TechNet von Microsoft wird bis Ende 2014 eingestellt

Unter IT-Professionals galt Microsoft TechNet als wichtige Ressource, weil darüber Software erschlossen werden konnte, bevor sie an "gewöhnliche" Endkunden kam. Nun aber zieht Redmond den Stecker und stellt das "Subscriptions"-Programm (nicht aber ... mehr... Microsoft, Logo, Softwarekonzern Bildquelle: Microsoft Microsoft, Msdn, Technet, Subscription, MSDN Download, TechNet Download Microsoft, Msdn, Technet, Subscription, MSDN Download, TechNet Download k.a.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das wird doch nen Schuß in den Ofen. Oder sollen die bisherigen Abos alle frei übers MS Downloadcenter zugänglich gemacht werden?
 
@RalphS: Nein die ABOs laufen einfach aus und werden nicht verlängert. Ich denke mal das MS damit ne Menge Miese gemacht hat.
 
@skyjagger: Keine Ahnung; vielleicht. Glaube ich allerdings nicht. Das TN-Abo ist - oder war --- prima für Testumgebungen, besonders, wenn man die nicht nach Gebrauch gleich wieder wegwerfen will (=> zB VMs). Aber man soll halt heutzutage sowieso möglichst "Miete" zahlen für den Cloudzugriff; von daher nähert sich das "normale" Geschäftsmodell selbst dem TN-Abomodell an... und letzteres ist halt tatsächlich signifikant preiswerter.
 
@skyjagger: Ne menge miese? waqs machen die mit den Studentenanbiederungsprogrammen? da machen sie auch viel Miese
 
Schade :/
Mir unverständlich wieso Microsoft gerade an solchen, vor allem für das Unternehmen wichtigen, Dingen spart.
 
@klaffi3: Naja, wir sollen halt alle in die Klaut - der Trend ist ja offensichtlich seit Windows8/S2012 und Office365. Da machen TechNet-Abos nicht so den Sinn.
 
@klaffi3: "Mir unverständlich wieso Microsoft gerade an solchen vor allem für das Unternehmen wichtigen Dingen spart." - hier die antwort. "Der TechNet Subscriptions-Service war in der Vergangenheit zwar von Piraterie und Lizenzmissbrauch betroffen, es gibt jedoch keinen Faktor, der für sich allein genommen zur Entscheidung zur Einstellung des TechNet Subscriptions-Diensts geführt hat"

Ein TechNet abo gibt es ab etwa 200€. Wenn du dir da einmal 200€ leistest bekommst du derzeit PRO SKU 2 Lizenzen die je 10 Pcs aktivieren + MAKs für Server. Wie viele der Keys glaubst du wurden nicht rechtmäßig genutzt? Ich Tippe auf 70-90%.
 
@Ludacris: MAKs gibt es derzeit, zumindest im Standard für 200 Euro, NUR für 2008r2. Das Problem ist die Cloud; wer kauft sich für 99 Euro im Jahr Office im Abo, wenn er fürs Doppelte sozusagen "alles" haben kann?
 
@RalphS: Wie unten geschrieben, das "alles" darf er laut EULA nicht verwenden ;) und der Vorteil ist bei O365 musst du dich nicht um das serversetup kümmern, das ist ideal wenn du dein AD nur haben willst weil du einen Exchange und oder Lync haben willst :)
 
@Ludacris: trotzdem ist abo strategie blödsinn. eine firma will software besitzen, sprich einmal kaufen bis zum nächsten neukauf. abomodelle lassen sich zudem buchführungstechnisch nicht abschreiben, daher uninteressant. ganz zu schweigen davon, dass firmendaten nichts in fremden netzen zu suchen haben, und schon gar nicht auf usa servern einer us firma... wie man da für cloud scheiß aus usa offen sein kann ist für mich echt nicht nachvollziehbar.
 
@Rikibu: Abomodelle lassen sich buchführungstechnisch hervorragend nutzen. Die Kosten lassen sich nämlich sofort vollständig als Betriebsausgaben absetzen. Im Gegensatz dazu müssen Firmen Investitionen in Softwarekäufe über mehrere Jahre stückweise abschreiben. Das ist viel aufwendiger. Weiterhin müssen sie den gesamten Betrag sofort auf den Tisch legen, während sie beim Abo nur den monatlichen Nutzungsbetrag zahlen. Von der finanziellen Seite her kann das ein echter Vorteil sein. Weiterhin ist Compliance viel einfacher zu erreichen, da bei Office 365 zum Beispiel die Nutzungsrechte viel umfassender sind als bei Office 2013, wenn Du es z.B. als Box kaufst. Nur mal so als Anregung.
 
@Rikibu: Ich frag mich wie man so absolut negativ gegenüber neuen Modellen sein kann ;) schon klar dass Firmendaten nichts in Amerika zu suchen haben aber ich glaub ihr versteht alle nicht dass O365 ein stinknormales Office Professional Plus PLUS Exchange und Lync ist und du deine Daten daher komplett auf deinem PC speichern kannst.
 
@Ludacris: Entschuldige bitte, aber so ein bisschen naiv ist deine rosarote Sichtweise da schon! Die Daten werden bei Exchange PRIMÄR auf dem Server abgespeichert und liegen somit in den NSA ähm tschuldigung USA!! Das was M$ da macht ist das letzte, sie behandeln Ihre Technicker wie dreck! Ziel ist es doch nur das wir IT-Pros in den Ländern nur noch die Fussvolkdeppen für Microsofts Cloud sein sollen. Die "richtigen" Techies sitzen dann in Indien oder vielleicht in den USA aber ganz siche rnicht mehr hie rin Europa. Für Turnschuhadmins brauchst du auch keine grossartigen Schulungen, man kann alles so einfach gestallten das die bekloppten Europäer das lokale hin bekommen, für Server sind die nicht mehr erwünscht...

dotnetpower geht jetzt - und das hätte ich nie geglaubt auf Linux und MAC!
 
ich hoffe doch, der Schuss geht nach hinten los
 
Oh Mann, Microsoft wird mir von Jahr zu Jahr unsympathischer. In letzter Zeit verbocken die doch alles. Windows Phone, Windows 8, Slate, XBox One, die Lizenz-Modelle im Enterprise-Bereich ... hoffen wir nur, dass die mal richtig auf den Bart fallen, um dann wieder mit Vernunft aufzustehen.
 
@maltic: Was haben Sie bei Windows Phone und der xBox den verbockt?
 
@Edelasos: Hallo!? Die xbox war doch lange genug wegen ihrer bekloppten DRM Maßnahmen in den Medien. Und was WP angeht: der Markanteil sagt alles...
 
@borbor: Wann hast du dich das letzte mal ber die Box Informiert? Die DRM Massnahmen wurden alle beseitigt. Jo der Marktanteil von WP ist klein. Aber die neusten Zahlen sagen wieder, das er konstant steigt.
 
@Edelasos: Schon klar, du Keks. Aber im ersten Schuss hat MS es eben kräftig verbockt mit der xbox. Nur auf den massiven Druck der Netzgemeinde hin haben sie dann zurückgerudert...
 
@borbor: Es steht beides noch nicht im Handel und du redest schon von verbockt - glueckwunsch
 
@borbor: Eben, somit haben Sie es aber doch nicht verbockt oder? Die Konsole steht ja erst in einigen Monaten im Laden, du Lollipop.
 
@Edelasos: Die Ankündigung ihrer neuen Konsole (und die ist ja nicht unwesentlich) haben sie schon verbockt ;-)
 
@Edelasos: kinect zwang, 100 euro teurer bei weniger hardwareleistung, die ganze pr geschichte die von dilletanten kommuniziert wurde, jüngst das games for gold mit halo und ac2 angeteasert und die aktion startet mit nem popeligen 800 microsoft points titel der schon oft im angebot war. so wird das nix gegen playstation plus was entgegenzusetzen. aber microsoft tut im moment zumindest gefühlt nur das aller aller aller nötigste. seitdem sie mit der xbox 360 gut dasthen packt sie wohl der hochmut...
 
@Rikibu: Ach - wenns immer um die Leistung gehen wuerde waeren viele Marken niemals gross und teuer geworden :)
 
@maltic: Als Firmenkunde stellt man sich, aufgrund der letzten Betriebssystementwicklungen, eh die Frage ob sich bei M$ überhaupt noch wer für Firmenkunden und deren Bedürfnisse interessiert.
 
@maltic: was habens eigentlich bei dir verbockt? anscheinend auch eine menge
 
Aus der Mitteilung von Microsoft: "Darüber hinaus stehen für alle diejenigen, deren Bedarf an Evaluierungssoftware nicht durch die kostenlosen Angebote abgedeckt wird, noch die MSDN Subscriptions mit kostenpflichtigen Angeboten zur Verfügung."

Ich wollte eigentlich bei der Verlängerung des TechNet-Abos von Standard auf Professional umsteigen. Nach dieser Mitteilung hat sich das erledigt. MSDN bietet nicht das was man mit TechNet bekam.
 
@andy1954: und was genau bietet MSDN nicht?
 
@der_ingo: Office zum Beispiel.
 
@Blauer Pfeil: verwechselst du MSDN mit MSDNAA? Sowohl über Technet als auch über MSDN kann ich Office runterladen.
 
@Blauer Pfeil: Office ist in der MSDN mit drin.
 
@cathal: Ja klar. Diese MSDN kostet einfach nur 6000 USD.
 
@shadowsong: Also wenn es dir nur um Office alleine geht, dann ist Amazon vermutlich die günstige wahl.
Office ohne Produktivlizenz ist auch in der ganz kleinen MSDN drin.
 
@cathal: Mir geht es persönlich nich um Office. Es geht mir um alles drum und dran inkl. den 2 Support Calls. Wie schon unten beschrieben geht es um mein Lab. Es kann nicht sein, dass Techniker sich Zertifizieren müssen und dann auch noch mehrere Tausend Euronen zahlen müssen, nur damit man seine Qualität halten kann. Es ist total Realitätsfern. Und es hat auch nichts mit Durchlizenzierung von anderen Sachen zu tun. Das schreibt sogar MS selbst.
 
@der_ingo: MSDN ist für die Programmierer unter uns. Technet auf der anderen Seite ist für die Sysadmins unter uns.
 
@RalphS: Nicht ganz. MSDN ist für Entwickler und jungunternehmen (bizspark). TechNet ist für alle möglichen leute, die die Systeme testen wollen, ich weis ja nicht ob du die EULA gelesen hast aber du darfst Software aus TechNet NICHT im Produktivbetrieb verwenden. Das wird, denke ich, einer der Hauptentscheidungspunkte sein warum es abgeschafft wird.
 
@Ludacris: Wer hat was von Produktivbetrieb gesagt? Wie Du ja sagst, ist MSDN für die Entwickler - steht ja auch im Namen. Technet ist die TECHnik; das steht ebenfalls im Namen. Was womit wie und warum zusammenarbeitet und so weiter, wie man aus möglichst wenig Resourcen möglichst viel rausholt, wie man eine Domain aufbaut, was man warum am besten auf welche Weise konfiguriert... das ist Technet und hat mit dem Microsoft Developer Network nicht das Geringste zu tun.
 
@RalphS: ja klar ich wollte damit eigentlich nur hervorheben, dass immer mehr leute (auch IT Administratoren) TechNet Kaufen und dann das Unternehmen damit durchlizensieren, statt es wie es laut EULA erlaubt ist zu evaluieren und dann über Software Assurance o.Ä. neu zu lizensieren.
 
@Ludacris: Sehr richtig. Nicht selten haben sogar (kleinere) Händler ihren Kunden PCs verkauft, die mit TechNet-Keys aktiviert waren. Es hat sich kaum ein Aas (auch ich nicht immer, wenn ich ehrlich bin) so richtig an die Lizenzbedingungen gehalten.
 
@departure: Aber die jenigen abzustrafen die das Abo nutzetn um sich weiterzubilden ist dann die Lösung?

Wie soll man denn als Selbstständiger Up-To-Date bleiben? Ich bekomme von meinem Arbeitgeber (mir) keine Freistellung um auf zweiwöchige Kurse zu gehen zum lernen - die meiner Meinung nach eh nichts bringen wenn man eh schon in der Marterie drin ist. - da ich in dem Fall ein halbes Monatseinkommen verliere... Meine permanente Testumgebung kann ich jetzt verschrotten und somit kann ich nie mehr eben mal schnell eine Migration testen oder eine Integration anderer Komponenten. Nein ich soll ja Onlinekurse machen.... Sehr schön, danke auch!
 
@RalphS: und die Sysadmins bekommen jetzt halt das gleiche wie früher, nur unter einem anderen Namen. Sie werden doch nicht die eigentlichen Technet Inhalte wegwerfen, sondern schlichtweg nur die Abos nicht mehr getrennt verwalten. Wer Testsoftware braucht, bekommt die kostenlos. Wer darüber hinaus mehr machen will, schließt ein MSDN Abo ab. Ganz einfach. Inwiefern das für den Einzelnen nachher teurer wird, kann ich nicht beurteilen.
 
Ich hoffe einfach nur, dass Dreamspark weiterhin angeboten wird. Schlägt ja im Prinzip in die selbe Kerbe, nur mit eingeschränkterem Angebot.
 
@LoD14: naja bei dreamspark (Standard) hast du keine Windows Lizenzen und bei Dreamspark Premium keine Office Lizenzen.
 
@Ludacris: beachte die letzten 4 worte meines kommentars.
 
@LoD14: Ja nur damit meinte ich eigentlich dass die Gefahr dass Lizenzen verkauft werden geringer ist, da sie a) nur 1 PC aktivieren und man nur eine hat und b) Windows Client und Office da immer noch das interessanteste ist
 
IT-Profesionals bitte richtig schreiben, das ist sonst nicht "professional"
 
Wenn das wirklich abgestellt wird.... kA Dann wird ich in Zukunft auf die Zertifizierungen Pfeifen und auf der Einfahrt von MS n Haufen setzen ^^
 
@shadowsong: ach da gibts sicher ne ganz tolle windows 8 app die das ganze ersetzen wird
 
@shadowsong: Reichen für die Zertifizierung nicht die 60 Tage Testversionen?
 
@Knarzi81: Für Zertifizierung, ja. Aber ich gehöre nicht zu den Informatikern, die etwas oberflächlich anschauen. Ich will die dinge, die ich lerne verstehen und Langzeit-Tests machen. Ebenfalls ists auch genial um Troubleshooting zu betreiben und eine Reaktion von OS / Software zu testen. Petition: https://www.change.org/petitions/microsoft-corporation-create-an-affordable-msdn-subscription-comparable-to-technet#
 
@shadowsong: Langzeittests klappen wunderbar durch den Erwerb der Software. Nen Porsche kannst du auch nicht Probefahren bis du damit den Rundenrekord auf dem Nürburgring knackst.
 
@Knarzi81: Erwerb. Bitte. Rein durch Microsofts EULA kann ich das nicht mal erwerben, was ich brauche. Ich kaufe mir doch nicht für meinen Job 3 Datacenter Editionen um die 3 Hypervisor zu testen. Das ist doch total sinnfrei! Mein Job ist es, Microsoft Produkte zu Supporten. Wenn ich meinen Job gut mache, hilft das auch Microsoft. Wieso soll ich also über 10'000 Euronen bezahlen, welche ich in 3 Jahren wieder aufwenden muss, nur damit ich meinen Job gut machen kann? und wir reden hier erst vom Server OS. Weder von SCOM noch SCCM. Edit: Und die ganze Umgebung wird ja nur von mir alleine genutzt. ich weiss ja auch nicht aber sehen wirs mal mit den 60 Tagen: Ich arbeite in einer 50 Stundenwoche. Lernen kann ich nicht gross unter der Woche. Also bleiben mir die Wochenenden. Wenn ich jetzt auch mal ausruhen mag, so bleiben mir also 9 Tage. in den neun Tagen muss ich mich noch mit allfälligen installationsproblemen rumschlagen. Und wenn dann mal n Service Pack raus kommt, so darf ich wieder von vorne Anfangen. geht's noch?
 
Ich denke mal die werden das in Zukunft so machen wie Adobe, alles über eine Cloud zum abonnieren.
 
Werden dann die Technet Produkt-Keys ebenfalls ungültig oder funktionieren die weiterhin?
 
@Memfis: die haben immer funktioniert und werden auch immer funktionieren ;)
 
Habe gerade mal ein Gespräch mit Microsoft geführt : Es sieht wohl so aus als wenn sehr viele Nutzer dort angerufen haben und wohl eine Welle losgetreten haben . Laut der Aussage des scheinbar genervten Mitarbeiters ist es wohl so das die Technet Produkt-Keys nach Ablauf des Abos deaktiviert werden ... sprich also ungültig werden. Ich kann also jedem nur empfehlen sich unter 08001824817 mit Hilfe seiner Kundennummer zu informieren. Jede Beschwerde wird gesammelt und nach oben weitergegeben. Es kann so nicht sein das jahrelang Beiträge entrichtet wurden und jetzt wertlos werden sollen .

https://www.change.org/de/Petitionen/microsoft-deutschland-gmbh-konrad-zuse-str-1-85716-unterschlei%C3%9Fheim-nein-zur-abschaffung-des-technet-abonnement

Dieses habe ich von Technet als Antwort auf meine Anfrage bekommen ... soviel mal zur ewigen Gültigkeit der Schlüssel ;-)

Zunächst möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Produktschlüssel aus einem TechNet Abonnement nicht direkt erworben werden, sondern mit dem jährlichen Beitrag lediglich die Lizenz diese Schlüssel zu nutzen, bezahlt wird. Deshalb müssen TechNet Abonnements im Jahresturnus verlängert werden.

Dies bedeutet, dass nach Erreichen des Ablaufdatums 30.03.2014 das Nutzungsrecht für Ihre Produktschlüssel erlischt und sämtliche Software, welche mit den Produktschlüsseln aus Ihrem TechNet Abonnement aktiviert wurde, deinstalliert werden muss.

Da Ihr Abonnement nicht aktiv von uns beendet wird, sondern lediglich die Option TechNet Abonnements zu verlängern entfernt wird, steht Ihnen für Ihren bereits bezahlten Jahresbeitrag Ihr TechNet Abonnement für den vollen Zeitraum eines Jahres bis zum 30.03.2014 zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Lizensierung unserer TechNet Abonnements finden Sie unter http://technet.microsoft.com/subscriptions/ms772427.

Für zusätzliche Rückmeldungen stehen wir Ihnen natürlich weiterhin gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen,
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles