Meilenstein: Windows Store erreicht 100.000 Apps

Der im Zuge des Windows-8-Starts eingeführte Windows Store hat einen wichtigen Meilenstein erreicht: Microsoft vermeldete in der Nacht auf heute, dass man dort nach sieben Monaten inzwischen 100.000 Apps zählen könne. mehr... Windows 8, App Store, Windows Store Windows 8, App Store, Windows Store Windows 8, App Store, Windows Store

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
meilenstein? wieviel davon sind kochapps. das letzte mal, als ich in den store geschaut habe (zu release von win8), waren dort haufenweise kochapps für jedes gericht eine neue app :]
 
@Mezo: Kleiner Tipp: News lesen, dann kommentieren.
 
@witek: hieß es nicht mal, es gäbe eine qualitätkontrolle im appstore?
 
@Mezo: ich hab das gefühl MS schaut gar nicht drauf was da rein komm... Es gibt auch im WP Store eine App die nennt sich adobe flash und nun rate mal mit was die gar nichts zu tun hat ^^
 
@Mezo: Die Qualitätskontrolle bezieht sich auf die Funktionalität der App und nicht auf dessen Inhalt.
 
@Knarzi81: auch da wird absolut versagt ^^
 
@witek: kleine Frage zum Inhalt. Wie ist das Gemeint: Android (mehr)? Ich denke es ist absolut unmöglich eine annähernd genaue Schätzung abzugeben wie hoch der Anteil an "Spam" Apps im vergleich zu Win8 liegt.
 
@witek: "finden sich im Windows Store etliche Apps, die man als "Mist" oder schlichtweg "Spam" bezeichnen kann." Und wo war jetzt sein Fehler? # Kleiner Tipp: Als Moderator vllt. auch mal zu Fragen der User einen Kommentar abgeben, die WF betreffen, zB. wie man hier seinen Account vollständig löschen kann. Aber da kommt nix von Euch...
 
@pubsfried: Kein Fehler, sondern lediglich ein Hinweis auf etwas, was ohnehin lang und breit in der News erwähnt ist. Zu anderen: Ich bin kein Moderator...
 
@witek: Keine Antwort ist auch eine Antwort...
 
@pubsfried: Na na, du weißt doch, qualitativ hochwertige Beiträge werden bei WF automatisch hell orange!
 
@pubsfried: Aber ich bin Moderator ;) Wenn du deinen Account löschen willst schick uns bitte eine Email von dem Account mit dem du dich angemeldet hast und deinem Usernamen an eine der Emailaddressen die du im Impressum findest.
 
@Ludacris: Na, das probieren wir dann gleich mal (an deine EMail-Adresse). Und mit LÖSCHEN meine ich nicht deaktivieren des Accounts, sondern löschen ALLER BEITRÄGE von mir hier!
 
@pubsfried: Nö, wir können dir gerne deinen Account löschen, ob deine Beiträge dann auch gelöscht werden weis ich nicht. Im Normalfall lassen wir Beiträge bestehen da sonst Diskussionen aus dem Kontext gerissen werden und viele Antworten dann keinen Sinn mehr ergeben.
 
@Ludacris: sonst stört euch das doch auch nicht, dass Antworten verwaist stehen bleiben!?
 
@pubsfried: Ich kann dir nur sagen wie wir das sonst handhaben. Hab deinen Wunsch mal weitergeleitet (incl. Beiträgen), mal schaun was dabei rauskommt.
 
@pubsfried: Hmm scheint ja prima geklappt zu haben :D
 
Interessiert das eigentlich jemanden?
 
@kkp2321: Scheinbar dich, sonst hättest du nicht dir die Zeit genommen und diese Nachricht aufzumachen.
 
@Knarzi81: Die Frage war druchaus ernst gemeint, wer interessiert sich für die Anzahl an Apps?
 
@kkp2321: Wie man an den permanenten App-Zahl-Schwanzvergleichen sieht, scheinbar verdammt viele.
 
@kkp2321: Niemanden aber viele iOS und Android User und selbsternannte IT Fachleute bashen gegen Windows Phone weil es ja angeblich keine Apps gibt.
 
Wie viele Apps können mit Desktop Anwendungen mithalten?
 
@Menschenhasser: es gibt noch desktop pcs? den ganzen microsoft präsentationen nach, müsste eigtl. jeder einen tablet nutzen. hmm...
 
@Mezo: Naja wenn Leute bei MS meinen das unter 10% die Mehrheit bedeutet dann scheint in der Mathematik etwas gewaltig schief gelaufen zu sein. Da scheinen Astrid Lindgren Liebhaber rumzulaufen die Pipi Langstrumpfs Songtext 'Mathematik für blöde' sich Milliardenmal reingehauen zu haben.
 
@Menschenhasser: Muss eine App zwingend so erschlagend sein wie Photoshop zum Beispiel? Zum Beispiel nutze ich für schnelle Fotoverbesserungen Fotor aus dem Store. Kann alles was man braucht und ist verdammt flott.
 
@Knarzi81: Photoshop auch (ich wette ich bin sogar schneller damit am ziel als du!) und DAS kann verdammt viel und stört den optischen fluß nicht...
 
@Magguz: Was für ein Blödsinn! Du willst mir also sagen, dass du für eine einfache Arbeit, wie Farbtemperatur, Helligkeit und Kontrast anpassen, sowie zuschneiden des Bildes und vielleicht noch einen Farbeffekt anwenden mit Fotoshop schneller bist, als mit Fotor, welches speziell nur auf diese Aufgaben ausgelegt ist und eine dementsprechend schnellen Arbeitsfluss bietet, während man als normaler Nutzer bei Photoshop von der Funktionsfülle erschlagen wird, obwohl er für diese Aufgaben nicht mal 1% des Funktionsumfangs der Software braucht? Und das Argument vom optischen Bruch ist ein von dir geschaffenes, das man sich wunderbar einreden kann. Deine Wette nehme ich übrigens für den von mir genannten Anwendungsfall gerne an. Ich hoffe nur, dass du deine Photoshopversion ordentlich lizensiert hast.
 
@Knarzi81: Du schreibst so ein Blödsinn... Die von dir erwähnten Dinge sind mit zwei klicks erreichbar, direkt über die Menüleiste! Und zwar ALLE! Da sieht man einfach, das du dich noch nie mit PS beschäftigt hast (lustig das du mir das gleiche mit Win8 vorwirfst) Und das "rede" ich mir bestimmt nicht nur mir alleine ein... Wenn du keine Ahnung hast wie man flüssig arbeitet ist das nicht mein Problem! Und was die Lizenz angeht, was hat das hiermit zu tun?
 
@Magguz: Achso? Schreibe ich also Blödsinn und habe noch nie Photoshop benutzt? Und ich habe auch keine Ahnung vom flüssigen Arbeiten? Ist ja interessant, was du alles von mir meinst zu wissen. Fangen wir mal hinten an: Ich bitte dich mir den ISO-Standard vorzulegen, welcher flüssiges Arbeiten normiert, so dass du dir das Recht rausnehmen könntest mir sagen zu können, ich hätt keine Ahnung. Zum zweiten. Im Gegensatz zu dir bin ich in der Lage mich in die 90% der User hineinzuversetzen, die A kein Geld für Photoshop oder Photoshop Elemts haben, genauso wie in diejenige für die Photoshop einfach mal totaler Overkill ist. Du brauchst mir nichts von Photoshop erzählen, da ich es zusammen mit Lightroom selbst einsetze. Aber erstens kostet eben beides Geld, noch brauchen eben die meisten kein Photoshop mit seinen 100.000 Funktionen. Solche simplen und schnellen Anwendungsbeispiele sind mit ihren speziell darauf ausgelegten Apps für den normalen Nutzer einfach besser, weils schneller geht und weniger erschlagende Optionen gibt. Wenn du meinst du müsstest dafür extra das dickste Programm öffnen, nur weil du dich dann den App-Nutzern elitär überlegen fühlst, dann kannst du dies gerne tun, aber dein Versuch dies als allgemeingültig hinzustellen ist lächerlich. Zudem verwendet man Photoshop in der Regel auch nur im Vollbild. Darfst mir mal erklären warum nun zwingend die Anwendung oben einen Fensterrahmen braucht und unten die Taskleiste sein muss. Beides nimmt nur Platz vom Monitor weg.
 
@Knarzi81: Soso du kannst dich in 90% der Anwender versetzen und meinst das die ihre Bilder nachbearbeiten... Sorry aber dafür: http://www.youtube.com/watch?v=XZxzJGgox_E Flüssiges arbeiten geht nur wenns alles gleich bedienbar ist... da braucht es keinen ISO... P.S: Mein PS hat 50€ bei zackzack gekostet... Jeder der meint Bilder nachbearbeiten zu müssen, sollte das haben... Zumal ich mit PS deutlich mehr möglichkeiten habe um die ganzen RAW und NEF Formate zu bearbeiten...
 
@Menschenhasser: Keine. Wer für solche abgespeckten, minderwertigen Apps überhaupt Geld bezahlt ... jede Freeware auf dem Desktop Rechner ist jeder Furz-App um längen überlegen und das für lau.
 
@karacho: richtig und es gäbe hier auch noch gimp als kostenlose alternative zu photoshop. jaja, ich weiss es ist keine wirklich alternative, aber besser als diese "apps" auf jeden fall.
 
Mich interessiert eigentlich nicht die Anzahl er Apps im Store, sondern die Qualität der Apps.
Ob es dann 1 Million oder 100.000 Apps gibt, ist mir dann auch egal...
->
Ich wechsle jendefalls erst das OS, wenn es im Konkurenzstore mehr als 10.000 Taschenlampen Apps gibt... :-)
 
@martl92: Das finde ich auch und was die Qualität von den Apps im Windows-Store betrifft, ist das Urteil recht eindeutig: grottenschlecht bis unterirdisch.
 
@doubledown: Du bist also in der Lage dies zu beurteilen? So ganz ohne Windows 8? Ist ja faszinierend!
 
@Knarzi81: Ich nutze Win8 seit August letzten Jahres. War schon immer Windows-Nutzer.
 
@Knarzi81: willst du etwa behaupte das es da super geile apps gibt ??
99% der apps sind einfach schrott und der letzte % ist vielleicht ok aber im Desktop bereich wiederum sinnlos da es weit aus bessere alternativen gibt
 
@doubledown: psst das wird hier nicht gerne gelesen auch wenn man ein eigenes WP besitzt und auch Windows 8 und das die eigene Meinung ist!
 
@martl92: Qualität und Apps, zwei Begriffe die nicht zusammenpassen ... Wwr ist schon so blöd und gibt Geld für diese minderwertige App-K... aus. Vollwertige Programme gibt's nun mal nur für den PC und so gut wie immer auch als Freeware und Opensource.
 
Frage mich, welcher Honk sich eigentlich diese Appzählerei ausgedacht hat. Habe leider das leise Gefühl, dass die Fachjournallie daran nicht ganz unbeteiligt war. Interessant wäre mal sowas wie ein DAX (DerAppindeX), meinetwegen 200-500 ausgewählte, sinnvolle oder hippe Apps und dann das zu vergleichen.
 
Großartig! Windows übertrifft alle Erwartungen! Oh wai... http://winfuture.de/news,72381.html
 
@Jean-Paul Satre: Ja, rückblickend sind solche News immer recht lesenswert... ;) Vor allem die Headlines: "Meilenstein: Windows Store erreicht 100.000 Apps" und vor mehr als einem halben Jahr kam: "Windows Store: Ziel sind 100.000 Apps bis Januar" ... In der heutigen News kein Bezug dazu, kein Wort davon, dass MS an seinem selbst gesteckten Ziel weit vorbei ist...
 
@Jean-Paul Satre: Astrein, thx. Das zeigt, wie schlecht sich die MS-Produkte entwickeln, trotz massiver Geldaufwendungen für die App-Entwickler und die Werbung.
 
@jb2012: Lies die News nochmal. Geplant waren 100000 Apps in 3 Monaten, jetzt sinds 6 Monate. Android hat dafür 14 Monate gebraucht..
 
@Ludacris: Eine lausige Leistung, dafür, dass die Apps eigentlich alle schon da sind und nur noch hätten portiert werden müssen.
 
@Jean-Paul Satre: theoretisch hast du ja recht aber die Apps die auf Windows Phone geschrieben wurden sind in Silverlight geschriben und die .NET Apis sind auch anders als auf Windows 8. Du hast also fast den selben Aufwand wie wenn du sie komplett neu schreiben musst. außerdem gibt's unter Windows 8 ganz andere UI Templates.
 
@Ludacris: Bereits vorhandene Programmlogik in eine andere Sprache zu übertragen und sie mit einem neuen GUI zu verzahnen ist nun wahrlich kein Hexenwerk. Und die APIs von Java, .Net usw. sind funktional in weiten Teilen sehr ähnlich. Abgesehen davon gibt es schon seit einiger Zeit mächtige Crosscompiler, wo man einfach nur das Target auswählen muss. Dein Aufwandsargument ist keines. Die gesamte Plattform ist für Entwickler schlicht uninteressant. Genauso Windows-User sind knauserig wie Androidler, allerdings fehlt hier auch noch die Masse.
 
@Jean-Paul Satre: dann hätte es aber bei android auch nicht so lange dauern dürfen, denn da gab es die apps ja auch schon alle auf iOS.
 
@Ludacris: Ach echt? Weil Android zwei Monate nach iOS an den Start ging? Edit: Ich möchte einmal einen Windows-(Phone-) Anhänger sehen, der nicht versucht, jeden Fehlschlag zu relativieren. Hängt da euer Ego dran, oder woran liegts? Recht deutlicher wie hier kann man ein Ziel nicht verfehlen. Es hat es einfach mal doppelt so lange wie erwartet gedauert, bis das Ziel erreicht wurde. Die viele Produkte mit einer besseren Erfolgsbilanz werden eingestellt. Da gibt es nix zu beschönigen.
 
@Jean-Paul Satre: Natürlich. Ich muss Windows Phone wie mein Leben verteidigen. Jetzt mal im ernst, zwischen iOS und Android lag ein Jahr. Und ja, es hat doppelt so lang gedauert, allerdings war es nicht erwartet sondern erhofft. Und wie bereits ein zwei mal gesagt, 7 Monate ist immer noch nur die hälfte von den 14 Monaten die es bei Android gedauert hat ;)
 
@Ludacris: Ist das so schwer zu verstehen? Vor iOS und vor Android gab es so gut wie keine App-Entwickler. Das Konzept der App war komplett neu. Firmen mussten gegründet, Ideen für Apps mussten entwickelt, Geldgeber mussten gefunden und überzeugt werden. Der Markt war zudem bei weitem noch nicht so groß und attraktiv wie heute. Und lobst dann noch MS, weil sie "nur" doppelt so lange wie geplant gebraucht haben, obwohl Infrastruktur, Ideen und Entwickler alle schon da waren und die Entwickler eigentlich nur zum Entwickeln hätten anfangen müssen? Manche Leute haben echt eine seltsame Auffassung von Verhältnismäßigkeit. Ja, Android und iOS brauchten nochmal sechs Monate länger. Dort wusste allerdings noch niemand wie die Geschichte ausgehen wird, und ob sie hier nicht gerade Unmengen an Kohle in den Sand setzen.
 
@Ludacris: Android hatte aber keine derart massiven Geldmittel eingesetzt um Apps zu generieren. Im Windows Store gibt es massig Schrott-Apps, was MS nicht schlimm findet. Bei der ganzen Werbung für W8, nicht zu vergessen die Werbung für WP, ist das eine sehr schlechte Entwicklung. W8 und WP sollen ja das gleiche "Nutzererlebnis" bieten...zumindest was die UI angeht.
 
Ist doch eine gute Nachricht, habe kein Problem damit wenn Windows Phone erfolgreich ist, Konkurrenz belebt das Geschäft, war schon immer gut.
 
100000 ? Da lacht sogar mein zuckerkranker Dackel herzlich.
 
Wow, mehr Apps wie Nutzer. Glückwunsch zu diesem "historischen" Meilenstein :>
 
Ich finde den Trash Anteil in den Windows Stores um einiges höher als bei iOS
 
@Eristoff: Und auch als bei Android. Ich hatte schon ein iPhone und derzeit ein Android- sowie ein WP-Gerät. Die Qualität und der Anteil der Trash-Apps sind bei WP einfach am höchsten. So schlimm ist Android da noch nicht einmal. Aber such mal bei WP nach "Facebook" oder "Youtube". Du wirst mit so vielen Apps erschlagen, dass man das Gefühl hat, die Hälfter aller vorhandenen Apps bestünde nur aus Trash und Duplikaten. Das Schlimme daran: Meistens sind diese Apps nur Verlinkungen zu den mobilen Angeboten der jeweiligen Websites. Das gibt es bei der Konkurrenz nicht in diesem Maße. Aber wenn ich eine entsprechende App aus iOS oder Android im WP-Store suche, finde ich diese zu 90 % nicht bzw. kein annähernd ausreichendes Pendant. SO wird das sicher nichts. Und wenn man hier liest, dass es im großen Store unter Windows nicht besser aussieht, dann muss man sagen, dass MS noch sehr viele Hausaufgaben machen muss. Bei Windows 8 ist man ja zum Glück nicht an den Store gebunden, um neue Applikationen auf den Rechner zu bekommen. Bei WP leider schon, deswegen liegt mein Gerät eigentlich nur noch unbenutzt rum.
 
Ehrlich gesagt ich hab noch nicht mal 1000 davon gesehen geschweige denn ausprobiert...wie kommen Androide auf 800 000 klar...unübersichtlich ohne Ende...
 
Möchte nicht wissen wie viel Prozent bei Android Schrott-Appz sind. Ich bin zumindest mit der App-Anzahl bei WP sehr zufrieden und finde alles was ich brauche. Der Rest interessiert mich nicht da ich kein App-Messi bin.
 
@dd2ren: Der Prozentsatz wird bei Android kaum höher sein als bei MS. Wenn doch, dann liegt es wohl daran, dass selbst für Schrott-App-Programmierer Windows aufgrund seiner geringen Verbreitung auf mobilen Endgeräten noch keine sehr attraktive Plattform darstellt.
 
@Heimwerkerkönig: Das ist eigentlich so uninteressant wie viele Appz wer hat. Bei Android kannste erstmal alles halbieren weil ja jede Test-App dazu zählt. Und da MS jetzt schon besser ist von den Appz her als Android damals ( vom zeitlichen Faktor her gesehen) wird es also zeitlich eingrenzbar sein bis MS aufschließt. Da mache ich mir keine Sorgen auch wenn mir das egal ist da ich vielleicht nur 10 Appz nutze und nicht mehr brauche. Allgemein ist die Diskussion und die Wertung der Systeme über die Appz mal völlig sinnlos und nichts aussagend.
 
Wen interesieren dieser Uralt-Rekord?? Iphone und Android haben das schon vor 3 Jahren gehabt....... Das ist keine News wert
 
@kemalXxX: Android hat nicht soviel gehabt wo es so alt war wie WP ! Allgemein ist das Thema Anzahl der Appz fürn Arsch und ist bei keinem System eine News wert.
 
@kemalXxX: Von dir wird es nicht anderes gewartet.
 
Ist zwar etwas OT aber, wann nutzt Windows endlich mal die Magic-Number also die Mime-Typen zur erkennung des Dateitypes zusätzlich zur Endung? Immerhin würde solch Spaß wie build.jpg.exe nicht mehr gehen. Abgesehen davon würde es nicht immer Probleme geben wenn eine Datei keine Endung hat ( zb. bei README).
 
Viel schlimmer ist, dass die Apps nicht "sauber" laufen- z.b. ist die Facebook App immer noch schlechter auf WP8 als auf Android. (Haber mehrere getestet) Auch Whatsapp läuft auf meinem Android viel besser. Lieber weniger Apps aber dafür funktionierende. Außerdem sind viele Apps einfach zu teuer. Bei dieser Philosopie wird es schwierig sein der Konkurrenz Prozente abzwringen.
 
@KingBolero: Hat WP nicht so was ähnliches wie Telepathy? Da ist eine direkte Whatsapp Anwendung doch unnötig. Genauso wie bei der Facebook App, dafür hat WP doch nen Event Screen.
 
@Thaodan: Ja das gibts...ist so eine Art Sammelkasten für alle Messangerdienste....was sich an und für sich gut anhört ist jedoch m.E. eher unübersichtlich- vielleicht muss ich mich auch erst noch daran gewöhnen. Aber Fakt ist, die Apps sind nicht so sauber programmiert wie die gleichen bei IOS oder Android, und das ist schade.
 
@KingBolero: Jo eben das ist Telepathy. Mit dem Kontakt System beim N9 ist das ganz gut, was sivh dadurch ergibt das es Meta Kontakte gibt (zusammenfassen von Kontakten).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles