Android-App für Kim Dotcoms Mega veröffentlicht

Der Cloud-Speicherdienst Mega, der am Anfang des Jahres von Kim Dotcom gestartet worden ist, hat seit kurzem eine Android-App, es ist die erste mobile Anwendung von Mega. Bald kommen Versionen für iOS und Windows Phone dazu. mehr... Megaupload, Mega, Mega Logo Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega, File manager Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega, File manager MEGA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal eine Frage: Laut der Beschreibung im letzten Absatz ist das doch genau das selbe wie Skydrive oder Dropbox, allerdings von Haus aus in sicher (verschlüsselt).
 
@gutenmorgen1: "Sicher" ;)
 
@lippiman: Naja, die Daten können von einem Tag auf den anderen verschwinden, aber vor Zugriff dritter sollten sie doch angeblich wegen der Verschlüsselung beim Hochladen sicher sein.
 
@gutenmorgen1: Verschwinden können sie auch woanders. Ich warte ja nur auf den Tag wo Uploaded und co. dicht gemacht werden.
 
@picasso22: Die Wahrscheinlichkeit das sowas bei MS, Google und co. passiert ist aber sehr gering. Da diese 1. damit Geld machen und 2. das für deren Ruf sicher nicht gut kommen würde wenn auf einmal die Daten von Millionen von Kunden weg sind bzw. man alles einstampft. Mag Google das zwar mit anderen Diensten wie Wave und Reader machen, aber bei sowas wie Drive/Skydrive etc. ist das ein wenig schwieriger sowas zu realisieren mit nem einfachen Spruch wie letztens bei Reader von Google. Ich würde höchstens Dropbox das zutrauen das die mal irgendwann die Tore dicht machen aus welchen Gründen auch immer, und die Leute dann da stehen und nicht wissen wohin mit ihren Daten. Aber selbst dann wird es sicher ne Frist geben in der man Zeit hat seine Daten runter zu nehmen und zu sichern. Zumindest denke ich das von Google, MS das die es so machen würden. Die ganzen dubiosen Anbieter wie Uploaded, MEGA und der Kram, werden meiner Meinung nach so oder so zu locker 90% missbraucht für illegale Zwecke. Was man ja von Drive, Skydrive usw. wohl eher nicht behaupten kann.
 
Kommt viel zu spät, jetzt ist der Hype schon wieder verflogen
 
@Kuli: Nun lass dem Mann doch mal seinen Weiterlebensgrund. Nicht das er sich womöglich was antut, weil er viel zu wenig oder sogar ganz und gar nichtmehr "rum-mega-n" kann..
 
@DerTigga: Gekonntes Wortspiel - Chapeau! ;-)
 
@Kuli: es bedarf übertriebene erwartungen um sein angebot zu verbessern? vielleicht bringt snowden für dich ja eine whistleblower-app für ios raus ;-)
 
"schreibt die IT-Schnickschnack-Seite Android Police" ??? Und Winfuture ist dann ab jetzt die Kachel-Schnickschnack Seite oder wie? ??
 
@kemalXxX: Yup. Heute ist Welt-Schnickschnack-Tag! WinFuture - Die ganze Welt des IT-Schnickschnacks. (Hintergrund ist eine arrogante Bemerkung der Süddeutschen Zeitung im Zusammenhang mit IT-Blogs)
 
@witek: Den Link hätte ich sehr gerne mal dazu. Hab eben gegoogled, aber nix gefunden:-P
 
@Crider1990: Bitte sehr: http://www.sueddeutsche.de/digital/adblock-plus-in-der-kritik-deutschlands-heimliche-werbemacht-1.1711497
 
@witek: Witzig, den hab ich gestern erst gelesen durch Zufall:D Da hab ich das aber irgendwie überlesen. Ziemlich arrogant!!!
 
@witek: Welt-Schnickschnack-Tag, ein herrliches Wort :D
 
@kemalXxX: Ach, immer dieser überbewertete Schnickschnack mit den Kacheln...
 
@jigsaw: Schnick Schnack Schabernack
 
@kemalXxX: Reddit war hier auch schon die "SchnickSchnack-Community" ... einfach lächerlich dieser "Journalismus"
 
@KimDotCom: Hihi, du hast es offenbar immer noch nicht ganz kapiert. Deshalb nochmal: Das alles ist ironisch gemeint (und wird heute den ganzen Tag von mir durchgezogen). Ich will, im Gegensatz zur SZ, nämlich nicht ernsthaft so despektierlich über Blogs schreiben.
 
@witek: Boah, so ein Schnickschnack!
 
@witek: Das meinst Du doch bitte nicht ernst. Geek (mobilegeeks.de), irgendwo zwischen 'Freak und komischer Kautz' angesiedelt, lässt den Begriff Schnickschnack absolut zu und der Artikel ist damit absolut frei von jeglicher Despektierlichkeit. Das sogar arrogant zu finden ist wirklich - ääähm - geeky ;) (PS: farbige Handyschalen oder die Position von Lautstärkereglern sind für das Gros der Menschheit anzunehmenderweise tatsächlich Schnickschnack, ohne irgendetwas negatives damit zu unterstellen)
 
Mal eine Desktop-App wäre meiner Meinung nach wichtiger...
 
@devilsown: Desktop App auf nem Smartphone ? ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!