Android-Anteile: Jelly Bean erstmals vor Gingerbread

Nach rund einem Jahr hat die derzeit aktuellste und als Jelly Bean bekannte Version des mobilen Betriebssystems von Google den "Klassiker" Gingerbread, also Android 2.3.x, überholt. Beide Jelly-Bean-Versionen kommen derzeit zusammen auf rund ... mehr... Google, Jelly Bean, Android 4.1 Bildquelle: Google Google, Jelly Bean, Android 4.1 Google, Jelly Bean, Android 4.1 Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und heute kommt mit dem Ascend P6 bei mir noch eins dazu...
 
Geschickt von Google, bei 4.2 einfach den Namen bei Jelly Bean belassen zu haben, so sieht nicht jeder sofort, dass die wirklich aktuelle Version gerade mal auf knapp über 5 % der Geräte läuft.
 
@Knarzi81: Wie viele Geräte haben schon 4.2.2?? Sind zwar jetzt mehr, wie vor dem MWC, aber selbst die lassen sich noch an einer Hand abzählen! Ähnliches Bild wird es sein, wenn 4.3 veröffentlicht wird. ;)
 
@testacc: Kann man nur hoffen das sich durch die Einsicht der Hersteller das Vanilla Android zu nutzen die Updatepolitik sich verbessert. Hab da auch kein Bock mehr drauf gehabt und mir ein Nexus 4 gekauft.
 
@Stoik: Hab auch keine Lust mehr gehabt und mir einfach eines der vielen Custom Roms installiert...
 
@Stoik: Vanilla Android ist nicht unbedingt die Lösung. Nicht nur Oberflächen sorgen für Verzögerungen, sondern besonders die Treiber für die Hardware. Die Treiber müssen noch immer erstellt und getestet werden. Da die Bauteile oft von Drittanbietern kommen muss man auf diese warten.
 
@floerido: Ja ohne die geht es nicht, nur TouchWiz, Sense und Co. sind unnötige Hürden womit die Hersteller ihre Zeit vergolden. Statt irgendwelche eigenen Oberflächen zu Entwickeln können die diese Entwicklungszeit auch in die Treiber stecken. Da hätten wir alle mehr davon.
 
@Knarzi81: Hat Google dein Kind geraubt und deine Frau vergewaltigt? Oder woher kommt dieser Hass? Und warum beschwerst du dich nicht darüber, dass MS einen Launcher als "Windows Phone 7.8" bezeichnet. Das ist genau die gleiche Mogelpackung von Update. Die meisten Android-Smartphones erhalten, auch wenn es keine neue Android-Version gibt, durchaus noch "Sidgrade-Updates", die Lücken stopfen und Fehler flicken. Dein Google-Hass/MS-Poperzenleckerei wirkt wie irgendwas zwischen verzweifelt und peinlich.
 
@Jean-Paul Satre: Mein Hass? Aus welchem Loch bist du denn gekrochen gekommen? Ich habe lediglich eine Aussage getroffen die ein FAKT ist. Da brauchst du jetzt auch nicht wie ein kleines Kind mit dem Finger versuchen auf andere zu zeigen, denn erstens haben alle WP7-Geräte das 7.8-Update bekommen, zweitens erhält dieses 18 Monate offiziellen Support, spielt aber im Endeffekt hier überhaupt keine Rolle, weil das Thema Android ist.
 
@Knarzi81: Naja Fakten werden von dir gerne auch mal ignoriert ;)
 
@Magguz: Das meinst du, weil du scheinbar nicht zwischen Fakt und Meinung differenzieren kannst. ;)
 
@Knarzi81: Och doch, dass kann ich schon ganz gut...
 
@Knarzi81: *Eine* Aussage von dir, die "Fakt" ist, würde ja nicht auffallen. Aber von dir liest unter jeder Google- oder MS-News (inkl. aller anderen thematisch relevanten, auch auf Heise) das gleiche Zeug. Bei dir scheint das manische Züge zu tragen. Übrigens hast du ebenfalls keine Probleme damit, Android ins Rampenlicht zu zerren, wenn du denkst, damit dein geliebtes MS-Produkt besser aussehen lassen zu können. Außerdem erhielt nicht jedes Windows-Phone-Smartphone 7.8, sondern nur die, welche nicht Windows Phone 8 erhielten. Deshalb Mogelpackung: Weil es ein Pseudo-Point-Release ist, dessen größter Zweck es war, die eigenen Support-Versprechungen nicht zu enttäuschen. Mit einem Pseudo-Update, dessen größte Neuerungen kleine Kacheln im Launcher waren. Wie einfach doch manche Gemüter gestrickt sind...
 
@Jean-Paul Satre: Achso, also ist es nicht Fakt, dass die aktuellste Version, nämlich 4.2, welche immer noch unter Jelly Bean läuft lediglich auf 5% kommt?
 
@Knarzi81: Genauso war es laut dir ja Fakt, dass Google 4.2 nur deswegen ebenfalls Jelly Bean genannt hat, um die mangelnde Update-Raten zu kaschieren (trägst du Aluminiumhüte?). Und dass das ein Problem des Betriebssystemes ist, nicht eines der Hersteller ist. Und statt 4.1.x nennt MS die Updates mit einem ähnlichen Umfang halt 7.8. Was laut dir wohl ebenso ein Fakt, aber kein Problem ist. Weil +0.x ja viel mehr als +0.0.x ist, und das ja überhaupt nix mit Marketing zu tun hat.
 
"...immerhin ist Gingerbread mittlerweile rund zweieinhalb Jahre alt." daran merkt man wie lächerlich das ist. XP ist über 10 Jahre alt geworden und erfüllt sein Zweck immer noch
 
@kkp2321: die meisten Kritiker wissen nicht das Android Smartphones innerhalb einer Version mehrmals Sicherheitsupdates ausgeliefert bekommen ohne das sich an der Versionsnummer was ändert.
 
@hundefutter: Den Kritikern geht es aber eher darum dass viele die Sicherheitsupdates garnicht bekommen, egal ob sich was an der Versionsnummer ändert oder nicht.
 
@zwutz: Jedes Android Smartphone da sich über die Jahre hatte hat Updates bekommen. Samsung ist da besonders stark, innerhalb einer Version gibts so einige Updates. Am wenigsten Sicherheitsupdates gibt es meiner Erfahrung nach bei den nexus Geräten.
 
@hundefutter: "Mehrmals" hat mir gefallen. Mein HTC Sensation hat ein Major-Update (eigentlich Upgrade) bekommen und 1! (in Worten: EIN) weiteres kleines Update. Das Selbe bei allen anderen Androiden im Haus. Für mein Sony wurde 4.2 angekündigt und ist seit April!!!! laut Sonyseite verfügbar. Allein, es kommt nicht an per OTA. Nix "Kritiker", das ist Erfahrung.
 
@iPeople: Mein Senstaion hat mindesten 4 Updates bekommen. Kann das nicht bestätigen.
 
@hundefutter: 4 Updates sind aber bei einem 2 Jahre altem Gerät auch nicht der Bringer, oder?
 
@iPeople: Nach 4 Updates habe ich das Gerät gewechselt, bzw. verkauft. Was danach lief weiss ich nicht.
 
@hundefutter: Wenn es für Samsung-Geräte mehr "Updates" gibt als für Nexus-Geräte, werden wohl die Updates bei Samsung eher die eigene Android-Vermurksung von Samsung betreffen. Nur mal so als Gedanke;)
 
@iPeople: Das habe ich nie bezweifelt.
 
@hundefutter: Ja, und was hat das dann mit Android selber zu tun? Wenn Du von Adobe ständig updates für FLASH bekommst, sind es auch keine Windows-Updates.
 
@iPeople: Wenn es Probleme mit Android gibt (Sicherheitslücken, performance...) Werden die patches mit den regelmässigen Updates verteilt. Die Aussage dass Androidgeräte nicht geupdated werden stimmt so einfach nicht. Flash ist hier ein Drittanbieterprogram, Touchwiz und andere "Skins" ist viel tieder integriert als Flash.
 
@hundefutter: Du missverstehst mich. Es kann nicht mehr Sicherheitsupdates von Smasung geben, als es für Android eigentlich gibt. Das meinte ich.
 
@iPeople: Glaubst du wirklich Touchwiz ist ein in sich getrenntest System das nichts mit Android zu tun hat? Wenn es so einfach wäre... Da steckt ein ganzes Framework dahinter. Das AOSP wird da entsprechend angepasst. Ansonsten könnte man ja Sicherheitspatches und Androidupdates direkt von Google beziehen.
 
@hundefutter: 4 Updates? Wow...wie viel hat das 3GS nochmal bekommen? ;)
 
@hundefutter: Es ist doch Wurst, wie tief Samsungs Androidvermurksung im System steckt. Verstehe doch mal was ich sagen will, es gibt weniger Updates für Core-Android als Samsung herausgibt, folglich müssen die Updates für die Vermurksung sein.
 
@ger_brian: Relativ viele. Aber anscheinend läuft ios6 mehr oder weniger schlecht auf dem Teil. Liest man zumindest im Internet. Der Punkt ist doch der: Androidhersteller liefern Sicherheitsupdates aus. Ob es schlussendlich "nur" 4 waren kann ich nicht sagen da ich das Gerät zeitig verkauft habe. Natürlich würde ich mir auch wünschen das ältere Geräte Major Updates bekommen würden. Aber wenn man den Gerüchten glauben kann wird genau das von Google mit Android 4.3/5 angepeilt.
 
@iPeople: re:11
 
@hundefutter: Einig :)
 
@iPeople: jup ;)
 
@iPeople: Nicht unbedingt, es kann durchaus auch backports von Sicherheitspatches geben. So zum Beispiel bei der "Lücke", die letzte Woche durch die Medien ging. Das Galaxy S4 wird schon gepatcht ausgeliefert obwohl es mit 4.2 kommt.
 
@nicknicknick: Ja, das ist aber ein generelles Update/Patch. Wenn es aber mehr Patches gibt, als von Google herausgegeben, kann es nicht das Core-System betreffen.
 
@iPeople: Von Google gibt es allerdings noch gar keinen Patch, zumindest wurde er für die Nexus-Reihe bisher nicht veröffentlicht. Also hat das S4 trotz gleicher (oder sogar niedrigerer?) Versionsnummer einen Sicherheitspatch bekommen der im normalen 4.2 nicht drin ist. Würde mich sehr wundern, wenn das sonst anders abläuft. Ich gehe einfach mal davon aus dass es wesentlich einfacher ist, einzelne Patches ins erprobte Grundsystem einzupflegen als alles auf eine höhere Versionsnummer upzudaten. Aber zugegebenermaßen ist das nur eine Vermutung
 
@nicknicknick: Der Patch kommt aber von Google, so stand es in der News zur Lücke.
 
@iPeople: ja aber er ist in Vanilla 4.2 noch nicht drin und wird wohl auch erst mit 4.3 kommen, wurde also rückportiert. Genau darum geht es hier doch!
 
@nicknicknick: Ändert nix daran, dass der Patch von Google kommt.
 
@iPeople: Gut, dann hab ich dich wohl miss- und du den wesentlichen Punkt von hundefutter nicht verstanden. Halten wir also fest: Es gibt offensichtlich herstellerspezifische Rückportierungen von Sicherheitspatches, die natürlich ursprünglich von Google für eine Folgeversion entwickelt wurden. Ergo können die kleineren Updates der Hersteller, die es relativ häufig gibt, auch ohne Versionssprung durchaus auch Sicherheitspatches aus "größeren" Versionen von Android enthalten. Und eben nicht ausschließlich "Updates für die Vermurksung" wie irgendjemand weiter oben schrieb ;)
 
@iPeople: Ich bewundere immer wieder deine Geduld mit manchen hier :)
 
@hundefutter: Meinst du die Play Service Updates? Darüber hat sich ja auch eine Art Virenscanner nachträglich installiert.
 
@kkp2321: Weißt du was der Unterschied zwischen XP und Gingerbread ist? XP bekommt jeden Monat seine Updates und Patches. An Gingerbread wird seit Release von Honeycomb bzw. Ice Cream Sandwich überhaupt nichts mehr gemacht. Weder von Google, noch von den Herstellern. Keiner bietet feste Supportzeiträume.
 
@Knarzi81: Also die GB Version meine freundin bekommt noch ordentlich updates von der Community eingespeist. Das sollte man wohl auch nicht so einfach missachten. Sicher steckt da keine kommerziell Organisation dahinter, aber bei einem Community getriebenen Projekt, wie einer Android-Rom, sollte man auch diese (Community) nicht einfach außer acht lassen.
 
@blume666: Wenn ich für ein Gerät Geld bezahle, interessiert mich nicht die Community, sondern es interessiert mich der Support dessen, dem ich mein Geld in den Arsch gepumpt habe.
 
@Knarzi81: Sony bspw. hat für diverse Phones das AOSP in gang gesetzt und hat extra für Cyanogenmod Programmierer für den Treiber-Support gestellt. Im Endeffekt ist es ein Geben und Nehmen zwischen Community und Konzern. So sollte es eigentlich sein. Motorola hat mich auch zum Nexus getrieben und bin damit jetzt vollends zu frieden. Und wenn ich mir das S2 anguck. Das GB, ICS und JB gesehen. In den meisten fällen zwar etwas spät, aber das wird sich mit den Play-Editionen ja nun ändern.
 
@blume666: Ich habe aber keine Lust mich damit zu befassen die Arbeit des Konzerns zu machen und mich selbst um die Aktualität des Systems zu kümmern. Ich habe ein Leben und das besteht nicht aus Hard- und Softwarewartung, weil es den Herstellern ja zu viel ist, obwohl die die Kohle für einstreichen.
 
@Knarzi81: Das habe ich damit auch nicht sagen wollen. Will sagen, dass die einige Hersteller auf die Community eingehen und deren Entwicklungen Einfluss auf ihre eigene Software nehmen. Und selbst populäre Custom-Roms haben OTA funktionalität. Das bekommen nicht mal andere Hersteller hin. Zum anderen wollen die Konzerne, dass du Upgradest und nicht Updatest. Wer pünktlich und langfristig mit offiziellen Updates versorgt werden will muss nun mal zu einem Flaggschiff oder Nexus greifen, oder vllt. auf das Fairphone warten.... wenn es um Android geht. Andernfalls heißt es, wie beim PC: "Selbst ist der Mann" oder man muss halt auf eine andere Plattform wechseln oder es ganz bleiben lassen.
 
@blume666: Problem ist aber immer noch, dass viele sich keine Custom-ROMs installieren wollen und/oder können. Geht mir persönlich ganz genau so. Ich weiß zwar, dass es ganz einfach geht, möchte es aber einfach nicht. Warum? Weil ich lieber eine "offizielle" Software auf meinem Smartphone laufen habe. Ähnliches Beispiel wie bei Routern, auf denen man auch eine Custom-Firmware packen könnte. Mag ja alles schön und gut sein, dass es das gibt und dass es auch funktioniert, hat allerdings den Nachteil, dass du keinen Support mehr erhältst, wenn mal etwas schief geht - jedenfalls nicht von offizieller Seite (sprich: Hersteller) aus. Da ist so ein OTA-Update, welches als Meldung in der Benachrichtigungsleiste erscheint, schon wesentlich besser, insbesondere für die 0815-User, die eben den Großteil der Nutzerschaft darstellen.
 
@kkp2321: Da meint Zweitrechner nur offline ist, erfüllt es seinen Zweck in der Tat dort noch.
 
Veraltete Android Versionen sind dank mitlerweile Perfekt Ausgereiften Costum Roms eigentlich kein Grund mehr. Jeder der möchte und sein Handy noch keine 5 Jahre alt ist, kann sich ohne Probleme die neuste 4.3er Version auf sein Handy flashen, alles eine frage des wollens.
 
@BartVCD: Jepp, man muss den Konzernen nur das geld fürs Gerät geben. Um Updates kümmert man sich alleine. So funktioniert Marktwirtschaft :p
 
@BartVCD: Kommt aus den Hersteller an, bei dein ein oder anderen Phones gibt es bis heute noch Probleme das bsp. die Cam nicht richtig geht.
 
@BartVCD:
Eher des Könnens. Smartphones sind Mainstream geworden und wenn ich meinen 60 jährigen Eltern sage, flash doch einfach dein Galaxy wenn die Samsung-Software mal wieder nur abstürzt, dann gucken die mich blöde an ;) Für den Ottonormaluser ist oftmals schon eine Windows-Neuinstallation eine unüberwindbare Hürde, obwohl das mittlerweile auch nur ein paar Klicks braucht. Zumal ich das "ohne Probleme" nicht unterstreichen würde. Bei fast allen Custom-Roms die ich bisher auf diversen Geräten im Einsatz gesehen hab, ging irgendwas nicht oder es gab irgendwelche bugs bzw. seltsames Verhalten des Geräts. Die meisten Roms funktionieren zwar, aber eben nur das und häufig eben nicht reibungslos.
 
@GlennTemp: Also mein Vater wäre letzte Woche glatt an der Installation von Windows gescheitert. So ziemlich nichts an Hardware wurd erkannt, Treiber musste alle mühsam per Hand installiert werden.
 
@iPeople: Wenn "so ziemlich nichts" erkannt wurde, muss es XP sein... Selbst schuld
 
@wertzuiop123: right, ab Windows 7 wird eigentlich so gut wie alles erkannt, selbst wenn nur Standard Treiber geladen werden...
 
@wertzuiop123: Windows7 ... kein LAN, kein WLAN, keine Grafikkarte. Hab das Selbe auf meinem Notebook.
 
@BartVCD: So die Theorie.
 
@BartVCD: Das kann ich nicht uneingeschränkt bestätigen. Das trifft zu, wenn man die OEM-DVD des PC-Herstellers nutzt oder eine Retail-Version mit SP1. Ansonsten hab ich mit Windows 7 sehr schlechte Erfahrungen gemacht, auf einigen Rechnern. Ohne SP1 wurden nichtmal standard Realtek Netzwerkkarten erkannt! Und ohne Netzwerk ist das mit dem Herunterladen von Updates eher umständlich.
 
@iPeople: Wie gesagt bei Windows 7 werden Standard Treiber geladen, dein Vater muss ja einen PC haben, an dem alles besonders ist. Hatte noch keinen PC fertig gemacht, wo der Lantreiber nicht funktionierte. Aber wundert mich bei dir ehrlich gesagt nicht. Wahrscheinlich hast du bei "Möchten Sie den Treiber xx für yy installieren auf nein gedrückt." Könnte ich mir mal so vorstellen.
 
@iPeople: Das widerlegt doch gar nicht seine Aussage, da er Windows doch ohne Problem installiert bekommen hat. Und danach ein paar exe-Dateinen zu starten, um 3 Treiber zu insatllieren, finde ich jetzt nicht gerade mühsam. Was für ein Wort anstelle "mühsam" benutzt du erst, wenn er die ganzen Programme erst installieren muss, die er noch braucht? Folternd?
 
@BartVCD: Ich hatte bei 6 Rechnern die gleichen Probleme wie iPeoples Vater. Kann das nur bestätigen. Allerdings betraf das immer Windows 7 ohne SP1.
 
@BartVCD: Nein, es ist ein Acer Aspire Standard-Desktop. Installationsmedium: Windows 7 Original-DVD, 64 Bit Home Premium. Habe SP1 und WF-Updatepack drüber gebügelt. Also quasi fast neuester Stand. Richtig, Standardtreiber für Grafik und USB wurden geladen, aber LAN ohne Acer-Treiber war nicht drin.
 
@klein-m: Ich hab vor kurzem auf dem gleichen Rechner, auf dem Windows 7 (ohne SP1) bei der Installation nicht einmal den LAN-Treiber (Realtek) installieren konnte, Ubuntu in der aktuellen Version frisch aufgesetzt. In 9 Minuten war die Installation durch und alle Treiber wurden automatisch installiert. So etwas kenne ich von Windows nicht wirklich und ich probiere jede neue Version ausgiebig auf all meinen Rechnern.
 
@klein-m: Das problem ist eher: Jemand ohne weitere kenntnisse wird wohl ne Exe starten können, aber welche er bei Acer runterladen muss, ist die Frage ;)
 
@iPeople: Sieht doch ziemlich einfach aus: http://www.acer.de/ac/de/DE/content/drivers Gruppe > Serie > Produkt > Betriebssystem > Kategorie. Wenn das schon zu schwer ist, sollte man eher die Finger vom PC lassen und sich erstmal offline mit den Grundlagen der Bedienung von Computern widmen...
 
@iPeople: Stimmt. Obwohl die Treiber-Downloadseite recht übersichtlich geworden ist :) Findet man gleich alles. Was mir da schon untergekommen ist... http://www.acer.it/ac/de/DE/content/drivers
 
@noneofthem: Da meine Computer eh nur mit Treibern von den Herstellerseiten läufen, ist mir das vollkommen egal, ob das OS nun gleich von allem ein Treiber installiert oder nicht... ;-)
 
@klein-m: Ja, Bremscheiben wechseln ist für Leute mit Wissen auch kein Problem. Um mal als beispiel meinen Läppi zu nehmen, den gibt e in 2 Ausführungen, verschiedenen WLAN-Karten und andere Grafikkarte. ich weiß, wie man das herausfindet, aber jemand, der einen Computer nur nutzt, weiß das eben nicht. Natürlich hätte er die Crap-Verseuchte Recovery-Partition nehmen können. Aber Clean-INstall war ja Ziel. Richtig, die Acer-Seite ist übersichtlich, aber jemand, der nicht weiß, was ein Chipsatztreiber ist, steht auch da vor einem problem. Kernaussage ist einfach, es bedarf schon einiger grundkenntnisse, Windows clean zu installieren, anders als mit Ubuntu, wie schon hier erwähnt, da wird alles OotB erkannt.
 
@wertzuiop123: Ja, Asus z.B. Auch sehr übersichtlich, aber es gibt gleiche Geräte mit unterschiedlicher Hardware. Und ob man nun Realtek oder Ataeros hat, steht leider nicht auf dem Gerät ;)
 
@iPeople: Stellt sich mir dann die Frage, wie es dazu kam, dass es diese Seite im Netz gibt, wenn alles OotB erkannt wird: http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=361237
 
@iPeople: Das mit den Treiber und Laptops kenne ich zu gut... Erst recht wenn es kein Laptop aus einer Businessreihe ist... Dort funktionieren fast nie WLAN und LAN out of the box ;) Und wenn man dann kein Medium hat wo die Treiber drauf sind, kann man schon anfangen zu fluchen :D
 
@klein-m: Weil offenbar andere mit Ubuntu eben die selben Probleme haben, wie andere mit Windows. Bei den einen gehts , bei anderen nicht. Also darauf hättest jetzt auch selber kommen können, dass ich das OotB nicht für alle rechner und generell meinen konnte, sondern nur für den rechner, wo ich es installiert habe.
 
@Magguz: Zum Glück kannte ich das problem ja bereits und habe die Treiber vorher besorgt. Außerdem habe ich immer, wenn ich einen rechner irgendwo einreichte, einen Laptop bei und nen UMTS-Stick. Man weiß nie, wofür es gut sein kann ;)
 
@iPeople: Klang von dir aber total anders: "Kernaussage ist einfach, es bedarf schon einiger grundkenntnisse, Windows clean zu installieren, ANDERS als mit Ubuntu"
 
@iPeople: Kenne ich von Ubuntu aber anders. Vor 2 Monaten das letzte mal probiert. Ergebnis war: Im ersten Versuch bekam ich es nicht mal installiert. Die Installationsroutine hat sich einfach irgendwann aufgehangen und es passierte nichts weiter. Hab dann rausgefunden, dass es offenbar am UEFI-BIOS liegt. Nach einer Suche im Internet hab ich dann mal die empfohlenen Einstellungen im BIOS ausprobiert (die aber schon eingestellt gewesen waren). Irgendwann hat dann die Installation geklappt. Allerdings kam ich dann auch nur bis zur Anmeldemaske. Nach Eingabe des Passworts wurde dann nur noch ein schwarzes Bild gesendet. Konsole ließ sich aufrufen, Desktop startete aber einfach nicht. Nach gefühlt stundenlangem Rumprobieren hab ich es dann aufgegeben. In der VM lief es vorher übrigens anstandslos, wenn man dann mal die allgemeine Performance außer Acht lässt. Dafür hatte ich im Umkehrschluss noch nie mit Windows Probleme, egal auf welchem Rechner (ob OEM oder nicht). So macht eben jeder seine eigenen Erfahrungen mit den verschiedenen Systemen... ;-)
 
@RebelSoldier: Eben, genau so ist es. . Ich habe z.B. nie OpenSuse und Mandrake installiert bekommen.
 
@RebelSoldier: Hey, dafür gibt es doch die überaus freundlichen Foren, die jedem noch so unerfahrenem Neuling helfen, damit sich Linux möglichst schnell gegen Windoof endlich durchsetzt! ;-)

Edit:Der erste Linux-Fanboy ist auch da! :-) Gebt mir weiter - . Ändert nichts an der Aussage bzw. Feststellung
 
@BartVCD: 4.3? Wo? hab ich was verpasst? 4.3 ist nich gar nicht draußen....
 
@legalxpuser: nicht offizell.. aber ein Leak.. Google mal "S4 Google Editon Android 4.3" ;) sogar schon gerootet.
 
Nach so langer Zeit nur 5% des Marktanteils.
Android wird floppen und von anderen OS verdrängt werden.
Oh, moment, war das nicht ein anderes System?
 
@glurak15: War auch mein erster Gedanke, aber gegen die "-" Fanboy Guerilla kommt Du mit Verstand nicht an.
 
btw, 4.2.2 wär im März bzw. schon im Februar! Wann kommt nun endlich 4.3? jemand ne Ahnung?
 
@legalxpuser: "Wann die finale Version zum Download bereitsteht, ist bislang nicht bekannt. Vermutet wird ein Release aber noch in diesem Monat."
 
Wenn es für mein Smartphone auch mal ein Upgrade auf die neueste Version geben würde, hätte ich den Anteil von Version 4.X auch gesteigert. Aber so hänge ich halt noch bei Version 2.X herum...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles