Google soll eigene Android-Spielkonsole entwickeln

Einem Medienbericht zufolge soll der Suchmaschinenriese nicht nur eine Gaming-Konsole sondern auch eine eigene Smartwatch entwickeln. Damit will man angeblich Apple, wo man vermutlich ganz ähnliche Pläne verfolgt, zuvorkommen. mehr... Google, Logo, Suchmaschine Bildquelle: Sean Kenney Google, Logo, Suchmaschine Google, Logo, Suchmaschine Sean Kenney

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich dachte, das Spielekonsolen bald der Vergangenheit angehören? hmm... :)
 
@Edelasos: ich denke eine spielkonsole von google könnte genau diese these unterstreichen! vermutlich handelt es sich um ein gerät mit durchschnittlicher power und android als OS. casual gaming und vielleicht noch multimedia. das wäre keine klassische spielkonsole. und eben die klassischen konsolen die ich so mag leiden unter diesen geräten die da wohl kommen. vermutungen, ich weiss. dennoch könnte eben die klassische spielkonsole leiden.
 
@Matico: Bisher haben die klassischen Spielkonsolen, aber alles andere als Gelitten oder? Spielkonsolen wie die Ouya können und werden nie solche Games "abspielen" können wie eine PS4 oder eine One. Sondern eigentlich nur Android Games, welche aber auch immer leistungsfähiger und besser werden. Bei Microsoft könnte ich mir sehr gut vorstellen, das man bald auch WP8 Games auf der Xbox One Spielen könnte und somit ist der Vorteil der Oyua eigentlich verflogen oder?! Der preis wird auch innerhalb von 1-2 Jahren halbiert sein, und da die Xbox und die One theoretisch einen Receiver sowie einen Blu-Ray Player ersetzen können, hätte man ein 3 in 1 Gerät.
 
Man sollte nicht jedes Gerücht glauben, das irgendwo gestreut wird. Google will in erster Linie Daten sammeln. Warum sollen die dann ausgerechnet eine Smartwatch und eine Konsole auf den Markt bringen? Was es da zu sammeln gibt, ist marginal, im Vergleich zu Smartphone/Tablet/Desktop. Gleichzeitig ist das Risiko, dass die Geräte floppen, viel zu gross.
 
Ein Gerücht, was auf einem Gerücht basiert, ahja. Wenn es so wäre, cool! Ich mag die Ouya, ist ein gutes Konzept: however, ich glaube nicht, dass eine Android-Konsole tragfähig ist, wenn es weiterhin so leicht möglich ist, Apps ohne zu bezahlen zu installieren. Da haben die Softwareentwickler gleich 0 Anreiz ihre Spiele auch für Controllereingabe bzw. für den großen Bildschirm zu optimieren. D.h. das müsste direkte Implikationen für den PlayStore haben, damit das richtig klappt. Ferner sollten, und das ist bei der Ouya m.E. das Problem, Sony und MS zumindest zum Teil dabei sein, ganz einfach weil 2/3 aller Controller von diesen beiden kommen. Der Ouya Controller ist leider Mist und insofern wäre Unterstützung für schon existierende Geräte wichtig.
 
@GlennTemp: Ich mag auch die OUYA. Hast du sie bereits? Ich bin mit der letzten Vorbesteller-Controller-Revision zufrieden und mit dem letzten Update bin ich auch zufriedener. (Außer du meinst das handling :D) Achja den ps3 controller kannst du mit der ouya pairen. Xbox 360 Controller ist leider Microsoft proprietär. Wenn google den Nexus Q-Ansatz weiter verfolgt, (und etwas weiter denkt wie bei ihrer Q) denke ich, dass es eine Art Q + Spielekonsole werden könnte. War auch noch sehr ansehnlich ;)
 
@GlennTemp: iOS weist ja inzwischen selbst Raubkopierraten von bis zu 90 % auf. Da ist Android keine Ausnahme mehr.
 
@Jean-Paul Satre: Quelle? Würde mich wirklich interessieren, grade im Vergleich zu Android.
 
@Jean-Paul Satre:
Die Zahl hab ich ja noch nie gehört. Wo stammt die her? Die Daten die ich kenne, sagen etwas komplett anderes: 5% illegale Kopien auf iOS, 95% auf Android (http://tinyurl.com/q9fj6ra). Oder anders ausgedrückt: auf 1 iOS Kopie kommen 14 Android Kopien. Dass das näher an der Realität dran ist als deine Behauptung, wird von verschiedenen Entwicklerstudios bestätigt (http://tinyurl.com/cr32r35
http://tinyurl.com/ckxrpaj). Dazu kommt, das für iOS Piracy ein Jailbreak nötig ist, aber Jailbreaks machen nicht die Masse bei iOS aus. Ferner kann man es ja auch an den Umsätzen der Stores ablesen: wie kann es sein, dass insgesamt weniger iOS User mehr Umsatz in App Store erzeugen als mehr als doppelt so große Android-Nutzerschaft im PlayStore, wo sich die Preise und App-Auswahl mittlerweile angeglichen haben? http://tinyurl.com/bowslah Man muss sich nur mal die ganzen aus dem boden-geschossenen Seiten ansehen, auf denen man die entsprechenden .apk bekommt, teilweise mit crack inklusive.
 
@GlennTemp: http://www.chip.de/news/AppStore-iOS-Spiel-wegen-Raubkopien-deaktiviert_59235473.html Zum Beispiel. Und das ist bei weitem nicht der einzige Entwickler, der sich beschwert hat. Ich habe eher das Gefühl, dass die Entwickler für iOS einfach nur nicht die Klappe aufmachen, warum auch immer. Auf iOS lassen sich inzwischen auch Raupkopien ohne Jaiblbreak nutzen: http://www.areamobile.de/news/23226-ios-apps-installation-von-raubkopien-ohne-jailbreak-wird-populaer
 
@Jean-Paul Satre:
Hast du deine Quellen gelesen? Da sind ja nichtmal harte Zahlen drin, lediglich anekdotische Hinweise. Der eine Dienst funktioniert gar nicht richtig, der andere bricked iTunes. Mag ja sein, dass es theoretisch geht. Es ist praktisch aber weitaus umständlicher als einfach eine .apk zu laden und zu installieren. Die Hürden für illegale Kopien sind auf iOS weitaus größer, was letztlich dazu führt, dass die iOS Raubkopien nachweislich geringer sind (siehe angegebene Quellen). Ein Freund von mir ist Lehrer und der beobachtet zunehmend, wie auf dem Schulhof nicht mehr trading cards getauscht werden, sondern Spiele geshared werden, aber nur über Android, da es dort eben weitaus einfacher ist.
 
@GlennTemp: Janeisklar. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Aber mir geht es ja eh am Popo vorbei.
 
@Jean-Paul Satre:
Wer macht sich denn hier die Welt? Ich leg wenigstens belastbare Zahlen vor und nicht ein paar anekdotische Quellen ala "könnte, würde, unter Umständen", die eindeutig die Tatsache belegen, dass die Piracy aufgrund struktureller Features des Android Betriebssystem weitaus einfacher ist und dadurch weitaus verbreiteter ist. Das ist doch ein ganz simpler logischer Zusammenhang (den sogar die von mir erwähnten Teenager auf dem Schulhof verstehen) und auch einer der Gründe, warum Android so beliebt ist (auch bei mir). Das hat sogar Google schon zugegeben und versucht deswegen dagegen vorzugehen. Was glaubst du denn, warum man diese policy bei Google Glass ändern will? Dabei gehts auch nicht um Google bashen. Ich hab selber ein Android Gerät und sehe da ja, wie einfach es ist, Apps von anderen Quellen zu beziehen. Das ist auf jedem iPhone mit größerem Aufwand behaftet. Und falls du es nicht bemerkt hast: ich finde die Idee einer Android Konsole hervorragend, weise aber darauf hin, dass die Entwickler, eben aufgrund der erwähnten strukturellen Features, ein geringeres Interesse daran haben werden, Aufwand in Android-Konsolen Games zu stecken, wenn diese eh nur kopiert werden. Da ist die gleiche Logik am Werk die dazu führt, dass bestimmte Blockbuster nicht für den PC erscheinen, da dort die Piracy-Rate nochmal höher ist. Laut Crytek kam auf 1 Konsolenspiel, 10 Raubkopierte PC Versionen von Crysis 2.
 
Eine Konsole von APPLE oder GOOGLE ist das letzte was wir brauchen. Diesr Smartphonegaming mist soll da bleiben wo er ist.
 
@Clawhammer: Danke dafür, ich dachte schon, ich wäre der Einzige, der so empfindet...
Wie kann man denn bloss ernsthaft die bisherigen Android/IOS Games als in der gleichen Liga wie XBOX/PS Spiele angesiedelt sehen? Ist die Masse wirklich so anspruchslos geworden?
 
@Hagendorf: Keine Sorge, ihr seid nicht allein... ^^ Ich gebe dem Krempel keine allzu große Chance, um ehrlich zu sein.
 
@Clawhammer: :) Sign.
 
@Clawhammer: Es geht dabei wohl auch eher um die Leute die Casual Games zocken... und sich dafür keine 200-500€ Konsolen kaufen wollen...

Also meine Meinung ist das es für bestimmte Personen die Perfekten "Konsolen" währen.
 
@UKSheep: Aber diese Mobile Games sind noch eine Stufe UNTER den Casual Games......
 
@UKSheep: Naja um welche Leute geht es: Ich hab die ouya und nutze sie vor allem für Plex und XBMC. Ab und zu für Causual Games wie Mario 64 oder Mario Kart 64
 
@UKSheep: Also hats bis jetzt niemanden gejuckt für 200-500€ ein Handy/Tablet zu kaufen um drauf zu "zocken", was in seiner eigenen Art wirklich schlecht funktioniert (ausser bei Brettspielen oder Spielen, in denen der Finger die Maus ersetzt). Das Argument "hey kauf die eine 'Konsole' für 100-200€ und du hast ruhe" ist doch auch jetzt nicht der Brüller oder? Nach 2Jahren oder 2 Generationen funktionieren die wirklich "guten" Spiele nicht auf dem Vorgänger. Dann müsste eine neue Konsole her. Wenn die Server dicht machen, krieg ich die Spiele auch nicht zurück, ausser ich habe Sicherheitskopien gemacht, aber dann könnte ich auch Sicherheitskopien von Freunden drauf laufen lassen...oder deren Freunden...oder deren Freunden von Freunden, die denken sie würden jemanden kennen weil sie die selbe Fleischfachverkäuferin kennen. Ich kann mir nicht vorstellen, am TV vor dem Sofa, mit Füßen auf dem Tisch und meiner jammernden Frau 2-3 Stunden lang Canabalt, City Conquest oder Bike Race zu zocken. Die Dinger nerven mich schon nach 15 Minuten im Bus.
 
@Clawhammer: ca 17 Jahre zu spät. Den solange gibts die Apple Konsole schon :-)
 
Genau wie Ouya und Shield absolute Geld- und Zeitverschwendung. Die Dinger sind jetzt schon Elektroschrott.
 
@doubledown: Ooh, da spricht einer der Winfuture-Experten... Respect!
 
@doubledown: Würde ich nicht sagen, Quya hat die Perfekte Form und Größe um als Ersatzbein fürs Sofa zu dienen.
 
@starchildx: Psst, du darfst doch nicht die Experten hier berichtigen... Das Ding ist Mist, es hat einfach Mist zu sein, OK!?
 
@Puncher4444: Kann es sein, dass du starchildx KOMPLETT falsch verstanden hast? ^^
 
Das könnte was gutes werden, Quya ist ja schon zum Scheitern verurteilt.
 
@grinch66: quya? was ist das :o
 
das ist ein richitger schlag in die magengrube für alle die ouya mit finanziert haben ... =/

die hatten mehr als ein jahr vorsprung und haben es so verkackt und das nicht mal mit eigenem geld .... die gehören eingesperrt für die blödheit

ich hoffe google bringt die smartwatch vor apple sonst wird es nie wieder eine andere geben weil is ja leicht ein patent drauß zu machen -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!