PS4 vs Xbox One? - Der Konkurrent heißt Apple

Während viele gebannt auf eine Konkurrenzschlacht zwischen Microsofts Xbox One und Sonys Playstation 4 warten, wird der eigentliche Kampf der beiden Anbieter mit Apple ausgetragen. mehr... Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Bildquelle: Electronista Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Gaming, Konsole, Spielkonsole, PlayStation 3, PS3, 3d, Sony Playstation 3 Electronista

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ne dann doch eher Valve mit der Steambox.
 
@Menschenhasser:
hab meinen PC neben meinem Sideboard stehen mit TV. Ein Traum kann ich nur sagen. Das ist denen echt gelungen! :)
 
@b0a1337: Jup ich spiele auch immer Spiele an meinen HTPC. Alles Top, hoch kompatible zu jeglichen Spiele und die fast unendliche Spiele Auswahl da kann keine Konsole jemals das Wasser reichen. Nagut man muss manchmal etwas fummeln damit alte Spiele laufen wenn man es dann hingekriegt hat steht dem Spielspass kein Hindernis mehr im weg.
 
@b0a1337: "hab meinen PC neben meinem Sideboard stehen mit TV. Ein Traum kann ich nur sagen." -> Und was sagen Frau und Kinder dazu? Also ich finde ein Rechner im Wohnzimmer ist ein absolutes No-Go.
 
@ijones: Also ich finde, der PC gehört heutzutage absolut ins Wohnzimmer. Ich finde eher so was wie ein "Büro", in das dann der PC verbannt wird, im privaten Umfeld völlig veraltet. Ich jedenfalls benutze den PC zum Spielen, Filme gucken, Musik hören, Surfen... Und wenn Besuch kommt, gehen die auch fast immer irgendwann mal an die Kiste, deshalb muss so was Zentrales einfach ins Wohnzimmer. Ach ja, Frau und Kinder hab ich nicht in meiner Bude ^^
 
@DON666: Und das ist der entscheidende Punkt! Wer Familie hat, hat den PC mit Sicherheit nicht als zentralen Punkt im Wohnzimmer. Erstens will ich nicht, dass jeder an meinem PC rumspielt, auch wenn es die Familie ist und zweitens gibt es fürs WZ bessere Alternativen zur Unterhaltung. Also zockt bei uns der Papi (ich) schön entspannt im Hobbyzimmer, während meine Frau und der Halbstarke sich vorm TV rakeln oder wir spielen gemeinsam im WZ ne Runde mit der Wii. Und was HTPC angeht, habe ich bis vor einigen Jahren einiges ausprobiert...letztendlich sind wir bei einem Mediacenter von Harmann Kardon gelandet. Das ist unkompliziert und erfüllt alle Ansprüche, welche man so hat.
 
@tommy1977: " Das ist unkompliziert und erfüllt alle Ansprüche, welche man so hat." Also wir stellen fest, dass du schlicht nicht in der Lage warst dir selbst einen HTPC einzurichten. Natürlich steht mein Arbeitspc nicht im Wohnzimmer. Deswegen stellt man sich ja einen vernünftigen HTPC dort hin der mit Stromsparenden und Leisen KOmponenten ausgerüstet ist und am besten noch über ein NAS mit Daten versorgt wird. somit reicht eine kleine SDD dort aus :). So ein HTPC kann 100 mal mehr als ein Medicenter wie Popcorn etc. Mann muss sich damit halt nur etwas beschäftigen. Wir halten also fest. In DEIN Wohnzimmer gehört kein PC. Aber nur weil du nicht mit der Zeit gehst können alle anderen das ja schon machen ;)
 
@Conos: Nun übetreib mal nicht! Ich baue meine PCs seit Mitte der 90er immer selbst zusammen und habe mit Sicherheit schon einige Dinge mehr durchgemacht als der Normaluser. Und was den HTPC angeht...was soll er denn 100mal mehr können müssen für die normale Familie? Internetzugang, Aufnahmen programmieren, Timeshift...kann jedes halbwegs vernünftige Mediacenter, ohne dass man sich "halt nur damit ein wenig beschäftigen" muss. Ich hatte schon einige HTPCs am Laufen und für mich war das als Single auch in Ordnung, aber als Familienvater mit einer Frau, welche sich damit nicht beschäftigen will und einem 8-jährigen, der sich damit zu viel beschäftigen will, ist mir das zu anstengend. Mal geht dies nicht, mal geht jenes nicht. Da sind mir geschlossene Systeme lieber. Und das hat nichts damit zu tun, dass man nicht mit der Zeit geht, sondern damit, dass man im Familienleben andere Dinge priorisiert als die eierlegende Wollmilchsau mit TV-Anschluss.
 
@ijones: ALTER ich bin 22!!! Frau und Kinder :D:D:D komm mal klar!
 
@b0a1337: Ich wollte nur zeigen, dass man das pauschal gar nicht so sehen kann. Als Junggeselle geht das vielleicht, aber wie willst du das machen, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, will ich doch im Wohnzimmer ruhig Nachrichten sehen oder ein Buch lesen, da will ich doch nicht welche im gleichen Raum haben, die dort vor der Mattscheibe zocken. Dafür haben wir einen eigenen Raum im Haus. Ein Büro habe ich auch, aber das wird tatsächlich nur fürs Home-Office genutzt.
 
@ijones: Es gibt soviele schöne HTPC auf den ersten Blick erkennst du da keinen PC und die sind auch extrem leise und je nach Konfig. sehr Stromsparend aber auch sehr einfach zu bedienen (Mit Fernbedienung, Per Sprachen oder mit Gesten) mit diversen Aufsätzen (XBMC, WMC usw.).
 
@ijones: Mit entsprechenden Gehäusen eig auch kein Problem mehr wenn einem das klassische Tower design im Wohnzimmer stört. Die sehen dann aus wie ein etwas dickerer DVD Player. Auch geräuschlos, man hört die nurnoch wenn man genau hinhört, alles möglich und sieht auch super aus.
 
@ijones: Und immer dieses No-Go ist ein scheiß No-Go..... Immer diese Denglisch scheiße ist sowas von an stören, schreibt doch eher "geht gar net" oder ähnliches, aber "No-Go" ist eine verdammte vergewaltigung an lesern bzw für die Leute die sowas sich anhören müssen, wenn es jemand sagt...
 
@Menschenhasser: Da man bei Steamn keine Spiele weiterverkaufen kann und verleihen nur evtl. kommt, sollten alle die bei der Xbox geschrien haben, mal lieber die Finger von lassen, alles andere wäre billiges Geheuchel.
 
@Knarzi81: Das stimmt das ist der einzige Große Knackpunkt aber du kannst ja auch Retail Spiele kaufen das sollte das Problem entkräften bzw. Spiele die nicht die Steam Plattform brauchen. Valve aber macht sehr viel für seine Kunden und baut regelmäßig vieles aus.
 
@Menschenhasser: Werden die nicht auch an den Steamaccount gebunden? Ich muss doch ein Retailgame nach Erwerb auch erst mal bei Steam registrieren.
 
@Knarzi81: Es gibt auch massig Games die keinen Steam account brauchen.
 
@Menschenhasser: Ach wirklich? Dann solltest du aber noch mal schauen um was es in deinem Ausgangspost ging: STEAM-Box :)
 
@Knarzi81: Ich rede jetzt nicht von Spielen der letzten 3 Jahren ausserdem gibt es viele Indie Games. Spiele bei Plattformen wie Steam würde ich von der Gesamtzahl der verfügbaren Games vielleicht bei 0,xx Promille schätzen. Wie gesagt eine Steam Box ist ein PC. Würde so eine PC-Konsole von Valve kommen würde ich mir diese auch holen wenn der Preiss stimmt.
 
@Menschenhasser: Auch die Xbox und die PS4 ist quasi ein PC. Man kann die Kompatibilität trotzdem künstlich beschneiden. Und Steam hat nun mal eine klare Geschäftsstrategie hinter ihrem Client, den sie sicher auch auf ihrer Box fortführen werden.
 
@Knarzi81: Ja aber mit proprietären OS bei Valve sollte ja Linux oder Windows laufen was ich nur befürworten kann.
 
@Menschenhasser: Dies würde gegen das Motiv und der Intention von Valve gehen. Würden sie eine Steam-Box erstellen, dann würden sie versuchen die "Freiheit" und "Individualität", des PC-Spiele-Marktes zu entfernen, da von diesem Zeitpunkt ein Standard herrschen müsste, welcher sich auf diese "Steam-Box" beschränkt. -----[quote]"Darum geht es bei dem ganzen Projekt, um Wahlfreiheit, um Individualität, um eine offene Plattform. Also vergesst den Begriff "Steam Box" und bezeichnet es als das, was es tatsächlich ist, nämlich schlicht und einfach ein Personal Computer, ein PC."[/quote]--(Link von Slurp)--- Man kann es demnach drehen und wenden wie man möchte. Ob der PC gleich eine "Steam-Box" sein könnte oder die "Steam-Box" ein PC ist. Die "Steam-Box" als ein kompaktes und statisches Produkt als solches, gibt es aber nicht.
 
@WilliamWVW: Nur wenn man es wie ich darauf auslegt ein PC nur als Konsole zu entwerfen die nenne ich 'Steam-box' und ich weiss auch das es ein PC ist nur habe ich bei Steam über 300 Spiele.
 
@Menschenhasser: Du vergisst dabei aber, dass du diesen Begriff ursprünglich von einem Journalisten übernommen hast und damit fälschlicherweise den Eindruck vermittelst, dass Valve ein Produkt mit dem Namen "Steam-Box" produziert und vermarktet. Im eigentlichen Sinne ist diese Hardware die du für diesen Zweck nutzt, aber gar nicht an Valve gebunden.
Ich habe mich auch eher auf [re:15] bezogen (was ich nicht vermerkt habe), in dem du solch eine von Valve produzierte Box erwerben würdest. Der Fortschritt des PC-Spiele-Marktes würde durch solch einer "Steam-Box" als statisches Produkt so wie du es definierst, auf jeden fall stark gebremst werden. Da es nicht möglich ist, wenn man solch ein Produkt ankündigen würde, dieses jährlich mit einer neuen Hardware-Spezifikation aus zu rüsten. Das würde nur die bestehenden Kunden einer bereits erworbenen "älteren" "Steam-Box" verärgern. Und beim PC-Spiele-Markt war zu mindest der Urgedanke die Spiele mit immer höheren Anforderungen auf den Markt zu bringen, um neue Möglichkeiten im Spielerlebnis zu ermöglichen.
 
@WilliamWVW: Egal ich mag den Namen und habe ihn übernommen und identifiziere mein System so also kann ich sagen ich habe die Steam-box als Produktbezeichnung meines Werkes. Ich muss ja nicht bei jedem Spiel SSAO usw. anwenden es reicht Spielbar und bis jetzt habe ich gut Luft nach oben. An den Konsolen werden oft auch Hardware Veränderungen übernommen das siehst du an den Revisionen.
 
@Menschenhasser: Yoah, ist ja auch richtig so. Ich hoffe nur, dass es nicht zu viele Irrtümer gibt, wodurch Valve irgendwann doch noch, wegen der entsprechenden Rezonanz, auf die Idee kommt solch eine "Steam-Box" zu entwickeln.
Ich mein es reicht doch schon, dass wir zwei bestehende Konsolen auf dem Markt haben, die bereits den Fortschritt der Spiel-Entwicklung auf einem gutem Maß ab bremsen. Die "Vollbremsung" würde ich ungern begrüßen wollen. By the way ... das ist auch der Grund, weshalb wir momentan auf dem PC so viel Luft bei der Performance der Spiele nach oben haben. Daran werden die Revisionen der bestehenden Hardware-Kombinationen bzw. Konsolen auch nichts ändern können.
 
@Knarzi81: so schauts aus
 
@Knarzi81: Klar kann bei Steam seine Spiele nicht ausleihen. Dafür gibt es oft Sonderangebote, bei diesen Aktionstagen kannst du ein Spiel oft für 30-40% günstiger als sonst bekommen und die 30-40% sind mir am Ende lieber als so eine lahme, beschnittene Konsole. Performancemäßig wird sich bei XBox und PS einiges bessern, weil sie auf die x86 aufbauen. Trotzdem bleiben es beschnittene Systeme.
 
@Menschenhasser: Und immer wieder: es gibt KEINE Steambox! http://www.hlportal.de/?site=articles&do=showarticle&article_id=158
 
@Slurp: Ich denke mal Valve hat das Projekt noch gar nicht auf Eis gelegt sie werden schon überlegen ob sie doch das Projekt weiterführen aber jeder PC der ausschließlich mit Steam läuft und vor allem am Fernseher zum Spielen ausgelegt ist kann man als 'Steambox' bezeichnen.
 
@Menschenhasser: aach alle zu vergessen, ouyai ist derzeit die einzige Konsole die man erst nehmen kann [/sarkasmus]
 
Wage ich mal zu bezweifeln. Android lässt sich problemlos zu einer "Konsole" umfunktionieren, sogar mit Emulatoren verschiedener Systeme. Ausserdem lassen sie sich mit Konsolencontroller steuern. Wie erfolgreich die Idee ist zeigt sich mit Ouya, nämlich aktuell noch gar nicht. Apple muss sich erst noch die Sporen verdienen bevor man sie als Konkurrenz bezeichnen darf.
 
@hundefutter: Zudem sind die meisten Mobile-Games was Steuerung, Tiefe und Grafik angeht ebenfalls auf einem sehr niedrigen Niveau. Damit wird imho einfach ein anderes Klientel angesprochen. Wenn dadurch mehr Menschen Spiele zocken ändert das nichts am ursprünglichen Kern-Markt.
 
Ich persönlich finde, dass das Schwachsinn ist. Natürlich spielt fast jeder mit einem Smartphone auch mobil (iPhone, Android und am besten finde ich ist Windows Phone mit der Xbox Live Anbindung). Doch mobile Geräte können den stationären Plattformen noch lange nicht das Wasser reichen. Ich denke Microsoft macht das da am besten:
Mit einem Windows Phone, Windows Tablet oder einem beliebigen anderen Geräte kann man die Xbox "fernsteuern" und so bequem vom Sofa aus Filme schauen, im Internet surfen, etc. auf der PS geht das so nicht. Dafür hat man bisher nur den Controller an sich.

Für meinen Teil werde ich noch sehr lange bei der Xbox bleiben und neben bei Xbox auf meinem Windows Phone benutzen, ich sehe da von der Richtung aus keine Konkurrenz.
 
@Xe77a: dies kann nicht nur das Windows Phone. Ebenfalls alle iOS Geräte können die Xbox fernsteuern. Diese können ebenfalls auch den Fernseher steuern. Weiterhin kann ich mit iOS Filme, Musik und Spiele ganz ohne Konsole und Kabel auf meinem Fernseher streamen.
 
@WinMaker: Ist korrekt dass es die xbox begleiter app auch für ios gibt aber...wie machst du es dass du musik/spiele/filme ohne "Konsole" auf einen tv streamst? Meinst du etwa air Play wozu ich wieder eine box brauch (die man dann halt nicht Konsole sondern tv box nennt)? Oder meinst du sowas komfortables was fast jeder tv und Smartphone (ausser ios) kann wie dlna was dann wirklich ohne zusatzhardware auskommt?
 
@0711: ich meine zum einen DLNA und AirPlay. Kann ich auch beides ohne Zusatzgerät, denn mein AV Receiver kann dies bereits von Haus aus. Die anderen Geräte können allerdings nur DLNA. Ich brauche jedenfalls keine Konsole für so etwas anschmeißen. Musik über Konsole hören ... Strom Vergeudung. Da bin ich übern Verstärker günstiger.
 
@Xe77a:
Wo genau liegt der Vorteil von WPhone und Xbox?! Ich versteh es wirklich nicht so ganz, wäre nett wenn mir das jemand erklären kann... :P
 
@b0a1337: du hast XBOX LIVE integriert, also bei Spielen bekommst du Gamerscore, du kannst mit deinen XBOX LIVE Freunden schreiben und die Spiele vergleichen, deinen Avatar ändern. Und hast natürlich Smart Glass zur Steuerung von XBOX
 
@Turkishflavor:
Toll...was interessieren mich denn die Scores usw?! Ich dachte ich kann da jetzt wenigstens irgendwie die spiele aufs Handy streamen :D aber so ist doch langweilig oder etwa nicht?! :D Ich will wirklich nicht flamen bzw das schlecht reden aber den wirklichen Mehrwert seh ich darin jetzt nicht.

SmartGlass ist ganz nett...hatte ich mal ne Zeit lang fürs iPad, aber sehr fehlerhaft...
 
@b0a1337: Der Mehrwert ist es auch nur für Leute die Wert auf Xbox Live Score legen. Wenn dich der quark wie Trophies oder Achievements nicht Interessieren hat es für dich niemals einen Mehrwert.
 
@picasso22:
Ok, das wollte ich doch nur hören :D. Alles klar...danke :P
 
@b0a1337: Wie willst du denn die Spiele aufs Handy streamen? Als Video? Genau den Stand der konsole steuer-bar in der gleichen Grafik aufs Handy zu streamen damit du da weiterzocken kannst übersteigt vermutlich die Leistungsfähigkeit.
 
@hezekiah:
Nö, wieso? Die Technik gibts doch bereits ;) brauchste nur ne schnelle Leitung :). Und die natürlich passende Software.
 
@b0a1337: Und die Verarbeitung von Downstream und Upstream auf IO-Level als auch die Software ist nicht von der Leistungsfähigkeit des Handys abhängig? :) Und welche Technik soll das sein? Gaikai wäre nochmal ein ganz anderer Schuh.
 
@hezekiah:
Klar, mittlerweile gehts aber ;) Habe schon übers iPad 3 Diablo 3 gespielt per Stream. Ging wunderbar. Ab und zu paar Hakler aber sonst gut. Also wird wird ;).
 
@b0a1337: ich dachte wir reden hier von Handys ;) Ich nehme mal an die Funktion wirds dann geben wenn die Menschen in den USA im Schnitt auch so leistungsfähige Geräte haben. Weiß zwar nicht genau wie es bei Handys aussieht aber bei PCs waren die Kisten der Europäischen Spieler im Schnitt leistungsfähiger - ist natürlich eine Geldfrage.
 
@b0a1337: es gibt vereinzelt spiele die man auf der xbox spielen kann und dann z.B. unterwegs aufm Handy weiterspielen kann...die spiele sind aber noch sehr rar... (kein Streaming) *neben den schon genannten Sachen mit xbox Messenger und co Verbindung.
 
@picasso22: "Wenn dich der quark wie Trophies oder Achievements nicht Interessieren hat es für dich niemals einen Mehrwert". Naja, von "niemals" zu sprechen, ist schon reichlich gewagt, da das Ganze mit großer Sicherheit von Microsoft noch in weitere Richtungen ausgebaut werden wird. Die stehen damit ja noch ziemlich am Anfang. Ich würde da den Mund jetzt noch nicht zu voll nehmen.
 
1. Interessant, wie sich das Begriff des "Hardcoregamers" gewandelt hat - das waren vor einiger Zeit noch die, die viel und vor allem oft professionell gespielt haben - heute sind es solche, die eine Konsole haben. 2. Es ist ja wohl eher so, dass es weniger "Hardcoregamer" gibt, weil wir allesamt immer weniger Freizeit haben. Weniger Gehalt, steigende Kosten, neue Produkte immer teurer, daher mehr und länger arbeiten und über uns kreisen die "Premium-Geier", die alles zu Premiumpreisen verkaufen wollen.
 
@Joebot: Zu 2.: Liegt es auch nicht daran, dass es keine Spiele mehr für "Hardcore"-Gamer gibt? Die 15-25 (Schüler und Studenten) haben auch heute noch viel Zeit, aber Counter-Strike, Quake & Co. fängt heute keiner mehr an. Was kam denn in den letzten Jahren für Hardcore-Gamer raus? Nichts...alles wischiwaschi.
 
@hhgs: Die Aussage das es in den letzten Jahren nichts für Hardcore-Gamer gab gewinnt auch nicht an Wahrheitsgehalt je öfter du es wiederholst. Nenn mir ein paar Beispiele für Hardcore-Games und ich nenn dir Beispiele der letzten Jahre. (Und ich hoffe inständig das Quake und CS jetzt nicht die Hardcore Beispeile waren).
 
@hezekiah: Hardcore-Games waren all jene Spiele, bei denen man sich durch viel Spielen (Training) von anderen absetzen konnte. Klar geht das mit Casual-Games wie Call of Duty 5-10 auch, aber nur bis zu einem gewissen Grad. Dann sind es Spiele die eine gewisse Herausforderung bieten, im Single- wie auch im Multiplayer. Heute sind die Spiele kinderleicht durchzuspielen, kaum Szenen bei denen man sich die Haare ausrupfen könnte. Nur ein Beispiel: Kann man in Far Cry 3 sterben? Oder vergleich mal Supreme Commander 1 mit Supreme Commander 2, das Spiel wurde so simple und leicht, dass es nur noch wenig Spaß machte, es verlor komplett an Komplexität. Fehlende Komplexität, zu einfach, zu kurz,...
 
@hhgs: Ja, man kann in Far Cry 3 ohne weiteres sterben. Sind Hardcore Spiele für dich Spiele die mehr Frust durch Schwierigkeit auslösen oder einen hohen "Skill-Ceiling" haben? Und CS ist für dich ein Beispiel für ein Spiel wo man sich durch viel Spielen von den anderen Spielern absetzen kann? Das geht in so ziemlich jedem Shooter wo es keine Zielautomatik und unterschiedliche Trefferzonen gibt. CS war nur sehr populär das es ProfiSpieler gab die einem dann gezeigt haben wie gut man eigentlich in einem Spiel werden kann. Es gibt auch Videos von Super Mario 3 oder Mario 64 Speed-Runs wo die Spieler Fähigkeiten an den Tag legen die ein normaler Spieler einfach nicht aufbringen kann. Schaut man sich die Speed-Run-Streams z.B. auf Twitch an sieht man Speedruns von Spielen aller Art und jedes dieser Spiele wird auf eine Art gespielt die dem "Casual-Gamer" fremd ist. In Strategiespiele wie Starcraft 2 ist es natürlich aufgrund der Art des Spiels (viele, viele kleine Dinge haben am Ende einen Einfluss auf den Gesamterfolg also gibt es viele Dinge die man verbessern kann) schwerer die Lücke zu den richtig guten Spielern zu schließen als bei Pong.
 
@hezekiah: Die Taktiken bei CS waren schon um einiges aufwändiger als nur einfach stundenlang zu "publiken" wie es bei CoD so üblich ist.Alleine die Punkte zu treffen für Wallbang waren schon recht schwierig und dass dann auch noch auf vielen verschiedenen Maps zu wissen.Oder wenn ein Gegner "stepped" zu wissen am Geräusch wo das auf der Karte ungefähr ist.Sowas gibts heute schlicht nicht mehr.Da gehts stump um 5 kills und danach irgendne Hubschrauber Einheit bestellen.Davon mal ab waren das eher Pro(fessional)-Gamer.HardcoreGamer setz ich eher mal mit dem Wow-Diablo Kellerkind gleich, der einfach bissi zu viel und zu lange spielt und für seine Kiste ne heiden Asceh investiert.So wie ich zum Bleistift.Grüße
 
@Tribi: Ich denke nur das es bei vielen Spielen diese Möglichkeiten gibt. CoD spiele ich nicht also kann ich dazu nichts sagen aber jedes Spiel hat ja Spielmechaniken die man mal mehr, mal weniger zu seinem Vorteil ausnutzen kann und hier das maximale Potential zu erreichen, wie auch immer das aussieht, zeichnet den Profi-Spieler aus. Für mich ist Hardcore-Spielen auch eher nicht das was Pro-Gamer machen. Mit Hardcore verbinde ich eigentlich garnichts spezielles. Das gibt es wohl erst als Gamer-Attribut seit es die "Casual Gamer" Wortschöpfung gibt.
 
@Joebot: Ich kenne den Begriff auch noch so: So gut wie jeden tag 2-4Std zocken! Ich war als Kiddi im übrigen mehr als ein Hardcorgamer nach meiner Definition... Jede Tag 5-10Std zocken :D
 
Na klar! Nichts liegt näher als das.. 2 komplett unterschiedliche Produkte stehen miteinander direkt in Konkurrenz! Genauso wie Bier und Brot, beides sind Lebensmittel, wie eben iOs-Geräte und die Konsolen technische Geräte, das wars dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten!
 
@eisbär: http://www.razerzone.com/gaming-systems/razer-edge-pro/ so verschieden sind die gar nicht, und wenn das was das Edge kann, auch ein iPad/Android-Tablet kann, dann ist das ernsthafte Konkurrenz.
 
@shriker: Für Arcade-Spiele vielleicht. Richtige Spiele spielt man mit Maus und Tastatur und teilweise mit Controller auf einer Konsole.
 
@hhgs: und solche HID geräte gibts für ipad und co nicht das man auch am TV koppeln kann? mhm.
 
@hhgs: Richtige Spiele? Kannst Du das konkretisieren? Richtige Spiele kann man (auch) mit Würfel am Küchentisch spielen. Was jetzt? Ein Spiel ist ein Spiel ist ein Spiel. Wenn Core-Gamer natürlich darin eine Arbeit sehen (allmählich habe ich den Eindruck, weil ja sonst keine Arbeit möglich ist) dann ist das ja in Ordnung. Ich spiele, weil ich hauptsächlich arbeite. Aber das ist nicht meine hauptsächliche Arbeit. ___ Okay, das ist jetzt für die Core-Gamer definitiv zu schwierig, man kann ja mit Maus, Tastatur und Controller keine Semantik fördern.
 
@Milber: Vergleichbar mit Schach und Mensch ärgere Dich nicht - beides Spiele, aber doch sehr unterschiedlich. Das eine ist taktisch aufwendig und man erlernt es über Jahre hinweg, das andere ist sehr simple und schon nach wenigen Minuten durchschaut. Schach wäre dann ein "richtiges" Spiel und Mensch ärgere Dich nicht ein "Casual" Spiel. Casual kann man auch mal auf der Toilette spielen (Smartphone, Tablet), einfach nebenher...
 
@hhgs: Mir ging es eher darum, dass Spielen so ernst genommen wird. Aber ich weiß, was Du meinst. Ich störe mich halt immer ein wenig an der Aussage "ich bin ein Core-Gamer, ich brauche besseres Material". Aber das mit der Toilette: es wird doch ständig gesagt, dass Core-Gamer endlich auf mobil zocken können. Wobei die Toilette nicht mobil ist sondern nur wo anders.
 
@shriker: Gewisse Parallelen sind vorhanden, keine Fragen, aber - zumindest bis jetzt - könnte das eine Gerät nicht das andere ersetzen, was die Funktionalität angeht. Xbox und PS4 sind viel leistungsfähiger und vielseitiger, während Tablets flexibler einsetzbar und vor allem portabel sind. Bei der Einführung er Tablets wurde von vielen ach so schlauen Analysten prophezeit, dass sie den PC verdrängen werden... Jetzt die Konsolen? ich denke nicht
 
@eisbär: aktuell sehe ich auch noch keine wirkliche Vergleichbarkeit. Aber denken wir mal 5-10 Jahre weiter, wenn gute I-Net Verbindungen weiter verbreitet sind. Dann können viele Games über Cloud-Server berechnet werden. Der Client läuft dann mit vergleichsweise schwacher Hardware auf einem Tablet oder sonstigen mobilen Gerät (google glass o.ä.). Und genau das könnte die Überlegung von Apple sein, ihre Plattform in dieser Richtung auszubauen. MS selbst spricht ja schon bei der ONE von streamen über die Cloud in Zukunft. Das bedeutet dann du zockst das Spiel zu Hause, drückst dann Pause und spielt in der Bahn auf deinem Tablet weiter.....schauen wir mal wie es wirlich kommt. Der Hintergrund des Artikels ist ja auch recht spekulativ. Wie immer bei diesen "Analysten" ;)
 
Wie man es schafft seine eigene bereitgelegte Argumentation kaum 2 sätze später komplett zu widerlegen -> "Denn der Markt für Hardcore-Gamer ist vermutlich auch längst nicht so stark, wie von den Konsolenherstellern gedacht" [...] "Microsoft versuchte dieser Entwicklung entgegenzusteuern, indem die Xbox zunehmend auch zu einer allgemeinen Wohnzimmer-Entertainment-Plattform für Filme, Serien und Musik ausgebaut wird. Das ist auch ein zentraler Punkt bei der Xbox One.". Ansonsten, die dollen spiele auf den tablets und co sind doch noch sehr weit von Konsolen oder gar pc Umsetzungen weg...ja der pc ist als spieleplattform ja auch schon jahrelang komplett tot.
 
@0711: Tot ist der PC noch lange nicht. Und das was ich unter Hardcore-Gamer verstehe, sitzt bestimmt nicht bei BF3 vor einer Xbox. Und so manches Handyspiel ist schon längst auf Consolen Niveau.
 
@shriker: z.B. welches? N.O.V.A.? Asphalt 7? Sowas schonmal aufm 40" tv gesehn? Von ähnlichem Niveau ist da keine spur.
 
@0711: Modern Combat 4, Ravensword: Shadowlands.... Ich meinte damit Mobile Consolen.
 
@shriker: und ich Konsolen. Mit mobile konsolen ist ein ähnliches Niveau durchaus vorhanden, genau deswegen bekommen die auch druck von "handygames" aber zu einer richtigen Konsole (um die es hier geht wie die xbox one oder ps4) fehlt eben noch einiges.
 
@0711: Die werde, glaube ich, bald von Tablets eingehohlt.
 
@shriker: allein weil die leistungsunterschiede selbst zur aktuellen konsolengeneration noch groß sind und bei den kommenden sehr viel größer werden bezweifel ich das ernsthaft.
 
@0711: Also beim Edge, oder bei den neuen AMD Tablets ist der Unterschied gar nicht mehr so groß. Das müsst irgendwo zwischen 50-70% der Leistung einer "next Gen" Konsole sein.
 
Solange es fast nur "Fast Food Spiele" für IOS und Co. gibt bleibe ich lieber bei Sony, MS und Nintendo.
 
@kubatsch007: Exakt. Ich will man jemanden sehen der sich zuhause hinsetzt und sagt "JA! Jetzt werde ich 3 Stunden InfinityBlade auf meinem XX Zoll HD Fernseher zocken". Kollege meinte letztens "Ich zocke zur Zeit viel Simpsons auf dem Handy" ich "Alter, du klickst für 10 minuten auf dem Bildschirm und legst des dann für 4 Stunden weg bis es sich wieder meldet". War so eine art Offenbarung, aber er klickt immer noch und hat zum Ausgleich LastOfUs und Grid2 geholt *lacht*
 
najaaaaaaaaaaaaa. momentan ist das ja absolut und überhaupt keine alternative für eine konsole.
 
Ich finde die Bedienung auf Touch Displays einfach nur furchtbar. Es gibt nur wenige Spiele, die wirklich gut sind und intuitiv per Touch bedienbar. Alles andere gehört zur Kategorie - einmal installieren und ganz schnell wieder herunterwerfen.
 
@redParadise: Auf Touch vernünftig zocken geht auch nicht... Sobald die Finger ein bisschen zu "trocken" sind huppelt man übers display weil der Widerstand einfach zu hoch ist... Ich persönlich zocke auch lieber vorm TV/Bildschirm... Wenn ich unterwegs bin kann ich nur selten zocken... Im Grunde nur wenn ich auf jemanden/etwas warte...
 
@redParadise: deswegen ja der Gamecontroler ... Logitech arbeitet ja wohl schon dran ... dann sieht die Sache ganz schnell anders aus.
 
bitte bringt xcom für android. ich würds kaufen :)
 
Sorry, aber das ist ein Äpple und Birnen Vergleich. Das Erlebnis ist daheim mit nem Controller und nem gescheiten Soundsystem auf ner Riesenglotze 10x krasser als auf so nem winzigen Touchscreen. Das ist als ob man Filme auf dem Handy mit nem Kinobesuch vergleicht - und so jemand verdient warscheinlich als Analyst ~100.000$ im Jahr -.-
 
@borizb: Du hast aber schon mitbekommen das man bereits die Inhalte vom iPhone/iPad auf den TV spiegeln und sogar erweitern (unterschiedliche Inhalte) kann? Das man mit mehreren zusammen auf einem TV Sspielen kann? Und das es ab iOS 7.0 auch "Kontrollerhüllen" gibt? Dann hast du deine Risenglotze, nen richtigen Controller, dein Soundystem... Nur das die Konsole quasi in den Kontrollern steckt und erstmal weniger Leistung hat (jetzt: fast PS3 Niveau)
 
@Rodriguez: bei iOS bräuchtest du immer noch apple TV für den AirView mist. Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass es wirklich mit einer PS3 X360 mit ziehen kann. auf dem kleinen display siehst wirklich toll aus usw und was die so alles können, aber es ist nicht zu ersetzen. vielleicht wenn die nächsten 4 ARM generationen draussen sind und die dinger 4GB RAM haben und man steckt sich die dinger in den hintern für vollHD. dazu gibts ne preisliche hürde. nen ipad für 300 oder iphone für 400-500 hol ich mir nicht alle 2 jahre (manche schon) aber problem ist, dass nach 2 jahren die "technik" so weit ist, dass die alten geräte nicht alles mit machen und die entwickler nur neues zeug raushauen. ich werde nicht nach 2-3 jahren noch mal alle meine geräte erneuern damit ich was zocken kann. Konsole....400€...5 Jahre Unterstützung. Kein Akku problem, alles auf scheiben, wenn mein handy klingelt muss ich nicht meinen TV ans ohr halten.
 
@Rodriguez: Du hast schon mitbekommen, dass die PS3 halt einfach mal 7 jahre älter ist als das aktuelle iphone? Vergleich doch mal im November ein aktuelles Smartphone mit der PS4, dann weißt du, was dein Argument wert ist. Full HD Gaming muss auf der Konsole laufen, nicht so ein Touchscreen Gefummel. Viel zu unlässig.
 
@borizb: Natürlich. Es geht aber ja nicht um den Vergleich "PS4"<->"Smartphone von 2012", den gewinnt die PS4 klar. Sondern um den Vergleich "PS4"<->"Smartphone/Tablet von 14/15/16/17/18". Den wird die PS4 sicherlich auch gewinnen wenn es um die Leistung geht. Dennoch wird die Leistung der Smartphone/Tablets so gut sein das viele potentielle Kunden sich keine Konsole kaufen weil sie schon ein Smartphone/Tablet haben das vielleicht nicht die gleiche, aber eine ausreichend gute Leistung bringt, so das sie sich keine Konsole kaufen. ___ Wenn du ein Spiel heutzutage auf einem iPhone/iPad über AppleTV laufen lässt, merkst du den Unterschied nur bei der Grafik und durch den Touchscreen. Mit dem kommenden Kontrollerzubehör fällt der Punkt weg, und die Leistung verbessert sich von Jahr zu Jahr.
 
Ja, da haben die nicht ganz Unrecht. Was denkt ihr wie es in 5 Jahren aussieht? Denkt ihr da kauft noch irgendjemand eine Konsole nur fürs spielen? Es kauft sich doch auch schon längst niemand mehr ein Handy nur zum Telefonieren! Also, Microsoft geht da eindeutig den richtigen Weg, Sony eher nicht, die PS4 ist doch nur ein Hardware Update der PS3.
 
@Turkishflavor: 0o die one etwa nicht, nachdem man jetzt die ganzen feautures rausgetrichen hat ^^
 
@Turkishflavor: Trotzdem kannst du mit einem Smartphone auch in 5 Jahren nicht die performance einer Spielekonsole erreichen.
 
@PranKe01: Guck mal wo man jetzt schon steht: http://youtu.be/JffvJhQxzQQ Was meinst du wie das in 5 Jahren aussieht?
 
@Rodriguez: Naja das sieht immer noch merklich schlechter aus als auf der PS3 und wenn man dazu noch bedenkt das die PS3 schon ein sehr altes Stück Hardware ist wird das auch noch länger dauern... Ipad und co sind gut und gerne 12 Jahre hinterher was die Grafik angeht!
 
@Magguz: 12 Jahre ist stark übertrieben. Es ist nicht so als wäre das Spiel 100%ig optimiert. Und die Verbesserung auf diesem Markt ist deutlich schneller.
 
@Rodriguez: Nix stark übertrieben... Die PS3 ist mittlerweile 7 Jahre alt... Der Grafik vom ipad fehlen jegliche Lichteffekte und Partikel und ruckelt trotzdem merklich! Die Grafik ist ein bisschen besser als HL1 und das kam '98 raus! Also ist die Grafik ca auf dem Stand von 2001! 2013-2001 sind 12 Jahre!
 
@Rodriguez: Ja super. Die IPad Version sieht immer noch schlechter aus als auf einer über sechs Jahre alten Hardwareplattform. Ganz großes Kino. Mit den neuen Konsolen, verschiebt sich das Ganze noch mehr. So sehen mobile Games in 5 Jahren bestenfalls etwas besser aus als auf der PS3, während z.B die PS4 dann immer noch auf deutlichem Abstand steht. EDIT: Argh, Magguz war etwas schneller als ich. :-D
 
@Darksim: Ich denke das PS3 wird spätestens in einem Jahr erreicht. Davon abgesehen ist das auch relativ egal. Die Konkurrenzsituation stammt ja nicht nur aus der reinen Leistung, sondern auch der Situation. Wer ein Smartphone/Tablet hat das zwischen PS3 und PS4 Niveau liegt, der wird sich den Kauf deutlich überlegen. Vielen Leuten reicht diese Grafik ja völlig aus. Ohne diese Konkurrenz könnte man also sicherlich mehr absetzen.
 
@Rodriguez: Sorry, aber auch auf der Playstation 3 ist deutlich bessere Grafik möglich, als es dieses Spiel zeigt!
 
@PranKe01: Und unter iOS ist das nicht möglich und es wird auch nicht mehr besser?
 
muahaha, die haben doch alle ein rad ab. so gern ich mein ipad, iphone und den ganzen kremepl mag, ist das absolut kein ersatz für eine konsole.
 
Die Performance eines iPhones mit der Performance einer Playstation 4 zu vergleichen ist ja mal das bescheuertste, was ich seit langem gehört habe! Da steht das iPhone wohl eher in Konkurrenz mit der Playstation 2 - nur, dass die Spieleauswahl so mies ist, wie die Aussage von Herrn Kolakowski!
 
@PranKe01: Und die Entwicklung hört heute auf? PS4 und XBox One kommen nach dem iPhone 5s und iPad 5. Und läuft dann 10 Jahre ohne sich zu verbessern, während die iOS Gerät jedes Jahr mehr Power bekommen.
 
@Rodriguez: Die Geräte werden aber nicht an die Konsolen heran kommen, vor allem da bei den Konsolen in der Zeit sehr viel noch optimiert wird und so viel mehr Leistung aus der Hardware noch heraus geholt wird. Guck dir doch mal die genauen Spezifikationen von den heutigen Smartphones an, welchen Speicher und co die Verwenden und welche Speicheranbindung,....,. die haben. Die können heutzutage niemals das darstellen, was die kommenden Konsolen im Herbst können.
 
@L_M_A_O: genau, guck dir ma die specs der letzten jahre und heute an, hat sich fast jährlich verdoppelt was die leistung angeht, sogar richtige 3d beschleuniger und x86 fähige prozzies werden inzwischen verbaut, x one und ps4 bleibt jahre lang unverändert und optimiert werden kann auch auf phones und tablets.
 
@L_M_A_O: Heutzutage nicht. Auch 5s und iPad 5 kommen vielleicht gerade auf das Niveau was die PS3 heute hat. Aber was ich ja sagen wollte ist, das die Entwicklung immer weiter geht, während bei den Konsolen nur softwareseitig optimiert wird (bei den Smartphones/Tablets Spielen ja auch). Und guck dir die Entwicklung der letzten Jahre an, wie rasant es im mobilen Markt zugeht. UND es ist ja auch nciht so als müssten sie die identische Leistung bringen bis sie zur Konkurrenz zählen. Die PS3 ist auch ein Konkurrent zur PS4, warum sollten es dann Geräte die fast auf PS3 Niveau sind nicht sein?
 
@Rodriguez: gegentese: playstation portable hat 2006 optisch schon das geliefert was smartphones 2013 mit dem 10fachen der leistung bringen

konsole und pc waren, sind und werden in sachen gaming immer das maß der dinge sein !
 
@Fallobst4s: Das bestreitet keiner. Es hat ja niemand behauptet das Smartphone/Tablets die Konsolen Leistungstechnisch überholen. Sondern das sich potentielle Kunden keine Konsole holen weil sie schon ein Tablet/Smartphone haben das ihnen eine ausreichende Leistung liefert. Also: Konkurrenz.
 
@Rodriguez: Ach so. Du willst dir jedes Jahr ein neues Smartphone kaufen? Ganz schön teurer Spaß. Und falls du mal weg bist, brauchen deine Kids natürlich auch jeweils das aktuellste iPhone.
 
@PranKe01: Hä? Wer sagt das denn? Es wird wohl in 5 Jahren kaum einer noch das Smartphone nutzen das er heute nutzt. Und jetzt überleg mal wie viel Power die Smartphones in 5 Jahren haben werden. Und warum sollte man immer das neuste brauchen?
 
@Rodriguez: Ja. In 5 Jahren wird mann aber auch nicht mehr die Xbox One, sondern die Xbox Two nutzen!
 
Absolut übertrieben. Smartphones sind in den seltensten Fällen eine echte Konkurrenz. Wer wirklich spielen will der kauft sich einen PC oder eben eine Konsole, alles andere sind absolute Ausnahmen. Ja, vielleicht auf dem Klo sind die Smartphones eine echte Konkurrenz zu den größeren Kisten, aber nur aus praktischen Gründen :D
 
Ich weiß auch nicht wie man hier auf nen Konkurrenten kommt, man sollte eher Ouya und die ganzen kleinen Dinger mit dem GameCenter vergleichen aber kein One oder PS4 Game. Das geht nach hinten los. Also etwas mehr hätte ich von Winfuture schon erwartet.
 
ähhm.... Nein, das ist kein Konkurrent für eine richtige Konsole
 
Wo soll Apple denn tatsächlich Konkurrent sein? OK, Tablets, Smartphones werden von jedem genutzt, aber wer ernsthaft spielen will, der kommt doch um nen PC oder um PS4 oder Xbox One kaum herum. Warum das so ist? weil es auf dem ipad zb. nur Spiele gibt, die ich nur mal für zwischendurch ertragen kann, als Wartezeitüberbrückungsmaßnahme. dann gibs tonnenweise remakes bei dem der konsolero nur müde gähnt, weil ers schon vor jahren gespielt hat (kotor zb.) aber bisher gibts keine Spiele die irgendwelche Marken Aushängeschilder sind, so wie sie Nintendo, Sony und Microsoft vorweisen kann um deren Daddelgeräte zu rechtfertigen. Klar, auf Softwareseite hat man den Kampfpreis unter 10 euro, aber trotzdem ist es doch ziemlich vermessen das gegen top aktuelle Entwicklungen wie Watch_dogs oder ähnliches zu stellen. das sind zwei komplett andere Felder. auch technisch ist das ipad zwar grandios was auf so nem Gerät grafisch möglich ist, aber die neuen konsolen und jeder pc wischt damit den Boden mehr als nur auf. Auch wenn es mittlerweile Controller gibt, oder es da Planungen gibt, eine integrierte Spielekonsole wird ein all in one tablet niemals ersetzen.
 
@Rikibu: Wenn sich die Playstation3 Spieler an das SONY Gaikai (100% DRM) always online Streaming der PS3 Games auf PS4 gewöhnt haben, kann auch Apple in seine TV Box ein onlive Stream Gameplay einbetten und dafür müssten die Apple TV Box keine Hammer Hardware haben und auf welchem Rechner die Spiele bei Apple laufen wäre dann auch egal. Seitdem Play Station Plus nun für Ps4 Pflicht ist, entdecken die ursprünglichen Konsolis ihre Liebe für Demand Spiele, aus dem "weshalb sollte ich für Xbox Live Geld bezahlen, wenn ich auf Playsi umsonst on-line zocken kann", gepaart mit dem "Ich bin Konsoli, will Spiele als Disk, damit ich die tauschen und leihen kann" & "Meine Spiele sollen auch in 20 Jahren noch funktionieren", wird auf einmal, Ja Playstation Plus wollte ich schon immer mal haben, da gibt es Demand Spiele umsonst. Plötzlich hat sich der PS Zocker von der Disk gelöst und holt sich Demand Game Abo und die Disk ist ganz plötzlich unwichtig geworden. Ein Modell was bei Apple sicher auch anbieten würde. Die Spiele Flatrate und vielleicht in Playstation5 Grafik, wer weiß ob nicht im Apple Rechenzentrum sogar das Spiel vom Windows Rechner per Videobuffer encode /decode onlive auf die Apple TV Box sendet
 
@Rikibu: Ist "ernsthaftes Spielen" nicht ein Widerspruch in sich? ;-)
 
"von Nick Kolakowski, der bereits für verschiedene große US-Medien den Technologie-Sektor beobachtete" ... und den trotzdem keiner kennt / "Außerdem steckt auch in der Set-Top-Box Apple TV ein iOS, so dass entsprechende Controller das Gerät ebenfalls schnell zu einer Spielekonsole umfunktionieren können." ... genau, alle High-End-Next-Gen-Spiele laufen dann da drauf - wie zum Beispiel die iOS-Version von NFS:Most Wanted ... ja, nee, is klar
 
Ich bin immer wieder überrascht wie engstirnig viele diese "it Experten" hier sind. Ihr denkt viel zu kurzfristig. Ich kann der Argumentation, dass Apple hier eine Konkurrenz darstellt sehr wohl etwas abgewinnen. Ms wollte mit der One die eierlegende wollmilchsau erschaffen. Und dabei ordentlich den Daumen drauf haben, wer was wann wie macht. Letzteres kam scheisse an, wer hätte nur damit gerechnet :] TV an sich gehört revolutioniert. Das bisherige System ist mehr als überholt. Hier hätte ms groß Punkten können. Sie hatten hier leider nicht den Arsch in der hose, oder nicht die innovationskraft. Ene reine fernsehfunktion mit einem epg einzubauen ist....langweilig. Die ps4 versucht sich weiter auf Gaming zu konzentrieren. Der weg, Indie Entwickler zu unterstützen begrüße sich sehr. Ich zocke seit fast 30 Jahren und kann viele der Hollywood Blockbuster nicht mehr sehen. Die selber scheisse in anderen Tüten. Null innovativ. Das freut man sich mal über ein limbo, ein the Journey, ein the cave. Alle samt nicht die Revolution, aber eine schöne Kreative Abwechslung. Seht man sich nun Apple an erkennt man ganz klar, dass sie auch im Gaming Bereich mehr wollen. Sie stellen aktuell eine API zur verfügung, externe gamecontrollern mit iOS kinderleicht lauffähig zu machen. Dabei hat man die Vorzüge des Game Controllers mit den Vorzügen des Touch Interfaces kombiniert. Ich habe den Game Controller mal in Aktion gesehen, und er macht absolut Sinn. Diese Controller werden sich verdammt gut verkaufen soviel steht außer frage. Der nächste logische Schritt von Apple wird sein auf dem Apple TV einen App Store aufchzumachen. Diese games lassen sich dann über den iOS Game Controller steuern. Natürlich macht es Mitte,frostig auch Sinn den Apple TV, oder wie er dann immer heißen mag, Hardware mäßig aufzurüsten. Das sollte aber das kleinste Problem sein. Aktuell kostet der Apple TV 119 EUR. Nicht wirklich viel Geld. Und bis zu 399 EUR einer ps4 ist hier noch eine Menge Luft für Updates. Für mich steht es außer frage, dass Apple hier mittelfristig mitmischen wird. Auf die steambox bin ich gespannt. Würde mich freuen wenn sie gut wird. Und die absolute Revolution im Gaming Bereich sehe ich ganz klar bei der Oculus rift. Ich habe das Teil mal ausprobiert und das Spielerlebnis ist unfassbar gut. So wollte ich seit 30 Jahren bereits zocken. :] p.s. Weil ich hier immer was von Smart Glass und tollen bedienkonzepten lese. Ich habe das Teil auch ausprobiert. Sowohl die aktuelle Sprachsteuerung mit Kinect, als auch Smart Glass. Beides ist im aktuellen Zustand unfassbarer Bullshit. Das ist so nicht die Zukunft der Bedienung. Das ist ein totaler Rückschritt. Bis man die Smart Glass app öffne hat, und sich diese mit der 360 verbunden hat, habe ich meine suche im Dashboard mit dem Controller schon 10 mal abgeschlossen. Gleiches mit der Spracheingabe. Xbox.....spiele....Element 3......Element 2.....was für ein Unfug. Wenn ich mir eine Demo runterladen will, soll die Xbox bestehen "Xbox, lade mir die aktuelle Demo von far cry 3 herunter". Dann hätte ich wahrlich einen vorteil den ich nutzen würde Mir doch egal, welches Element das auf meinem Bildschirm aktuell ist. De xbox muss mich verstehen. Nicht dumm das Dashboard mit sprachbefehlen versehen. Vollkommen falscher weg...und auch hier....viel zu langsam bis man am Ziel ist.
 
@balini: "Ihr denkt viel zu kurzfristig" ... wenn du irgendjemandem antworten willst, verwende den blauen Antwort-Pfeil!
 
als ob jetzt immer mehr konsolenbesitzer vollständig zu ios wechseln würden. das ist doch schwachsinn. ich glaub nicht, dass es in zukunft weniger ""hardcoregamer"" geben wird. stattdessen vergrößert sich der markt.
 
Mobile Geräte sind bei weitem noch keine Konkurrenz. Vielleicht in 10-20 Jahren mal.
 
Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los das hier fleisig einige Praktikanten von MS über die Kommentarfunktion versuchend das Ansehen Ihrer Konsole zu retten.....
 
solche spinner sagen auch schon seit 20 jahren das ende des pc vorraus !

mobilgeräte können in sachen qualität nie pc und konsole das wasser reichen !

quantitativ ja , aber zock mal need for speed oder das kommende wot auf smartphone ...würg ! ganz zu schweigen von der optik !!!

bevor jetzt dumme sprüche kommen: ich hab nen nexus 4 , also mehr als genug leistung für mobile games !
 
Ich dachte schon es gibt ne neue Pippin
 
Ich verstehe dieses rumgehype nicht... Nur weil zB Android scheinbar 2 QuadCores unterstützt - oder warens 2 DualCores die so tun als ob sie ein QuadCore wären? - und die GHz und Cores auf dem Papier da sind, heisst das ja nicht gleich das jetzt eine OUYA theoretisch besser sein kann als eine XBox ... Wie kommt man auf so lächerliche Gedankengänge? Android zB ist so grottig programmiert, da braucht man noch viel mehr Prozessoren um da ein "NichtCasual"-Spiel drauf spielen zu können. Selbst dann wäre es nur Theorie weil warscheinlich würde das Spiel in unregelmässigen Zeitabständen abrotzen - Android halt - wen es überhaupt starten würde 0_o
 
Apple Spieleambitionen sind doch echt sehr überschaubar und ich sehe da eigtl in den nächsten 2-3 Jahren keine Probleme für Sony oder MS. Die Controller Integration in iOS ist sinnvoll, aber halt auch nur ein kleiner Schritt. Wenn Apple anfängt, App-Developern zur iOS-exklusiven Produktionen zu bewegen bzw. Einfluss auf größere Studios nimmt, dann wäre das wohl ein Indikator. Bisher sieht Apple Spiele doch eher als nice to have.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles