Tempora: Auch Großbritannien scannt Internetdaten

Großbritannien sammelt und analysiert offenbar ähnlich wie die USA den Datenverkehr im Internet im großen Rahmen. Wie The Guardian berichtet, nennt der britische Geheimdienst sein Programm "Tempora". mehr... Nsa, National Security Agency, NSA Logo Bildquelle: NSA Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören Usa, Nsa, Edward Snowden, Abhören The Guardian

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
welch eine überraschung. habe ich ja garnicht mitgerechnet... aber für die masse ist das ja auch ok wegen "terror abwehr" etc stimmts?

dabei STERBEN mehr leute in USA durch "stürze" als durch terror.. aber die masse der menschen ist zu d... das zu verstehen sich gegen zu wehren
 
@g100t__: Meiner Meinung nach wie alles vieeel heisse Luft diese Überwachung, selbst wenn sie gezielt ist: Ich bin auch schon in die USA eingereist. Ortsangabe stimmte, aber falscher Bundesstaat (unabsichtlich, da es unsere Firmen-Reiseagentur vergeigt hat). Da es nur einige Meilen von der Grenze zw. beiden Staaten weg war fiel es mir zunächst auch nicht auf. Aber gemerkt hat es -trotz persönlicher Befragung bei der Einreise! - NIEMAND! und wenn ich meine US-Nachbarn hier im Ort so betrachte (nahe Ramstein), naja....
 
@pubsfried: nur weil es nicht "schlimm" ist, heißt es nicht, dass es nicht schlimm werden kann. Du bist halt ebenso unwichtig wie ich und jeder andere Otto-Normalo. Will man aber - insbesondere gegen bestehende Systeme - kämpfen, wird man mittels illegal gewonnenen Informationen erpresst, um damit gefügig gemacht zu werden. Sicher ist nur das, was es nicht gibt. Ergo ist es nur sicher wenn es die Strukturen gar nicht erst gibt. Denn wenn es sie - wie z.B. bei Websperren - erst einmal gibt, kann (und wird) niemand mehr kontrollieren, ob nur das gesperrt / überwacht wird, was auch überwacht werden soll und - vor allem - darf.
 
@g100t__: die Masse der Menschen ist nicht zu dumm, sondern glaubt (zurecht), dass sie nichts ändern kann. Warum glaubst du sinkt die Wahlbeteiligung immer mehr? Weil die Menschen nicht ganz so dumm sind wie die Politiker glauben. Heutzutage ist es egal, ob man FDP, Grüne, CDU oder SPD wählt - alles andere hat eh kaum eine Chance zu gewinnen und selbst wenn sind keine großen Änderungen zu erwarten. Ich bin mal auf die AfD gespannt - aber da haben die konservativen Greise der Medien schon alles mögliche getan, um die Partei (ebenso wie die Piraten) zu denunzieren. Und ein Quäntchen Wahrheit steckt sicherlich auch dahinter. D.h.: selbst wenn man es versteht, wird man nicht viel gegen tun können. Nicht jeder hat kein Problem damit Staatsfeind zu sein - aber ich bewundere Snowden weil er eben was weiß und es preisgibt. Das müsste jede Regierung eigentlich selbst, denn sie müsste ganz deutlich aufzeigen wofür sie Millionen verschwendet. Sie tut es nicht und zwingt alle Beteiligten zum Stillschweigen. Solche Menschen wie Snowden sind zwar selten, werden aber immer mehr gebraucht werden. Ihnen gilt meine Bewunderung - Politiker, Militärs, Geheimdienstler sind ansonsten alles Betrüger.
 
@g100t__: Man sollte die Statistik aber so nicht glauben, so wie du es scheinbar tust. Wie viele Leute stürzen wohl Jährlich? Und wie viele wollen nun einen Terroranschlag vollführen? Richtig, die Stürze sind vermehr vorhanden, aber weil es auch hier sehr viele Menschen gibt, bei den es passieren könnte oder konnte. Diese Menschen müsste man nun gegen den Terror gegenrechnen. wobei das ziemlich schwierig werden sollte. Denn wo fängt die Linie an?... Außerdem ist bei einem Sturz meist, ich betone das Wort meist, der Mensch auch selber Schuld und nimmt auch MEIST nur sich selber mit in den Tod. Wie sieht das bei einem Terrorakt aus? Da sterben dann nicht nur einer, sondern Hunderte, Tausende. Also was ist nun wichtiger: Die Leute zu schützen, die nichts für den Tod können oder den zu schützen, der einfach ein wenig vorsichtiger agieren könnte? Die Antwort liegt auf der Hand. Wie dieses nun aber getan werden sollte ist natürlich eine komplett andere Geschichte und wird von den Regierungen leider falsch angepackt. Die Nutzen die Terrorabwehrsache nur als Beschwichtigungsgrund. Somit ist deine Begründung falsch. Gruß
 
@Forster007: Also die reine Anzahl von Terrortoten hält sich zumindest in Deutschland arg in Grenzen, wenn man nicht grad die hollywoodreife Inszenierung wie bei 9/11 oder etwas gleichwertiges in dieser Größenordnung macht. Durch einfache Bomben wie beim Boston Marathon (2 Tote) oder hierzulande damals aufm Oktoberfest (1980, 13 Tote) und beim Anschlag auf die Rhein-Main-Airbase (1985, 2 Tote) ist die Verlustrate relativ gering. Und mehr gelückte Terroranschläge gabs hier nicht. Alle anderen Anschlagsversuche der letzten Jahrzehnte waren derart amateurhaft, dass die Bombenfunde nie explodierten, weil immer irgendwas an der Bombe fehlte um überhaupt explodieren zu können (Zünder, Sprengstoff, Sprengkapsel) - man muss sie somit schon als Attrappen bezeichnen. Und man muss sagen, alle geglückten Anschläge hierzulande gehen aufs Konto von Deutschen, nicht auf die üblichen Terroristen, die uns in den Medien präsentiert werden. Im Verhältnis hast du also eine Verlustrate von 15 Toten auf 30 Jahre gerechnet - 0,5 Terrortote hierzulande pro Jahr. Im Vergleich dazu werden hierzulande jährlich ca 15 Leute vom Blitz getroffen und 5 dadurch getötet. Über 4000 sterben bei Verkehrsunfällen, knapp 1000 durch Drogen, über 600 ertrinken bei Badeunfällen oder sterben bei Wohnungsbränden, über 100 sterben durch Schusswechsel und über 10000 begehen gar freiwillig suizid. Selbst die Chance im Urlaub von ner Kokusnuss erschlagen zu werden ist statistisch gesehen höher als einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen. Selbst wenn man mal die anderen beiden großen Anschläge in Europa der letzten 10 Jahre von Madrid (10 Bomben, 192 Tote) und London von 2005 (4 Bomben, 56 Tote) mitrechnet, ist das noch wenig. Da ist es immer noch 100x wahrscheinlicher, dass du im Alltag einfach vom Bus überfahren wirst.
 
@Trashy: Was aber nichts an der Statistik ändert. Denn, auch wenn sie Amateurhaft ausgeführt wurden, war es ein Anschlag mit guten Ausgang. Dennoch, nur weil es so ziemlich wenig ist, gleich die Fürsorge abschaffen? Bei den anderen Sachen, die du ja genannt hast, ist es ja nun nicht möglich, dieses zu unterbinden. Es klappt ja nicht mal bei der Geschwindigkeitsbeschränkung. Wer hält sich den dadran? Und hier wird sogar genölt, wenn dann die Polizei blitzt... Somit kann man es scheinbar dem Menschen nicht richtig machen. Also, wo kann die Regierung nun was ändern, damit weniger Leute sterben, ohne die Freiheit des Menschen einzugrenzen? ... Gruß
 
@Forster007: Genau darum gehts ja. Die Regierung kann nichts machen, also soll sie auch auf derartige Überwachungsmaßnahmen verzichten, die Millionen unschuldiger Bürger unter Generalverdacht stellen und unberechtigt in ihre Privatsphäre eindringen. Überwachung hat ja keinen nachweislichen präventiven Vorteil. Bisher wurden alle Bomben problemlos platziert - das kündigt ja keiner vorher im Web extra an. Dass sie nicht hochgingen war schlicht Doofheit der Attentäter, wenn du es als "Anschlag" definieren willst - man könnte genausogut die Verschwörungstheoretiker bekräftigen, die sagen, es wäre nur aus politischer oder rechter Szene inszeniert, um dem Volk die Überwachung schmackhaft zu machen oder um Ausländerhass zu schüren - nichts davon ist beweisbar, solang man keine Täter hat, die ihre Motive erläutern. Die Täter, die hierzulande Bombem platzieren, findet ja lustigweise immer keiner, trotz Videoaufnahmen. Überwachung verhindert keine Taten - im besten Fall hilft sie hinterher bei der Aufklärung einer Tat die Täter zu identifizieren. Bei den großen Anschlägen wie 9/11, London oder Madrid ist das den Tätern aber in der Regel völlig egal, weil sie sich sowieso selbst mit in die Luft sprengen und sich freuen, wenn die Medien ihren Namen mit dieser Tat in Verbindung bringen - eine größere Ehre gibts für die ja kaum.
 
@Trashy: Ich habe in keinem Wort geschrieben, dass ich die Überwachung als gut heiße. Sondern habe nur die Begründung der Regierung hervorgehoben, warum die es machen wollen. Stimme dir zu re:7 auch vollkommen zu. Gruß
 
Na ja... "Wer nichts zu verbergen hat" ;)
 
@PCLinuxOS: I smell irony... :D
 
Warum kriegen die ganzen anderen Länder so coole Decknamen (Prism, Tempora) während hierzulande die Namensgebung direkt offenbart, was man bekommt? (Vorratsdatenspeicherung)
 
@monte: Weil es den Deutschen an Phantasie mangelt. Bei uns kann man sich den ganzen Quatsch mit dem imaginären Terror auch nicht vorstellen, weswegen bei uns ja die armen Kinder für die Einführung der VDS mißbraucht werden.
 
@monte: Weil das doch alles noch Neuland für uns ist. :-)
 
@Jack21: Vielleicht hat sie das nur zur Vertuschung gesagt? Vielleicht kann man so alle damit beschäftigen Memes und dumme Kommentare zu schreiben statt mal nachzuschauen was hier gemacht wird. Dumm ist die Frau nämlich nicht.
 
@shriker: Daran hab ich auch gedacht. Jeder hat nur noch über "Neuland" gesprochen aber nicht übers eigentliche Thema

Edit: typo
 
@DontThinkJustObey: Wow jetzt wird man mit seinen Theorien nicht mehr ausgelacht, hat man sowas vor nem Monat geschrieben haben einen alle ausgelacht...
 
@monte: Deckname = NEULAND ! Na, jetzt verstanden, was Mutti uns sagen wollte ?
 
@monte: Nicht jedes Land speicher Daten über seine Vorräte.
 
@monte: Ich würde sagen die Deutsche Sprache bietet das nicht an. Würdest du es ernst nehmen wenn wir ein Projekt: "Kodename Gelegenheit" hätten? Ich denke eher nicht.
 
@monte: Wobei Tempora sich eher wie ein/e Damenbinde/-tampon anhört! ;) Da ist mir VDS lieber, gerade das macht unsere Sprache doch aus... ein sachlicher Name! ;) So nüchtern wie unsere Politiker! So bieder wie der Großteil der Bevölkerung! ;)
 
Und was machen die Briten, wenn sie einen Terroristen im Nachbarland entdeckt haben?
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Sich zurücklehnen, einen Tee trinken und schauen was passiert... oh man... was werden die wohl machen?
 
@RebelSoldier: Dumm nur, wenn sich diese Person in einem anderen Land befindet. Besonders in einem Land, dass mit dem Briten im Streit liegt. Außerdem sind das ja illegale beschafte Beweise.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Nein, die Aussage ist falsch. Denn sie haben nun ihn auf den Kicker und er braucht nicht mehr dran zu denken in das Land einzuwandern, ohne auch nur dran zu denken, dass er nicht beobachtet wird... Gruß
 
@RebelSoldier: Ich glaube er will darauf hinaus, dass der Geheimdienst theoretisch nichts unternehmen kann ohne dadurch selber aufzufliegen.
 
1984 ist nur die Lightversion von dem was wirklich passiert!
 
@steini08056: Light nicht unbedingt, NOCH wird keiner "vaporisiert".
 
@hhgs: Es ging mir bei dem Vergleich ausschließlich ums Überwachen!
 
@hhgs: Es gibt die ein oder andere Person, welche plötzlich verschwand und später tot aufgefunden wurde. Die Leichen waren natürlich nicht vaporisiert aber im Endeffekt sind sie tot.
 
@Shadow27374: Muß da gerade wieder an Tron (den Hacker) denken...
 
@hhgs: Vaporisieren gibts noch nicht? Kommandooperation "mit Todesfolge" haben wir in den Nachrichten doch schon mehrfach gesehen und wird nicht gerade darüber gesprochen, dass Drohnen den Job jetzt übernehmen?
 
Ich glaube im Bereich der Kryptografie wird sich in nächster Zeit seitens der Emailprovider noch sehr viel tun wenn sie weiterhin das Vertrauen ihrer Nutzer behalten wollen.
 
@McMOK: Auf FB und Twitter ist es doch 98% aller Nutzer auch egal, wer mitliest, warum sollte es bei EMails anders sein ?
 
@pubsfried: Da hast du natürlich recht. Aber wenn ich zum Beispiel meine Freunde frage ob es ihnen auch egal ist wenn andere deren Briefpost lesen, sehen die das dann Plötzlich ganz anders. Es kann einfach nicht sein das die Pirvatsspähre so krass verletzt wird.
 
@pubsfried: Man muss halt einen Mittelweg finden. Ich nutze z.B. auch Whatsapp und Co. aber ich behandel es eben auch als das was es ist, eine moderne SMS Alternative. Darüber wird Smalltalk geführt sonst nichts. Wichtiges wird per Jabber und OTR erledigt oder persönlich. Computer sind auch alle verschlüsselt, ohne Selbstschutz geht es seit gut einem Jahrzehnt nicht mehr.
 
@McMOK: Nicht nur mails. Sich selbst muss man dank Inact Indexer nun auch verschlüsseln. Und London/England machts doch eh vor -> Als normaler Passant wird man in London rund 300 Mal am Tag von Kameras erfasst.
 
Nochmals zur Erinnerung http://www.submarinecablemap.com/ Das das in England gemacht wird, macht schon irgendwie "Sinn". Ob China und Japan Daten sammeln und übermitteln weis ich jetzt nicht, aber mit irgendeinem Afrikanischen Land haben die USA bestimmt einen "Partnervertrag" und in den Vereinigten Arabischen Emiraten wird das wohl auch möglich sein. Es wird also kaum eine Leitung geben, die nicht überwacht wird, und das bei nur ca. 8 bis 10 Ländern.
 
Und der Mob wählt weiterhin die konservativen Parteien. Beratungsresistend nenne ich das...
 
@pubsfried: Das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung wurde in Deutschland von der Rot/Grünen Regierung beschlossen, Bundesinnenminister Schilly ( ex GRüner,er verteidigte als Anwalt die RAF) verkündete das wir eine Internetüberwachung benötigen. Und zum Thema Überwachung und Linke=exPDS=exSED braucht man wohl nichts zu sagen.
 
@Knütz: Was hat das Mandat als Anwalt damit zu tun? Und wer heute noch die LINKE mit der SED gleichsetzt, hat wohl 20 Jahre im Koma gelegen.
 
@iPeople: Solange die Linke vom SED Vermögen lebt, ist sie die SED, und solange sie sich nicht von den DDR methoden distanziert ist sie die SED. Und wer von sich behaptet das "böse" in den großen parteien zu erkennen aber die Linke für demokratisch hält, der hätte 1955 auch die Nachfolgepartei der NSD AP gewählt
 
@Knütz: Ich sag ja, hast 20 Jahre im Koma gelegen oder einfach Tunnelblick. Wer war denn die Nachfolgepartei der NSDAP?
 
@Knütz: Das war bereits 2001 !!!!! http://www.berliner-zeitung.de/archiv/pds-distanziert-sich-von-der-ddr,10810590,9921324.html (kann man natürlich sehen wie man will, aber Du hast ja lediglich eine Distanzierung verlangt .... bitte schön, da iss ;) )
 
@iPeople: Zentrum?
 
@Menschenhasser: Randgebiet? Ich kann Dir nicht folgen
 
@Knütz: In der DDR sollte vielleicht der Kommunismus angewendet werden, in Wirklichkeit war es aber eine Diktatur. Das ist eher die rechte bzw. konservative Ecke also die der CDU. Die Vorratsdatenspeicherung ist auch eine Idee der CDU. Sie konnte 2007 ein einziges mal "dank" der SPD verhindert werden weil einer ihrer Leute nicht für die VDS stimmte. Aber so heuchlerisch die SPD ja nun ist, hat sich das beim nächsten Mal geändert. Man sollte vielleicht auch noch anmerken, dass z.B. Merkel aus der rechts konservativen CDU damals in der DDR lebte. Es ist also kein Wunder, dass dessen Strukturen in der CDU weiterleben. Die SED ist Geschichte und die Linke eine völlig andere Partei. Man könnte höchstens behaupten, die SED lebt in Teilen in der CDU weiter.
 
@Shadow27374: Also wenn Du die Machenschaften der CDU auf Merkel und ihre Herkunft reduzierst, vergisst Du die ganzen Leute, die vor WK2 Nazigrößen waren und sich in der neu CDU neu formierten ;) Die Wurzeln reichen also weiter zurück, als Merkel und DDR
 
@iPeople: Ja alle vergessen immer das die Frau Merkel Honis kleiner Liebling war. So wird aus Stasi 2.0 Neuland 1.0. So gesehen hat es die DDR doch noch geschafft die West Bundesländer mit einen weiblichen Trojaner zu übernehmen. :-))
 
@Tommy1967: Grins .... naja, haben damals NSDAP-Größen in der CDU das Sagen gehabt, isses eben jetzt eine ehemalige FDJ-Funktionärin ;) Wie war das mit dem "Beitritt" der DDR? War wohl eher doch eine Übernahme:p
 
@iPeople: Merkel diente zu diesem Thema als ideales Beispiel und sollte keine Reduzierung darstellen.
 
@Knütz: Rot/Grün zählt für mich auch zu den Konservativen bzw. Lobbyisten-Vertretern, siehe Gerd-Gas. Oder kommen die Grünen noch mit dem Fahrrad zur Arbeit wie 1982 ?
 
@pubsfried: FDP / CDU/CSU und SPD sind leider durch die "Lobbyarbeit" 100% Korrupt, die springen wie die Wirtschaft es möchte oder zahlt (sieht man anhand der CDU ja toll wie leicht man sich Gesetzte kaufen kann, oder auch das FDP/CSU 1 Milliarde Geschenk im Jahr für Hoteliers). Die "anderen" Parteien sind noch nicht so sehr durch die Lobby zersetzt, wird aber vor allem daran liegen das sie nicht so "mächtig"! sind. Man sollte Lobbyismus einfach unter Todesstrafe stellen, hätte man in Deutschland ein Problem weniger :) (es darf auch lebenslang in der Geschlossenen sein)
 
@pubsfried (re:8): Man kann zu dem eigentlichen Problem (Tempora u.a.) stehen wie man will (ich natürlich absolut dagegen!!!), aber die Mehrheit der Wähler als "Mob" zu bezeichnen ist schon sehr borniert und zeigt eigentlich nur eines: Totalen Realitätsverlust und keinerlei Bezug zu einem Demokratieverständnis. Wer so argumentiert will keine Demokratie, will keine freie Meinung, er will nur eines, Diktatur der sich selbst für Allwissende Haltenden und damit einer absoluten Minderheit! Hoffentlich kommen solche Leute niemals an die "Macht"!
 
@Kiebitz: Sie sind an der Macht, sie sind es. (CDU)
 
@Shadow27374: Quark! Sie, CDU und die übrigen "konservativen Parteien", wie es pubsfried ausdrückte, haben die absolut größte Mehrheit hinter sich und sind deshalb an der Macht! Sie sind KEINE Minderheit! Ob Dir das gefällt oder nicht! Tatsache bleibt Tatsache! Da kannst Du schreiben was Du willst. Und Du und der Eine oder Andere hier müssen die Realität einfach mal zur Kenntnis nehmen und DAVON ausgehen ohne andere Ansichten / Parteienwähler als "Mob" zu bezeichnen. Dies ist der Ausgangspunkt aller Diskussionen und möglichen Veränderungen und NICHT die Beschimpfung anders Denkender / anders Wählender.
 
Das wundert noch jemanden ? Hey, Leute, Überwachen tun doch alle. Sie sind bis jetzt nur noch nicht dabei erwischt worden.
 
@SimbaBay: umso wichtiger ist es, dass man die Leute mal wieder wachrüttelt, gerade vor Wahlen...
 
@pubsfried: Hihi, der war gut! Hättest aber ein Smilie setzen sollen, damit man leichter sieht, dass es ironisch gemeint war.
 
@pubsfried: Mit Mitte 40 bin ich mit den Parteien durch. CSU, FDP, SPD, Grüne, Linke.... Ich sehe da keinen Sinn drinnen und scheinbar ist selbst die Wahl reine Volksverarsche. Ich könnte ja mal ein Kreuzchen bei der Bayrischen-Bierbauch-Partei machen, vielleicht bringt das ja den Erfolg. Falls es die Partei nicht gibt hätte ich sogar schon einen Slogan. Kühles Bier gegen die globale Erderwärmung :-))
 
@Tommy1967: den Eindruck habe ich auch, bin auch aus deiner Generation. Ist aber kein Grund, bei der Wahl zu Hause zu bleiben!
 
@SimbaBay: Vermutet hat es sicherlich jeder halbwegs intelligente Mensch aber nun ist es offiziell. Allerhöchste Zeit nun wirklich etwas dagegen zu unternehmen. Schade nur, dass das dumme Wahlvieh zum Großteil tatsächlich dumm ist.
 
Hätte ich jetzt nicht mit gerechnet. Und bei China und Russland kann ich mir das nun wirklich nicht vorstellen...
 
" Die USA wollen Snowden wegen Geheimnisverrat anklagen." Aber gegen das Postgeheimnis zu verstossen ist ok ?
 
@pubsfried: Wozu anklagen, sie können es doch so machen wie bei allen ungeliebten Amerikanern und sie bei Autounfällen töten. Darin hat die CIA doch erfahrung.
 
@Knütz: what!?
 
@Knütz: Deutsche Methoden funktionieren auch -> Gustl Mollath
 
@pubsfried: im Internet gibt es kein postgeheimnis.
 
@pubsfried: Nach bisherigen Erkenntnissen ist Prism komplett gesetzeskonform.
 
@Valfar: in den oder für die USA vllt., aber bestimmt nicht nach unseren oder Völkerrechts-Gestzen!
 
@pubsfried: Das Volk hat rechte? :-)
 
@Valfar: Wenn man sich die Gesetze selbst zurechtbiegen kann, ist alles gesetzeskonform. ;)
 
Mein Gott, die Mächtigen müssen ja mächtig Angst vor dem Volk haben!
 
@Michael41a: Die dummen alles fresser werden ja fleissig gezüchtet ;)
 
Also von UK hätte ich das nicht gedacht ;)
 
Als nächstes kommt... Deutschland ^^ werdet ihr sehen.....
 
@legalxpuser: hat die Bu.regierung doch schon "eingeräumt", dass da schon 100Mio. für eingeplant sind und 5 schon ausgegeben!
 
@legalxpuser: für die Kanzlerin war ja das Internet - Zitat: "Neuland". von daher ;)
 
Ich denke das auch der Letzte inzwischen kapiert haben muesste, das es nicht um die Bekaempfung des Terrorrismus geht. Es geht darum den inneren Systemfeind zu finden. Leute die etwas gegen das bestehende unternehmen moechten, sollen rechtzeitig aufgespuert werden. Gegen das was hier in der sogenannten "FREIEN" westlichen Welt passiert, war die Stasi in der DDR nur ein Verein, der eine Volksbefragung durchfuehrt. Aber dann immer das leere Geschwafel von der Freien Welt in den Medien von den Politikern. Man koennte kotz..., wenn es nicht so traurig waere. Bin ja mal gespannt, wenn sie wieder einem Land die demokratischen Werte vermitteln wollen. :-) Wir leben doch alle schon in einer Diktatur. Aber es soll noch Laender geben, wo das Volk mit regieren darf. Schweiz, zum Beispiel. Da gibt es noch die Volksbefragung. Wahrscheinlich nicht mehr lange, denn das gefaellt den Ami nicht. Da wird man bestimmt bald Chemiewaffen finden, damit man einen Grund hat ein zu marschieren. Und dabei bekommt man auch gleich die Bankgeheimnisse mit dazu.
Mahlzeit
 
@mgbd0001: So traurig das auch alles ist, freu ich mich tierisch darüber, dass die Mehrheit mittlerweile kapiert was hier wirklich gespielt wird!
Vor 1-2 Jahren hättest du für diese Aussage noch etliche Minusklicke und Antworten à la "Verschwörungsspinner" bekommen
 
Ich warte schon wieder auf den nächsten deutschen Politiker der vor eine Kamera rennt und sagt: "Das brauchen wir in Deutschland auch".
 
Also ich fass mal zusammen: Wir (der sog. Westen) sind die Demokraten, jeder sollte oder müsste einsehen, dass unser System das beste ist oder sein sollte, weil bei uns der verlängerte Rücken am dicksten in Falten liegt.
Wir missionieren unsere Demokratie manchmal gefragt oft ungefragt.
Wir in D besitzen 81 Mio Einwohner Europa ca. 1,3 MIA Einwohner aber die sind demokratisch nicht nutzbar weil Kindergartenstreit. Die USA wachsen hauptsächlich in den Bevölkerungsgruppen die vorher nicht selten als 'Illegale' gesehen wurden und teilweise noch werden. Machen wir mal ein Gedankenexperiment: Im Jahr 2100 haben die USA ; was ich noch bezweifle ca 518 Mio EInwohner das sind dann von 10,9 Mia Menschen noch nicht einmal mehr 5 %. Wenn die Missionare es nun schaffen würden bis 2100 die ganze Welt zu demokratisieren, hätte Deutschland einen Stimmenanteil an globalen Themen von 0,734 % bei einheitlicher Abstimmung, die USA liegen bei 4,73 %. Man siehe hier mal nach:
http://www.weltbevoelkerung.de/fileadmin/user_upload/PDF/WPP_2013/Infoblatt_Grafiken.pdf

Es muss Besitzstand gesichert werden, denn wenn man bedenkt wie der Besitz momentan verteilt ist, muss 'der Westen' in den nächsten Jahrzehnten noch beweisen dass er nicht nur leere Worte blubbert und daran führt uns kein Kelch vorbei!!!

Beobachten ist oder bedeutet auch Besitzstand wahren...
Und selbst Kritiker halten ... blabla Guckrein für legal... vielleicht sollte man sich mal fragen ob ein Subjekt je objektiv sein kann.. Es wird sich in den nächsten Jahrzehnten noch einiges verschieben...
Wie sagte ein Kollege mal so schön, schlimm wird es erst wenn sie uns mit Menschen zuwerfen oder uns beim Wort nehmen. Ich stell mir schonmal den Stuhl auf den Balkon (Beobachtungsposten) falls der Spass noch zu meinen Lebzeiten beginnt. Und die Engländer (GB mit 63 Mio) überwachen die Welt ? LOL da kommen auf einen GB Einwohner ca 180 zu Beobachtende... Vollbeschäftigung!
 
@tommit: Das Privatvermögen von Millionören + Mrd.ären ist ziemlich genau um den Betrag gewachsen, um den auch die Staatsschulden gewachsen sind. Und genauso wird es weitergehen! Noch Fragen ?
 
@pubsfried:
Zuletzt machte hier jemand folgende Rechnung mit Daten einer Meldung: B.G. verdiente 2012 37 Mia und spendete 28 Mia. B.G.s Modell ist ein gutes Modell weil er viel spendet, hätten wir doch nur 1000 B.G.s.

Bei sowas stellt sich mir das nichtentfernte Beinhaar.. 1000 mal 37 Mia anhäufen um dann 1000 mal 9 zu behalten. Super Modell. Ich sagte ihm dass seine Kinder dann wohl auch hungern dürften bis alle B.G.s dieser Welt sich entschlossen hätten zu spenden, weil sein Arbeitgeber höchst wahrscheinlich Insolvenz anmelden müsste bis zur Spende. Naja jetzt reinvestiert B.G. wenigstens noch in seine Firma in Beschäftigung.. sonst wäre das nur ein Girospiel.
1000 B.G.s würden nämlich zunächst einmal in einem Jahr alleine
37 Billionen an Devisen binden und vor allem 9 Billionen dauerhaft (jährlich). Da bin ich mal gespannt wie ein Flitzebogen
irgendwie glaube ich, da keine weitere Antwort mehr kam, hat auch der Bewunderer die Message verstanden...

Gut gemeint .. ist eben nicht zwangsweise gut gemacht.
 
@tommit: ich beziehe mich auf DE und EU. Und B.&M.G.Foundation ist eine STIFTUNG, nichts weiter. Die übrigens auch in Börsen-Werte wie Monsato & Co. investiert, anstatt in 3.Welt-Projekte...
 
@pubsfried:
Man kann ja nicht alle Aspekte auf einmal thematisieren, wenn die Hälfte der Bevölkerung als einfachst denkbarer Fall, d.h. abhängig beschäftigt, kein Einkommen aus sonstigen Quellen, schon massive Probleme mit der Steuererklärung hat. Ich weiss nicht wievielen Handwerkern ich schon das einfache Prinzip der haushaltsnahen Dienstleistung bzw Handwerkerleistung erklären musste und wie man in diesem Fall eine 'richtige und nützliche' Rechnung erstellt...
Und das ist definitiv staatlich beabsichtigt.. Wie z.B. die Börsenjünger die glauben wenn alle nur so schlau wären wie sie, wären alle auch altersversorgt. Selektive Ausblendung nenn ich sowas, denn man hat gemerkt, bevor man etwas falsches behauptet, schifft man lieber argumentativ dran vorbei, und lässt es somit einfach weg. Dann hat man nicht gelogen...
Das man alle Aktien zum aktuellen Börsenkurs verkauft bekäme, denn so wird ja wohl der Wert in der Fubbes Liste (ach nee Forbes Liste) berechnet, ist schlichtweg gelogen. der Mensch verträumt eben immer noch 3/4 seines Lebens... Ich stelle mir gerade vor es findet jemand das Alterungsgen und eine einfache Manipulationsmöglichkeit und ab morgen würden alle min. 100 Jahre werden...
Ich bin immer wieder amüsiert wie Leute Aktien kaufen also auch Energieversorger und dann glauben ihr Strompreis müsste trotzdem dauerhaft sinken... und die private Rente (Aktie) steigen...
Der Finanzmarkt wird doch schon seit Ewigkeiten beobachtet oder etwa nicht?
 
Unvorstellbar.......da werden Telefongespräche, Emails und sonstige Kommunikation illegal abgehört und nix passiert von deutscher Seite: NIX!!!! Bei N-tv wurde zitiert: Deutschland sucht das Gespräch. OMG!!!! Im umgekehrten Fall wären wir bestimmt wieder als Nazis beschimpft und die ganze Welt würde empört nach Deutschland schauen. MAchen das die Engländer oder die Amis ist es ja nur zum Schutz vor Terror. Wann zeigt unsere Regierung endlich mal Rückrat und zeigt denen dass die sowas nicht mit uns einfahc so machen können?????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles