Urheberabgabe: EuGH fordert differenziertere Regeln

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute sein Urteil zu Urheberabgaben auf Elektronikgeräte vorgelegt. Darin werden differenziertere Regelungen als bisher verlangt. mehr... Hp, Drucker, HP Officejet Pro X Bildquelle: HP Hp, Drucker, HP Officejet Pro X Hp, Drucker, HP Officejet Pro X HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ist ein reines Abzockermodell. Denn die Urheberabgabe wird ja mehrfach eingefordert. Es trifft ja nicht nur Drucker und Scanner. Sondern jden Datenträger und jedes Gerät mit dem man Daten übertragen oder abspielen kann. Dieses ganze Urheberrecht strotzt doch nur so von Widersprüchen und ist in meinen Augen nur ein hanebüchenes Konstrukt.
 
@LastFrontier: Bei PCs doch auch, man bezahlt auf die meisten Komponenten schon...und wenn man dann einen PC davon baut soll man für den auch noch mal (richtig viel) bezahlen. Das ist alles doppelt gemoppelt... Auch genial als sie sich letztes Jahr überlegt haben für USB-Sticks reichen die 10Cent nicht mehr, nun wollen sie gerne 1,60€... Das sind mal Preissprünge, aber für die armen Künstler macht man das ja gerne... Der arme Herr Bohlen and Friends... ;-)
 
Den Kommentar der Bitkom finde ich interessant. Seit wann verteren die Kundeninteressen? Das ist doch der reinste Lobby verein.
 
@kkp2321: Denen geht es ja auch um die Interessen der Hersteller. Denn diese werden ja faktisch zur Abgabe genötigt (auch wenn es im endeffekt der Kunde zahlt). Es wird ja pauschal kassiert - egal ob der Endanwender nun betroffen ist oder nicht. Genausogut könnte ich von jedem männlichen Einwohner unserer Stadt 50.-€ für den Sex mit meiner Frau verlangen. Wenn einer sagt er nutzt das nicht, sage ich ihm: "aber du könntest";-)
 
@LastFrontier: Du hast dann aber ne komische Frau O_o
 
@LastFrontier: Es sind aber auch Plattenlabel usw. Mitglied der Bitkom. In deren Interesse liegt das sicher nicht.
 
Mich würde mal viel mehr interessieren, wo diese Urheberabgaben effektiv hinwandern. Eigentlich müssten doch alle Künstler, Musiker, Autoren etc. steinreiche Leute sein.
 
@LastFrontier: Sind sie doch auch in den meisten Fällen.
 
@LastFrontier: Wenn Du dich genauer mit dem ganzen befasst siehst du wo die Gelder hingehen... Aber lass es lieber, da wird einem nur noch schlechter. Auf jeden Fall kannst du dir sicher sein das neue Künstler davon nichts abbekommen bzw. gefördert werden... ;-)
 
@Yamben: Ist doch wie bei der GEMA: Gebühren für eine Veranstaltung setzen sich zusammen aus grösse der Lokalität (Fläche), Anzahl der Sitzplätze, Uhrzeit der Aufführung und höhe des Eintrittspreises. Habe ich schon alles durch.
 
@LastFrontier: Das ist ja die Seite der Einnahme, die Seite der Ausgabe und wie das ganze berechnet wird ist auch sehr... naja, nennen wir es mal: "interessant"... :)
 
@Yamben: ich habe es dann so gelöst, dass ich eine Jahrespauschale bezahlt habe (waren ja mindestens 60 Veranstaltungen pro Jahr). Was mich so richtig geärgert hat, dass ich selber auf die zugegangen bin (war eine Neueröffnung) und nach deren ersten drei Gebührenmodellen ich gleich wieder hätte schliessen können. Nur mit viel Druck, Tricks und schon nahezu krimineller Energie (und auch Beziehungen) kam ich mit denen zu einer Einigung. Meine Erfahrung: Wer mit der GEMA verhandelt muss ein noch grösserer Gauner sein.
 
@LastFrontier: Jupp, das ist leider so. Witzig ist ja auch das die eher überrascht sind wenn man auf die zukommt und verhandeln will, da merkt man dann recht deutlich das die ihre eigenen "Regeln und Gesetze" nicht so gut kennen. Ist halt ein irrer Traifwirrwarr den die betreiben... ;-)
 
@kkp2321: Und was ist an Lobbyarbeit (generell) schlecht?
 
Völlig weltfremd! Wie viele Druckerbesitzer drucken denn schon BÜCHER aus? Und wozu, wenn sie denn schon als (illegale) elektronische Kopie vorliegen sollten?
 
Da kann man nur noch den Kopf schütteln.
 
Wer profitiert von dieser Abgabe? Ich scanne nur meine Fotos und drucke auch nur diese aus. Bin ich nun Künstler und habe Anspruch auf Künstlerabgabe? ... Wie wird man eigentlich "Künstler"?
 
"So wurde festgestellt, dass der Kopiervorgang mittels PC und Drucker nur dann abgaberelevant ist, wenn die Vervielfältigung auf Papier oder ähnliche nicht digitale Medien erfolgt. "__________________Dann darf auf Festplatten und USB-Sticks zukünftig gar keine Abgabe mehr verlangt werden, weil die Kopie schließlich digital ist :)
 
Demnächst gibt es Abgaben für Kugelschreiber und Füller.
 
@RobCole: Und für Brillen und Kontaktlinsen! Denn dadurch wird das Betrachten von urherrechtlich geschützten Material erst möglich!
 
@darksun-85: Warum nur für die Träger von Sehhilfen? Das wäre diskriminierend. Lieber eine Pauschalabgabe auf Augen und Ohren und wer sich weigert dem werden sie ausgestochen, bzw. abgeschnitten.
 
ich finde dies Abgabe an sich schon sehr bedenklich! Mit der Abgabe, egal ob auf drucker, scanner, festplatten, TV oder Kamera werde ich doch quasi von vorn herein als illegaler Bezieher oder Kopierer von Medien abgestempelt!!!
Wie so soll ich denn urheberabgaben zahlen wenn ich mit meinem Drucker nie was illegal heruntergeladenes ausdrucke? Wieso auf die Festplatte, wenn ich nie Filme oder Musik illegal Lade? Wieso auf den TV, ich schau nur Programme die ich entweder über Pay-TV, HD+, GEZ oder Werbung finanziere.... wieso muss ich dann noch auf den TV urherberSTRAFE zahlen????
Das ist doch eine FRECHHEIT
 
Mir kommt es so vor als ob die ganzen "Urheber" den Hals nicht mehr voll bekommen und uns diese Abgaben aufdrücken um uns noch mehr zu schröpfen vor allem deswegen, da es nicht mal mehr wirklich legal ist Sicherungskopien von Musik CD's, PC spielen, DVD's,... zu machen da diese mit einem Kopierschutz versehen sind und es laut Gesetz illegal ist diesen zu umgehen.
 
Welche erlaubte Kopie wenn man theoretisch nicht einmal ein Recht auf Privatkopie hat? Ich weiß schon warum ich "Schwarzkopierei" für allerhöchstens ein Kavaliersdelikt halte - die ganze Welt zockt mich doch ab noch bevor ich irgendetwas kopieren kann - für Drucker, PC, USB- und andere Medien. MMn. habe ich meinen Soll bereits bezahlt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.