Snowden: USA & Europa verletzen Menschenrechte

Der amerikanische Whistleblower Edward Snowden, der umfangreiche Dokumente über die Überwachungspraktiken der NSA und anderer internationaler Geheimdienste veröffentlichte, hat in einer Stellungnahme angekündigt, nicht nur Asyl in Russland suchen, ... mehr... Nsa, National Security Agency, NSA Logo Bildquelle: NSA Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören The Guardian

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hoffentlich buchten sie ihn bald ein! Dieser Verräter. Hätten sie mir seinen Job gegeben...ich hätte schön für die NSA gearbeitet und es für mich behalten!
 
@jdoe2k5: Wieso einbuchten? Er hat wieder mal die hässliche Fratze der bekloppten Amis gezeigt.. Die Regierung der USA ist einfach völlig durch im Kopf. Spätestens seit 2001 haben die ein totalen Schaden.
 
@Stoik: haben die Europaer noch mal Glueck mit ihren Regierungen :)
 
@-adrian-: Die ist auch nicht besser! Bin eh schon am überlegen ob ich mich irgendwann aus der EU zurückziehe..
 
@Stoik: nur wohin dann?
 
@MarcelP: Ab nach China..
 
@jdoe2k5: Aha...naja ich bin froh dass eine große Zahl Anschläge verhindert werden konnte...demänchst ja nicht mehr. Dann seht ihr was ihr davon habt alles offen zu legen!
 
@jdoe2k5: Wie viele wurden verhindert?
 
@shire: 135,5
 
@jdoe2k5: Aha...ein Troll.
 
Das Ergebnis des jahrelangen Wirkens durch das deutsche Verdummungunsfernsehen und der BILD ;)
 
@jdoe2k5: und wer belegt das, dass die dadurch verhindert wurden??
 
@jdoe2k5: Hast voll Recht ohne die Amis wäre die Welt schon untergegangen und wir hätten Zustände wie im Spiel "The Last of Us"
 
don't feed the troll, wenn sie es sind Herr Friedrich, nehme ich das mit dem Troll zurück^^@jdoe2k5:
 
@jdoe2k5: Um es mit den Worten von Pfarrer Martin Niemöller zu sagen: Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.
 
Naja was hat der gute Mann den auch erwartet ?
Nicht umsonst heißt es auch "geheime" Dokumente.

Verstehe bis heute nicht, wieso man die Dokumente nicht anonym an Zeitungen etc weiterleitet und fertig.

Hat er geglaubt, dass ihm die USA einen eigenen Feiertag widmen ?
 
@andi1983: Nixons USA existiert schon lange nicht mehr. Selbst wenn die großen US-Zeitungen diese Informationen gehabt hätten, wäre wahrscheinlich nichts davon veröffentlicht worden.
 
@andi1983: es geht darum, dass die meisten Laender sich von der USA beugen lassen und wie kleine Hunde gehorchen. Peinlich sowas... :/
 
@StefanB20: Wenn sie nicht gehorchen, kommen Amis und bringen Demokratie! Dann haben wir den Salat.
 
@andi1983: Ich stelle mir mittlerweile; und ich bin alles andere als ein Verschwörungstheorethiker, Dänikenanhänger, Weltverbesserer o.ä. ; aber schon die Frage, wieviele und warum "Geheime Dokumente" in letzter Zeit so in den Internetschlagzeilen landeten. Und nein, Edward Snowden (und andere Personen) ist ein moderner Weltverbesserer etc. der zufällig an die Dokumente gelangt ist und das dringende Bedürfnis hatte diese zu veröffentlichen, so ganz glaube ich daran eben auch nicht.
 
@Lastwebpage: Ursprünglich kam diese Frage aus den USA. Was ist das Ziel ? Snowden in eine dreckige Ecke zu drängen und ihn unglaubwürdig darzustellen. Schon in den 60ern gab es immer wieder Medienkampagnen gegen solche Leute wie Snowden. Und immer wieder fallen Menschen auf diese Medien hinein. Medien, die nicht unabhängig sind und meistens reichen Investoren gehören, die enge Kontakte mit den Demokraten und Republikaner haben und hatten.
 
@ephemunch: Nee, also ich falle bestimmt nicht auf die Medien rein, blos irgendwie habe ich bei den ganzen Whistleblowern mit ihren ganzen Top-Secret-Geheimdokumten; über die man in letzter Zeit so lesen konnte, Snowden ist da ja nicht alleine; aber auch irgendwie ein mullmiges Gefühl in der Magengegend.
 
@Lastwebpage: Man muss es aus einer anderen Perspektive sehen, wenn es nicht stimmen würde, könnte Snowden ungehindert reisen. Man könnte es auch so formulieren, es zeugt nicht gerade von Intelligenz einer Führungsspitze die Dinge so zu tun, wie sie es gerade tun. Wahrscheinlich wäre die Luft schneller raus gewesen, wenn man es einfach durchgehend abgeleugnet und sich nicht weiter um den Fall gekümmert hätte. ;)
 
@Lastwebpage: Nun, ich glaube dass im Falle Snowden schon die Wahrheit zu Tage kommt! Aber ich denke auch, dass die Whistleblower einen gewissen Trend nachkommen. Da mag es viele Gründe für geben: Man will auch zu ihnen gehören, man will berühmt werden, man ist wirklich ein Wahrheitsfanatiker, man fühlt sich irgendwie berufen, man will wirklich nur informieren, man ist verzweifelt wie das alles läuft
und...und...und... Insofern kann ich Dich schon ein bisschen verstehen bezüglich "... irgendwie ein mullmiges Gefühl in der Magengegend..."! Man muß natürlich auch bei den Whistleblowern streng auf Korrektheit / Wahrheitsgehalt achten und auch dort kann / wird es (mal) schwarze Schaafe geben (auf die wir nicht hereinfallen dürfen!). Aber eben auch das ist ein Problem: Wie wollen / sollen wir die Whistleblower kontrollieren auf Korrektheit / Wahrheitsgehalt? UND siehe [re:4]ephemunch : "...Medien, die nicht unabhängig sind und meistens reichen Investoren gehören, die enge Kontakte mit den Demokraten und Republikaner haben und hatten( Zusätzlich von mir: und damit zur herrschenden Schicht gehören!)...".
 
@andi1983: Weil dann die Zeitungen nach USA-"Recht" sich ebenfalls schuldig gemacht hätten, gegen Gesetze verstoßen hätten und hohe Strafen zu erwarten hätten!
 
Asyl?! Er ist wie der Schwarze Peter- keiner will ihn haben und der ihn hat so schnell wie möglich loswerden. Kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, warum er jemals in gerade Venezuela, Bolivien, Nicaragua oder Ecuador ankommen sollte...
 
finde es immer wieder interessant was leute die sich für heilige Vorbilder halten doch so für leichen im eigenen keller haben.
 
Er ist einfach nurein Verräter und verdient die Strafe dafür.
 
@APOXDESIGN: Du bist einfach nur ein undifferenzierter Schreiberling und verdienst die Strafe dafür: Minus ohne Ende und eigentlich Streichung Deines Kommentares. Warum? Weil Dein Kommentar das unmenschliche und unrechtmäßige Vorgehen der USA unterstützt und somit selbst Kriterien der Unmenschlichkeit, Demokratiefeindlichkeit, Freiheitsfeindlichkeit, Unrechtmäßigkeit und Negation der Menschenrechte darstellt! Wo das hinführt haben gerade wir Deutsche in unserer Geschichte schon mal erlebt von 1933 bis 1945! NIEMALS WIEDER!!!
 
Tja - bei 1&1 im Server-Zentrum wird auch der gesamte Traffic durch die deutschen Sicherheitsbehörden abgehört. Traurige Wahrheit - selbst die Leute von 1&1 haben da keinen Zugriff, weil es alarmgesichert ist.
 
@PranKe01: Hoffentlich landet da kein ICE drin. Ausserdem haben die Staaten schon mal zugriffsrechte gesichert dadurch dass 1&1 auch in den Staaten hosten
 
@PranKe01: Stell mal schnell einen Asylantrag solange du noch eine Staatsbürgerschaft hast und Ausreisen kannst. LOL.
 
Ich habe folgendes Problem:
1.) Die NSA spioniert jeden 'legal' aus, weil jeder verdächtig ist. Die angebliche Legalität wird mit einem Sicherheitsbedürfnis gerechtfertigt.
2.) Die Attribute, die einen Terrorverdacht begründen werden als geheim eingestuft. Eine Anklage wird nicht erhoben, eine Verteidigung ist nicht möglich.
3.) Der Terrorverdacht allein legitimiert inzwischen die Tötung des Verdächtigen.
4.) Tötungen werden nicht gezielt durchgeführt. Unschuldige 'Kollateralschäden' werden in Kauf genommen.
Folge: Ich werde defacto verdächtigt. Ob ich berechtigt verdächtigt werde ist geheim, ich kann mich nicht dazu äußern. Ich kann jederzeit getötet werden.
Wenn ich mit meinem Nachbarn rede, kann ich auch getötet werden, falls mein Nachbar sich verdächtig gemacht hat.
Mir wird wiederholt erklärt, das alles sei rechtsstaatlich in Ordnung. Ich sehe meine 'Menschenrechte' jedoch schon etwas in Mitleidenschaft gezogen.
 
@User27: Jeder, der das bestehende in Frage stellt, ist verdächtig und kann, im Namen der Demokratie, der Menschenrechte und der Freiheit, erschossen werden. :-))))))
 
@mgbd0001: ...auch nicht anders als im Namen des Volkes oder im Namen Gottes. Alle Verbrecher handeln immer im Namen anderer oder im Namen der Fiktionen bzw. Verallgemeinerungen anderer. Was will man von den USA auch erwarten...sie haben während und nach dem 2. Weltkrieg mit den tatsächlichen Nationalsozialisten kooperiert (IBM schickte das Lochkartensystem, um die KZs "effizienter zu gestalten", der BND ging aus der Operation Gehlen hervor - und diese bestand vollständig aus Nationalsozialisten).
 
@User27: ...und wenn du dich nun dagegen wehrst, verbal oder anderweitig - dann nennen sie dich Terrorist und behaupten: "Seht ihr - wir hatten Recht!". Erinnert an den alten Loriot Sketch: http://www.youtube.com/watch?v=sJSLPv86QXo
 
Ich verstehe eigentlich nicht, warum Obama so eine Hatz veranstaltet, nur weil der Snowden das Öffentlich gemacht hat, was eh schon alle wussten :-)))). Ich erinnere mich noch als der Obama damals die Wahl gewonnen hatte. Alle dachten der Messias ist gelandet, dann gab es auch noch den Friedensnobelpreis für Ihn, "Für seine guten Taten in der Zukunft", oder so ähnlich. Und was ist nun geblieben von all dem Heiligenschein??? Nicht viel greifbares. Nur ne Menge heiße Luft. Bin schon mal gespannt, wenn er wieder im Fernsehen steht und von Demokratie, Menschenrechten und Freiheit schworbelt. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich totlachen. Der Hit ist dann auch noch das unsere Mutti (die Angela) wieder von allem nichts gewusst hat. Ich frag mich langsam, was die überhaupt weiß. Wenn das ganze Theater in China passiert wäre.... oh oh oh. Da wäre das Geschrei der "FREIEN" Welt wieder ganz groß gewesen. Bis der Chinese gesagt hätte... "Ruhe jetzt, oder wir drehen Euch den Geldhahn ab". Wenn nämlich der Chinese seine gebunkerten Dollars auf den Markt werfen würde, dann kämen die Ratingagenturen gar nicht hinterher mit der Abstufung der USA. Es ist alles so ein "Schmierentheater", und wir finanzieren die Schauspieler. Also morgen wieder einschalen, zu Teil 1.000.000.236.341.123, oder so ähnlich. :-))))
 
@mgbd0001: Evtl. macht Obama ja so eine Hatz, wegen etwas das Snowden noch nicht veröffentlicht hat.
 
Es fällt mir echt schwer das jetzt zu schreiben..
Je länger diese Geschichte dauert desto näher komme ich an den Punkt mich zum ersten Mal für unser Neu-Land zu schämen und für unsere Bundeskanzlerin aber auch für Herrn Steinbrück 'Hat der Mann eigentlich eine Stimme oder eine Meinung? Wenn der nicht rumfinanzfabeln kann. ist nur noch jede Menge Luft in der Blase...

Frau Merkel sie sind für mich 'unbeschreibbar' es gibt kein adäquates Wort in der deutschen Sprache das ich kenne, für diese Form der selbstgefälligen Behäbigkeit...

Irgendwann wird Deutschland auch so ein 2 Parteien Millardenspenden Wahlland. Ein Glück ist, ich werd das wahrscheinlich oder eher hoffentlich nicht mehr erleben müssen...
 
Absolut traurig, wenn man liest wieviel Einfluss diese verkorkste amerikanische Regierung auf so viele Länder hat. Ich mein, die haben Jahr für Jahr mehr Todesopfer durch ihre Schusswaffen, weil sie sich gegenseitig abknallen, als es Tote an 9/11 durch Einfluss von außen gab. Und seit Jahren tut man so, als würde oder könnte so ein Anschlag tagtäglich passieren. Das rechtfertigt dann natürlich dieses paranoide Verhalten dieser Regierung und der ganze Globus, sogar die eigenen Bürger, werden auf Verdacht kriminalisiert bzw. als potentielle Terroristen eingestuft und schon kann die weltweite Bespitzelung losgehen. Hätten die Amis nicht so einen beschränkten Horizont und würden das ein oder andere Mal im Umgang mit anderen Ländern weniger egoistisch agieren, gäbe es auch weniger Menschen mit einem derartigen Hass auf dieses Land. Ich glaub die können eigentlich froh sein, daß sie von den meisten Ländern so weit entfernt und nur per Wasser oder Luft erreichbar sind, sonst würde es dort noch wesentlich öfter knallen. Die meisten Amis, die ich so kenne, sind echt okay aber deren Regierung ist seit George W. Bush absoluter bull$hit. Obama machte zu Beginn ja Hoffnung aber die verflog mittlerweile wie ein Furz im Winde. Zusätzlich dann noch diese Oarschkriechermentalität vieler westlicher Regierungen im Fall Snowden. Ich glaub dem Typ jedes Wort, die stecken alle unter einem Hut aber natürlich hackt eine Krähe der anderen keine Auge aus. Die Staaten, die Snowden meiner Meinung nach berechtigterweise Asyl gewähren haben jedenfalls meinen Respekt und die USA gehört auf der Liste der Schurkenstaaten ganz klar auf Platz 1 !!!
 
Das Traurige ist, dass die deutliche Mehrheit der Bürger hinnimmt, was die Ammis und andere Regierungen treiben. Ich denke das sich viele sagen "ach, wenn die nur im Internet spionieren geht das ja noch". Wenn aber raus kommen würde, das es physisch eine Person gibt die X Leute überwacht, wie bei der Stasi damals, wären die empört.
Es ist einfach noch längst nicht bei der Mehrheit angekommen, wie mächtig das Internet ist und was man damit alles anstellen kann.
 
@DaXmYsT: Woher willst Du wissen, dass die meisten Deutschen das so hinnehmen? Gibt es da irgendwelche Umfrageergebnisse? Oder gehst Du davon aus, dass nur die das nicht hinnehmen, die bei WF, Heise oder Golem posten?
 
Also ich muss ehrlich sagen ich hätte es genauso gemacht? Ich meine der Mann hat schließlich vorher Bedenken geäußert und sich bei seinen Vorgesetzten beschwert bzw. auf die Umstände hingewiesen! Es wurde nichts gemacht, nach dem Motto "Es passiert schon nichts! Dat läuft!". Dann hat es ihm halt gereicht und er hat ausgepackt. richtig so, würde ich in jedem Unternehmen genauso machen, dann werde ich eben erstmal arbeitslos! Ich kann die ganzen Kommentare hier deshalb nicht verstehen. Ich meine hey wir haben ein Recht darauf zu erfahren was da abgeht, wenn wir hier das Internet nutzen. Das schlimme finde ich auch das die USA nicht diesmal wenigstens einmal einlenken, und ein paar Zugeständnisse machen! nee nix! Einfach feste so weiter nach dem Motto "Wir setzen und schon durch, wir sind schließlich die USA!" Das finde ich echt erbärmlich. Wie gesagt ich hätte es genauso gemacht auch hier in Deutschland. Ein Land braucht keine Staatsgeheimnisse, das is sowieso alles darauf ausgelegt das andere Staaten feindlich evt. gestimmt sind. Alles so was von primitiv und kindisch. Ich hoffe die Menschheit wächst mal mehr zusammen und erhebt sich dieser Geißel, so wie in Star Trek! Das ist meine Vision!
 
Lange geht das mit den USA sowieso nicht mehr und sie können sich in die lange Reihe der untergegangenen Reiche wie das Römische oder auch das British Empire einreihen.
Die Welt, insbesondere das Miliardenvolk der Chinesen, die auf eine 4000 Jahre alte Tradition zurückblicken können, oder auch Indien, werden sich nicht ewig von 319Mio Amis bevormunden lassen.
Wer glauben die eigentlich wer sie sind. Völlig größenwahnsinnig.
Der Zenit ist schon längst Überschritten. Es geht Berg ab und das immer schneller.
 
@Trabant:

Darum ist es doch immer schön, dass es solche Menschen gibt wie Edward Snowden.
Die bringen solche größenwahnsinnige, ins Strudeln oder zu Fall.
 
@Trabant: Es gab da auf 3Sat (??? meine ich) mal eine interesannte Doku zu. Ägypten, die Römer, Perser, usw. gingen zwar irgendwann unter (mehr oder weniger aus den selben Gründen), aber es gab da dann immer noch eine andere Reich welches Kultur und Wissen förderte, erhielt und weitergab. Gut einiges was die Römer kannten wurde erst im Mittelalter wiederentdeckt, aber im Großen und Ganzen hatte der Untergang eines Reiches auf die gesamte Welt nicht so den großen Einfluss. Das ist heutzutage nicht der Fall, aus Sicht einiger Wissenschaftler und Historikern, da es eben kein anderes Reich bzw. andere Kultur mehr gibt. Wenn die "westliche Kultur" zusammenbricht, dürfte es das also gewesen sein, da dürfte sich die Welt nicht mehr von erholen. Ich teile diese These voll und ganz, das war es dann, der letzte macht das Licht aus.
 
Es ist doch klar das die Amis jetzt so einen Wind um die Sache machen weil sie mächtig was zu verbergen haben. Wenn das alles nicht war wäre würden die nicht so einen aufstand machen. Aber mal abgesehen davon. Egal welche Staatsmacht um die es sich dreht. Dreck am stecken haben sie alle. Allein weil es die amis machen müßen es die anderen Politiker in andern Ländern genau so machen um nicht in diesem Dreckigen Spiel von Menschenrechtsverletzungen, Überwachungen und Korruption unter zu gehen. Jeder Staat, absolut jeder Staat würde doch gerne sein Vieh (die Bürger) total kontrollieren damit sie nicht von ihrem hohen Ross gestossen werden. Und nur weil einige Staaten ihm Asyl gewehren heist das nicht das sie nicht an diesem Dreckigen Spiel teil haben. Das ist nur eine Strategie in diesem Perfiden Spiel um Macht. Überwacht unt Kontrolliert wurden die Bürger schon immer und überall. Die Moderne Technik macht es nur erschreckend einfache für die Überwacher noch mehr und noch unbemerkter zu überwachen. Aber das allerschlimmste daran finde ich wie verdammt leicht sie das Volk in der Modernen Zeit in der man eigendlich etwas mehr Intelligenz von den Menschen erwarten sollte verarschen können. Wird die Menschheit mit steigender Technik eigendlich immer dummer ?
 
@SimbaBay: "...Wird die Menschheit mit steigender Technik eigentlich immer dummer ?...". Antwort: Ja! Weil es mit Internet und Co immer mehr "fertige" Antworten gibt und man nicht selbst nachdenken muß! Weil durch immer mehr Einfluß von Internet und Co die Abhängigkeit von dem was dort geliefert wird immer mehr steigt! Weil diese gewaltige Info-Flut nicht mehr überschaubar und kontrollierbar ist! Kurzum: ICH habe meine Zweifel bei dem Argument das Internet dient der Freiheit / macht freier!
 
Man gewinnt den Eindruck daß Deutschland nicht soverän sondern tatsächlich und weiterhin der Vasall der USA, (übrigens auch von Frankreich und Grossbritannien) ist, so wie das schon seit nach dem 2.WK, nach der sogenannten "neuen Weltordnung" war. Ich kann derzeit keiner Deutschen etablierten Partei eine Stimme geben, vermutlich auch nicht bei der anstehenden Bundestagswahl. Dieses Deutschland ist in vielen Fragen der Aussenpolitik nicht unbefangen leider.
 
@berndpfe: Da muß ich dir leider Recht geben. Auch ich kann mir für keine Partei eine Stimme abringen weil Deutschland ist und bleibt eine Kriegsmarionette. Das sieht man am meisten an der Aussenpolitik. Anhand meiner jetzt getroffenen Aussage denkt jetzt nicht ich sei ein Rassist den ich habe auch gute Ausländische Freunde und habe nichts gegen Ausländer. Aber das Problem ist das Deutschland alles rein lassen muß was kommt sonst wir man gleich als Rassist beschimpft weil ja die längst verstorbenen Generationen die dafür verantwortlich waren das Deutschland solche Kriegsverbrecher waren. Die anderen Staaten lassen längts nicht alles rein was kommt und da sagt keiner was. Als Deutscher bist du doch auch nur als Urlauber willkommen in manchen Ländern wenn du die dicke Kohle reinbringst. Versuch mal als Arme Sau in ein Land zu kommen. Kannste vergessen. Deutschland bleibt weiterhin der Fußabtrehter der Staaten die uns im Krieg besiegt haben. Deshalb müßen die auch bei diesem dreck mitmachen was die Amis da verzapfen. So, jetzt könnt ihr mich Minusklicken. Aber im gegensatz zu den Amis is mir das Wurscht. Denn ich steh zu meiner Meinung und Lüge keinem was vor wie die Politiker es tun.
 
Tut mir leid, aber Snowden hat ein Verbrechen begangen (wofür ich sehr dankbar) und soll dafür belangt werden. Damit musste er rechnen, und weil jetzt sein Plan nicht aufgeht, fängt er an, mit A-A um sich zu werfen nur weil man ihn nirgends haben will. Selber schuld. Dass der Staat seine Bürger überwacht, wissen wir nicht erst seit 1984
 
@borizb: Dieses Verbrechen ist absolut lächerlich ! Daß ein Staat andere Länder ausspionieren will ist verständlich und absolut legitim. Direkt dagegen erhebt Snowden noch nicht mal einen Vorwurf. Die US-Regierung bespitzelt aber seit Jahren ihre eigenen Bürger, was laut deren Verfassung überhaupt nicht erlaubt ist - DAS ist das eigentliche Verbrechen ! Weil sich nun 1 Mann erhebt und allen anderen die Augen öffnen will ist er ein Verräter ? Ohne die Dokumente zu entwenden und damit im Besitz von Beweisen zu sein, würde ihm da irgendeiner glauben, wenn er die Vorwürfe erhoben hätte ? Niemals,... als Spinner und Verschwörungstheoretiker hätte man ihn abgestempelt. Selbst wenn, und das bezweifel ich sehr stark, die NSA nur Meta-Daten sammelt und die eigentlichen Inhalte nicht direkt mitgelesen werden, so wird dennoch alles gespeichert und kann später notfalls auch gegen jemanden verwendet werden. Regierungskritiker oder Personen, die anhand ihrer Meta-Daten vielleicht mal zufällig am gleichen Ort waren wo ein Verbrechen verübt wurde oder die einfach nur mal Kontakt zu einer "Zielperson" hatten. Sollte man dann verdächtig und überprüft werden würde mich mal interessieren wie man seine Unschuld beweisen will, denn niemand führt ausführlich Buch über jeden einzelnen Schritt seiner Lebens. Die NSA hingegen schon und notfalls können sie diese Daten auch so zurecht gestrickt werden, dann man in der öffentlichen Wahrnehmung dann als unglaubwürdig da steht. Also ich würd mir das wirklich mehrmals überlegen, bevor ich Snowden als Verräter oder sonstwie tituliere. Weil die Möglichkeiten, die sich die Geheimdienste und Regierungen selbst gegeben haben können und werden (wenn das so weiter geht) irgendwann mal ganz gehörig nach hinten losegehen. Nicht nur für die US-Bürger.
 
Dies Posse erinnert mich immer wieder an:
http://www.youtube.com/watch?v=R6ytbKGLQ08

@borizb Snowden hat ein Verbrechen begangen.. Ist das eine Feststellung ihrerseits oder brauchen wir noch nicht einmal ein Geheimgericht..
Was hat die Regierung mit Guantanamo und Geheimgerichten und den Spähaktionen begangen ?

Lesen Sie mal die amerikanische Unabhängigkeitserklärung in der Präambel was da über Regierungen steht die die Freiheit einzuschränken suchen...

Besonders den Part mit 'alle Menschen gleich'

Zitat: Wenn es im Lauf menschlicher Begebenheiten für ein Volk nöthig wird die Politischen Bande, wodurch es mit einem andern verknüpft gewesen, zu trennen, und unter den Mächten der Erden eine abgesonderte und gleiche Stelle einzunehmen, wozu selbiges die Gesetze der Natur und des GOttes der Natur berechtigen, so erfordern Anstand und Achtung für die Meinungen des menschlichen Geschlechts, daß es die Ursachen anzeige, wodurch es zur Trennung getrieben wird.

Wir halten diese Wahrheiten für ausgemacht, daß alle Menschen gleich erschaffen worden, daß sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräusserlichen Rechten begabt worden, worunter sind Leben, Freyheit und das Bestreben nach Glückseligkeit. Daß zur Versicherung dieser Rechte Regierungen unter den Menschen eingeführt worden sind, welche ihre gerechte Gewalt von der Einwilligung der Regierten herleiten; daß sobald einige Regierungsform diesen Endzwecken verderblich wird, es das Recht des Volks ist sie zu verändern oder abzuschaffen, und eine neue Regierung einzusetzen, die auf solche Grundsätze gegründet, und deren Macht und Gewalt solchergestalt gebildet wird, als ihnen zur Erhaltung ihrer Sicherheit und Glückseligkeit am schicklichsten zu seyn dünket.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles