Senf: Warum man sich auf Windows 8.1 freuen darf

Microsoft hat hier in San Francisco anlässlich der BUILD 2013 die Windows 8.1 Preview für die breite Masse zur Verfügung gestellt und macht damit einiges richtig, was man mit Windows 8 bereits ahnen, aber eben noch nicht in vollem Umfang geliefert ... mehr... Windows 8.1, Microsoft Build, build 2013, Windows 8.1 Preview Microsoft, Betriebssystem, Windows 8.1, Build, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Microsoft Build, Windows "Blue", build 2013, Windows 8.1 Preview Microsoft, Betriebssystem, Windows 8.1, Build, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 Blue, Blue, Microsoft Build, Windows "Blue", build 2013, Windows 8.1 Preview

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr interessant finde ich die Suche. Bin da gerade noch am rumspielen und finde sie wirklich gelungen. Viele Informationen, schnell auf einen Blick, mit Bildern und Homepage-Vorschau usw... Insgesamt für mich eine der besten Neuerungen.
 
@hhgs: Ich finde am besten, dass es auch Alternativen gibt. Für Leute, die sich mit Win8 nicht anfreunden können: http://bit.ly/Ib6ipZ oder http://bit.ly/cma4lZ
 
@ctl: gähhn. Wer das wirklich für eine Alternative hält, muss wohl nie mit seinem Rechner vernünftig Arbeiten (Office, Photoshop, etc) oder will mal ein Spiel zocken. Es wäre ja wirklich schön, wenn Ubuntu und Co eine Alternative wären, habs schon oft probiert, funktioniert aber nicht...
 
@eAndy: Libre/OpenOffice, GIMP, Steam. Wenn das deinen Ansprüchen nicht genügt, dann weiterhin viel Spass mit den Kacheln.
 
@ctl: Excel ist alternativlos (für mich auch Word und Outlook), Photoshop > GIMP und Steam? Wie viele Spiele laufen da? Lediglich ein Bruchteil. Und was ist mit non-Steam? eAndy hat recht, für viele ist es nix...
 
@hhgs: Ok, wir reden hier ja nur von Programmen. Die lassen sich alle ziemlich leicht auch auf Linux portieren, wie man bei den genannten Beispielen schon gesehen hat. Wenn die Leute vor den Kacheln wegrennen und Linux die 5% Hürde überschreitet, wird das mit den verfügbaren Programmen ziemlich schnell gehen.
 
@ctl: Okay, bis dahin nutze ich weiterhin Windows, falls das für dich okay ist?
 
@ctl: ich probiere Linux seit 10 Jahren aus. Die werden so bald nicht die 5% knacken. Das ist Wunschdenken. Zu weit weg von Windows oder Mac. Nicht falsch verstehen: wäre schön wenn es so wäre, habe aber den Glauben daran verloren...
 
@ctl: OneNote fehlt ebenso. Und Photoshop kannst du beim besten Willen nicht mit gimp ersetzen, nicht im professionellen Bereich. Ich wollte auch schon öfters auf Linux umsteigen und hab sogar nach Wine-Lösungen für meine benötigten Programme gesucht, aber nichts gefunden.
PS: Ich wollte NICHT wegen dem Design von Win8 auf Linux wechseln, das gefällt mir um einiges besser als die OS-Designs.
 
P.s: Nutzer der Winfuture von Linux zu überzuen st ungefähr genau so sinnlos wie BMW Fahrer in einem BMW FanForum von Audi...
 
@Ninos: 99% der Leute die mir erklären, dass sie unbedingt Photoshop brauchen, brauchen dies hauptsächlich um die roten Augen aus ihren Urlaubsbildern zu entfernen. Und selbst wenn es nicht so wäre, liesse sich Photoshop problemlos auf Linux portieren. Es muss eben nur mehr Interessenten geben.
 
@Ninos: wer zur hölle benutzt onenote?
 
@ctl: glaubs mir, wären es nur rote Äuglein, die weg müssen, würde ich nicht Photoshop verwenden. Für meine Tätigkeit brauche ichs definitiv! Und solange es nicht bereits auf Linux läuft, werde ich auch nicht umsteigen, sonst wäre ich Jahre lang arbeitslos, bis sich Adobe wegen tausenden Wechslern entschließt es auf Linux zu portieren.
@wuddih: es gibt gewisse Schüler und Studenten, die ihre Hefteinträge gerne digitalisiert haben möchten. OneNote ist hierfür perfekt.
 
@ctl: Das Photoshop immer genannt wird verstehe ich genauso wenig. Das es sich Problemlos auf Linux portieren lässt würde ich nicht sagen, dafür sind die Distributionen noch zu sehr fragmentiert, was Software(-Versionen) angeht. Würde man es wie Steam machen und nur eine Distribution unterstützen wäre es allerdings schon etwas einfacher. Bei anderer Software ist die Open Source Gemeinschaft auch noch nicht unbedingt gleich auf mit so mancher kommerzieller Software z.B. bei MS Office und Libre Office sieht man immer noch einige Qualitätsunterschiede. Im großen und ganzen ist Linux deswegen noch etwas hinterher, wobei sich hier in de letzten Jahren einiges getan hat.

Ich benutze nun seit fast 8 Jahren ausschließlich Linux und muss sagen, sofern es keine großen Änderungen gibt, wird Microsoft im Desktop Segment dominant bleiben. Dafür sind sich die Systeme derzeit einfach zu ähnlich, als das sich für die meisten ein Wechsel lohnen würde.
 
@wuddih: Ich! Sowohl privat (Skydrive) als auch beruflich (Sharepoint). Einfach nur genial und ebenso wie Outlook alternativlos ;-)
 
@Kn3cHt: das stimmt einfach nicht. Photoshop läuft ja in einigen Versionen (z.B. CS5) ja nicht einmal auf Windows stabil - auf Linux also erst recht nicht. Klar: für die, die nur mal eben etwas kurz retuschieren wollen, wird vermutlich auch GIMP ausreichen. Aber für die, die ordentliches Layer-Management und Layer-Effekte brauchen, die sie im Nachhinein noch ohne Probleme verändern können, ist GIMP einfach nichts (oder zumindest war es nichts), da man früher nach dem Festlegen eines Effektes dieses rasterisiert hat und es somit nicht ohne weiteres später verändern konnte. Außerdem bin ich mir nicht sicher inwiefern GIMP Farbprofile und 10/16-Bit pro Kanal verträgt - was für Printmedien unabdingbar ist. Natürlich ist der Preis ein Unterschied. Aber eben auch die Features und allgemein die Funktionalität. P.S.: Laut AppDB von WineHQ ist Photoshop CS6 im Gold-Status... und dann lese ich: "what works: All main tools are OK, except brush tools", "What does not: Most of the time, when I click and drag, it will register the click, and draw a dot, but will not register the drag and only draw that dot." Das macht Photoshop unter Linux für den professionellen Einsatz unbrauchbar. Außerdem ist die Installationsanleitung nicht gerade einfach - ist ja nicht so als hätte man einen vernünftigen und für alle verständlichen Wizard - ich will einfach nicht mit einem Betriebssystem kämpfen müssen. Ich will es einfach nutzen - und das geht mit Windows (bis 8) und MacOS.
 
@eAndy: winfuture ist auch nur eine it-news-seite wie viele andere, und natürlich spielt auch linux hier eine große rolle.
 
@ctl: Sag nicht immer "Problemlos" ich bin Anwendungsentwickler und je nach Anwendung kann das einem Stunden voller Kopfschmerzen bringen und das auch nur wegen einem Problem von Hunderten die dabei auftreten können. Dann noch zusätzlich eine Milliarden verschiedener Linux Variationen die alle verschiedene Probleme mit sich bringen aber alle unterstützt werden wollen, das ist nicht rentabel, vorallem bei dem Marktanteil von Linux. Den meisten Firmen geht es um Rentabilität und das bietet Linux nicht, es sei denn du hast eine einzige Stabile Distribution wie z.b. Android aber hier wird ja auch dank der Offenheit der Plattform 90% der Software Illegal benutzt. Vorallem aber auch ist Linux DIE Plattform des Open Source, die hälfte der derzeitigen Linux User zeigen dir den Vogel wenn du denen Software ohne Quellcode andrehen willst auch wenn sie nicht einmal in jenen reingucken würden.
 
@ctl: Ich liebe Linux, und dennoch hat es im Privat-Bereich keine Zukunft, aus meiner Sicht. Sicherlich kann man sich einen fertig machen und die meisten Programme auch unter Linux zum laufen bringen und sich dann mit den ganzen Bugs herum ärgern. Oder ich nutze einfach gleich Windows 8 und alles läuft mehr als zufriedenstellend. Zugegeben, ich mag die Kacheln und die Optik auch nicht, aber da investiere ich halt etwas mehr Zeit nach der Installation und richte mir alles so ein das ich Windows 8 so nutzen kann wie ich es für richtig halte. Zudem gibt es genug Programme wo Linux keine guten alternativen bietet. Darüber hinaus setzen die meisten Entwickler aus der Gaming-Scene auf DX, was viele Nutzer auch vor eine Hürde stellt. Geschmäcker sind zwar verschieden, aber ich persönlich steh auch nicht auf Indie-Games, auch die meisten Games von Valve sind nicht mein Fall. Steam selbst ist auch nur eine Notwendigkeit die man, selbst als Gelegenheitsspieler, akzeptieren muss. Vor allem läuft auf Linux nur ein extrem kleiner Bruchteil von dem was Steam anbietet. Also nur weil es Steam jetzt für Linux gibt, heißt das noch lange nicht das es erwähnenswert ist, vorher muss noch viel passieren. Die Games weshalb ich gezwungen bin Steam zu nutzen laufen auf Linux auch nicht ohne weiteres. Und fang bloß nicht an so einen Mist wie Wine oder GOL zu erwähnen, ich bin FPS-Spieler und hab kein Lust mit 30FPS herum zu Eiern, wo ich unter Windows weit über 100FPS hätte. Und selbst so relativ kleine Entwickler, wie ich es einer bin, die würden kein Geld verdienen wenn sie für Linux entwickeln würden. Wer bezahlt da auch schon für Software?! Abgesehen davon, wollte ich mich auch nicht unbedingt mit den ganzen Distribution herum ärgern. Vor allem nervt mich das die ganzen ach so tollen Linux-Fans auf WF immer nur Links oder Kommentare zu Ubuntu parat haben. Das alleine zeigt doch schon das sie von Linux genauso wenig Ahnung haben wie von Windows.
 
@wuddih: Ich. Und es ist ziemlich genial.
 
@ctl: Schreib dir nicht einen Kragen ab^^ Wir sind hier auf WINfuture. Schon vergessen? Die Leute hier haben keine Zeit und/oder Lust sich mit Linux zu beschäftigen. Mach dir nix draus. Solange du zufrieden damit bist, ist doch gut. Ich selber nutze Win7 und Ubuntu im Dualboot. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Wobei ich Win7 nur für bestimmte Spiele anwerfe und Ubuntu mein "Hauptsystem" ist. Mir ists sogar recht, das Linux einen kleinen Marktanteil hat. Windows ist für Trojaner- und Virenhersteller wesentlich lohnenswerter.
 
@ctl: OpenOffice im Unternehmen .. na dann viel Spaß ;) .

Viele Unternehmen haben Linux probiert und sind an vielen Faktoren gescheitert. Die meisten Unternehmen bei den höheren Kosten.
 
@eAndy: Mit Crossover-Plugin Codeweavers sollte M$-Office, und zumindest ein par Spiele funktionieren.
 
@ctl: hab mal die aktuelle ubuntu version in einer vm installiert. bin auf irgendeine taste gekommen und ploetzlich war da eine shell-zeile um befehle einzugeben. ansich ganz nett, aber ich hab die zeile nicht wieder schliessen koennen und sie hat immer ganz oben gehangen ueber allen anderen programmen. erst ein neustart von ubuntu hat dann geholfen -aber da war dann schon meine euphorie verflogen. wenn sich da irgendwas beim versehentlichen druecken einer taste oeffnet, dann muss ich auch die moeglichkeit haben das wieder zu schliessen ohne lange rumzuknobeln. einfach ein x dahinter haetts gebracht. und erzaehl mir nicht, ich haette die anleitung lesen sollen, wuesste nicht mal, wie diese zeile heisst. hatte ja keinen namen, war nur ein schwarzes eingabefeld...
 
@ctl: wo sind die anderen 20 bit.ly links? Man mag über Windows und Linux denken wie man will, aber, bis auf "normale", "pro" und "beta" Versionen, gibt es jeweils nur EIN aktuelles Windows. Wenn Linux es mal endlich schaffen würde die Resourcen zu bündeln, aber nein, jedes Jahr wird es mindestens eine Linux Version mehr. Das setzt sich bei den Anwendungen auch fort, neben der Anzahl der Programme meinen auch viele Entwickler ihre GUI ist die beste. Zugegeben MS hat auch so 5 bis 10 verschiedene Anwendungsdesigns auf einem Windows, nur bei den Anwendungen von MS selber, blos bei MS fällt mir das nicht so negativ auf. Und Metro... sicher, dass ist nach meiner Meinung nach auch nicht so zuende gedacht, ich empfinde das auch bei 8.1 eher als Notbehelf und nicht als vernünftige Lösung, aber die kreativen Köpfe bei Linux, um eine einzigartige, neue und andere GUI zu entwickeln, die die MS und Apple GUI radikal verbessern, fehlen da wohl auch. Ich teste, wie eAndy auch, Linux regelmäßig seit ca. 10 Jahren, ich habe bis jetzt noch keinen Grund gefunden warum ich Linux nutzen soll, oder warum Linux sogar besser sein soll.
 
@Lastwebpage: Auf meinem Desktop muss ich wohl auch weiterhin auf Windows zurückgreifen. Auf meinem Notebook rennt aber elementary OS :) Ein wirklich gelungenes Communityprojekt. Schick, schlank. eigene UI-Guidelines und bietet darauf aufbauend schlanke Standardprogramme. Das ganze ist zwar noch beta und bekommt hier und da ein paar Neuerungen. Aber die Jungs sind echt auf einem sehr guten Weg. Wen es interessiert: Hier mal ein kleines Video: http://goo.gl/IhfFy
 
@ctl: hahaha, wer mit Ubuntu und dessen Derivaten daherkommt, hat echt keine Ahnung von Linux
 
@Der_da: Erklär das mal genauer. Warum hat man keine Ahnung von Linux wenn man Ubuntu nutzt?
 
@Sapo: hab ich "benutzt" gesagt?
 
Windows 8.1 ist auch nur die frühe Beta von Windows 9.0 ;)
 
@Trashy: Da kommt dann endlich wieder Aero samt Startknopf wieder. Diese 8er Scheixx braucht doch kein Desktoper. Das ist nur krampf.
 
@P4ge: Psst.. Aero ist nur n Eye Candy.. Und der Startknopf ist jetzt schon wieder da..
 
@Slurp: Ist mir scheiß egal ob du das als Eyecandy bezeichnest, ich will das so haben, und keine harten Kanten aufgeschwatzt kriegen. Und der Startknopf wie ich ihn haben will, ist definitiv nicht da.
 
@P4ge: zu re:3 :Und das sollte wen warum interessieren? Was nicht so ist, wie dus willt ist, taugt per se nix? Leute,Leute...
 
@kleister: Einzelkind, wetten? ;)
 
@Slurp: Der "neue" Startknopf ist ein schlechter Witz... zum einen hässlich mit dem seltsamen schwarzen Mouseover, zum andern relativ nutzlos mit dem Rechtsklickmenü.
 
@dodnet: das rechtsklick menue ist nicht neu - gabs vorher schon . der flyin button wurde jetzt lediglich wieder in die taskleiste platziert falls menschen es seit 20 jahren nicht merken, dass sie eine windows taste auf der tastatur haben
 
@-adrian-: Ich nutze die überflüssige Windows-Taste auch nie.
 
@Slurp: von wegen startknopf... http://tinyurl.com/qxkart
 
Ich weis nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Überrascht bin ich auf jeden Fall nicht und eh schon lange überzeugt, das Windows auf dem richtigen Weg ist. Schön geschrieben, HerrQuandt.
 
@kleister: Schön zu lesen, daß Sie keinerlei Anspruch auf Qualität legen. Tippfehler, Satzbau und Rechtschreibung sind nur was für Anfänger.
 
@moin^2: Alles hat seinen Platz und sein Maß. Das versuche ich zu begreifen und danach zu handeln. ;)
 
Windows 8 geht an mir vorbei wie ein feuchter Pups, man merkt das er da ist aber eigentlich auch wieder froh wenn er sich verzogen hat! Mehr kann ich einfach nicht zu diesem Betriebssystem sagen!
 
@bigprice: Musst du ja auch nicht. Und das andere ist vlt ne Ernährungssache?! ;-)
 
Ohne eine vernünftige Desktop-Unterstützung kann MS machen was sie will (auch durch Werbung wie hier in diesem Artikel). Win8 kommt nicht auf mein PC. Man wird auch noch verhöhnt von MS: Wir haben auf die User gehört und den Startknopf wieder eingeführt. Klickt man auf Startknopf erscheint irgendwas sinnloses und nicht das Startmenü.
 
@Xelos: genauso ist es! Mir perönlich gefällt die ganze Aufmachung schon nicht, dieses ganze bunte Kachelding. Microsoft hat einen riesen Fehler gemacht und versucht ein Swittersystem zu entwickeln welches für Tablet und Desktop funktioniert und das ist voll in die Hose gegangen und jetzt veruchen sie mit allen Mitteln das vergurkte Ding noch zu retten und es den Desktopusern schön zureden.
 
@Xelos: Was genau ist eine "vernünftige Desktop-Unterstützung"?
 
@Slurp: Frag bei MS nach. Die haben angeblich die User gefragt.
 
@Xelos: Und dabei rausgekommen ist - man höre und staune - Windows 8.1.
 
@Slurp: Ohne Startmenü z.B.
 
@Xelos: Hmm.. könnten das vielleicht heissen, dass es in den Befragungen nicht nur die Whiner gab, sondern durchaus auch sehr viele positive Resonanzen? Mich erinnert dieser ganze Schmu rund um das Startmenü an die Zeit von Windows XP. Wo sooo viele rumheulten, dass das gute, einfach strukturierte "Klassische" Menü von Win98 ja so kompliziert wurde. Und wofür man denn tatsächlich beim XP Menü ein Startmenü mit zwei Reihen braucht... Oder als Vista raus kam: "oh neiiiin.. nu kann ich nur noch bei Alle Programme scrollen. Pöhses Microsoft hat uns die Komplettliste geklaut buhu". Sorry, aber bei allem anderen wird immer gesagt "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit".. Wieso um alles in der Welt ist das hier was anderes?! Mal davon ab, dass es für die ewig gestrigen immer Drittanbieter geben wird, die alte Funktionen nachfrickeln... sei es das klassische Startmenü für Windows XP oder nun das Windows 7 Startmenü für Windows 8. Also wieso unnötig Puls anheben?!
 
@Slurp: Ist ja auch richtig: das klassische Menü von Win98/Win2000 war das beste Startmenü bis jetzt (bei WinXP hatte man die Wahl und konnte das klassische Menü wieder einstellen).
 
@Xelos: Dann waren Vista und 7 auch scheisse?
 
@Slurp: Wer verwendet heute noch Vista?
 
@Xelos: Knappe 6% der Nutzer... Und 7?
 
@Slurp: WinXP verwenden immer noch 22%.
 
@Xelos: Danke fürs ausweichen... Ich beende das Gespräch hier dann, weils eh nur auf "widde widde" rauslaufen wird.
 
@Slurp: Du bist selbst ausgewichen mit sinnlosen Fragen! Wenn man keine Argumente hat dann wird das Gespräch mit dem Hinweis darauf beendet.
 
@Xelos: Du willst das Startmenü zurück wie es war? Wo man auf 'alle Programme' geklickt hat und dann kamen 3 Spalten Chaos wo man nichts wiedergefunden hat und von dem man auch das wenigste je gebraucht hat. Nicht umsonst hat das kaum noch jemand verwendet. Also ich finde die Kachelstartseite gut, da kann man wichtige Programme hinlegen und über Live-Tiles wichtige Infos direkt sehen wie Messenger oder Maildaten. Ein paar Nachteile gab es, die aber hoffentlich mit 8.1 verbessert werden.
 
@Nunk-Junge: man kann im alten startmenü genauso wichtige programme hinlegen. das problem ist hier aber nicht, dass eine besser ist als das andere, sondern dass MS für mich entscheidet was besser ist. es wäre bestimmt kein problem eine option, mit der man metro abschalten kann, anzubieten. ich glaube MS will einfach $$ mit dem app store machen.
 
@vide: Das ist das Recht dessen, der ein Produkt anbietet.
 
@Nunk-Junge: Ich freue mich für dich dass du die Kachelstartseite gut findest. Ich finde das Startmenü besser.
 
windows 8.1 ist eine gelungene weiterentwicklung

auch bei linux (gnome untity) geht es in diese richtung und das ist modern

flamer die win 8 schlecht machen haben einfach keinen plan ich bin foh das ich umgestiegen bin

was ich mir wünschen würde wern beide systeme getrennt für windows 9
desktop oder MUI
 
@winmann: versuchs mal mit satzzeichen. ich kann bei unity keine touch-optimierung sehen - es ist noch immer ein klassisches desktop-interface.
 
@winmann: unity hat bei ubuntu hauptsächlich zur Abwanderung nach Mint geführt. Trotzdem bevorzugen viele Anwender nach wie vor Satzzeichen und Groß-/Kleinschreibung in Kommentaren.
 
Ich Blende mal Win 8.1 auf Mobilen Geräten aus, hier schließe ich mich dem Senf überwiegend an.
Was hat sich für den Desktop ohne Touch den bewegt? Fast, oder besser eigentlich gar nichts. Placebos wie Startknopf sind nun wirklich weltbewegend! Auch bin ich sehr verwundert über die Feststellung: "Die Beschwerdegründe der Desktop-User sind somit weitgehend verschwunden." Super nichts hat sich geändert, also Gab es keine Beschwerden? Wirklich, oder sollte es sich um Sarkasmus handeln? Win 8.0 eine Beta, sehr richtig, wenn auch nicht geplant. Mir ist völlig entgangen das bei mir Beta stand, erklärt aber einiges. Das 8.0 sich schlecht verkaufte liegt nur an überforderten Nörglern, dieselben werden auch 8.1 nicht kaufen und weiter Nörgeln. ---- Geschichte wird von Siegern geschrieben, nur hier gib es keinen Sieger, MS hat mit einen Paddel zurückgerudert, das andere dabei neu Lackiert, Ergebnis: Buntes Paddel aber nicht von der Stelle gekommen. ----
Schöner Werbetext, hoffe er wird Honoriert, ich meine natürlich in besseren Verkaufszahlen.
 
@Kribs: Das billigst-Update von Vista auf 8pro hat bei mir gewirkt. Kurz noch "Classic Shell" installiert und Alles war geschmeidigst in Butter. Die aktuelle 8.1 empfinde ich als langsamer, diesen Pseudostartbutton eher als SEHR lästig. Und - WTF - wer wird denn zu einem Update/Upgrade gezwungen? Firmenangestellte, die - ohne Anleitung - zu blöd sind, um sich die Schuhe zuzubinden?
 
@moin^2: Bevor du über Angestellte lästerst, mach dir doch mal Gedanken, was deren Hauptaufgabe ist - jederzeit aktuelles IT-Wissen gehört nicht zwingend dazu. Krankenschwestern beispielsweise, die sollen primär Patienten betreuen und dies sehr gut und (im Schichtdienst) praktisch rund um die Uhr. Das ist ein echter Knochenjob mit hoher fachlicher Kompetenz sowie je nach konkretem Einsatz hoher psychischer und/oder physischer Belasung. An den Computer gehen die nur immer kurz zu Dokumentationszwecken (Behandlungsdaten eintragen, Laborwerte abrufen, Patienten verlegen, Medikamente bestellen und derlei Sachen). Da ist es sehr unpraktisch, wenn sich Interfaces und Bedienung alle Nase teils recht stark ändern. Die eigentliche Anwendung, das Krankenhausinformationssystem (KIS) läuft ja nicht völlig losgelöst vom Betriebssystem, so dass Änderungen vom Betribssystem durchaus mal durchschlagen können, und sei es nur das Starten von sekundären Programmen wie der Ausdruck von Aufklärungsbögen, der Aufruf des PACS (Röntgenbilder) oder die anderen 'zig Anwendungen, die in einem normalen Krankenhaus so laufen ... Fazit: es hat ganz gewiß nichts mit Blödheit der Anwender zu zun, wenn die bei größeren Änderungen eine Weile brauchen, um damit klarzukommen. Eher hat es deinerseits mit geballter Arroganz zu tun, fremdem Leuten mal eben pauschal Blödheit zu unterstellen. Du hast sehr offensichtlich Null Ahnung vom Firmenumfeld - bist du deshalb gleich blöd?
 
@Drachen: Eine Textanalyse fehlt scheinbar in Ihrer Kernkompetenz. M.M.n. gehören Krankenschwestern nicht in die Kategorie "Firmenangestellte". Möglicherweise haben wir uns mißverstanden?

Sorry!
 
@moin^2: Ich muss dich leider enttäuschen. Bin selbst in einem Krankenhaus angestellt (einer gGmbH, wie heutzutage üblich), und ja, auf die Schwestern trifft dies ebenso zu; ob du es nun glauben magst oder nicht, tut nichts zur Sache.
 
@moin^2: Da hast du dich ja prächtig blamiert. Angestellte in Firmen sind für dich scheinbar nur Leute, die in Normalschicht am Schreibtisch sitzen. Selbst wenns so wäre, auch die haben andere Prioritäten als jeder für sich eine Ein-Mann-DV-Abteilung zu sein, egal ob Steuersachbearbeiter, Mitarbeiter im Meldeamt, Personaldienstleister oder Sekretärinnen. So oder so hast du massiven Blödsinn geschrieben, als du "Firmenangestellte" pauschal für blöd erklärt hast - und dich damit höchstpersönlich und eigenhändig noch deutlich blöder als die von dir Diffamierten dargestellt.
 
@moin^2: wer zwingt mich zu einemm Update, na Microsoft tut das... es wird ja nichts mehr neues kommen zum Windows 7, kein IE11 usw... Windows XP, wurde da wesentlich länger unterstützt... Schade... denn Windows 7 ist das beste was Microsoft bisher geschaffen hat... Windows 8 ist Dreck ebenso wie Office 365 und Office 2013, was man scheinbar nur einmal installieren darf...
 
Bei Windows 8.1 kommt Microsoft den Desktop-Usern nun mit dem Start-Button etwas entgegen.
ich bin ein desktop-nutzer und ich brauche diesen gewirbel mit den apps nicht.
wie macht man es richtig ? so:
bei der windows-installation hätte eine auswahl kommen müssen:
Desktop-PC - Installation
oder
Touch-PC - Installation

dann wäre die ganze sache erledigt, desktop-user bekommen den start-knopf und ihren desktop, touch-nutzer bekommen ihre touch-oberfläche und dazugehörige einstellungs-möglichkeiten.

eine erzwungene touch-oberfläche hat auf einem desktop-pc nichts zu suchen, da kann mir keiner erzählen, daß es gründe geben soll sich auf windows 8.1 zu freuen.
im gegenteil, es ist zum schreien schlecht, viel schlechter als es windows vista mal war.
 
@leander:genau aber das darfst Du hier nicht laut sagen!
 
Ha Ha ha, Das Große Neue Windows8 ist jetzt also plötzlich nur ein "Zwischenschritt" ???
 
@Knütz: Nenen doch mal ein Produkt, was kein Zwischenschritt ist .... vielelicht mit Ausnahme der ägyptischen Pyramiden gabs doch für nahezu alles schon Upgrades, Updates, Nachfolger und Verbesserungen.
 
Lässt sich der neue Startbutton auch wieder entfernen?
 
@kubatsch007: nein.. ohne Drittanbieter-Tool wohl nicht
 
@kubatsch007: Wahrscheinlich nicht. MS will es allen schwer machen. Die es haben wollen ist kein Startmenü dahinter. Die es nicht haben wollen können es nicht entfernen.
 
Hm, mal schauen, ob dem Hersteller von den mir verwendeten "echten" Startmenü bis zum offiziellen Release von 8.1 so einfällt.
 
@kubatsch007: Wozu entfernen? Mal im ernst, da wo der Startbutton ist, war es eh leer und wenn man darauf geklickt hat, kam man auch ins Startmenü, daher versteh ich nicht wieso alle immer heulen
 
@kemo159: Da hast du recht. Du verstehst es nicht...
 
hab jetzt mal die 8.1 installiert und natürlich damit gearbeitet. hmmm es hat sich nix aber auch gar nix zum besseren gewendet.wieso bekomme ich ne kachel auf der startseite und wenn ich sie anklicke springt der kram auf den dektop um die anwendung zu starten !!!? wieso ist die bedienung so verflucht kompliziert. unter win 7 hab ich meine maus meinen startbutton und die verknüpfungen auf meinem desktop die ich brauche.ok jetzt sagt jeder ich könnte ja mit der direkteingabe (befehl eintippen) arbeiten aber he wir haben 2013 und nich mehr die dos 6.22 und win 3.11 zeit. für mich hat MS es übertrieben mit der zusammenführung von winphone,tablett,x-box und pc. weniger ist manchmal mehr. für mich ist win7 viel mehr !! danke MS für nix.
 
@MHDoubleyou: Du sprichst mir aus der Seele!
 
@MHDoubleyou: Was ist komplizierter daran, die Verknüpfung auf dem neuen Startscreen anzuklicken gegenüber dem Startmenu, in dem die Applikation mit etwas Glück auf der Hauptseite ist und man ansonsten durch eine Ordnerstruktur klicken muss?
 
@glurak15: Deswegen ist mir persönlich das Startmenü auch egal. Ich nutze schon seit Win95-Zeiten die Schnellstartleiste/Quick Launch Bar. Diese Leiste war bisher die beste Erfindung von Microsoft, die aber für die meisten Ottonormaluser zu gut versteckt war - und dank Default-Deaktivierung und damaliger kleinerer Screenauflösung nicht viel Beachtung fand. Heutzutage hat man auf Desktop-Rechnern aber viel mehr Platz dafür. Bei mir landen die kleinen Icons der täglich benötigten Programme dann in zweiter Reihe über den Tasks. Es gibt keine effektivere Navigationsmethode als Programme mit einem einzigen Klick zu öffnen - ohne Scrolling oder Aufpoppen von Untermenüs und schon gar nicht via Startscreen mit platzverschwendeten Kacheln und umständlichen Navigationswegen. Manchmal könnte man denken, man versucht mit aller Gewalt neue Dinge zu erfinden, ohne dabei auf die Effektivität der Benutzung zu achten, dabei existiert die einfachste und platzsparenste Methode schon fast zwei Jahrzehnte. ^^ Klar, sowas eignet sich nicht unbedingt für Touch-Geräte, aber das ist ja auch der Hauptkritikpunkt bei Windows 8.x. Ein Touch-Interface zeigt aus Platzgründen nur eine App. Deshalb switcht man auf den Startscreen und wechselt dort die App. Was sowas aber auf einem Desktop-Rechner zu suchen hat, wird für jeden ein Rätsel bleiben, der mit seinem Rechner mehr macht als nur auf Facebook zu surfen. Man sollte Desktop-Usern nicht die Einschränkungen eines Touch-Interfaces auferlegen. Wenn Micrsoft das beachtet hätte, gäbs auch kaum Grund zur Kritik.
 
@MHDoubleyou: "ok jetzt sagt jeder ich könnte ja mit der direkteingabe (befehl eintippen) arbeiten aber he wir haben 2013 und nich mehr die dos 6.22 und win 3.11 zeit" Sag das mal den Linux-Nutzern. Die schlagen sich auch jeden Tag im Terminal mit Textbefehlen rum. Und sind damit meist schneller unterwegs als Windows-User die in irgendwelchen überladenen GUIs die Maus rumschubsen.
 
Das beste Desktop Betriebssystem für mich ist Windows 7 und wird es auch bleiben. Lernen tut MS wohl nur durch verkaufszahlen. Naja oder auch nicht. Mal schauen.
 
@Einste1n: Das bessere ist des Guten Feind und auch Windows 7 wird wohl nicht das Beste bleiben, auch für dich nicht. Mit den Verkaufszahlen ist es so eine Sache dank der Bundelung mit der Hardware, ohne die Windows wohl nie so weit gekommen wäre .... excellentes Marketing konnte MS eigentlich schon immer.
 
ok. das hat ms nun wirklich gut gemacht. auf kritik reagiert und meiner meinung nach alles aus der welt geschafft.
 
@Mezo: nein stimmt so nicht, sie haben das Betreibssystem nicht "aus der Welt geschafft" ...leider
 
@bigprice: Echte Freunde lassen dich kein Windows 8.x benutzen....;)
 
@pete2112: warum nicht? Windows funktioniert und läuft stabil,. was ich längst nicht von allen Systemen sagen kann, die ich benutzt habe und auch immer wieder mal teste, um mir meinen eigenen Blick über den Tellerrand zu bewahren.
 
@Drachen: das tut windows xp auch :-)
 
@pete2112: lol
 
@Mezo: Trotz allem... Das Design sieht sch... aus.
 
Freue mich schon auf August wenn die RTM veröffentlicht wird. So wie ich es jetzt getestet habe sind einige gute Neuerung hinzu gekommen. Das einzige was ich mich bei der Preview noch frage ist, wo ist das ReFS?
 
@L_M_A_O: Neuerungen seh ich nur bei Modern-UI, immerhin wurden die größten Fehler behoben. So kann man die aktiven Ecken nun endlich auch deaktivieren, und im Desktop-Modus sind die Dateiendungen nicht mehr mit Metro-Apps verknüpft. Für mich klar ein Bugfix-Release.
 
@krusty: DX11.2, IE11, ReFS Implementierung in das normale Windows und NFC-Pairing Unterstützung für Drucker sind also alles Bugfixe, achso...
 
@L_M_A_O: welche Änderungen hab's denn bei ie11 für den Desktop? Was für einen Sinn macht NFC-Pairing bei einem stationärem Desktop-PC? Refs wurde bereits mit Win8.0 eingeführt, macht aber erst bei Servern Sinn. Ich seh da kaum Neuigkeiten, die den Desktop betreffen, jedoch mehr Änderungen in Bezug auf Modern-UI.
 
Für Desktop-PCs ist Win8.1 weiterhin ein Krampf. Scheiss auf den Startbutton, den hab ich eh nie benutzt, weil ich fast nur Hotkeys nutze. Ein Maus-Tastaturnutzer wird sich fast nur auf dem Desktop aufhalten, und dafür braucht er nicht von Win7 auf Win8,1 zu wechseln.
 
@Skidrow: Es gibt gewaltige technische Unterschiede zwischen W7 und W8. So gesehen ist W7 wirklich das bessere Vista ;) Das ist für mich viel wichtiger als das ganz Startdingensgeheule.
 
Zu Linux = Das ist immer noch so , als wenn jeder Musiker im Orchester andere Noten hat . Auch fehlt hier der Dirigent . Somit kann es kein Zusammenspiel geben . Oder anders Formuliert = Viele Köche verderben den Brei . Zu Win8 = Hat viele ( aber nicht alle ) Fehler aus Vorgängerversionen korrigiert . So nach dem Motto ( wir wollen es allen recht machen ) hat nicht funktioniert . Doch mit Hilfsprogrammen wie *Claasic Shell* ist das Endergebniss doch ganz gut . Win8.1 werde ich von daher erst installieren in der Fertigversion .
 
@con_er49: bissel wirr geschrieben und wegen wirklich sehr vieler Fehler schwer zu lesen (hauptsächlich die vielen wahl- und sinnlos eingeschobenen Leerzeichen). Nach dem dritten Anlauf glaube ich, dich verstanden zu haben. Da immer ein Körnchen Wahrheit dabei ist trotz dusseligem Bashing, weder + noch - von mir.
 
Ich habe erst seit einer Woche Win 8 - und mit Classic Shell den Desktop so, wie ich ihn haben will - Win-Explorer ebenfalls. So gefällt mir Win 8 sehr gut, außer, dass im Explorer ganz viel gesperrt ist: Sogar der Ordner "Eigene Dateien"! Und ich bin der einzige "User" im System, also auch Admin - immerhin darf ich die Erlaubnis zum Leeren des Papierkorbs erteilen. Aber das Problem knack ich auch noch...
 
@ringelnatz111: und das ist das schlimme, man muss erstmal wieder umlernen, das mag uns computer leuten ja relativ einfach von der hand gehen, aber was sollen die leute sagen die schon mit windows 7 oder xp ihre schwierigkeiten haben... mehrere kunden baten uns schon, das windows 8 durch windows 7 zu ersetzen, obwohl die kunden die windows 7 extra kaufen mussten... das ist wirklich schlimm... es ist kein desktopsystem, ich würde mir auch nie android als betriebssystem auf dem desktop installieren, es ist dafür nicht gedacht, basta!!!
 
Also, ich nutze Windows 7 bis zum bitteren ende. Microsoft vergrault mit Win 8 ihre Kunden. Bin mal gespannt wann dieser Fliesenleger Ballmer den Hut nehmen darf. Mir tut es echt leid für die User die mit Herzblut versuchen Microsoft dazu zu bringen ihre Wünsche in ein BS zu bringen und diese dann nicht umgesetzt werden. Man sollte Microsoft dieses Win 8 vor die Füße schmeißen und kräftig auf den Boden trampeln wie ein Kleinkind, weil so werden die User von Microsoft behandelt.
 
@Ackerporsche: Kleinkinder sind wohl eher all diejenigen, die nicht in der Lage sind die Desktop-Kachel anzuklicken. Man muss die Modern UI nicht gut finden. Aber man kann sie prima ignorieren.
 
@Screeny: Auf dem Desktop befinden sich keine Kacheln....
START ist eine ganz anderer Oberflächenschwindel wo man dann, wenn man Desktop-Programme anklickt wieder auf die Desktopumgebung zurückgeschuppst wird. Sinnbefreiter Menübutton...
 
@Screeny: es ist schwachsinn und kompliziert, alleine das einrichten, nach dem installieren eines programmes muss ich erstmal in den Apps aufräumen, haufenweise zeug was man nicht braucht... und immer dieses bescheuerte gescrolle, ich nutze nun mal viele programme, auf dem desktop passt alles suoer, aber wozu diese blöden kacheln....
 
@Navajo: In 8.1 werden die neu installierten Programme nicht mehr automatisch auf den Startscreen gepinnt.
 
@BVB09Fan1986: uih, na denn :-)
 
Für mich persönlich bleibt Metro + "Desktop PC" etwas schnell zusammen Geschustertes ohne Gesamtkonzept. Sicher, MS war da vielleicht, aufgrund von Tabletts und Smartphones, vielleicht etwas in Zugzwang, aber so wie es jetzt ist, und auch wohl bleibt, werden sich die Nutzer auch bei Windows 10 fragen "Wofür"?
 
Super Beitrag. Meine Meinung: MS macht alles richtig. Sie sind mit Windows 8 ein mutigen, aber richtigen Weg gegangen, wo noch nicht alles so war, wie es sein sollte. Doch bei 8.1 merkt man, dass sie auf die User hören. Alles was kritisiert wurde, haben sie verbessert. Der Startbutton hätte aber vielleicht nicht sein müssen.
 
@BVB09Fan1986: "Alles was kritisiert wurde, haben sie verbessert." -NEIN! was viele Metro-Fanboys nie kapieren wollen, es wurde nicht der Windows-Button gefordert sondern ein Programmmenü innerhalb der Desktopumgebung, welches man mit der Windowstaste/button startet.
 
Wenn ich das lese, frage ich mich, warum man Apple-User als Jünger bezeichnet. Das ist ja wohl das Fangeblubber schlechthin. Win8 ist also jetzt ein wichtiger Zwischenschritt für eine bessere Version vom Windows, Win 8.1? Selten so viel Unsinn gelesen. Ach ja, seht es doch endlich ein, der einzige der richtig gute Senf-Beiträge schreiben kann, ist Witold.
 
"Um die Nutzer kennenzulernen" . Dir Kirdik gab es ja auch noch nicht bei der Dev Preview von Win 8 -.-. Ja, es ist eine Verbesserung - aber die Revolution, mit der alle begeistert einen neuen PC kaufen? Kann ich mir nicht vorstellen...
 
So lange man keine Steam-Games an den Startscreen pinnen kann, kann mir Win 8 gestohlen bleiben.
 
Fazit für mich: Ich habe hier ein Surface pro mit 128 GB liegen. Als Tablet-Betriebssystem ist Windows 8 bzw. 8.1 eine kleine Katastrophe. 1. Laufzeit. Die Laufzeit des Surface pro ist bei meiner Nutzung weniger als 3h. 2. Updates Man muss an mehreren Stellen aufpassen immer die aktuellste Version zu haben. Windows updates - Apps updates - Adobe Flash - Reader usw. müssen auch noch überprüft werden. 3. Kosten des System. Wenn jemand 130 Euro für die Tastatur verlangt ist das schon zweifelhaft. Da bekomm ich eine G19 von Logitech mit allen SchnickSchnack. Zum Glück musste ich mir das Surface pro (960 euro + mwst) nicht selbstkaufen. Für Professionelle Anwender ist teilweise die Schriftgröße am Desktopbereich nicht oder nur schlecht lesbar. 4. Nur 1 USB-Port. Ich muss ständig einen USB-Verteiler mitschleppen damit ich eine Maus und ggf. eine Tastatur anschließen kann um gut mit dem "Tablett" arbeiten zu können. 5. Hitze: Das Surface wird sowas von heiß! Im Winter vielleicht angenehm aber im aktuellen Sommer ist die Benutzung in der Hand oder auf den Oberschenkeln die reinste Zumutung. Das Betriebssystem reist es dann leider durch seine gewöhnungsbedürftige Oberfläche auch nicht raus.
 
@RedBullBF2: Sorry, aber drei deiner fünf Punkte sind unsinnig. Updates sind vollkommen normal. Es handelt sich schließlich um einen vollwertigen Windows Rechner. Das da auch dementsprechend Updates von Drittanbieter Software anfallen ist vollkommen normal. Die Tastatur ist recht teuer, aber du musst bedenken, dass diese ja nur in geringer Stückzahl und nur für das Surface gefertigt wird. Zudem ist dein Vergleich mit der G19 bescheuert. Erstens ist die Tastatur völlig unmobil, und Qualitativ auch nicht viel besser als das Type Cover des Surface. Die Schriftgröße in Windows lässt sich einstellen, Stichwort: dpi. Das sollte man eigentlich wissen, wenn man so ein System verwendet. Das Surface besitzt ein vollwertigen USB 3.0 Anschluss. Zeig mir ein ähnlich aufgebautes Tablet, was hier mehr zu bieten hat. Zudem gibt es, du wirst es kaum glauben, Bluetooth Tastaturen und Mäuse, die man am Surface verwenden kann. Das einzige wo ich dir zustimmen kann, ist die Hitzeentwicklung. So etwas sollte bei einem Gerät, was man auch mal auf dem Schoß liegen hat, nicht sein. Die Laufzeit ist der vorhandenen Hardware geschuldet. Viel Leistung bedeutet nun einmal weniger Laufzeit. Und Leistung hat das Surface für ein Tablet immens viel. Zum Vergleich: Die schnellsten ARM Prozessoren (Ipad und Co.) sind immer noch etwa 400% (!) langsamer als der Intel Core i5 Prozessor im Surface Pro.
 
Die meiner Meinung nach schlimmste verschlechterung gegen Windows 7 ist die Suchfunktion (in Windows 8, konnte sie in 8.1 noch nicht testen, wird sich aber wohl nicht verbessern haben).
Man öffnete einfach per Klick oder Windows Taste das Startmenü und konnte lostippen.
Und da war es egal ob ich eine Datei suchte, ein Programm oder ein Systemsteuerungselement bzw. eine Einstellung.
Man konnte alles eintippen z.B "Energieoptionen" oder "Sicherung" fast alles was man sich im Kopf ausdachte.
Und nun? Wird beim Druck auf WIndows Taste nur noch nach "Apps" gesucht ... So ein scheiß...
 
@Knight-FLo: In Windows 8 konnte man schon nach allem Suchen, wie in Windows 7. Also nicht nur Apps. Es war aber in Kategorien unterteilt. In Windows 8.1, werden nun alle Ergebnisse aufgelistet.
 
@Knight-FLo: Schon irgendwie blöd, wenn man einen Bashing-Kommentar auf (auch noch falschen) Annahmen aufbaut... ^^
 
Ich hoffe die Finale Version wird meinen Lappi nicht so belasten wie die Preview. Alles hängt und stockt, alles Verzögert... hab heute nacht wieder Win8 aufgespielt weil das untragbar und untestbar war. Hoffe das geht so nicht in die Final ein :)
 
@GeProtector: Wenn Du W8.1 nicht isoliert installiert hast, ist das ganz normal bis alle Daten indiziert, sämtliche .net-Updates nachgeladen sind etc. Eine ernsthafte Aussage zum Schwuppdizitätsfaktor einer Neuinstalltion oder tiefgreifenden Updates sollte man erst nach 1 oder 2 Tagen treffen.
 
@kleister: Erst mal das, und außerdem darf man nicht den Preview-Status vergessen, da ist längst nicht alles optimiert. Die Final wird sicher nicht irgendwie schlechter laufen als 8.0 (eher im Gegenteil), darauf möchte ich wetten.
 
man kann sich alles schön reden
 
@wolle707: Mein Guter, du machst es dir zu einfach!
 
Meine persönliche Meinung, nichts weiter! Windows 8 ist ein gelungenes Betriebssystem. Es ist ein Schritt ins Neuland. Zunächst war die Meinung verbreitet, dass Win 8 für den Einsatz in Einrichtungen und Betrieben wenig geeignet ist. Nach und nach kommt man zu der Erkenntnis, dass ein Einsatz unproblematisch ist. Durch die zwei Oberflächen kann 8 weiterhin wie 7 genutzt werden. Dazu kommt die Möglichkeit, dass man sich mit der Tablet-Oberfläche vertraut machen kann, ohne diese anwenden zu müssen. Wir haben das in unserer Klinik diskutiert und stehen 8 positiv gegenüber. Einen großen Vorteil sehe ich darin, dass nicht aller paar Jahre ein neues BS erscheint, weil Win 8 nach und nach durch Updates und Upgrades weiterentwickelt wird. Damit ist gewährleistet, dass auf lange Sicht mit einem BS gearbeitet werden kann. Somit gehört die Belastung des öfteren Umstieges auf ein anderes Betriebssystem der Vergangenheit an. Ich denke, dass Microsoft mit Win 8 einen Schritt (wenn auch zunächst riskant) in die richtige Richtung getan hat, der erfolgsversprechend ist.
 
@manja: Ins Neuland? Bist Du es Angela?
 
@CoF-666: "Ins Neuland? Bist Du es Angela?" - Kennst du vor Windows 8 ein BS, welches 2 Oberflächen bietet?
 
@manja: 2 Oberflächen in einer Umgebung, für schizophrene Neuländer? Bei meinem OS kann ich beim Einloggen zwischen mehreren Oberflächen wählen: xfce, unity, gnome, cinnamon, kde. [Ich bin Viele - konzentriere mich aber nur auf Eins. *g]
Wobei ich auf xfce mit unity 2d-Leiste setze (Xubuntu LTS). Ein nach Bereichen sortiertes Anwendungsmenü(-Button), eine frei konfigurierbare Taskleiste und zum gewöhnen links die Unity-2D-Leiste. Also Vorteile aus Ubuntu (Unity) mit gewohnten Task-Feeling.
 
@manja: Jedes Linux bietet mehr verschiedene Ansichten, wie pete2112 schon schrieb. Und selbst auf MacOS kann man seit Lion zwischen normalen Desktop und Launchpad wechseln. Das Dashboard nicht mitgerechnet.
 
@manja: Und was ist wenn www-Neubürger in Win-Rückschritt das Neuland verfluchen - rein aus Unbedienbarkeit?
 
@manja: wie bist du eigentlich in Netz gekommen ?
 
Bin super Zufrieden mit dem Update. Gefühlt läuft alles schneller auf meinem SurfaceRT. Auch die vielen kleinen Detailverbesserungen sind richtig gut. Bin sehr zufrieden, und froh kein anderes Tablet gekauft zu haben!! (hatte vorher android und Ipad1u.2....finde win8rt bisher das beste OS für Tablets...zumindest für mich!)
 
"Für so manchen Anwender, der lediglich mit Maus und Tastatur hantiert" .... Ähhhm alle am Desktop?!?!!?!?!?! Lächerliches Windows...
 
@xkoy: Befasse dich ernsthaft mit Win 8, und du kannst ein wunderschönes Win 7 herbeizaubern. Außerdem hast du noch den Ausblick in die Zukunft durch die 2. Oberfläche. Mit ein wenig Verstand und Mühe schaffst du es.
 
@manja: JAAA mann, aber dann kann man ja gleich bei Windows 7 bleiben, wo ist der Vorteil, außer das es einiges an Arbeit kostet, ein Windows 8 wie Windows 7 zu machen und außerdem ist es total unsinnig!!!!!!!!!!!!!!!
 
Jungs (einige), nun bleibt mal realistisch. Windows 8 ist einfach zu bedienen. Es scheint nur problematisch, wenn man sich nicht damit beschäftigt bzw. vertraut macht.
 
@manja: Du hast recht. Einige kamen auf Anhieb mit Windows 8 klar, andere wollten erst gar nicht den Umgang damit lernen. Und heulen abr rum, dass alles so anders aussieht und all sowas...
 
Win8 stört mich in Wahrheit nicht so sehr wie der Shitstorm (bei dem ich auch dabei bin) es vermuten ließe, jedoch hat es einen Grund, nämlich, dass ich kaum Vorteile sehe eher Nachteile. Zuletzt freue ich mich auf 8.1 sehe aber nicht das wirklich eine deutliche Verbesserung für Dektop/Laptop stattgefunden hat. Gestern Uni-Bibliothek (ca. 300 Studenten, genau 2 mit Tablet, geschätzte 200 mit Laptop, Rest ohne). Gearbeitet wird immernoch am Laptop, selbst beim jungen Volk. Das sollte man irgendwie einfach mal anerkennen. Außendienstmitarbeiter, die auf ihrem Tablet nur noch die fertige Excel-Tabelle hochhalten, "arbeiten" nicht wirklich damit....
 
Viel Wind um NIX!!!! Das Video hätte man auf 30 Sekunden kürzen können. Wird Zeit, das S. Balmer seinen Hut nimmt.
 
@HaPe2013: "Wird Zeit, dass S. Ballmer seinen Hut nimmt". - Machst du es dir nicht viel zu einfach? Ist dir bewusst, was dieser Mann als CEO zu leisten hat? Würdest du das verkraften, was Steve Ballmer bringen muss? Sieh das nicht durch eine rosarote Brille. Es ist ein hartes Leben! - Steve gibt sich cool. Er ist aber auch ein sensibler und zerbrechlicher Mensch, so wie wir alle! Auch Steve macht Fehler, aber nicht aus böser Absicht. Kein Mensch ist ohne Fehler! - Solange Fehler aus Unwissenheit und nicht aus böser Absicht erfolgen, sind sie verzeihlich! - Noch ein Wort zu Steve Ballmer. Er kann auch übermütig sein und in seinem Haus die Türen zuknallen. Na und? Ißt dir bewußt, wie vielen Mitarbeitern und deren Angehörigen er schon geholfen hat? Kindern ermöglicht er eine kostenlose medizinische Behandlung. Er rettet krebskranken Kindern das Leben, indem er die vollen Kosten übernimmt. Ich weiß wovon ich spreche. Meine Quelle aus Redmond (Onkel ... ) ist 100 % zuverlässig. - Es ist kein Zufall, dass Bill Gates, Steve Ballmer zu seinem Nachfolger bestimmt hat. Bill war sich dessen bewußt, dass Steve ein gutes bis ausgezeichnetes Sozialverhalten besitzt.
 
Freiwiilig wird er wohl nicht gehen, sie werden ihn wohl mit den Füßen voran aus dem Haus tragen müssen! Was ein Ceo leisten muss? Gigantische Selbstüberschätzung, Beratungsresistenz, ein gutes Stück Ingnoranz und nicht zu vergessen Vitamin B.
 
Ach geil... :D Wie ich die Kommentare unter der News wieder gefeiert habe...

Mimimi überall... :D Das ewige hohle Geflenne hört nicht auf..
Es gibt wohl so einige hier, denen kann man wohl auch so gar nichts recht machen!

Also ich persönlich fand Windows 8 schon gut, 8.1 ist aber noch besser.

Warum sich hier aber so dämlich über Nichtigkeiten aufgeregt wird, verstehe ich beim besten Willen nicht.

Ihr habt ein Startmenü, was annähernd so ähnlich funktioniert, wie früher, ihr habt die Möglichkeit, Windows sowohl auf nem Desktop, als auch auf nem Touch-PC gleichermaßen zu verwenden und hier wird trotzdem nur rumgejault... :D

Ich glaube, so manche Leute sollten besser ihren Rechner verkaufen oder besser noch, zu Windows 98 zurückwechseln...

Eines steht fest... An dem dämlichen Rumgeheule der Fortschrittsgegner wird sich niemals was ändern, auch zu Windows 9,10 usw nicht.

Haut besser ab zu Linux und Co, damit seid IHR besser dran.

Ich für meinen Teil hab eigentlich gedacht, dass das Gejammer mit Windows 8.1 endlich aufhört und man sich vielleicht auch mal wieder ein paar vernünftige Kommentare durchlesen kann, aber leider liest man noch immer den selben Bulls***.

Naja egal, ich hab wichtigeres zu tun, als weiter hohles Zeug zu lesen unter ner gut geschriebenen News.

Ich bin raus für heute, gibt auch noch so was wie Reallife.

PS: Erwartet gar keine Antwort von mir, denn auf dummes Rumgeheule und immer den selben Mit antworte ich nicht.

Und Tschüssi. Allen anderen noch nen schönen Abend ;)
 
@TheBNY: Hallo, bitte nicht die realistisch denkenden User übersehen, die es hier vereinzelt auch noch gibt. Oder nicht?
 
@manja: Dir hab ich doch schon nen Kommentar hinterlassen. Du hast ja Recht, einige denken noch realistisch. Aber die sind auch die einzigen, an die "Allen anderen noch nen schönen Abend" gerichtet ist. ;)
 
@TheBNY: Ja, dein Kommentar an mich ist OK. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. Ich freue mich über jeden vernünftig denkenden Menschen, der frei von jeglichen Überheblichkeitsvorstellungen ist.
 
@manja: Mein Kommentar sollte auch nicht überheblich wirken :D Ich war nur.. sagen wir mal.. sehr angetan von den immer gleichen Kommentaren, wie sie doch hier des Öfteren zu finden sind.
Und da hab ich mir einfach mal erlaubt, nen netten und geistig nicht zu anspruchsvollen Rundumschlag zu schreiben ;)

Aber es liest sich vieles immer schnell sehr negativ, ist bei News nicht anders :D
Auch dir noch nen schönen Abend :)
 
@TheBNY: OK, du bist in Ordnung. :-)
 
@TheBNY:
Siehs mal so rum: hätte niemand bei Win8 rumgeheult, wären viele der Verbesserungen der 8.1 Version wohl niemals implementiert worden. Hätten die Xbox-Kunden sich nicht aufgeregt, würde MS im Herbst ein kundeneinschränkendes DRM-Monster verkaufen. Kritik ist nützlich und kein Selbstzweck! Anstatt Kritiker von vornherein als Idioten abzustempeln, die "das wahre Genius" eines Produkts, einer Politik, einer Weltanschauung nur nicht erkennen, sollte man sie ernst nehmen. Nur durch Kritik und kritisches Hinterfragen entsteht wahrer Fortschritt, und nicht durch das blinde akzeptieren von jeder dummen Idee, die einem so vorgesetzt wird. Sonst würden wir heute immernoch glauben, dass sich die Sonne um die Erde dreht.
 
@GlennTemp: Hmm.. interessante Sichtweise, aber korrekt... ;) Mich regt das halt nur auf, dass sich immer noch drüber aufgeregt wird, sodass teilweise schon von Kundenverarsche gesprochen wird. Ähnlich wie bei der Xbox One.

Und dann wird immer davon gesprochen, man bekäme etwas aufgezwungen.... Niemand zwingt irgendwen, irgendwas zu kaufen, warum dann die Aufregung.

Die Leute, die sich Windows 8.x holen, wissen von vornherein, worauf sie sich einlassen und ich denke nicht, dass irgendwer, der sich Windows 8 geholt hat, jetzt irgendwie rumjammert, dass es doch so schlecht ist oder umgekehrt... Ich wette, dass keiner der ewig meckernden sich Windows 8 gekauft hat oder jemals kaufen würde.
 
@TheBNY: Niemand bekommt etwas aufgezwungen? Wenn Du einen neuen PC/Laptop kaufst, wirst Du es schwer haben, das Gerät noch als Bundle mit Windows 7 zu bekommen. Vorinstalliert ist meistens Win8, Win7 darfst Du Dir dazu kaufen und den Rechner nochmal selbst neu einrichten.
Und soweit ich informiert bin, gibt es entgegen Deinen Behauptungen KEIN Startmenü in Windows 8. Es sei denn, man installiert Drittanbieter-Software, die es nachrüstet (Classic Shell).
Also bitte erst mal informieren und nochmal tief Luft holen, bevor man hier rumtrollt. Hier ist Dein Fisch!
 
@finnischeruhu: Und was ist die "Alle Apps"-Übersicht in Windows 8/8.1?

Exakt dasselbe wie die frühere "Alle Programme"-Übersicht im antiquierten Startmenü. Lediglich der Button für das Ausschalten ist nicht mehr im neuen Startmenü vorhanden, da der ja nun dank der Charmbar überall verfügbar ist und nicht mehr nur im Startmenü.

Du kannst das drehen und wenden wie du willst, im Grunde genommen ist der Startbildschirm das neue Startmenü und macht genau das, was es soll...

Es hat eine Programmauflistung, eine Suche und du brauchst nicht einmal mehr Schritte bis zum Ziel als unter Windows 7 und davor.

Das hat nichts mit Trollen zu tun, es ist die Realität.

Und klar ist es im normalen Ladengeschäft schwierig, noch Rechner ohne Windows 8 zu bekommen, aber das ist normal, war bei XP, Vista und 7 nicht anders und jedes mal ging das Geheule los, man möchte doch bitte nichts aufgezwungen bekommen. Das war schon bei XP so, als es noch "schlecht, unsicher, hässlich und Klickibunti" (so wie es vielerorts doch zu lesen war) war.

Da hilft nur, bei nem Fachhändler im Netz einen Rechner selbst zusammenzustellen und sich das passende System (Windows 7) für nen Appel und 'n Ei dazuzukaufen.

Die meisten, die nen Rechner bei Saturn, MediaMarkt und Co. kaufen, kaufen meist eh das, was ihnen der Verkäufer als gut aufschwatzt und der Masse ist meist egal ob da nun ein Windows XP, 7 oder 8 drauf läuft.

Kann schon verstehen, dass du als - ich sage mal - versierter PC-Nutzer mit fortgeschrittenen Kenntnissen selber bestimmen möchtest, was dir auf die Platte kommt, aber dann würd ich an deiner Stelle auch eher dort Ausschau halten, wo man noch selber mitbestimmt, was für Hard- und Software man haben möchte und nicht in so nem Fischmarkt wie Saturn und Co.
 
@TheBNY: na toller kommetar, es ist ja auch nichts umgesetzt worden, von dem was viele user wollen. und dann noch dieser schwachsinniger startbutton, der nervt und ist total dumm.... niemand will das und trotzdem wird es eingebaut... entweder man hat eine touch oberfläche und ein desktop, dann aber mit allen funktionen, so ist es total hohl und an allen leuten vorbei... es gibt leute die damit arbeiten und ihren pc professionell nutzen, welchen vorteil habe ich durch windows 8, keinen einzigen. im gegenteil... scheiss auf facebook und die ganzen bla der da als app installiert ist, ich und viele viele andere brauchen das nicht. es ist alles nur klicki hier und bewegung da und hat keinen vorteil zu windows 7 außer das alles noch umständlicher ist...
 
Finde die Neuerungen vernünftig.
Auch wenn ich schon vorher mit W8 zufrieden war, ist eine Verbesserung willkommen.
Bestimmt wird in den nächsten Versionen auch noch Verbesserungen implementiert werden.
Zu den Leuten die Windows 8 nicht so mögen, einfach mit Windows 7 weiter machen und gut ist`s
Mir ist es nämlich völlig egal wer W8 (8.1) benutzt "ICH BIN SEHR ZUFRIEDEN DAMIT".!!!
 
Sehr interessant ist auch das aktuelle Video von Jenson Harris: "A Second Look at Windows 8.1 " ...

https://www.youtube.com/watch?v=ifFGEsQ_5Kk
 
Der ordentliche Hardcore-User schwört immer noch auf Win7 64 bit! Vollste HW-Unterstützung und meiner Meinung nach besser!
 
@legalxpuser: Selten so einen Schwachsinn gelesen...
 
@L_M_A_O: WIN8 IST NICHT schneller! Das ist ebenfalls Schwachsinn!
 
@legalxpuser: In deiner Fantasie?
 
@legalxpuser: ganz deiner meinung!!!
 
Für DAUs genau das richtige, das ging schon mit Vista los und wird wohl solange es DAUs gibt nie ein Ende finden. MS weiss genau wie man ein DAU einfängt und ihn kontinuierlich weiter verblödet.
 
@EU-Sklave: Nur das viele DAUs nun verärgert sind...
 
@pete2112: naja Wahrheit tut oftmals weh.
 
@EU-Sklave: Zum Glück habe ich immer eine xubuntu 12.04.02 CD parat um es zu richten. Alternativ die Multi-Win-7-Sp1 InstallationsDVDs (32/64Bit)... Wenn kein Win7-Schlüssel vorhanden wird er über Neuland-Handel gekauft - für ca. 40 Euro.
 
@EU-Sklave: Gott wie das Niveau hier sinkt...
 
Ist schon toll was man hier liest. Sobald eine News zu Win8 oder Mac kommt. Dann kommen die Flamer aus ihren Löchern gekrochen und zerreden alles. Das ist typisch europäisch
 
@easy39rider: Es ist typisch Menschlich^^ Nicht europäisch.
 
@easy39rider: Im ersten Satz gebe ich dir Recht, der Rest ist genauso schlimm wie das was du Kritisierst.
Ich habe nirgend wo gelesen, die ist eine Win 8.x Pro Seite, somit sind Kritische Kommentare zumindest nicht verboten (Meinungsfreiheit). Weiterhin ist der Erste "Flamer" ganz oben zu finden, mit einem Subjektiven, Kritiker abwertenden und im Detail unwahren Statement (Roland Quandt). Eine ganze Menge Menschen haben MS gesagt, geschrieben und gezeichnet, was ihnen nicht passt, MS hat sie Ignoriert! Diesen willst du somit verbieten ihren (zu recht) Unmut publik zu machen? Ich gönnen jeden was ihm als gut erscheint, ich erwarte aber auch das der selbe wenigstens eine andere Meinung Toleriert.
-----Ach ja, ein großer Teil von denen die heute win 8.1 bejubeln, haben vor 5 Monaten noch steif und fest behautet, an win 8.0 gäbe es nichts zu verbessern. Aber Wahrheiten kriegt man nicht gern vorgehalten.
 
@Kribs: "Eine ganze Menge Menschen haben MS gesagt, geschrieben und gezeichnet, was ihnen nicht passt, MS hat sie Ignoriert!" und Eine ganze Menge Menschen mehr hat über ihr Nutzungsverhalten signalisiert, dass die Änderungen doch nicht so schlecht sind.
Aktivier doch mal die Option um MS Nutzungsdaten zur Verbesserung ihrer Produkte zu senden (falls nicht getan). Vielleicht hätte dann MS Beispielsweise nicht den Eindruck gewonnen, dass das Startmenü im sterben liegt, wenn es doch so alternativlos ist wie einige hier behaupten. Zumindest nicht wenn betreffende Nutzer tatsächlich so zahlreich sind wie sie von sich glauben.
 
@crmsnrzl: "und Eine ganze Menge Menschen mehr hat über ihr Nutzungsverhalten signalisiert, dass die Änderungen doch nicht so schlecht sind" Belege? --- Unbenommen, es gibt viele, die 8.1 gut finden, in zahlen kann ich das nicht belegen. Nur ein MS Mitarbeiter könnte, wenn er wollte, dies machen.--- "Aktivier doch mal die Option um MS Nutzungsdaten zur Verbesserung ihrer Produkte zu senden"
Nein, werde ich nicht, hätte keinerlei Einfluss auf das Produkt, nur ein weiteres (gefühlt) Spitzelelement. Auch was hätte es für einen Sin, wenn ich win 8.x nicht Produktiv nutzen kann oder will? Sorry Diskussionen um, über Startknopf/Startmenü gabs genug, wenn der Horizont da endet ist jede weitere Anstrengung vergeblich. Was zum Nachdenken: wen es die Kritiker nicht in ausreichender Zahl gegeben hätte, gäbs noch lange kein Win 8.1.
 
@Kribs: Wo is denn das Startmenü in Win8.1?
Nirgendwo. Demnach gab es eben nicht genug Kritiker. Aus den Nutzungsdaten von Vista und Win7 hat MS herausgelesen (oder gemeint herauszulesen), dass das Startmenü zuwenig genutzt wird und für Touch-Bedienung ist sowieso ungeeignet also hat man's beerdigt. Der Zug ist jedenfalls durch.
Und das Win8.1 etwa 1 Jahr nach Win8 herauskommen soll war schon ewig vor der Win8 Preview bekannt, denn schon damals hat MS angekündigt auf einen schnelleren Releasezyklys mit kleineren Updates zu wechseln anstatt wie bisher alle 3-5 Jahre einen neues Os herauszubringen. Quasi auf das OSX-Schema wechseln. Die Kritiker haben damit nix zu tun.
 
@crmsnrzl: Die Kritiker haben nix damit zu tun? --- Wirtschaftswoche: Stiftung Warentest rät von Windows 8 ab / http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/microsoft-betriebssystem-stiftung-warentest-raet-von-windows-8-ab/7857848.html. --- Handelsblatt: Ein neuer Geschmack für Windows 8 / http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/microsoft-reagiert-auf-kritik-ein-neuer-geschmack-fuer-windows-8/8175352.html. --- Spiegel.de: Windows-8-Frust zwingt Microsoft zu Kurswechsel / http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/microsoft-kuendigt-windows-blue-an-a-898456.html. --- Computerbase : Microsoft kritisiert negative Berichterstattung über Windows 8 / http://www.computerbase.de/news/2013-05/microsoft-kritisiert-negative-berichterstattung-ueber-windows-8/. --- Zeit.de: Was mit Windows 8 falsch läuft / http://www.zeit.de/digital/2013-04/microsoft-windows-8. --- Das zu deiner Aussage,! Hab noch Lesestoff für Monate.
 
@Kribs: Und was soll das jetzt? Die Ankündigung des neues Versionsmodells bei MS und damit indirekt auch die Ankündigung von Win8.1 gabs schon vor den Artikeln. Gut damals hat man noch keinen Namen dazu gesagt. Nicht wegen den Kritikern gab es jetzt das Update, sondern das Update war sowieso angedacht. Die Kritiker haben sicherlich Einfluss auf den Inhalt gehabt.
"wen es die Kritiker nicht in ausreichender Zahl gegeben hätte, gäbs noch lange kein Win 8.1." ist schlicht falsch.
 
@Artikelautor: Du checkst es einfach nicht. Microsoft schmeisst Ergonomie über Bord, um ihr Tablet-System in den Markt zu drücken. Und daran ändert sich auch mit Windows 8.1 nichts; das was Micrsoft macht sind kosmetische Verbesserungen aber nicht die Beseitigung des Übels. Gott sei Dank zeigen die User Mirosoft dieses Mal endlich den Stinkefinder.
 
@Karmageddon: Ich Empfinde das Kachelmenü ergonomischer als das Startmenü. Und schneller zu bedienen ist es auf jeden Fall.
 
@crmsnrzl: Nur gehörst du da zu einer Minderheit.
 
@Karmageddon: Das ist eine schwerlich zu beweisende Behauptung deinerseits. Überhaupt ist es ein weitverbreiteter Irrglaube, dass die Lautesten automatisch die Mehrheit darstellen.
 
na mal sehn evtl isses ja echt so gut wie es sich anhört bis jetzt fand ichs ziemlich nervig =) aber hübsch an sich isses ja
 
Stürtzen bei Euch auch im IE11 die Winfuture Videos ab, wenn Ihr in den Vollbild umschalten wollt ? Wenn ja, dann bitte hier beteiligen:
https://connect.microsoft.com/IE/feedback/details/792412/ie11-crashing-while-switching-to-fullscreen-at-winfuture-de-videos und https://bugbase.adobe.com/index.cfm?event=bug&id=3587575 Danke
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles