Vibrierende Fenster: Werbung "direkt in den Kopf"

Der Pay-TV-Anbieter Sky und die Werbeagentur BBDO führen derzeit letzte Tests mit einer neuen Werbemethode durch, die die Marketing-Botschaften der Fernsehbetreiber mit Hilfe von vibrierenden Zugfenstern direkt "in die Köpfe" von erschöpften ... mehr... Bone Conduction, Talking Window, Sprechende Fenster Bildquelle: BBDO Bone Conduction, Talking Window, Sprechende Fenster Bone Conduction, Talking Window, Sprechende Fenster BBDO

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ganz toll <.<
 
http://youtu.be/l_bTTUihfx0?t=17s
 
@Tenzing: Aber ehrlich, die werden immer bekloppter. Bald kannst nicht mehr richtig schlafen weil die Matratze sich meldet mit Werbung wenn du eingeschlafen bist. Echt Krank!
 
Super! Werden demnächste auch Hotel Betten und Parkbänke damit ausgestattet? Wer braucht schon Ruhe und Schlaf. Werbung FTW!
 
@algo: Nicht zu vergessen öffentliche Toiletten! Dann läuft wohl Werbung für Hakle oder Ch-Ch-Ch-Charmin ;-)
 
@Dr. Alcome: denn ohne Werbung würde niemand auf die Idee kommen Klopapier zu kaufen :D
 
@Slurp: Naja nicht, dass es nichts bringen würde. Der Durchschnittskunde sieht 5 Klopapier-Marken und hat sich das Ch aus der Werbung gemerkt. Die anderen kennt er nicht. Was wird ihm das Unterbewusstsein sagen :D Ist leider so. (Heutzutage muss man sparen; oder er nimmt dann einfach das billigste :D)
 
@wertzuiop123: ich hab mir das charmon auch gemerkt und greife desergen auch immer direkt zum........ guten dreilagigen von Lidl oder Aldi
 
@Dr. Alcome: Gibt doch schon Werbung auf öffentlichen Toiletten. Zwar jetzt nicht ganz so komplex. Aber ich wr neulich auf ner Raststättentoilette und wenn man da ins Pinkelbecken gepinkelt hat leuchtete erst die Werbung oben auf. Das fand ich eigentlich schon albern genug.
 
@Dr. Alcome: Och es gibt da auch nützliche Werbung wie im Falle des Falles für "Lopedium" ;-)
 
Die meisten Leute, die ich im Nahverkehr schlafen sehe sind vollgesoffen und dementsprechend übellaunig wenn sie durch solchen Schnickschnack [sic] geweckt bzw. gestört werden, glaube nicht dass dies ein so grosser Erfolg wird
 
@jigsaw: Dagegen hilft dann nur noch der rote Nothammer. Die hängen in Zügen glücklicherweise griffbereit.
 
@jigsaw: Gerade die Leute, die meinen sich in der Öffentlichkeit volllaufen lassen zu müssen und dann im Nahverkehr in Halbtrance rumgammeln, hätten genau das finde ich absolut verdient. S- und U-Bahn sind keine Schlafabteile sondern Kurzstreckenverkehrsmittel. Nach Alkohol riechende Besoffene, die meinen, darin ihren Rausch ausschlafen zu müssen, sind eine Belästigung für die anderen Fahrgäste. Sollen die im Zug ruhig wachgehalten werden, dann suchen sie sich vielleicht einen anderen Schlafplatz.
 
@mh0001: So, so, wenn man also mal in einer anderen Stadt feiern war, soll man also deiner Meinung nach lieber mit dem Auto nach Hause fahren? Danke für den Tipp, werde ich in Zukunft beherzigen. Nicht dass du zufällig mit im Zug sitzt und dich belästigt fühlst...
 
@DON666: Nö, aber wie wäre es, sich einfach nicht so dermaßen volllaufen zu lassen, dass man noch halbwegs gesittet mit dem ÖPNV nach Hause fahren kann? Auf beiden Beinen stehen zu können müsste ja eigtl. noch drin sein. Auch ohne Auto setzt man sich und andere einem hohen Unfallrisiko sonst aus. Gibt vieles, was passieren kann. Betrunkene, die ohne aufzupassen auf die Straße vor das nächste Auto taumeln etc.. Entweder hat man da, wo man feiert, eine Übernachtungsmöglichkeit, oder man übertreibt es halt nicht, wenn man weiß man muss anschließend noch dem Heimweg antreten.
 
@mh0001: Das bleibt ja wohl (noch) jedem selbst überlassen.
 
@jigsaw: auch ich schlafe gerne während der Fahrt (wie man so schön sagt: Die Augenlieder von innen auf Dichtigkeit prüfen) und das hat nix mit suff zu tun.
 
Erinnert in etwa daran: http://www.youtube.com/watch?v=lc1pYZSCkIg
 
Sieht dann bestimmt lustig aus wenn die Leute mit den köpfen an den Fenstern kleben :D
 
Der Kapitalismus kennt keine Grenzen. Hier sehe ich schon fast einen Eingriff in meine persönliche Freiheit. Positiv, die Fensterputzer werden dann wohl demnächst weniger Körperfett- und Schweiß wegzuputzen haben. Irre....
 
Erinnert mich an die Folge von Futurama wo Werbung in die Träume der Menschen integriert wird :-P
 
@Dr. Alcome: Siehe o5. :p
 
inADtion? :D
 
@Dr. Alcome: Hat mich auch sofort an Futurama erinnert, wenn auch etwas anders (siehe [27] [re:1] http://winfuture.de/comments/thread/#2237782 ). ;-)
 
naja- sehr hygienisch wenn dann fette, schwitzende säcke mit agne an den scheiben kleben.
 
@kemo159: es wird zwar nicht hygienischer bei schlanken, jungen Frauen, aber du hast schon recht.
 
Wieso nur werden sinnvolle neue Technologien immer nur für so einen Schrott wie Militär oder Werbung eingesetzt?
 
@dodnet: Weil sie oft für bzw. von diesen Bereich/en entwickelt werden?
 
Coming up next: Vibrating earth!! Sodass jeder Schritt erlebbar wird!
 
Da fasse ich mir nur noch an den Kopf.
 
Na da werden Zugfahrten ja spannend und erholsam.. "Are you bored?" "NO I'M FU**ING TIRED!"
 
Was für eine kranke Welt!
 
Drecks Werbung, warum setzen sie nicht direkt Brain Control ein um uns zu zwingen ihre Scheiß Drecks Produkte zu kaufen
 
Nicht das ich Träume und dann: 'Haben sie erektionsstörungen?'
 
@Menschenhasser: Wohl eher "Leiden Sie an Schlafstörungen?" :D
 
Ich kann zwar diese ganzen Kontra-Kommenatre verstehen, ich mag Werbung auch nicht, aber es könnte unter Umständen auch einen positiven Effekt haben: Die Ticketpreise für Zug und/oder Bus könnten billiger werden, da ja nun Werbeeinnahmen generiert werden. Ich weiß, utopische Vorstellung, dass kapitalistische Unternehmen sowas an die zahlenden Kunden weitergeben, aber hoffen kann man ja wenigstens.
 
@ElDaRoN: Und genau diese Einstellung mancher Leute kann ich einfach nicht verstehen. Werbung in Maßen zur Finanzierung bestimmter Angebote finde ich ja ok, n Werbeblock im Fernsehen, ne Anzeige in ner Zeitung. Alles schön statisch. Aber was die Werbeindustrie in den letzten Jahren macht, mit aller Gewalt direkt in die Hirne der Konsumenten zu stechen, das ist doch pervers! Ich persönlich würde dann lieber mehr für mein Ticket bezahlen, ich würde auf Webseiten wie dieser lieber einen kleinen, der Werbung äquivalenten Betrag bezahlen, wenn ich dafür komplett von Werbung verschont bleiben würde.
 
@Tschramme86: Ich bin völlig deiner Meinung. Die Kurzgeschichte "The Room" von Ray Russel spiegelt meiner Meinung nach eine Zukunft wieder, die gar nicht mehr so abwegig ist. Dass ich KEINE Werbung mag, habe ich ja bereits im ersten Satz geschrieben. Ich kriege hier Minus-Bewertungen dafür, dass ich neben den einseitigen negativen Kommentaren hier mal einen einzigen positiven MÖGLICHEN Aspekt aufzeige, den ich auch noch im nachfolgenden Satz als extrem unwahrscheinlich einschätze und deshalb erst Recht nicht gutheiße. Sind halt mal wieder WinFuture-Intelligenzbestien unterwegs...
 
Ich glaube, es wird Zeit, sprechende Backsteine zu entwickeln :)
 
Ich frage mich langsam, wie das in 10 oder 15 Jahren aussehen soll. Sind dann alle psychisch gestört wegen so einem Mist, weil man nirgends ein ruhiges Plätzchen findet? bzw. gibt es dann einen Chip, der per Gesetz in den Köpfen eingebaut werden muss, der die Werbung direkt an das Gehirn schickt?
 
@Blackspeed: Das frage ich mich auch!
 
@Blackspeed: Nicht unbedingt, aber wenn's nach Google geht, wirst du einen solchen Chip brauchen, um werbefrei zu bleiben (Opt-out-Chip).
 
Das erinnert mich an Sandra Bullock und Sylvester Stallone, mit diesen Übertragungssexdingens. Ich finde das gut. Entwickelt mal den Mist weiter, vielleicht erlebe ich es noch, nicht mehr in die Videothek rammeln zu müssen. Ähm,.....ich bin Autofahrer, vielleicht schafft es ja die Bahn, mich zu überzeugen, selbige zukünftig zu nutzen.
 
Watn Bullshit. Kopfhörer mit entspannungsmusik drauf und das Problem is gelöst. :<
 
@Aerith: Leider nein :/
 
@Knerd: Man muß ja ned gegens Fenster lehnen ^^
 
@Aerith: Kissen: Best solution
 
Was heißt sie wurden erfolgreich erprobt? Heißt das, sie wurden bis jetzt noch nicht von genervten Reisenden zerstört, oder wie?
Aufruf an die Bastler und Hacker: erfindet bloß schnell eine Methode um diesen Schwachsinn abzuschalten oder zu stören! Aber viell. hilft ja schon seine Jacke unterzulegen... ;-)
 
Voll pervers die Branche mittlerweile.
 
Ich kenn eine gute Methode gegen diese Störung. Die Fenster einschlagen. :-)
 
@SimbaBay: oder das teil zertreten :)
 
@Muplo: Wer weiß, evt nützt es was, einen Vibrator gegen den Schiebenvibrierer zu halten ? Vibration 1 hebt die 2te auf oder stört sie zumindest massiv ? *fg Neee..mal im Ernst..ich find das irgendwie eher / ziemlich bedenklich, das die Bahn sich auf sowas einlässt, es zulässt..
 
@DerTigga: Die Bahn könnte sich sogar drauf einlassen und dann die Ticketpreise ein wenig runter setzen und sich damit brüsten, wie toll die doch sind
 
Ein typisches Beispiel für die Berufskrankenheit der Ingenieure: die können einfach nicht begreifen, dass nicht JEDER Scheiß der technisch möglich ist, auch gemacht werden muss.
 
Ich nenne es vorsätzliche Körperverletzung! ..... http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__223.html
 
Und ein weiteres Beispiel dafür, wie menschenverachtend die Deutsche Bahn mit ihrem Melkvieh umgeht. Sky und diese sadistischen Menschenschinder von BBDO werden das wohl kaum heimlich, sondern selbstverständlich unter Beteiligung der DB testen und dann ggf. einführen. Aber die Kunden im Fernverkehr bleiben davon natürlich befreit, sondern nur die Nahverkehrskunden werden belästigt. Ein typisches Beispiel dafür, das die Deutsche Bahn kein Zwei-Klassen- (wie es außen dran steht), sondern mindestens ein Sechs-Klassen-Transportsystem ist.
 
@AhnungslosER: Apropos "einführen": Man sollte Prof. Farnsworth den Gefallen tun und statt einer so menschenverachtenden Schädelknochen-Misshandlung das ganze doch lieber als viel verträglicheres Rektal-Zäpfchen anbieten.
 
was die Einnahme von Drogen doch so alles zu Tage fördern kann
 
Ach wie schön, und die Straßenvibrationen erzeugen nostalgisches Rauschen aller Vinyl-Platten.
 
Deshalb ratze ich in der Bahn immer so gut, habe mich schon gewundert. Das möchte ich für zuhause auch gerne haben, damit ich mal wieder richtig pennen kann! Ach so ja...ansonsten sind Zugfenster zum Einschmeißen da...
 
Na da habe ich doch beim Fenster einschlagen ein ganz reines Gewissen
 
Geil - Ein Grund, das Geld fürs Monatsticket erstattet zu bekommen!
 
... mal gucken wies wetter is ... *donk* sieht man bald nur noch leute mitn kopf anner scheibe ...

wie wäre es mi musik und nicht scheiß werbung ^^

vorallem "erschöpfte Fahrgäste" xD die freuen sich sicher sehr haha
 
Total übermüdet am chillen und dann kommt dieses nervige Ding an. Wenn man nun das Kästchen sieht, wird das da nicht lange dort sein sondern jemand wird mal kräftig dagegen hauen weil er seine Ruhe will.
 
@Doso: Das werden die schon HINTER der Verkleidung einbauen, keine Sorge...
 
Und wir haben in den Zügen noch verschmiertere Fenster hervorgerufen von fettigen Haaren und Gesichtern ! bravo -.-
 
Das Zugepersonal verkauft dann neben Kaffee auch gleich noch teure "schalldichte" Kopfpolster für die Fahrgäste...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles