Venezuela bietet Snowden "humanitäres" Asyl an

Whistleblower Edward Snowden hat auf seiner Suche nach Asyl das erste konkrete Angebot erhalten: Venezuelas Präsident Nicolás Maduro persönlich hat ihm "humanitäres Asyl" angeboten, berichtet The Guardian. mehr... Präsident, Venezuela, Nicolás Maduro Bildquelle: Maduros Homepage Präsident, Venezuela, Nicolás Maduro Präsident, Venezuela, Nicolás Maduro Maduros Homepage

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sauber.......Nicaragua hat dem Asylantrag auch zugestimmt.
 
Sehr vorbildliche Aktion des Präsidenten. Der hat wenigstens noch Mumm.
 
@EinEcki: Ich hab auch noch 2 Flaschen ;)
 
@lippiman: Wenn ich da an diese schlechte TV-Werbung zurück denke... "Manchmal muss es halt Mumm sein...", aber was soll's... "Stößchen!" aufs Asyl ;-)
 
@EinEcki: Ist der Ruf erst ruiniert...
 
Für mich ist Snowden ein Held... Er hätte ja genauso gut die Informationen für gutes Geld verkaufen können und sich damit ein schönes, stressfreies Leben gönnen, ...irgendwo auf einer Insel^^

Die Tatsache dass er den ganzen Stress auf sich genommen hat und vieles hinter sich hat lassen müssen(guter Job, Familie, Freunde, etc), spricht mMn für Ihn, so wünsche ich ihm viel Glück und Kraft dies alles durchzuhalten! Run, Eddy, run!
 
@Planaxator: ja voll der held, geheime daten lekaen dann den schwanz einziehen. nobel nobel, wenn ich unsere banken ausrauben würde um es an die armen verteilen wär ich dann auch ein held ^^ ...vielleicht bekomm ich dann auch irgendwo asyl wo die sonne scheint.
 
@merovinger: Nö, aber nach der üblichen Definition wärst du stattdessen ein Held wenn du in den Krieg ziehst und soviele Menschen wie möglich zermetzelst.
 
@merovinger: Da möchte ich Dich mal sehen, ob Du da den "Schwanz" zu hättest, wenn Dir ein dutzend Kästen im schwarzen Anzug gegenüber stehen... Hinter der Anonymität des Netzes redets sich schon immer leicht. Ich für meinen Teil: ich hätte auch geguckt, dass ich aus den USA wegkomme. Ich hätte ehrlich auch Schiss, dass mir ein "Unfall" passiert oder man mich nach kurzer Aburteilung offentlichkeitsmeidend nach Guantanamo verfrachtet. Ja, das trau ich der US-Regierung zu - denen traue ich mittlerweile alles zu. Rechtsstaat... *pfff* kurz mal gelacht.
 
@turageo: ich hätte so ein mist gar nicht erst gemacht, entweder ich bin mir dessen bewusst für was oder wen ich arbeite oder ich nehme das gar nicht erst an. der verrat gleicht reiner selbstjustiz.
 
@merovinger: lol... was bist du für einer? Konvertiere zum Underverse und entere den Thron der Verwirrten und lass hier mal Leute normal diskutieren. Ist sowieso immer DAS Argument, ja er hats doch gewusst und hätte er mal.. und hat er jetzt davon usw... bla blub!
 
@marex76: und bestimmst was normal ist, bezeiheungsweise es ist nur normal wenn es dir in dein gedankengut passt? immer schön der herde hinterher ...guck da laufen sie....
 
@merovinger: Die Gabe zu differenzieren und nicht alles über ein Kamm zu scheren ist halt nicht jedem gegeben. Nach deinem Verständnis hätte man auch gar keine Nationalsozialisten verurteilen können, denn schließlich haben sie gegen kein gültiges Gesetzt ihres Landes verstoßen gehabt. Und zum Thema "Herde": du läufst doch auch einer hinterher, nur halt der anderen...
 
@klein-m: mäk mäk, so langsam wirds echt witzig und ich werde ehrlich gesagt aus deinem beitrag nicht schlau. wenn ich mich in einer bestimmten gesetzgebung befinde habe ich mich daran zu halten. wenn ich das nicht mache, weil ich der meinung bin alle sind böse und ich mich dagegen wehre, muss ich mit den konsequenzen rechnen. ist gar nicht so schwer.
 
uih uih, die übliche merowingsche Trompete hatte mal wieder ihren Einsatz , welch ein Genuss, schonwieder mal die falschen Tonlagen (auf)geblasen bekommen zu haben *fg. Tröööt ..Snowden iss nich so wie merovinger, hat sich aber gefälligst nen Beispiel an dessen Referenzdesign (Pferd mit Scheuklappen) zu nehmen. *g Davon ab: sich lebend in der "Zeitspanne" einer gültigen Gesetzgebung zu befinden und den hirnamputierten Mitläuferroboter zu spielen oder sogar die Steigerung, von Gesetzgebung gedeckte Verbrechen, um nicht zu sagen Morde zu begehen, schützt bekanntlich noch lange nicht vor (nachträglich) verurteilt werden auf Basis neuerer und korrekter / korrigierter Gesetzgebung. Siehe Nationalsozialismus, siehe tödliche Schüsse an der Mauer usw usw. Rein theoretisch besteht also durchaus die Chance, das Snowden grade noch rechtzeitig den Absprung geschafft hat... Ich hoffe, ich habe nun erfolgreich vermieden, das mero ein Blatt Papier verschwendet fürs ausdrucken (und so oft lesen bis dat 2 Eurostück endlich fällt) von klein-m's Beitrag *fg
 
@DerTigga: lol moral und pflicht sind nicht das gleiche. aber was ihr hier alles in meine aussagen hineininterpretiert ist echt super.
 
@merovinger: Was schwafelst du da von Pflicht ? Du kannst dich ja nichtmal verpflichtet fühlen, dich so korrekt zu verhalten, das du wenigstens nachträglich auf den von dir fehlinterpretierten Beitrag von klein-m eingehst. Aber Moralpredigten halten, wie fies das ist, das man dich bloß einfach nicht richtig verstehen möchte. Und dich soll man nicht als billigen Provokateur einstufen ? Das ich nicht das rofln kriege..
 
@DerTigga so und was willst du nun von mir? anstatt konkrete aussagen zu machen faselst du in einer tour wirres zeug. das ist genauso als wenn ich euch unterstellen würde das ihr die nsa mit naziterror vergleicht, ihr könnt doch selbst nicht differenzieren.
 
@merovinger: Warum solltest du auch uns unterstellen, dass wir den Nationalsozialismus mit der NSA verglichen haben? Hat ja auch keiner und wahrscheinlich hast du bloß Nationalsozialismus gelesen und dann war es auch schon vorbei mit der Konzentration. Soll ich es dir nochmal erklären?
 
@klein-m: ihr argumentiert die ganze zeit schon so, ihr kommt von höckschen aufs stöckchen, werft die moralische verpflichtung mit dem strafrechtlichen aspekt zusammen und bastelt euch nen helden daraus zusammen. aber erklärs mir noch mal...
 
@merovinger: Keine Ahnung, wo ich ihn zum "Helden" stilisiert haben soll, aber gut, du wirst es schon wissen. Fange ich dann mal an: Gesetze (auch arbeitsrechtliche Vereinbarungen) sind Festlegung, welche weniger oder mehrere Personen und / oder Situation schützen sollen, gemacht von Leuten, deren Moralvorstellungen sie widerspiegeln (Arbeitsschutz, Mutterschutz, Straßenverkehrsordnung, etc., die Liste ist lang) und größtenteils konform mit der Moralvostellung der betroffenen Leuten übereinstimmt. Da ein Gesetz oder eine Vereinbarung nun der moralischen Vorstellung einzelner oder mehrerer Personen unterliegt, und nicht umgekehrt, ist die Moral noch immer der Faktor mit dem höchsten Stellenwert. Ein Gesetz hebelt keine Moral aus, Moral hebelt Gesetze / Vereinbarungen aus. Gebe ich dir mal ein Beispiel: Du hast einen Kumpel, der von einem weiß, dass er dir was antun will. Der, der dir was antun will, weiß nicht, dass der andere dich kennt und hat mit ihm vereinbart, es keinem zu sagen, wenn er es ihm gesagt hat. Nun sage mir mal, wie sich dein Kumpel verhalten soll: Die Vereinbarung einhalten oder doch moralisch zu handeln und es dir zu sagen?
 
@merovinger: Und wenn der Gesetzgeber dir vorschreibt, deinem Boss den Arsch hin zuhalten, damit er da fröhlich rein penetrieren kann, dann ist es halt so, und hältst dich dran. Tolle Einstellung, Guido Westerwelle wäre dann bestimmt gerne dein Boss. Es bedarf Mutiger Leute, mutige Dinge zu tun. Und was Snowden gemacht hat, war einfach nur mutig und richtig.
 
@klein-m: der vergleich hinkt aber gewaltig. ich weiss auf was du hinaus willst, allerdings kollidiert das mit meiner vorstellung von loyalität. wenn ich mit der nsa einlasse weiss ich vorher was das für ein verein ist.
 
@knuprecht: ist das also ein freibrief dafür allen kinderschändern ne kugel zwischen die augen zu jagen nur weils die allgmeingültige vorstellung von moral ist? er hat sich mit dem vorsatz bei nsa einstellen lassen um an geheime daten zu kommen dabei dürfte ihm noch gar nicht bewusst gewesen sein zu welchen daten er zugang bekommt. der war nicht mutig das war vielmehr geltungssucht. btw. deine schwulenfeindlichen sprüche kannste dir sparen.
 
@merovinger: Ne er hat einen Job gesucht und gefunden, dabei ist er auf ein unmögliches Treiben der NSA gestoßen, und er hat es nur als richtig empfunden, die Öffentlichkeit zu informieren was da eigentlich vor sich geht. Wenn ein Staat jemanden bestimmten abhört, weil dieser Gefährlich ist und schaden der Allgemeinheit zufügen könnte, mag es ja noch richtig sein, aber alles und jeden abzuhören geht einfach zu weit und gehörte einfach mal aufgedeckt zu werden. Aber du raffst es einfach nicht, jede Enthüllung ist in deinen Augen einfach nur falsch, weil sie geheim bleiben soll. Auch wenn die Abhörung gegen geltendes Recht verstossen sollte, ist sie deiner Meinung geheim zu halten, weil sie geheim ist, aber auch wenn sie gegen das Gesetzt agiert ist dann irrelevant.
 
@knuprecht: na wie gut, das Snowden wohl eher nur im militärischen Bereich der NSA gearbeitet hat. Nicht das merowinger womöglich seine Meinung zum outen und öffentlich machen auf einmal um 180 Grad ändern müsste, gesetzt den Fall, Snowden würde zur Zeit von einem riesigen Pädophilennetzwerk verfolgt, was von ihm innerhalb der amerikanischen Geheimdienste entdeckt wurde und das nur weil er eben DIE an den Pranger gestellt hat. Denn nach der Logik von Merowinger, das man gefälligst zu seinem Arbeitgeber zu stehen hat, dürfte Snowden sicher auch über sowas nienicht berichten / veröffentlichen / etwas dagegen tun wollen, denn auch das wäre Verrat an z.B. der NSA bzw. seinem von denen beauftragtem Arbeitgeber. Snowden wußte ja nach Sichtweise von Merowinger angeblich schon sowas von eindeutig vorher, auf was er sich da beruflich einlassen würde, was er so alles zu sehen kriegen würde..näh ? Also soll er sich mal nicht so anstellen, nicht so tun, als würde er zusammenzucken und Gänsehaut kriegen, bei dem was er da zu sehen kriegt...@merowinger: und sag jetzt nicht: nein nein, solche Pädos .. also DIIEEe hätte er ruhig outen können, das wär wiederrum okay gewesen (??) Das knuprecht etwas wirklich schwulenfeindliches gesagt hat, trifft nicht zu, es war nur eine Erklärungsmetapher gegen deine Aufforderung zum Kadavergehorsam. Ja, ich bin der Meinung, durchaus etwas dazu sagen zu dürfen, denn ich beschäftige seit über 2 Jahren ein seit fast 10 Jahren miteinander verheiratetes schwules Ehepaar als DJs bei meinem Webradio. Nein, ich selber bin nicht schwul.
 
@merovinger: Gegenfrage, was ist denn mit den Banken die uns alle ausgeraubt haben? Das sind dann alle Helden? Geheime Daten!? Ja sicher, die sich die so genannte Weltmacht auf Illegalen wegen beschafft hat nach meiner Ansicht. Mal im Ernst, was muss denn noch alles passieren damit die Menschen wach werden? Muss man euch erst das Auto und das Smartphone nehmen damit ihr begreift was hier in der Welt so langsam abgeht? Sorry, aber wenn ich lese wie Ignorant manche Menschen sind wird mir echt übel.
 
@Jack21: und was stört es dich das sich die banken breichern, bist du etwa auf die strasse gegangen?? oder hast du auch nur vorm monitor geklebt und deine achso soziale meinung verkündet?
 
Kleiner schreibfehler:
"Von dort stellte der 40-Jährige Asylanträge an zunächst 21 Länder, darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz". Er ist erst 30........Ich glaube, er wird keine 10 Jahre in Moskau bleiben.....
 
@Cyberschlumpf: danke, er ist natürlich 30
 
Hab ich was an den Augen, oder ist Snowden da oben im Bericht im dritten Absatz tatsächlich einmal (30) Jahre alt und nur ein kleines Stück drunter im vierten Absatz auf einmal vierzig ? :-D
 
@DerTigga: danke, er ist natürlich 30
 
Glückwunsch an unsere westlichen Demokratien, dass für Kronzeugen dieser ungesetzlichen Abhörpraxis nur noch derartiege Länder als Zufluchtsort bleiben. Aber es ist klar, warum Deutschland sich hier sehr bedeckt hält. Da der BND in der Inlandsüberwachung gesetzlich eingeschränkt ist, umgeht man diese Beschränkung durch die freundliche Mithilfe befreundeter Geheimdienste. Deswegen will man auch nicht genau wissen, was da passiert. Wir geben unsere Freiheit für ein diffuses Sicherheitsversprechen auf. Europa, was ist nur aus dir geworden...
 
@EmilSinclair: Und andere Länder holen sich Infos vom BND über ihre Bevölkerung, Ein gegenseitiges Geben und Nehmen.
 
@EmilSinclair: "Glückwunsch an unsere westlichen Demokratien" Sorry, haben wir aber schon lange nicht mehr, auch wenn manche noch daran glauben. Seit Merkel und Co im Hinterteil der USA steckt gibt es keine Demokratie mehr.
 
@EmilSinclair: Auch wenn ich es persönlich schon sehr beachtlich finde, was Snowden getan hat, fällt er nicht unter das deutsche Asylrecht.
 
Ich habe heute einen Artikel zu "EU beschließt härtere Strafen bei Cybercrime" gelesen. Dazu frage ich mich dann natürlich schon, in wie weit das für die USA gedacht ist. Und ob nicht die geamte EU Snowden Asyl gewähren müsste. Aber so wie's in der EU zugeht, ist dieses Vorgehen mit Cybercrime-Strafen ohnehin nur Heuchelei und zielgerichtet, aber wohl nicht auf das richtige Ziel.
 
Dann besteht leider immer noch das Problem, wie Snowden nach Nicaragua oder Venezuela kommt. Erst einmal müssen die Russen ihn gehen lassen wollen. Ok, das werden sie letztlich wollen, um "den Ärger" mit den USA loszuwerden. Aber wenn sich westliche Demokratien aufgrund vorauseilenden Gehorsams den USA gegenüber, noch nicht einmal zu schade sind, das Regierungsflugzeug des bolivianischen Präsidenten trotz diplomatischer Immunität zur Landung zu zwingen, wie soll dann Snowden den Weg nach Venezuela oder Nicaragua finden können?
 
@Bengurion: Ich glaube nicht, dass die Russen damit ein Problem haben. Die setzen ihn in ein Atom-U-Boot oder eine MIG und ab nach Nicaragua oder Venezuela. Die haben kein Transportproblem...
 
@EmilSinclair: Die MIG ist kein Langstreckenflugzeug und auch sie braucht Überfluggenehmigungen.
 
@TiKu: Er muss ja nicht in westliche Richtung über Europa fliegen - Russland erstreckt sich ziemlich weit östlich. :-) Er könnte über den Pazifik und dann Südamerika. Ich glaube nach dem Fauxpas mit dem Diplomatenflugzeug wird keiner der südamerikanischen Länder eine Überfluggenehmigung verweigern. Die sind wegen der Sache ziemlich verärgert - ich würde nicht damit rechnen, dass die das Spielchen der US-Regierung noch ewig mitspielen, wenn das so weitergeht.
Edit: Natürlich nicht mit einer MIG. ;-)
 
dann unterfliegt man das radar und bleibt immer unter mach 1 dann passt das schon.
 
Den 5. Absatz ("Er hat die Wahrheit erzählt...) bringt alles auf den Punkt.
 
Da frag ich mich nun wirklich wie ein so eher kleines Land es drauf hat sich gegen die USA zu stellen und Deutschland nicht den "Mumm" in der Hose hat. Sind wir denn wirklich soo abhängig? Ist es immer noch die alte "Freundschaft" der Alliierten die nicht zerstört werden soll? hat man wirklich Schiss vor einem Angriff oder Sanktionen der USA? Das ist doch lächerlich, doch nicht wegen einer derartigen Sache. Was ist es dann?
 
@legalxpuser: Nicaragua ist für mich nicht verwunderlich:

http://de.wikipedia.org/wiki/Contra-Krieg
 
@legalxpuser: Ja, wir in Deutschland sind abhängig von den USA. Genau so, wie viele andere Länder auch. Umgekehrt ist die USA auch von einigen Ländern abhängig, aber oftmals nicht so stark wie wir. Die USA ist ein riesiges, mächtiges Land mit einer hervorragenden Militärmaschinerie und vielen Ressourcen. Soll nicht heißen, dass ich alle Dinge gutheiße, die die USA so machen. Aber ja, die Machtverhältnisse sind recht ungleich verteilt.
 
@RebelSoldier: ja ist aber fraglich ob sie gegen uns diese Militärmaschinerie aktiv einsetzen! Ich denke mal das würde unter einem Präsident Obama eher nicht passieren. Es würde gar nichts passieren außer ein paar politische Verstimmungen, keine Sanktionen gar nichts! Sie würden es sich einfach nicht wagen da bin ich mir sicher! nicht gegen Deutschland....
 
Haben in Deutschland überhaupt irgendwelche Petitionen was gebracht ? Ich erinnere mich an viele Petitionen, die viele Unterstützer hatten, aber nach paar Tagen Berichterstattung war Schluss. Spätestens dann, wenn es von den Politiker abgelehnt wird. Petitionen sind nur dazu da, um den Untertanen vorzugaukeln, dass man mitbestimmen kann. Schade, dass der Chavez das alles nicht miterlebt. Der hätte eine schöne Show veranstaltet.
 
Was mir noch zum Fall Snowden allgemein eingefallen ist. Würde jetzt zu gerne mal die dummen Gesichter der Gegner von Verschwörungstheorien sehen.
 
Vor 30 Jahren verfuhren wir so u.a. gegen Agenten - Zitat des Sicherheitsministers Erich Mielke:
"Wir sind nicht davor gefeit, dass wir einmal einen Schuft unter uns haben...Wenn ich das schon jetzt wüsste, würde er ab morgen nicht mehr leben. Kurzer Prozess. Das ganze Geschwafel von wegen nicht Hinrichtung und nicht Todesurteil - alles Käse, Genossen. Hinrichten, wenn notwendig auch ohne Gerichtsurteil."
Da hätte Herr S. hier sicher kein Asyl beantragt.
 
Sehr gute Nachricht. Kann mir jemand erklären, wie es nun weiter gehen könnte? Nach meinem Verständnis kann Snowden sofort festgenommen werden, wenn er den Transitbereich im Flughaufen verlässt.
 
@Spiegelbild: Von wem denn festgenommen ? Also ich meine, welche Nationaltät könnten denn die ihn Festnehmenden haben ? Doch wohl nur russisch ? Ich glaub die haben nicht wirklich ein großes Interesse daran.. Das größere Problem dürfte eher sein, ob und in wie weit er sich sozusagen am Schalter einer Airline anstellen könnte bzw. es Sinn machen würde, sowas zu tun, so angesichts der Tatsache, das die Amis seinen Pass für ungültig erklärt haben. So wie ich das sehe, würde er, so ohne gültigen Pass, bestenfalls auf Anweisung eines höheren Beamten oder eben Präsidenten eines der Länder in denen er Asyl beantragt hat, ein Flugticket überhaupt ausgestellt bekommen. Ohne sowas dürfte es wohl so sein, das er sich da am Airline Tresen schnurstracks wieder rum drehen und gehen kann..
 
Wir werden seit Jahrzehnten überwavht! Diese Inszenierung ist doch nur Ablenkung.
 
@Almoehi: Ich glaube, jedes größere Land hat seine Geheimdienste auf Hochtouren laufen. Deutschland soll mal nicht so unschuldig tun. Der BND hat sicher auch einiges auf dem Gewissen im Ausland. Es ist nun mal so wie ist. Alles nach dem Motto "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser". Und jedes, etwas mächtigere Land, wird sich wohl kaum freiwillig ins Hintertreffen manövrieren wollen.
 
@Almoehi: Das seit Jahrzehnten abgehört wird ist völlig klar, inzwischen hat sich aber die Kommunikation völlig geändert. Früher hat man sich am Telefon kurz und knapp geäußert und dann war gut. Heute stehen viel sensiblere Daten im Netz. Homebanking, Suchbegriffe, Bücher und Musik aus der Cloud. Mit wem sind wir vernetzt? Wo sind wir? Wie bewegen wir uns? Wäre ein Fest für die Nazis gewesen da mal nen Filter drüber zu legen. Terroristen fängt man durch die Abhörung von Kommunikationsdaten sowieso nicht mehr...
 
Der nächste Friedensnobelpreisträger ist Edward Snowden.
 
@rubberduck: Sollte er den mal wirklich irgendwann bekommen, dann wäre es am besten, wenn er den ablehnt. Man muss sich nur angucken wer den Friedensnobelpreis bekommen hat. Der Kriegstreiber Henry Kissinger, Obama und Schimon Peres. Völlig verkommen dieser Preis.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles