Ubisoft-Server gehackt und Nutzerdaten entwendet

Der französische Publisher Ubisoft hat in der Nacht auf heute seine Kunden über einen illegalen Zugriff auf das Uplay-Netzwerk informiert. Dabei sind Nutzerdaten entwendet worden, nicht aber Kreditkarten-Informationen. mehr... Ubisoft, Uplay, Online Dienst Bildquelle: uplay.ubi.com Ubisoft, Uplay, Online Dienst Ubisoft, Uplay, Online Dienst uplay.ubi.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer so wenig glückliche und eine wenig begeisterte Spielerschaft hat wie derzeit Ubisoft muss wohl damit rechnen.
 
@zivilist: da stehen sich ubi und ea in nichts nach.
 
@zivilist: Kann ich nicht bestätigen. Bin seit Jahren Ubisoft User, und bin mit denen sehr zufrieden. Hatte auch ab und zu mit dem "ach-so-schlechtem"-Support zu tun, welcher mir ebenfalls schnell und kompetent geholfen hat.
 
@iFroyo: Die ganze Zufriedenheit koennten die letzten 2 Hacks ja zerstoert haben
 
@iFroyo: Naja aber über die Server kann man ja nicht glücklich sein^^ Ich bin Anno 2070 Spieler der fast ersten Stunde, da ist man öfters sehr sauer geworden, weil die es einfach nicht gebacken bekommen haben die Server richtig einzustellen und auch mehr aufzustellen. Seit dem habe eine leichte Antipathie gegen Ubisoft entwickelt^^
 
@L_M_A_O: Anno ist ein aufgekauftes Franchise, es ist nicht wirklich ein Ubisoft Spiel. Und das wurde ganz perfid gemacht, als Publisher damals die Studios ordentlich klein gehalten, um sie dann mit ihrem eigenen Gewinn aufzukaufen. Nun zwingt man die Studios halt den Uplay DRM crap einzubauen und Uplay ist nen 486er der bei irgendeiner CEO Mutti zuhause an einem 56k Modem hängt.
 
@L_M_A_O: Sag das EA und den SimCity Servern, da ist 1 Stunde nix ^^
 
@zivilist: Leider immer auf die Kosten der User.
 
@zivilist: Kann ich nicht bestätigen, ich finde Ubisoft entwickelt und vertreibt sehr gute Spiele. Assassin's Creed ist ziemlich beliebt, sehr bald erscheint Watch Dogs, Tom Clancy Spiele sind fast alle durchweg interessant, Far Cry 3 war echt gut, Rayman Origins genial usw. Ich könnte dein Kommentar jetzt bei EA verstehen, aber Ubisoft?
 
Ich hab die Mail auch bekommen. Hab nicht mal gewusst dass ich auf Ubisoft registriert bin. Hab auch keinen Nachweis darauf in irgendeiner Email gefunden. Dachte erst es waere Phising, nach einem kurzen Bing hat es sich dann aber als Echt heraus gestellt. Wie bekomm ich denn jetzt raus wieso ich einen Ubisoft account habe:)
 
@-adrian-: ich hab sie gestern bekommen... Ich hab den wegen farcry3 leider machen müssen..
 
@Magguz: Ich hatte seit jahren kein Ubisoft spiel mehr auf dem PC und in meiner Passwort datenbank steht auch nichts drin. Die Wahrscheinlichkeit dass die Email/Password combi also anderweitig verwendet werden kann ist gegeben. Und jetzt kommt vermutlich noch mehr spam
 
@-adrian-: das ist natürlich seltsam... Die acc sind ja recht "neu" bei ubisoft...
 
@-adrian-: Irgend ein Spiel von Ubisoft wirst du wohl spielen, welches über UPlay läuft, auch Onlinespiele wie DieSiedlerOnline (Testserver) und AnnoOnline gehören dazu.
 
@OttONormalUser: ne - nichts dabei. Seit wann gibt es denn Uplay? ist es zwingend uplay oder haben die auch so useraccounts mal gehabt auf ihrer seite
 
@-adrian-: Seit release von Assassin's Creed II 2009
 
@-adrian-: Meines Wissens betrifft es die nur die UPlay-Accounts, ob es anderweitige Accounts gab weiß ich nicht.
 
@-adrian-: Hähä, ich auch. Irgend so'n Honk hat sich scheinbar mit meiner Emailadresse egal[at]anbieter_ist_ja_auch_mal_egal.com bei ubi registriert. Mal sehen welche Spielecodes mir dann wieder zur Verfügung stehen, wenn die Website wieder normal läuft. Wäre jedenfalls nicht das erste Mal, das ich wegen dieser dusseligen Email-Adresse ganz interessante Daten bekomme. Ich habe jedenfalls jetzt erstmal das Kennwort für das Konto mit dieser Email-Adresse geändert.
 
@egal8888: Das Konto muss aber auch erst mal aktiviert werden, mit dem Link in der E-Mail, die dir US zuschickt, einfach mal mit ner beliebigen Adresse anmelden iss also net ;)
 
@OttONormalUser: Dachte ich auch - aber ich habe eine Adresshistorie von ueber 10 Jahren und dort nichts gefunden :(
 
@-adrian-: Im Betreff der Mail fehlte ein "s" (Die/Dies), und im Text alle Kommas.. wenn die immer so eMails senden, lädt der Stil doch zum Phishing nur ein!
 
@NikiLaus2005: Naja - musste ja kurzfristig geschehen - da koennen keine 3 dolmetscher drueber schauen:)
 
@-adrian-: Mail habe ich auch bekommen, wüsste jetzt auch nicht warum ich mich da mal angemeldet habe.
 
@Dexter31: Haben die vllt von irgendwo unsere Daten eingekauft? Wenn jemand ne kontakt adresse hat frag ich mal nach.
 
@-adrian-: die Mail kam auf eine Adresse die ich zwar noch nutze, aber schon seit X Jahren nicht mehr für Foren, Anmeldungen etc.. Vielleicht stammen die Daten aus dem Bestand von BlueByte, bekomme ja auch immer wieder Newsletter von der Firma die die Reste von Jowood übernommen hat.
 
@Dexter31: das pruefe ich gerade - hab mich mal angemeldet um kontaktinfos zu bekommen und keinen transaktionverlauf und keine spiele und nichts - erstes mal mit UPLAY verbunden mit dem acc etc. Jetzt bin ich wirklich gespannt wo die daten herkommen. Das muessen sie ja wissen und ich habe auch keine erlaubnis gegeben dass ubisoft meien daten hat
 
@-adrian-: Vlt irgendwo angemeldet wo Ubisoft jetzt der Chef ist? Also deine Daten sozusagen mit eingekauft?
 
Sowas ist dann einfach nur zum Kotzen. Erst wird man gezwungen dieses scheiß Uplay einzusetzen und einen Account bei ihnen zu haben wenn man ihre Spiele spielen will was schlimm genug ist und dann kann Ubisoft zum wiederholten male nicht für die Sicherheit dieser Zwangs-Accounts sorgen.
 
@paris: Dem ist nichts hinzuzufügen, ++
 
@starship: du könntest also an stelle von ubisoft für die sicherheit der daten sorgen ? ich muss dir leider mitteilen, dass es diese sicherheit nicht gibt. wenn ein hacker wo reinwill, dann kommt er auch rein. das ist nur eine frage der motivation. man kann es ihm schwer machen, sicherlich, aber verhindern kann man es nicht. du wirst also damit leben müssen, oder abstand nehmen von allen aktivitäten im i-net.
 
@paris: Warum wurdest du gezwungen? Es war deine eigene Entscheidung das Spiel zu kaufen und deine Daten dort zu registrieren.
 
@paris: Schlimmer noch als der uplay-Zwang ist ja z.B. wenn man Farcry 3 über Steam kauft. Man muss es wie gehabt in uplay ebenfalls registrieren, es landet dann aber nicht im uplay-Konto. Sprich man muss uplay über Steam starten um spielen zu können. Startet man uplay so erscheint das Spiel nicht.
 
@zwutz: Jap, das beschissene ist ja auch, das der Uplay-Client so lange lädt wie Windows 95...
 
@zwutz: Und sowas läßt du über dich ergehen? Sorry, wer so was freiwillig mitmacht und dafür auch noch Geld ausgibt, hat es nicht anders verdient, das seine Daten gehackt werden. Die Botschaft sollte langsam bei jedem durchgedrungen sein: Meldet euch nicht bei solchen DRM-Diensten an, eure Daten sind dort nicht sicher.
 
@karacho: Wenn ich es zuvor gewusst hätte, dann vermutlich nein. So oder so hat das nix damit zu tun ob ich oder irgendjemand sich das ergehen lässt sondern nur darum, dass dieser Umstand existiert.
 
@zwutz: Double Penetration^^
 
@paris: ich finds ja noch viel schlimmer, wenn man beim Kauf eines Spieles überhaupt nicht darauf hingewiesen wird, dass man Uplay dafür braucht bzw. es installieren muss...hatte letztens für meine kleinere Schwester From Dust über Steam gekauft...da stand kein Word von Uplay in der Beschreibung...und dann klinkt sich dieses scheiß Uplay auch noch in alle Browser auf dem Rechner ein...shame on you, Ubisoft!
 
@Aeleks: Und? Du hast dir ja eh schon die DRM-Schleuder Steam installiert, da ist es doch egal ob noch Uplay drauf geklatscht wird... oder nicht? EA hat da auch noch was feines extra für dich :>
 
Scheinbar wurden nur die PC-Spiele Nutzer informiert. Ich habe mich eben mal auf Konsole eingeloggt, dies dauert ein bisschen und ich konnte auch mein Uplay Start Screen kurz sehen, dann hat mich Uplay zurück in den Spiele Start Screen geworfen aber eine Meldung bekam ich nicht.
 
@BufferOverflow: Die Information kommt per E-Mail. Ich habe Uplay noch nie am PC verwendet.
 
Ja... Gestern Abend auch schon das PW geändert und dabei fast einen Anfall bekommen, weil man eine besch***(sorry muss das raus lassen xD) Passwortdatenbank hat, wo alles nur klein geschrieben werden darf und dann auch nur von 8-16 Buchstaben lang sein darf...Das nenne ich kein sicheres PW... Hoffentlich war es endlich das letzte mal wo es negative Werbung über die Ubiserver gibt, den die gehen mir langsam aber sicher auf den ****..,^^
 
@L_M_A_O: Keine Ahnung, was du getrieben hast, aber bei mir ist ein Großbuchstabe im PW mit drin...
 
@klein-m: Ach stimmt, dann lag es an den Sonderzeichen, bei dem PW ändern stand aber, das nicht zischen Groß-und Kleinbuchstaben unterschieden wird.
 
@L_M_A_O: Wenn ich mein PW anstelle des Großbuchstaben mit einem normalen Buchstaben eingebe, ist das PW falsch, also wird doch unterscheiden...
 
@klein-m: Ist die Frage warum die das dann hinschreiben und warum die nicht hinschreiben, das keine Sonderzeichen unterstützt werden...
 
@L_M_A_O: Bei mir stand "passwords are case sensitiv", also nichts von nur Kleinschreibung...
 
Das wird uns wohl jetzt häufiger blühen, wenn zunehmend alle Hersteller Kundenregistrierung erfordern und "Cloud-Gaming" die neue Agenda wird.
 
@GlennTemp: Ich finde das ja eigentlich nicht schlecht, nur finde ich es schlecht das jeder sein eigenes Ding durchziehen will. Ich will z.B. einfach nicht ein Steam Spiel kaufen und es dann starten, wo ich wieder in einem Launcher lande, wo ich wieder auf starten klicken muss...
 
@GlennTemp: Wenn der Kunde so blöd ist und diese Gängelung mit sich machen läßt ... Ich denke die Hacker machen da nur auf dein genanntes Problem aufmerksam, auch wenn die "Machart" nicht auf Gegenliebe stößt. Tatsache ist ja, für ein Spiel muß der ehrliche Kunde jede Menge Geld auf den Tisch lege und trotzdem diese überflüssige Gängelung über sich ergehen lassen mit all den üblen Problem.
 
Der Witz an diesem Hack ist derzeit, dass die E-Mails vom Support die einem Bitten das Passwort zurückzusetzen vor Fehlern strotzen. Es werden bestimmt einige diese echte und vor Fehlern strotzende E-Mail als Phishingversuch einstufen. Gut gemacht Ubisoft, dass hilft ungemein bei der Schulung der Normalnutzer nicht auf Phishingversuche zu reagieren...
 
@RobCole: aus diesem Grunde habe ich die Mail heute morgen auch gelöscht. Phishing Mails in der Form kamen die letzten Tage nämlich zu Hauf.
 
Dann war das also doch keine gut gefälschte Ubisoft-E-Mail in meinem Posteingang ^^
 
Kann es sein, dass in der Uplay Anwendung andere Bedingungen für das Passwort gelten als auf der Uplay Website? Zum Beispiel keine Sonderzeichen oder ähnliches? Ich kann mich nämlich nicht in der Anwendungen mit dem neuen Passwort anmelden, auf der Webseite aber schon.
 
Ich bin ja bei Steam auf so einen Ubi-Dreck reingefallen (Trials) Als ich dann gestern genötigt wurde mein PW zu ändern war hinterher mein Account gesperrt. Wird Steam endlcih mal gezwungen sich an deutsche Gesetze zu halten und die Rückgabe/Umtausch/Weiterverkauf von Spielen zu ermöglichen? Nix tut sich. Hören die Publisher auf uns sinnlose, schlecht programmierte DRM-Drecksportale aufzuzwingen? Keiner hat dazu gelernt. Kümmern sich die Anbieter, die uns dazu genötigt haben die Accounts anzulegen um mehr Datensicherheit? Schön wäre es. Jetzt kann ich noch nicht mal die die Verpackung scheißen und es an Ubisoft schicken, denn es gibt ja keine Packung mehr bei digitalen "Gütern" Irgend was werde ich mir schon noch einfallen lassen, abgesehen von dem Boykott, der mir ja leider nicht gelungen ist dank der Steam-DRM-Verarsche mit Ubi-Titeln.
 
Nicht nur das es überhaupt passierte, sondern die vorgehensweise ist auch mehr als schlecht. 1)https://ubi.com .... https gibt es heute ja an jeder Ecke und ubi.com, ubi-soft.com, ubi.wer? Viele die den Link bekommen haben, werden, glaube ich, nicht wissen ob sie dem Link trauen sollen, oder nicht. 2)Wenn man dann doch meint, der Link könnte echt sei, landet man auf einer weis-grauen Seite mit 3 Texteingaben, ich meine eMail und 2 mal das Passwort, hier werden wohl auch viele die Seite einfach schließen. 3)Zur Krönung des Ganzen landete man dann gestern auf einee Seite mit 3 Bildchen und irgendwas von "Wartung". Jede schlecht gemachte Pishing Seite sieht besser aus als 2) und 3)
 
@Lastwebpage: naja wenn man dem Link folgt, kann man nur ein neues PW vergeben... Man gibt nirgendwo sein altes ein... Mit ein bisschen nachdenken kann man darauf kommen, dass die Seite echt ist... Weil was sollte eine Phisingseite mit einem neuem ausgedachten PW anfangen? Okay, sie wüssten das die Mailaddy aktiv ist aber das geht schon leichter!
 
Was machen die Ubisoft Hacker jetzt mit meinem Passwort ? Wollen sie meinen alten Spielstand fortsetzen ? Wäre ja echt cool.. Ich hoffe nur das sie nicht Cheaten...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles