Snowden: Online-Petition für Asyl in Deutschland

Die deutsche Netzgemeinde will sich hinter den Whistleblower Edward Snowden stellen und setzt sich auch mittels einer offiziellen Petition dafür ein, dem Amerikaner politisches Asyl zu gewähren. mehr... Edward Snowden, Prism, tempora Bildquelle: campact Edward Snowden, Prism, tempora Edward Snowden, Prism, tempora campact

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
eigentlich befürworte ich das ja. Das Problem wird nur jenes sein, das DE sich es nicht mit den Amis versauen will. Wenn wir den hier aufnehmen wird sich das Verhältnis bestimmt nicht bessern obwohl die uns ja nun echt schon einiges angetan haben (abhören etc bis ganz oben).
 
@J3rzy: Dazu fällt mir ein altes Stern-Titelbild ein:http://images-01.delcampe-static.net/img_large/auction/000/070/539/426_001.jpg Kann man problemlos auf die heutigen Politiker übertragen.
 
@J3rzy: Wer wünscht sich schon ein Gutes Verhältnis zu einem schmerzenden Pickel am Arsch^^. Ich nicht!
 
@BadMax: Das Problem ist, dass die USA so mächtig sind und wir (und nicht nur wir, eigentlich die ganze Welt) in mehreren Dingen von der USA abhängig sind. Wenn man sich mit den USA schlecht stellt, hat man ein Problem. Ist ganz einfach so. Und ja, der Pickel ist zwar da, wenn die Schmerzen dann aber etwas gelindert werden können, ist das immer noch besser, als wenn der Pickel größer wird.
 
@RebelSoldier: Ich halte das nicht für ein einseitiges Abhängigkeitsverhältnis. Auch die USA ist vom Ausland (inkl. uns) abhängig. Eine Destabilisierung des Verhältnisses hätte für beide Seiten eigendlich nur Nachteile, eine lose-lose-Situation. Solange die Nachteile, die man durch die Handlungen des anderen erfährt, kleiner sind, als die, die man befürchten müsste, wenn man sich zur wehr setzt, sollte man ja aus rein ökonomischen Erwägungen lieber zurückhaltend bleiben. Dafür könnte man mit dem anderen ja die gleichen Spielchen treiben (Wer weiß schon, was der BND so alles treibt). Aus moralischer Sicht sollte man das natürlich nicht durchgehen lassen, aber Geld regiert leider die Welt.
 
@J3rzy: Schon komisch: umgekehrt schei**en die Amis drauf, ob sie ein gutes Verhältnis zu uns haben.
 
@moribund: sehe ich auch so, sonst würden sie uns nich abhören!
 
@Jareth79: Das mit dem Abhören hat doch nix mit Sympathien zu tun. Du kannst davon ausgehen, dass Deutschland die Amerikaner, Engländer und den Rest der Welt ebenso abhört. Das hat überwiegend wirtschaftliche Gründe. Deutschland ist der Exportgigant auf diesem Planeten und entwickelt wichtige Schlüsseltechnologien, daher haben die ein großes Interesse daran. Normalerweise bekommt man aber selten was mit, wenn das mal auffliegt. Ich finde es nur naiv zu glauben, dass Deutschland zusammen mit Frankreich mit riesigen Abhöranlagen den nordamerikanischen Kontinten abgehört haben und das soll sich einfach über Nacht geändert haben??? Das geht in beide Richtungen, ansonsten hätte Deutschland nicht den Wissensvorsprung, den es für seine Technologien benötigt. Offenbar funktioniert die Spionageabwehr da ganz gut, zumindest bei großen Konzernen. Ich denke vermehrtes Angriffsziel dürften die "hidden Champions" sein, die es so ja nur in Deutschland gibt.
 
@J3rzy: Grundsätzlich hast du recht. Aber wenn man weiter denkt, könnten sich die Amis dann ja immer alles erlauben und auf alles scheißen und wir dürften nichts sagen/tun, weil wir ja sonst unser Verhältnis zu denen versauen. Das kanns auch nicht sein.
 
Obama sollte seinen Friedensnobelpreis direkt an Snowden übergeben.
 
@nixdagibts: Friedensnobelpreis... nicht Freiheitsnobelpreis. Was Snowden sicher nicht gemacht hat: Für Frieden gesorgt. Alles andere gern aber nicht das...
 
@nixdagibts: Obama gehört den schon erstmal längst aberkannt. Spätestens bei der Ermordung von bin Laden, der ruhig im Exil lebte. Aber gut, für diesen Preis waren schon so viele nominiert, zB dieser Herr: http://www.nobelprize.org/nomination/peace/nomination.php?action=show&showid=2609 ...tja, traurig aber wahr. :( Und nein, ich stelle keinesfalls einen der größten Kriegsverbrecher aller Zeiten mit Obama gleich.
 
@DARK-THREAT: LACH das ist echt mal Verblendung pur. Ich kann dir gar nicht so viel Minus geben wie dein Kommentar verdient hat. "Bin laden der ruhig im Exil lebte..... Ermordung....." ganz ehrlich glaubst du den Mist wirklich? Erzähl das mal den vielen Hinterbliebenen der Anschläge. Wenn du deine Schwester, deinen Mann oder sonstwen dadurch verloren hättest, würdest du ganz bestimmt nicht so "extrem merkwürdig" reden. Auf jeden Fall hat Obama anstatt dem nächsten Land den Krieg zu erklären das Problem sehr sauber in meinen Augen gelöst. Sicher ... lebendig (zumindest vorerst) und ein Prozess wären mir lieber gewesen. Aber alleine schon das das ohne unsichtbare Massenvernichtungswaffen und Krieg ablief, ist doch schon lobenswert. (siehe Bush Jnr. und den Irak)
 
@Cornelis: Jemanden zu töten, ohne das er eine Art von Waffe in der Hand hat, ist für mich eine Ermordung. Und menschenrechtlich steht jedem auf der Welt einen fairen Prozess zu, auch Kriegsverbrecher bzw Drahtzieher verbrecherischen Taten wie der Oben genannte... Rache sühnt keinen Toten oder gibt Genugtuung der HInterbliebenen, denn diese werden immer ihre Liebsten vermissen, selbst wenn jemand dafür zur Verantwortung gezogen worde. Der Amerikaner ist leider naiv und denk das, dass gebar aber meist immer weitere Kriege, um Rache zu nehmen oder unter dem scheinheiligen Argument die Demokratie in diesem zu fördern... In meinen Augen war das mit Kampfeinheiten illegale Einreisen nach Pakistan, die Töten/Ermodung von unbewaffnten Menschen in diesem Komplex nicht "sauber". Das war für Obama sogar Wahlkampfpropaganda für die anstehende Wahl.... Man sollte Keinem etwas wünschen, was man selbst nicht für sich möchte. Daher pflege ich mein Leben, dass ich nicht Neidisch bin, und Anderen schlechtes wünsche etc. Missgunst und Rache sind die schlechteste Eigenschaften unserer Rasse Mensch. PS. Danke für das Minus, aber ich finde im Grunde sollten politische Diskussionen neutral sein.
 
@DARK-THREAT; Massenmörder leben nun mal gefährlich. Es geht nicht um Rache, sondern um einen Punkt und der muss allen klar sein: Wer meint sowas, also unschuldige Menschen töten, planen zu müssen... der soll genau wissen das ER am Ende sterben wird. Und diesen Umstand finde ich sehr beruhigend. Was meinst du was sonst los wäre? Knast für einen Massenmörder? Sry aber selbst ich der gegen die Todesstrafe ist, meine das da von diesen Leuten eine Grenze überschritten wird. Die hätten Bin Laden auch per Drohne oder Rakete ausschalten können - aber dann hätte es noch andere Opfer gegeben. Wie gesagt das war meiner Meinung nach sehr vorbildlich. (zumal du ja gesehen hast das Pakistan "angeblich" von nichts wusste... was natürlich Bullshit ist") Vorbildlich was das Risiko angeht. Ein Prozess wäre besser gewesen. Am Ende wäre er aber eh hingerichtet worden. Das hat also viele Steuergelder gespart und gleichzeitig hat es diesem "Schwein" keine Bühne mehr gegeben. Es gibt keine Rechtfertigung sowas zu planen, zu unterstützen oder das gut zu heißen. Wenn man die USA nicht mag oder gar hasst, dann sollte man lieber ein politisches Amt anstreben und sie auf diesem wege politisch bekämpfen. Wenn das nicht geht, sollte man vielleicht sein Vermögen und seine Energie lieber darauf ausrichten möglichst vielen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen. Handel treiben, Jobs schaffen und nicht für Terroristen die Waffen kaufen oder so ein Bockmist.
 
@Cornelis: Es gab in der Geschichte schon Gefängnisstrafen für Massenmörder und Mittäter. Ich erinnere an den Menschen, der sich in Berlin SPanndau im Alter von 93 Jahren das Leben nahm, oder an Herrn Speer, der 20 Jahre bekommen hat. Nach deiner Regelung hätten sie ohne wenn und aber die Todesstrafe verdient, vorallem der Herr Heß. Es kam aber nicht dazu... Eine Drohne hätte genau soviel gebracht, wie dieses Kommando, nämlich, dass alle Bediensteten und die Familie die dort wohnte ausgelöscht wird. Es ging nur darum, um ihn und die dort Anwesenden zu töten...
 
@Cornelis: Die enorm vielen "-" verdienst wohl du für deine Verblendung. Vor allem denke/hoffe ich das es u.a. "DARK-THREAD" darauf ankommt das der Richtige Gerillt wird und nicht Irgend ein Sündenbock. Diese ganzen Dubiosen möchte gern Terror Anschläge stinken so was von gestellt. ...
 
@BadMax: Du redest von Verblendung und sagst im gleichen Kommentar "Bin Laden war nur ein Sündenbock". Das setzt voraus das der arme Mann zu unrecht für die Anschläge gesucht wurde. Komisch warum hat er es dann (ich weiß nicht mehr wie oft) persönlich im Video wiederholt? UND DU NENNST MICH VERBLENDET? Wenn der Typ selber es schon zugibt und damit Werbung für einen Verein macht und zu Anschlägen gegen die USA aufruft, dann ist er nur ein Sündenbock der USA? WTF.. und geb ruhig Minus. Deine Meinung wird dadurch nicht besser. Echt krass. Wie kann man nur so denken. Ich mein wenn Bin Laden das nicht selber die ganze Zeit gesagt hätte.... und im übrigen auch die anderen Penner um sich herum (die sich ja auch damit gebrüstet haben). Wie kannst du das ignorieren??
 
@DARK-THREAT: Also ist es schlimmer das Geheimdienste eventuell Menschen ausspionieren als das "Lebenswerk" von Bin Laden verstehe ich das richtig? Weil der ja so ein friedlicher Mensch war.... ****
 
@DerGrüneRächer: Es geht hier nicht darum, wer friedlich war oder nicht. Die USA hat hier den Menschen ausgeschaltet, und zwar aus Rache, der Drahtzieher zweier Anschläge auf das WTC war. Was aber Viele vergessen ist, dass die Familie bin Laden und die USA sich voher auf finanzieller Ebene sogar recht gut verstanden. Ich glaub es gab mal ein Bild mit Busch Sr. und die bin Laden Familie, als Bush noch bei der CIA war (oder war er da schon Vizepräsident?). Jedenfals nehmen sich die Taten von Geheimdiensten, Kriege von Präsidenten oder Guerilla-Früher in meinen Augen nicht viel.
 
@DerGrüneRächer:
Aber es ist schon von Bedeutung als was und mit was man in die Öffentlichkeit tritt. Demokratische Staaten deren 'Leader' unaufgefordert ununterbrochen ihre tiefe Verbundenheit mit der Verfassung propagieren und andere in deren Sinn zu belehren suchen (auch durch abhören wie man lesen muss) und dafür auch jede Menge 'Bewunderung' zu erfahren hoffen ... oder ob ich es um einen bekennenden Terroristen handelt.
Also ich erwarte auch hier von den einen was anderes als von dem anderen, es sollten zumindest bei dem selbst zur Schau gestellten Anspruch eines Friedensnobelpreisträgers keinen rechtsfreien Raum wie Guantanamo mehr geben... und da glaube ich mich selbst in der Reihe mit nicht wenigen deutschen Politikern.
Wir sind alle in den westl Industrieländern noch sehr PR verhangen und nebenbei: Selbst zusammen NICHT die demokratische Mehrheit der Weltbevölkerung. Und von den jetzigen Weltmächten ist keine deshalb eine Weltmacht weil sie demokratisch wäre... oder die meisten Wähler hätte
und das ist ein völlig gesinnungsunabhängiges Faktum..
So ist es nunmal. man wird mindestens an dem gemessen, was man ohne Not darzustellen versucht...

Vielleicht wäre es klüger nicht ganz so vehement die eigene 'nur vom vollen Tisch' kanns fallen Strategie zu vertreiben wenn man selbst nicht einmal nach eigenen Masstäben auch nur annähernd eine Mehrheit hat... dann kommt man auch ohne Dritte in Erklärungsnot und hier meine ich alle westlichen Industriestaaten. Es geht hier auch vehement um Besitzstandswahrung...

Welche Machtbefugnisse gegenüber jetzt hätte eine Angela Merkel wenn die ganze Welt demokratisch wäre? Haben Sie sich diese Frage mal versucht zu beantworten?
Und warum ist das so? Und werden wir es auch noch mögen sollte sich dies, zu unser aller kommuniziertem Gefallen, einmal ändern?
 
@DARK-THREAT: [...]Spätestens bei der Ermordung von bin Laden, der ruhig im Exil lebte.[...] made my day...
 
@nixdagibts: obama würde gerne den "verschwinde-durch-unfall"-preis an snowden übergeben, mehr auch nicht.
 
@lazsniper2: oder "im Guantanamo Dreieck"
 
@nixdagibts: Snowden hat eigentlich für Caos gesorgt! Aber auch für eine menge informationen! Snowden gehört geschützt! Den Nobelpreis kann sich Obama an den nagel hängen, ich bin wirklich ein befürworter Obamas, aber die Aktion der NSA heise ich für nicht gut, er sollte da langsam mal unterscheiden Freund und Feind!
 
@nixdagibts: Das der überhaupt jemals einen bekommen hat, ist der größte Witz überhaupt!
 
wie kann man diese Petition bitte mit gutem gewissen unterstützen? Asyl in einem land in dem Entführungen durch ausländische Behörden gedulded und geschützt werden. Wollen die den herren schnellst möglich verschwinden sehen oder sind sie einfach nur durch das bullshitgelaber der grünen weichgespült? Wie benebelt sind die leute denn? Könnte man ja gleich in England oder frankfreich Asyl beantragen.
 
@0711: Hier wird nichts derartiges geduldet.
 
@kkp2321: selbstverständlich nicht http://www.spiegel.de/politik/ausland/cia-entfuehrung-von-khaled-el-masri-deutschland-beugte-sich-druck-aus-washington-a-733748.html
 
@kkp2321: Zitat: "Deutschland beugte sich Druck aus Washington" <-- Deutschland bückt sich immer für Amerika und England, wir sind in Deutschland, neber Britten, Frankreich und Holland die stärkste Wirtschaftlichste kraft (in Europa), die DM war richtig was wert auf der Welt! Ich habe schon so manchen Engländer, Franzose, Ami gelesen Made in Germany ist Quantität und Qualität, wenn wir uns nicht immer bücken würden, sehe so manches anderster aus... Die Amis können nur wirklich 2 dinge richtig gut, Krieg und von Wirtschaftskrise zu Wirtschaftkrise schlittern! Amerika und England, Weltpolizei mischen sich in alles ein, und bekommen regelmäsig eins aufs dach! Und wundern sich wieso!?! Snowden hat ein fahrlässigen fehler gemacht, er hätte sich erst absetzen müssen, dann sagen was sache ist! So ist es doch aktuell in Ägypten, das erste was kahm, gejammer aus den Staaten und England, dabei hat das Ägyptische Militär ganz deutlich gesagt, sie wollen keine Macht und haben diese an das Gericht abgegeben, der ansatz ist doch gut, sollen die mal machen, jammern kann man immernoch! Die Menschen wollen doch nur eins... Freiheit!
 
@0711: Es geht gar nicht darum das er kommt, das würde er ja eh nicht. Es geht aber darum Deutschland die überwiegende Meineung der deutschen vertritt.
 
@JSM: Ehrlichkeit währt am längsten und da bleibt nur eins zu sagen, Snowden davor zu warnen sich Richtung Deutschland zu orientieren und wenn es noch so eine nette geste sein sollte, die Wahrheit sollte in die köpfe der "Mehrheit" rein..denn viele halten es für ausgeschlossen dass z.B. Deutschland Entführungen deutscher Staatsbürger zustimmt wenn druck von jemandem kommt in dessen Arsch unsere Politiker ihre köpfe schon soweit reingeschoben haben dass sie kurz vor dem Erstickungstod sind...gut findet das die Mehrheit mit Sicherheit auch nicht aber der glauben wird durch das Heuchlertum (und dazu gehört diese Petition) weiter genährt dass hier doch alles in Ordnung sei. Nein das kann nicht der richtige weg sein hier ein Signal zu setzen oder etwas zu ändern...und nur das kann offenbar im sinne der Mehrheit sein die gegen totalitäre Überwachung ist - so wie es unser Geheimdienst betreibt. Dass so alles weiter läuft wie bisher ist wohl weniger Snowdens Intention gewesen sich in die Gefahr zu begeben in die er sich begeben hat...
 
@JSM: Was bitte ist denn das für ein Satz? "Es geht aber darum Deutschland die überwiegende Meineung der deutschen vertritt." Überweigende Mehrheit? Welche überwiegende Mehrheit. Asyl für einen Verräter, und das ist er in meinen Augen, braucht man echt nicht. Was ich mir mehr wünsche ist, dass Deutschland bei dem Thema gegenüber den Britten (und das sind ja fast die schlimmeren) und den Amerikanern bzw. deren Regierungen gegenüber etwas energischer (auch agressiver) agiert und denen einen vor den Latz knallt. Besser wäre, wenn die EU das als Einheit tut.
 
@pandamir: Laut Umfragen kann man durchaus davon ausgehen dass die überwiegende Mehrheit dafür ihm politisches Asyl zu gewähren. Verräter? Ja natürlich ist er einer, jeder politische Flüchtling ist einer und er kann deshalb trotzdem das richtige gemacht haben.
 
Ich glaube, dass Snowden wenn schon längst Asyl gefunden hat, bevor diese Petition was bringen kann, selbst wenn sie erfolgreich ist.
 
Habe mich bei beiden mal eingetragen. :)
 
Glaube nicht das die Petition schnell genug durchkommt, bzw. die darauf folgenden politischen Mühlen... Ich finde es echt peinlich, nein erbärmlich das D keinen Arsch in der Hose beweist und diese Mann hilft. Erst mit einer Terrorbekämpfung die Überwachung gut heißen, dann selber motzen weil man auf einmal als Politiker auch selbst betroffen ist, und nun wieder das dumme Hündchen von den USA spielen....
 
@Krucki: Ganz ehrlich... was wundert dich das? Die Regierung hier zu Lande (wie heutzutage eigentlich in jedem Land) verspricht jeden Tag neue, diffuse Dinge. Man kann so gut wie nichts mehr ernst nehmen, außer vielleicht, dass genau das NICHT eintritt, was versprochen wird.
 
@dustyOn3: Leider ist dieser Missstand aber bei sämtlichen bekannten Parteien auszumachen. Demokratie bedeutet mittlerweile nichts anderes wie, vor den Wahlen sich verarschen lassen, und danach haben die stärksten vertretenen Parteien eine Art diktatorische Funktion. Da lobe ich mir Volksabstimmungen etc.
 
@Krucki: Traurig aber wahr. Ich fand's immer blöd sich zu enthalten, weil das eigentlich der falsche Weg ist meiner Meinung nach. Aber heutzutage habe ich echt keine Lust mehr zu wählen. Es kommt sowieso immer der gleiche Schrott dabei rum, egal ob über den einen Weg (CDU) oder den anderen (SPD).
 
@dustyOn3: Du kannst ja auch etwas Anderes wählen. Wir haben immerhin nicht nur ein 2-Partein-System, sondern haben sogar Einige, denen Menschenrechte, soziale Werte, Chancengleichheit usw wichtig ist...
 
@DARK-THREAT: Theoretisch ja, praktisch wählt die blinde Masse sowieso wieder nur CDU oder teilweise auch SPD. Hat man ja immer so gemacht, tut ja nicht weh.
Ich geh zwar aus Prinzip wählen (geringstes Übel, Gegenstimme gegen CDU und ander Idiotenvereine), aber 30-40% CDU sind jedes Mal aufs Neue ein Schlag ins Gesicht.
 
@Kitsune: Man wird irgendwann einsehen, dass es ein Unterschied ist, ob man den Weg nur kennt oder ob man ihn beschreitet. Daher gebe ich mein Bestes, diesen Weg zu gehen und werde nie damit aufhören meine Mitmenschen mitnehmen zu wollen. Ich kann aber nur die Tür zeigen. Hindurchgehen muss derjenige alleine.
 
@Kitsune: So siehts aus. Genauso mache ich das auch...
@DARK-THREAT: Das Problem ist, dass die meisten nicht mitgenommen werden wollen und auch nicht wissen wie eine Tür funktioniert ;)
 
@Kitsune: Mein Gott, bei dem gefasel wird einem ja schlecht! Jedem die Intelligenz abzusprechen der CDU oder SPD wählt, zeugt echt nicht gerade von geistiger Reife! Weißt du welche Parteien unser Land zu dem gemacht haben, was es heute ist?? Weißt du warum wir uns über unseren Wohlstand und die (im Vergleich zu SEHR vielen anderen Ländern) soziale Gerechtigkeit und Freiheit des einzelnen freuen können?!?! Ich vermute mal nicht, sonst würdest du nicht so einen besch**** Kommentar abgeben!
 
@Krucki: Bitte keine Volksabstimmungen. Das Volk ist in vielen Dingen schlichtweg zu blöde um die Tragweite auch von simplen Problemen zu begreifen und vor allem sind sie viel zu Medien hörig.
 
@dustyOn3: ...und trotzdem wird jedes Mal die gleiche Scheiße gewählt. Ständig wird über den "dummen Ami" gelästert, aber das deutsche Wahlvieh ist hier keinen Deut besser. Wenn ich die aktuellen Wahlprognosen anschaue wird mir direkt wieder schlecht. Ich überlege tatsächlich das erste Mal seit ich wählen darf, dass ich es diesmal einfach lasse. Leider ändert sich dadurch aber nichts und die Falschen werden nur gestärkt. Achso... bevor wieder die aus ihren Löchern gekrochen kommen, die denken es gebe nur CDU/CSU und SPD: Diese sind gleichermaßen NICHT wählbar und gehören meiner Meinung nach sofort ohne Diskussion abgeschafft. Über die Anderen kann man sich streiten...
 
Er soll nur nicht nach DE ansonsten ist er verloren. Angie würde niemals nein sagen zu ihren Best Friends.
 
Alle die unterzeichnen werden bei einer möglichen USA Reise an der Grenze abgefangen und müssen zurück nach Hause :D Ich dann auch :D Klar könnte es Snowden auch in D blöd treffen, aber es wäre besser als wenn gleich alle Länder nein sagen und er in Russland festsitzt. Er wird sich schon was gedacht haben bei der Auswahl der Länder für einen Asylantrag.
 
Die Leute sind naiv :-) In kein demokratisches Land darf nach eigenen Gesetze der Staat seiner Bürger willkürlich ausspionieren. Der Staat darf aber ausländische Bürger ausspionieren. Was macht man dann: Alle westlichen Staaten haben vereinbart dass jeder jeweils ausländische Staaten/Bürger ausspioniert und die Daten werden anschließend unter einander ausgetauscht. Schöne Trick um die eigenen Gesetze zu umgehen. Spätestens jetzt wo heute das bolivianische Flugzeug durch Europäer zu Landung gezwungen wurde sollte es jedem klar sein.
 
@Xelos: Nun, intgeressant finde ich aber schon das gerade die Länder das Flugverbot erteilt haben, die den USA am wenigsten zugeneigt sind. Frankreich, Spanien und Portugal.
 
@kkp2321: Alle europäischen Länder sind Lakaien der Amerikaner.
 
@Xelos: Das unterschreibe ich so ganz und gar nicht.
 
Das Problem ist, das Snowden nicht Asylberechtigt ist. Zumindest nicht Völkerrechtlich.
 
@kkp2321: Ist er kein politisch Verfolgter?
 
@DARK-THREAT: Definitiv nicht.
 
@DARK-THREAT: er hat sich nach amerikanischen recht vorsätzlich mit voller absicht strafbar gemacht.
 
@merovinger: Und wie ist das mit den Leuten, die hier in D einen "Anspruch" auf politisches Asyl haben? Wenn man die Behörden ihrer jeweiligen Herkunftsländer fagt, sind die dort sicher auch gesuchte Straftäter, sonst hätten sie ja kaum einen Grund sich woanders einzuquartieren. Wenn die ganze Abhörerei nichts mit Politik zu tun haben soll, womit denn dann?
 
@starship: ja, aber im unterschied zu snowden haben die keine verschwiegenheitsklausel unterzeichnet.
 
@merovinger: Das mag für die USA relevant sein, aber nicht für D. In D hat er mit Sicherheit kein NDA unterzeichnet. Er hat D und anderen lediglich ein offenes Geheimnis bestätigt, aber er hat in D kein Gesetz gebrochen. Die USA hingegen sehr wohl, wenn man davon ausgehen mag, daß es nach unserem Recht illegal für ausländische Geheimdienste ist, innerhalb D's in diesem Umfang zu spionieren. Wenn die NDA alles ist, was dem Asyl im Weg steht, dann zum Teufel damit. Die ist HIER einfach nicht relevant.
 
@starship: die usa haben gegen kein gesetz des völkerechts verstossen, in sofern ist herr snowden wie jeder andere verbrecher zu behandeln und hat ergo auch kein anrecht auf asyl.
 
@merovinger: "die usa haben gegen kein gesetz des völkerechts verstossen", wenn ich mich recht entsinne, ist das nicht zwingend Voraussetzung. Wir lassen Menschen hier leben, die weit weniger für die Weltöffentlichkeit getan haben. Warum also nicht Snowden? Der könnte sich immerhin als wertvolles Mitglied der Gemeinschaft erweisen. Ja ich weiß wie sich das jetzt liest, und ja, die Minusse die es dafür hageln wird, sind mir ziemlich egal. Der weiß wie die USA arbeiten, in unserer Spionageabwehr wäre der schier unbezahlbar...
 
@merovinger: Bist Du Jurist - oder Mensch?
 
@Avantasia: ist das hier relevant?
 
@starship: warum sollst du minusse kriegen!? und warum bist du dir so sicher das snowden das für die weltöffenlichkeit getan hat? er stiehlt daten, reist dann nach china und anschliessend nach russland, für mich ist das nicht vertrauenserweckend. davon ab, bereits 1999 gab es einen ausführlichen bericht im spiegel das die lauschaktionen der nsa ausführlich beleuchtet hat.
 
@DARK-THREAT: Dein Kommentar ist verschwunden und mein langer Text war um sonst. Ich schließe mich der Antwort von merovinger an.
 
@kkp2321: Hatte mich verpostet, das war der lange Kommentar wie in [14]. Hab ich selbst entfernt. :)
 
Wenn man schon Flugzeuge vom Himmel holt und Überflugverbot für bestimmte Länder ausspricht, weil man vermutet das er dort im flieger sitzt dann kommt er auf offiziellem weg überhzaupt nicht mehr weg.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/boliviens-evo-morales-in-wien-chronologie-der-zwangslandung-a-909255.html

im Artikel sieht man schon wer unter der fuchtel der Amis steckt schade das sie nicht über deutschland wollten, wette hier hätte man sich auch den Amis gebäugt.

bleibt nur noch der weg übers wasser, wobei es dann ja ein leichtes wäre in unauffällig zu entsorgen
 
@tobi14: Das wird in den Medien falsch rüber gebracht. Runtergeholt wurde gar nichts. Die Landung war notwendig auf Grund eines Überflugverbotes. Das Flugzeug selbst ist unantastbar.
 
@kkp2321: Da wird nichts falsch rübergebracht, ein Überflugverbot ist schon ein extremer Schritt, zumal für eine Präsidentenmaschine! Stell dir vor, Obama sollte unplanmäßig irgendwo landen müssen, weil ein Land den Überflug einfach mal so verbietet, da wäre die Hölle los. Das ganze ist ja auch nicht ganz ohne von wegen Sicherheit (Anschlagsgefahr oder dergleichen).
 
@tobi14: Das schlimme ist, dass dieses extreme Vorgehen überhaupt nicht gerechtfertigt ist. Was hat er denn gemacht? Ein paar Daten geklaut und nen Teil davon veröffentlicht. Und alle tun als hätte er höchstpersönlich das WTC in die Luft gejagt.
 
@dodnet: Es geht nicht um das "was", es geht um die Tatsache das er gegen eine Geheimhaltungserklärung verstoßen hat. Das ist wie mit den Steuern, ob Centbeträge oder Millionenbeträge, für beides gehts in den Knast.
 
@kkp2321: Wenn jemand ne Bank ausraubt und in ein anderes Land flüchtet, wird nicht so ein riesen Trara gemacht wie hier.
 
@dodnet: Genau. Der Bankräuber wird ausgeliefert und gut ist. Auch wenn der Raub einem guten Zweck galt, macht es ihn zum Räuber, er wird dafür angeklagt und verurteilt.
 
@kkp2321: Ne, für Centbeträge geht's in den Knast, bei Millionenbeträgen kauft man sich frei.
 
Also noch Schwachsinngere Petitionen gibt es fast nicht. Will nicht auch noch nen Verräter aufnehmen müssen und dafür Steuergelder zahlen.
 
@theonejr83: Brauchst ja nicht unterschreiben. Vielleicht installierst du noch ein paar Webcams in deiner Wohnung, damit die NSA bessere Einblicke in dein Privatleben hat, dient ja schließlich nur der Terrorbekämpfung.
 
@theonejr83: Und es Spionieren doch eh alle die Leute aus. NSA, Deutschland, Facebook , Google und Gott weiß wer. macht also kein Unterschied obs jetzt einer weniger oder mehr ist.
 
@theonejr83: Na das wäre doch wenigstens mal eine sinnvolle Investition. Ich sage nur Fachkräftemangel :)
 
@theonejr83: Schau mal, wer bei uns so in der Regierung sitzt. Verräterschaft und Wendehälse noch und Nöcher.
 
ich kann diese Sympathie nicht verstehen! hier geht es nicht um Steuerhinterzieung, sondern um HOCHVERAT, der vorsätzlich geplant wurde. Dementsprechend hat er auch die Konsequenzen zu tragen und sich vor einem Kriegsgericht zu verantworten und dementsprechend ist er auch kein Zivilist sondern ein Landesverräter der nicht über die Privilegien eines US Bürgers verfügt. Und mal ehrlich... ist es wirklich sooo überraschend, daß die NSA ihren Aufgaben nachkommt?
 
@.NET Developer: Ich bin nicht der Ansicht das ich es sich um Hochverrat per Definition handelt.
 
@.NET Developer: Ist es Verrat wenn man Verräter verrät?!?
 
@.NET Developer: Du erinnerst mich an einen Juristen, mit dem ich mal eine äußerst widerliche Diskussion darüber hatte, dass die Ermordung von Hitler-Gegnern doch völlig in Ordnung gewesen sei, weil sie gegen das Gesetz verstoßen haben und die Strafe damals eben der Tod war.
 
@TiKu: Somit werden ethische und moralische verfehlte Grundwerte durch die juristische Legitimation als rechtens gewertet. Das macht die Sache noch lange nicht richtig!!! Ich glaube das Gesetz und die Juristen genießen zuviel Macht!
 
@.NET Developer: Die Definition Hochverrat bringt selbst so manchen Juristen ins Schwitzen bei der genauen Auslegung. Ich glaube nicht das wir so schnell als Laien von Hochverrat reden sollten. Des weiteren sollte man sich die Frage stellen aus welchen Interessen der Verrat von Geheimnissen erfolgte. Es ist doch absolut scheinheilig die Geschwister Scholl zu ehren und zu gedenken, aber in der heutigen Zeit wie im Fall Snowden redet man von einem bösen Kriminellen der das ja bewusst provoziert hat.
 
@.NET Developer: So ein Quatsch, erstens war es kein "Hochverrat" und zweitens wieso sollte er vor ein Kriegsgericht?
 
@.NET Developer: Vor allem hätte er damals einfach die Fresse halten sollen und seinen Namen nicht nennen. Heimlich still und leise und ganz legal in ein anderes Land auswandern und anonym weiter die Geheimnisse ausplaudern.
 
@pandamir: Dann wäre er auch genauso hiemlich still und leise abgetreten, da kannste sicher sein. Das er eben nicht anonym ist sorgt ein Stückweit für seine Sicherheit. Wenn ihm jetzt etwas zustößt ist das ein politisches Desaster was sich auch die USA nicht leisten kann. Abgesehen davon nur weil er anonym für die Medien ist, heißt das nicht das die NSA nicht weiß wer er ist. Denn fällt schon auf wenn sich ein Mitarbeiter abgesetzt hat.
 
Ich hoffe inständig, dass es mindestens ein Land geben wird, die Herrn Snowden schnell aus dieser Lage bringt, nicht ausliefert und auch sowenig wie mögliche US-Agenten im Land hat... überleben wird er diese ganze Jagd wohl nicht (dafür ist die USA schon zu mächtig, die Fallen einfach dann in Länderein ein per Attentatkommando), er hat ja schon seine Daten zweck seinem Ablebens schon geteilt und an andere Personen gegeben... Allerdings bin ich jetzt überrascht, dass diese Angelegenheit so gedreht wird, dass Edward Snowden der "Böse" wäre, und die Beörden, die die gesamte Welt seit Jahrzehnten überwachen plötzlich nichtmehr.
 
@DARK-THREAT: Stellst du dir nicht manchmal selber die Frage, ob das eigentlich alles so stimmt wie es verbreitet wird? Da setzt sich ein typ mit schnittigem Namen vor die Kamera und erfüllt alle Klischees die Menschen der Paranoia in die Welt gesetzt haben. Das ist so, als würde ein Wissenschaftler vortreten und sagen, das die Erde doch flach wäre um die konservativsten Menschen ihre Befriedigung zu geben das sie doch recht hatten. Machen wir uns nichts vor, die USA waren immer ein Land welches sich gern in unlautere Machenschaften verstrickt hat. Ich hege aber doch ganz große Zweifel das die USA es auf eine diplomatische Eiszeit mit Europa anlegen würden. Die Weltwirtschaft und ihre eigene wäre dahin, ihren Status als Weltwährung würden sie verlieren.
 
@kkp2321: Diese Zweifel um solche Leute entstehen komischerweise immer dann, wenn derjenige von dem Land, das er bloßgestellt hat (meistens USA) nicht gefasst werden kann. Findest du es nicht merkwürdig ? Erst werden solche Leute als Helden und Kämpfer für die Demokratie gefeiert, aber kurze Zeit später mit irgendwelchen Anschuldigen und Vorwürfen überrollt. Wenn man schon so einen nicht kriegen kann, dann zieht man ihre Ehre und ihre Glaubhaftigkeit in den Dreck - mit Hilfe der US-Medien, die meistens in privater Hand sind und die Eigentümer immer politisch aktiv sind. Ja, dieser Mann kann das auch ohne persönliche Vorteile getan haben. Um die aufzuwecken und denen den Ausmaß der Überwachung in angeblichen Demokratien zu zeigen. Wieso soll so einer nicht nur deswegen gehandelt haben ? Für manche in diesen Zeiten ist es wohl komplett unvorstellbar, dass es Menschen gibt, die was für die Allgemeinheit tun und die demokratischen Ideen ernst nehmen.
 
@ephemunch: Die "Ehre" von Herrn Assange zb oder wie?
 
@DerGrüneRächer: Da du von solchen Leuten eh nichts hältst ist es doch sinnlos mit dir darüber zu diskutieren (siehe unten).
 
@ephemunch: Wohlk genau so wenig sinnvoll wie mit denen die "solche Leute" als Helden bezeichnen oder?
 
und alle so yeah ...niemand braucht verräter, soll er doch nach china, oder wollten die ihn etwa auch nicht ^^
 
@merovinger: Nur verräter wollen verräter unterstützen. :P
 
@DerGrüneRächer: Nur wer Leid kennt erkennt Leid..
 
@DerTigga: Das Leid von Mr. Snowden bzw mein Mitleid darüber hält sich in Grenzen.
 
@DerGrüneRächer: Und was hast du so vor dagegen zu tun ? So ein zwergiges um nicht zu sagen mikroskopisch kleines Mitleid ist doch seltsam.
 
@DerTigga: Ich glaube das es mehr als genug Leute auf der Welt gibt mit denen man Mitleid haben sollte, aber Mr. Snowden gehört wohl kaum dazu.
 
Vielleicht verschicke ich noch ein paar E-Mails damit die NSA weiss was ich am Wochenende so vorhabe....
 
@DerGrüneRächer: Mach das, die werden dir sicher ne zip Datei mit Vorschlägen schicken, wo du an ner entsprechenden Schulung teilnehmen kannst: Wie bete ich den NSAGott an ? *fg
 
@DerTigga: Vielleicht findet sich ja noch jemand der dir einen Snowden Tempel baut, oder gründe gleich eine Sekte.
 
@DerGrüneRächer: Wo kann man denn deine Steinkreise / deinen Altar der Neuen (Anti)Deutschen Härte besichtigen ? ;-)
 
@DerTigga: Wusste gar nicht das ich mich zu Deutschland in irgendeiner Form geäussert habe... positives würde jedenfalls nicht dabei raus kommen. :P
 
@DerGrüneRächer: Kann dir grade nicht folgen...weswegen sollte das, was du darüber schreiben würdest in irgendeiner Weise wichtig bzw. relevant für diese Diskussion sein ? So betonschädelhart wie du dich hier gibst, gegeben hast, hast du eindeutig den Eindruck erzeugt: du würdest um nicht zu sagen hast Deutschland oder jedes andere Land auch "verraten".
 
@DerTigga: Achön wie man sich alles dreht, ich mag Deutschland aber nicht seine Politik... es gibt halt nicht nur schwarz und weiss.
 
@DerGrüneRächer: Und das von dir, als Benutzer bzw. Behaupter und beibehalten Woller des 100%tigen Zutreffens des Wortes Verräters auf Snowden ? ui ui..
 
@DerTigga: Ich glaube er hatte sich seinen Beruf irgendwann mal ausgesucht, also muss er mit den Konzequenzen leben.. dadurch wird man sicher kein Held. Wenn mal jemand Hungersnöte in Afrika stoppt ist er ein Held... nicht wenn er mir sagt das Geheimdienste spionieren.
 
@DerGrüneRächer: nö, muss er garnicht mit leben. Besteht keine Notwendigkeit für. Oder würdest du vor laufenden Kameras gute Miene zum bösen Spiel machen und nen großen Becher Wasser aus dem Fluß trinken, von dem du ganz genau weißt, das deine eigene Firma 200m weiter oben Gift einleitet ? Du würdest da nur dich schützen, das wars dann aber auch schon, weil man muss seiner Firma einfach treu bleiben, egal was die für nen Sch*** baut ? Wobei .. er war ja nichtmal direkter Mitarbeiter bei der NSA sondern bei ner von denen beauftragten Firma..
 
@DerTigga: Eine Firma (welche auch immer) muss ja nicht Grundsätzlich Wasser verschmutzen aber welche Aufgaben hat denn ein Geheimdienst nochmal????
 
@DerGrüneRächer: es geht auch nicht ums grundsätzlich, sondern um die beim Firmeneintritt durchaus (noch) NICHT gegebene Möglichkeit, ein solches Tun (einleiten) zu erkennen bzw. die Dimension dahinter zu erfassen. Nach deiner Logik hat man aber auch WENN man endlich diesen Durchblick, normalerweise also nach Monaten oder evt. auch erst Jahren einer Mitarbeitertätigkeit erworben hat, die Verpflichtung, das gefälligst WEITERHIN seelisch oder wie im geschilderten Beispiel von mir, auch körperlich auszuhalten ? So als treuer Matrose geht man gefälligst mit dem Schiff unter, auch wenn der Rettungsring 3 m weiter drüben hängt ? Nicht das man sich bei ner Gerichtsverhandlung verplappern kann, das da hunderte Landminen statt Dünger im Laderaum sind bzw. waren ?
 
@DerTigga: Kannst mir ja mal erklären was du von einem Geheimdienst als Arbeitgeber erwarten würdest wenn du dich dazu entschliessen würdest für einen zu arbeiten. ;)

Ich finde es reichlig Blauäugig das sich aufeinmal alle wundern das spioniert wird auf der Welt, vielleicht auch mal irgendwo bei dir oder mir, wie das genau war wissen wir aber bisher nicht. Ich finde die Vorstellung sehr lustig das jemand bei einem US geheimdienst in seinem Büro sitzt und meine Welt bewegenden E-Mails and meine freunde lesen muss.

Da hinkt der vergleich mit Landminen statt Dünger aber ziemlich deftig.
Denn vielleicht erwischen sie ja irgendwo zwischen unser aller unwichtigen E-Mails doch jemanden der tatsächlich Landminen für Dünger verkaufen will??
 
@DerGrüneRächer: deine antiquierte Vorstellung, das da noch "manuell" ausgewertet werden KANN, die Zeit dafür da ist, spricht für sich. Genau das ist scheints das Problem, das dir nicht klar ist, das wir hier nicht über nen kleinen Kinder-Luftballon reden, sondern das ganze mindestens die Dimension eines Heißluftballons hat, wenn nicht sogar gleich mehrerer.. Du denkst wohl auch, das er das aus Jux und Dollerei veröffentlicht hat, möchtest ihm nicht zutrauen müssen, das er angesichts der Dimension des ganzen regelrecht geschockt war.. ? Ich hab keine Ahnung, ob es überhaupt etwas gibt, was DICH so stark schocken bzw. motivieren kann, das du beschließt: Da MUSS Ich einfach was gegen tun, und wenns mich das Leben kosten sollte ..!! Ich hoffe allerdings, das es sowas auf diesem unseren Planeten noch gibt..
 
@DerTigga: Vielleicht folgst du ihm ja in das Land wo er gegebenenfalls Asyl findet weil da alles so viel besser ist als bei uns oder den USA ... zb nach Russland, wo ja bekanntlich ein lumpenreiner Demokrat regiert. :)

Scheinbar ist Mr. Snowden dort ja lieber für den rest seines Lebens, nur weil wir ihm alle so am Herzen lagen.
 
@DerGrüneRächer: netter aber offensichtlicher Ab und Weglenkversuch...versuchs evt. nochmal mit ner thematisch passenden Antwort ? ;-)
 
@DerTigga: Glaubst also das wir hier schlechter dran sind weil wir alle ausspioniert werden?

Ich behaupte in Russland nimmt das spionieren das Ausmass von Zeppelinen anstatt Heißluftballons an, ganz zu schweigen von China. Hoffentlich kann er das in Zukunft mit seinem Gewissen vereinabaren wenn er dort lebt.
 
@DerGrüneRächer: weil WIR ihm am Herzen ... ? Ich glaub ich hab was anne Augen.. Nachdem was du oben geschrieben hast, darfst du das Wort WIR garnicht verwenden, denn du möchtest ja eindeutig nichts mit ihm, dem schlimmen Verräter zu tun haben ?! Wie kannst du also zu WIR, in dem Fall denjenigen, die Snowden NICHT als Verräter einstufen (können), gehören wollen, noch garnicht davon geredet, ob du sozusagen im Namen davon sprechen dürftest.. Bleib mal schön auf deiner Seite vom Ufer.. bei den Snowden Hassern *g
 
@DerTigga: Na das sagt ja der richtige was, wo du ja scheinbar DEINE Meinung für die einzig richtige hälst das der Mann uneingeschränkt zum grössten Helden der Menschheits geschichte werden sollte... ja da bleibe ich lieber wo ich bin. ;)
 
@DerGrüneRächer: wie war das vorhin..mit deinem .. es gibt nicht nur schwarz und weiss ? was würdest du sagen, zu was gehört dein völlig überzogenes re 24 ? Zu extrem schwarz oder maximal weiss ?
 
@DerTigga: Ich finde das recht bunt, aber du wirst genauso wenig die nächsten 24 Stunden anderer Meinung sein. Irgendwann überzeugt mich vielleicht mal jemand das es einen Menschen gibt der ganz ohne Fehler ist oder ein Land auf der Welt gibt wo alles ist wie in Utopia. Das ist nicht bei uns so... oder in den USA... eigentlich egal. Gut sei dank leben wir hier trotz allem noch verdammt frei, auch wenn das seit 2 Wochen für viele scheinbar nicht mehr so ist.
 
Deutschland ist kein souveränes Land. Somit wird es auch keine Personen aufnehmen, die den westlichen Leitwolf USA bloßgestellt hat. Konnte man auch gut an der schnellen Ablehnung des Asylverfahrens beobachten. Normalerweise dauert ein Asylverfahren ziemlich lange und ist zäh ohne Ende. Auch wenn Snowden sein Asylantrag nicht auf deutschem Boden gestellt hat und somit sein Asylantrag ungültig war, so wäre eine Aufenthaltsgenehmigung dennoch möglich gewesen - schon alleine, weil er ein politischer Flüchtling ist und ihm im Heimatland eine lebenslange Strafe, oder sogar die Todesstrafe drohen könnte. Aber laut Hans Peter Friedrich sind die USA ein demokratischer Rechtsstaat mit einer fairen Justiz. Deswegen sitzen ja auch die meisten Häftlinge der Welt in privatisierten US-Gefängnisse und Menschen in einem rechtsfreien Gebiet ohne Anklage (Guantanamo).
 
Ich glaube ich erstelle auch mal ein paar Peditionen, Abschaffung des Pfands auf Dosenbier käme mir z.B. in den Sinn. Es besteht ein Auslieferungsabkommen mit den USA, die Pedition macht also, wie viele andere auch, wenig Sinn. Ich finde es irgendwie Schade, dass diese Art der Kommunikation mit dem Parlament in letzter Zeit immer mehr für irgendwelche Anliegen überhäuft wird, wo aus irgendwelchen Gründen diese ePetitionen gar nicht für zuständig sind.
 
@Lastwebpage: Aber das Auslieferungsabkommen hat seine Grenzen. Wenn ihm dort eine Todesstrafe droht, dann darf Deutschland und überhaupt kein europäisches Land ihn ausliefern.
 
@Lastwebpage: Dann würde Asyl auch wenig Sinn machen, oder wozu denkst du beantragt man Asyl? ;) "Asyl wird gewährt bei politischer Verfolgung und das Vorliegen von politischer Verfolgung ist ein klassisches Auslieferungshindernis, das auch in Auslieferungsverträgen in der Regel aufgeführt ist. Das heißt, auch wenn sich der Staat verpflichtet hat auszuliefern, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, dann ist in der Regel politische Verfolgung ein Hinderungsgrund. Das heißt, wenn ein Asylrecht besteht, das ja auch politische Verfolgung voraussetzt, dann kann in der Regel auch nicht ausgeliefert werden."
 
Menschen, die derart viel riskieren, um die Wahrheit ans Licht zu bringen, haben meine volle Sympathie. Solche Menschen lassen hoffen, dass noch nicht alles verloren ist. *thumbs up*
 
@Mr. Cutty: Denke genauso.
 
mal sehen wenn hollywood diese geschichte verfilmt. den bösewicht ihn ihren augen haben sie ja schon ...
drücke ihm die daumen, dass er noch ein paar wochen hat, auch wenn er sie nicht in ruhe leben kann :(
 
Der Wahnsinn an dieser ganzen Diskusion: Snowden wird als Verbrecher hingestellt und die eigentlichen Verbrecher suhlen sich in Unschuld. Das ist genau die Absicht und übliche Methodik der USA. Wenn die Amis bei ihrem Schmu erwischt werden, dann kommen sie mit nationaler Sicherheit und es wird wirtschaftlich, politisch und auch militärisch massiv interveniert. Nur zur Erinnerung: die USA haben zu Zeiten des Kalten Krieges ganze Killerkolonnen hier in Europa aufgebaut und unterhalten, es wurden von Amerikanern Bürger von Bundesdeutschen Boden entführt. Spätestens seit dem letzten Irak-Krieg dürfte auch dem dümmsten klar sein wie die Amerikaner wirklich ticken. Und dann gibt es hier Leute die das Verhalten der USA auch noch toll und richtig finden. Sowas kann nur ein Blockwart sein, ein US-Speichellecker oder ein ungebildetes Stück Stimmvieh. Die Massenhafte Spionage der USA ist der eigentliche Terroranschlag - und zwar auf die Grundfesten der Demokratie. Und so ganz nebenbei werden die ganzen antiamerikanisch eingestellten Staaten und Gruppierungen auch noch in ihrer Überzeugung gestärkt. Bei solchen Aktionen darf man sich nicht wundern, wenn der nächste Terroranschlag kommt.
 
@LastFrontier: Nicht zu vergessen die Killerkolonnen in Südamerika. Killerkolonnen die demokratisch gewählte Präsidenten aus dem Amt gejagt haben oder direkt ins Nirwana geschickt haben und durch rechte Diktatoren ersetzten. Bestes Beispiel war Pinochet mit Chile. Aus dem Land wurde unter Pinochet in kürzester Zeit ein neoliberales Musterland gebaut. Natürlich mit Gewalt. Das wollten die auch mit dem Irak machen. Aber nachdem sie die komplette irakische Armee aufgelöst (von einem auf anderen Tag Millionen von Arbeitslose) haben war ihr neoliberales irakisches Projekt gescheitert. Oder die Geschichte mit dem Iran, wo eine CIA und MI6 Operation (Operation Aja) Mossadegh gestürzt haben und durch einen brutalen Diktatur ersetzten. Oder El Salvador und Guatemala. Mit US-Amerikanischen Killerkommandos. Mich würde mal interessieren wie viele Menschen die USA mit ihrer Politik während dieser Zeit auf dem Gewissen haben. Paar Millionen Opfer kommen bestimmt hin.
 
Ich gehe soweit zu behaupten das wenn das wirklich getan wird, also DE ihn aufnimmt, deutschen Staatsbürgern wohl bis auf weiteres die Einreise in die USA verweigert wird, so als Gegenmaßnahme! Könnte doch sein oder?
 
Quatsch, wenn der Mann wirklich so blöd wäre nach Deutschland zu kommen, passiert nur eines: Seine Maschine wird dann auf Grund schlechter Wetterlage direkt nach Guantanamo weitergeleitet.
 
Ob das was er gemacht hat richtig oder falsch war sei mal dahingestellt, aber was würde passieren wenn einer vom Bundesnachrichtendienst sowas raushauen würde? Genau er würde genauso verfolgt werden wie Snowden von den USA. Ob ihr es dann gut heißen würdet wenn ein Verräter in einem anderen Land aufgenommen werden würde bezweifle ich. Mal davon abgesehen was ist denn das für ein Leben? Immer durch die Länder reisen nur um seiner alten Heimat zu entkommen? Wenn man die Wahrheit ans Licht bringt sollte man auch dazu stehen und die Konsequenzen tragen.
 
Ob die Leute, die diese Petition unterschreiben auch die Nachfolgen bedenken, was es für Deutschland bedeutet sich mit Amerika quer zu stellen.

Dann ist die "Freundschaft" vorbei.

Was das Wirtschaftlich bedeutet, braucht man glaube ich nicht zu erwähnen.
 
sind nicht schon genug gesuchte leute in deutschland? ich würd ihn nicht aufnehmen. er hat dienstgeheimnisse ausgeplaudert, die er nicht durfte (stand sicher im vertrag von wegen verschwiegenheit)!
 
@snoopi: sollte eigentlich schon eine sache der Loyalität sein wenn man für sein Land bzw. deren Organe arbeitet.
 
@snoopi: wenn sich alle zu Adolfs Zeiten an die Verträge und die Dienstgeheimnisse gehalten hätten! Nur mal so zum Nachdenken! Loyalität ist nicht immer gut!
 
@bigprice: was hats denen genutzt die da "verrat" geübt haben? erschossen. also siehst doch wie halwegs besser es solchen leuten heute geht. einfach irgendwo politisches asyl beantragen...
 
@snoopi: Vertrag, Vertrag! lol im Arbeitsvertrag steht auch meistens das man über sein Gehalt oder andere Dinge nicht reden soll! Wie viel willst du dann damit in Deutschland kriminalisieren? Ich denke es sind ca. 50-60 % Der Bevölkerung die es doch machen!
 
Alle lieben den Verrat, niemand den Verräter! War schon immer so!
 
Er will eh nicht nach Deutschland kommen. Das einzige was er damit bezweckt ist, dass man darueber redet. Erfolgreich
 
Ich halte die Petition für eine gute Sache, was die Meinungsvielfalt und den politischen /gesellschaftlichen Diskurs in diesem Land angeht. Für sich genommen jedoch ist sie unsinnig, weil ihre Forderungen an den nun mal existierenden wirtschaftlichen und politischen Realitäten völlig vorbeigeht. Hier lässt sich die Welt wieder mal nicht sauber in gut und böse trennen. Das zu akzeptieren, dass es so ist und auch noch nie anders war, fällt vielen Menschen schwer. Ich denke, auch Snowden weiss, welches Land er mit seiner Person 'belasten' kann und welches nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles