Verzerrung des Smartphone-Marktes wegen Nexus gibt und das ist nun wirklich ziemlich abwegig.
 
@nicknicknick: Aktuell ist dies abwegig, mal schauen, ob sie nicht doch noch irgendwann Motorola für diesen Zweck in Stellung bringen, damit man die nicht irgendwann komplett abschreiben muss. Nebenbei sammelt Google aktuell genauso seine Verfehlungen, vielleicht erinnerst du dich um die Cookieumgehung zu Werbezwecken, sprich für die Umsatzsteigerung, nur um mal ein Beispiel zu nennen.
 
Ich hoffe Nokia bleibt Nur bei Windows Phone und verkauft keine Geräte mit Android. So langsam geht es wirklich bergauf. Wer sich anstrengt der wird auch belohnt und Nokia ist in der letzten Zeit nicht untüchtig gewesen.
 
@qsr: Allerdings. Vor allem weil sie sich eben auch brauchbare Innovationen einfallen lassen, und nicht wie Samsung und Motorola Innovation der Innovation willen bringen. Die polarisierten Displays für die Lesbarkeit in der Sonne, die Handschuhbedienung, die Kameras, City Lens, das Navi etc. pp.. Das sind alles Dinge von denen ich täglich profitiere und nicht nur um bei den Kumpels einen raushängen zu lassen.
 
@Knarzi81: stimme dir zu. Aber sowas würde auch als Kaufargument unter Android dienen.
 
Ich möchte das 1020 in der 64GB-Version. JETZT! SOFORT!
 
@levellord: das wäre geil, aber woher nehmen ;)
obwohl ich mich verzweifelt frage warum sie keinen sd-slot eingebaut haben. so schwer kann das ja nicht sein.
 
@ITkrates: Ja, das mit dem SD-Slot frage ich mich sowieso bei den ganzen "großen" Lumias.
 
@levellord: das kann man sich auch beim iphone fragen .. keine ahnung wobei ich sagen muss das ich für meinen anwendungsfall bisher keinen sd-slot vermisse .. was sich wohl mit dem 1020 ändern könnte :)
 
@Balu2004: kaum . ich hole mir auch das 1020 ... bilder 1 mal im monat übertragen sollte reichen damit der speicher nicht knapp wird ;)
 
@levellord: Leider musst du dich bis September gedulden.
 
Und was ist mit Meego, das N9 ist ja im Vergleich zur darum betriebenen Werbung und in den veröffentlichten Märkten ein Erfolg geworden. Für mich klingt das eher nach einer billigen Ausrede vom Elop, der ja immerhin von MS kam und seitdem wohl ganz im Sinne seines ehemaligen Arbeitgebers gearbeitet hat.
 
@XP SP4: "Elop, der ja immerhin von MS kam und seitdem wohl ganz im Sinne seines ehemaligen Arbeitgebers gearbeitet hat." --- Genau das habe ich mir auch gleich gedacht, als ich diese Meldung sah. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Microsoft doch damals relativ kurz nach Elops Wechsel von MS zu Nokia bereits die Partnerschaft beider Unternehmen bekanntgegeben und Elop - ganz im Sinne seines früheren Arbeitgebers - diesbezüglich sogar ein besonderes Vorkaufsrecht für Microsoft ausgehandelt, für den Fall, dass Nokia möglicherweise mal zum Verkauf stehen würde. Nokia stand damals immerhin besonders kritisch auf der Kippe. Aber nein, dass alles hat natürlich rein gar keinen Zusammenhang und ist nur aus purem Zufall so MS-freundlich gelagert. ;)
 
@XP SP4: Eben das N9 lief bzw. läuft. Mit Qt als Plattform und dessen voranschreitende Verbreitung, vor allem . Nokia hat sich rückblickend quasi selber ins Fleisch geschnitten da Qt gefördert wurde und man nun nichts mehr davon hat da es vollständig Gegenteilig zum Kurs von MS ist: MultiPlatform vs. MS Only. Selbst wenn dies nicht so wäre Qt läuft ja nicht mals auf Windows Phone.
 
Jo, und ich nutze eben nach meinem S40 kein Nokia mehr, wegen Windows. Es ist ja nicht so, als ob Nokia keine Recourcen hätte um wenigstens ein Model mit Android zu bringen und zu schauen was passiert. Samsung hat auch mit WP gespielt, und wenn die doch so eine große Macht haben, fragt sich doch warum die WP-Samsungs keiner wollte.
 
@OttONormalUser: Ach Gottchen, Leute. Anstatt, dass ihr als Kunden euch freut, dass sich bei diesem Thema weltweit im Grunde mehrere Schwergewichte 'bekriegen' und somit die Innovation hoch und die Preise niedrig gehalten werden, wird gemeckert und jeder soll den Heilsbringer Android verkaufen. So ein Unsinn. Solch ein Markt braucht mehrere gute Systeme. Und nicht ein absolut abgeschottetes und ein offenes. Von daher: Gut, dass Nokia mit seiner Marktmacht nicht auf den Android-Zug aufgesprungen ist, sondern ein neues System pusht ... das übrigens mittlerweile in sehr weiten Bereichen mithalten kann.
 
@JoePhi: Geb dir im Grunde sogar Recht, aber ich will nun mal kein WP, würde aber gerne bei Nokia Geräten bleiben. Worüber soll ich mich persönlich nun freuen? Ich würde mich mehr freuen, wenn viele Hersteller viele Systeme anbieten würden, und nicht jeder Hersteller versuchen würde mich für immer zu binden, damit hätten wir genau das was der Markt braucht, wie du ja so schön bemerkt hast, nämlich Auswahl. Und ob WP mithalten kann, ist mir völlig egal, ich finds hässlich und es passt nicht in mein Ökosystem.
 
@OttONormalUser: Ich sags mal so. Man kann nicht alles haben. Und hör auf mit dem Hässlich-Gelaber. Du hast das Recht auf einen eigenen Geschmack. Fertig. Ob du das Teil hässlig findest ist für andere völlig irrelevant. Aus Marketing-Sicht ist die Entscheidung absolut zu verstehen.
 
@RATTENBAER: Deshalb steht da ja, ICH finde es hässlich, und nicht es ist hässlich, und wenn ich das Recht auf einen eigenen Geschmack habe, darf ich das auch so äußern ;)
 
@OttONormalUser: Ja natürlich. Ich hab eben ein Problem damit, das die Modern-UI immer af die Kachelen reduziert wird. In Wirklichkeit steckt da ja viel mehr dahinter. Vor allem eine doch recht durchdachte Usebility. Und das MS da nicht so falsch gelegen hat zeigt sich schon an iOS7, das doch sehr von MUI inspiriert ist.
 
@RATTENBAER: Ich kenne keine Apple Systeme, kann dazu also nix sagen. Mein Bruder hat ein Nokia mit WP, und ich finde es einfach nur schrecklich, sowohl optisch als auch bei der Usability.
 
@OttONormalUser: Dieses ist ein freies Land ...
 
@RATTENBAER: Eben, aber das: "Und hör auf mit dem Hässlich-Gelaber" kam von Dir ;)
 
@OttONormalUser: Samsung hat eben einen guten Riecher dafür, was erfolg hat, und was eher eine Totgeburt ist..
 
Nokia hat es richtig gemacht und macht wes auch weiterhin richtig. Und wegen der angeblichen Update Problematik, mir ist es lieber, zu wenig und etwas verspätete Updates, dafür aber Qualität, als zuviele Updates und zu schnelle und dafür Quantität und die Hardware, wie auch dass kleine Gehäuse, sind bei Nokia immer noch Top Qualität, an die anderen Hersteller seltenst ran kommen. Und das was Samsung macht mit seinen Android Geräten ... ist doch einfach nicht mehr normal, schon fast im 2 Monatsrythmus wird ein neues Handy auf den Markt geschmissen, sorry aber normal ist das nicht mehr.
 
@Faith: Die können von mir aus jede Woche ein neues Handy auf den Markt schmeißen (Samsung ist ja auf dem besten Wege dahin), aber ich kaufe mir trotzdem nur ein neues Handy, wenn ich ein neues brauche. Ich weiß, dass ich damit nicht in die heutige Wegwerfgesellschaft passe, aber ich mochte Asterix schon immer. :)
 
Bin ich der einzige, der diese Aussage als glatt überzogen ansieht? 2010 hatte Samsung keine solche Dominanz auf dem Markt, nichtmal bei Android.. die haben sie erst im Laufe der Jahre ab dem Galaxy S2 (ab Mai 2011) erlangt. Bis dahin waren Htc & Co. noch gut im Rennen was Verkaufszahlen anging, genauso wie die Symbian Smartphones!
 
@bios: Das sehe ich auch so. Ausreden.
 
@bios: Das siehst du vollkommen richtig. 2010 gab es genau ein Samsung-Handy mit Android (Galaxy i7500) und das war nicht nur grottig sondern hat sich auch nicht sonderlich verkauft. Jedenfalls nicht besser als HTC Magic und Hero
 
@bios: Du solltest mal den Artikel lesen und nicht nur posten. Da steht ganz klar, dass sich Samsungs Dominanz abzuzeichnen begann, eben, weil sie so breit aufgestellt sind. Zitat: "Als es 2010 darum ging, sich für ein Smartphone-Betriebssystem zu entscheiden, habe man Sorge gehabt, dass ein einziger Hersteller bald die führende Rolle unter den Anbietern von Android-Hardware einnehmen würde. Es habe einen Verdacht gegeben, wer dies sein würde (Samsung), vor allem wegen der diesem Unternehmen zur Verfügung stehenden Ressourcen, der Verbindungen zwischen den Sparten dieses Unternehmens und der eigenen Position als später Starter." Nirgendwo steht, dass es schon so war.
 
Die Begründung ist schlicht Mist, Nokia hatte Meego man wäre gar nicht erst zu Android gewechselt, da es keinen Sinn mit Qt als funktionierendes Framework auf Java mit Davik JVM und Android Libs zu wechseln.
 
Komische Logik... ich wähle das beste OS nicht, weil es einen Mitbewerber gibt, der stark ist... stattdessen wähle ich ein Schrott-OS, das keine Mitbewerber hat und was fast keine Sau nutzt.... lol
 
@citrix no.4: Soll er etwa sagen: Ich wähle Windows, weil ich dafür einen gut gefüllten Koffer erhalten habe? Das geht nicht.
 
@emantsol: Nein, sie sollten einfach den Wettbewerb nicht scheuen und Androidgeräte bauen... Nokia hat geile Geräte, die sich sich durch diese Windows Phone Kacke versauen... die breite Masse mag keine Kacheln und komische gestrickte Menüs, sondern das, was sie gewohnt sind... genau deshalb ist Windows8 auch so gefloppt.
 
@citrix no.4: Windows 8 und WP sind zwei verschiedene paar Schuhe. Bei WP gebe ich dir Recht, aber Windows 8 hat zwar nicht so hohe Verkaufszahlen, was am Abwärtstrend im PC-Markt liegt.
Die Leute müssen sich nicht immer einen neuen PC kaufen und holen sich jetzt nicht extra ein neues OS, wenn das alte noch läuft. Schau doch wieviele noch auf XP unterwegs sind.
 
@citrix no.4: Nur mal so. W8 hat in etwa die selben Verkaufszahlen wie W7, das als Erfolg bewertet wurde. Und das Android das "beste OS" ist meinst du nicht ernst oder? Und noch was. Selbst wenn es so wäre kann es eine richtige Entscheidung sein, das nicht-beste-OS zu verwenden. Genau dann, wenn man sich damit am Markt klar positionieren kann. Aus meiner Sicht ist das mit Android für Nokia nicht möglich. Die Entwicklung gibt Elop zur Zeit auch recht. Das sich das wieder ändern kann weiß ich. Aber so ist der Markt. Auch Samsung wird nicht für ewig der Platzhirsch sein.
 
@RATTENBAER: "W8 hat in etwa die selben Verkaufszahlen wie W7" .. Klar, wenn man Windows7 und Windows8 preislich vergleicht und sieht, dass Win8 zwischendurch für 15(!!) Euro erhältlich war, ist dies nicht verwunderlich. Verkaufszahlen != Installationen, nutzen tut Win8 nur ein Bruchteil derer, die es auch gekauft haben... Ich hatte Win8 ca. 30 Minuten installiert, danach musste es wieder Win7 weichen.
 
Es könnte aber auch daran gelegen haben, dass Nokia kurz vor der Pleite stand und von MS eine Menge Geld erhalten hat...mit mäßigem Erfolg, wie man sieht.
 
@jb2012: Ich bin gespannt auf die Zahlen am Donnerstag. Da werden wir sehen ob "mit mäßigen Erfolg". Es ist nämlich so, dass es bei Unternehmen nicht so auf Verkaufszahlen sondern auf Gewinn ankommt. B&O verkauft auch weniger Fernseher als Samsung.
 
@RATTENBAER: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
 
Will Nokia uns jetzt erzählen, dass sie Schiss vor dem Wettbewerb hatten? Warum entwickeln sie dann Produkte, die auch im starken Wettbewerb zu anderen Diensten stehen, wie z.B. die Kartendienste? Der eigentliche Grund, warum Nokia auf ein Microsoftprodukt setzt ist doch wohl eher der, dass Elop ein Microsoftmann ist.
 
@GlennTemp: Seh ich auch so.
 
@GlennTemp: Nicht das zu machen was alle anderen machen, ist für dich also schiss haben? Sich von anderen klar zu differenzieren ist also schiss haben?
 
@Knarzi81:
"What we were worried about a couple of years ago" Worried bedeutet soviel wie Sorgen machen, bedeutet im übertragenen Sinne Angst.
 
@GlennTemp: Ja, nee is klar. Wenn du dir Sorgen machst, haste also die Pampers schon voll. Glaub ich dir aufs Wort. ;)
 
Einfach mal für beide System anbieten. Warum sollte das nicht möglich sein? Hat HTC doch auch gemacht. Kann doch nur von Vorteil sein für Nokia oder nicht?
 
@nodq: Dann müsste man sich ja rechtfertigen, wenn die Androiden sich plötzlich besser verkaufen ;)
 
Nokia hat angst vor Samsung. Das muss man sich über die Zunge zergehen lassen. Samsung baut die aller besten Smartphones und Nokia sowie Apple wissen das. Samsung bietet Smartphones für beide Betriebssysteme an und lässt den Kunden entscheiden was er haben will.
 
@Xelos: beste smartphones :D ? hammer hardware auf dem papier , eingebettet in billigstes plastik , und in der realtität unter ferner liefen ? tell me more about your knowledge :D
 
Faule Ausreden von Eflop..... Weiß doch jeder dass der Eflop von MS kommt und mit Ballmer gemeinsame Sache macht. Aber mir egal, soll der Nokia ruhig vor die wand fahren mit dem Nieschen OS von Microsoft. Ich hab mein HTC One und bin sehr zufrieden damit. Echtes Alu, keine Plastik Bomber wie von Nokia oder Samsung!!
 
good guy nokia !
 
Was für ein Schwachmat. Vor Jahren, als sowohl Nokia als auch Samsung noch Symbian-Geräte gebaut haben, waren Nokia-Geräte im Vergleich mit den Samsungs weit weit weit vorne. Nokia hätte sich mal dem Wettbewerb stellen sollen, statt mit einem Riesenkonzern eine kleine Nische wie Windows Phone zu dominieren. Elop ist für mich einer der schlechtesten Manager aller Zeiten. Den sollte man für den Berliner Flughafen anheuern. Da passt der perfekt hin.
 
sich für ms und gegen android und damit google zu entscheiden war ein weiterer kardinalfehler dieser firma. letztlich wird das (hoffentlich) endgültig deren untergang sein. zur erinnerung: diese firma kassierte in deutschland einst eu-subventionen um dann nach rumänien abzuwandern, weil die produktion da günstiger ist!

http://www.vorwaerts.de/artikel_archiv/28704/armut-nach-werkschliessung.html

diese firma sollte pleite gehen und zwar schnell!
 
@Clothilde: Heul doch. Oder besser. Reg dich darüber auf, dass das Gras grün und der Himmel blau ist. Ehrlich gesagt ist es ein bischen infantil sich darüber zu echauffieren, das ein Unternehmen Vorteile nutzt, die ihm NACHGESCHMISSEN werden. Beschwere dich zu allererst mal bei den Politikern, die Steuergelder verprassen um mal zu nem Empfang mit ner Wirtschaftsgröße eingeladen zu werden. Ein Unternehmen in diesem geselschaftlichen System ist zuallererst seinen Eignern verpflichtet. Und die verlangen Dividende. Und - das ist richtig so. Weißt du, ob nicht irgendeine Lebensversicherung von dir auch in Fonds investiert hat, die Nokia-Aktien halten. Weißt du nicht. Du verlangst eine ordentlich Rente. Und so geht es allen in diesem Land.
 
@RATTENBAER: hättest du armleuchter mal den link gelesen, wüsstest du warum sie nichts tun konnten!
 
@Clothilde: Und du möchtest also, dass die anderen mehr als 7000 Nokiaangestellten in Deutschland auch auf der Straße sitzen, nur um die 2000 anderen zu "rächen"? Was ist das bitte für eine Logik? Ist bei dir auch noch nicht angekommen, dass wir heute ein ganz anderes Management in diesem Unternehmen haben, als zum Zeitpunkt der Schließung? Ist dir ebenfalls nicht bewusst, dass erst das Management einem Unternehmen ein Gesicht gibt und dies heute ein völlig anderes ist?
 
irrtum, guck mal genauer nach :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum