Aktuell schnellstes Mobilfunknetz startet in Südkorea

Während hierzulande gerade einmal die vierte Mobilfunk-Generation LTE langsam Einzug hält, geht man im bandbreitenverwöhnten Südkorea bereits einen Schritt weiter. mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vllt sollte die Telekom dort mal expandieren um den Fortschritt zu stoppen
 
@-adrian-: Und Preise erhöhen. Kann ja nicht sein, dass die durchschnittlich 100Mbit haben und das alles auch noch bezahlbar und ungedrosselt. *lacht* Dafür haben die Koreaner aber nen anderes Problem, die größten Netzwerke da laufen nur mit Perso Anmeldung, wobei die ganzen ausländischen Alternativen natürlich ohne sowas. °_° Da gibts nen Shampoo von LG...SHAMPOOO (sagt man es drei mal klingts voll doof). so viel OT sorry.
 
@DerTürke: Du kannst davon ausgehen, dass es ungedrosselt 100Mbit nur in der Region gibt. Die werden sicherlich nicht jedem Nutzer dauerhaft 100Mbit trans-pazifik anbieten :)
 
@JanKrohn: O.o" Ich war wohl nicht deutlich genug. Ich meinte Festnetz Internet und nicht Mobil. Ich glaube nicht das SK-T vielleicht später KTF oder LGU+ einem LTE Anbieter permanent 100Mbit anbieten. Wobei ich mir über die Mobileanschluss Drosselung nicht sicher bin wann sie einsetzt. Hatte früher einige längere Skype Videogespräche mit ner Freundin aus Seoul und irgendwie hat es sie nicht gejuckt. Zwischen Seoul und dem Ruhrgebiet liegt auch einiges an Landmasse.
 
@DerTürke: Skype-Video braucht wohl eher nicht 100 Mbps ;-) Das Minus ändert übrigens nichts an den physikalischen GEsetzen und der daraus nun mal stark begrenzten verfügbaren trans-pazifik Bandbreite. Die erhöht sich nämlich nicht automatisch dadurch, dass man allen Koreanern 100 Mbit zur Verfügung stellt! ;-)
 
@JanKrohn: Ich hatte hier nur eine Drosselung auf das Volumen bezogen und nicht die Bandbreite. Es gibt aber auch nicht nur das eine Seekabel ^-^
 
@-adrian-: Da das Experiment in den USA so dermaßen erfolgreich war, kannst du davon ausgehen, dass Südkorea als nächstes dran ist.
 
@-adrian-: ich war die letzten Wochen im ländlichen Raum Sachsen-Anhalts unterwegs und hatte als Telekom-Kunde noch im hinterletzten Winkel LTE-Empfang. Der Ausbau läuft meines Erachtens ganz ordentlich. Wenn du etwas kritisieren magst, dann doch bitte die begrenzten Volumina im Mobil-Bereich.
 
@elbosso: Nicht in allen Winkeln hier gibt es UMTS/LTE von der Telekom. ;) Bei uns zB nicht, hier ist nur Vodafone am Start, O2 war mal, hat es aber wieder abgedreht.
 
@-adrian-: E-Plus wird neidisch auf Koreaner.
 
Das Problem bei dieser Art von Technologien, ist die Ping Zeiten. Download Speed passt ja: Zahl 30 bekomm 50 Mbit Download Aber dafür hate ich schon einmalig einen Ping 2000 und unter 50 ist er selten.
 
@Geartwo: Beim surfen und downloaden doch völlig Banane! Zum zocken scheiße, da stimme ich dir zu!
 
@Geartwo: In Südkorea haben die beim kabelgebundenen Internet n Ping von <10. Wäre ja mal interessant zu erfahren wie hoch der Ping in diesem Mobilfunknetz ist :)
 
@Geartwo: Also ich hab im LTE-Netz eine recht stabile Ping von 70-90ms... was ich völlig ok finde. Onlinezocken klappt super.... NUr die Drossel nervt sehr, wegen der Internetgeschwindigkeit.
 
@DARK-THREAT: Ich hab keine Drosselung um 25 im Monat :-P (Ö)
 
@Geartwo: Die Pings sind bei LTE um ein vielfaches geringer als von UMTS und dessen Derivaten (HSPA). Da es keinen extra "Sprachkanal" mehr gibt. So kann das CSMA-CA Verfahren verbessert werden. Bei LTA-A ist der Ping nochmals geringer.
 
@Geartwo: ähhm LTE halbiert theoretisch den Ping
und außerdem sorgt ein niedriger Ping für schnelleren Seitenaufbau, da die Daten einer Website oft von verschiedenen Server bekommen.
 
Netter Nebeneffekt...das gerade mal zwei Monate "alte" S4 wird vom Markt genommen und durch ein S4Advanced ersetzt. Die Erben Sillas sind nicht erfreut ^-^. Wäre ich auch nicht wenn ich für 500€ nen Handy kaufe und nach 2 Monaten gibts ne + Version.
 
@DerTürke: ja und? da kann doch samsung nichts für. man kann sich auch über alles aufregen. und bis sich der neue standard durchsetzt ist das s4 mehr als veraltet. ich habe mitleid mit den leuten, die solange mit lte surfen müssen. außerdem haben es andere handyanbieter sicher auch nicht. einfach mal wieder sau dumm samsung erwähnt. wie ich das liebe.
 
@Mezo: O_o" Wieder mal Sau dumm ein Kommentar Angegriffen. Meinst du es macht Produktpolitisch sinn, nach 2 Monaten ein etabliertes "Flaggschiff" durch einen neuen Standard zu ersetzen. Das LTE-Advance (CAT4 LTE) wird sonst nirgends benutzt. SO...mal davon abgesehen sich dann auch noch hier über "oh die arme langsam LTE surfer" Das S4 Advanced kriegt einen Snapdragon 800 4-Kern mit nem neuen Adreno330. Es ist nicht NUR LTE es ist "schneller" in sachen CPU und GPU + LTE Advanced. Das 2 Monate nach dem start. Das S4 wird ja auch nicht nebenher weiter produziert, die Materialvorräte wurden auch runtergesetzt. wenn man in 2 Monaten 10 mio Geräte an den Mann bringt und die nach 2 Monaten obsolet werden, dann ist das ein verdammt kurzer Produktlebenszyklus. Aber hey... Hauptsache ich hab nen Anti-Samsung Spruch gerissen, dessen Hintergrund einem ja nicht klar sein sollte.
 
@DerTürke: Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.
 
@s3m1h-44: O.o" Grimme-Online Preis für dich. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der drin wäre, nach dem auch nen "#Hashtag" (keine Urlaubsreise nach Amsterdam gemeint) einen einheimsen konnte. Wir reden hier nicht von Palm und Nokia.
 
@DerTürke: Es ist eine neue Technologie und Samsung ergreift die Initiative. Wenn Samsung der einzige mit der neuen LTE-Variante auf dem südkoreanischen Markt ist, haben Sie einfach keine Konkurrenz. Es wäre dumm, auf einen WF-Kommentator namens "DerTürke" zu hören, der keine Ahnung von der Wirtschaft hat und ein Produkt NICHT auf den Markt zu werfen, weil man ja so viele Produkte auf den Markt schmeiße.
 
Wie schoen und hier will man selbst die Leitungen in der Erde drosseln.... herrlich wie Deutschland zu Grunde geht was technik angeht. :D
 
@StefanB20: Stimmt nicht ganz. Die Technik, die Deutschland zur Verfügung steht, ist gut. Was schlecht ist, sind die profitgierigen Unternehmer und Aktionäre. Die sind nämlich dafür verantwortlich, dass die sogenannte Cash Cow solange wie nur irgend möglich eine Cash Cow bleibt.
 
@Joebot: okay. das stimmt natuerlich. Technisch sind wir gut. Nur die Umsetzung hapert wie immer. Leiderll >_>
 
@Joebot: Deutschland ist NICHT mehr gut aufgestellt. Wir sind technologisch auf den letzten Plätzen der Industriestaaten. DSL ist als Technologie dabei abgelöst zu werden, weil zu langsam und nicht massentauglich. Hier wird das noch als Zukunft verkauft. VDSL ist hier gerade im Aufbau, dabei aber auch eine bereits überholte Technologie. Glasfaseranbindung ist aktuell Stand der Technik. Beim Ausbau FTTH/FTTB liegt Deutschland aber nur unter ferner liefen hinter Ländern wie Rumänien. Selbst Länder wie Russland (mehr Einwohner und mehr Fläche) sind viel weiter. In Japan sind sogar schon mehr Haushalte mit Glasfaser angeschlossen, als mit DSL. Andere Länder sind dabei 1 GBit/s-Anbindung für die Bürger auszubauen, hier wären ein Großteil froh, wenn sie 10 MBit/s bekämen. Was Telekommunikation betrifft, da ist Deutschland leider zum Entwicklungsland geworden. Deine Aussage über die Unternehmen stimmt leider und kommt noch dazu. Ergänzung: Siehe Spiegel-Artikel dazu. http://goo.gl/FD1mg
 
Internet gehört mittlerweile zur Infrastruktur. Wird von der deutschen Politik nur nicht erkannt. Wir wollen hier flächendeckend 2Mbit/s ausbauen und sind froh, wenn die Dienstanbieter nicht "zu früh" drosseln. In Südkorea scheint es diese Probleme nicht zu geben. Es ist ein Land der ersten Welt, und dennoch hat es rieseige Produktionsstätten. Die größen technologie Konzerne der Welt kommen aus Südkorea - Samsung/LG und weitere.... Ich vertreta da die ansicht, dass wenn die Infrastruktur hier besser ausgebaut werden würde, dann würd es auch hier eine bessere wirtschaftliche Lage geben :) - die Hand in Hand mit der technischen Entwicklung eines ganzen Landes geht :)
 
@rony-x2: http://www.linksfraktion.de/themen/breitband-internet/
 
@DARK-THREAT: Na, na... Wenn Parteiwerbung, dann auch von der Partei, der man es auch Zutraut, dass sie darin Kompetenzen besitzt ;) - http://www.piratenfraktion-nrw.de/2013/03/nrw-braucht-dringend-einen-fahrplan-fur-den-breitbandausbau/ - http://wiki.piratenpartei.de/Wahlen/Bund/2013/Wahlprogramm#Digitale_Agenda_f.C3.BCr_Europa
 
@rony-x2: "Breitband" ist etwas zu schwammig formuliert. Denn 3G/HSPA und 4G/LTE werden aktuell als Breitband angesehen. Daher muss klipp und klar gesagtwerde - Glasfasernettz ausbauen!
 
@DARK-THREAT: Warum es auf Glasfaser reduzieren? Wenn überall 4G anliegt, ist das doch in Ordnung. Selbst voll empfangbares 3G wäre akzeptabel, wenn es flächendeckend verfügbar wäre und Volumefreie Tarife gäbe.
 
@kkp2321: Es gibt in Deutschland aber keine vollumenfreie Mobilfunktarife. Zudem die Verbindungen wetterabhängig sind.
 
@DARK-THREAT: Die Tarife sind reine Firmenpolitik und das Glasfaser Netz Volumenfrei sein wird, steht auch in den Sternen, wenn die Politik der Telekom ihre Runde macht. Vodafone wirds auch tun, O2 ist nicht abgeneigt...
 
@DARK-THREAT: Warum Glasfaser? - Einer Firma ist es egal, ob sie nun ihre IP-Pakete über DSL, LTE oder DOCSIS bekommt. Und gerade DOCSIS hat noch sehr viel Potential nach oben.
 
@kkp2321: Funkfrequenzen sind durch dieTechnologie bedingt stets geteilte Medien. Je mehr Teilnehmer, desto langsamer. Das hast Du bei Glasfaser nicht.
 
Klärt mich mal auf... Ich habe auf meinem Handy je nach Ort "3G" bzw. "H" stehen. Wie fortschrittlich ist mein Tarif?
 
@Matti-Koopa: weiss keiner, weil keiner deinen tarif mit allen details kennt. aber da wir hier in de sind, sag ich einfach mal, dass er nicht sonderlich fortschrittlich sein kann.
 
@Matti-Koopa: 3G ist UMTS (384kbit/s), H ist der Upgrade auf HSPA (aktuell bis zu 42MBit/s).
 
@DARK-THREAT: Du verwechselst da was. 384 kbit/s sind 48 kbyte/s.
 
@coxjohn: Nee, das ist schon so korrekt. Alles was über 384kbit/s ist, gehört zur UMTS-Ausbaustufe HSPA.
 
@DARK-THREAT: Sie haben recht! Ein Blick nach Wikipedia kann nie schaden.
 
Naja, aber wenn man mal bedenkt, dass dort in den 2 größten Städten mehr als 50% der Einwohner des Landes leben.. Selbst für LTE hätte ich kein bock auf son Hühnerkäfig
 
@wolle_berlin: Die Versorgung von 84 weiteren Städten ist auch schon angekündigt.
 
Auf ner anderen Seite hab ich gelesen das die dort "1080p-Videostreams" und "verlustfreie FLAC-Audiodateien via Stream" damit anbieten wollen, davon können wir hier wohl die nächsten 10 Jahre noch träumen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles