IT-Branche wehrt sich gegen absolute Netzneutralität

Die deutsche IT-Branche wehrt sich gegen die vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geplante Verordnung zur Durchsetzung der Netzneutralität. mehr... Sicherheit, Hacker, Netzwerk Bildquelle: Axel Schwenke / Flickr Sicherheit, Hacker, Netzwerk Sicherheit, Hacker, Netzwerk Axel Schwenke / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Inhalteanbieter und Endkunden müssen aber die Möglichkeit bekommen, bestimmte Dienste zu bevorzugen." How about no?!
 
@Slurp: Ich seh da auch absolut keinen Grund wieso sie das MÜSSEN. Dem Netz muss einfach vollkommen egal sein, was für Informationen es transportiert. Zudem muss eben genügend Bandbreite für alles zur Verfügung stehen, dann braucht mal auch nichts zu priorisieren.
 
@Draco2007: Sowas klappt halt nur dann wenn man verkauft was man hat und es nicht so macht wie momentan und allen leuten verkauft was man nicht liefern kann
 
@Draco2007: die Telekom sorgt mit ihrer Drosselung halt für eine künstliche Verknappung der Bandbreite (unter scheinheiligen Argumenten) und bevorzugt dann ihre eigenen Dienste. Es gibt kein Anrecht auf eine Flatrate - aber es muss ein Anrecht auf die Gleichbehandlung von Daten geben. Dass es den Fuzis von der Telekom etc. nicht passt - immerhin haben sie sonst nichts zu bieten was erwähnenswert wäre - ist eh klar.
 
@divStar: Es ist ja (leider) nicht ganz so wie Du schreibst. Die Telekom verknappt / drosselt nicht generell die Bandbreite. Sie bietet Leitungen / Verbindungen mit der gleichen Geschwindigkeit wie bisher an aber mit einer Datenmengenbegrenzung. D.h. Du hast die gleiche Geschwindigkeit nur eben für eine begrenzte Menge Daten. Da Du aber (sehr wahrscheinlich) jederzeit weitere Datenmengen hinzukaufen kannst bist Du zumindest theoretisch wieder unbegrenzt. Begrenzt wirst Du nur durch Deinen finanziellen Etat. Und das ist das eigentliche "clevere" der Telekom daran, zusätzliche Einnahme-Quellen werden so erschlossen. Und deswegen werden über kurz oder lang nach einer gewissen Schamfrist weitere Anbieter diesem Beispiel folgen.
 
Wieso wird nicht einfach das Netz verbessert sodass jede Art von Informationen locker durch kommt, anstatt sich darüber zu beklagen, dass man nicht alle Dienste unter ein Netz bekommt?
 
@BigSword: Wenn ich das Netz künstlich begrenze kann ich doch viel mehr Kohle machen indem ich die Contenterzeuger auch noch abzocken kann.
 
ist schon klar - wenn man alte Technik möglichst lange nutzt um zu verdienen, statt in den Ausbau zu stecken dann kommt sowas dabei raus. Wenn die Drosselung doch irgendwie kommt oder eben alles teurer wird - dann aber bitte absolut werbefrei. Denn gerade diese Werbung frisst auch ganz schön am Datentransfer.
 
@LastFrontier: Ja, Werbung nervt. Allerdings finanzieren sich sehr viele liebgewonnene Seiten ausschliesslich über diese Werbung. Würde die Werbung weg fallen, müßtest du (und ich) für diese Inhalte zahlen, wofür du sicher nicht bereit bist. Ich natürlich auch nicht.
 
wenn man sich japan und deutschland vergleicht....Dort gibt es ein sehr großen Unterschied in Japan sie sind in ihrem Lande überall vernetzt, da sie die netz ausgebaut haben :)
 
"[...]beispielsweise dafür gesorgt, dass der Download einer größeren Datei am Rechner nicht dazu führt, dass das Fernsehprogramm ins Stocken gerät[...]" Wozu das denn? Was läuft denn im Fernsehen schon so wichtiges dass ich nicht nebenbei surfen, mails lesen oder (selbstverständlich im absolut legalen Rahmen) Musik/Filme konsumieren oder einfach nur irgendwas downloaden darf?
 
@pengo: Vor allem, was hat das Fehrnsehsignal im Internet zu suchen?
 
@Draco2007: die jüngere Generation nutzt eben lieber dass Internet während das klassische Fernsehen mehr oder weniger langsam ausstirbt, also muss man nun auf neuen Wegen die Leute erreichen
 
Das ist doch schon wieder hartes Bildniveau. Bitte wieso zum Henker nimmt jemand diesen Bitkom-Sauhaufen ernst? Ein Verein in dessen Präsidentenriege René Obermann sitzt ... ernsthaft. Natürlich sind die "empört" Einfach lächerlich.
 
Die Lobbyisten werden schon daran arbeiten. Vorne wird erst mal Stimmung gemacht. Wie immer.
 
Kann ich mir gut vorstellen, das die Netzneutralität nicht gut finden, denn damit kann man ja gar nicht mehr die Kunden abzocken !
DAS ist der einzige Grund, warum die das nicht gut finden !
 
"Unternehmen massiv schadet, die in den Breitbandausbau investieren" In den Breitbandausbau investieren? Deutschland ist von einer früheren Spitzenposition in der Telekommunikation auf den Stand eines Entwicklungslandes abgesackt. Andere Länder haben massiv investiert, Deutschland hat kassiert. Da ist so eine Aussage purer Hohn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen