Neue Technik verspricht 1 Petabyte auf einer DVD

Mit einer neuen Technologie soll es möglich werden, auf einem optischen Medium der Größe einer herkömmlichen DVD eine Datenmenge von rund einem Petabyte zu speichern. mehr... Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Bildquelle: M-Disc Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk M-Disc

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Viel Spass beim Brennen :D Einen Einsatzbereich kommt mir grad nicht in den Sinn. Technisch sicherlich interessant.
 
@psyabit: so manch' Einer könnte dann endlich seine XXX-Sammlung auf eine Scheibe bringen ^^
 
@lyke4k: :D
 
@lyke4k: The Internet is for Porn!
 
@psyabit: NSA °_°
 
@DerTürke: Ich glaube nicht das die NSA Daten auf eine "CD" Brennen.
 
@psyabit: Brenner sind für uns alle noch Neuland.
 
@Zxays: ^^
 
@psyabit: Ist ja auch eine DVD! D'oh!
 
@psyabit: O_o" Die Sicherheitsmenschen vom FBI hatten Laptops mit ungeschützten Daten verloren, dann sind auch normale CDs drin. Zudem gabs mal ne Hochrechnung. Die gesamten Telefongespräche der USA mit ungefähr drei Minuten länge konvertiert zu einem bestimmten Format, würden auf keine Ahnung wie viele Festplatten passen. Der Betrieb der Anlage für das System würde ca. 30 mio $ im Jahr kosten. Der NSA stehen ungefähr 10mrd $ im Jahr zur Verfügung. Ich könnte mir vorstellen, das sie ein System benutzten wollen würden, dass vielleicht nur 5 mio im Jahr verbraucht und Archivierbar ist.
 
@DerTürke: Bedenk mal die Lese / Schreibgeschwindigkeit.
 
@psyabit: Zeit ist eines der Wenigen dinge im Staat, die nur kurz vor den Wahlen eine Rolle spielen.
 
@psyabit: Naja, die derzeitigen Bandlaufwerke die für große Backups benutzt werden sind auch nicht so schnell. Außerdem muss man ja nicht die vollen 1 Petabyte nutzen. Die hohe Kapazität wäre auch für zu hause oder kleine Unternehmen als Backuplösung interessant da Bandlaufwerke oft mehrere Tausend Euro kosten. Eine Scheibe reicht dann Locker für ein Backup einer xTB Platte + Redundanz für die Datensicherheit.
Also Sinn macht das durchaus - Wenn es sich dann noch mit der M-Disc Technik kombinieren ließe wäre das eine super Backuplösung
 
@psyabit: ich geb dir zwar einerseits recht,... aber nur weil eine dvd 4,3 gb speichern kann bist du doch nicht gezwungen 4,3 gb draufzuspeichern!? also ich meine einfach -> meine idealvorstellung ist immernoch, wenn es preiswert ist,... man nutzt so viel wie man braucht -> wenn es sein muss 16GB (darunter ist es meinermeinung nach sinvoller das mit USB-Stick oder Cloud zu machen,... wobei ich da nur meine meinung meinte :D ...) und alles was über 16GB ist brennt man eben auf die scheibe... -> PS. ich verwende nie optische medien für datensicherungen! <- hab damit schlechte erfahrungen gemacht :/
 
@psyabit: sowas wie Herr der Ringe in 8K unkomprimiert. Und voll ist das Ding :D
 
@Lofi007: Jo habt ja recht. Ich habe kein TV schaue keine Filme und hab auch keine XXX-Sammlung da ich mit meiner Frau genug XXX machen kann ;) Auf jedenfall ist es technisch interessant wie schon erwähnt und nur weil ich mir kein Anwendungsgebiet vorstellen kann heisst es noch lange nicht das es die nicht gibt. Auf DVD hab ich noch öffters mal ein bisschen Musik gebrannt, BluRay hab ich noch nie bespielt deshalb meine Meinung zu dem thema....
 
"Die Entwickler sehen hier das Potenzial, beispielsweise die immer schneller steigenden Datenmengen, die in Datenzentren Archiviert werden müssen, in den Griff zu bekommen. " Wie sieht das jedoch mit der Schreib-und-Lesegeschwindigkeit aus?
 
@L_M_A_O: Vermutlich kaum langsamer als die aktuell eingesetzten Magnetbandlaufwerke!
 
Ja das klingt doch genial, da steht den 4K/8K/1024K-Filmen doch nichts mehr im Wege! Und endlich kann ich mir das Internet als DVD-Sammlung in den Schrank stellen, das macht sicher ordentlich was her.
 
@Mowolf: Schaaaaatz....heute Internet 2 oder 3? 1 kenn ich schon aus den 90ern Geocities und WebRings waren schrecklich aber die GIF toll...
 
@Mowolf: Perfekt für die Youtube Collection: http://www.youtube.com/theyoutubecollection
Vielleicht sinkt dann auch der Preis ;)
 
Ein Kratzer und die halbe Pornosammlung ist pfutsch :-/
 
@dodnet: Der Welt *lacht* O.o" wobei ich mir vorstellen kann, dass in einem Jahr mehr Pornos hergestellt werden können als auf diesen Scheiben sichern könnte. °-°" Wieso schreiben diese Leute eigentlich keine Drehbücher fürs Kino? Ich kenne keinen einzigen Porno Remake aber von Superman gleich zwei.
 
@DerTürke: Am besten ein Remake eines 70er Jahre Pornos mit den gleichen Darstellern... btw. Adaptionen bekannter Kinofilme gibts zuhauf: Fleshdance, Die F*ckinger, Ramboooh usw. ;-)
 
@jigsaw: Nicht die gleichen Darsteller, bitte nicht. Es ist schon schlimm genug zu sehen, wie die "scharfen" Dinger aus den 90er heute aussehen. Es ist nicht schön. Was früher motivierte ist heute eher deprimierend. Die Mädels die damals 30 waren sind heute 50 °_°" sogar die barely 18 wären 38. An die 80er will ich nicht denken und die aus den 70ern uuughhhh Gerontophiliee uuughh.
 
@DerTürke: Ach, für die ist das halb so schlimm! Spielten die damals 30-Jährigen die Teenies, machen die heute Oma-Erotik! Du darfst das alles nicht so "Eng" sehe, sondern eher "Weiter".
 
@The Grinch: >_>" Diese Anspielung ist jetzt in meinen Gehirnwindungen...ich mag dich nicht...ughh *lacht*
 
@The Grinch: Ach BÄH...geh weg! *g*
 
@tommy1977: Wenn das in deinem nick dein Geburtsjahr ist bist du aber auch nicht mehr weit weg von Alterserotik. Gewöhne dich dran :D
 
@tommy1977: Ich produzier mal ein wenig Kopfkino (*_*)
-> http://goo.gl/1600F (Film: Verrückt nach Mary)
 
@jigsaw & The Grinch: Jetzt habt ihr mir sogar ein dezentes Schmunzeln abgewonnen.... ;-)
 
@dodnet: Korriegiere: Ein Staubkorn und die ganze Pornosammlung ist pfutsch. Wir reden hier von 9nm bits. Da wirft ein Staubkorn ein Schatten so groß wie mein rechter Arm.
 
@dodnet: Hmmm...
Es gibt doch eine Beschichtung für die CD die die CDs Unkratzbar macht :D
 
Währe geil für Backups ! Eine Dvd für den ganzen Rechner.
 
Ich frage mich immer noch weshalb die CD/DVD am leben ist? Das diverse Firmen etc. noch davon Gebrauch machen ist doch in Ordnung, aber dass die Technologie immer noch weiterentwickelt wird? Da wären mir 1 PetaByte Speicher-Sticks viel lieber um ehrlich zu sein...
 
@valoN: Weil Scheiben beständig sind. Festplatten und Speichersteine halten nicht für ewig, viele DVDs nun auch nicht, aber es gibt spezielle Scheiben die für min. 1000 Jahre ausgelegt sind. Das beständigste Medium auf dem der Mensch seine Geschichte hinterlassen konnte ist Stein.
 
@DerTürke: Dann sollen sich die guten Jungs mal an der Entwicklung von beständigen Flash-Speicher...
 
@valoN: Ich glaub das wird versucht, aber es hapert mit der "Lesbarkeit" nach 2-3 Generationen. Dies ist auch ein riesen Problem für die digitale Gesellschaft, denn mehr und mehr Geschichte wird digitalisiert und muss dann auf neue techniken migriert werden. Mein E-Technikkurs ist zu lange her ^-^"
 
@valoN: So unpraktisch sind die Discs auch nicht. Die Flashspeicher und die Discs haben beide so ihre Vor- und Nachteile.
 
@valoN: Mir fallen da spontan zwei Gründe ein: 1. Flash-Speicher gehen schneller kaputt und sind daher für eine Langzeitarchivierung nicht unbedingt geeignet. 2. Flash-Speicher sind um ein vielfaches teurer als optische Medien. Also ich möchte nicht unbedingt für einen 50 GB Speicherstick erstmal 50 Euro bezahlen und dann nochmals 10 Euro für einen Film der da drauf wäre. Dann doch lieber Blu-Ray ;)
 
@MiezMau: Das heisst doch nicht das man den Flash nicht weiterentwickeln kann?
@Comlink: Nur mal der Gedanke dass im Gegensatz zu den Sticks ein "riessiges" Lesegerät benötigt wird und bei Sticks ein Anschluss an einem Board welches so oder so benötigt wird.
Kommt schon Leute...wir haben Satelliten im all die schon seit Jahren rumkreisen und ne menge an Technologie haben, aber das bekommen wir nicht hin. Veräppelt kann ich mich auch selber beim TicTacToe mit einem Huhn. Cletus lässt grüssen. Ist das gleiche mit dem Bio-Zeugs, warum ist ein Burger im BK günstiger als gesundes essen? Die Geschäftsinteressen sind verschieden. Schon allein dass dies möglich ist dass gesundes essen teurer ist als ungesundes zeigt doch dass die falschen am längeren Hebel sind, oder irre ich mich da?....
 
@valoN: Natürlich heißt das nicht, dass man den Flash nicht weiterentwickeln kann. Aber das heißt auch ganz bestimmt nicht, dass man optische Medien nicht auch weiterentwickeln darf, eben auf Grund oben genannter Vorteile. Und wenn du schon von Satelitten schwärmst, so würde ich fast eher auf die Weiterentwicklung von RAM, als die Speicherform der Zukunft setzen.
 
@valoN: So "riesig" ist das Lesegerät auch nicht, natürlich gegenüber USB schon realtiv, aber nicht so, dass man es nirgends verwenden könnte. Hier geht es ja weniger um den Privatgebrauch für alle Anwender, sondern darum Archive usw. mit großen Datenmengen über längere Zeit sicher zu speichern.
Beim Essen irrst du dich auf jeden Fall zum Teil. Ich weiß nicht ob da noch irgendwo Subventionen o.Ä. fließen, aber das mit den Nahrungsmitteln liegt einfach darin begründet, dass eine Bio-Produktion gegenüber der konventionellen um einiges teurer ist, man spart zwar an Betriebsmitteln, wie mineralischem Dünger und Pflanzenschutzmitteln etc. hat jedoch dafür auch deutlich weniger Ertrag.
Hier noch eine Übersicht: http://www.bund.net/themen_und_projekte/landwirtschaft/gesunde_ernaehrung/konventionell_vs_oeko/
 
Diese Disc wird genauso enden wie TeraDisc, Hyper CD-ROM. Ultra Density Optical, Versatile Multilayer Disc, HDCD, Enhanced Versatile Disc, HD-FVD und Holographic Versatile Disc. Man wird da ein paar mal von hören, dann wirds spurlos verschwinden. Ich warte auch immernoch auf meinen Tesafilm-Brenner!
 
@der_general: Verbrauchste auch deinen Tesa vorrat ^-^hab noch den Keller voll *lacht* Scherzbeiseite, die HVD wird, wenn ich mich nicht irre doch im professionellen Bereich weiterhin genutzt, wie Magnetbänder eben. Die stehen jetzt auch nicht in der öffentlichkeit, aber werden immer noch verwendet
 
@der_general: Richtig. Seit Jahren heißt es, dass irgendwas revolutionäres theoretisch Erfunden wurde, um die CD zu ersetzen. Und sei es eine BluRay mit X Schichten. Seit Jahren passiert nichts. Und langsam aber sicher verschwinden mit dem Erwachsenwerden der "Generation Download" auch die optischen Laufwerke aus den Rechnern.______ Außerdem denke ich, dass Optische Datenträger sicher nicht Magnetbänder bei der Archivierung ersetzen werden.
 
Das sollte dann aber auch reichen... für zwei/drei Jahre.
 
@davidsung: Richtig, mit Tesafilm war vor 10 (?!) Jahren auch schon mal was.
 
Dann sollen die nicht labern, sondern das Teil bauen und verkaufen...
 
@doubledown: Diese Laborversuche sind zwar nett, aber ob es je auf den Markt kommen wird ist noch ungewiss. Ich bezweifle es etwas. Es gab schon vieles was sich gut anhörte ab bis jetzt nicht eingetreten ist.
 
Ich will eigentlich nichts mehr mit den empfindlichen Scheiben zu tun zu haben. Wie lange würde es denn dauern eine solche Disc komplett zu beschreiben? Würde mich wundern wenn man davon nochmal etwas hört, geschweige den wenn es tatsächlich auf den Markt kommt. Bis jetzt erwies sich ja jede Meldung dieser art als Luftnummer oder Blick in eine ferne, ungewisse Zukunft. Ja, ich würde mich trotz dem drüber freuen :)
 
hachja ich liebe die Gerüchte über neue Techniken die sowieo nie kommen werden.. wie die tollen super akkus
 
Cool - dauert sicher keine 4-5 Wochen, bis diese Disk beschrieben ist - aber wie lange dauert es, bis man da drauf wieder was gefunden hat??? 6 Monate? LOL
 
Wie soll man es nennen? DoubleRay vielleicht, oder DRD.
 
So würden dann alle Steuersünder auf eine CD passen. Ein Mal gekauft und gut ist's. Lieber Fiskus, investiere bitte unser Geld in diese Technologie! ;-)
 
Die Frage ist halt, ob und wann sowas überhaupt jemal Marktreife erlangt. Ich glaube nachwievor, daß die BR die letzte optische Disk ihrer Art sein wird.
 
Wo ist mein Tesafilmlaufwerk? Wo ist mein Holographielaufwerk? Wo ist meine Glassdvd? Bitte versucht doch EINMAL so etwas Marktreif zu bekommen....
 
Irgendwie, diese drehenden relativ große Scheiben. So was kleines, würfelförmiges nicht rotierendes, wie z.B. bei Star Trek, fände ich praktischer.
 
Pfff optische Medien sind so 90er :-) Spaß bei Seite mein DVD-Laufwerk habe ich nur einmal benutzt. Windows wird vom USB-Stick installiert und alle wichtigen Daten liegen auf zwei externen Festplatten. Bei meinen DVDs und CDs ärgere ich mich jedes Mal über den sinnlos belegten Platz im Regal. Die Cds habe ich jetzt im Lossless Format auf Notebook und Smartphone. Bei DVDs ist mir das dann zu viel Arbeit, schließlich sind viele kein zweites Mal ansehen wert. Vor allem werden diese Medien bestimmt genau so teuer wie BD-R XL. Da bekommt man 400GB für 25€. Da kann ich auch gleich 2,5" Sata Festplatten und ein Adapterkabel kaufen. Ist schneller und die kann man wiederbeschreiben :-)
 
Stichwort Lesekopf...
 
das ganze interwebs auf nem 10er pack Rohlingen .... ;)
 
damit kann und Kanzlerin das ganze "Neuland" auf einem Rohling bringen ob Ihr das schon jemand gesagt hat? Nicht das es nachher wieder heisst, wir haben nix gewußt!
 
Hübsch, wirds aber beim Massenmarkt keine Nachfrage für geben, folglich bleibts bei Prototypen. Streaming und intelligentere Kompression sind die Zukunft.
 
!?! Es wurden doch schon > 1PB in 1.5 Gramm DNS-Material verschickt, das ist doch noch wesentlich kompromierter, oder ? (war mal ne news hier vor einigen Monaten)
 
Speichergröße: Sehr interessant! 2.Frage aber: Wie lang haltbar unter welchen Umständen (Archivierung!)? Längere oder kürzere Lebensdauer als eine CD / DVD? Das ist mindestens ein genauso wichtiger Aspekt wie die mögliche Speichergröße.
 
Ich hätte schon Bedarf.
 
Überschrift? Auf einer DVD? Auf einer DVD ganz bestimmt nicht, auf einem optischen Datenträger.
 
Wieder einmal eine News über die "Neue Wunder-DVD", die wohl nie kommen wird, obwohl (wie immr) im Gegensatz zu vorherigen doch sooo günstig ist. Eigentlich wäre es auch an der Zeit (CD 1981, DVD 1995, BluRay 2002) für ein neues Medium. Ohne einen Träger (Audio/SD-Vide/HD-Video) wird das aber wohl nichts. und wer hat schon 4kHD-TVs zu hause....
 
machen wir uns nix vor. ich kann mich nichtmal erinnern, wie oft wir alle hier schon meldungen dieser oder ähnlicher art gelesen haben, was die kapazitätserweiterung von optischen speichermedien anging.

fakt ist, dass wir seit der entwicklung der bd in ihrer letzten ausbaustufe im grunde immer noch keinen schritt weitergekommen sind, wenn es um die erreichung solch wirklich riesiger speicherkapazitäten BEI OPTISCHEN speichermedien geht.

konzepte gabs genug, ebenso wie forschungen und forschungsergebnisse (auch immer wieder vielversprechende).

darum lehne ich mich mal aus dem fenster, dass es wohl darauf hinauslaufen wird, entweder einen riiiiiiesigen sprung von der kapazität einer bd hin zu einem optischen medium x zu machen (vielleicht nicht mal eine scheibe, sondern ein kubus?), oder aber, dass optische speichermedien irgendwann die grätsche machen, weil im endeffekt eben doch keins der konzepte umgesetzt wurde, sei es eine scheibe mit 1 tb oder mit 1 pb.

letztendlich darf man auch nicht vergessen, dass die (sichere) speicherung in solch kleinen strukturen sowie das (fehlerfreie) auslesen aus eben solchen auch nicht gerade ohne und darüber hinaus höchst fehleranfällig und anfällig für beschädigungen ist.

nur meine meinung :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles