Kim Dotcom will Mega-Nachrichten sicher machen

Mit US-Behörden hat Kim Dotcom durchaus seine Erfahrungen, sein neuer Cloud-Dienst Mega hat zudem auch den Untertitel "The Privacy Company". Nun hat der gebürtige Deutsche angekündigt, Mega sicherer machen zu wollen. mehr... Megaupload, Mega, Mega Logo Megaupload, Mega, Mega Logo Megaupload, Mega, Mega Logo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kim Dotcom hat es ja bislang nicht mal geschafft, für MEGA eine vernünftige Sync- oder zumindest Upload-Software auf die Beine zu stellen. Pfeife!
 
@Alter Sack: Er hat wohl auch nichts zu tun ausser sich auf ein Rechtsstreit mit dem FBI vorzubereiten.
 
@-adrian-: Ich bin überhaupt beeindruckt, wie schnell er das ganze auf die Beine Gestellt hat. Auch der oben genannte Zeitplan scheint mir extrem optimistisch.
Kaum versieht man sich und schon hat man eine (angeblich) sichere Alternative zu Skydrive und Outlook.com und um diese komplett einmotten zu können noch eine Alternative zu Xbox music.
 
@gutenmorgen1: also die mail sachen zb hat er alle schon beim erstellen von mega beruecksichtigt - alle haben einen username (wird momentan nicht mal zum einloggen genutzt)"email-adresse" alle haben ein "adressbuch"
 
@gutenmorgen1: Über Dotcom kann man sagen, was man will, aber wenn er seine Dienste wirklich "sicher" macht, dann bewundere ich ihn dafür, dass er sich gegen die USA stellt und das, ohne komplett eigennützig (bspw. mit Hintertürchen usw.) zu sein. Aber ich bin wahrscheinlich zu wenig informiert und zu naiv.
 
@Alter Sack: Mach es besser du Schauspieler.
 
Na - bei nächsten Einsatz gegen Kim kommt nicht mehr das FBI. Da kommen dann gleich die SEALS mit einem Killerkommando. Oder eben eine Drohne.
 
@LastFrontier: Wer nicht für die USA ist, ist gegen die USA und wer gegen die USA ist, ist ein Terrorist.
 
@Memfis: Früher hieß es Touristen, heute Terroristen, wo ist der Unterschied ;)
 
Jawoll, Kim mach weiter, er wird bestimmt nicht mit der NSA verhandeln.
 
der braucht einfach nur liebe...bei jedem mainstream thema schreit er - braucht aufmerksamkeit -

so n D promi
 
@g100t__: Im Gegensatz zu D-Promis stellt er aber auch was auf die Beine und oh Wunder, er hat auch Erfolg damit.
 
Ich vertraue nur meiner eigenen Verschlüsselung und das ist meine Handschrift. Mein Handschrift Algorithmus ist so komplex, nach nur wenigen Stunden kann selbst ich nicht mehr deuten was ich meinte!
Da kann die NSA machen was sie will...Ich könnte nicht einmal helfen...ganz egal was die mir für Drogen geben...(wollte ich jetzt mal hier so zum Thema beitragen...)
 
@tc2k: Unterschätze dein Unterbewusstsein nicht.
 
@tc2k: Vor allem muss der Empfänger ja noch in der Lage sein, die Nachricht zu lesen, sonst brauch man sie erst gar nicht aufzuschreiben.
 
Endlich! Warte schon seit Wochen auf Kim's PRISM-PR-Stunt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!