Windows 8: 60 Mrd. Nutzungsstunden seit Start

Im Rahmen der derzeit stattfindenden Worldwide Partner Conference von Microsoft hat Tami Reller, Marketing-Chefin von Windows, einige neue Zahlen zum aktuellen Betriebssystem von Microsoft bekannt gegeben, darunter die bisherige Gesamtnutzungsdauer. mehr... Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Bildquelle: Microsoft Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenns nicht läuft müssen eben Pseudostatistiken herhalten.
 
@Sapo: So ein großer Flop, wie es viele hier gern hätten, ist es nun einmal nicht. Aber jetzt geh eh wieder das Pro und Kontra von Windows 8 los. Ein glück, dass jeder selbst entscheiden kann.
 
@hhgs: Es geht doch weniger um Pro und Contra Windows 8,da kann man sicherlich geteilter Meinung sein, aber dass es ein Flop ist kann ja wohl niemand ernsthaft bestreiten. Warten wir mal ein Jahr ab, dann wird sich auch ein Bill Gates entsprechend äußern ;-)
 
@nicknicknick: Es mag für dich persönlich ein Flop sein, aber ich behaupte mal das Du nicht in der Lage bist, dies für MS selbst einzuschätzen
 
@Cykes: Nö, für mich persönlich ist es relativ egal, aber hör dich doch mal außerhalb des Fanboy-Universums um. Da werden teilweise absurde Preise für Laptops mit Windows 7 gezahlt nur um den Kacheln zu entgehen. Und um das klar zu stellen: Ich weiß, dass es auch einfachere Wege gibt aber viele "Normalverbraucher" eben nicht. Und von Unternehmen die auf 8 umstellen habe ich bisher noch überhaupt nicht gehört... Aber warten wir doch einfach mal ab bis der Nachfolger raus ist, dann wird man sich mit Sicherheit auch bei MS weniger nebulös äußern
 
@nicknicknick: Ich habe bisher in meinem Umfeld nicht viel negatives gehört, die Bedienung ist ein wenig ungewohnt waren die Hauptkritikpunkte. Und das Unternehmen nicht auf 8 umstellen liegt wohl daran das ein Großteil davon gerade erst auf die 7er Version umgeschwenkt sind und das Win 8 derzeit für die meisten Bereiche (Büro) keinen Mehrwert bietet, die ein erneutes Upgrade nötig macht.
 
@Cykes: Die Bedienung ist ungewohnt, genau das ist für Ottonormalanwender der ausschlaggebende Punkt. Ich kenne eigentlich nur einen, der sich Windows 8 zum Aktionspreis gekauft hat und es auch nutzt, dafür aber zig andere, die entweder bewusst bei 7 bleiben oder sogar neu gekaufte PCs "downgraden". Und dann natürlich besagten Laptop, der vor 4 Monaten für 500€ gekauft und jetzt für 800€ verkauft wurde, einfach nur weil er noch mit 7 ausgeliefert wurde :-D Unternehmen haben kein Interesse weil der Schulungsbedarf viel zu hoch wäre, da könnten sie ja gleich auf Linux wechseln. Für die meisten BüroarbeiterInnen ist es ja schon eine unlösbare Aufgabe, mit verschobenen Desktop-Icons klarzukommen...
 
@hhgs: Es ist also kein so großer Flop wie behauptet, weil MS ein paar nicht überprüfbare Zahlen, schrecklich groß wirkende Zahlen nennt? Dann bin ich wohl Milliardär, sobald ich für dich ein paar nicht überprüfbare, schrecklich große Zahlen nenne. Und die überprüfbaren Statistiken, die alle das Gegenteil behaupten, lügen dann wohl alle.
 
@Sapo: genau das habe ich mir auch gedacht. MS hätte Sekunden nehmen sollen, um noch größere Zahlen zu generieren.
 
Also heute sehe ich Windows 8 als stärkste Version in der Geschichte von Windows. Und wie ich sehe, finden das Andere durch die Nutzung schließlich auch...
 
@DARK-THREAT: Nein, Andere bestreiten dies, deswegen deinstallieren sie Windows 8 oder kaufen lieber erst keins.
 
@pete2112: Zitat: "Reller betonte dabei, dass das auf der gleichen Stufe liege wie bei Windows 7, auch der Vorgänger von Windows 8 kam in gleichen Zeitraum auf ähnliche Verkäufe." - Kann also nicht sein, was du sagst.
 
@mh0001: da habe ich anderes gelesen... Windows7 war in den Zeitraum über 10 Prozentpunkte höher im Marktanteil wobei heute die Windows XP Rechner wechseln müssen (noch über 20% Marktanteil) und wohin werden große Firmen wechseln? edit -habe etwas nachgeschlagen- http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157902/umfrage/marktanteil-der-genutzten-betriebssysteme-weltweit-seit-2009/ ok, das sind keine Verkaufszahlen. Aus http://derstandard.at/1363709386149/Das-Schweigen-der-Redmonder:
"Von Jänner bis Ende April 2010 konnte sich Windows 7 insgesamt 100 Millionen Mal verkaufen".
 
@DARK-THREAT: Den (prozentualen) Verkaufszahlen nach ist es noch schwächer als Vista.
 
@DARK-THREAT: Die Nutzungsdauer ist die wohl sinnloseste Statistik überhaupt. Sie sagt absolut nichts aus. Weder wird Win8 besser, noch wird es beliebter, nur weil es auf vielen neuen PC's von der Stange bereits vorinstalliert ist und die PC's ab und zu auch mal eingeschaltet sind. Das bedeutet noch lange nicht, daß die Leute das wirklich wollen. Viele wissen's nur nicht besser.
 
@DARK-THREAT: also ich glaube im Angesicht der damaligen lage (und damit meine ich das die selben Verkaufszahlen damals deutlich mehr sind als heute) hat Windows 7 wohl mehr als eine Bombe eingeschlagen,... der neue Weg die neue Oberfläche hat definitiv für Unsicherheiten und misstrauen gesorgt,... aber ich finde es gut das MS zwar schon auf Kundenmeinungen hört aber auch das ganze durchzieht und die ganzen Gewohnheitstiere (so auch mich) mal etwas zeigt das es auch "einfacher" geht... Windows 8 ist ein schwieriger schritt und ein gewaltiger Einschnitt in der Windowswelt (so auch Balmer) aber es ist ein beginn einer neuen ära -> das Pflänzchen braucht nur Chancen um wachsen zu können das muss noch nicht groß sein.
 
@DARK-THREAT: such lieber einen augenarzt auf, wenn du das siehst :-)
 
@CaNNoN: Windows SM...*g
 
@DARK-THREAT:
Den absolut lächerlichen und eigentlich nicht vorhandenen Kopierschutz bzw. Aktivierungsfunktion von Win8 und den anfänglichen Ramschpreisen für die die unbedingt eine Spende an MS machen wollen haben für eine kleine Marktposition gesorgt. Als Vollpreisprodukt und mit entsprechendem Kopierschutz wurde es in keiner Statistik auftauchen nach den ganzen negativen Berichten im Vorfeld.
 
Hmm.. also die Nutzungsdauer ist ja mal eine interessante Marketingzahl. Die Frage ist, was sie nun wirklich aussagt. Wenn man mal kurz überschlägt, dann kommt man bei 60 Mrd. Stunden auf 7,5 Mrd. 8-Stunden-Tage (Arbeitstage). Verteilt man die auf die Pi mal Daumen 180 Arbeitstage Verfügbarkeit von Windows 8, dann kommt man auf 41,7 Mio. Nutzer, die jeden Tag acht Stunden damit arbeiten. Geht man von ca. drei Stunden Nutzung an jedem Tag der Woche aus, käme man immerhin auf ca. 74 Mio. Nutzer. Die Wahrheit wird also wohl doch noch deutlich unter den 100 Mio. Nutzern liegen, aber immerhin wird es ganz offensichtlich deutlich mehr genutzt, als die viele negative Presse behauptet. :)
 
@HeadCrash: Die Anzahl der aktivierten Lizenzen ist ja nicht seit Verfügbarkeit konstant, sondern steigt seitdem, der reine Schnitt sagt also relativ wenig aus. Noch dazu glaub ich dass die Daten nicht von jedem System erhoben werden und es daher auch nur eine Hochrechnung darstellt
 
@zwutz: Stimmt. Ich wollte ja auch nur mal eine Beispielhafte Rechnung in den Raum werfen. Ich finde die Nutzungsdauer als Aussage interessant, aber mehr auch nicht. Denn letztlich wird nicht jedes System erfasst werden und niemand weiß, wie sich die Daten verteilen, da es so unterschiedliches Nutzungsverhalten gibt. Dennoch sieht man selbst beim Schnitt, dass Windows 8 nicht ganz so schlecht abschneidet, wie viele denken. Und das, obwohl mit Windows 7 keinerlei "Not" zum Wechsel besteht.
 
@HeadCrash: Im Januar noch ließ MS ja verlauten man habe 60 Millionen Lizenzen verkauft, im Juli dann geschätzte 74 Mio User nach Deiner Rechnung. Da muss man schon sagen, da haben andere Windows Versionen nen ganz anderen Höhenflug hingelegt. Man kann also davon ausgehen, dass der Großteil der verkauften Lizenzen zum einen aus dem OEM Geschäft stammen und zum anderen wird viel von den Volumenlizenzen kommen, da diese per Default für die letzten 3 Windows Versionen (sprich Win 8, Win 7 und WinVista) gelten.
Es hat einfach a Gschmäckle wenn man auf so abstrakte Dinge wie "Nutzungsstunden" zurückgreifen muss, nur um sich sein System schön zu reden.
 
@Antimon: Also als Schönreden empfinde ich das nicht, denn nachrechnen kann ja jeder. Und wie gesagt, es dürften hier nicht alle Nutzer erfasst sein. Aber selbst wenn es "nur" die errechneten 74 Mio. Nutzer sein sollten, empfinde ich das nicht gerade als niederschmetternd. Man muss ja auch überlegen, dass Windows 8 mit Windows 7 gegen einen starken Vorgänger antritt, der - von einigen wenigen Verbesserungen unter der Haube - für den Privatanwender auf einem Gerät ohne Touchscreen erst mal nicht so wahnsinnig viele ersichtliche Vorteile bringt. Zusätzlich kann man davon ausgehen, dass nur ein Bruchteil der Unternehmenskunden frühzeitig auf Windows 8 umsteigen werden, da die meisten gerade noch in Migrationen von XP zu Windows 7 stecken und solche Vorhaben bei Unternehmen eine ganz andere Dimension haben als beim Privatanwender. Daher dürften wohl an die 100% der Unternehmen in solchen Migrationen einfach weitermachen und Windows 7 ausrollen. Aus dem Grund glaube ich auch noch nicht wirklich an die "Masse" der Lizenzen aus dem VL-Geschäft. Sicherlich sind viele Lizenzen noch bei den OEMs bzw. auf unverkauften Systemen, aber selbst wenn wir von 70 Mio. Nutzern vs. 100 Mio. verkauften Lizenzen ausgehen, dann heißt das immer noch, dass über zwei Drittel aller Lizenzen tatsächlich beim Kunden im Einsatz sind und nicht im Regal versauern :)
 
@HeadCrash: Du hast mein Part mit den VL Lizenzen glaub nicht richtig verstanden, wenn man bei MS eine VL Lizenz kauft, dann bekommt man nur noch Win 8 Lizenzen sprich entsprechend werden die von MS als verkaufte Win 8 Lizenz gewertet obwohl ich mit der Lizenz auch Win 7 und WinVista installieren kann. Und eben auch Unternehmen die jetzt auf Win 7 umsteigen und sich VL Lizenzen kaufen werden von MS als Win 8 Kunden gewertet obwohl dem nicht der Fall ist. Und was das Schönrechnen von MS angeht, sag ich nix mehr zu, allein das MS nun schon Nutzungsstunden angibt spricht schon Bände. Dazu braucht man nur mal schauen wie viele sich, so wie Du, Gedanken darum machen was die Zahl denn nun heißt. Die News ist im Prinzip nix anderes wie kurz nen "Boah" in den Medien abstauben, damit man wieder in aller Munde ist und gut is. Attention whoring made by Microsoft.
 
@Antimon: Und Du glaubst tatsächlich, dass MS die VL-Lizenzen als Windows 8-Lizenzen zählt? Also ohne es prüfen zu können würde ich da zu 100% gegen wetten.
 
"Windows 8 ist demnach seit der Markteinführung im vergangenen Oktober etwa 60 Milliarden Stunden lang im Einsatz gewesen." --- und woher kommen diese Zahlen? Meldet sich Windows jedesmal bei Microsoft wenn ich es kurz nutze?
 
@dancle00001: Hat sich der Postbote ausgedacht.
 
@dancle00001: Wahrscheinlich von den Personen, die am Quality-Feedback teilnehmen und Daten über die Nutzung an MS senden. Wird beim Einrichten des OS abgefragt.
 
@HeadCrash: Dann kann man das aber nicht wirklich mit Bestimmtheit sagen, das klingt ja so als wüsste man es ganz genau.
 
@dancle00001: Deswegen steht da ja auch "etwa 60 Mrd. Stunden". Das wird wahrscheinlich auf einer Mischung von Datenerfassung und Hochrechnung basieren.
 
@HeadCrash: Richtig, denn jeder kann selber bestimmen, ob er bei Microsoft "überwacht" wird oder eben nicht.
 
@DARK-THREAT: Noe - Jeder kann bestimmen ob er der Ueberwachung zustimmt oder nicht :)
 
Die Zahlen haben die doch von der NSA bekommen. :)
 
@VivaColonia: Und sind damit zuverlässiger, als von sogenannten "Analysten" :p
 
Ich leide wirklich nicht unter Verfolgungswahn, aber was in aller Welt geht Microsoft es an wie lange ich das OS nutze, bzw. wie lange ich damit online bin? - Was - ausser der Nutzungsdauer - wird denn noch "so nebenbei" von denen geloggt und ausgewertet?!
 
@Fortytwo: "Nebenbei" wird gar nichts geloggt und ausgewertet. Du musst als Nutzer der Datenerhebung zustimmen.. Außerdem geht es hier um statistische und absolut anonyme Daten. Man sollte irgendwann die "Datenschutz-Kirche" auch mal im Dorf lassen. Oder regst Du Dich auch darüber auf, dass es Statistiken über Zuschauerzahlen beim Fernsehen, über Datenvolumen beim Internet- oder Handyanbieter etc. gibt?
 
@HeadCrash: Alter, hast du Urlaub im Dschungel gemacht? Schonmal was vom NSA-Skandal gehört? Wie kann man heute noch so ignorant sein??? ALLES wird nebenbei geloggt, alles was sie wollen. Und du kannst nix dagegen tun, außer zurück in den Dschungel. :D
 
@JSM: Aber natürlich doch. ;-) Ich streite gar nicht ab, dass vieles mitgelesen und geloggt wird von Organisationen wie der NSA oder dem BND (wir sind da nämlich keinen Deut besser). Allerdings muss man hier zwischen Behörden, deren Hauptaufgabe die Überwachung und Abhörung ist, und Unternehmen wie MS oder anderen unterscheiden, die an Datenschutzregelungen gebunden sind und bei solchen Dingen immer zwischen den Stühlen sitzen. Zusätzlich sollte man sich klarmachen, was technisch auf dem eigenen PC möglich ist und wie (leicht) man sich vor diversen solcher "Angriffe" schützen kann. Momentan ist das ein Thema, mit dem man viel Presse machen kann und das aktuell jeder ausnutzt, um sich mal wieder ein bisschen ins Licht zu rücken.
 
@Fortytwo: das steht in den Bedingungen, die Du akzeptiert oder abgelehnt hast. Auf alle Fälle garantiert Microsoft eine Speicherung ohne SystemID und damit die Anonymität.
 
@TurboV6: du meinst es steht in der eula? ich kann mich jedenfalls nicht erinnern irgendwo explizit zugestimmt zu haben, dass daten anonym erfasst werden - wie das z.b. bei chrome/firefox üblich ist - in der regel klick ich nämlich auf nein.
 
@krusty: Nein es steht nicht in der EULA, es steht in einem Fenster das dich fragt ob du Nutzerfeedback geben möchtest, das gleich nach der Einrichtung des PC angezeigt wird. In den Bedingungen dazu steht, dass Microsoft deine SystemID nicht mit überträgt sondern die Nutzungsdaten speichert ohne eine Möglichkeit sie dir wieder zuzuordnen... Immer gleich diese Panikmache und das künstliche Aufgerege...
 
@Chiron84: danke.
 
@TurboV6: Dasselbe Microsoft das auch Jahrelang "garantiert nicht" mit der NSA und/oder anderen Geheimdiensten zusammenarbeitet? Egal ob für den Staat oder für eigene Zwecke, wenn du ernsthaft den Bullshit glaubst der in solchen Wischi-waschi Dokumenten steht, tust du mir leid. Man kann davon ausgehen das jeder (profitorientierte) Konzern sich einen Schei*dreck für deinen Datenschutz interessiert. Die interessiert nur eines: $$$ alternativ €€€.
 
@brukernavn: laber ned.
 
@Fortytwo: Die streamen schon nicht deine Schmuddelfilmchen auf ihre Rechner. ;)
 
@Fortytwo:
Selbst jede Mausbewegung und Klick wird geloggt!
Diesem überwachungsmechanismen haben wir ja laut MS auch zu verdanken das der Startknopf INKL.!!! Starmenü weggefallen ist weil da keiner herum geklickt hat.
Wer jedoch Ahnung von seinem System hat schaltet die überwachungsmaßnamen natürlich aus (bei Win7 war die Option noch eher versteckt und Standardmäßog aktiv) und fällt so nicht in die Statistik.
Win8 in der Form haben wir also nur den Trotteln zu verdanken die Null Plan von Windows haben. Wer ernsthaft mit seinem System arbeitet wurde eben erst garnicht erfasst, daher auch die kastrierten Multitasking-Fähigkeiten des neuen Systems ... ein/zwei aktive Fenster reichen ja *hust*
PS: Office + IE haben noch mal extra Überwachungsfunktionen!
 
@tobi14: Die Datenerhebung war auch bereits bei Win7 ein Opt-In. Und da diese Anonym ist sehe ich eher die als "Trottel" die sie einerseits ausschalten bzw. nicht einschalten und sich dann andererseits beschweren dass ihre Nutzungsweisenicht berücksichtigt wird.
 
@tobi14: Merkst Du eigentlich, dass Du Dir permanent selbst widersprichst und zusätzlich auch noch totalen Blödsinn redest? Kastrierte Multitasking-Fähigkeiten? Und Du behauptest ernsthaft, Ahnung von dem System zu haben?
 
@HeadCrash:
Oh ich vergaß ja mit Windows 8.1 kanm man ja wieder 3 Anwendungen gleichzeitig sichtbar geöffnet haben ... ohne Überlagerung! Ja da kommt Multitasking freunde auf. Ein Hoch auf Metro!!!!!!!
Hoffentlich überfordert diese große Anzahl nicht die Leute.
War ja schon bei Win8 ein ein mutiger Schritt das MS einem erlaubt hat neben einer Anwendung die 2/3 der Bildschirmfläche einnimmt noch eine zu gestatten die dann noch 1/3 einnimmt.
 
@tobi14: Sorry, aber Du redest schon wieder Mist. Das System war und ist uneingeschränkt multitaskingfähig. Punkt. Du redest nicht von Multitasking, sondern von Snap, also dem gleichzeitigen Darstellen von x Modern UI Apps. Bei 8.1 ist diese Zahl übrigens nur durch die horizontale Auflösung beschränkt und nicht, wie Du in Deiner unendlichen Weisheit glaubst, auf drei Apps. Zudem gibt es keine festen Teilungen mehr. Und ja, es ist ein enormer Vorteil ggü. allen anderen Tablet-Betriebssystemen, die nur eine einzige App gleichzeitig darstellen können. Wer einen Desktop besitzt, wird höchstwahrscheinlich größtenteils auch Desktop-Applikationen verwenden, die sich genauso bedienen lassen, wie sie das schon immer ließen. Aber vermutlich übersteigt die Unterscheidung zwischen Apps und Desktop-Applikationen Deinen Intellekt.
 
@tobi14: Genau.
Und jene, die reklamieren sind die gleichen, die bei Abstimmungen nicht Teilnehmen und anschliessend über das Ergebnis meckern.
 
@Fortytwo: Da Windows Closed-Source ist, wirst du das vermutlich nie erfahren, außer es gibt mal einen Microsoft-Whistleblower ;)
 
@Fortytwo: Was glaubst du, woher Live-Tiles, die Mail-App usw. ihre Informationen über aktuelle Änderungen bekommen? Richtig, über eine permanent stehende Internetverbindung zu einem MS-Server, ohne die diese Dienste nicht möglich wären. Über diese Verbindung könnte (Spekulation!) man prüfen, ob ein System noch läuft oder nicht.
 
@Fortytwo: Wenn du dich mit deinem Microsoft-Account bei Windows 8 anmeldest, ist es ein technischer Zwang, dass die MS-Server bescheidwissen, wann du vor dem PC sitzt. Das ist wie, wenn du dich auf jeder x-beliebigen Website einloggst, dann steht in den Logfiles der Seite auch, dass du dich um so und so viel Uhr eingeloggt hast, und wann du dich ausgeloggt hast.
Einen Login und Logout kann man schwer realisieren, ohne dabei zu wissen, wann derjenige beide Aktionen durchgeführt hat.
 
Ich machs wie die meisten in der WestSahara und bleib bei Linux^^
 
Mich interessiert der Anteil an Zeit die Anwender investiert haben um Win7 Funktionen/Look and Feel wieder zu bekommen. NSA? Habt ihr da Zahlen für uns?
 
Die hätten das in Sekunden darstellen sollen, dann kämen noch mal drei Stellen hinzu...
 
@doubledown: Das machen sie erst dann, wenn diese Zahlen auch keine Wirkung zeigen ;)
 
@doubledown: herrlich....köstlich.. + ich gebe offen zu bei mir waren es auch ein paar Stunden bis ich es gelöscht habe in der Virtuellen Maschine... Auf ebay hat sich einer über die Lizenz gefreut trotz meiner Warnungen in der Beschreibung.
 
ja ja windows 8 ist soooo toll und das beste Windows OS Ever! Das soll kein Bashing sein, aber ist es definitiv nicht! jedenfalls nicht für mich. Werde Windows 7 auf jeden bis 2022 nutzen, also bis zum bitteren Ende, und damit bin ich bestimmt nicht allein!
 
Wirklich eine extrem sinnvolle Zahl, so komplett ohne Vergleich *facepalm*
 
Wenn die GUI intuitiver wäre, sodass man nicht so lang suchen müsste, wären es wohl nur 30 Mrd Stunden...
 
Können die nicht einmal richtige Nutzerzahlen rausgeben und nicht immer nur so Marketingkonstrukte wie "7 mal Windows 7 pro Minute", "60 Mrd. Nutzungsstunden" usw.. Die anderen Hersteller von Betriebssystemen kriegens doch auch hin...
 
@GlennTemp: Woher sollen die denn kommen? Man könnte vielleicht Aktivierungszahlen nehmen, aber selbst das wäre nicht unbedingt ganz sauber. Die Angaben aller Hersteller beruhen doch letztlich auf irgendwelchen statistischen Hochrechnungen oder werden auf Basis von Auswertungen von Besuchen von Webseiten errechnet. Ich persönlich denke, dass diese Zahlen eigentlich vollkommen wurscht sein sollten. Also zumindest für den Endkunden. Ich hab ja doch nix davon, wenn ich weiß, wie viele andere Nutzer es gibt ^^
 
@HeadCrash:
Wenn einer weiß, wieviele Windows Lizenzen im Einsatz sind, dann MS. Wenn die sogar die Nutzungszeit ihrer User wissen und erforschen, welche Bedienelemente häufig benutzt werden, dann sollten sie doch wohl die einfachste Information von allen, nämlich die aktiven Lizenzen doch wohl wissen oder?
 
@GlennTemp: Ich sag ja, Aktivierungen wären das einzige Mittel, an dem MS es festmachen könnte. Und dann kämen die ganzen Zweifler mit Argumenten wie "Windows kann man ja mehrfach aktivieren", "Das sind doch alles bloß virtuelle Maschinen zum Test" oder sonst was. Und die Nutzungszeit und Statistiken zu genutzten Funktionen kennt MS eben nur von den Personen, die bei der Installation der Erfassung dieser Daten zustimmen. Das dürften weit weniger sein, als die tatsächliche Nutzerzahl.
 
@HeadCrash: Dann nimmst du Aktivierungen + aktive Windows-Live-IDS, denn die sind ja mittlerweile bei Win8 quasi pflicht, damit die hälfte des OS überhaupt funktioniert. Das sollte immernoch ein genaueres Bild abliefern als Chargenverkäufe an der Hersteller oder Netzzugriffsstatistiken. Wie gesagt: Apple und Google können ihre aktiven iPhones, Androids und Macs ja auch zählen. MS sollte das ja auch hinkriegen, aber sie wollen es halt scheinbar nicht und das ist interessant, denn gute Zahlen posaunen sie eigtl. immer gleich raus.
 
Hiermit sage ich auch was zu dem Thema.
 
@teclover: Ja, Deine Aussage hat dieselbe Aussagekraft wie die "60 Mrd. Std"-Aussage Microsofts.
 
Minus die 150 neuen Rechner die unsere Techniker von Windows 8 auf Windows 7 downgraden bzw haben ... Bin mir aber ganz sicher das dass die einzigen 150 Rechner Worldwide sind ^^
 
@jezu: Eigentlich ist es ja eher ein Upgrade, und kein Downgrade. ^^
 
Und 40 Milliarden davon hab ich mich aufgeregt ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles