VISA, MasterCard verbieten Zahlung an VPN-Dienste

Die Kreditkartendienstleister VISA und Master­Card haben offenbar begonnen, Beschränkungen bei Zahlungen an VPN-Anbieter und andere Anonymisierungs-Dienste einzuführen. Ein schwedischer Zahlungsdienstleister informierte in der letzten Woche seine ... mehr... Privatsphäre, Netzwerk, Vpn, Viprinet Privatsphäre, Netzwerk, Vpn, Viprinet Privatsphäre, Netzwerk, Vpn, Viprinet

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
NSA - PRISM und TEMPORA lassen grüßen, noch schwerer sicher zu sein, wundert mich aber nicht bin mal gespannt was noch alles kommt und wir uns bieten lassen...
 
@Craig: Jop, das Netz wird enger gezogen.
 
@Craig: Habe bislang mit YourPrivateVPN gute Erfahrungen gemacht!
 
@Craig: Europa MUSS versuchen von den USA unabhängiger zu werden. Und damit meine ich uns Nutzer/Bürger, denn auf die Politik können wir dabei nicht zählen.
 
@Craig: Ich bezahle mit BTC ^_^
 
@C.K.Nock: Fragt sich wie lange das noch geht. Das ist der nächste Dorn im Auge der USA! Geld das man nicht kontrollieren kann...
 
Och erinnert mich, dass ich mir mal nen VPN anbieter suchen wollte. Hat jemand eine nette Uebersicht mit EU weiten Anbietern? Rest hab ich mal ins Forum verlagert
 
@-adrian-: Man kann TOR auch so einrichten, dass der gesamte Netzverkehr darüber läuft - ist aber aufwendig. Außerdem ist TOR für die meisten Anwendungen dann doch zu langsam. Wirklich gute Alternativen zu den jetzt rausfallenden VPN-Diensten (in Punkto Datendurchsatz) gibt es leider nicht.
 
@doubledown: mir wuerde schon nen VPN Dienst langen:)
 
@-adrian-: Naja, damit ist ja jetzt Essig :)
 
@doubledown: Die Dienste fallen ja nicht raus - nur der zahlungsweg wird anders.
 
@LastFrontier: Naja, alle VPN-Dienste, die ich mir so angeschaut hatte, haben nur Kreditkartenzahlung im Programm gehabt.
 
@doubledown: Pre-paid-karte ;-)
 
@LastFrontier: prePaid laufen ja aber meist auch ueber visa
 
@-adrian-: Gibts in USA (!!) an jeder Tankstelle. Beträge werden direkt von der Karte abgebucht. Ist wie unsere alte Geldkarte. Nix drauf - nix kaufens. Ist die Karte leer, kannst du die auch wegschmeissen. So wie bei den iTunes-Karten.
 
@LastFrontier: Du musst den Geldwert aber in einem Institut registrieren. Das ist meistens Visa ..
 
@LastFrontier: laufen auch über Visa und MC.
 
@doubledown: Ich habe bei ipredator bisher immer mit Paypal bezahlt. Solange die Bezahlung damit geht, wieso nicht nutzen ?
 
@-adrian-:
Gibt auch kostenlose Alternativen wie
RetroShare:
[[http://de.wikipedia.org/wiki/RetroShare]] oder I2P [[http://de.wikipedia.org/wiki/I2P]] beide Netzwerke werden stets weiterentwickelt und bekommen stetigen Zuwachs. Alternativ das bereits genannte TOR-Netzwerk oder halt GNUNet.
 
@ContractSlayer: http://de.wikipedia.org/wiki/I2P ist scheinbar gelöscht und deren Hauptseite wohl offline. Jetzt schlagen sie aber überall zu. Nachtrag: 20.10 Uhr Seltsam, jetzt geht es wieder.
 
@-adrian-: Habe mir vor Monaten ein zwei Jahres-Abo bei Cyber-Ghost-VPN zugelegt. Habe viel Gutes drüber gelesen. Keine Ahnung, ob es wirklich was bringt. Der Speed ist meist voll da bei meiner 16er-Leitung.
 
@-adrian-: Link fürs Forum: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=203180
 
@-adrian-: HMA pro ist sehr gut !
 
@lazsniper2: Hast du etwa nicht mitbekommen, dass HMA mit den Behörden zusammenarbeitet ? http://tinyurl.com/olgs9vf
 
@ephemunch: hab ich in der tat nicht - aber nachdem ich keine verbrechen begangen habe, sondern nur ein bekanntes legales only US streaming programm verwendet habe, kanns mir wurscht sein :D
 
@lazsniper2: Ja, aber dann unterstützt du doch mit deinem Geld (HMA pro) ihre nicht eingehaltenen Versprechen. Von wegen ''Anonym und sicher''. Dann lieber anderen Anbieter suchen, der seine Versprechen einhält und wirklich nichts speichert bzw. wenn nötig nur kurz für die Zahlung. Aber gut, ist ja deine Sache und deine Wahl. Wollte dich nur darauf hinweisen.
 
@ephemunch: ich brauchs ja nicht mehr . netflix ist eh nicht das wahre ;)
 
@-adrian-: Mir bietet meine Avast Internet Security ständig an, auf VPN umzusteigen. Bisher habe ich es aber nicht in Betracht gezogen.
 
Im Gegenzug lässt sich dadrauß für mich schließen, dass die Dienste tatsächlich sicher sind und keine Türchen für die (amerikanischen) Geheimdienste bieten.
 
Gibt ja noch Paysafe oder PayPal. Wenn PayPal von der Kreditkarte abbucht, kann man ja indirekt doch nit Visa/Mastercard bezahlen. Konsequenz: die US Regierung verbietet PayPal ebefalls Zahlungen an Anonymisierungsdienste zu leisten. Oder Visa/Mastercard dürfen nicht mehr an PayPal zahlen.
 
@Potty: So wird es kommen.
 
@Potty: gibt ja auch noch bankeinzug - sepa und andere dienstleister
 
@-adrian-: Oder Pre-Paid-Kredit-Karten.
 
@LastFrontier: du weist aber schon das auch prepaid kreditkarten entweder über visa oder mastercard laufen?!?
 
@MarcelP: Mittlerweile ja - hab da mal nachgehakt.
 
@Potty: Paypal kannst du vergessen. Die arbeiten mit der US-Regierung noch besser zusammen wie jeder andere Dienst. Wenn du etwas aus Cuba bestellst, friert PayPal deine Konten ein. Cuba unterliegt nämlich einem US-Handelsembargo. Die Amerikaner sind gerade auf dem besten weg sich vom rest der Welt abzuschotten. man kann nur dazu aufrufen sämtliche US-Dienste zu meiden und vor allem - verschlüsseln wo es nur geht.
 
Wenn ich mit meiner Visa meine Drogen bezahlen will, dann interessiert das mich, den Dealer und in einem ungünstigeren Fall auch noch die Polizei. Ein Kreditkartenunternehmen geht es aber einen feuchten Dreck an, wofür ich mein Geld ausgebe.
 
@Jean-Paul Satre: Haben die Dealer heutzutage schon mobile Zahlgeräte? Wahnsinn, wie sich die Welt doch verändert hat!
 
@egal8888: GegenFrage: Muss ich vielleicht in Zukunft meine VPN Dienste in der dunklen Seitengasse abwickeln oder werde ich abends in der Disko gefragt "Hey - brauchste VPN Anbieter? Ich hab alles da! Ich kann alles besorgen!" :D
 
@hezekiah: Hehe.
 
@hezekiah: Hey Du. Wer ich? Psst ja genau Du - möchtest Du ein VPN kaufen :-)
 
@egal8888: dafür gibts doch btc und silkroad ...
 
Und damit haben die Terroristen erreicht was sie wollen: Die Regierungen (vor allem USA) dermassen in die Enge getrieben, dass über kurz oder lang die geknechtete und entrechtete Bevölkerung den Aufstand probt.
 
@LastFrontier: Wenn du jetzt noch die Terroristen korrekt identifizierst...
 
@User27: Gute Frage - wer sind eigentlich die Terroristen? Die die Bomben legen, oder die Regierungen die das verhindern wollen?
 
@LastFrontier: Wie wär's mit den Profiteuren der ganzen Aktion, die hinter beiden deiner Vorschläge stecken? Wenn einem ein unkontrollierter, kommunistischer Feind plötzlich die Unterstützung versagt, dann muss man sich einen neuen Feind suchen. Wer vorausschauend ist, wird vorsorglich die Existenz und die Aktionen des nächsten Feindes besser kontrollieren und steuern wollen. Die Regierungen sind - neben den Medien - sowieso die Verlängerung des eigenen Armes und bedürfen keiner gesonderten Betrachtung durch das Publikum. -- "Ob das jetzt einer versteht?"
 
@LastFrontier: Haha. Stell dir mal vor die Bombenleger und die Regierungen wären die gleichen. Da würden wir aber ganz schön dumm aus der Wäsche schauen :D (überspitzt^^)
 
@hezekiah: Das hatten wir schon mal. Wehrsportgruppe Hofmann. Bis ende der 1980er gab es jede menge dezentraler kleiner Waffen- und Versorgungsdepots. Überwiegend im Bereich zur ehemaligen innerdeutschen Grenze. Gedacht für extra ausgebildete kleine Kampfeinheiten für den Kampf nach dem grossen Überollen durch den Warschauer Pakt. Aus diesen Depots wurden auch halblegale Partisanengruppen bedient. So mancher Zivilist war tatsächlich ein Schläfer für den späteren Widerstand. Gezielt gefördert, ausgebildet und angeworben durch die CIA mit Unterstützung der NATO. Erstmals aufgedeckt im Zuge der Operation "Gladio". Gibt da auch eine Dokumentation dazu: Die geheimen Armeen der NATO. Aber - alles Verschwörungstheorien und Paranoia. Genauso wie Tempora, PRISM, ECHELON, Guantanamo. Sind alles nur soziale Einrichtungen zum Schutz des Volkes. Fragt sich nur welchen Volkes ;-)
 
@hezekiah: unsere guten, demokratisch legitimierten, von den Wählern vollumfänglich unterstützten Regierungen würden niemals etwas Unrechtes tun. Wenn unsere rechtschaffene Seite Morddrohnen und Terrorbanden einsetzt, wenn sie Terroristen mit Waffenlieferungen unterstützt, wenn sie ihre eigenen Bürger aus Misstrauen überwacht (aus Angst vor abnehmender Unterstützung vielleicht?), dann doch nur um die Freiheit, die Demokratie und die Menschenrechte zu schützen. Die anderen sind die niederträchtigen Bösen. Sie sollen nach ihren verwerflichen, menschenverachtenden Taten gerichtet werden. Wir mit unserer Humaninitiative mögen bitte nach unseren Idealen beurteilt werden. Freiheit, Demokratie, Menschenrechte! (ach ja, fast vergessen: Kampf gegen gefilmten Kindesmissbrauch) Gott ist schließlich auf unserer Seite! Wenn da mal ein paar Millionen Unschuldige euerer Seite mit über die Klinge springen, dann tut uns das natürlich aufrichtig leid. Aber ihr müsst schon verstehen, WIR töten nur für das Gute. Ihr bombt aus Kulturneid und Hass, aus religiöser Fehlleitung. Wir aus Humanität, aus noblem Antrieb, basierend auf unserem fortschrittlichen, christlich vorbildlich basiertem Werteverständnis. Wir sind also die Guten! Ätsch!
 
@hezekiah: genau das ist doch längst passiert das worstcase von 2001 war die Regierung weil das sonst keiner hinbekommen hätte ^^ alles danach ist nur eingemachtes das man dann unter Terrorismus einstuft, was glaubst du warum die jetzt so durchdrehen *grins
 
@User27: 3 absolut super Kommentare von dir, die (meiner Meinung nach) den Nagel auf den Kopf treffen und die Realität ohne Schönfärberei darstellen.
 
@LastFrontier: Ich glaube nicht, dass die Regierungen "in die Enge getrieben" wurden, sondern Terrorismus als willkommenen Anlass sehen, um die Überwachung von uns Bürgern zu rechtfertigen.
 
@moribund: Den Verdacht hegte ich auch schon. Und jetzt die grosse Verschwörungstheorie: da ziehen alle Regierungen (zumindest westliche) an einem Strang. Und genau das kommt jetzt raus.
 
@LastFrontier: quark. terror in den köpfen is es doch nur, weil uns angst eingeredet wird und weil das widerum ein lukratives geschäft ist, nicht mehr, nicht weniger. in fukushima ist ein akw gekippt und hier kaufen die leute geigerzähler.... so läuft das
 
@Rikibu: Deswegen ja auch die Frage: Wer eigentlich die Terroristen sind. Was Fukushima betrifft: Tschernobyl war/ist auch weit, weit von uns weg. Trotzdem waren die Auswirkungen auch bei uns deutlich spürbar und sind es immer noch. Radioaktiver Fallour hat nämlich die Eigenschaft auch in mehreren tausend Kilometer Entfernung herunter zu kommen. Man sieht es nur nicht. Im gegensatz zur Aschewolke eines Vulkanes, die man mühelos optisch erfassen kann. Ist aber genau das gleiche Prinzip. daher auch viel spass bei der sicheren Endlagerung von Atommüll - die gibt es definitif nicht. Erst in zwanzigtausend Jahren - wenn das Zeug nicht mehr strahlt.
 
@LastFrontier: Jo, ich weiß ;) Deswegen ja (überspitzt^^). Das Vertrauen in die Regierung wächst in letzter Zeit nicht unbedingt in Deutschland.
 
@hezekiah: Schwarz-Gelb haben wieder eine Mehrheit, habe ich letztens erst gelesen. Die können also anstellen, was sie wollen, die meisten ihrer Wähler werden sie immer wieder wählen. Sind vermutllich vorwiegend die älteren Generationen.
 
@Vincent: ich sehe noch einen Unterschied zwischen den Zahlen der Sonntagsfrage und dem allgemeinen Vertrauen in die Regierung. Es gibt zudem ja auch noch das generelle Misstrauen allen Politikern gegenüber das auch mal wieder einen relativ hohen Stand hat (aka Politikverdrossenheit)
 
VISA, MasterCard welch ein Zufall das es Amerikanische Unternehmen sind.
Gerade jetzt wo selbst Tante Trudi aus der Tagespresse informiert wird was ein VPN ist un man sich so ein wenig mehr schützen kann wird denen der Hahn langsam ab gedreht. Zufälle gibts, die gibts nicht!
 
pay pal wurde auch schon von prism gekauft?
 
@wwj: Alles was an Zahlungs- und Datenverkehr über die USA läuft wird abgehört, gespeichert und ausgewertet. das geben die Amis ja auch ganz offen zu. Angeblich sollen sogar Briefe kopiert werden. Snowden gat da was ins Rollen gebracht, dass nicht nur die USA betrifft. Offensichtlich ist der Hund noch dicker als jetzt bekannt. Sonst würden die USA nicht so gnadenlos und amokhaft jagd auf den machen. Und auch so manche europäische Regierung darf wohl zu recht angst haben, was da noch hochkommt. Dass unsere Regierung von nichts gewusst hat kaufe ich ihr nicht ab. Ich habe selbst bei militärischen Nachrichtendiensten gearbeitet und weiss seit 1980 was wann und wo abgehört wird (nur die Technik hat sich geändert - die Aufgabe ist aber noch die gleiche). Ich weiss sogar wo in D die einzelnen Anlagen stehen bzw. standen. Kann jeder deutsche Fernmeldesoldat bestätigen - vor allem wenn er bei der ELOKA war.
 
@LastFrontier: Kannst Du bestätigen, dass es seit den 80ern eine Untereinheit im deutschen Militär gibt, die sich mit der Analyse von UFO-Sichtungen befasst und streng geheim ist? Das habe ich gestern in einem Bericht gesehen.
 
@Vincent: Bei den Amerikanern gab es ganz offiziell so etwas. Ufo-Sichtungen werden verbucht und fertig. Beim deutschen Militär gibt es da keine Geheime Abteilung. Unbekannte Flugobjekte werden nur im Zusammenhang mit dem Flugverkehr registriert und ausgewertet. Und natürlich gibt es da auch mehr oder weniger ungeklärte Fälle. Aber dass die Nachforschungen betreiben, weil irgendeiner Untertassen oder grüne Männchen gesehen hat ist definitiv nicht der fall. Ungeklärte Fälle werden aber auch nicht an die grosse Glocke gehängt. Würde es doch bedeuten, dass man trotz immenser Ausgaben doch nicht so sicher ist wie mancher glaubt. Problem ist auch, dass es immer noch Phänomene gibt für die wir noch keine Erklärung haben. Und noch viel wichtiger: Etliches wird einfach verschwiegen oder heruntergespielt. Also die Diskusion um PRISM, TEMPORA spült jetzt natürlich auch wieder die ganzen Verscghwörungstheoretiker nach oben. Tatsache ist jedenfalls, dass die "normale" Bevölkerung mit Sicherheit nicht alles erfährt. Würde man alle Akten die seit dreissig und mehr Jahren immer noch "verschlossen" sind öffnen - ich bin mir sicher es gäbe einen globalen Aufstand mit Mord und Totschlag ohne ende. Gerade bei den sogenannten westlichen Demokratien.
 
Na selbstverständlich entscheidet jetzt der Ami, wem ich mein Geld zukommen lasse. Das hat dieses bigotte Pack absolut nicht zu interessieren. Ich glaub es hakt...
 
@starship: die usa entscheiden das ja nicht sondern die Banken ;)
 
@MarcelP: Genau, weil VISA und MC rein zufällig gleichzeitig und vor allem jetzt ihre Bedingungen dahingehend ändern.....
 
@DRMfan^^: was auch einfach eine loyalitätskiste sein kann. wenn ich meinem Land treu bin passe ich mich auch dem an was halt aktuell ist. Außerdem, warum sollte eine Bank einen Dienst unterstützen durch welchen man Millionen (oder sogar schon Milliarden Dollar)-schäden hat (stichwort Fraud usw.). Klar geht dadurch auch bei den "normalen" Surfern die Sicherheit weg aber irgendwie muss man dem ganzen einen Riegel vorschieben.
 
@MarcelP: Ginge es um Betrug, wäre das schon vor Jahren passiert. Betrüger benutzen nicht erst VPNs, seit PRISM bekannt ist.....
 
VPN vs. Sicherheit ist da noch so ein Ding. Google ist immer ganz toll dabei einem ans Bein zu pinkeln wenn sie einen suspicious sign in erkennen weil ich mich alle Nase lang von einem anderen Ende der Welt einlogge. Bisher hab ich es noch nicht geschafft das denen abzugewöhnen außer wenn ich mein Google Apps Account verwende, was mir aber bei meinen normalen Accounts nichts hilft.
 
Dann eben mit Bitcoins ;)
 
@ZappoB: auch das wird wieder verschwinden. Ich weiß, dann kommt was neues, aber irgendwann wird man dem auch müde dauernd zu wechseln.
 
gut dass man vpn dienste auch über paypal (auchz wenn us, daher unsicher!) oder paysafe card zahlen kann !
 
Wer aufmerksam das Netz durchstöbert, seine Meinung bildet und sich nicht vom Verblödungs-TV manipulieren lässt, wird sich eher nicht wundern: weder über Enthüllungen noch über Einschränkungen, deren werden noch viele folgen. Ist nur die Frage, wann das bereinigende Gewitter kommt. Selbst Hollywood hat seit Jahrzehnten durch die Blume viele Dinge nebst Strategien enthüllt, die erst Jahre später Wahrheitsgehalt erlangten.
Das ist ein Hamsterrad, in dem wir uns (fast) alle plagen und es wird immer schneller ... bis es aus den Lagern fliegt. Wow! Wenn dieser Moment erstmal da ist .... naja, dann wird sich auch nichts Grundlegendes ändern ausser, dass das Kind einen neuen Namen bekommt, denn der Mensch wird sich nicht ändern.
 
Also wer seinen VPN-Dienst mit einer Kreditkarte bezahlt kann sich sicher sein, dass er sowieso nicht 100% Anonym ist, da dese ja auch mit Realen Daten erstellt wurde.
Aber wie oben schon erwähnt, kann man auch per Paysafecard bezahlen.

Ich persönlich benutze Hide.io:
-Kein Speed verlust
-Geben ganz sicher keine Daten heraus
-Meiner Meinung billig für das was sie bieten
 
Nehmt Paysafecard. Ist 100% Anonym. Wer brauch schon diese Amiclubs. Unglaublich was hier abgeht. Als nächstes wird Privatleuten und Firmen die verschlüsselung der Kommunikation verboten.
 
Ja und? Hab ich jetzt das Recht meinen Kreditkartenvertrag zu kündigen? Bin ich der einzige hier der nix mehr mit der Firma zu tun haben will?
 
Ein Schelm, wer nach PRISM und Tempora böses denkt ...
 
sehr gut, denn durch die könnte die nsa rausfinden, wer für welche internetgeschichten wie vpn usw bezahlt... also ich sehe es als schutz der kartenbesitzer ... sehr gut :)
 
loooool von wem das wohl kommt! Auf Druck der USA sicherlich oder?
 
All in all its just a brick in wall...
 
Ist so etwas überhaupt erlaubt? Das ist doch ein schwerer Eingriff in die Freiheit des Handelns - auch in den USA. :-)
Das wäre ja so, als würden sich alle Telekomiker darauf einigen, keine Anrufe an bestimmte Nummern mehr weiterzuleiten. Dagegen gibt es doch sicher ein Gesetz?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles