Gerücht: Baut sich Apple bald eigene Prozessoren?

Apple setzt seit jeher auf das Prinzip: Alles aus einer Hand. Nun gibt es einen Bericht, dem zufolge der IT-Riese künftig sogar die Produktion von Prozessoren eigenverantwortlich unternehmen will. mehr... Chip, Computer, Schaltkreis, Board Bildquelle: hq-wallpapers.ru Chip, Computer, Schaltkreis, Board Chip, Computer, Schaltkreis, Board hq-wallpapers.ru

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dann würden die teile ja noch teurer werden....
 
@snoopi: Warum auch nicht? Es wird bezahlt, somit ist es nicht zu teuer. Bisher dachte ich bei jeder neuen iPhone Preiserhöhung: "Okay, jetzt ist es zu teuer, das zahlt doch keiner mehr." Aber ich lag immer falsch! Somit ist noch Luft nach oben!
 
@snoopi: begründung, quellen.... ?
 
@snoopi: Bei dem Preis für Samsungs S4 Plastikschrott ist das Iphone eigendlich auch zu billig. Bei Bose meckert auch keiner über teure Boxen, Coca Cola ist auch 4x so teuer wie River Cola.
 
@Knütz: Stimmt, Samsung liefert echt erstklassige Teile fürs iPhone... ;-)
 
@Knütz: Ist doch auch klar, mit River Cola kannste auch nur Blumen gießen^^
 
@Jack21: Fun-Fact: Im Jahr 2005 haben Probanden im Rahmen einer Studie verschiedene Cola-Sorten blind verkostet und sie nach Geschmack bewertet. Dabei waren Coca-Cola, Pepsi, River Cola und Vita Cola. River Cola hat dort am besten abgeschnitten (5.0), Pepsi und Coca-Cola teilten sich Rang zwei mit 4.5 und Vita Cola kam auf 3.2 - Jetzt kommt der Gag: Bei der normalen Verkostung (man hat also die Marke gesehen) kam Coca-Cola auf 5.5, Pepsi auf 4.9, River Cola auf 4.3 und Vita Cola auf 3.55. Der Name macht also offensichtlich den Geschmack. Gleiches funktioniert übrigens auch mit Zigaretten.
 
@Jack21: Selbst die verwelken dann
 
@snoopi: für mich macht es keinen Unterschied, da ich keine Apple-Produkte kaufe - aus Prinzip. Ich glaube aber, dass der Preis fast keine Rolle spielt, denn die sind bei Neuprodukten jetzt bereits einfach unglaublich. Wenn aber Kunden bereit sind das zu zahlen - wo ist das Problem? Ist ja nicht so als würde Apple nur an deren Verwandte verkaufen, wo man versucht einen vernünftigen Preis zu halten. Für mich selbst wäre selbst die Hälfte des jetzigen Preises zu viel. Edit: ich würde mich hüten Apple mit Bose zu vergleichen, denn letzteres setzt tatsächlich Maßstäbe und bietet unumstritten mit das beste an Boxen was es überhaupt gibt. Apple hingegen lebt von dem einstigen Ruf von 2008 (oder wann auch immer das erste iPhone rauskam). Und ob die Materialien so viel wertiger, besser und ökologischer sind, wage ich fast zu bezweifeln - insbesondere wenn man in China fertigt. Klar - auch andere produzieren dort; aber zumindest machen sie dann keine Aussage zu den Umständen etc. der Produktion des Gerätes.
 
@divStar: Bose und die besten Boxen die es gibt? Naja, da kann man denke ich drüber streiten. Würde mir niemals etwas von Bose kaufen, was zu Hause zum Einsatz kommen soll. Im Auto mag das eventuell noch in Ordnung sein, aber woanders muss es jeder selber wissen. Aus den kleinen Dingern kann ja auch gar kein vollwertiger Sound rauskommen.
 
Wo ist das Patent? ;)
 
@Stoik: Wird erst später veröffentlicht... damit Samsung keine Zeit hat Apple wegen der Patentverletzung zu verklagen
 
@Mangoral: Ja das ist ein Argument.. Sollten Sie vielleicht öfter tun das man nicht immer über die Patentanmeldungen schmunzeln muss.
 
Genau, die "bauen" Prozessoren.
 
@iWindroid8: Na herzaubern tun die es wohl nicht
 
@iWindroid8: wurde "damals" auch gemacht bevor sie zu Intel gewechselt sind. von daher wird nur altes wieder belebt.
 
@Stefan_der_held: Nein, das war nie der Fall. Die Gx-Prozessoren wurden von IBM entwickelt und gebaut. Apple ging IBM jedoch wegen der niedrigen Stückzahlen immer weiter am Arsch vorbei, weshalb Apple zu Intel wechselte. Seitdem sind Macs auch nur noch PCs.
 
@Jean-Paul Satre: ok... DAS war mir nicht bekannt. Bin immer davon ausgegangen, dass die PowerPC-CPU eine Entwicklung und Herstellung von Apple war. Danke für die Aufklärung.
 
war der A* nicht schon ne eigenproduktion? zumindest wurde das in den medien zu iphone1,2,3 und ipad 1 zeiten immer so kommuniziert?!
 
@achtfenster: Meines wissens: Eigenentwicklung!
 
@achtfenster: Die letzten A* Prozessoren waren bisher nur eigene Chipdesigns, basierend auf den bisherigen ARM's. Gefertigt wurde sie bei Samsung (in Zukunft evt. auch TMSC). Aber nun hat Apple wohl eine Chipfabrik gekauft und will seine Prozessoren auch noch selbst prouzieren.
 
@achtfenster: Die haben was fertiges genommen, da eine kleine Veränderung dran vorgenommen und als ihr eigenes, neues und innovatives Produkt verkauf. Wie immer eigentlich...
 
@hnz: genau wie die CPu´s von Samsung, Nvidia Tegra, Rocketchip usw usw. Alle ARM Prozessoren sind Lizenzkopien.
 
@hnz: Diese Strategie trifft eher (noch mehr) auf Microsoft zu als auf Apple. Die Fanboys, die das nicht hören können/wollen, mögen sich bitte am [-] abreagieren! ;-)
 
@emantsol: Die halbe Branche macht es so, Apple oder Microsoft sind nur die Bekannteren dabei.
 
@hnz: Genauso macht es Samsung auch, die haben auch nur eine Lizenz vom ARM und modifizieren ihren dann und nennen ihn dann z.b. OCTA core. Sich etwas genauer Informieren bevor du auf Spatzen schießen willst ohne Munition.
 
@hope13: also mindestens das kaputte Sprichwort am Ende hättest du dir sparen können - und das schreibe ich nicht nur weil es grammatikalisch eine Katastrophe ist. Übrigens finde ich lustig, dass hier offensichtlich viele denken, dass wenn man Apple basht, man offensichtlich ein Microsoft-, Samsung-, Linux- und/oder Intel-/Nvidia-Fanboy ist. Ich bashe alle gleichermaßen wenn es Grund dazu gibt - Microsoft wegen dem Verrat ihrer Kunden an alle Welt, Apple und Samsung wegen ihrer Patentwitze, Intel wegen der Späße mit AMD (obwohl ich AMD genau so bashen könnte), auch für Nvidia und andere Firmen sich bestimmt ordentliche Angrffspunkte. Also bitte nicht von einem aufs andere schließen.
 
Und was war an meiner Aussage falsch, dass ich in Grund und Boden geminust werde? Klar machen das andere auch und mir ist sehr wohl bewusst, dass viele Prozessoren ARM Lizenzprodukte mit Änderungen sind. Genau das sagte ich doch. Klar war das Apple Bashing, aber sie haben es ja auch verdient.
 
Schwachsinn, nichts an den I-OS Geräten stammt eus eigener Produktion, alles stammt von Zulieferern. Display, Ram, Akku, SSD, prozessor, alles wird von Auftrasfertigern erledigt. Das wäre so, als würde Aldi einen Brunnen bohren um sein Mineralwasser selber herzustellen.
 
@Knütz:
Und was bringt diese Information jetzt genau? Der Bäcker stellt sein Mehl auch nicht selber her, entwickelt aber aus den Zutaten etwas, was mehr als die Summe seiner Teile ist.
 
@GlennTemp: und genau das nennt man dann Ipad und iphone. Wahhnsinn, Du hast es kapiert ( was wohl schon eine leistung ist)
 
@Knütz: Koffer
 
@GlennTemp: jeder hersteller von irgendwas bezieht seine rofstoffe von irgenwem...nur apple überläßt dann auch die komplette produktion und zum großen teil den verkauf seinen vertragspartnern und kassiert am ende den löwenanteil des profits...
 
@Rulf:
Und was soll daran jetzt so außergewöhnlich sein? Ich kann dir X-Firmen nennen, die genau so verfahren, vom einfachem TIschlerbetrieb und die Ecke bis hin zu großen deutschen Firmen. Arbeitsteilung und funktionale Differenzierung in Spezialgebiete erzeugen automatisch Abhängigkeiten, weil keiner mehr alles produzieren kann (das lohnt sich wirtschaftlich auch nicht weil zu hohe Transaktionskosten).
 
Was denn nun? Hat Apple eine Chipfabrik gekauft, oder die Stadt Cupertino? News über Gerüchte sind ja schon albern, aber diese Gerüchte nicht mal richtig wiedergeben ist hochgradig peinlich...
 
@hansi: Das ist kein Gerücht, den Apple hat vor Jahren schon eine Chip Firma in Israel gekauft, dies wäre dann eher eine weitere in diesen Fall in Asien.
 
Wird dann sicher wie Apple maps, da fehlen einfach Komponenten :D
 
Apple kann zusammenkaufen, soviel es will. Übrig bleibt nur die alte Kernkompetenz: Rundes-Ecken-Design bei der innovativeren Konkurrenz durchklagen!
 
@moin^2: Wo ist die Konkurrenz denn bitte innovativ?
 
Allgmein geschrieben, die Perfektion eines Produktes erlangt man nur, wenn man von A-Z die Produktionslinie beherrscht. Apple ist auf dem Weg dazu, aber es ist ein langer... ich sehe immer noch Verbesserung in allen Bereichen. Perfektion bedeutet auch, dass ein Produkt über einen langen Zeitraum funktionsfähig bleibt, denke da um 30-50 Jahre ohne sichtbare Abnutzung. Ich weiss, viele sehen dies eher als Untergang einer ganzen Industrie, aber man sollte eher in Generationen denken, statt in h, min. oder Sekunden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte