Vodafone wird wohl Kabel Deutschland übernehmen

Der Übernahmepoker rund um den Netzbetreiber Kabel Deutschland ist möglicherweise bzw. höchstwahrscheinlich entschieden: Vodafone hat sein Angebot deutlich aufgebessert und dürfte nun zum Zug kommen. mehr... Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Bildquelle: Handelsblatt Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Vodafone, Netzbetreiber, Gebäude, Hauptquartier, Headquarter, Düsseldorf Handelsblatt

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer bei Vodafone ist: die Leitung wird bei Standardeinstellungen nicht voll genutzt. Handy von Vodafone: 6000er, Cyanogenmod: 20000er.
 
@shriker: Du hast ein Handy mit Leitung? Nennt man Festnetztelefon...
 
Dann muss Tempora noch mehr filtern.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: o tempora o mores :-(
 
Wenn man sich dann den Aktienverlauf rechts an der Seite anschaut hätte Vodafone wohl besser vor einem Jahr zugeschlagen :D
 
@Motti: sie versuchen es ja schon seit 2010 KD zu übernehmen. ;)
 
@Odi waN: Ah okay, das wusste ich nicht, danke :)
 
@Motti: Es ist sehr typisch, dass Aktienkurse steigen, wenn Gerüchte/Nachrichten aufkommen, dass eine bestimmte Firma aufgekauft werden soll. Eine Übernahme geschieht meist dadurch, dass die Kaufende Firma über 50% aller Aktien eines Unternehmens aufkauft. Dabei ist es sehr wichtig, dass man auch die volle Quote erreicht; hört man bei 49% auf, hat man eine Menge Geld in den Sand gesetzt. Deswegen kaufen die Anleger Aktien, der meist angeschlagenen, Unternehmen günstig ein, da sie wissen, dass sie die Aktie sehr wahrscheinlich bei einer Übernahme mehr wert sein wird, weil die kaufende Firma so viele Aktien benötigt.
 
Die Überschrift liest sich, als würde Vodafone von KD übernommen werden ;)
 
@touga: Schön wäre es.
 
@touga: Stimmt, liest sich etwas komisch. /fixed
 
@witek: Klingt immer noch so, als würde KD Vodafone übernehmen ^^
 
@dodnet: "Falsch" waren die beiden Überschriften vorher zwar nicht, jetzt sollte es aber wirklich keine Einwände/Missverständnisse mehr geben... ;)
 
@witek: Jetzt klingt es wirklich eindeutig ;)
 
@dodnet: WF ist halt die Geissel des Layouts mit der einzeiligen Überschrift. Da muss man schon mal Abstriche in Kauf nehmen :).
 
Schade dass man als Kunde von KD nicht die Möglichkeit hat, nach einer Übernahme durch Vodafone zu kündigen.
War einst bei Arcor und dort einigermaßen zufrieden, dann kam Vodafone...
Will nicht zu diesen .... Konzern zurück. Kabel Deutschland an sich ist schon nicht unbedingt meine 1. Wahl, aber mit Vodafone an Board würde ich eher auf das TV verzichten, anstatt denen auch nur einen Cent zu überweisen.
Leider kann ich andere Kabelanbieter, die hier in meiner Stadt tätig sind, nicht auswählen. Zattoo bietet keine privaten Sender an... Ich glaub ich verzichte auf Fernsehen.
 
@chris193: Zattoo hat doch Privat-TV drin.
 
@iPeople: Nur über schweizer VPN Anbieter. Wer in Deutschland über Zattoo fernsehen will, empfängt kein Pro7, Sat 1 und RTL.
 
@chris193: http://www.heise.de/newsticker/meldung/RTL-Programme-ab-Sommer-als-Live-Internet-TV-bei-Zattoo-1838338.html
 
@iPeople: Schade dass es nur RTL ist, mir geht es bei den Privaten eigentlich eher um Pro 7.
 
@chris193: Zahlst halt bei Zattoo dafür. Gibt s ja auch als HD und für paar Kreuzer hast dann auch fast alle Sender.
 
@Vitrex2004: Klar, bei Zattoo kann man das HiQ Abo auswählen, gerne würde ich dies auch tun. Aber nur für die gewohnte Senderlandschaft. und da fehlt halt noch immer die Pro7/Sat 1 Mediengruppe komplett. Laut den Aussagen von Zattoo würden die diese Sender gerne mit in das Angebot übernehmen, nur diese Gruppe will dies nicht. Denke mal, dass es denen um HD+ geht.
 
@chris193: Arcor war die Hölle. Dank Vodafone, wurde es endlich erträglich. Super Sache mit der Übernahme.
 
@c00l_c00l: Bei mir war es halt umgedreht. Bei Arcor fühlte ich mich noch recht gut aufgehoben, als dann Vodafone kam wurde es immer schlechter.
 
da bin ich ja mal gespannt...... :-(
 
Dafür verlangt Vodafone also jeden Monat 50 Geld von mir.
 
@levellord: Ohne Vertrag? Wie kommen die dazu? :D
 
wieder eine Wechselmöglichkeit und einen Konkurrenten weniger. Und damit weniger Belebung des "freier Markt", das kann ja noch lustig werden, speziell bei dem vorhaben des rosa Riesen
 
@wydan: Der freie Markt ist ein Witz. Nur paar Riesenkraken teilen sich den Markt. Wie z.B. Vodafone, Telekom und Liberty Global.
 
Kann mir bitte jemand erklären, warum das Kartellamt etwas gegen die Übernahme von Kabel Deutschland durch Liberty Global hätte?
Ich in BW kann nicht zu Kabel Deutschalnd und ein Hamburger kann nicht zu Kabel BW. Das sind doch jetzt schon regionale, monopolartige Bedingungen, oder verstehe ich da etwas falsch?
 
@t3mp3st: Weil sich dann eine Gesellschaft (Liberty Global) mit zwei "Tochtern"unternehmen (Unity/ Kabel Dt.) einfacher am Markt behaupten kann: Gemeinsamer Ankauf von Hard- / Soft-Ware, von Medien, von Medienangeboten (Filme/Sender usw.) usw. und später dann leichter beide Tochterunternehmen miteinander verschmelzen kann, denn das Hindernis Kartellamt ist im ersten Schritt überwunden und im zweiten Schritt (Verschmelzung) mit weniger Druck ausgestattet. Und die Vielfalt des Angebotes wäre spätestens dann abgewürgt. Und Konkurrenten hätten es schon nach dem ersten Schritt sehr, sehr schwer.
 
@Kiebitz: Die "Vielfalt des Angebots" ist doch bei Kabel gerade völlig irrelevant. Ich als Kunde kann mir ja nicht aussuchen, zu welchem Kabelanbieter ich gehen möchte. Somit bin ich immer dem ausgesetzt, der für mein Gebiet (in meinem Fall Unitymedia) zuständig ist.
 
@t3mp3st: Weil es schon lange nicht mehr um die Bürger geht, die ganzen Entscheidungen fallen aus Privaten Gründen, weil da ein paar wenige sehr viel Geld damit verdienen.
 
Danke euch =)
 
KD gängelt ihre Kunden so gut es geht. Die Grundverschlüsselung ist nur unfreiwillig gefallen, ÖR-Sender gibts nur in einer Regionalvariante und nicht in HD... VF macht es in allen Punkten besser.
Es kann durch die Übernahme nur besser werden!
 
@Kuli: Dann kündige mal bei VF... Hatte dies einst durch. 1. Kündigung als Brief verschickt. Keine Reaktion. Angeblich nicht erhalten. 2. Kündigung per Einschreiben (ohne Rückschein), auch diese kam angeblich nicht an. 3. Kündigung mit Einschreiben+RS war dann erfolgreich - nachdem ich nach 4(!) Wochen nachhakte.
Nie wieder VF.
 
Ah, ein VF Mitarbeiter der hier mitliest.^^
 
@chris193: Neben den ganzen KDG-Mitarbeitern hier, oder was?
 
@Kuli: Und den Telekomikern?
 
die Begrenzung lässt Grüßen.
 
Warum ist es bedenklich, wenn sich 2 Unternehmen zusammenschließen, die keine Konkurrenten sind (Soweit ich weiß gibt es keinen Ort, an dem KD und Unitymedia oder KD und Kabel BW verfügbar sind), aber unbedenklich, wenn es ein direkter Konkurrent ist? - Hat das Kartellamt schon was dazu gesagt?
 
@DRMfan^^: den Anbieter Kabel BW gibt es doch gar nicht mehr, das ist doch auch nur noch eine Markenname von Unitymedia und außer den beiden großen gibt es auch noch kleinere Anbieter die sich durchaus mit KD oder UM in einer Stadt tummeln können
 
@Dexter31: Mag sein, dass es kleinere Konkurrenten in manchen Gegenden gibt. Aber stehen UM und KD irgendwo in direkter Konkurrenz?
 
@DRMfan^^: keine Ahnung, aber direkte Konkurrenz gibt es doch i.d.R. eh nicht, wüsste jetzt nicht das es irgendwo in ein Stadtteil mehrere Anbieter gibt, die haben sich doch meist die Stadt aufgeteilt
 
@Dexter31: Also ich kann bei mir einen Vodafone-DSL-Anschluss und einen KD-Kabelanschluss bekommen. Für mich stehen die beiden da in direkter Konkurrenz.
 
@DRMfan^^: Du hast aber oben von Kabelanbietern als direkte Konkurrenz geschrieben und da wüsste ich jetzt nicht wo man sich zwischen KD, UM oder einen kleineren entscheiden kann.
 
@Dexter31: Das ist ja mein Punkt - mMn ist die Übernahme durch Vodafone ein Fall für das Kartellamt, bei Liberty verstehe ich das nicht.
 
@DRMfan^^: KD und Vodafone bieten aber ihre Pakete über verschiedene Techniken an, die einen übers TV Kabel, die anderen übers Telefon- oder Handynetz. Der Saftladen Vodafone sagt mir übrigens das es bei mir kein DSL gibt, da frage ich mich mit was ich seit 13 Jahren surfe und warum alle anderen Anbieter incl. O2 (Telefonica) hier DSL anbieten.
 
@Dexter31: Die Anbieter haben unterschiedliche Schwelle, bei welcher Dämpfung sie was anbieten. Und ja, es sind unterschiedliche Techniken. Das sind D-Netz und E-Netz oder UMTS und LTE aber auch - und dennoch direkte Konkurrenten.
 
@DRMfan^^: Für das Kartellamt wären KD und UM oder Vodafone und Telefonica direkte Konkurrenten, da diese ihre Leistungen über die selbe Technik anbieten, aber nicht KD und Vodafone. Du vergleichst die ganze Zeit Äpfel mit Birnen, dein Internetanschluss bei KD als "Nebenprodukt" ist kein DSL, DSL geht über das Telefonnetz was KD aber gar nicht nutzt. Was soll eigentlich dein erster Satz? Ich habe hier seit Anfang 2001 DSL, erst 768 und später 2000 da die Telekom bei der Dämpfung (19db) nicht mehr schalten wollte, mittlerweile haben auch die ihre Grenzen radikal geändert und hier sind bis zu 16k möglich. Damit meine ich nicht bis zu 16k und dann vielleicht 3000 geschalten, mir wurde von der Telekom das 16k Vollprofil bestätigt, damit dürften minimum 14k ankommen. Vodafone sagt aber nach wie vor "Kein DSL Verfügbar, wir können aber LTE anbieten"
 
@Dexter31: Wie gesagt: Die Grenzen sind Unterschiedlich. Und natürlich sind das direkte Konkurrenten. Fernbusse waren auch als Konkurrenz zur Bahn verboten, obwohl es eine ganz andere Technik ist...... - Und ob etwas Haupt- oder Nebengeschäft ist kann bei Kartellüberlegungen doch nicht ausschlaggebend sein. Ein "Nebengeschäft" von Samsung macht immer noch viel mehr Umsatz als eine Kleines Unternehmen im ganzen....
 
@DRMfan^^: Von welchen Grenzen redest du?
 
@Dexter31: Die dB Grenzen. (rein willkürlich:) Ein Anbieter schaltet nur bei weniger als 19dB, andere noch bei 21dB Dämpfung.
 
@DRMfan^^: Willst du mich veralbern? Abgesehen davon das ich nie zu Vodafone wechseln würde, habe nämlich mal vor Jahren für Arcor/Vodafone Störungen bearbeitet, schalten die bis 55db Leitunsgdämpfung DSL. Da gab es früher bei der Telekom nicht mal DSL light, meine Leitung hat aber um die 19db wo es bei der Tkom früher max. 3k gab und jetzt bis zu 16k gibt.
 
@Dexter31: Wieso soll ich dich veralbern wollen? Die Provider schalten - trotz gleicher Leitung - bei Unterschiedlichen Dämpfungen. Woher soll ich genau deinen (Sonder)Fall kennen? Anhand deines Pseudonyms? ;D .- deswegen auch "rein willkürlich" extra drangeschrieben....
 
@DRMfan^^: Sonderfall? Jedes "Kind" weiß das Vodafone viel höhere Schaltgrenzen als die Telekom hat(te) und wenn bei der Telekom (von 2001) bis Anfang 2012 hier an der Adresse max. 3k möglich war und jetzt bei selber Leitung von denen bis zu 16k geschalten wird, kann und konnte auch dein Lieblings ISP das anbieten, müssten ja eh über die Telekom gehen. Macht ja O2 (Telefonica) ja auch obwohl die genau wie Vodafone lieber über eigene Ports gehen und hier im Ort nichts haben.
Wir haben ca. 10k Einwohner, wenn ich beim DSL Verfügbarkeitscheck auf der Vodafone HP irgendeine Adresse eingeben kommt immer wieder "Kein DSL Verfügbar, wir können aber LTE anbieten" und das selbst bei Adressen die auf dem HVT spucken könnten. Auch beim Nachbarort mit ca. 30k Einwohnern, wo auch das SC ist wo ich vor Jahren für die DSL Störungen bearbeiten musste, kommt bei dennen auf der HP immer nur "Kein DSL Verfügbar, wir können aber LTE anbieten". Die wollen Online nur ihre teureren LTE Pakete verkaufen und wer weiß wie gut das hier funktionieren würde, wenn schon das normale D2 Netz (incl. I-Net) hier oft mehr schlecht als recht funktioniert.
 
@Dexter31: Wie gehst du eigentlich ab. ein "Kind" weiß nicht mal, was Schaltgrenzen sind. Woraus du schließt, ich wäre ein VF-Fanboy ist mir auch schleierhaft. Abgesehen davon sind wir inzwischen vollständig vom Thema ab.....
 
@DRMfan^^: Auf den Fanboy Zug bis du aufgesprungen als du geschrieben hast das es vielleicht an der Leitungsdämpfung liegt das Vodafone hier per Onlinecheck kein DSL anbieten kann/will. Wenn die Telekom hier DSL schon 2001 geschaltet hat, mit späterer Technik dann DSL6000 abfallend 3000, kannst du davon ausgehen das was die Leitungsdämpfung angeht bei den anderen i.d.R. mind. das doppelte möglich war. Das weiß ja nun wirklich jeder der sich nur ein bisschen damit befasst. Aber du vergleichst ja immer noch Äpfel mit Birnen, Fernbuslinien waren nicht erlaubt weil sie parallel zur Bahn Passagier von A nach B gebracht haben, KD und Vodafone nutzen nicht nur unterschiedliche Techniken, sie haben auch unterschiedliche Kerngeschäfte und sind damit für das Kartellamt eben keine direkten Konkurrenten. Das heißt aber nicht das ich die Entscheidung gut finde, genau wie so bei manch anderen Dingen wo sie angeblich nichts machen können.
 
@Dexter31: Aja. MS hat PC-OS (und Office) als Kerngeschäft, deswegen ist Windows Phone keine Konkurrenz zu Android, denn es ist ja nur ein Nebengschäft? - Schon klar.
 
naja Vodafone ist ja für Service,attraktive Preise bekannt -.-: Siehe Hier:
http://www.youtube.com/watch?v=RYiXy0CsS3I
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles