PRISM: Gauck ohne Verständnis für Snowden-Verrat

Bundespräsident Joachim Gauck hat Verständnis für die Überwachungsprogramme der Geheimdienste geäußert und sieht den Informanten Edward Snowden aktuell eher als Verräter denn als mutigen Menschen an. mehr... Politik, Bundespräsident, Joachim Gauck Bildquelle: Sebastian Hillig (CC BY 2.0) Politik, Bundespräsident, Joachim Gauck Politik, Bundespräsident, Joachim Gauck Sebastian Hillig (CC BY 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohne Worte. Und sowas ist unser Bundespräsident...
 
@marex76: Wo er recht hat hat er recht - das problem ist nicht die NSA sondern die Gesetzgebung die hier schoen der NSA alle Freiheiten gewaehrt - und die EU spielt schoen mit
 
@-adrian-: Dir ist schon klar daß das was die dort veranstalten laut den USA als kriegerischer Akt angesehen wird, auf den sie auch militärisch antworten dürfen?
 
@Johnny Cache: meinst du die analyse des eingehenden datenverkehrs
 
@-adrian-: Nein, er meint das Kompromittieren von europäischen Netzwerken. Die NSA hat nicht nur Daten mit geschnitten, sondern auch aktiv Hacks geführt. In den Menschenrechten ist auch die "Freiheit von willkürlichen Eingriffen in die Privatsphäre" manifestiert. Und warum sollte dies im Internet nicht so sein?
 
@-adrian-: Oh je du bist ja verblendet. Das tut ja weh. Wach mal auf Junge.
 
@-adrian-: Ist es zumindest hier zu lande nicht so das ein Präsident Gesetze mit denen Bürgerrechte Ausgehebelt werden vor der Wirksamkeit unterschrieben muss? Somit hat doch "er" und seine Vorgänger die Bespitzelung der Menschen abgesegnet. Oder Irre ich da?
 
@marex76: Ich versteh das nicht. Wo bleibt die harte Kritik ? Friedrich schmettert jede Kritik , die sich auf die USA bezieht, mit Anti-Amerikanismus ab. Die Bundesregierung hält sich zurück, die stecken bis zum Sprungelenk im Hitnerteil der USA, diese Scheißdoppelmoral kotzt einen so an. Würde mich malk interessieren, was die BRD gemacht hätte, wenn diese Angriffe von China Russland etc kommen würden.
 
@pc_doctor: Dass Friedrich jede Kritik abschmettert, ist doch wohl klar. Dem läuft doch schon das Wasser im Mund zusammen, wie er auch die deutschen Bürger aushorchen kann. Würd mich auch nicht wundern, wenn er so etwas in Deutschland auch schon eingeführt hätte. Gesetze - das wissen wir ja nun - braucht's dafür ja keine. Da reicht einfach ein Geheimdienst.
 
@marex76: Irgendwo hat Gauck aber auch Recht. Jeder Dienst der Welt, dem die Möglichkeiten der USA offen stehen, würde das auch machen. Wofür sind Geheimdienste denn sonst da? Im deutschen Grundgesetz steht ja auch nichts davon drin, dass wir die Privatsphäre der Amerikaner zu schützen haben. Es mag uns nicht gefallen... aber wir machen ja genau das gleiche, wenn auch nicht in dem Umfang, weil wir uns das nicht leisten können.

Abgesehen davon profitieren wir ja davon. Man denke nur an die Sauerland-Gruppe, die nach Hinweisen aus den USA festgenommen wurde.

Und, um das vielleicht auch mal dahingehend ins rechte Licht zu rücken: Wen von euch würde es denn interessieren, wenn die USA mit etwas das wir tun nicht einverstanden sind?

Abgesehen davon liest sich das, was Gauck gesagt hat, auf Spiegel Online irgendwie deutlich kritischer als hier.... Fischen nach Klicks?
 
@Chiron84: Dann würde ich hier aber ein Versäumnis seitens der SPON unterstellen wollen. Gewöhnlich sind die dort nämlich auch Meister was das fischen nach Klicks angeht und würden sich eine solche Gelegenheit nicht entgehen lassen.
 
@Chiron84: na-na-na... würden WIR sowas bei den Amis machen ständen die gleich vor der tür - nagut... tun sie ja auch so schon.
 
@Stefan_der_held: Nur zur Info: Es sind auch permanent deutsche Soldaten in den USA stationiert. Lustiger Fakt am Rande: Der letzte amerikanische Kampfpanzer hat Deutschland vor einigen Monaten verlassen.
 
@marex76: Was regt ihr euch eigentlich so auf? Dieser Snowden hat im Dienst der Regierung gearbeitet und geheime Programme verraten!
Wenn einer von der Bundeswehr zum "Feind" übergeht dann hat er auch Verrat begangen oder? Und wer jetzt glaubt die USA oder GB seien unsere Freunde die sollten sich mal den aktuellen Krieg in der Wirtschaft anschauen! WIR FÜHREN EINEN WIRTSCHAFTSKRIEG! Snowden hat nun mal nach Recht der USA sein Land verraten, dies würde übrigens auch in Deutschland so gehandhabt aber hier zulande bekommt man eine Abfindung und schon wird geschwiegen ;)
 
@marex76: das ist verrat sowas auch nur geringfügig "gut-zu-heißen"... Wenns an mir läge wäre er nun der (wievielte eigentlich??) nächste der nach kurzer Amtszeit unehrenhaft aus dem Amt entlassen wird.
 
@marex76: die Meldung hier scheint mir mehr oder weniger falsch zu sein. Gauck sagte sinngemäss, dass er Verständnis hätte, wenn Recht gebrochen wurde, er aber noch nicht genügend Informationen hat um dies beurteilen zu können. Aber schaut selbst (ab 12:50) :http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/1933482/Joachim-Gauck-im-ZDF-Sommerinterview
 
@nebenbeibemerkt: sehe ich genau so, nur ein oder zwei Sätze zu zitieren, führt meistens zu nichts, höchstens zum Gegenteil der eigentlichen Aussage. Ich werde mir es also Heute um 19:10 selber ansehen.
 
@marex76: Im "3.Reich" waren die Juden-Verfolgung und Schlimmeres gesetzlich legitimiert, soll heißen per Gesetz zugelassen und vorgeschrieben. Denn auch die Schergen haben diese selber eingegangen und mit eigener Unterschrift besiegelt und die fürchterlichen Taten waren durchaus weitgehend von der jeweiligen nationalen Gesetzgebung gedeckt. Das war denn nach dieser Logik auch alles ok? Und dann waren die Personen, die sich dagegen erhoben auch Verräter? Mein Gottes Herr Gauck! Und das als Pastor und Staats-Oberhaupt. Schlimmer geht´s nicht mehr. Es offenbart sich immer mehr: Der Mann ist ein Heuchler schlimmsten Ausmaßes!
 
@Kiebitz: Ansonsten schreibe ich dazu nichts weiter mehr! Der Mann (Gauck) und diese seine Ansicht sind es nicht wert sich damit groß zu beschäftigen.
 
@Kiebitz: Schade, dass ich Dir dafür nur EIN Plus geben kann, denn das empfinde ich genauso!
 
@marex76: du redest von einem heuchler, der dereinst chef einer nach ihm benannten behörde war, wodurch er sich mit schnüffelei und den folgen derselben eigentlich ziemlich gut auskennen sollte...auch wenn er zum zeitpunkt der hier kritisierten aussage, die noch dazu unvollständig und aus dem kontext gerissen wiedergegeben wurde, nicht voll informiert war wie weit die spionage geht, so ist es doch sehr enttäuschend, wie er da aufgetreten ist...bei seinem vorwissen meine ich...aber als gelernter pastor wiederum, müsste er ja auch ein meister der demagogie und relativierung sein...
 
@marex76: Mir fehlen eher die Worte, wenn ich sehe, wie seine Aussagen neu zusammengepuzzelt werden. Er hat gefordert, den Fall aufzuklaeren, und falls die USA hier Recht gebeugt haben, er Verstaendnis aufbringen kann. Halt nur nicht, dass er fuer puren Verrat kein Verstaendnis hat. Dass er kein Verstaendnis fuer den Snowden-Verrat hat, hat er weder explizit noch implizit behauptet. Erst wenn die Untersuchung des Falls ergibt, dass die USA nach nationalem und internationalem Recht gehandelt hat, dann wird die Aussage wahr. Und in dem Fall hat er dann auch Recht.
 
@marex76: Hat man dem ne Gehirnwäsche verpasst? Die USA überwacht uns, Snowden zeigt der Welt das auf und Gauck fällt nix besseres ein, als den einen Verräter zu nennen anstatt die USA aufs Schärfste zu kritisieren und zu sanktionieren? Was für ein Schmierlappen -.-
 
@borizb: Also zum zweiten Mal: Er hat Snowden keinen Verraeter genannt. Komplettes Interview lesen, nicht die fuenf Wortfetzen, die hier aus dem Zusammenhang gerissen wurden...
 
@JanKrohn: "Bundespräsident Joachim Gauck hat sich im ZDF am Samstag zu dem Whistleblower Edward Snowden geäußert. Für "puren Verrat oder die Überschreitung von Verpflichtung, die man selber eingegangen ist und mit seiner Unterschrift besiegelt hat, dafür habe ich kein Verständnis."" + das was in der Überschrift steht =~ Snowden = Verräter

Wo ist dein Problem?
 
@borizb: Da kann man sich hier den Mund fuselig reden. Interview immer noch nicht im Original angeschaut? Dann bitte den Rand halten. Sorry, aber deutlicher kann man es nicht nennen. Gauck hat Snowden und Verrat nicht ein einziges Mal im Zusammenhang genannt, sondern den "puren Verrat" neutral ohne Personenbezug verwendet. Solche Verdrehungen wie sie hier stattfinden haben Horst Köhler damals zum Rücktritt bewegt. Das ist KEIN seriöser Journalismus.
 
@marex76: Und gestern hat er ganz arg gegen die Bespitzelung protestiert. Doppelzüngigkeit. Aber - was viele nicht bedenken - wenn diese Ausforschungen mit Genehmigung oder Duldung der einzelnen Länder einherging... und die Amis jetzt passenden Dokumente vorlegen. Darum vielleicht schimpfen Merkel & Co. nur, aber machen nichts.
 
@marex76: Einer der Oberverräter der SED und Stasi sagt sowas. Im Moment kann man sich für Deutschland und deren jämmerliche Figuren die sich Politiker nennen nur schämen!
 
United Stasi of America. Welcome, Mr Gauck.
 
@kleister: Genau. Gerade der Gauck, der "Freiheitskämpfer" aus der Ostzone. Dem schlimmsten Überwachungsstaat ever. Aber die NSA tuts ja für die Freiheit.
 
Das wahre big data - richtig ?:)
 
@-adrian-: Wäre interessant zu wissen, welche Datenbank die benutzen :)
 
@Schrimpes: es wird schon kein RDBMS im herkömmlichen Sinn sein. .. ich denke eher in Richtung DFS.
 
Da zeigt sich mal wo der her kommt.
 
@husky046: Dachte ich auch, aber von mir wäre der Spruch nur rassistisch ^-^
 
Wo er her kommt ist mir eigentlich Wurscht. Am Gestern kann man nichts mehr ändern. Aber wo er hin will, unser Verfechter der Freiheit, das ist ein Problem für mich. Wenn jemand bei einer Firma unterschreibt, dass er alles geheim hält, was diese so treibt, dann erwartet unser Präsident , dass dieser jemand sich daran hält. Egal ob die Firma später Gesetzte übertritt oder sich gegen die Bürger richtet. Per Unterschrift den Kopf und das Gewissen ausschalten kann nicht jeder, Herr Gauck. Und das ist gut so! -- Sie waren noch nie 'mein' Präsident, aber damit haben sie sich endgültig disqualifiziert. Wenn sie noch einen Funken Anstand im Leib haben, dann treten Sie zurück. Ihre Ethik ist nicht mit einem freien, unabhängigen und moralischen Deutschland zu vereinbaren. Menschen in entsprechender Position wie Snowden, sind sogar verpflichtet diese Machenschaften zu publizieren. Und gerade als Deutscher sollte man das erkennen, wenn man seiner Geschichte verpflichtet ist. Insofern ist es doch nicht egal, woher unser Präsident kommt.
 
Dieser Gauck war mir nie sympathisch. Vll. weil man weiß wo er her kommt. Eine Doppelmoral zeichnet den Mann aus. Er heuchelt das Mitleid der Bürger der DDR und denkt und handelt (soweit er es in seinem begrenzten Amt kann) selbst in deren Methoden.
 
@kkp2321: "...weil man weiß wo er her kommt" ... was ist das für ein Stuss? Ich lese aus deinem Satz, dass, nur weil er im Ostteil Deutschlands geboren ist, von dir einen Stempel aufgedrückt bekommt. Dämlicher gehts nicht.
 
@kkp2321: Überraschung: Er ist ein Politiker. Wer hätte das nur erwartet.
 
@crmsnrzl: Gauck ein Politiker??? Klar, er ist ein Mann der Kirche und ist sicherlich ein politischer Mensch, aber er war nie ein Politiker. Außerdem scheint mir der Beitrag hier komplett aus dem Zusammenhang gerissen zu sein.
 
@ijones: Bundespräsident ist ein politisches Amt. Menschen die ein politisches Amt bekleiden sind per Definition Politiker.
kkp2321 wirft ihm Doppelmoral und ähnliches vor. Genau wie unseren Spitzenpolitkern regelmäßig selbiges nachgesagt (ob mit recht oder nicht ist zweitrangig). Ich hab also gesagt (oder wollte sagen) "Welch Überraschung, dass sich eine Person, die ein politisches Amt inne hat, verhält wie man es schon von anderen Personen, die politische Ämter inne haben (hatten, oder auch nur gerne hätten) gewohnt ist und wie man es solchen Personen gewöhnlich nachsagt.
 
@crmsnrzl: Ich sehe das Amt des Bundespräsidenten selbst nicht als politisch an. Es ist in meinen Augen überwiegend ein repräsentatives Amt. Ok, ab und zu darf er ein paar Gesetze durchwinken und Minister(innen) begrüßen oder verabschieden, aber sonst? Insgesamt ist er aber nicht der typische Politiker, sondern eher ein Pfarrer, der sich um die Bürgerrechte in der DDR verdient gemacht hat. Davon hätte sich Merkel eine Scheibe abschneiden können...
 
@ijones: Ja die Machtfülle des Bundespräsidenten ist begrenzt und was ihm vorwiegend repräsentative Aufgaben zukpmmen lässt. Das Amt wurde bewusst so gestalltet als Resultat aus der Machtfülle des Reichspräsidenten (gebranntes Kind und so...). Allerdings ist er das Staatoberhaupt, steht in der Rangfolge noch über dem Bundestagspräsidenten und dem Bundeskanzler. Schon allein deshalb ist das Amt zwingend politisch.
 
@kkp2321: Absolut dünngeistiger Ausfluss, dieser Spurch, sorry...
 
das beste Beispiel wie diese Herrschaften die Zusammenhänge nicht verstehen wollen.

Auch wieder lusitig, wie unsere Abgeordneten das ganze wieder runter spielen und auf Tauchstation gehen
 
@wolle707: "nicht verstehen wollen" trifft es exakt! Oder beser noch: so tun als ob sie nichts verstünden. Wir haben nationale Gesetze, die den Geheimdiensten und deren verkrüppelter Sippschaft verbieten, Datensammlungen über die eigenen Bürger anzulegen und zu nutzen. Jetzt umgehen die Geheimdienste diese Gesetzte, indem sie sich auf internationaler Eben zusammentun, um die Bürger des jeweils anderen auszuspähen und die Datensammlungen dann auszutauschen. Unser Herr Präsident hat noch nicht verstanden, was daran ungesetzlich sein soll? Da werden Absprachen getätigt, um Gesetze zu umgehen. Das ist organisierte Krimminalität, Herr Präsident.
 
Bananenrepublik Deutschland
 
@pc_doctor: wohl eher Neuland Internet
 
Wann tritt diese Pfeife endlich zurück?! Eine Schande für Deutschland!
 
@magicswiss: Und dann? Die nächste Pfeife steht doch bestimmt schon in der Warteschlange. Wann gab es das denn das letzte Mal, dass ein politisches Amt an jemanden vererbt wurde, der wirklich was auf der Pfanne hatte?! Das ist aber echt lange her...
 
Warum der wohl Bundespräsident ist... Ein "normaler" würde niemals auf dem Posten landen.
 
@Eagles: einer der leichen im Keller hat wird auf so eine position gesetzt, macht er das was die ELITE will bleiben sie im Keller.
 
@Eagles: Weil er sich bei der Aufklärung von STASI-Spitzeleien verdient gemacht hat... ROFL!
 
"Wir sperren uns in einen Käfig, damit niemand anders uns unsere Freiheit nehmen kann".

Hervorragend.
 
@moeppel: Genau das ist es, Selbstmord aus Angst vorm Tod.
 
Hier wurde von der NSA ein Grundrecht mit Füßen getreten. Snowden konnte dies nicht mehr mit seinem gewissen vereinbaren -- und sprach. Selbst in Deutschland darf ein Soldat einen Befehl aus Gewissensgründen verweigern, Eid hin oder her.
 
@Blauer Pfeil: Wäre Snowden ein Ostberliner, der die Stasimethoden so veröffentlicht hätte, würde ihn auch Hr. Gauck als "Held" feiern. Aber hier "verrät" ein ein System, welches noch immer aktiv an der Macht ist und aus dessen Machenschaffen alle Eliten ihre Profite beziehen. Und die Profite der Eliten zu gefährden ist aber mal so was von böse!!!
 
Ob er noch lange was als Bundespräsident gauckt?
 
@RobCole: noch sehr lange... Interessiert doch niemanden.
 
Der faselt doch sonst immer was von Freiheit oder Demokratie. Den sollte man schon wegen der Europolitik, wo er ohne zu Murren unterschreibt vor Gericht stellen (Stichwort ESM).
 
@ephemunch: Eben, seine bei jeder unpassenden Gelegenheit dargebrachte Freiheitssülze und das hier kriege ich beim besten Willen nicht zusammen. Ich glaube, der Mann ist intellektuell überfordert.
 
@kleister: Er hat eben nen anderes Wertesystem °_°. Ich will nicht kleinlich sein, aber er ist ein evangelischer Pfarrer der politisch Aktiv war/ist, nach der Wende in einen Untersuchungsausschuss kam und nach dessen ende 10 Jahre lang in allen möglichen Anti-Repressions Vereinen eine position einnahm. Zu Guter letzt zufällig als einzige valide Option Bundespräsident. Ich will ihm seine Errungenschaften nicht aberkennen, aber er ist kein Weizesäcker, Rau oder Herzog. Persönlich erwarte, da bin ich altmodisch, dass er sich von seiner Frau scheiden lässt und seine Lebensgefährtin ehelichen sollte, wenn man schon so viel von Werten usw erzählt. Irgendwie war alles was er als Bundespräsident erzählt hat von ambivalenter Bedeutung. Vieles von den Vorgängern revidiert, Machenschaften kritisiert und bei kritischen Ereignissen polarisiert.
 
@ephemunch: es sind heuchler
 
Verrat wäre es gewesen, wenn er Baupläne geheimer Waffensysteme verraten hätte, wie es damals bei dem US Atombomben Programm gleich mehrmals passierte. Wenn ich aber verbrechen einer Regierung aufdecke dann ist es kein Verrat! Jeder der das behauptet kann sich dann gleich an die Seite gewisser Diktatoren stellen. Warum soll die Welt bei den Verbrechen der USA wegschauen, wenn die USA solche Verbrechen anderen Staaten vorwerfen und diese Vorwürfe dann als Argument für einen Angriff nutzen! Mein lieber Herr Gauck - der Zweck heiligt NICHT die Mittel!
 
@andreas2k: Was Gauck meint ist, dass aus Sicht der US Gesetze die Aktionen nicht illegal waren. Da ist kein Verbrechen verübt worden. Dass die Vorgehensweise ggf. zu Gewissenskonflikten geführt hat und sie deswegen aufgedeckt wurden steht auf einem anderen Blatt. Gauck hat sich imo schlecht ausgedrückt.
 
@andreas2k: Und das ist das Schlimme an aufkommenden Diktaturen, die behaupten immer das es für das Wohl des Volks und des Staats ist!
 
Man kann Freiheit sicher ein Stück weit beschützen. Aber sie ist immer nur so gross, wie das Risiko, dass man für sie einzugehen bereit ist - oder: Angst macht unfrei.
 
@kleister: Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. mfg B.F.
 
"Grundsätzlich, so räumte der Bundespräsident ein, habe auch jeder, der in Staatsdiensten steht, das Recht, sich zu widersetzen, wenn Menschenrechte verletzt würden." Wenn Herr Gauck das so gesagt hat, dann ist das armselig, sehr armselig. Er sollte wissen, dass jeder die PFLICHT hat Befehle zu verweigern, wenn sie eine Straftat darstellen. Und nicht nur bei Menschenrechten, sondern bei jeglicher Straftat.
 
@Nunk-Junge: Nun. Welche Befehle wurden denn gegeben, die gegen das US-Recht (und das ist das einzige Recht, was für Snowden als Angestellter der USA ausschlaggebend ist) verstoßen haben? Nun ... so, wie es ausschaut, eigentlich keine. Damit bleibt übrig, dass hier ggf. ein Verstoß gegen die Menschenrechte vorliegt. Und da muss man dann das Gewissen befragen, ob man agiert oder nicht.
 
@JoePhi: Soweit ich weiß, ist es dort verboten die US Staatsbürger zu überwachen. In den Dokumenten wurde aber genau das beschrieben. Also war es seine Pflicht diesen Befehl zu verweigern und sich gegen das Unrecht einzusetzen, oder ?
 
@JoePhi: DU glaubst, dass gegen keine Rechte verstoßen wurde. Das hat Herr Snowden aber anders gesehen. Darüber zu diskutieren ist müßig. Da die USA eine andere Rechtsprechung haben als Deutschland, kann man das auch nicht so einfach sagen. Während hier die Gesetze maßgeblich für die Rechtsprechung sind, hat man in den USA ein Fallrecht.
 
@Nunk-Junge: na ja ... so, wie es ausschaut (und auch das steht in den Dokumenten) wurden Vorkehrungen getroffen, dass US-Bürger eben nicht vom Auslandsgeheimdienst überwacht werden (sowas würde dann eben das FBI übernehmen, die ja für den Inlandsschutz sorgen sollen). Soweit man der Meinung der Medien glauben darf, ist es den Geheimdiensten verboten US-Bürger zu überwachen ... Ausländer aber sehr wohl. Von daher scheinen die Gesetze recht deutlich zu sein. Ob man dies jetzt moralisch, ethisch, etc. nicht gut findet - und das gilt auch für mich - sagt aber nichts darüber aus, ob dies jetzt rechtlich ok ist, oder nicht. Wenn die Geheimdienste gezielt US-Bürger bespitzlet haben, gab es einen Rechtsbruch. Wenn nicht, dann nicht. Und was man so hört war dies nicht der Grund für den juten Snowden diesen Krams aufzudecken. Sondern eher die moralische Komponente. So gern ich selbst da draufhaue ... aber es schaut - zumindest im Moment - nicht so aus, als ob da gegen US-Gesetze verstoßen wurden (und diese zählen hier ja). Aber genau das liest man immer wieder, was ich einfach albern finde. US-Recht ist wichtig. Nicht EU-Recht oder Takatukaland-Recht.
 
@JoePhi: Da die Rechtsprechung der USA auf Fallrecht beruht, kann man aber keine Aussage treffen, ob etwas legal ist. Das Fallrecht bedeutet, dass die Rechtsquelle nicht Gesetze sind wie bei uns, sondern Gerichtsurteile. Durch Gerichtsurteile wird das Recht definiert. Bei uns setzen Gerichtsurteile nur definierte Gesetze um.
 
@Nunk-Junge: Bei sowas spielt eigentlich die Moral eine große Rolle, was bei Geheimdienstlern sicher nicht im fokus steht. ^-^
 
Ich kann Herrn Gaucks Meinung nicht nachvollziehen. Gerade vor dem Hintergrund als ehem. DDR-Bürger und Stasi-Beauftragter, sollten bei ihm alle Alarmglocken angehen.
Es muss aufhören sich ständig von der USA einlullen zu lassen und das Totschlagargument Terror, Terrorismus immer gelten zu lassen.
Abhören in dem Umfang und von EU-Vertretern/Behörden hat überhaupt nichts mit Terrorgefahr zu tun.
 
@mr.return: Nicht dass ich das damit gutheißen würde, aber er kann sich allerdings auch schlecht hinstellen und das alles Verurteilen wenn Deutschland es auch nicht anders macht.
 
@crmsnrzl: Nun, man kann es in dem Fall trotzdem entsprechend formulieren. So wie ich ihn verstehe billigt er es ja ohne wenn und aber. ___ Und davon abgesehen, glaube (hoffe) ich mal, dass der BND keine Wanzen in EU-Vertretungen hat. Sowas kann man nicht unter den Teppich kehren. ____ Obama und die US-Regierung will ja selbst das Thema aussitzen. ___ Widerlich ist auch noch die "Erpressung" von Ecuador seitens der USA wegen des Asyls. JEDEM Land ist es verdammt noch mal frei gestellt, wem er Asyl gewährt oder nicht, das hat die "Weltpolizei" USA zu akzeptieren! Die sollten mal die Genver Konventionen lesen. __ Aber halt, Guantanamo... ppfff, Genver Konventionen? Was das?....
 
@mr.return: Naja, wenn die Beträge auf anderen Newsseiten liest, klingen die Aussagen von Herrn Gauck auch etwas anders / weniger polarisierend.

Die Genfer Konventionen sind doch inzwischen mehr nur noch sowas wie eine "unverbindliche Preisempfehlung" ... leider.
 
@crmsnrzl: Ja, die News habe ich auch gelesen. Es fehlt mir aber etwas zu viel an passender Kritik und klaren Worten gegen Obama/USA. __ Wie einige Journalisten und auch Kommentatoren hier schreiben; was wäre gewesen, wenn Snowden nicht Snowden sondern Wang heißt und Daten vom Guojia Anquan Bu/Zhong Chan Er Bu veröffentlicht hätte?
 
@mr.return: Dann wäre er der beste Freund der Amis. Mit Sicherheit.
 
Sollte er das wirklich so gesagt haben..(Bundespräsident)
Dann sollte er sich einen anderen Job suchen...
 
@Mitglied1: Nein, dessen Ruhestand ist schon seit vielen Jahren überfällig.
 
@Johnny Cache: Und das schlimme an seinem Ruhestand ist, er wird für den Blödsinn den er erzählt hat auch noch Bezahlt!
 
So ein Blödsinn. Wäre er Chinese und hätte solche Dinge aus China aufgedeckt, wäre er der Volksheld für alle westlichen Demokratieliebenden. Aber nein, er hat ja die "Demokratie" verraten und das passt keinen Meter in die Doppelmoral. Was für ein Spinner!
 
@Knarzi81: was denkst du warum sowas aus Ländern wie China oder Russland nicht publik wird? Bestimmt nicht, weil sie es nicht machen...
 
Der erste deutsche Bundespräsident, für den ich mich wahrhaftig schäme...
 
@Hagendorf: echt? Und das trotz Wulff? Nicht wirklich, oder?
 
@JoePhi: Wulf war auch nur ein Politikerdarsteller, aber er hat zumindest einmal gewagt, mit dem Finger auf die Strippenzieher zu zeigen. Danach haben ihn die Medien auf der Bühne bei lebendigem Leibe verbrannt.
Such mal nach seiner Rede 2011 vor den Wirtschaftsnobelpreisträgern am Bodensee. Hat er da zu allgemeinverständlich den "Eliten" vor's Knie getreten? Hier: http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Christian-Wulff/Reden/2011/08/110824-Wirtschaftsnobelpreistraeger.html
 
@User27: na ja. Wulff hat sich selbst bereichert und dafür andere ins Messer laufen lassen. Und er hat in meinen Augen deutlich mehr Unsinn von sich gegeben, als ich es vom Gauck gehört habe. Von daher ist die Aussage von Hagendorf für mich einfach recht realitätsfern. Dass alles schlecht an Wulff war, habe ich nicht gesagt.
 
@Hagendorf: Oh, dann hast du offensichtlich einiges verpasst in der Vergangenheit.
 
Und wieder einer dieser Momente in denen ich mich als deutscher dafür schämen müßte durch solche Verräter vertreten zu werden. Noch schlimmer ist daß ich mich inzwischen schon gar nicht mehr als deutscher fühle, da so viel um mich herum all dem widerspricht wofür unsere Verfassung steht.
 
@Johnny Cache: Die Bundesrepublik Deutschland hat keine Verfassung, sondern ein Grundgesetz, welches nach §146 seine Gültigkeit verliert, sobald auf demokratischem Wege eine Verfassung zustandegekommen und legitimiert worden ist.
 
@Tenzing: Wenn man es genau nimmt haben wir ein paar nette Vorschläge aber noch nicht einmal ein Grundgesetz, denn sonst würden sich die Politiker ja daran halten oder der Verfassungsschutz eingreifen. ;)
 
@Johnny Cache: oder du nutzt deine deutsche staatsbürgerschaft um bei den kommenden wahlen jemand aneren zu wählen der evtl. was ändern kann oder will. oder auch nur um die jetzigen partein die so ahnungs- und tatenlos dastehen abzustrafen
 
Wohl Neuland für Herrn Gauk ...
 
"Computer? Was ist das? Email? Kann man das essen?" - J. Gauck
 
Wirklich merkwürdig was der Herr Gauck hier von sich gibt, unbegreiflich. Vielleicht gehört das zur Strategie die Aktivitäten des BND zu rechtfertigen, die auch nicht besser sind. Traurig in welcher Welt wir leben. Wir bespitzeln uns alle solange gegenseitig mit dem Argument der Sicherheit bis der nächste Terrorist eine der zwangsläufig immer vorhandenen Lücken nutzt und einen Anschlag verübt. Und DANN ? Bauen wir die Mauern immer höher, so dass alle "sicher" sind..aber nicht mehr sicher ihre Grundrechte ausüben zu können ? Man sollte den Leuten endlich mal die Wahrheit sagen, dass es nämlich keine Sicherheit gibt in einer Welt mit solch fundametalen Gegensätzen. Und vielleicht würde es uns helfen die Gelder für die Geheimdienste in gemeinsame Projekte mit anderen Kulturen zu stecken, in Projekte von denen beide Seiten partizipieren, nicht nur zur Sicherung des Vorsprungs der westlichen Welt. Dann könnte sich vielleich etwas bessern.
 
Guten Morgen Herr Gauck, Sie sind wohl auch einer von den Neuländern oder was haben Sie an der Sache nicht verstanden. Es ist Ferienzeit, da sind genung Plätze vorhanden zum nachsitzen und Ihre Banknachbarin wird Frau A. Merkel.... ;0)
 
@dunderklumpen: erst #Neuland, jetzt auch noch #Grundrechte ;)
 
Man darf nicht die eigenen Bürger bespitzeln, aber das Ausland schon, und anschließend tauscht man die Infos. Cleveres Konzept, ich bin begeistert.
 
@crmsnrzl: Ich bin sowieso immer wieder überrascht, was die Regierung uns ständig vorGAUCKelt. ;)
 
...und wieder solch ein Wischi-Waschi-Geschwätz vom ehemaligen Stasi-Pastor. Wie gut dass der nur noch Präsi ist und keine Machtfunktion mehr inne hat.
 
Schaut euch das Interview doch erstmal an. Allein auf der Seite, auf der das ZDF das Interview zusammenfasst, klingt das schon wieder ganz anders (z.B.: "Ich will Abwehr, aber sie muss verhältnismäßig sein"). Immer daran denken: Hier auf WF werden Informationen immer so verpackt, dass möglichst viele Klicks und Kommentare folgen.
 
@Florator: Oder mal alternativ den Artikel auf Spiegel.de lesen: "Gauck fordert Aufklärung des NSA-Spähskandals"
 
@Florator: was bringt es den Artikel noch ein paar Mal zu lesen. Da steht ja nicht davon drin. An anderer Stelle wird er aber klar zitiert mit der Kritik an Snowden als Verräter und er habe sich von Obama versichern lassen, dass alles "rechtsstaatlich korrekt" läuft. Das ist es doch, was die Leute aufregt. Wenn er nebenbei noch eine Aufklärung der Sache fordert mag das im Ansatz gut sein. Aber seine pauschale Herabwürdigung der Freiheit, nur weil es irgendwelche Terrorgesetze gibt, die diese Einschränkung "legal" machen, ist inakzeptabel.
 
Ich finde es unakzeptabel das anscheinend weder vor Unternehmen, EU-Büros noch vor dem Bundeskanzleramt halt gemacht wurde. Ich war bisher jemand der die USA als Freund bezeichnet hat. Ich bin mir da langsam nicht mehr so sicher. Das riecht mir zu sehr nach Wirtschaftsspionage. Was wohl los wäre, wenn wir das gleiche mit den USA tuen würden? Auf jeden Fall wurde sehr viel kaputt gemacht.
 
@Cornelis: Nun, wie war das noch mal? Deutschland ist für die NSA ja Partner 3. Klasse und damit auf der gleichen Stufe wie "Gefährderländer" Iran, Ägypten, Pakistan ect... ____ 20 Mio. Abschnorchelungen/Tag in D, nur 2 Mio/Tag in Frankreich. ___ Die USA/NSA bezeichnen uns NICHT als Freunde, also darfst du gerne darauf verzichten ohne schlechtes Gewissen zu haben.
 
Der Joachim hat aber ne tolle Auffassung für die Dinge. Wenn wir in unseren Gesetzen also Missetaten erlauben, ist derjenige dessen klarer Menschenverstand dagegen aufbegehrt der Böse? Diese naiven Ewiggestrigen.
 
@Mr.2double3: Jo, fehlt eigentlich nur noch der Spruch daß man "aus der Vergangenheit lernen" solle um dem ganzen die Krone aufzusetzen.
 
Immer noch besser als Wulff.
 
@Potty:Wulff und Gauck ist so wie die Wahl zwischen Pest und Cholera.
 
Das ist nur Ihre Meinung.
 
@Potty: Es gibt natürlich auch noch andere schlimme Krankheiten.
 
Dieser Bundespräser scheint auf den Rechtsstaat und die Demokratie zu schei...; ne Gauck scheint mir bisher der schlechteste BP in der Geschichte der BRD. Pfui Deibel!!!
 
@brixmaster: Du solltest deine politische Bildung nicht nur auf diese Seite hier stützen. Lese mal Spiegel oder Zeit. Das, was WF hier suggeriert, entspricht nicht den Tatsachen. Schau doch mal hier: http://goo.gl/4kZaU
 
@brixmaster: Wie schnell die Leute vergessen.
 
Was regt man sich über die persönliche Meinung von Herrn Gauck so auf,ich sehe es ganz anders als Herr Gauck und damit Punkt.
 
@PeterMalte: das mag sein nur ist der unterschied der das der werte herr gauck in der öffentlichkeit steht und nochdazu unser präsident ist (warum und wozu auch immer) somit muss gerade so jemand mit seiner meinung äuuserst vorsichtig sein.
 
Wann in Gottesnamen bekommen wir mal einen Vernünftigen Präsi inkl. anderer Politiker, wie kann man als "demokratisches" oberhaupt solch eine aussage treffen ????
ich könnte... nein ich KOTZE gerade über solchen dünschiss.
 
@Craig: Was ist denn ein vernünftiger Präsident, bzw. was soll er denn tun? Wir sind eine Kanzlerrepublik. Der Präsi ist nur Repräsentant.
 
@Plattenossi: wie wäre es mit einem der nicht nur müll redet oder einem der nicht seinen eigenen vorteil in der birne hatt sprich einer der auch und gerade in so einem fall seinen arsch hochbekommt und unserer kanzlerinn ins gewissen redet, sprich einen der mal wieder für das volk da ist ...
 
@Plattenossi: was er tun soll ?? zB keine Gesetze unterschreiben, die dem Volk SCHADEN zufügen, das wäre schon mal ein Anfang (zB ESM, VDS etc.).
 
Nach dieser Argumentation, könnte man A. Hitler auch keine Vorwürfe machen, er hat sich auch an die Gesetze gehalten. Macht seine Greueltaten aber auch nicht besser.
 
@HaPe2013: und wieder hat Godwin's law zugeschlagen
 
Nach dieser Aussage des Bundespräsidenten kann ich in seinem Alter nur noch auf akute Demenz tippen.
 
@John Doe2009: nene, das sagt er nur um das Bundesamt für Verfassungsschutz zu schützen, die haben genug verbockt die letzte Zeit - da können die sich nicht auch noch die Blöße geben und sagen sie haben bei der Spionageabwehr verkackt obwohl alle anderen Geheimdienste dieses Projekt kannten.
 
Gats no eine a de meise oder was !
 
Die Reakionen hier zeigen eigentlich nur das Offensichtliche auf: Differnzierte Diskussionen über das Thema "PRISM" sind im Internet nicht möglich. Wenn ich hier die Beiträge mal grob überfliege, gibt es kaum eine Hand voll Beiträge, die sich inhaltlich und kritisch würdigend mit dem Beitrag von J. Guack beschäftigen. Warum auch - die eigene Meinung ist ja da und dieser widerspricht Herr Gauck. Also nieder mit dem Burschen! Leider ist die Situation nicht ganz so einfach - und sie lässt sich erst recht nicht auf die Herkunft von J. Gauck oder angebliche "Leichen im Keller" reduzieren (hier ist dann der Boden der sachlichen Auseinandersetzung auch schon vollkommen außer Sichtweite geraten). Eigentlich Schade - das Thema wäre hervorragend geeignet, um sich gleich mit mehreren Aspekten die wichtig sind auseinander zu setzen: über die technische Entwicklung im Allgemeinen und den damit einhergehenden Möglichkeiten, über das Verhalten von Staaten (auch im weiteren, völkerrechtlichen Sinn), über die jurstische Wertung solcher Vorgehen sowohl im In- als auch im Ausland usw. - stattdessen gibt es einen Kessel grobschlächtiger Polemik angereichert mit undifferenzierer Pauschalkritik. Das ist sie also, die geliebte Internet"kultur".
 
@LostSoul: Man muss nicht immer sachlich über jemanden diskutieren, der ganz offensichtlich scheinheilige Argumente anführt, um diesen Skandal zu verharmlosen. Aber wenn du darauf bestehst....was ist denn deine Meinung dazu ? Denkst du die Abhörmaßnahmen sind "in Ordnung", so wie es Herr Gauck gesagt hat ? Mir persönlich geht es hier keineswegs um eine juristische Bewertung, denn wir sprechen hier einzig von einer ethischen Bewertung. Passende Gesetze kann ich mir immer schaffen. Aber warum glaubst du haben sich Leute für die Definition von Menschenrechten eingesetzt ? Wozu eigentlich, es war oder ist doch alles so schön in Gesetzen geregelt ? Genau, weil es eben nicht geregelt ist. Und jemanden, der das höchste Gut der Menschheit, die Freiheit, verteidigt, als Verräter zu bezeichnen, ist eine Frechheit. Das kommt einer unverholenen Zensur gleich. Kein Bürger soll die geheimen Machenschaften des Staates verraten, so ethisch und moralisch fragwürdig sie auch sein mögen. Sorry, aber der Herr Gauck wirft hier mächtig viele Themen durcheinander, auf eine für ihn nicht vorteilhafte Weise.
 
@LostSoul: Sry, aber ich finde schon, dass hier eine Grenze überschritten wurde. Nur weil eine Technik etwas möglich macht heißt das nicht, dass man diese Missbrauchen darf.

Ich erwarte von unseren Politikern, dass diese als Erstes an das Interesse der eigenen Bürger denkt.

Mal ein paar kleine Auszüge aus unserem Grundgesetz:
(möchte jetzt nicht auf Artikel 1 eingehen, da man den für alles hernehmen kann).

Artikel 10:
(1) Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.
---> erster Verstoß, da 10(2) hier wohl kaum zutrifft.

Artikel 13:
(1) Die Wohnung ist unverletzlich.
---> zweiter Verstoße, wie bei 10(1). Auch wenn das Gesetz klassisch auf eine Abhörung durch Verwanzung zielt, kann man es auf das digitale Zeitalter übertragen.

Es gibt sicher noch weitere Artikel, die durch diese Aktionen verletzt wurden.

Ich wette wenn eine Privatperson auch nur 10% von dem machen würde, was die USA da treiben, würde derjenige lebenslang weg gesperrt werden und jeder Politiker würde seinen Senf dazugeben.
Aber wenn die lieben USA etwas machen, sollen beide Augen zu gedrückt werden. Sry aber wenn man sich das gefallen lässt, kann man gleich der 51. Stern der USA Flagge werden.
 
@LostSoul: Nee anders... man liest zwei, aus dem Zusammenhang gerissene Sätze von Gauck, schaut sich ein paar PowerPoint Folien an (die vielleicht irgendein Auszubildender in seiner Freizeit gemalt hat), labert und liest noch irgendeine Schwachsinn auf Facebook, und fertig ist die Laube. Zensur, Bespitzelung, die bösen Amis, sch*** Politiker, Stasi-Methoden... passt alles ziemlich gut in das allgemeine Weltbild von Vielen.
 
@Lastwebpage: Das Problem ist nur: Die ganzen von dir genannten "Voruteile" bestätigen sich (leider) immer wieder! Das ist keine Regierung mehr, sondern nur noch eine Lobbyisten-Vertretung.
 
@LostSoul: Dann packste mal zwei Flasche sehr guten Rotwein ein, kommst vorbei und dann diskutieren wir das alles mal durch.... ;) Meine Güte, was erwartest Du denn? Du gehst ja auch nicht wegen der Besinnlichkeit ins Fussballstadion, oder!? Etwas Differenzierung und kritische Würdigung nebenbei hätte Gauck selbst gut zu Gesicht gestanden. Denn selbst angenommen, er hätte recht, so hätte er doch wenigstens versuchen können, seinem zu Recht irritierten Volk diese komplizierte Wahrheit zu erklären. Aber nicht mal das versucht er und raisoniert nur über Staatsraison und Kadavergehorsam.
 
@LostSoul: Meinung ist Meinung, und die kann (noch) jeder frei äußern! Wo also ist dein Problem damit? Ich bin schon immer froh, wenn den Leuten NICHT alles shice-egal ist, und dann vllt. auch mal wählen gehen.
 
Oh man, wen soll man eigentlich noch wählen? Das ist wie die Entscheidung zwischen Pest und Cholera...
 
@DaXmYsT: Den Bundespräsidenten wählst "du" sowieso nicht.
 
@Plattenossi: Nein dass nicht. Man weiss aber das Gauck eher SPD Sympathisant ist. Da kann man also auch die Tendenzen der SPD interpretieren.
 
@Plattenossi:

Siehe Kommentar von Krucki. Er hat schon richtig verstanden wie das gemeint war.
 
@DaXmYsT: Das denke ich leider schon seit Jahren.... und da machen sie große mediale Kampagnen das man die politische Zukunft nicht dem Zufall überlassen soll, durch nicht wählen gehen. Kann ich mich zwischen Pest und Cholera nicht entscheiden, dann lasse ich den Zufall entscheiden wodurch ich erkranke...
 
@Krucki: ob ich nun Merkel wählen würde, oder gar nich. merkels politik ist auch purer Zufall. bei themen gegen die sie heute abend ist, kannst du sicher sein, ist sie morgen früh dafür... das ist noch schlimmer als beim Gasmann von Putin damals. da wars auch so, dass im interview halb 4 was anderes gesagt wurde als im interview 50 minuten später.
 
@Rikibu: Das ist ja mMn. das Schlimme: Ich fürchte SPD und CDU tun sich da nichts. :(
Wer gerade Opposition ist tönt etwas rum und wer regiert hält die Füße still.
 
@DaXmYsT: Das wichtigste wäre schonmal keine der beiden "großen" zu wählen. Für alles weitere solltest du einen der diversen Wahlhilfe-Dienste benutzen. (Wahl-o-Mat)
 
Wow, das mal so ein schwach durchdachter Kommentar von Gauck kommt hätte ich nicht gedacht. Man lernt nie aus...
 
ist der Gauckler nicht derjenige der von Freiheit faselt, wo er geht und steht? aber zu staatskritischen Tönen hat er eh ein eher gestörtes Verhältnis. Da nennt er Leute, die ein konkretes Anliegen hatten (Stuggi21) gleich "geschichtsvergessen"... dieser Träumer ist Grund genug diesen Bundespräsidentenjob endlich einzustampfen. Es gibt keine seriösen Aushängeschilder die unser Land mit Anstand, Fachkompetenz, Respekt und einem gewissen Ansehen repräsentieren könnte.
 
Das kann man sich ja gar nicht ausdenken: der Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde findet Überwachung des Volkes ganz OK!
 
Nur weil die USA ein Gesetz beschließen, meine private Kommunikation abzuhören, ist dies noch lange nicht rechtENS. Die STASI war auch durch nationale Gesetze gedeckt. Welch eine traurige Aussage, Herr Gauck... Aber was soll's: So gut es geht die eigene Kommunikation verschlüsseln und den Damen und Herren ein paar Nüsse zuwerfen! Ich habe gerade erst wieder ein 100MB großes Datenpaket in meinen Cloud-Speicher hochgeladen, mit Truecrypt verschlüsselt. Ihr versteht sicher, dass ich euch nicht verraten kann, was es enthält.
 
@nul
Verschlüsselte Daten. Ganz klar Terrorist. Sofort dich, deine Verwandten, Bekannten und alles andere überwachen bevor du etwas gar fürchterlich terroristisches machst.
 
manche waren mal halt DDR-Bürger und haben sich an Stasi gewöhnt..... peinlich :(
 
@agsar82: mit dem Unterschied, dass viele nicht mit der Stasi konfrontiert wurden, weil sie sich systemtreu verhielten und somit keine Reibungspunkte entstanden sind. Den leuten ging es gemessen an den damaligen Grundbedürfnissen gut. Ich will nicht eine Generaldiskussion heraufbeschwören, aber was nützt mir Reisefreiheit im Gegenzug zur Generalkriminalisierung? bei jedem Flughafencheckin wirst du faktisch vorsorglich behandelt, als hättest du ne stange tnt im anus... wenn die deutsche bahn den gleichen affenzirkus aufführen würde, wären wir alles andere als mobil. und da ändert auch kein mars riegel was dran..
 
Die Frage ist wer den Staat verraten hat die NSA oder Snowden...
 
@Thaodan: "Die Frage ist wer den Staat verraten hat die NSA oder Snowden..." Und darum ist es so gefährlich, politisch desorientiert oder ignorant zu sein. Das Parlament segnet Gesetze ab, die ihre Anwendungen finden. Somit werden ethische und moralische verfehlte Grundwerte durch die juristische Legitimation als rechtens gewertet. Das macht die Sache noch lange nicht richtig!!!
Wer zulange weg guckt oder ignoriert, sollte sich nicht wundern, wenn einige Menschen glauben, sie seien wichtiger und müssten Dinge diktieren.
Diktiert werden Regeln, ob die im Parlament in den Ferien abgesegnet werden, oder außerhalb des großen Interesses, macht die Sache nicht demokratischer oder richtig (im ethischen und moralischem Sinn)
 
Deutsche Bürger: Ohne Verständnis für Gauk-Verrat
 
er hat vollkommen recht! wozu soll ein geheimdienst sonst da sein?
 
@bertramjens11: Ein Geheimdienst muss auch sein Handeln nach einer "Gefahr" dem Volk rechtfertigen, schließlich ist eine Regierung gewählt worden. Ansonsten könnten Geheimdiensttätigkeiten und Demokratie miteinander ausgeschlossen werden. Wenn ein Handeln von Menschen gefordert wird, ohne ausreichen Informationen zu erhalten, ist es alles andere als frei.
Eine aufrichtige und wohlwollende Regierung muss nicht auf diese geheime Masche Arbeiten, wenn eine bestimmte Gefahr abgewandt wurde.
Tut mir leid, es gehen viel zu viel Ansichten und Aspekte ungeprüft als Argumente durch. Sie sind weder richtig noch schlüssig!
 
Snowden-Verrat? Ich wusste garnicht dass Herr Snowden verraten wurde?
 
Herr Gauck macht es sich einfach. Hier ist gut da ist böse. Er versteht nicht, das selbst wenn es gesetzlich gedeckt war, es trotzdem notwendig ist, das es an die Öffentlichkeit gerät. Denn wie will mit man etwas kritisieren oder ändern, was man es nicht sieht oder kennt? Das ist nämlich genau der Punkt der an den Geheimdiensten am wenigsten funktioniert --> Die Kontrolle eben dieser. Es heißt immer so schön, sie werden vom Parlament oder ähnlich Institutionen kontrolliert, aber was dabei rauskommt sehen wir jetzt. Und das wir es sehen ist gut. Herr Gauck hätte es besser gefunden, wenn er nie von der Abhöraktion bei den EU-Diplomaten gehört hätte, schließlich könnte das ja vom amerikanischen Gesetz abgesegnet sein. So ein unglaublicher Unsinn. Snowden ist ein Held für das was er getan hat. Er wird dafür sein ganzes Leben büßen, weil solche Pseudo-Demokraten wie Gauck und der rest der europäischen Politiker lieber den Bückling machen und ihn jagen anstatt zu erkennen was geleistet hat.

@nul
Verschlüsselte Daten. Ganz klar Terrorist. Sofort dich, deine Verwandten, Bekannten und alles andere überwachen bevor du etwas gar fürchterlich terroristisches machst.
 
Da haben ihm wohl die Stasi Akten überzeugt.
 
Gauck ist ein Seichtredner 1. Klasse. Er würde seinen Vorgesetzten fragen ob er ungesetzlich handelt und dann dessertieren. Vielleicht sollte er sich mal in das Huhn EI problem vertiefen, am besten für die nächsten 30 Jahre.
Snowdens Arbeitgeber ist der Chef der Gesetzgebung mit einem Urlaubsort in Guantanamo...

Gauck würde es also genau so machen, aber nur wenn er wüsste dass er im Recht ist.... na wenn das Argument sich nicht in den Allerwertesten beisst? Man ist nicht im Recht man bekommt Recht Herr Gauck - ich hab das Interview gesehen... und hier ist es definitiv falsch dargestellt... Ersagte er hat kein Verständnis für Verräter aber für Menschen die sich widersetzen, wenn es gerechtfertigt ist... und damit hat ergeschickt um das eigentliche problem herumgequasselt und eigentlich Nichts gesagt...
 
@tommit: Es gibt gar kein Huhn-Ei-Problem. Reptilien -> Vögel / Ei -> Ei... ;-)
 
Ich kann Herrn Gaucks Meinung nachvollziehen!
 
@Anubis12334:
Wetter ist immer..
Wie ist denn die Meinung von Herrn Gauck..?
Ich hab das Interview gesehen und die Meinung von Herrn Gauck war:
Solange ich nicht alles weiss habe ich Verständnis für alle Seiten.. den Arbeitgeber wie auch für Snowden

Typische Sozialarbeiterantwort

Und da er nie alles erfahren wird...

Er sagte: EIn Mensch muss in bestimmten Situationen Widerstand leisten...
Schade nur dass Snowden zu dem Zeitpunkt als er das entschied weder Gauck als Berater noch einen amerikanischen, von der Regierung gestellten Rechtsberater hatte..
der ihm hätte sagen können ob so eine Situation vorliegt.

Das ist doch alles dehnbarer Politikersprech. In Wahrheit hat Gauck garkeine Meinung, er ist aber ein glänzender Sozialisierer...

Er schafft es das ihn jeder versteht ohne etwas konkretes gesagt zu haben.
Da muss ich ja ehrlich fast zur Schande sagen ist mir Wulff mit Kante fast schon lieber, da weiss man wenigstens woran man ist.
 
Es ist genug von den Herren Weltpolizisten wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen.

Die Machenschaften der USA sind nur laecherlich und hochgradig menschenfeindlich und es ist mehr als gut, dass dies endlich publik gemacht wird
 
Stasi Aussteiger oder Leute die dagegen waren sind für ihn wahrscheinlich auch Verräter...
 
@TalebAn76-GER-: Nein, sind sie nicht. Und genau hier ist die Doppelmoral.
 
@mr.return: ...ich weiß...war auch ironisch gemeint :-)
 
Das ganze ist schwierig zu beurteilen, auf der einen Seite haben wir hier wahrscheinlich einen Hochverrat, der Strafbar ist. Auf der anderen Seite haben wir aber auch ein wohl Strafbares vorgehen der US-Behörden. Zweimal unrecht, gibt aber nicht recht. Beide Dinge sind strafrechtlich zu verantworten. Der unfaire Unterschied daran ist aber, dass Snowden wohl sein gesammtes Leben hinter Gittern verbringen wird, die USA aber einmal kurz "Sorry" sagen wird.
 
@Rhanon: Schön gesagt. __ Wollte sich Herr Obama vor 5 Jahren nicht für Whistleblower und mehr Menschenrechte einsetzen? Wohl nur solange sie nicht aus den USA sind oder in Guantanamo einsitzen...... Ach man, alles nur Dummschwätzer vorm Herrn. :-(
 
*kopfschüttel* *kopfschüttel* *kopfschüttel* *kopfschüttel*! Er sieht es als "notwendig" an? Mit anderen Worten dann die ehemalige Stasi auch oder wie? Hä? Er hat doch den ganzen Kram mit aufgeklärt? gerade er? Verkehrte Welt....
 
Ok, damit wissen wir ja wo wir Gauck sehen wollen, nur nicht da wo er hin will. :-)
 
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! -Berthold Brecht
 
Ein Staatsoberhaupt, das die Aufdeckung einer möglichen Straftat verurteilt, also eine unrechte Handlung über die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit stellt, sollte sofort zurücktreten.

Ob der Informant jetzt Verrat begangen hat oder nicht, muß im jeweiligen Heimatland geklärt werden.

Da frage ich mich ob diese Staaten in gewisser Weise nicht auch "Schurkenstaaten" sind, so nach dem Spruch "Die Wahrheit stirbt zuerst".
 
ich hab von gauck nichts anderes erwartet, schlimm das ich mit dem alten sack in sachen snowden einer meinung bin *grummel* bei dem rest... kopftisch kopftisch kopftisch*
 
So langsam wird er mir immer unsympathischer. Er hat wohl auch schon zu viel an der Macht geschnuppert und vergisst, wo er herkommt.
 
Das grenzt ja schon an Hochverrat. Damit sagt er ja wohl im gleichen Zug das er PRISM tolleriert. Wer in den letzten Tagen Talkshows auf den öffentlich rechtlichen geschaut hat wird wissen was die Politiker hier für eine Gleichgültige Haltung einnehmen. Und keine Sau demonstiert dagegen. Das ist wohl das traurigste an der ganzen Sache.
 
Ich dachte immer einer wie Gauck hätte Eier in der Hose. Man kann ihm das aber auch nicht verdenken was seine Aussage betrifft. Er ist halt auch nur ein kleiner Krümel zwischen den großen Kuchen.
 
Heißt das, dass die Stasi nur deshalb "böse" war, weil sie die eigene Bevölkerung überwacht hat? Hätte man sie auf die UDSSR angesetzt, dafür die DDR vom KGB ausleuchten lassen und dann zwischen "befreundeten Diensten" regelmäßig Daten getauscht, wäre alles okay gewesen? Solange kein Rechtsbruch vorliegt? Hm also Gesetze der DDR/UDSSR/internationales Recht oder welches Recht genau? Der Vergleich hinkt !!! Ja und auf beiden Beinen oder ganz ohne Beine. IST eindeutig NICHT dasselbe !!! Aber vielleicht lohnt es gerade deshalb, mal kurz darüber nachzudenken...
 
Ach ja, der Opa-Gauck, mal ganz im Ernst, wer nimmt den eigentlich für voll? Wenn man schon so alt ist und seniles Zeug redet sollte man sich auf sein Altenteil ausruhen...
 
Ich mag Gauck auch nicht, aber Snowden ist nichts als ein Scheiß Verräter.
 
@migraul: noch ein schlimmerer Verräter war nur Nelson Mandela
 
Süß wie die kids sich hier aufregen
 
Wahrheiten kamen schon immer erst durch "Verrat" ans Tageslicht...
 
Vielleicht erfahren wir durch einen Verrat mal was an den 11/9 wirklich passiert ist.
 
Herrn Gauck hier die Schuld und Unvermögen in seinem Amt zu Unterstellen ist hier nicht angebracht. Vielmehr versucht er hier den Ball flach zu halten damit diese Sachlage nicht ins Uferlose ausartet. Lassen wir auch mal im Raum stehen ob hier Snowden Verrat oder nur eine Offenlegung der Spionagetätigkeiten wollte.
Aber schon gewusst: Todgesagte leben eben immer länger, die Methoden der NSA erinnern sehr stark an die der Stasi. "Wir wollen nicht spionieren, wir wollen nur wissen was der andere macht"!
 
Zumindest ist Gauck konsequent. Da er ja wie Wulff der Meinung ist, der Islam gehöre zu Deutschland, muss er natürlich auch die Nebebenwirkungen dieser Politik gut heißen. Zur Erinnerung - die 911-Terroristen kamen über Deutschland in die USA - das hat man in Washington nicht vergessen. Aus Sicht der Amis ist Westeuropa aufgrund seiner völlig verfehlten Einwanderungspolitik längst Aufmarschgebiet des politischen Islam. Ein Indiz dafür, dass man damit nicht völlig falsch liegt, waren zuletzt die gut besuchten Pro-Erdogan Demos. Das ein türkischstämmiger Grünpolitiker in Österreich nun meinte, diese Leute solle man mit einem Oneway-Ticket in die Türkei zurückschicken, sei abschließend als überlegenswerter Lösungsansatz genannt.
 
Das sagt der, der immer für Freiheit und Offenheit kämpft. Auch er scheint in vor der Politik zu resignieren - erbärmlich!
 
Auch genannt in Köln: Schmierwoosch (Schmierwurst) so wie viele andere auch.
 
Jetzt fehlt nur noch eine Äußerung von ihm über den Ankauf der Steuer-CDs. Mal sehen wo seine Moral diesmal hinschlägt. :D
 
Kann man diesen gefühlsdusseligen und von Religiösität durchtränkten Bundespräsidenten bitte so schnell wie möglich los werden und danach gleich bitte das ganze Amt abschaffen. Das Amt wird ja nur noch mit peinlichen Gestalten besetzt.
 
Der einzig sinnvolle Weg für die Aushebelung unserer aller Rechte auf Datenschutz und Vertrauen in Telekommunikationsmittel wie Telefon und Internet, E-Mail, und alle anderen Daten wie Passwörter, Kennwörter, die Vertraulichkeit des Persönlichkeitsrechtes und das persönliche Gespräch, sowie unsere Privatspähre und Intimssphäre. Deshalb bedenke, wer sich wirklich für diese Rechte stark macht, denkt dran bei der Wahl im Semptember: http://linksfraktion.de/pressemitteilungen/internetueberwachung-fall-strafgerichtshof/
 
... Gauck hat Verständnis für die Überwachungsprogramme der Geheimdienste geäußert und sieht den Informanten Edward Snowden aktuell eher als Verräter denn als mutigen Menschen an.
- - - - -
Snowden bleib in Russland, den in Deutschland wirst du als Geschenk verpackt und an die Amis verschenkt... Gauck du hast es versaut, Fahr nach Polen und sing und lass die Politik. Den wenn Du allen Menschen die zur zeit leiden und "noch" leben, den sinn ihres Lebens auch noch versaust, dann musst du dich nicht wundern wenn, John Wayne, dich weiterhin abhören wird, ob Du es willst oder nicht.

Kampf dem Terror ja, aber wie? und zur zeit ist fast alles erlaubt, nur um den Frieden zu sichern. God Bless you Edward Snowden

Die einen lachen über die Deutschen soviel Geld, die anderen hören sie ab so viel News und einer macht einen auf kollega.

Gauck, lieber Verräter als Rückgrat ---> 0

Miese wo finde ich jetzt Asyl? lol
 
"Wir wollen keine Gesellschaft, in der das, was so mühsam errungen ist, nämlich unsere Freiheitsrechte, ausgehöhlt werden." Gut erkannt. Wie man im selben Atemzug aber diese Totalüberwachung verteidigen kann, will mir nicht in den Kopf.
 
Das Problem mit ständiger Überwachung ist, das Menschen dann ihr Verhalten anpassen und nicht mehr frei agieren. Das gilt allerdings nur, wenn sie sich der Überwachung bewußt sind. Ergo muß die Überwachung geheim bleiben und alles ist in Ordnung. Daher ist das was Snowden getan hat falsch und er muß zur Rechenschaft gezogen werden.
 
@Grenor: Wenn das Bewusstsein von etwas, nicht der Wahrheit entspricht, dem jedoch ein positives Gefühl auf Grund von Unwissenheit durch vermiedenen Informationspolitik erzeugt wird, ist dies das erzeugte Handeln von Psychoparten, die ausschließlich Ihre Interessen durchsetzen mit der kunst der Massensuggestion. Das Wort "Frei" ist nur zu vermitteln, doch im gleichen Atemzug ist auch die Unfreiheit zu beweisen, um zu wissen, worin wir frei sind. Die Schlussfolgerung ist bestenfalls eine Ansicht oder ein Aspekt, jedoch kein Argument, die Schlussfolgerung entspricht nicht der Wahrheit und der Schlüssigkeit. Denn, dass jemand etwas nicht weiß, macht die Sache nicht in Ordnung, denn AUCH Menschen auf der Seite der Psychoparten sind, können sich verirrt haben und sich melden. Wie es Herr Snowden bewies. Ich lasse sie auf unsere Seite kommen! Danke an Snowden
 
Anlasslose flächendeckende Überwachung ist also plötzlich in Ordnung und demokratisch abgesegnet und im Einklang mit den Grundrechten und das sagt der Stasi-Untersucher?
 
Herr Gauck hat eben "seine" Themen. Das Internet ist für ihn Neuland.
 
diese seite ist halt nur eine blog-seite. der verfasser des blog hat wohl das interview nie gesehen.

ps. sowie die meisten hier.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles