Samsung Ativ Q: Hybride mit Windows 8 und Android

Der koreanische Hersteller Samsung hat gestern Abend in London einige neue Mobilgeräte vorgestellt. Das wahrscheinlich interessanteste ist das Ativ-Q-Tablet, ein Slider, der zwei Betriebssysteme unterstützt und eine Auflösung von 3200 x 1800 Pixel ... mehr... Samsung, Hybrid-Tablet, Samsung Ativ Q, Ativ Q Bildquelle: Samsung Samsung, Hybrid-Tablet, Samsung Ativ Q, Ativ Q Samsung, Hybrid-Tablet, Samsung Ativ Q, Ativ Q Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich mal ein gutes 2in1 gerät. Windows und Tastatur zum arbeiten und Android im tablet modus! Aber bestimmt viellll zu teuer ich schätze 1500 Euro oder so. Dafür kriegt man ein normalen kleinen laptop und ein gutes tablet zusammen
 
@kemalXxX: ich meine irgendwo gelesen zu haben 1599 euro... aber solange es keine offiziellen zahlen sind verlassen wir uns mal nicht drauf:)
 
@kemalXxX: Windows 8 Tablet + Bluestacks, darauf hätte ich ja lust.
 
@kemalXxX: Man gut dass ASUS sein Transformer Book Trio schon vor ein paar Wochen heraus gebracht hat. Ist also nicht so, dass das Konzept völlig "neu" wäre.
 
@kemalXxX: Windows 8 ist doch perfekt zum arbeiten und für den Tablet-Modus, könnte mir nur vorstellen das manche Leute noch gerne die Android Spiele spielen würden.
 
@kemalXxX: Also Tablet kann Windows ja schon selbst...das Android da drauf ist irgendwie unnötig...
 
@bluefisch200: Da denkst du aber nicht weit genug, denn mit Android habe ich Apps die ich mit Windows 8 nicht immer habe. Außerdem, wenn es zum Ativ Q ein Mobilfunkmodul zum Telefonieren geben würde, würde ich statt dem S-Pen den HM5100 über Bluetooth benutzen, wenn ich das Ativ Q im Rucksack oder der Tasche dabei hätte. Das Ativ Q in kleiner mit Mobilfunkmodul könnte so sogar ein Smartphone ersetzen.
 
Ach so, die 9 Stunden Akku sind bestimmt wenn man nur Android benutzt. Im Windows modus schätze ich mal 4 Stunden wie Surface Pro eben.
 
@kemalXxX: Falsch. In diesem Geräte ist eine Haswell-CPU die zum ersten 50% weniger Saft frisst, als der Vorgänger der im Surface verbaut wurde. Zweitens ist es ein 13,3 Zoll Gerät welches Platz für einen größeren Akku bietet. Somit wird sich die Akkulaufzeit unter Windows durchaus auf 8 - 9 Stunden aufsummieren.
 
@Knarzi81: falsch .. ich würde erst mal auf unabhängige testbereicht warten. bisher war es zwar so das intel immer besserre akkuzlaufzeiten angekündigt hatten die letztendlich in der realtität nicht das hielten was intel versprochen hat.. genauso ist es bei den werbeversprechen der automobil industrie hinsichtlich des verbrauchs... vom haswell erwarte ich verbesserungen aber nicht revolutionen
 
@Knarzi81: les mal die news da steht es hängt vom OS ab und das ist auch klar. Wenn Windows 8 Stunden hätte dann wären es im Android modus 18 Stunden. Es sind aber "bis zu 9 Stunden Laufzeit" also muss das für android sein. Windows dann ca 4-5h
 
@kemalXxX: Android läuft emuliert, wenn du im Android Modus zum Beispiel von rechts reinwischst, geht die Charms Bar auf. Ohne dass Android von Windows emuliert wird, ist der grad der Integration auch nicht möglich. Durch den Emulations-/ Virtualisierungsoverhead ist die Akku Laufzeit im Android Modus wohl eher geringer. Dein mangelndes vertrauen in die Energieeffizienz von Windows ist bedauerlich ;D
EDIT: Lies den Artikel selber mal genauer, da steht für die CPU kann man mit 9h Laufzeit rechnen, die angabe mit dem abhängig vom OS ist eine Annahme des Autors
 
@Suchiman: Wo habt ihr das mit der Emulation gelesen?
Im Netz habe ich folgende Aussage gefunden:
Neben Windows 8 bietet das Ativ Q über ein Dual-Boot-System auch Android, so dass der User nach Belieben zwischen beiden Systemen umschalten kann.

Das klingt für mich nicht nach Emulation, sondern nach Nativ-Installationen a la Bootcamp...
 
@Slowhand: http://www.golem.de/news/hands-on-samsung-ativ-q-hybrid-tablet-mit-emuliertem-android-1306-99941.html siehe Abschnitt "Windows 8 und Android 4.2.2"
 
@Slowhand: wie willst du denn bitte ohne emulation beide betriebssysteme parallel oben halten? samsung hat auf der präsentation gezeigt das sie on the fly auf android wechseln und zurück .. es gibt bereichte wo bei android durch wischen in android die charms bar auftauchte ..
 
@Balu2004: Ich würde hier eher von Virtualisierung a la VMware sprechen als von Emulation.
 
@Suchiman: 'Danke!
Da kann man mal wieder sehen, was so ein kleines Wörtchen (in diesem Fall "boot") auslösen kann.
In sehr vielen Web-Artikeln wird nämlich von dual boot gesprochen.
Ich habe nun auch eine Präsentatiosfolie von Samsung gefunden:
http://cdn.androidcommunity.com/wp-content/uploads/2013/06/Screen-Shot-2013-06-20-at-11.48.18-AM.png
Dort ist in der Tat nur noch von Dual OS Capabiltiy die Rede!
Mal schauen, wenn dann die ersten wirklich praktischen Erfahrungsberichte kommen, wie es sich nun verhält.
 
@Slowhand: wenn dann eher thinapp oder warum denkst du kann man apps direkt öffnen? .. wenn du schon virtualisierung vergleichts dann eher xenclient
 
@kemalXxX: Wie dir schon jemand mitgeteilt hat, scheint Android lediglich emuliert zu werden, also gilt die Angabe für Windows. 8 - 9 Stunden schaffen auch heute schon gute Notebooks unter Windows.
 
@Knarzi81: Die Vorteile des neuen Prozessors werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von dem ultrahochauflösenden Display "aufgefressen"...
 
@Slowhand: korrekt .. warten wirs mal ab :)
 
@kemalXxX: So wie ich das aus diversen Artikeln herausgelesen/verstanden habe läuft Android unter Windows, also das Hostsystem ist Windows, Android mit einem System ähnlich wie das Bluestacks als Programm gestartet. Damit der schnelle Wechsel möglich, Akkulaufzeit hängt dann eher von Windows ab. Ich finde die Lösung sehr gut.
 
@kemalXxX: "Ach so, die 9 Stunden Akku sind bestimmt wenn man nur Android benutzt. Im Windows modus schätze ich mal 4 Stunden wie Surface Pro eben." So einen Unsinn... Schau dir mal andere Convertible an, da liegt die Akku-Laufzeit mit Windows auch teils bis zu 10h.
 
Was will ich auf einem Rechner mit Win8 das von Haus aus beide Welten bedienen kann und jeden Monat fein säuberlich automatisch aktualisiert wird bitte noch Android, dass dann sowieso nicht von Samsung aktuell gehalten wird? Das einzige Argument wäre hier Stromsparen, falls das Android über einen dedizierten ARM-Prozessor läuft.
 
@Knarzi81: Android ist besser als die Kacheln. Aber ich würde auch ein normalen laptop holen zum arbeiten und ein Galaxy tab oder Nexus 10 als tablet
 
@kemalXxX: was dann sogar günstiger wäre sofern sich die 1500-1600 euro bewahrheiten
 
@kemalXxX: Also von der Bedienung her ist es anders, aber mit Sicherheit nicht besser. Wenn ich sehe, was mein Kumpel sich da mit seinem Acer Android-Tab einen abbricht. Da ist mir Windows 8/RT lieber.
 
@HeadCrash: "Da ist mir Windows 8/RT lieber." .. was aber subjektiv ist .. jeder empfindet das "anders"
 
@Balu2004: Klar, daher hab ich ja auch nicht gesagt, dass Windows besser ist, sondern dass es mir lieber ist ;-) Diese besser/schlechter Diskussionen bringen eh wenig, da zum einen viele subjektive Dinge mitspielen und zum anderen kein System perfekt ist. Es gibt immer Dinge, die bei System A eleganter gelöst sind als bei System B, und A und B lassen sich da beliebig austauschen.
 
Zu dem vermuteten Preis wird es sich je eh niemand kaufen. Außerdem ist Samsung seit gestern für mich gestorben! Hab das Ativ 500T mit Tastatur gekauft und es ist zu 100% purer Müll. JEDES Noname Tablet für 100 € ist 10mal hochwertiger und besser. Nun weiß ich nicht, wo ich eine Alternative her bekomme. Das Acer Iconia ist leider ebenfalls Müll, das Lenovo taugt auch nichts (beide haben gravierende Serienfehler und sind billig verarbeitet) und das Asus kostet unverschämt viel :-( Die Hersteller meckern und geben Win8 die Schuld daran, dass sie nichts verkaufen....Schuld haben sie selbst, weil sie die Leute verarschen und puren Schrott verkaufen, mit Serienfehlern, die SOFORT bei einem internen Test aufgefallen wäre , d.h. entweder wird gar nicht getestet oder es bewusst in Kauf genommen! Weiß jemand, ob zeitnah von einem Hersteller neue Tablets mit Tastaturdock auf den Markt kommen?
 
@sushilange2: Surface 2 :D ?
 
@Suchiman: Surface 1 wäre auch ausreichend, Problem ist, dass eine richtige Tastatur dabei sein soll ;-) Ich hab selbst das Surface RT und Pro, aber das Touch oder Type Cover macht aus dem Gerät kein Netbook/Laptop. Das ist nur auf dem Tisch zu gebrauchen, auf der Couch, im Bett, im Zug, etc. ist ein richtiger Tastatur-Dock besser :-)
 
@sushilange2: "JEDES Noname Tablet für 100 € ist 10mal hochwertiger und besser. Nun weiß ich nicht, wo ich eine Alternative her bekomme." - dann kauf dir halt eines dieser ominösen "Noname Tablets"... tzzz. Was sind das denn für "Serienfehler", die scheinbar nur dir auffallen? Fehler 50? ;D
 
@dodnet: Wenn du richtig liest, liest du, dass ich Tablet + Tastatur haben möchte. Das gibt es nicht für 100 Eur von Noname Anbietern. Ich habe dabei das Tablet ansich verglichen. Hast du das Ativ 500T schon mal in der Hand gehabt? Es ist so dermaßen billig verarbeitet, dass du permanent Angst hast es kaputt zu machen! Überall bewegt sich etwas, es knarzt ständig, obwohl man es ganz ruhig hält! Die Rückseite ist aus billigstem Plastik, total dünn und wabbelig. D.h. selbst beim normalen Halten drückt man ständig mit den Händen die Rückseite mehrere Millimeter tief rein, weil da ein Hohlraum ist. Das Tastaturdock ist ebenfalls aus billigstem Plastik. Der Steckmechanismus funktioniert nicht und hat einen Wackelkontakt, d.h. selbst wenn man nichts macht, verliert das Tablet im Sekundentakt die Verbindung zur Tastatur und stellt sie dann wieder her. Wenn du nach dem Problem mal im Internet suchst, findest du schnell raus, dass dies ein Konstruktionsfehler ist und jeder Besitzer von dem Mist betroffen ist. Den S-PEN bekommt man nur purer Gewalt und Kratzern aus der Halterung raus. Die Rückseite ist extrem rutschig, sodass das Tablet schwer in der Hand haltbar ist. Das Tablet löst sich ständig von alleine aus dem Tastaturdock, so lässt es sich z.B. im zugeklappten Modus nicht transportieren, weil dir das Tablet sonst wegrutscht. Zum Lenovo: Massive Akkuprobleme (saugt sich leer), Qualitätsprobleme (Verarbeitung), Probleme mit dem Aufladen (dauert ewig lange, funktioniert nicht korrekt, wenn Dock angeschlossen). Zum Acer: Serienfehler: Touchpad funktioniert nicht. Billige Verarbeitung. Ich würde doch nicht meckern, wenn es nichts zu meckern gäbe! Ich hab mir die Geräte intensiv angeschaut, da ich ja ein Gerät solch einer Kategorie haben möchte und bin halt derbe angepisst, da das alles purer Schrott ist, der unverschämt teuer ist. Es gibt hochwertige Tablets für 479-500 EUR (iPad, Surface und diverse Android-Tablets). Wieso zum Henker kann es dann nicht ein Tablet mit dieser Qualität plus 100-200 EUR extra für eine Tastatur geben? Also schau dir bitte die Geräte selbst an, oder informiere dich im Netz. Es sind nicht Fehler, die nur mir auffallen, sondern jedem (siehe Foren, Amazon-Bewertungen, Testberichte, etc.)!
 
Gestern war ich begeistert, heute nicht mehr so. Android ist nur emuliert, und die hohe Auflösung bringt spätestens bei der Skalierung bei Windows 8.1 nichts mehr. Bei der hohen Auflösung möchte ich auf 13,3" nicht in Office arbeiten... Da sagt mir das Vaio Duo 13 mehr zu.
 
@Krucki: Genau der Punkt mit der Skalierung wird doch in 8.1 angegangen, wenn ich das richtig im Kopf hab.
 
@HeadCrash: Ja richtig, aber wenn dann der Desktop auf sagen wir 150% hochskaliert wird, dann bringt mir die hohe Auflösung doch nichts mehr. Bei 100% Ansicht ist die Auflösung zu fein und bei 150% leidet die vermeintliche hohe Schärfe...oder verstehe ich da was falsch.
 
@Krucki: Naja, aber wie will man das denn lösen? Also außer feinere Skaliermöglichkeiten zu bieten oder nur Schrift zu skalieren oder ähnliches. Es heißt ja immer, dass Windows da sooo schlecht und die anderen Systeme sooo gut seien, aber ich frage mich, was sie anders machen sollten als skalieren?
 
@HeadCrash: Bei den Retinas des Macbooks gibt's mehrere "Zoomstufen". Du kannst quasi die Auflösung nativ verwenden oder eben die DPIs in mehreren Stufen anpassen. Habs nur im Laden getestet, aber scheint sehr gut zu funktionieren. EDIT: Siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=jhzaLO0-IWM . Mal schauen wie sich Windows 8.1 schlägt, aber bis jetzt funktioniert die Skalierung halt noch nicht überall. Gerade bei der HiDPI/Retina-Unterstützung der Anwendungen sind die Mac-Entwickler schon weiter.
 
@Big_Berny: Danke für die Info. Das Video schau ich mir gleich mal an. Aber prinzipiell geht es ja in dieselbe Richtung. Daher bin ich sehr gespannt auf das, was mit 8.1 kommt.
 
@HeadCrash: Ich sehe das auch eher als ein allgemeines Problem und nicht nur auf Windows beschränkt. Bei anderen Systemen wie Android fällt es nicht so auf, weil die ganze Menüstruktur anders ist. Teilweise sind in einzelnen Apps aber genau so Fummelpartien notwendig wie bei Office auf einem Tablet. Das Problem werden die Progamme machen. Windows selber mag sklaiberar sein wie man es möchte, das bringt nichts wenn die einzelnen Programme da nicht mitspielen. Also mir hätte fullhd vollkommen gereicht. Die höhere Auflösung ist bei Tablets das, was bei Kameras die MP sind. Hauptasche immer mehr fürs Marketing.
 
@Krucki: Naja, der "Pixel-Wahn" ist nun mal da :) Das hat Apple mit dem Retina gut hinbekommen. Ich gehöre ja auch zu denen, die behaupten, dass man in 90% aller Anwendungen überhaupt keinen Unterschied zwischen einem Retina- und einem FullHD-Screen sieht. Natürlich gibt es immer Ausnahmen wie Bildbearbeitung etc., allerdings glaube ich auch da, dass für 90% aller Benutzer, die mal hobbymäßig das Urlaubsfoto bearbeiten, Retina "Perlen vor die Säue" ist.
 
@HeadCrash: Dieser Artikel erklärts übrigens besser als als vorherige Video: http://cnet.co/LkwIao Ich finde Retina übrigens äusserst hilfreich und nicht in der Bildbearbeitung wie oft gesagt wird, sondern bei Texten. Text - sei es auf Webseiten oder in Word - ist einfach viel schärfer mit Retina. Will man nicht mehr missen. Ich freue mich jedenfalls, wenn auch mein Notebook eine Schärfe bietet, wie ich sie auf dem Smartphone bereits seit Jahren habe.
 
@Big_Berny: Und noch mal danke :-) Hast Du mal ein FullHD-Display gleicher Größe neben eines mit Retina gehalten? Siehst Du da tatsächlich noch einen Unterschied? Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, da die Pixeldichte bei FullHD schon so hoch ist, dass man keinerlei Ecken oder Unschärfen mehr sieht. Also ich auf meinem aktuellen Display (15,6" mit 1920x1080) zumindest nicht. Edit: ich hab den Text jetzt mal überflogen und muss feststellen, dass Apple das ja total simpel macht. Statt das Display mit seiner nativen Auflösung anzusprechen, was in unglaublich kleinem Text enden würde, schraubt man einfach die Auflösung runter, so dass auf eine logische Bildschirmauflösung von 1980x1200 einfach physikalisch mehr Pixel kommen. Das wäre bei Windows ja überhaupt kein Problem, entspricht aber nicht dem, was Windows standardmäßig macht (obwohl ich mich gerade frage, warum nicht). Windows spricht das Display mit seiner nativen Auflösung an und skaliert den Bildschirminhalt rein rechnerisch so hoch, dass er mehr physikalische Pixel benötigt. Damit liegt die "Güte" der Darstellung wohl nicht mehr im Treiber, sondern in Windows selbst.
 
@HeadCrash: Naja, es ist soweit ich weiss nicht einfach so dass z.B. 1280x800 auf 1920x1200 dargestellt wird. Sondern Schift etc wird tatsächlich in voller Schärfe gerendert.
 
Mir gefällt das Teil und ich werde mir es auf jeden Fall mal anschauen.
Vor allem finde ich den Mausstick gut, da ich bislang als Lenovo-Nutzer bestens damit zurecht komme.
 
Hehe, erste Rückmeldungen zum Gerät: Windows 8 ist auf dem Ding mit dem Finger unbenutzbar. Na wenigstens ist zumindest ein Betriebssystem vorhanden, mit dem sich das Gerät auch benutzen lässt. Microsoft wirkt immer mehr wie ein Haufen Dilettanten. Seit Windows 7 haben sie nichts mehr zustande bekommen, das die Kundschaft überzeugt.
 
Mir stellt sich die Frage, wozu ich 2 OS auf einem Gerät brauche? Sicher laufen auf meinem stationären Rechner auch immer das aktuelle und das Vorgängersystem...aber nur solange, bis die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind. Dann fliegt im Regelfall das Vorgänger-OS runter. Ich bin der Meinung, dass man sich auf einem Gerät für ein OS entscheiden sollte. Was bringt mir Android, wenn ich eh nur mit Windows arbeite?
 
@tommy1977: Sehe ich auch so, denke das es eher für Leute ist welche Spielen, aber wer kauft sich dann so ein Gerät?
 
Zwei Systeme (von denen beide eigentlich auch auf Touch optimiert wurden) verringern die Komplexität von IT-Technik bestimmt total. Das ist die Zukunft! :-)
 
@Givarus: eines der beiden systeme wurde für touch entwickelt und eines wurde auf touch optimiert .. :)
 
Designtechtnisch ein interessantes Gerät, unter anderem auch durch Windows+Android
Aber was zur Hölle soll dieser Pixel-Wahn, 13,3" mit 3200 x 1800 Pixel? Braucht man da nicht schon langsam ne Lupe um die Schrift lesen zu können? Warum wird so eine Auflösung nicht mal auf 24" Monitore gebracht, damit die Grafikkarten richtig was zu tun bekommen?
 
Wer will den Android auf einem Convertible haben, wo vor allem auch noch Windows 8 drauf ist?
 
Android läuft als Emulation unter Windows ... Bahnbrechend :D
Ausserdem sind USB, SD-Slot usw so dämlich angebracht, das man sie nicht nutzen kann, wenn das Gerät im Tablet-Modus ist ...
 
@gaga999: Das fehlende Touchpad nicht zu vergessen^^
 
Widerwärtige Keynote mit Geräte-Auskotzen gestern.
 
Wieso ein unproduktives System wie Android als Option mit Windows paaren? Völlig wiedersinnig. Wieso sollte man sich mit Android einschränken, wenn man mit Windows 8 die volle Bandbreite bekommt? Android kann ja nichtmal gescheites Multitasking. Sorry - aber der Ansatz ist Blödsinn in meinen Augen. Aber Samsung ist ja wahrlich kein Garant mehr für Innovation - sieht man ja bei den Galaxy-Massengeräten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles