Asyl: Edward Snowden will wohl nach Venezuela

Wo ist Edward Snowden und wohin geht es als nächstes? Das sind die Fragen, die sich die Weltöffentlichkeit seit der Enthüllung des NSA-Spionageprogramms PRISM fast täglich gestellt hat. Snowden, der nach wie vor in Moskau sitzt, will nun offenbar ... mehr... Sicherheit, überwachung, Kamera Bildquelle: K's Photo's (CC BY-SA 2.0) Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören The Guardian

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klar, das wird er vorher natürlich breit Kommunizieren und die Flugnummer twittern. Könnte die USA das Flugzeug abfangen? Sie müssten ja gezwungenermaßen über internationales Gewässer.
 
@hhgs: Vielleicht wird er auch per Privatjet des Präsidenten eingeflogen. Vielleicht ist er auch längst dort. Who knows?
 
@hhgs: Fixed: "Sie müssten ja gezwungenermaßen über ihr eigenes Gewässer."
 
@hhgs: Klar können sie das. Haben sie doch auch grad gemacht, das Flugzeug eines Präsidenten zur Landung gezwungen.
 
@lutschboy: Mal bei der Wahrheit bleiben: Frankreich hat die Überflugrechte verweigert und Portugal die Landerechte für einen Tankstop. Zur Landung wurde die Maschine nicht gezwungen (außer wg. Treibstoffmangel) und die USA haben auch kein Flugzeug abgefangen.
 
@Florator: Treibstoffmangel zu provozieren ist ja wohl jemanden zu einer Landung zu zwingen! Was denn sonst? Und da die Maschine anschließend durchsucht wurde, läuft das auf das gleiche wie ein Abfangen hinaus.
 
@lutschboy: Den Treibstoffmangel produziert die Maschine von selbst. Der Affront ist wohl eher, den Überflug oder die Landung zu verweigern, bzw. die Maschine zu durchsuchen.
 
@Florator: o.O Mehr hab ich dazu nicht mehr zu sagen.
 
@Florator: Das IST abfangen. ;-)
 
@hhgs: Nein, DAS ist Außenpolitik.
 
@Florator: Das ist nur bedingt Außenpolitik. Durch Druck die Mitläufer in Europa zu einer solchen Handlung zu bringen ist ein Punkt der schon Fragwürdig ist. Zusätzlich stellt sich die Frage nach der Immunität die gem. Völkergewohnheitsrechts für Staatsoberhäupter in Europa geregelt ist. Gilt wohl nicht mehr wenn die lieben Freunde einen Wunsch haben. Ich finde es sehr bedauerlich wie sich unsere "rechtsstaaten" hier vorführen lassen.
Neben dem US-Nationalen Gesetzten gegen die Snowden verstoßen hat, sollte man auch Völkerrecht- und Pflicht bei Mitwirkung an ungesetzlichen Handlungen in betracht ziehen. Hier hat Snowden eindeutig eine Pflicht die dem US-Gesetz entgegensteht. Was soll nun wie bewertet werden und wer (US?) soll das bewerten?
 
@Florator: Du hast zwar Recht, das nützt Dir aber nichts, selbsternannte Internetaktivisten in der Ausprägung der Minusklicker sehen den Heroismus ihres Helden befleckt^^
 
Je mehr sich die Geschichte konkretisiert, zeigen sich unsere wahren Feinde immer deutlicher.
Es ist eine Schande, wie Amerika versucht, Venezuela mit wirtschaftlichen Faktoren zu erpressen.
 
@Tenzing: Und es wird einfach von der Weltöffentlichkeit hingenommen. Das finde ich am erschreckendsten eigentlich, es ist lediglich eine Randnotiz.
 
@Tenzing: Haben die schon immer so gemacht, erst Sanktionen dann Krieg. Hat schon mit Japan funktioniert. Alternativ putscht man einen einheimischen Möchtegern-Diktator an die Macht.....
 
Diese Arroganz der Amerikaner überschreitet schon lange sämtliche moralische und sittliche Normalitäten, aber jetzt anderen Ländern zu drohen, weil die kleinen Schulmädchen nicht bekommen, was sie wollen... WTF!? "Ich hab Unrechtes getan, aber du bist an allem Schuld, weil du es ausgeplaudert hast. Deshalb muss ich dich jetzt gefangen nehmen. Wenn ihr Ausländer uns den Typ nicht gebt, dann machen wir halt Krieg!"
 
@Joebot: Ja aber was willste machen solange Europa das Schoßhündchen der USA spielt >>
Das wird solange weitergehen bis die Leute wieder rausfinden was man mit ner Mistgabel und Fackel nettes machen kann....
 
@Joebot: ich hab eher das Gefühl die Amis haben die Sklavenhalterei doch noch nicht ganz überwunden. Bei Snowden scheint das wirklich nach dem Prinzip zu gehen: Und willst du uns nichtmehr nützlich sein, wollen wir, das du auch niemand anderem (wieder) nützlich bist / sein kannst. Oder eben das hier: willst du nicht eindeutig für uns sein, kanns nur so sein, das du gegen uns bist ! Mir ist natürlich klar, das das nun eine Illusion ist, aber wäre es nicht machbar, das sich alle Präsidenten der Länder, die ihm Asyl gewähren würden dort in Moskau treffen und dann gemeinsam mit Snowden ins Flugzeug steigen ? Ich denke einfach, das sowas es den Amis sehr erschweren würde, sich zu entschließen, etwas gegen diesen Flug / das Flugzeug zu unternehmen...
 
@DerTigga: Das ist Unfug. Ohne die USA in Schutz nehmenzuwollen, aus deren Sicht stellt sich das ganze so dar:
"Der Typ hat uns verraten. Sein Wissen stellt eine Bedrohung dar. Wenn wir den nicht drann kriegen, kommen noch mehr Leute auf die Idee uns in den Rücken zu fallen."
 
@crmsnrzl: Und wieso sollte man die USA(militärs) davor bewahren (wollen), in oder bei ähnlich gelagerten, massivst selbstherrlichen Arbeitsmethoden, wie sie Snowden aufgedeckt hat, die weit ausgestreckten Gierfinger mal wieder etwas einziehen zu müssen ? Das ist mal wieder typisch Militärs und ähnlichem: erst ab dem Punkt, das das gewohnte, bisher durchgezogene gefährdet ist, und einfach was gegen diese Gefährdung bzw. den Gefährder getan werden darf, ab da wird losdiskutiert, aber doch nienicht und ums verplatzen nicht schon vorher, beim Punkt darf man "das" überhaupt gewohnt sein ??
 
@DerTigga: Hab nie etwas derartiges behauptet. Nur weil man in der Lage ist, die Sicht der Gegenpartei nachzuvollziehen ist man noch lange nicht der gleichen Meinung. Übrigens, für den Verratenen (egal ob gerechtfertigt oder nicht) stellt sich die Frage nach für uns oder gegen uns gar nicht. Denn die Antwort ist mit dem Akt des Verrats bereits vorweggenommen.
 
@crmsnrzl: Das war auch kein Vorwurf an dich oder die Aussage, du hättest etwas in der von mir eingeschlagenen Richtung ausgesagt, sorry wenn das falsch rüberkommen konnte, sondern es sollte eher ein das ganze von Oben betrachten darstellen. Ansonsten muss ich auch sagen, das ich die Verwendung bzw. die durch die NSA oder ähnliche "Institutionen" durchgeführte Behauptung der vorhandenen Legitimation fürs verwenden des Wortes Verrat sozusagen mutig finde. Die Anwendungsberechtigung des Wortes Verrat kann ich in diesem Fall in Summe nicht wirklich nachempfinden bzw. benutze dafür mal dasselbe als Wortwahl wie du: Das ist Unfug.
 
@DerTigga: Landesverrat nach deutschem Recht ist unter anderem die Offenlegung oder Weitergabe von Staatsgeheimnissen sowieso die Vorbereitung dieser (entsprechende Daten entwenden/kopieren und ins Ausland absetzen sollte das erfüllen). In manchen Ländern ist schon die Weitergabe von Informationen welche nur den Ruf der Nation schädigen Landesverrat.
Die Gesetzeslage in den USA kenne ich natürlich nicht im Detail und habe mir daher auch nicht angemaßt es als Landesverrat zu bezeichnen. Verrat (definiert als Verletzung der angenommenen Loyalität durch schweren Vertrauensbruch) liegt aber eindeutig vor. Wie gesagt, damit will ich nicht die USA in Schutz nehmen, sondern nur verdeutlichen, dass deren Reaktion in dieser Lage absolut normal ist. Vermutlich würde so ziemlich jedes Land der Erde in dieser Situation genauso handeln. Welches Land sich selbst erst in eine solche Lage manövriert hätte steht auf einem anderen Blatt. Aber ganz ehrlich, da mache ich mir auch keine Illusionen.
 
@crmsnrzl: Aus Sicht der USA beschreibst du es wohl so wie es ist (was traurig genug ist). ABER das sollte eben nur die Sicht der USA sein und bei weitem nicht die aller "demokratischen" Staaten, die sich dem Völkerrecht verpflichtet fühlen.
 
@gerhardt_w: Och, ich bezweifel, dass wir ein Land finden welches nennenswert zurückhaltender in der Situation der USA wäre. Und die meisten dieser "demokratischen" Staaten wollen es sich mit den USA nicht verscherzen. Aus Snowdens Sicht würde ich diese Staaten meiden. Am sichersten ist er noch dort, wo es Staatstradition ist den USA vor den Koffer zu Kacken. Und das sind mehr oder weniger alles Diktaturen. Wir können nur hoffen, dass A: Snowden irgendwo sicher unterkommt und B: die Blamage auch die Nachrichtendienste andere Länder etwas auf die Bremse treten lässt.
 
Hoffentlich schafft er es, vom Moskauer Flugplatz wegzukommen. Ich bin mir 1000% sicher, die Amis werden ALLES daransetzen, ihn in die Finger zu bekommen, wenn er diese Sicherheitszone im Flugplatz verläßt. Das beste Beispiel dafür war ja der erzwungene Aufenthalt der venezulanische (?) Präsidentenmaschine, aus Moskau kommend, in Wien.
 
@Roy Bear: Sicherheitszone? Transitzone meinst du ^^
 
@Roy Bear: bolivianisch
 
"Die USA haben das Land im Norden Südamerikas vor einer Aufnahme Snowdens gewarnt und Venezuela sowie Nicaragua und Bolivien eine Verschlechterung der Beziehungen in Aussicht gestellt." - Deshalb haben unsere Politiker besser mal die Aufnahme von Snowden unter fadenscheiniger Begründung abgelehnt. Die Politiker von Bolivien, Nicaragua und Venezuela haben nämlich Eier in der Hose!
 
@Roy Bear: Oder wie sie es da sagen würden: Mächtige Cohones...
 
@Roy Bear: Genau, die nehmen ihn auf, weil diese Regierungen ja für ihren Eintrifft für Menschenrechte und Pressefreiheit bekannt sind. Der einzige Grund, warum sie ihn aufnehmen wollen, ist der, die USA bloß zu stellen, und sich somit die Vorreiterrolle in Südamerika zu sichern. So war es auch mit Assange.
 
@Florator: Oder um es noch weiter zu verdeutlichen: Um den USA ordentlich eins reinzuwürgen. Richtig so.
 
@Florator: Welches Land ist denn für ihren "Eintrifft" für Menschenrechte und Pressefreiheit bekannt? Nenn mir mal eins.
 
@lutschboy: So ziemlich alle, die Snowden angefragt hat... außer Venezuela, Nicaragua und Bolivien...
 
@Florator: Also.. China (173), Ecuador (119), Kuba (171), und Russland (148) treten deiner Meinung nach für Menschenrechte und Pressefreiheit ein? (In Klammern der Platz auf der Rangliste der Pressefreiheit, s. Wikipedia). Eigentlich wollt ich darauf hinaus dass auch Deutschland, USA, Europa etc heutzutage die Freiheiten nach innen beschneiden und nur nach außen so tun als wär's ihnen wichtig... aber du hast dir grad mal ordentlich ein Eigentor geschossen ;) Nicaragua (78) steht übrigens noch vor EU-Ländern wie Griechenland und selbst Bolivien (109) vor dem ach so demokratischen Israel (112)...
 
@Florator: Z.B. Nordkorea, China, Syrien, Afghanistan, USA?

Kurzfassung des 2012er Jahresbericht von Amnesty International
155 Staaten untersucht. Das Ergebnis: In 101 Ländern gibt es Folter und Misshandlungen durch Sicherheitskräfte. In 91 Ländern ist die Meinungsfreiheit eingeschränkt.
 
@Florator: du liest zuviel mainstream - bzgl. Pressefreiheit und Venezuela, da beziehst du dich bestimmt auf die von Chavez geschlossenen TV-Sender, richtig? Nun, die haben nicht nur eine oppositionelle Meinung verbreitet, die waren gekaufte Arschkriecher des US-Imperialismus mit allem Fanatismus, der dazu gehört. Hier wird ja auch die NPD so gut wie verboten. Hätte die NPD einen Privatsender aufgemacht, wäre der sicher schon längst abgefackelt vom Volk (sogar von den Meinungsfreiheit-über-alles-Gutmenschen) oder vom Verfassungsgericht verboten worden.
 
@lutschboy: Dazu auch - "Die Gefahr für die Menschheit steckt in der Tasche mit dem Atomknopf im Oval Office und in der gehirngewaschenen und militanten amerikanischen Bevölkerung, dem am falschesten informierten und ignorantesten Volk der Erde.
In Amerika zu leben wird sehr schwierig für jeden mit einem moralischen Gewissen, einem Sinn für Gerechtigkeit oder ein bisschen Intelligenz."
---------------------------------------------------------------------
(Dr. Paul Craig Roberts), war Stellvertretender Schatzminister in der Reagan-Administration, Herausgeber der Kommentarseite des Wall Street Journals und Mitherausgeber des National Review. Mit der fundierten Zustandsbeschreibung
dieses hochintelligenten US-Amerikaners, über das Albtraum Land USA, werden nicht nur das Gros der Europäer einverstanden sein. Vom Rest der Welt ganz zu schweigen.
 
@lutschboy: Österreich (12), Detuschland (17), Finnland (1), Frankreich (37), Italien (57), Irland (15), Niederlande (2), Norwegen (3), Polen (22), Spanien (36), Schweiz (14); Quelle: Reporter ohne Grenzen! Uiuiui! Was für ein Eigentor! "So ziemlich alle" - China, wirklich? Das ist dein Gegenargument?
 
@Florator: Wie gesagt, es geht mir darum, dass auch die besserplatzierten Länder nur nach außen diese Rechte verteidigen. Auf Platz 17 zu stehen heißt zb nicht dass man supertoll ist, sondern dass man am wenigsten superscheiße ist. Dass man eine VDS hatte, Bundestrojaner einsetzt, einen mordenden Verfassungsschutz betreibt, eine christfaschistoide Partei an der Macht hat, Bestandsdatenauskunft betreibt, Biometrie auf Ausweisen nutzt, einen BND hat der in Angriffskriegen der Bundeswehr Zivilisten als Angriffsziel nimmt, und Politiker bei Medien anrufen um Berichterstattungen zu manipulieren, ein Land in dem Leute in der geschlossenen verschwinden weil sie unliebsame Dinge aufdecken (siehe Mollath), und ich könnt noch weitere tausend Beispiele nehmen... nur glaub ich, dass jeder Buchstabe bei dir pure Verschwendung ist. Les mal auf Wikipedia über Überwachungsstaat und schau wie toll dein Platz 17 ist, aber ich glaube, dein Gehirn wird alles verzwirbeln um die Wahrheit zu verdrängen.
 
@Roy Bear:
naja das Merkel keine Eier hat, ist doch bekannt ;-)
 
@Roy Bear: das ist so nicht ganz richtig. Die USA und D haben ein Auslieferungsabkommen. US-Bürger werden bei Strafverfolgung durch die US-justiz von uns definitv ausgeliefert. Zudem haben die Amerikaner mit PRISM nichts illegales in D begangen. Denn das ist seit Gründig der BRD mit den USA vertraglich geregelt und somit auch legal. der eigentliche Skandal ist, dass unsere Regierung behauptet sie hätten von nichts gewusst. Das ist glatt gelogen. Siehe auch hier: http://www.heise.de/tp/artikel/39/39408/1.html
 
Hat die USA das Recht "einfach so" den Reisepass von Hr. Snowden zu annulieren? Auf welcher Grundlage? Die Amerikaner können keinem Land verbieten den "anullierten" Pass dennoch anzuerkennen. Oder doch?
 
@wertzuiop123: Die USA hat den Reisepass ausgestellt, damit können sie ihn auch für ungültig erklären.
 
@wertzuiop123: Dokumente wie Personalausweis oder Reisepaß bleiben Eigentum des Staates, auch wenn sie ausgestellt wurden! (siehe z. B. §1 PersauswG Satz 7)
 
@Roy Bear: okay, wußte ich auch nicht so genau bisher..aber..ähm .. gilt denn unser deutsches Gesetz auch 1 zu 1 in / für Amerika ? ;-)
 
@DerTigga: Das sicher nicht. Aber die Amis werden es auch irgendwo gesetzlich festgelegt haben.
 
@wertzuiop123: Den Reisepass können sie jederzeit einziehen. Wenn Snowden aber in den USA geboren wurde, bleibt er auf immer und ewig amerikanischer Staatsbürger. Das ist in der US-Verfassung so verankert. Im gensatz zu Deutschland. Hier gibt es kein Geburtsrecht auf Staatsbürgerschaft. Hier kommt eigentlich erst mal jeder als Staatenloser zur Welt. Daher ist es bei uns auch möglich, Kinder von Ausländern abzuschieben, obwohl sie hier geboren und aufgewachsen sind. Also Deutscher wird man von Amts wegen. Daher auch oft der Ausspruch "BRD-GmBH".
 
@all Danke für eure Info ;)
 
@LastFrontier: sozusagen ist die Geburtsurkunde eine Kopie des Antrages auf Aufnahme im Inventarregister.
 
Im Zweifelsfall fliegt einfach ein Abgeordneter aus Venezuela mit neuen Papieren für Herrn Snowden nach Moskau und übergibt sie ihm dort. Dann kann sich die USA den Reisepass sonst wo hinstecken!
 
@Alomo: geht aber evt. nur, wenn er bereit ist, zeitgleich die amerikanische Staatsbürgerschaft abzulegen. Ob ein solches zu tun nicht viel Öl aufs Feuer div. patriotischer Militärs aber auch normalen amerikanischen Bürgern wäre ? so a la : naaa .. haben wirs nicht die ganze Zeit gesagt ? Snowden ist ein verkappter Kommunist ! (Wobei man da wissen muss, das eine solche Unterstellung in Amerika mindestens so schlimm ist, wie ne ganze Knolle Knoblauch zu futtern und danach eine Einladung zum Essen im Weißen Haus wahrzunehmen.. *fg)
 
@DerTigga: Muss er die amerikanische Staatsbürgerschaft denn wirklich ablegen (die Gleichzeitigkeit dürfte noch das geringste Problem sein) oder erlauben nicht inzwischen viele Staaten auch doppelte Staatsbürgrschaften?
 
@Drachen: ich hatte das Wort bzw. Kürzel EVT. benutzt und kein MUSS draus gemacht. Bitte entsprechend (richtig) lesen. Ein Muss fände ich nämlich auch nicht wirklich akzeptabel, die genaue Rechtsauffassung der Amerikaner oder eben Venezulaner kenne ich in dem Punkt allerdings auch nicht.
 
Die Kritik an der USA gehört zum guten Ton in Venezuela! Naja warum nicht? Sowas wünsche ich mir heir auch! Warum sich das auch nicht einfach mal in Deutschland trauen? Meine Fresse die USA sind abhängig von uns, es würde nix passieren. Ich versteh unsere Politiker nicht....
 
@legalxpuser: vor allem finanzieren wir den Export einerseits in EU-Länder und andererseits in die USA seit Jahren SELBST. In die EU ist es einfacher zu erkennen: die Staaten am Mittelmeer importieren deutsche Waren, sind aber sehr verschuldet. Also gibt es Rettungsgeld - hauptsächlich aus Deutschland. Oder einen Schuldenschnitt - zu Lasten Deutschlands. Von Wegen Deutschland sei Exportweltmeister. Propagandalüge. Wer seine Exporte selbst bezahlt, ist Exportverlierer, das Opfer.
 
Man könnte Snowden ganz leicht mit einem Kampfjet (hat ja Platz für 2 Personen) unterm Radar rausbringen und nötigenfalls per Luftbetankung (falls der Sprit bis Venezuela nicht reichen sollte) in einem Rutsch in Sicherheit bringen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
 
@softwarejunkie: Und das fällt nicht auf, wenn ein Kampfjet am Moskauer Flughafen landet?
 
@Brotboy: vor allem wenn er venezolanische Hoheitszeichen am Heckflügel trägt.. *fg
 
Ich meinte natürlich mit einem russischen Kampfjet nach Venezuela. Es gibt aber auch noch eine andere sichere Möglichkeit. Ohne diplomatische Verwerfungen könnte ein Flugzeug von Moskau Richtung Barentssee fliegen, dann über die Dänemarkstraße gen Süden, weiter zu den Windward Islands und von dort aus nach Caracas. Die Amis hätten auf dieser Route keinerlei Verbündete, die ihn vom Himmel holen könnten :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles