Neuer Startknopf: Debüt in Windows Server 2012 R2

Im Vorfeld der Build-Konferenz, die diese Woche in San Francisco über die Bühne geht, hat Microsoft die Vorabversion seines Server-Betriebssystems veröffentlicht. Die ist auch für Nicht-Nutzer interessant, da es das Debüt des "neuen" Starbuttons ist. mehr... Windows 8.1, Startscreen, Windows 8.1 Blue Bildquelle: Paul Thurrott Windows 8.1, Startscreen, Windows 8.1 Blue Windows 8.1, Startscreen, Windows 8.1 Blue Paul Thurrott

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, nach diesen Änderungen muss man ja fast zu Windows 8.1 wechseln. So viel Innovation und Verbesserungen. Sie haben auf User gehört und das Startmenü zurück gebracht. Als nächstes hol ich mir noch Tablet und Phone von MS.
 
@shriker: Startbutton != Startmenü
 
@Manuel147: Für viele Menschen ist der Knopf trotzdem hilfreich. Wie MS selbst schon sagte überall anders (CharmsBar, WP etc wird das StartMenü/HomeScreen) immer über ein Windows Symbol erreicht. Ausnahme war bisher die aktive Ecke. Ich finde die Rückkehr des Buttons sinnvoll. Wer ein altbackenes Startmenü haben will kann ja eine der drittanbieter Versionen nutzen. Wer schnell Apps starten will nutzt Win+Q.
 
@paris: Aber die größte Hürde ist nun mal das Fullscreen Startmenü mit seinen - nicht Desktop optimized - Riesen-Tiles
 
@Manuel147: Die größte Hürde ist das Fullscreenstartmenü, welches eine ganz andere Bedienung an den Tag legt als der normale Desktop. Win8 ist ein leben zwischen 2 Welten und das ist niemals Produktiv...
 
@Magguz: ähm, ja, hab ich was anderes behauptet?
 
@Manuel147: Weiss ich nicht... Hast ja was anderes geschrieben ich hab es nur ergänzt ;)
 
@Manuel147: Nein. Soweit ich weiß kann man in 8.1 die einzelnen Kacheln größenmäßig individuall anpassen. Man kann also alle ganz klein machen wenn man will.
 
@Matti-Koopa: top workaround :D
 
@Matti-Koopa: Und trotzdem sehen normale Shortcuts aus wie Ars*h!
 
@Magguz: Weil sie eben das normale Icon des Programmes haben dass sie auch am Desktop haben würden und nicht automatisch ein passendes im Metro-Stil. Die Macher des Programmes müssten das einbauen. Oder du machst dir selber ein ICO und änderst es bei der Verknüpfung. Das sollte möglich sein...
 
@Matti-Koopa: das ist sogar jetzt schon möglich... aber lustig, wiedermal darf MS für etwas herhalten, was nicht MS' schuld ist (also bei magguz, nicht bei dir)
 
@Slurp: wenn man wenigstens die Farbe der Kachel ändern könnte ...
 
@Manuel147: Wie schon gesagt wer da Maususer ist den stören auch die großen Kacheln nicht. Alle User die "schnell" arbeiten wollen drücken Win+Q und nutzen die App Suche das ist meine Meinung!
 
@Manuel147: Den meisten DAUs geht es aber nur eben um diesen dummen Button, der im Moment fehlt. Nichts anderes. Künstliches aufregen halt.
 
@shriker: do legscht me fett
 
In meinen Augen ist das wieder nur eine halbgare Lösung. Statt das Startmenü nur mit einem Rechtsklick aufrufen zu können, sollte es auch eine Möglichkeit geben, es mit einem Linksklick zu starten und Metro damit komplett aus dem Weg gehen zu können.
 
Ist denn Windows Server 2012 nicht erst vor gut einem halben Jahr raus gekommen? Jetzt müssen Firmenkunden gleich wieder in die Tasche greifen, wenn Sie den Letztstand von Microsoft wollen. Die Zyklen sind einfach zu kurz!
 
@Manuel147: Ist ja noch/"nur" eine Preview...
 
@witek: ja aber soll schon in ein paar Monaten kommen! Ich ärgere mich, weil ich erst etliche Win 2012 Lizenzen gekauft habe und nun nicht kostenlos upgraden darf. Und btw. SA ist eine Frechheit
 
@Manuel147: Rolling Release und Blue sollte doch kostenlos sein.
 
@shriker: ich bin mir sicher die server OS sind bei MS nicht kostenlos. Die wissen schon, wem sie das Geld aus der Tasche ziehen können
 
@Manuel147: deswegen haben die service packs für Win Server auch immer so viel gekostet, wa...
 
@Slurp: ja und wieso gibts denn dann bitte für Server 2012 keine SPs? ha? ...sondern gleich eine neue major version?
 
@Manuel147: weil *alle* OS mit aktuellem Win Kernel keine SP bekommen, sondern ein Minor-Update (es ist kein Major... vgl: Win98 > Win98 SE)
 
@Manuel147: wer sagt denn dass es kein sp gibt? Du dichtest zu viel
 
@0711: Ich erwarte mir bei einem Kauf eines aktuellen und kürzlich erschienen Microsoft OS auch zwei bis drei Jahre die letzte Core Fassung lizenziert zu haben! Und das kann man auch erwarten, wie ich meine. @0711 SPs womöglich schon, aber krieg ich auch - wie bei Update Windows 8 auf 8.1 - das Update für Server kostenlos? Wohl kaum!
 
@Manuel147: wieso solltest du mit einem kauf eines aktueleln Systems 3 fiktive künftige gleich mit kaufen? Du kaufst das Produkt wies ist, bekommst oben drauf einen 5 jährigen Mainstream Support in dem auch einige Features nachgereicht werden plus darauf on top nochmal 5 jahre Extended Support für sicherheitsrelevante updates. Willst du 3 jahre lang immer die aktuelle Version erhalten musst du dein Windows über einen select, ea oder sonstigen vertrag inklusive sa kaufen, das garantiert dir nämlich genau das, dass du in dieser zeit wo die sa gültig bist zu einem beliebigen Zeitpunkt auf die jeweils aktuelle Version gehen kannst...egal wie viel Versionen da kommen. Du bekommst updates umsonst, nur nicht alle Features der r2 version
 
@0711: und selbst wenn ich SA habe, muss man das doch auch alles erst mal wieder implementieren - also Update auf die letzten Core Versionen! Kostet wieder Zeit, Geld, etc. -> unnötiger Stress weil Microsoft die Produktzyklen so kurz ansetzt um möglichst schnell Geld zu machen anstatt sich mal "hinzusetzen" und ein sinnvolles und durchdachtes Produkt zu fertigen.
 
@Manuel147: die Features vom R2 sind Nice-To-Have. Wer zwingt Dich denn auf R2 upzudaten? Sowas macht man doch eh nur bei Neuinstallationen oder Migration eines Systems. Wenn Du wirklich von 2012 auf 2012R2 upgraden willst, nur weils toll ist, dann hast Du als Admin echt zuviel Zeit.
 
@Manuel147: Und was ist da der unterschied zu deinem geforderten sp? Oder zu jedem anderen update? Die rollst du einfach ohne test aus? Ja it ist kein stillstandmarkt....übrigens war die produktzyklen zu verkürzen eine forderung der sa kunden ;). Letztlich zwingt dich aber keinee den release mitzugehen, ich weiss nicht welches Problem du damit hast. Da du ja offenbar immer das neueste willst bietet sich für dich eventuell die miet Option der Software an...die ist deutlich preiswerter
 
@TurboV6: es geht auch darum dass eine Letzt-Version von Drittanbietern und Microsoft selbst immer besser supported wird!
 
@Manuel147: so ein Quatsch. Du hast offensichtlich noch nie den Support in Anspruch genommen. Gerade im Enterprise-Bereich werden sogar noch Server 2003 hervoragend supportet.
 
@TurboV6: was verstehst du unter Support? Ich verstehe unter anderem auch Updates, Fixes, neue Features etc.
 
@Manuel147: also ich fühlte jetzt keinen großen supportunterschied zwischen 2003 / r2 oder 2008 / r2. Was meinst du genau? Oft sind drittanbieter Anwendungen mit der letzten Version noch nicht mal für die aktuelle Windows Version freigegeben...
 
@Manuel147: Du erwartest neue Features bei Windows Server 2012? Ähm... das nennt sich dann Server 2012 R2. Und wie gesagt: nur ein nice-to-have. Die Dinger sind für den kommerziellen Markt; nicht für private User. Da ist es wichtiger, dass das System stabil läuft und ned ob nen Button blau oder grün ist. Und selbst für Server 2003 gibt es noch alle Security patches; mit SA / TechNet Verträgen sogar bis 2019. Was ist daran also bitte ein schlechter Support? Ich bin nur ein schnöder Entwickler auf .NET Basis (für Server-Systeme) aber offensichtlich hab ich mehr administrative Erfahrung als Du - vielleicht solltest Du also nochmal ein paar Infos und Erfahrung einholen, bevor Du so über MS urteilst. Offensichtlich steckt kein fundiertes Wissen dahinter.
 
@0711: Beispiel: Ich bekomme für das aktuelle Windows 8 laufend neue Feature-Updates. Für Windows 7 wird nur noch das nötigste gemacht. Man kann davon ausgehen, das neue Features der nächsten 1-2 Jahre für die Server Produkte hauptsächlich auf 2012 R2 ausgelegt sein werden!
 
@Manuel147: Windows 8 = Consumer. Windows Server 2012 = gewerbliche Kunden. Die wollen ned alle 8 Tage nen Zwangsupdate. Da wird alle 8 Wochen mal auf den Server geschalten. Entweder Du hast wirklich zu viel Zeit oder zu wenig Server.
 
@TurboV6: lassen wir mal evt. Features weg. Auch was reine Bug fixes betrifft. Welches OS wird wohl von Microsoft in den nächsten Jahren mehr aufmerksam bekommen? Ein "2012", dass 1 Jahr am Markt war oder ein "2012 R2", dass mehrere Jahre am Markt war? Es geht nicht nur darum, wie lange MS laut Lizenzabkommen ein Produkt supported sondern auch mit welcher Qualität und wenn ich mir zB die Microsoft Support-Foren zu Windows 7 ansehe, dann bin ich nicht sehr überzeugt, sorry.
 
@Manuel147: oooaaaah... "wenn ich mir zB die Microsoft Support-Foren zu Windows 7 ansehe [...]" windows 7 ist CONSUMER SOFTWARE...
 
@Manuel147: In der Vergangenheit gab es beim bugfixing keine nennenswerte unterschiede zwischen den supporteten Versionen. Speziell auch bei der r2 und non r2 Version der Server, keine Ahnung wovon du redest. Dass Windows 7 eher in den supportforen aufteucht liegt vielleicht am etwa 10-20x höheren Marktanteil gegenüber Windows 8? Aber nur so eine Vermutung...an der Qualität des supports kann ich jedenfalls aus der Erfahrung heraus sagen - ob aktuelles oder älteres Windows das supported wird, völlig wurst (und für mich ist Support -> bugfixing, sicherheitsfixe, direkter Support bei Problemen/telefonsupport/remotesupport etc pp) und nicht unbedingt featureupdates die ich nicht erwartet oder gezahlt habe. Ich frag mich eh was dich an 2012 stört, wenn das so gravierend ist wieso hast du es gekauft?
 
@Slurp: nein Windows 7 ist kein reines consumer Produkt.
 
@0711: ja.. hast natürlich recht.. und trotzdem ist es was anderes als die serversoftware, die halt eben rein für firmen gedacht ist und nicht für omma liebkind ausm dorf
 
@TurboV6: Bitte die Rolle "TerminalServer" nicht vergessen. Hier ist die Usability mehr als wichtig. __ Nicht nur denken, dass so ein Server nur DC oder FileServer etc. ist, wo es nur den Admin juckt wie scheiße eine GUI aussieht/zu bedienen ist.
 
@0711: Die Tage kam wieder eine Statistik von NetApplications und Windows 8 hinkt nach 6-7 Monaten immer noch Vista hinterher. http://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0 ___ Vista hatte zum Start von Win 8 ca. 6% Marktanteil.
 
@mr.return: ist wie beim neuen Golf: die meisten überspringen ein Modell, wenn das alte eigentlich noch aktuell ist. Windows 8 wird von vielen, vor allem von Firmen, übersprungen; stattdessen wird Windows 9 wieder eher migriert. Ist aber noch lange kein Grund es als Flop zu markieren.
 
@TurboV6: Du meinst nicht Windows 9 sondern 8.1, als 2. Nachfolger? __ Sicher kann man sowas dann trotzdem als Flop bezeichnen bzw. sollte man es nicht wieder als größten Erfolg aller Zeiten bla bla bla beschreien.
 
@Manuel147: jetzt sollte man ja meinen das du auch Server betreust. Hast du denn die Software Anforderungen das du ein neueres OS benötigst? oder ist dir die Sicherheit lieber, weil das bisher gekaufte noch lange mit Sicherheitsupdates versorgt wird?
Man könnte meinen du bist neu auf dem Gebiet... Beispiel. Updatest du alles IMMER und SOFORT auf die neueste Version? dann wird dir das irgendwann teuer zu stehen kommen... Beispiel die fehlerhaften Updates von MS in der Vergangenheit. Jemand mit etwas mehr Verstand weiß, dass die Sicherheit der Echtumgebung mehr Wert hat, als ein neues Feature einer noch nicht erschienen Version. Der Support bleibt dir ja erhalten. Verstehe diese Aufregung nicht. Richtig informieren und NICHT immer das neueste wollen, erspart einem viel Stress. Man könnte meinen du hast in einer 5Mann-Show 3 Server zu betreuen und alle von denen lesen Computerbild um sich zu bilden... Betreu mal 100 Server dann sieht dein Wunsch nach dem neuesten Feature schon ganz anders aus. @wwd, die Vergangenheit zeigt einfach das die überholten Versionen immer einen höheren Stellenwert erreichen. Sei es bei der Fehlerbehebung, bei der Administration oder beim Implementieren von bestimmten Modulen. Ich geh da nicht anders vor. Siehe Winnt, Win2k, Win2k3r2, Win2008r2, die überholten Versionen, haben sich schlussendlich bewert. Siehe auch im Home bereich: 98 + 98se, WinXP vs Win XP SP1(3), WinVista vs Win7, immer das selbe. Wer zu früh wechselt, hat aus der Vergangenheit nicht gelernt, oder ein kleines Netzwerk.
 
@mr.return: nein, ich meine ein Major-Release und kein - im Prinzip - Service Pack.
 
@shriker: Windows Server 2012 != Windows Server 2012 R2 Entsprechend wird es genau wie bei Windows Server 2003/2008 (R2) eine neue Kaufversion geben.
 
@tapo: so ist es! leider
 
@tapo: Und Service Pack != Update auf 8.1 und trotzdem kostet es nichts. Natürlich wird es eine Kaufversion geben, ich bezweifle aber, dass es für 2012er Bestandskunden etwas kosten wird. Die bisherigen R2-Fassungen folgten 2-3 Jahre nach Release und nicht ein Jahr, somit ist dein Vergleich eben nicht vergleichbar. 2012R2 gehört genauso zur Blue-Updatewelle wie WP8.1, Win8.1 usw. und wird sicher nicht schon wieder die gleichen Kosten verursachen.
 
@shriker: Kinder.. lest doch einfach mal die offizielle Meldung von Microsoft. In dieser WF-News fehlen halt mal wieder diese Infos. Nur Software Assurance Kunden erhalten R2 kostenfrei. Alle, die die Server 2012 Lizenz gekauft haben, werden für 2012 R2 ebenfalls bezahlen müssen. Stand dieser Information: 4. Juni
 
@TurboV6: so ist es! Und SA ist unverschämt überteuert! Microsoft halt...
 
@Manuel147: sa ist eigentlich sehr fair bepreist...kauf mal solchen Support bei anderen firmen.
 
@Manuel147: Software Assurance ist für Unternehmen ab 500 Server gedacht. Das ist kein Kleinunternehmen. Und Großunternehmen ist das preislich egal - da ist es sowieso in nem Technet / MSDN Abo drin. Da wird einzeln verhandelt bei so einer Menge an Clients und Servern; das sind dann Millionen-Verträge über 2-3 Jahre. SA ist zwar auch für Kleinunternehmen möglich, aber nicht sinnvoll.. dafür gibts dann wiederum BizSpark und das ist sogar für die ersten 1-3 Jahre inkl. aller Lizenzen für Neuunternehmen kostenlos. Microsoft als teuer und unflexibel zu bezeichnen: sorry, aber dann hat meine einfach keine Ahnung über deren Lizenzmodelle und Möglichkeiten. Linux und Oracle ist zwar im Lizenzpreis vllt. etwas günstiger: aber verlange ja kein Support; dann wirst arm.
 
@TurboV6: Die Enterprise-Versionen von Linux sind in der Regel auch nicht kostenlos und liegen preislich auf vergleichbarem Niveau wie die Microsoft-Produkte. Unser Lizenz-Manager ist selber Linux-User, aber schwärmt von der Lizensierung bei Microsoft, weil die flexibel und klar strukturiert sind. Das ist wohl bei kaum einer Firma so klar.
 
@Nunk-Junge: das gilt für Red Hat aber zB nicht für OpenSuse und Co. Behörden setzen aber nicht auf Red Hat sondern auf Ubuntu und Co. Hier schlagen dann die Supportkosten zu buche. Das einzige wirklich freie Unix Derivat ist FreeBSD (und nicht Linux!)
 
@Manuel147: wer ohne sa einkauft ist selbst schuld...gerade wenn er auf dem letzten stand bleiben will...wem der Zyklus jetzt zu kurz ist wenn es ein kostenpflichtiges upgrade wird nachdem es asusieht - einfach dumm eingekauft, selbst schuld. Am Support über 5+5 Jahre ändert das für 2012 (ohne r2) ja nichts. Edith ja schön minus klicken :D
 
@Manuel147: Wer die erste Server Version kauft ist selber Schuld. Ich habe bis heute nur Testsysteme drauf. R2 wird dann gekauft. Das war aber schon immer so... Die erste Version ist immer im Beta Stadium...
 
@Manuel147: Es zwingt Dich doch keiner zum Updaten WS2012 hat doch bis 2020 noch Support. Entweder Du bist bereit für die neuen Features einen Betrag X zu bezahlen, wenn es Dir das Wert ist, oder Du lässt es bleiben, und kannst noch 7 Jahr mit Deinem alten System glücklich sein. Wer updatet, nur um immer auf der neuesten Version zu sein, hat was falsch verstanden...
 
Ohne Suche? Ohne Mich!
 
@DRMfan^^: denn es ist ja auch total schwer, einfach auf den startbutton zu klicken und mit dem schreiben anzufangen
 
@Slurp: Wobei ich sagen muss, dass ich auch ein wenig die Suchfunktion von WinXP vermisse.

Edit. "auch" versetzt.
 
@tapo: warum das?!
 
@Slurp: weil ich bei dem direkt diverse und auch mehr funktionen auswählen und auch schneller verschiedene Laufwerke durchforsten konnte als mit dieser Funktion, wo ich immer erst im Windows-Explorer die Laufwerke auswählen muss, außerdem konnte man besser Suchvariablen eingeben mit "*" und "?" etc.
 
@tapo: also wildcards kann man auch unter win8 nutzen
 
@tapo: Die Suchvariablen sind aber immer noch vorhanden z.B. Minus um Wörter auszuschließen.
 
@Slurp: Ich nutze kein WEindows 8 || btw. "Wobei ich auch sagen muss, dass ich ein wenig die Suchfunktion von WinXP vermisse." --> ich vermisse das, ich habe nicht gesagt, dass ich das auf jeden Fall wieder haben WILL, somit verstehe ich die Minusse nicht.
 
@tapo: versteh ich auch nicht und direkt gesagt, keins davon ist von mir.. ich persönlich fand die XP suche grausam und bin mit der suche von win8 sehr zufrieden. eine klare verbesserung zu win7.. aber wenn du die mochtest, is das ja okay ;)
 
Shutdown und Restart hätten aber auch direkt in einer Spalte aufgeführt werden können. Der Weg Shutdown > Shutdown ist unnötig lang. Für die Energiesparmodi hätte man dann eine Verschachtelung einrichten können.
 
@Winfire: Ja, aber nicht in der Eingabe im Startmenü "Programme/Dateien durchsuchen", in der Suche direkt im Explorer schon.
 
@tapo: Ja das stimmt natürlich.
 
@Slurp: Ob man das je aus den Köppen rauskriegen wird? Irgendwas was glitzert und wo man draufklicken kann, braucht der Mensch wohl...
 
@DRMfan^^: 1. Ich will suchen können, ohne dass ich den ganzen Bildschirm damit füllen muss (Windows 8) und......TRENNLINIE.............. 2. ohne, dass gleichzeitig die Anfrage an Microsoft geschickt wird, weil es eine Websuche sein könnte (Windows 8.1)......TRENNLINIE.............. 3. Ich will eine Suche, die sich nicht in rekursiven Strukturen festfrisst (Die von Windows Vista/7 tut das - in Strukturen, die das Betriebssystem anlegt)
 
wow, wieder was gelernt. Ich wusste gar nicht, dass man auf die "Hot Corner" "rechtsklicken" kann... ;-)

Ist doch eine gute Idee, da noch ein Shutdown dran zu hängen. Gut, viele werden jetzt wieder was zum meckern finden, schließlich ist es ein rechtsklick -> linksklick und kein linksklick -> linksklick, aber...

ich habe mir in letzter Zeit sowieso angewöhnt, den PC via der Power Taste auszuschalten. Ich habe lange Zeit den von euch vorgeschlagenen Selbstbau-Verknüpfungs-On/Off-Knopf benutzt, habe aber das Gefühl, dass das Script nicht so gut arbeitet, wie die andere Methode. Zumindest fährt mein Rechner seit dem sehr viel schneller runter - und auch wieder hoch.
 
@npa-maniac: weil die komischen scripts meist nur das normale herunterfahren beherrschen, nicht aber den hybriden shutdown... und ich sags immer wieder: das ausschalten via powertaste am pc ist *die* art schlechthin, ein gerät auszuschalten. kenne sonst kein anderes elektronisches gerät, bei dem es anders als mit der powertaste geht
 
@Slurp: Vorausgesetzt, man hat unter den Energieoptionen eingestellt, dass der Rechner/das Notebook heruntergefahren und nicht in den Standby-Modus versetzt wird. ;)
 
@Slurp: Fernseher, Receiver usw...
 
@Magguz: ?! gehen die nicht per powertaste aus?
 
@Slurp: Nee, Magguz fährt die immer per Startmenü runter... ^^
 
Nuja... zumindest müssen die Maussschuber nu nicht mehr die Tastatur quälen und können anstatt Windowstaste+x mit der Maus klicken....
 
@JBC: konnten se auch vorher schon.. nur, dass da nu noch n shutdown mit drin hängt
 
@Slurp: ob sie den auch in das schon jetzt verfügbare Menü eingebaut hätten wenn der Button nicht gekommen wäre?? Das iss so zimlich das einzigste was mich an Win8 nervt. Nuja... nu hab ich halt ne batch aufm Desktop :D
 
@JBC: möglich, aber ich mag nicht um hätte/könnte/würde spekulieren... und fürs herunterfahren hab ich nen knopf am pc, der genau das selbe macht
 
@JBC: und wieder was gelernt. ich muss wohl echt mal alle Tasten durchtesten. Kannte das noch gar nicht :)
 
Oh, ich sehe gerade bei meinen TechNet-Downloads, dass es diese Preview-Versionen (Essentials, Datacenter und Hyper-V Server) diesmal sogar jetzt schon auf Deutsch gibt. Feine Sache, das.
 
Microsoft hat echt einen Schaden... Startknopf kann ich nicht mehr lesen... und erst recht nicht was die daraus machen... lesen die nicht im Internet was die Kunden möchten?
 
@Navajo: Was bringt es im Internet zu lesen? Man hört eh immer nur die denen etwas stört, denn das sind die lautesten Schreihälse. Das macht das ganze aber eben keinen Meter repräsentativ.
 
@Knarzi81: Also ignoriert man einfach alle Kritik, die sind ja eh nicht repräsentativ oder wie?
 
@dodnet: Die die Jammern sind nun mal immer die an etwas gewöhnten Poweruser. Bei Win7-Release haben auch noch massig dem dort entfernten klassischen Startmenü nachgeheult. Ach die Änderung bei Office von Menüs auf Ribbons musste man die Kritik eben einfach mal ausblenden und dranbleiben. Hat Office bei verdammt vielen, weit mehr als die Jammerfraktion wieder zu großer Beliebtheit verholfen. Es ist doch fast immer nur Kritik, weil es eben eine Umgewöhnung erfordert.
 
@Knarzi81: Ich geb ja auch zu, dass es mich nervt, wenn Programme bei jeder Version in der Oberfläche umgebaut werden - vielmals sogar nur optischer Nepp ohne wirklichen Vorteil. In der Beziehung bin ich wirklich ein Gewohnheitstier.
 
@dodnet: Nur weil man an etwas gewöhnt ist, heißt es aber im Umkehrschluss noch lange nicht, dass es das beste Konzept aller Tage wäre. Aber genau das wird jedes mal gemacht. Das alte vertraute Konzept ist immer besser. Bis zum nächsten neuen Konzept, dann ist das was man nicht wollte auf einmal der Ultrabringer. Und auf solche Kritiker soll man dann noch eingehen?
 
@Knarzi81: 10 +, wenn ich könnte. Wäre mal interessant zu ermitteln, welche Bremswirkung Power-User-Bräsigkeit auf technischen Fortschritt und Volkswirtschaft hat. Das schlimme daran ist ja, das diese Gruppe sich auch für besonders kritikfähig hält.
 
@Knarzi81: Das klassische Menü ist schon drei Jahre vorher gestorben (Vista)... Der Prellbock dafür war Vista und bei Win7 war das alles nur noch halb so schlimm!
 
@Magguz: Nein, das klassische Menü gab es als Option in Vista.
 
@Knarzi81: Tatsächlich... Ach das waren noch Zeiten als MS einem die Wahl gelassen hat...
 
@Magguz: Wie lange soll denn so eine Wahl bestehen müssen, bevor man etwas altes beerdigen darf? Hieß es nicht immer, dass MS alte Zöpfe abschneiden müsse? Oder gilt das nur für Funktionalitäten die einem nicht in den Kram passen?
 
@Knarzi81: Man darf auch neue Zöpfe abschneiden, wenn sie sich nicht bewähren oder nicht ankommen ;) Hat MS doch bewiesen das es geht (XBO)
 
@Magguz: Wie Office 2007 nach 2010 zeigte, ist so mancher auch anfangs nur zu dämlich, sie dem neuen zu nähern. Wäre man bei 2010 wieder auf Menüs gegangen, wäre es sicher nicht so ein Erfolg geworden. Und da hat es 3 Jahre gebraucht, bis sich die Leute langsam und wirklich ohne Vorurteile drauf eingelassen haben. Und siehe da. Die Mehrheit kommt auf einmal mehr als prächtig mit zurecht und möchte keine Menüs mehr.
 
@Knarzi81: Da kann ich leider nicht wirklich was zu sagen, da ich ein Ribbonfan erster Stunde bin!
 
@Magguz: Tja, da warst du aber eben eine der wenigen Ausnahme. Die ganzen selbsternannten Poweruser haben genau den gleichen Terz gemacht wie nun beim neuen Startmenü.
 
@Knarzi81: Ja, aber das Ribbon war im Grunde nur eine 1 Klick Lösung und geordneter... Das ist beim Startmenü einfach nicht der fall... Es wirkt deutlich unaufgeräumter und ist durch die andere (für mich auch nicht intuitive) Bedienung ein fehler... Aber für mich... Sollte die Masse es in 2-3Jahren toll finden werde ich mich dem beugen... Aber da bezweifel ich ;)
 
@Magguz: Genau die Argumente die du gerade gegen das Startmenü bringst, haben die Poweruser damals gegen die Ribbons gebracht. Unlogisch, durcheinander, dauert zu lange usw. usf.. Vielleicht sollte man auch mal bedenken, dass man wenn man etwas neues einführt, nicht immer sofort alles richtig machen kann. Bei manchen Dingen muss man sehen wie es in der Praxis läuft. Heißt, man muss es nicht gleich wieder einstampfen, sondern kann durch den später gegeben Praxisbezug eben Dinge verbessern. Siehe 8.1, da wurde schon einiges an Kritik abgearbeitet, damit es stimmiger wird und das wird eben so weiter gehen.
 
@Magguz: "Man darf auch neue Zöpfe abschneiden, wenn sie sich nicht bewähren oder nicht ankommen." Das Startmenü hatte sich nicht bewährt, denn es wurde so gut wie gar nicht mehr benutzt. Das haben Untersuchungen gezeigt und meine Erfahrung bei Kunden ist ebenso. Also haben sie den alten, nicht bewährten Zopf abgeschnitten. Und dann war das Geschrei groß, dass das Startmenü weg ist. Soll man jetzt das alte wieder einbauen - obwohl es sich nicht bewährt hatte?
 
@Nunk-Junge: Wenn sich etwas nicht bewährt hätte, wäre das geschrei nicht groß... Deine Behauptung halte ich für ein Gerücht... Ich kenne keinen der das Startmenü nicht so genutzt hätte wie es genutzt werden sollte... Da kenne ich mehr der die ModernUI nicht so nutzen wie von MS vorgestellt!
 
@Magguz: http://goo.gl/gkUY2 Weitere Quellen leicht durch Google zu finden.
 
@Nunk-Junge: Eine Studie von MS :ugly: alles klar...
 
@Navajo: Vielleicht haben sie auch einfach erkannt, dass jene die am lautesten schreien, nicht automatisch die Mehrheit darstellen.
 
@Navajo: Das ist #Neuland für die ;)
 
@Navajo: mhh warum 3 mal Minus, kann ich jetzt nicht nachvollziehen, aber sei es drum...Übrigens die Alternative ist, lass es den Kunden entscheiden, also die Möglichkeit beides anzubieten wäre wirklich eine gute Möglichkeit, das jeder es so einrichten kann wie er es möchte. Dann dürfte keiner mehr meckern, das es geht, beweisen diverse Tools wie die ClassicShell.
 
Ich verstehe nicht, wieso MS nicht einfach das normale Startmenü wieder optional eingebaut hat. Stattdessen wird nur so ein Pre-Windows-95-Startmenü-Verschnitt rangeklatscht, den kein Mensch wollte. Aber es ist ja scheinbar im Moment allgemeine Mode, die Wünsche von Kunden zu ignorieren.
 
@dodnet: weil das "normale startmenü" ebenso kein mensch braucht, weil es dafür den startscreen gibt... und würden sich die leute mal ne minute damit auseinandersetzen, würden sie es auch verstehen.. aber nee, stattdessen wird rumgemeckert, dass microsoft da nach jahren mal was ändert (nachdem jahrelang rumgemotzt wurde, dass microsoft nichts ändert)
 
@Slurp: Ich hab mich damit auseinandergesetzt und es gefällt mir einfach nicht. Das hat nichts mit "verstehen" zu tun.
 
@dodnet: wenn es dir persönlich nicht gefällt, ist das ja absolut okay und das akzeptier ich auch... aber auch du machst hier grad den fehler, deine ansicht mit "kein mensch wollte das" auf die allgemeinheit zu übertragen.. und das ist schlicht falsch.. problem einfach: die meckerköppe (damit mein ich nicht dich) sieht man leider immer viel besser als die, die zufrieden sind
 
@Slurp: "kein mensch braucht" .. überlasse es bitte jedem selbst zu entscheiden was er braucht oder nicht.. ich finde die "lösung" von ms verdient den namen nicht
 
@Balu2004: wenn du das selbe tust...
 
@Slurp: mache ich doch.. ich schreibe ich finde das die lösung von ms den namen nicht verdient.. wo ist das verallgemeinert?
 
@Slurp: Ich kann mich nur wiederholen: Ich habe nach einem Monat das Startmenü nachinstalliert... Erst dachte ich, ok mit Metro kann man arbeiten, alles halb so schlimm... Aber dieses ständige springen zwischen zwei Welten ist einfach nur unproduktiv... Hübsch ist es auch nicht anzuschauen... Also nur weil etwas neu ist, ist es nicht automatisch besser um mal deine Worte aufzugreifen... Es ist nun einmal nicht besser als das alte Menü! Das wird MS auch in ein paar (ca 5-8)Jahren merken wenn die die ersten großen Firmen ihr System aktualisieren müssen.
 
@Magguz: das ist *deine* meinung, aber nicht zwingend die der allgemeinheit (und komm mir nu nicht mit "überall gibts kritik"...)
 
@Slurp: Ja das ist natürlich meine Meinung... Das kann man auch recht deutlich herauslesen, wie ich finde, ohne es extra hinschreiben zu müssen... Aber ich bin ehrlich, ich kenne *absolut keinen* der Win8 (wenn er es denn überhaupt nutzt) mit der ModernUI-Oberfläche benutzt.
 
@Magguz: es wird ja auch niemand gezwungen die MUI die ganze zeit über zu nutzen... tu ich auch nicht.. trotzdem finde ich es eine sinnvolle ergänzung/erweiterung/änderung
 
@Slurp: Doch, jeder wird gezwungen... Jeder der Win8 nutzt... Leider gibt es Verbesserungen zu Win7 in diversen anderen Bereichen und MS zwingt mich darauf zu verzichten oder mit den Nachteilen (für mich die ModernUI) zu leben nachdem sie mir "immer" die Wahl gelassen haben...
 
@Slurp: Mal ehrlich, hast du ein Startmenü-Nachbau installiert oder nicht?
 
@mr.return: nein.. wieso auch..
 
@Magguz: So ein Unsinn! Ich sehe die Modern UI nur dann, wenn ich ein Programm starten will, das ich nicht so häufig benötige (alles wichtige ist selbstverständlich wie schon damals bei 7 an die Superbar gepinnt), oder wenn ich gezielt z. B. mal schnell die News-App starte. Wo soll denn da bitteschön ein "Zwang" zu irgendetwas ganz, ganz Bösem sein, das niemand jemals benutzen könnte? Man kann auch wirklich aus allem ein absolutes Drama machen. Und die Windows-8-Gegner sind die übelsten Drama-Queens, die mir seit langem untergekommen sind.
 
@DON666: Ach wie ich es liebe wenn ein Kommentar mit "So ein Unsinn" anfängt... Da möchte man am liebsten... naja okay... Hast du zwei Monitoren? Schon einmal versucht dort die Hotcorner vernünftig zu nutzen? Die hübschen Kacheliconbastarde sind natürlich auch was ganz hübsches und stören... Dann das man ständig das Menü aufräumen muss weil alle Programme x Shortcuts anlegen... Die Menüführung der Apps ist ebenfalls eine Katastrophe... Ich hab mal versucht durch Xbox Music (oder wie auch immer das heißt) zu navigieren und einen vernünftigen Bedienerfluß rein zu bekommen... völlig am User vorbei...
 
@Slurp: Rein interessehalber. Wenn du es von deinen Ansprüchen und Abläufen nicht benötigst, dann sei es dir gegönnt.
 
@mr.return: ich bin mittlerweile mit der MUI sogar durchaus schneller, ist mir aufgefallen... und durch die tiles hab ich mehr im blick, was ich sonst vllt noch als widget aufm desktop hatte
 
@Magguz: Ja, ich betreibe 2 Monitore, und die Hotcorners bereiten mir keinerlei Probleme. Nein, ich installiere nur dann massenhaft Software, wenn ich meine Kiste neu aufgesetzt habe, was ich bei Windows 8 bis jetzt genau EIN Mal machen musste (am Anfang). Und nur dann räume ich überflüssige Shortcuts im Startscreen auf. Danach installiere ich ja höchstens ab und zu mal kleinere Programme, die in der Regel ein, vielleicht mal zwei Symbole dort ablegen. Das einzige Paket, von dem ich im Moment weiß, dass es einiges mehr ist, ist Office, allerdings in den älteren Versionen. Ich nutze 2013 ProPlus, kein Problem. XBOX Music lasse ich andauernd im Hintergrund als Player laufen, die Navigation ist bei einer großen Sammlung wirklich (noch) nicht optimal gelöst, aber keine Katastrophe. Ich glaube, der Unterschied besteht darin, dass du schlicht und ergreifend keinen Bock auf das System hast, also ist für dich auch jede Kleinigkeit Scheiße, während (u. a.) ich mich gerne darauf einlassen will und Spaß dran habe. Dass da noch nicht alles 100%ig so läuft, wie es sollte, ist unbestreitbar, aber ja auch sicherlich nicht unabänderlich. Ich sehe mich jedenfalls auch als User, und empfinde da nichts "an mir vorbei" entwickelt. Nur weil ich mal mit was verändertem konfrontiert werde, muss nicht gleich das System Schrott sein. Es kann auch an verkrusteten Hirnwindungen (zu Deutsch: Sturheit) liegen.
 
@DON666: Also es gibt ja viel was ich mir hätte vorwerfen lassen, aber nicht offen für neues? Ich probiere alles gerne aus und beschäftige mich auch gerne damit... Aber wenn ich auf einmal völlig hilflos in einer App bin und nicht mehr vorwärts und rückwärts weiss und die maus in alle möglichen ecken schiebe, wild auf der Tastatur rum tippe nur um irgendwie eine Funktion zu erreichen... Nene, sry, ich liebe und bleibe bei meinem Start8... Sollte der Scheiss noch größer werden, muss ich mich leider nach alternativen umschauen!
 
@Magguz: Das wäre ja auch nicht schlimm. Wenn du halt mit dem Bedienkonzept der Apps nicht klarkommst, zwingt dich ja auch niemand, das zu nutzen. Wie man dieses (simple) Konzept allerdings nicht kapieren kann, erschließt sich mir nicht. Vielleicht bin ich noch nicht alt genug? Man weiß es nicht...
 
@DON666: Weil unlogisch ist! Mal hier ziehen mal dort rechts klick mal ne Mausgeste... Wie sagt mein einer Arbeitskollege immer: Is scheissendregg...
 
@dodnet: Und bei Win7 gab es noch so viele Jammerköppe die dem dort entsorgten klassischen Win98-Menü nachheulten. Was sagt uns das? Manchmal muss man sein Ding einfach durchziehen, sonst geht's überhaupt nicht vorwärts.
 
@dodnet: Dann könnten sie ja auch gleich wieder ihrere "tolle" ModernUI rausschmeißen (was sowieso das beste wäre), aber das wollen die natürlich nicht.
 
@doubledown: ms muss metro nicht rausschmeissen sondern sollte jedem selbst überlassen welches "startmenü" er nutzen möchte.
 
@dodnet: was du meinst ist der aol Explorer aus 97. das Startmenü wird nicht wiederkommen... Just #dealwithit
 
http://winaero.com/comment.php?comment.news.30
Hiermit kann man das Kontextmenü von Windows 8 genauso einfach erweitern :)
 
@nobbypr: hm, chapeau. nettes gimmick
 
@nobbypr: Ja, nettes Tool, hab schon den Vorgänger unter Win7 genutzt. Aber für Ottonormaluser ist das nix. Besser wenn es von vornherein drin ist.
 
Ist ja alles schön-und-gut... nur frage ich mich allen ernstes was überhaupt die ModernUI auf einem SERVER zu suchen hat. Was habe ich denn DORT von den Kacheln? Unter den Desktop/mobilen Systemen kann ich das ja noch nachvollziehen und nutze es dort sogar sehr gerne. Aber auf einem Server - finde ich - ist das generell mehr als deplatziert.
 
@Stefan_der_held: die kaffeekochfachangestellte soll das system offenbar managen können. microsoft tut alles dafür, den professionellen markt ziemlich zu verlieren. wäre ich nicht durch unser erp system an windows erver gebunden, wäre ich längst weg. diesen kinderzirkus können die bei microsoft auf m kampus nutzen, inner firma will ich sowas nicht. zumal eine endnutzeroberfläche wie die kacheln gar nix auf nem server zu suchen hat, da ein endanwender nichts auf der server konfig zu suchen hat. PUNKT
 
@Ribiku: Warum denn nicht? Beim Auto muss man auch nicht mehr den Zündwinkel während der Fahrt nachstellen.
 
@Rikibu: Wieso installierst du denn dann diesen kinderzirkus?! Kannst doch ganz profesionell die core Version installieren und alles per powershell managen.
 
@Rikibu: Installier dir doch die Core Version da hast dann das gleiche Feeling wie auf *nix, Konsolengetippe bis zum umfallen (wobei es auf Windows Server dank der Powershell schon um einiges angenehmer ist als unter *nix.)
 
@Stefan_der_held: Ich verwalte den 2012-Essentials-Server meines Büros selbst und nutze dazu ständig die Startseite mit der Suchfunktion, sofern Dashboard oder Servermanager nicht was entsprechendes im Angebot haben. Sonst wüsste ich oft gar nicht auf Anhieb, wo ich manche Einstellungen zu irgendwelchen Diensten und Features finden würde. Dafür bin ich recht dankbar, weil es die notwendige Tiefe der Einarbeitung und damit meinen Zeitaufwand erheblich reduziert.
 
@Stefan_der_held: ist jedenfalls deutlich übersichtlicher gegenüber dem alten non modernui Server Manager geworden, für die, dies nicht brauchen bleibt ja die core Installation bzw generell powershell
 
@Stefan_der_held: Übersichtlichkeit. Du siehst sofort beim klick auf das Startmenü die Punkte die du brauchst.
 
Was soll eigentlich dieser Irrweg den Microsoft beschreitet? Small Business Server Pakete laufen aus zum Ende des Jahres, sodass ich zukünftig in etwa das 3fache für selbige Funktionalität zahlen muss, weil ich Exchange usw. alles einzeln lizensieren muss. Dann knallen die diese Scheiß kacheln auf ne Serverplattform? was soll das? soll jetzt die kaffeekochliesel nen Server managen können? ich will ne shell, und ohne an die hand genommen werden alles machen können und vor alem all das ohne lästige Umwege... microsoft soll einer verstehen. im moment machen dies einem echt einfach denen kräftig in den hintern zu treten. wenn ich dann noch diese cloud scheiße mit office 365 sehe und diese zwanghafte vercloudung etablierter funktionalitäten, wird mir ganz anders.
 
@Rikibu: Kannst ja mit der Shell arbeiten, wie du lustig bist. Dass Lieschen Müller einen einfachen Server verwalten kann, ist doch ok!? Ich nenne sowas Fortschritt. Für komplexere Anforderungen gibt's dann ja Leute wie dich. Das mit den 150,- Euro Stundensatz stellt sich dann halt irgendwie in Frage.
 
@Rikibu: Vor dem Meckern erst mal informieren - ich weiß, das fällt Dir schwer. Installiere den Server in der Code-Variante und Du hast Deine Shell. Und zwar nur die. Die zwanghafte "Vercloudung" kommt in vielen Bereichen gut an (siehe z.B. iCloud, wo sich niemand Gedanken macht, was denn alles so in die Cloud gejagt wird). Und auch Office 365 gewinnt langsam an Fahrt. Immerhin kannst Du bei MS sehr genau festlegen, was Du in die Cloud legen möchtest und was nicht. Und es hat auch viele Vorteile. Habe z.B. letztens meinen Rechner gewechselt und brauchte nicht mehr alle Einstellungen zu machen, weil sie einfach aus meinem Profil synchronisiert wurden.
 
@HeadCrash: ist halt die Frage ob diese Wolkerei wirklich sinnvoll ist, wo doch die meisten Rechenzentren Firmen gehören, die dem Patriot Act rechenschaftspflichtig sind, somit fallen doch Microsofts Lösungen in der Cloud für einen sensiblen Umgang mit Kundendaten prinzipiell aus. Office 365 ist auch so eine Milchmädchengeschichte, für die ich jeden Monat quasi ein Abo löhnen muss und es mich weiter in die Anbieterabhängigkeit treibt. Einerseits muss Internet ständig laufen (zweite Leitung als Rückfallsicherung muss parat sein) und anderseits knechtet man sich in Vermarktungswege, aus denen man nur schwer wieder rauskommt, da durch die Abhängigkeit die Firmen preispolitisch machen können was sie wollen... Für Privatleute ists einfacher zu wechseln, eine gewachsene Firmenstruktur samt Daten von einer Cloud in die nächste umzuziehen verursacht immense Kosten, woran eine Firma zugrunde gehen kann. Natürlich ists branchenabhängig ob die cloud sinnvoll ist. für die Wohnungswirtschaft im regionalen Sektor ists nicht wirklich nützlich.
 
@Rikibu: wieso sollte die ui managementoberfläche vom Server nicht vereinfacht werden? Wenn du nur die Shell willst, installier die core variante, dann hast du genau das. Dich soll man verstehen...
 
Der Button soll einfach nur wiederkommen, weil die wichtigste Funktion in Windows nicht verstecken darf! Der neuen Oberfläche stehe ich zwar noch skeptisch gegenüber, jedoch hab ich auch immer gesagt, dass sie ein großes Potential, inbesondere für Heim-Entertainment-Systeme hat.
 
@Der_da: was ist denn die "wichtigste funktion"?
 
@Slurp: Bei einem grafischen Betriebssystem? Der Programm-Starter! Ob Startmenü oder Modern-UI spielt da keine Rolle.
 
@Der_da: Und? Ist doch grösser und prächtiger da als je zuvor? Klick mal auf eine dieser bunten Kacheln, und du wirst überrascht feststellen können, dass das zugehörige Programm / App startet! Ist das nicht wunderbar? Und mit einmal rechts und einmal links Klicken hast Du alle, (in Worten: alle) Programme in einem Rutsch auf dem Schirm. Was also suchst Du so vergebens? ;)
 
@kleister: Liest du eigentlich auch mal die Posts auf die du antwortest? Die sind nicht allzu lang, die solltest du prima aufnehmen können.
 
@Der_da: Soweit ich der mitunter abenteuerlichen Syntax folgen kann, immer gerne ;). Ne, im Ernst: Ich weiß schon, was ein Programmstarter bzw Launcher ist. Nur weiss ich nicht, wozu der Mensch post XP noch sowas braucht, seitdem konkurrierende Geräte und deren Dienste problemlos von Windows selbst verwaltet werden. Zum tatsächlichen Programmstart per blinder Texteingabe (ok, plus Enter...) tut die Startseite unter Win8 perfekt. Also nochmal: was suchst Du, was du nicht finden kannst?
 
@Der_da: soweit ich weiß lässt sich der Startknopf künftig so einstellen, dass er auf die Liste mit allen Programmen führt, die man zudem flexibel anordnen kann. Ist das nicht genau was du willst?
 
@WCFields: für Euch beide nochmal:"Der Button soll einfach nur wiederkommen." Der BUTTON! NUR DER BUTTON! "Ob Startmenü oder Modern-UI spielt da keine Rolle."
 
wie man windows 8.1 nur so oft erwöhnen kann. schlussendlich ist der startbutton kein richtiger button, sonder das selbe wie es jetzt ist. meine güte wie man über sowas so viele news schreiben kann.
 
@witek: Hattet IHR den Vorschlag mit dem Herunterfahren per Rechtsklickmenü bereits im August 2012 gemacht? Sprichst du öfter von dir im Pluralis Majestatis? ;-)
 
@AhnungslosER: witek + Kollegen eventuell?
 
@crmsnrzl: Da sowohl dieser Artikel sowie auch der 'Senf8'-Beitrag von Witek stammen, passt das eher nicht als Antwort. Ich habe eigentlich auf eine von Witeks launigen Antworten spekuliert.
 
@AhnungslosER: Tja, verspekuliert dann :)
 
@crmsnrzl: Schon möglich. Könnte in diesem Fall aber daran liegen, dass in diesem Artikel zwei Stunden nach Veröffentlichung bereits 140 Kommetare und damit ein Vielfaches des Üblichen vorlagen.
 
Einfach eine Xubuntu CD einlegen... installieren... und hoppla da ist ein Anwendungsmenü, sogar sortiert nach Bereichen wie Büro, Internet, Multimedia...
 
@pete2112: Allein, das gibt's in W8 ohne dass man was einlegen muss und man kann sich's sortieren, hin- und herschieben und benennen wie man grad Laune hat. Meine Rechner haben nicht mal mehr CD-Laufwerke.
 
@kleister: es gibt sowas neumodisches wie usb, aber pssst :o
 
@Mezo: Und in welchen Farben gibts das? Kann man Transparenz und Glanzgrad individuell einstellen?
 
@kleister: In Windows8 gibt es ein Anwendungsoberfläche die den Bildschirm unnötigerweise voll ausfüllt - durchgefallen bei mir...
 
@pete2112: Aber was bringt mir das, wenn ich dann keine gescheiten Anwendungen mehr in dem Menü habe? *fg* (SCNR)
 
@HeadCrash: Du hast direkt nach der Installation von (X)Ubuntu weit aus mehr: eine Vollständige Officesuite, Bildbearbeitung, Internet, Email, Messenger... und unter Windows? Und diese werden von System aktuell gehalten - bei Windows nicht
 
@pete2112: Und wieso sollte ich das bei Windows nicht haben und vor allem: warum sollte es nicht aktuell sein? Es ist zwar nicht Teil des OS, aber das soll es auch nicht sein.
 
@HeadCrash: Es geht um eine unter Windows nicht vorhandene zentrale Softwareaktualisierungsverwaltung für alle Programme. Dies sollte ein modernes, sicheres OS leisten können. Unter Windows popp da ab und an Java und Adobe als einzelne Dienste auf und dies wird von den meisten Nutzern ignorant weg geklickt.
 
@pete2112: Für jeden Windowsumsteiger ist wohl (leider immernoch) Apple die bessere Wahl...
 
@pete2112: Solang du dich im Store bedienst, hast du genau das (zentr. Update). Auf Java lässt sich blendend verzichten (ich musst grad nachschauen, obs denn wirklich nicht installiert ist ;) ) und sicherheitstechnisch braucht sich W8 beileibe nicht zu verstecken. Was bleibt sind zwei grundsätzlich ähnliche und im Detail unterschiedliche Konzepte, nicht mehr und nicht weniger. Und solang du Anwendungen im Desktopmodus öffnest, hast du auch keine 'erzwungene' Vollbilddarstellung. Also wozu die Aufregung?
 
@kleister: Immer wenn ich die Windowstaste klicke habe ich eine 'erzwungene' Vollbilddarstellung...
 
@pete2112: Drück nochmal und sie ist wieder weg. Ich kann da kein Problem erkennen. Wenn du die Windowstaste drückst, dann doch, um die damit verbundenen Funktionen aufzurufen?! Irgendwie finde ich keinen Zugang zu diesen 'Schwierigkeiten'. Komischerweise finde ich das sogar besser, leichter, schneller und übersichtlicher als das alte Startmenue.
 
@kleister: wir können lange hier um Geschmäcker streiten. Microsoft sollte innerhalb der Denktopumgebung einfach die alte Funktion wieder bereitstellen ohne das man classic shell installieren muss um das Look & Feel einer vernünftigen Denktopumgebung zu bekommen.
 
@pete2112: Hättich auch kein Prob damit, würds aber wahrscheinlich nicht benutzen.
 
@kleister: Ach ja die im Store MinianzeigefensterTools willst du doch nicht als vollwertige Programme bezeichnen?
 
@pete2112: "Store MinianzeigefensterTools " Was ist das bzw was meinst du damit? Meinst du die Windows-Apps wie z.b Music? Zu allem hat man doch die Desktopalternative. Hier z.b. den Mediaplayer oder Zune, wenn man XboxMusic nutzen will. Und man kann die Startseite schliesslich auch völlig frei belegen, z.b. ausschliesslich mit Desktopanwendungen. Oder was hab ich jetzt nicht verstanden?
 
@pete2112: Ich sehe jetzt schon wieder die EU-Schreihälse vor meinen Augen, wenn Microsoft bei jedem Windows automatisch Office und Skype mit vorinstallieren würde... Tja... sollte es jemals so weit kommen, und dein geliebtes Linux auch mal den Marktanteil von Windows haben, wird es sehr schnell auch nicht mehr mit vorinstallierten Programmen daher kommen... :P
 
@RebelSoldier: Ohh jehh nun auch noch die soo böse EU... Bei Ubuntu kann man zwischen KXLG-Ubuntu wählen... ein Auswahlfenster der wichtigsten Programme während der Installation von Xubuntu würde ich sogar begrüßen, somit müsste ich dort nicht Libreoffice nachinstallieren ;)
 
Schon wieder über 100 Kommentare..... Hab ich schon erwähnt, dass ich mein KDE4 "liebe"? ^^
 
@OttONormalUser: Viel zu oft... Dafür das es auch nicht perfekt ist :P
 
@Magguz: Das hab ich ja auch nie behauptet ;) Wenn ich aber dieses rumgeweine bei Gnome3, Windows8, Ubuntu... etc. wegen einem Startmenü sehe, finde ich KDE dann doch für mich perfekt, denn KDE=KannstDuEinstellen :P
 
@OttONormalUser: Aber ich gebe dir recht, KDE ist die schönste Windowsalternative!
 
@OttONormalUser: Absolut deiner Meinung. Wir sind aber lange genug hier um die Klienten von WF einzuschätzen ...........
 
@OttONormalUser: Man dass wir mal einer Meinung sind ;) unglaublich :)
 
Anfangs fehlte mir aus Gewohnheit der Startbutton auch, aber nun habe ich W8 ca. 1/2 Jahr im Einsatz und misse ihn überhaupt nicht mehr. Ich kann und konnte schon vorher die Aufregung bezüglich dieses Buttons nicht nachvollziehen. Heute kann ich aus Erfahrung die Behauptung aufstellen, wer W8 nur wegen solchen marginale Änderungen nicht einsetzt, der sollte eher einmal über seine persönliche Lebenseinstellung nachdenken ......... Denkt mal nach warum ich zu dem Entschluss komme.
 
@Rumulus: Weil sich dein Leben mit Windows 8 nun so viel schöner anfühlt und du mit Windows 8 eine spirituelle Erfahrung hattest?
 
@mr.return: Jup, ab in die Wolken mit Windows 8! ;-)
 
@Rumulus: Krasses Zeug, wa.
 
Also ich habe Windows 8 auf mehreren Rechnern und dazu Start8. Zusammen ist das OS wirklich super und ich möchte auf keinen Fall wieder zurück zu Windows 7! Meine Frage ist nun: Wenn ich in einigen Wochen das Update von 8.0 auf 8.1 mache, bekomme ich vermutlich auch den neuen "Krüppel-Startkopf" aufgedrückt. Ich hoffe, Stardock.com arbeitet ebenfalls an einem Update, damit man den falschen Startknopf deaktivieren und weiterhin Start8 nutzen kann! Zwei Startknöpfe würden schon ziemlich beschränkt aussehen... ;-)
 
@WieAusErSieht: du machst aus windows 8 ein windows 7, aber behauptest gleichzeitig, dass es wirklich super ist. i loled :o
 
@Mezo: Nein, ich will ergänzend zu Metro einfach nur auch ein klassisches Startmenü. Wenn ich bei Windows 7 als Hintergrundbild das von XP benutze, habe ich trotzdem noch Windows 7 und nicht XP, oder? ;-)
 
loool und um dieses kleine Menü wird nun so viel Wirbel gemacht, tsä. Sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt. Sorry MS aber ganz weg vom Startmenü funktioniert nun mal nicht! ich werde es immer behalten. bei Win7 auch durch Classic-Shell das übliche aktiviert. So kann ich am besten arbeiten. genauso wie mit der Schnellstartleiste (Desktop anzeigen) usw.... Nix mit Win8! ich gewöhn mich da dran nich....
 
Ich will einfach mal loswerden wie dreist ich es finde, dass M$ das Ding zu 99% wieder zum Vollpreis verkauft. Und die können mir nicht erzählen, dass die Neuerungen im Hyper-V in der kurzen Zeit erst entwickelt worden sind. Die waren bestimmt zum 2012 schon so gut wie fertig.
 
Schön das Microsoft es eingesehen hat... aber warum wird der Button immer noch "START" genannt? Wieso muss ich dann über den STARTbutton Windows BEENDEN?^^
 
@Walkerrp: Mal überlegen... .... ... ah, jetzt weis ich, man kann über den STARTbutton nicht nur das Betriebssystem BEENDEN, sondern auch Anwendungen STARTEN. Abgefahren wa?
 
Ich versteh nicht, weshalb man den Herunterfahren Button nicht im Menu oben rechts im Startmenu verstaut. Dort befinden sich ja auch die Buttons für das Sperren oder Abmelden.
Das wäre so in etwa der erste Ort, wo ich nachsehen würde, jedenfalls bevor ich in einem versteckten Seitenmenu oder per Rechtsklick auf einen Button sehe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles