Browser: Internet Explorer 10 zieht an IE9 vorbei

Browser Die aktuellste stabile Version des Microsoft-Browsers Internet Explorer (IE) hat im vergangenen Monat den Vorgänger mit der Versionsnummer 9 klar hinter sich lassen können. Der weltweit populärste Browser ist jedoch nach wie vor der IE8. mehr... Browser, Logo, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Opera, Safari Bildquelle: Mozilla, Google, Apple, Opera, Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibts auch einen Artikel zu den Zahlen von StatCounter wenn diese veröffentlicht werden? Wäre mal wieder interessant die Gegenüberstellung zu haben.
 
@hezekiah: Die Zahlen kannst du doch immer nachsehen ;) Ja ein Artikel wäre mal schön. Und ich finde die Zahlen von SC plausibler: http://curtstech.blogspot.it/2013/05/statcounter-vs-netmarketshare-die-frage.html
 
@wertzuiop123: Ich prinzipiell auch. Das Problem bei der Browserstatistik von Statcounter ist nur das bei der Aufschlüsselung nach Versionen "Other" einen sehr großen Teil einnimmt. Sieht dann immer ein wenig seltsam aus.
 
Klar, das der IE8 lange bleibt, da die neueren nur mit Win7/8 laufen.
Rechnung ist doch einfach: XP = IE8. XP weg = IE8 weg.
 
@IT-Manager: so einfach ist die Rechnung leider nicht. Die Basis wird Windows 7 bilden. Da ist der IE 8 Standard. Man muss auf 9/10 Upgraden was eine aktive Updatesfunktion oder händischen Aufwand bedeutet. Mit Windows XP wird aber aufjedenfall der IE6 verschwinden (Auslieferungsversion in Windows XP).
 
Interessant wäre auch eine Verteilung aus Deutschland - dort steht der Firefox nämlich deutlich stärker da, war/ist(?) die meiste Zeit vor dem IE.
 
@dodnet: http://www.netmarketshare.com/ du kannst hier einen Geolocationfilter einstellen ;)
 
@Knerd: Bei StatCounter auch :-) btw. finde ich deren Zahlen naheliegender ;) http://curtstech.blogspot.it/2013/05/statcounter-vs-netmarketshare-die-frage.html
 
@wertzuiop123: Gibts auch eine Begründung für die - warum die Zahlen nicht naheliegender sind? Argumente?
 
edit: NetMarketShare Zahlen sehen oft Agenda-Gesteuert aus. Wenn man sich mal weltweit mit anderen Statistiken auseinandersetzt passt das selten mit den Zahlen von NMS zusammen. Selbst wenn man die offziellen Zahlen der jeweiligen Browser-Vertreiber anschaut passt es nicht. Sc hingegen schon.
 
Das mit Chrome wundert mich gar nicht, man muss ja heutzutage bei vielen Installationen wo man gar nicht damit rechnet höllisch aufpassen dass man jedes Häckchen kontrolliert, sonst hat man Chrome...
 
@Chiron84: Adobe Flash Player für Internet Explorer installieren... und oh sie wollen doch bestimmt auch noch Chrome installieren und als Standard Browser festlegen. Waaarrrggghhhhh und dass Google seine Marktmacht missbraucht um schon seit Monaten auf der Startseite mit: "Schneller im Internet -> Installieren Sie Google Chrome" zu nerven
 
@Suchiman: Google kann auf seiner eigenen Suchseite treiben, was es will, finde ich. Was mir aber mächtig auf den Keks geht, ist, daß einem bei s i c h e r h e i t s r e l e v a n t e n Updates von Adobe (Flash u. Reader) der Chrome mitangeboten wird. Das ist ein Unding, und ich kann mir nicht vorstellen, daß Adobe es sooo nötig hat, hier die paar Werbedollars von Google noch einzusacken. Schämt Euch, Adobe!
 
@departure: Genauso wie ich finde dass MS den Browser den sie möchten vorinstallieren können ohne diesen nervigen Browserauswahlfenster aber na ja was soll man tun ;)
 
@Suchiman: Yep, so seh' ich's auch. Google darf auf seiner Suchseite anpreisen, was es will, Microsoft kann den IE mitausliefern, wie sie wollen. Eigentlich simpel. Aber Vorsicht, jetzt kommen gleich wieder die Marktmacht-, Monopol- und Quasimonopol-Schreier!
 
@departure: Dann installiere doch endlich Chrome. Anschliessend brauchst Du die albernen Flash-Updates nicht mehr mitzumachen. Das ist in Chrome eingebaut und wird automatisch upgedated.
 
@Alter Sack: Er hat nichts davon geschrieben, dass er Chrome haben will. Es gab mal eine Monatelange offene Lücke in Chromes Flash-Player, der in den Versionen für IE, Firefox und anderen nicht Chrome Browsern schon längst geschlossen, und von Google nicht gefixt wurden. Auf Google sollte man sich lieber auch nicht immer verlassen. Nee, dann doch lieber einen vom Browser unabhängigen Flash-Player den man optional dazu installieren kann.
Hier der Link zum Artikel:
http://www.heise.de/security/meldung/Alte-Flash-Player-Luecke-in-Google-Chrome-aufgetaucht-1891646.html
 
@Suchiman: Das Update-Tool von MSI hat mir auch direkt mal Chrome drauf geklatscht, ich war der Meinung das wird mir ja wohl nur nützliche Dinge wie Treiber und so installieren und automatisch updaten... Dem war nicht so ^^
 
@Chiron84: Was war das für ein Programm, welches Google Chrome mit installieren wollte? Wäre wirklich nicht schlecht, wenn Microsoft so etwas in den MSI Paketen nicht zulassen würde.
 
@eragon1992: Das war auf der offiziellen Treiber-Scheibe mit drauf, wie das jetzt genau heißt weiß ich nicht mehr, ich hab dann händisch alles was ich nicht brauchen konnte wieder runter geschmissen, einschließlich dieses Programmes.
 
@Chiron84: Scheibe rein, autostart, alles installieren, brain.exe off...
 
@pete2112: Man wird ja wohl mal übersehen dürfen, dass in dem Feld wo lauter nützliche Dinge angezeigt wurden wie "Treiber hierfür" und "Treiber dafür" noch ein Scrollbalken war, wo unten dann Zeug kam wie Chrome...
 
@Chiron84: Ja, bei meinen Eltern ist Chrome auch installiert. Meine Eltern wussten von nichts, nutzen ihn aber auch nicht. Der hat sich halt irgendwann bei dem wilden geklicke meiner Eltern installiert. Und vom IE bekomme ich meine Eltern auch nicht weg, was inzwischen aber nicht mehr schlimm ist, seit IE9 ist der IE wieder richtig stark.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!